USB Stick „sicher entfernen“ – muss das noch sein?

USB Stick „sicher entfernen“ – muss das noch sein?die inzwischen bekannte Noten, welche die USB Anschluss und Entfernung begleiten werden sich womöglich in den nächsten Hundert Jahren noch bestehen, doch das sichere Herausnehmen des Sticks wird allmählich zur Geschichte. Obwohl man früher behauptete, dieser Vorgang würde die Inhalte auf dem Träger von jeglichen Fehlern bewahren, ist man sich heute diesem Versprechen nicht so sicher, da mittlerweile die meisten Nutzern den Stick nach der durchgeführten Operation ohne weiteres aus dem Slot herausziehen. Die besagte Funktion wird nun von Microsoft abgestellt. Doch was hat es mit dem sicheren Entfernen eigentlich auf sich? Sichert es die Dateien tatsächlich besser ab? Mehr dazu im Folgendem.

Schnelles Entfernen und Bessere Leistung

Was die Nutzung von USB betrifft, so unterscheidet man primär zwischen zwei Optionen des Entfernens: „Schnelles Entfernen“ und „Bessere Leistung“. Inzwischen, und zwar, um genauer zu sein, nach dem Oktober 2018 Update von Windows 10, nahm die erstere Lösung den führenden Platz ein, wobei die Nutzer nach wie vor sich für die zu ihnen passende Variante entscheiden können. Dabei entsteht die Frage, inwiefern sich die beiden Funktionen unterscheiden, wobei in erster Linie unterstrichen werden muss, dass man den Stick während der Datenübertragung weder bei der einen, noch bei der anderen Methode entfernen sollte.

  • Schnelles Entfernen: bei diesem Ansatz handelt es sich um die Option, bei der das USB-Gerät jederzeit aus dem Computer bzw. dem Slot herausgezogen werden kann. Dabei kann man den Vorgang des sicheren Auswerfens ignorieren und den Stick entfernen. Das wird dadurch gewährleistet, dass die übertragenden Daten nicht zwischengespeichert werden, was jedoch zu einer langsameren Schreibgeschwindigkeit führen könnte. Dennoch besteht keine Gefahr, dass die übergetragene Dateien dabei verloren gehen, wenn man das USB-Gerät nach dem erfolgreichen Transfervorgang entfernt. Diese Option ist inzwischen als Standard eingestellt wurden.
  • Bessere Leistung: im Gegensatz zum „Schnellen Entfernen“ werden die Daten bzw. deren Informationen zwischengespeichert. Dabei wird es wichtig, dass man den USB-Stick vor dem Herausziehen sicher entfernt, sodass die Inhalten nicht verloren gehen. Denn ansonsten werden die besagten Dateieninfos bzw. die Speicherung dieser unterbrochen.

Da das „Schnelles Entfernen“ nicht allen Nutzern als sinnvoll erscheint und sie lieber mit der „Besseren Leistung“ arbeiten wollen – das betrifft vor allem die Inhaber von externen Festplatten -, besteht immer noch die Möglichkeit, die Standardeinstellung beim Umgang mit USB-Geräten zu ändern. Wie das geht, wird im Weiteren dargestellt.

„Bessere Leistung“ bzw. sicheres Entfernen aktivieren

Will man den USB-Stick nur noch sicher entfernen, kann man diese Option problemlos einstellen und dabei zwischen einzelnen USB-Laufwerken wählen, wobei man die entsprechenden Laufwerksbuchstaben im Voraus wissen oder herausfinden sollte. Die Umstellung auf sichere Entfernung geht also folgendermaßen vor:

  • mit der rechten Maustaste auf Start klicken
  • in dem erschienen Fenster die Option „Datenträgerverwaltung“ auswählen
  • in dem neuen Fenster nach der entsprechenden USB-Bezeichnung suchen, finden und anschließend mit der rechten Maustaste anklicken
  • die Option „Eigenschaften“ öffnen
  • in dem Tab „Richtlinien“ kann man sich nun zwischen den beiden beschriebenen Ansätzen – Schnelles Entfernen und Bessere Leistung – entscheiden
  • hat man die Wahl getroffen, muss man nun den PC neustarten, damit die Änderungen in Kraft treten können

Sicheres Entfernen unter Windows 11

Auch unter Windows 11 gibt es diese Funktion, aber teilweise muss man sie erst wieder aktivieren um sie nutzen zu können. Microsoft schreibt dazu selbst:

  • Suchen Sie nach dem Symbol Hardware sicher entfernen auf der Taskleiste. Wenn es nicht angezeigt wird, wählen Sie Ausgeblendete Symbole einblenden aus. Drücken und halten Sie das Symbol (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf), und wählen Sie die zu entfernende Hardware aus.
  • Wenn Sie das Symbol Hardware sicher entfernen nicht finden können, halten Sie die Taskleiste gedrückt (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf), und wählen Sie Taskleisteneinstellungen aus.
  • Wählen SieTaskleistenüberlauf aus, um ihn zu erweitern. Scrollen Sie zu Windows Explorer (wenn Sie mit dem Mauszeiger darüber fahren, steht in der QuickInfo Hardware sicher entfernen und Datenträger auswerfen) und aktivieren Sie die Option.
  • Wenn dies nicht funktioniert, stellen Sie sicher, dass das Gerät alle Aktivitäten wie das Kopieren oder Synchronisieren von Dateien beendet hat. Wählen Sie Start  > Einstellungen > Bluetooth und Geräte > Geräte aus.
  • Wählen Sie neben dem Gerät Weitere und dann Gerät entfernen aus.
  • Wenden Sie sich schließlich an den Hardwarehersteller, und fragen Sie nach neuen Treibern oder anderen Updates.

Für alle Apple Nutzer

Diejenigen, die auf Apple Produkte angewiesen sind, haben leider keine Möglichkeit die Option des sicheren Entfernens zu umgehen. Die Dateien werden nach dem Prinzip von „Bessere Leistung“ zwischengespeichert und dürfen bei diesem Vorgang nicht beschädigt werden. Sollte man also dennoch den Stick aus dem Slot entfernen, kann es tatsächlich zu Problemen führen, und zwar mit dem Gerät selbst als auch mit den Dateien.

Video: Muss man USB Geräte noch sicher entfernen?

Weitere Links rund um Windows und PC

Weitere Artikel rund um Windows 11

-------------------------------------------------
Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Telegram: Appdated Twitter Channel
--------------------------------------------------

Schreibe einen Kommentar