Preissturz: Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag – wo bekommt man S21 FE, S21+ und S21 ultra am günstigsten?

Preissturz: Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag – wo bekommt man S21, S21+ und S21 ultra am günstigsten?? – Die Galaxy S21 Serie ist seit dem 29. Januar 2021 auf dem deutschen Markt zu haben und wie immer gibt es die Modelle bei fast allen Händler auch ohne Tarif und Vertrag als freie Geräte zu kaufen. Die Preise fallen dabei teilweise sehr unterschiedlich aus, oft haben bestimmte Händler Sonderaktionen, die es dann bei anderen Shops nicht gibt. Der Preisvergleich für die Galaxy S21 Serie ist damit nicht unbedingt einfach, wir versuchen hier immer die aktuellen Preise und Entwicklungen aufzuzeigen.

Die Preise für die Galaxy S21 Serie (unverbindliche Preisempfehlung) lagen zum Start der Modelle bei 849 Euro für das normale Galaxy S21, bei 1049 Euro für die Galaxy S21+ Modelle und bei 1249 Euro für die Galaxy S21 ultra Smartphones. Wer mehr internen Speicher möchte, zahlt nochmal mehr. Insgesamt steigen die Preise dann auf 1429 Euro, wenn man das Galaxy S21 ultra mit 512GB internem Speicher und 16GB RAM haben möchte.

Man kann aber davon ausgehen, dass diese Preise in den kommenden Wochen und Monaten sinken werden. Samsung Modelle werden recht schnell mit deutlichen Rabatten ausgeliefert, wer etwas Geduld hat, kann daher wahrscheinlich sparen.

TIPP: Die Galaxy S21 Serie unterstützt standardmäßig 5G. Es kann sich also lohnen, direkt auf einen 5G Handytarif zu setzen und viel Datenvolumen (bis hin zu unbegrenztem Datenvolumen) ist ebenfalls zu empfehlen. Man kann die Smartphones aber natürlich auch mit kleineren 10 GB Allnet Flat (bzw. 20 GB Flat) oder Prepaid Allnet Flat betreiben.

Schnelleinstieg Galaxy S21 ohne Vertrag:

Den kompletten Preisvergleich über noch mehr Händler gibt es direkt bei Idealo*

Wem die aktuellen Preise für das Galaxy S21 noch zu hoch sind, kann auch beim Vorgänger-Modelle schauen. Das Samsung Galaxy S20 ohne Vertrag gibt es teilweise mit deutlichen Rabatten. Ebenfalls günstiger sind die Modelle der Samsung A-Serie, die preislich bei um die 300 Euro anfangen: Galaxy A42 ohne Vertrag | Galaxy A53 ohne Vertrag

Die aktuellen Preise für das Samsung Galaxy S21, S21+ und das Galaxy S21 ultra

16.01.2021 – Die neuen Galaxy S21 FE Modelle sind mittlerweile im Handel und derzeit in der billigsten Version ab 749 Euro zu bekommen. Das normale Galaxy S21 liegt bei knapp 700 Euro, wird aber wohl mittlerfristig nicht mehr angeboten werden. Die Galaxy S21+ kostet nach wie vor knapp über 800 Euro und das Galaxy S21 ultra liegt weiter leicht über 1000 Euro Anschaffungskosten.

09.01.2022 – Ins neue Jahr starten die Galaxy S21 weiter mit hohen Preisen. Das normale Galaxy S21 ist bei Amazon ab 699 Euro zu bekommen, bei Saturn und Mediamarkt bleiben die Preise bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 805 Euro und die Galaxy S21 ultra Smartphones sind ab 1010 Euro zu bekommen.

12.12.2021 – Die Preise bei Amazon für die Galaxy S21 Smartphones ohne Vertrag betragen in dieser Woche 711 Euro aufwärts und Mediamarkt und Saturn bleiben weiter bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist bei Amazon ab 739 Euro zu haben (als Aktion) und damit sind die Geräte hier billiger als die normalen S21 bei anderen Anbietern. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1975 Euro.

05.12.2021 – Auch im Dezember liegen die Galaxy S21 bei Saturn und Mediamarkt weiter bei 819 Euro. Amazon liegt mittlerweile auch wieder bei 700 Euro. Das Galaxy S21+ ist ab 844 Euro zu bekommen und für die Premium-Variante Galaxy S21 ultra zahlt man in dieser Woche 1107 Euro.

14.11.2021 – In dieser Woche sind die Preisunterschiede weiter sehr deutlich. Saturn und Mediamarkt verlangen für die normalen Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag 819 Euro während die Preise bei Amazon weiter bei unter 700 Euro liegen. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 815 Euro und ist bei Amazon damit billiger als die normalen Modelle bei einigen anderen Anbietern. Das Galaxy S21 ultra ist aktuell zum Preis von 1022 Euro zu haben und damit leicht billiger geworden.

07.11.2021 – Amazon bietet die Galaxy S22 ohne Tarif wieder für 692 Euro und damit für weniger als 700 Euro an. Saturn und Mediamarkt liegen im Preisvergleich weiter bei eher teuren 819 Euro. Die Galaxy S21+ Smartphones kosten in dieser Woche 823 Euro (Amazon Preis) und das Galaxy S21 ultra ist zu einem Preis ab 1069 Euro zu bekommen.

31.10.2021 – Amazon hält die Preise auch in dieser Woche recht niedrig und bieten die normalen Galaxy S21 Modelle ab 703 Euro an. Saturn und Mediamarkt liegen im Preisvergleich weiter bei eher teuren 819 Euro. Für das Galaxy S21+ zahlt man derzeit ohne Tarif und Vertrag ab 807 Euro und die Galaxy S21 Ultra Versionen kosten derzeit als freie Modelle 1112 Euro.

24.10.2021 – Bei Amazon findet man die Galaxy S21 Modelle weiter für um die 700 Euro, Saturn und Mediamarkt haben den Preis für die normalen Modelle bei 819 Euro konstant gehalten. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche etwa 875 Euro und die Galaxy S21 ultra Versionen sind ab 1199 Euro zu bekommen.

17.10.2021 – In dieser Woche liegen die Preise für die Galaxy S21 Modelle wieder bei über 700 Euro. Amazon listet die Modelle ab 739 Euro, Saturn und Mediamarkt sind mit 819 Euro fast 100 Euro teurer.

10.10.2021 – Bei Amazon findet man die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Vertrag seit längerer Zeit wieder unter 700 Euro. Der Händler listet die Smartphones ab 694 Euro. Saturn und Mediamarkt sind weiter bei 799 Euro. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche etwa 870 Euro und die S21 Ultra Versionen sind ab 1050 Euro zu bekommen. Das Galaxy S21+ liegt preislich bei knapp 900 Euro und für die Galaxy S21 Ultra Spitzenmodelle zahlt man derzeit etwa 1.130 Euro.

03.10.2021 – Saturn und Mediamarkt liste die normalen Galaxy S21 weiter ab 819 Euro, bei Amazon bekommt man die Smartphones ohne Vertrag aktuell ab 715 Euro. Das Galaxy S21+ liegt preislich derzeit weiter bei knapp unter 900 Euro und die Premium-Version Galaxy S21 ultra kosten aktuell etwa 1.130 Euro.

12.09.2021 – Bei Amazon liegt der günstigste Preis für das Samsung Galaxy S21 ohne vertrag derzeit bei 725 Euro. Saturn und Mediamarkt sind sogar etwas teurer geworden und bieten die Smartphones ab 819 Euro an. Das Galaxy S21+ gibt es aktuell ab 899 Euro und die Topmodelle Samsung Galaxy S21 ultra sind ab 1160 Euro zu bekommen.

29.08.2021 – Bei Amazon findet man die Galaxy S21 aktuell ab 750 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 779 Euro für die Smartphones ohne Vertrag. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 897 Euro und ist damit etwas teurer geworden, die Galaxy S21 Ultra Modelle sind zum Preis von um die 990 Euro zu bekommen und damit wieder für weniger als 1.000 Euro im Handel.

22.08.2021 – In dieser Woche sind sich die Händler recht einige: das Galaxy S21 gibt es fast überall zu Preisen zwischen 760 und 780 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ ist ab 860 Euro zu bekommen und damit etwas billiger, die Ultra-Modelle der Galaxy S21 Serie sind dagegen teurer geworden, der Preis liegt bei 1149 Euro.

15.08.2021 – Bei Amazon sind die Preise für das Galaxy S21mittlerweile auf nur noch 740 Euro gesunken. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 820 Euro für die Smartphones ohne Vertrag. Das Samsung Galaxy S21+ ist derzeit ab 880 Euro zu bekommen und für die Galaxy S21 ultra Premium-Varianten zahlt man Preise ab 1030 Euro.

08.08.2021 – Die Galaxy S21 Modelle sind bei Amazon aktuell ab 780 Euro zu bekommen und damit etwas teurer als in der Vorwoche. Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise einheitlich weiter bei 819 Euro. Für das Galaxy S21+ zahlt man derzeit etwa 1.000 Euro und die Galaxy S1 ultra Modelle kosten in dieser Woche 1081 Euro (Amazon Preis).

01.08.2021 – Das Galaxy S21 ohne Vertrag startet in den August fast unverändert. Bei Amazon findet man die Smartphones zum Preis von 742 Euro. Mediamarkt und Saturn liegen preislich bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ kostet derzeit 852 Euro und die Galaxy S21 Ultra Topmodelle sind derzeit ab etwa 1030 Euro zu bekommen.

25.07.2021 – Das Samsung Galaxy S21 ohne Tarif und Flat ist in dieser Woche nochmal teurer geworden. Bei Amazon steigen die Preise auf 747 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Modelle sogar mit 829 Euro. Das Galaxy S21+ kostet aktuell 849 Euro(Amazon Preis) und für die Galaxy S21 ultra Premium-Modelle zahlt man derzeit 1049 Euro (ebenfalls Amazon Preis).

18.07.2021 – In dieser Woche ist der Preis für ein normalen Galaxy S21 ohne Vertrag wieder etwas gestiegen. Amazon führt die Modelle ab 720 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen 779 Euro auf. Das Samsung Galaxy S21+ wird preislich ab 846 Euro gelistet, das Topmodell Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1024 Euro (Amazon Preis).

11.07.2021 – Amazon hält auch in dieser Woche den Preis für das Galaxy S21 bei günstigen 690 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen weiter knapp 830 Euro für die Smartphones auf. Das Galaxy S21+ kostet ebenfalls weiterhin um die 840 Euro und die Galaxy S21 ultra Topmodelle sind wieder für unter 1.000 Euro zu bekommen. Der Amazon Preis liegt in dieser Woche bei 998 Euro.

04.07.2021 – Der Juli startet mit wenig Veränderung bei den Preisen für die Galaxy S21 ohne Vertrag. Amazon liegt weiter bei Preise von um die 680 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen weiter knapp 830 Euro für die Smartphones auf. Das Galaxy S21+ ist etwas teurer geworden und für um die 840 Euro zu bekommen, die Samsung Galaxy S22 ultra Topmodelle kosten 1050 Euro und sind damit wieder über die Marke von 1.000 Euro gerutscht.

27.06.2021 – Saturn und Mediamarkt listen die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Handyvertrag weiter für 829 Euro, der Amazon Preis liegt mittlerweile sogar bei nur noch 680 Euro (allerdings nur wenige Modelle vorhanden). Das Galaxy S21+ liegt preislich bei 785 Euro und die Galaxy S21 ultra Modelle sind mittlerweile wieder für unter 1.000 Euro zu bekommen. Der Amazon Preis beträgt derzeit 989 Euro.

20.06.2021 – Saturn und Mediamarkt listen die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Handyvertrag aktuell für 829 Euro, bei Amazon sinkt der Preis sogar auch 767 Euro. Der Preis für das Galaxy S21+ liegt derzeit bei 830 Euro (Amazon) und für das Topmodell Amazon S21 ultra muss man derzeit 1199 Euro und damit deutlich mehr als in der Vorwoche.

13.06.2021 – Auch in dieser Woche bleiben die Preise für die normale Galaxy S21 Modelle bei um die 830 Euro über alle Anbieter. Das Galaxy S21+ wird ohne Vertrag derzeit zum Preis von 980 Euro angeboten und die Galaxy S20 ultra Premium-Modelle liegen preislich in dieser Woche bei 1020 Euro (und damit auf dem Niveau der Vorwoche).

06.06.2021 – Im Juni steigen die Preise für das Galaxy S21 bei Saturn und Mediamarkt auf 830 Euro. Amazon listet die Modelle dagegen weiter für um die 680 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ kostet derzeit 840 Euro und die Preise für das Topmodell Galaxy S21 Ultra liegen in dieser Woche bei 1020 Euro.

30.05.2021 – Das Galaxy S21 ohne Tarif und Flatrate bekommt man bei Amazon aktuell ab 678 Euro und damit etwas teurer als bisher. Auch Saturn und Amazon haben die Preise angezogen und liegen wieder bei 799 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 789 Euro (Amazon Preis) und die Galaxy S21 Ultra Premium-Modelle sind ab 1049 Euro zu finden.

23.05.2021 – Bei Amazon ist der Preis für das Galaxy S21 ohne Vertrag mittlerweile auf 665 Euro gesunken, bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise bei 759 Euro und damit knapp 100 Euro höher. Das Galaxy S21+ ist derzeit ab etwa 900 Euro zu bekommen und die Galaxy S21 Ultra Version kostet aktuell 1085 Euro (Amazon Preis).

16.05.2021 – Amazon ist in dieser Woche etwas teurer geworden und verkauft die normalen Galaxy S21 ohne Tarif ab 698 Euro. Erfreulicherweise bleibt der Preis damit weiter unter 700 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegt das S22 dagegen weiter bei vergleichweise teuren 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist aktuell ab 849 Euro zu bekommen und für die Ultra-Variante zahlt man derzeit etwa 1070 Euro (Amazon Preis).

09.05.2021 – Mediamarkt und Saturn verkaufen die Galaxy S21 ohne Handyvertrag weiter ab 819 Euro, Amazon bleibt dagegen günstig und listet die Modelle ab 675 Euro. Das Galaxy S21 ultra kostet bei Amazon (ebenfalls ohne Vertrag und Handytarif) ab 870 Euro und die Premium-Variante Galaxy S21 ultra wird aktuell ab 1050 Euro verkauft – nach wie vor liegen die Modelle als über 1.000 Euro beim Kaufpreis.

02.05.2021 – Amazon hält die Preise für das Galaxy S21 ohne Vertrag weiter unter 700 Euro und bietet die Modelle derzeit ab 698 Euro an. Mediamarkt und Saturn bleiben weiter bei 819 Euro und sind damit deutlich teurer. Das Galaxy S21+ kostet aktionsweise bei Amazon nur noch 785 Euro und für das Topmodell Samsung Galaxy S21 ultra zahlt man derzeit liegt weiterhin bei 1074 Euro.

24.04.2021 – In dieser Woche bleibt Amazon bei weniger als 700 Euro für das Galaxy S21 und ruft weiterhin einen Preis von 699 Euro für die Smartphones ohne Vertrag auf. Saturn und Mediamarkt sind sogar etwas teurer geworden und bietet die Modelle zum Preis von 819 Euro an. Das Galaxy S21+ kostet bei Saturn und Mediamarkt sogar nur 808 Euro und ist damit billiger als die Standard-Version. Amazon unterbietet mit 791 Euro aber auch diesen Preis. Das Samsung Galaxy S21 ultra kostet 1074 Euro.

18.04.2021 – Den besten Preis für das normale Galaxy S21 ohne Vertrag gibt es aktuell bei Amazon ab 694 Euro. Mediamarkt und Saturn bietet die Geräte fast 100 Euro teurer an und liegen im Preisvergleich bei 789.99 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ ist bei Amazon ab 1029 Euro zu bekommen und damit deutlich teurer als in der Vorwoche. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit bei Amazon im Deal nur 1012 Euro und ist damit billiger als die Plus-Variante.

11.04.2021 – In dieser Woche liegen die Preise für das normale Galaxy S21 wieder leicht über 700 Euro. Bei Amazon findet man die Geräte ab 709 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist ab 799 Euro zu bekommen und die Preise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra liegen bei 117 Euro (Amazon Preis).

04.04.2021 – Das Galaxy S21 5G ist bereits unter die Marke von 700 Euro gefallen und bei Amazon ab 688 Euro zu bekommen. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 817 Euro für die Modelle. Das Galaxy S21+ wird bei Amazon ab 801 Euro gelistet, die Premium-Version Galaxy S21 ultra wird derzeit ab 968 Euro angeboten – leider also nicht mehr mit dem Aktionspreis aus der Vorwoche.

28.03.2021 – Amazon hat das Galaxy S21 5G derzeit ab 769.99 Euro im Angebot, bei Saturn und Mediamarkt zahlt man mit 883 Euro mehr als 100 Euro mehr für die Smartphones. Das Galaxy S21+ kostet aktuell ab 821 Euro und die Premium-Variante Galaxy S21 ultra wird bei Amazon ab 863 Euro gelistet (zum Deal*). So schnell sind die Ultra-Modelle bisher noch nicht im Preis gefallen.

21.03.2021 – Das Samsung Galaxy S21 ist bei Amazon ab 765 Euro zu bekommen und damit leicht teurer als in der Vorwoche. Mediamarkt und Saturn bieten die Smartphones weiter ab 829 Euro an. Das Galaxy S21+ liegt mit 892 Euro leicht unter der Marke von 900 Euro und die Premium-Modelle Galaxy S21 ultra kosten 1029 Euro ohne Tarif und Handyvertrag.

14.03.2021 – Bei Amazon sind die normalen Galaxy S21 weiter im Preis gefallen und derzeit ab etwa 755 Euro zu bekommen, Saturn und Mediamarkt liegen dagegen bei den Preise der Vorwoche ohne größere Änderungen. Die Galaxy S21+ sind leicht teuer geworden und werden mit 817 Euro gelistet (Amazon Preis). Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1019 Euro.

07.03.2021 – In dieser Woche ist das normale Galaxy S21 ab 787 Euro bei Amazon zu bekommen. Saturn und Mediamarkt listen die Geräte ab 824 Euro. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1009 Euro und das Galaxy S21+ wird für 799 Euro angeboten (Amazon Preis) – allerdings nur in kleinen Stückzahlen.

28.02.2021 – Das ging schnell: mittlerweile liegt auch das Galaxy S21+ bereits bei unter 1.000 Euro und ist bei Saturn und Mediamarkt ab 999 Euro zu bekommen. Das normale Galaxy S21 ist nochmal etwas billiger geworden und liegt bei Amazon bei 765 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Smartphones ab 829 Euro. Das Galaxy S21 ultra ist bei fast allen Händlern ab 1299 Euro in der kleinsten Version zu bekommen.

21.02.2021 – Bei Amazon sind die normalen Galaxy S21 erstmals mit Rabatten zu bekommen und liegen aktuell bei 795 Euro (allerdings nur noch wenige Stück). Saturn und Mediamarkt sind weiter bei 848 Euro. Das Galaxy S21+ liegt weiter bei 1048 Euro und das Premium-Smartphone Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1248 Euro und liegt damit weiter beim Einstandspreis.

14.02.2021 – Die Vorgängermodelle Galaxy S20 ohne Vertrag sind derzeit im Angebot und teilweise für unter 500 Euro zu bekommen. Für das Galaxy S21 zahlt man in der billigsten Version dagegen weiter etwa 848 Euro und das Galaxy S21+ ist ab etwa 1048 Euro zu haben. Die Startpreise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra liegen aktuell bei 1298 Euro.

07.02.2021 – Das normale Galaxy S21 ist aktuell bei Amazon ab 848 Euro zu bekommen. Den gleichen Preis findet man auch bei Amazon und Mediamarkt. Das Galaxy S21+ liegt bei 1049 Euro bei den meisten Händlern und damit bei der unverbindlichen Preisempfehlung. Die Preise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra starten in dieser Woche ab 1248.50 Euro.

03.02.2021 – Der freie Verkauf der Galaxy S21 Serie von Samsung hat begonnen, die Preise liegen aber noch recht nah an den unverbindlichen Preisempfehlungen. Für das normale Galaxy S21 zahlt man aktuell bei Amazon beispielsweise knapp 850 Euro. Das Galaxy S21 ultra als Premium-Modell ist derzeit ab knapp 1.300 Euro zu bekommen.

Veränderungen der Galaxy S21 im Vergleich zum Vorjahr

In diesem Jahr gibt es weder ein Ladegerät noch Ohrhörer dazu. Man muss das Ladegerät (falls man keins hat) extra kaufen, die originalen Geräte kosten dabei nochmal 35 Euro. Bei den beiden normalen Geräte wurde dazu die Auflösung der Display reduziert. Statt QuadHD+ Technik wie im Vorjahr setzen Galaxy S21 und S21+ nur noch auf FHD+ mit 2400 mal 1080 Bildpunkten. Auch eine Speichererweiterung ist nicht mehr vorgesehen. Man kann nur den internen Speicher nutzen, microSD wird nicht mehr unterstützt. Bei der Rückseite haben sich die Gerüchte nur teilweise bewahrheitet. Galaxy S21 ultra und auch das Galaxy S21+ setzen weiter auf Glas als Werkstoff, nur das normale Galaxy S21 hat eine Kunststoffrückseite (Glastik), die aber so bearbeitet wurde, dass sie sich wie Glas anfühlt.

Die technischen Daten der Galaxy S21 Smartphones

 Samsung Galaxy S21Samsung Galaxy S21+Samsung Galaxy S21 Ultra
Display6,2 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,7 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,8 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1500 Nits
AuflösungFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 421 ppiFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 394 ppiWQHD+ (3200 x 1440 Pixel), 515 ppi
ProzessorSamsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Speicher8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
12 GB + 128 GB

12 GB + 256 GB

16 GB + 512 GB
HauptkameraTriple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Triple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Quad-Kamera:

108 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.33“, f/1.8

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

10 Megapixel (Tele1), 1/3.24“, f/2.4

10 Megapixel (Tele2), 1/3.24“, f/2.9


Hybrid Optical Zoom, 100-fach Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Frontkamera10 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.210 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.240 Megapixel (Weitwinkel), 1/2.8“ f/2.2
Akku4000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
4800 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
5000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden (15 Watt), Wireless Power Share
SoftwareAndroid 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
SicherheitGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-Fingerabdrucksensor
VerbindungenBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.2, NFC
InternetWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, Wifi 6E, HE160, LTE, 5G
SonstigesIP68, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIM, Stift-Bedienung
Maße und Gewicht151,7 x 71,2 x 7,9 mm,

ca. 169 g
161,5 x 75,6 x 7,8 mm,

ca. 200 g
165,1 x 75,6 x 8,9 mm,

ca. 227 g
FarbenPhantom Gray, Phantom White, Phantom Pink, Phantom VioletPhantom Black, Phantom Silver, Phantom VioletPhantom Silver, Phantom Black
UVP128 GB: 849 Euro

256 GB: 899 Euro
128 GB: 1049 Euro

256 GB: 1099 Euro
128 GB: 1249 Euro

256 GB: 1299 Euro

512 GB: 1429 Euro

Weitere Links rund um die Samsung Galaxy S21 Serie

iPhone 13 mit Vertrag – die besten Deals ab knapp 40 Euro monatlich

iPhone 13 mit Vertrag – die besten Deals ab knapp 40 Euro monatlich – Die iPhone 13 Serie ist offiziell vorgestellt wuoden und die Preise ohne Vertrag liegen in diesem Jahr bei 799 Euro für das iPhone 13 mini in der kleinsten Version bis hin zu 1249 Euro für das iPhone 13 pro max. Apple ist damit im Vergleich zum Vorjahr nicht teurer geworden, aber die iPhone Smartphones sind dennoch nach wie vor keine günstigen Handys. Dafür bekommt man aber auch vor allem bei den iPhone 13 pro Modellen wieder richtig viel Technik. Das Unternehmen schreibt dazu:

Beide Modelle sind innen und außen überarbeitet worden. Sie haben ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion mit einer adaptiven Bildwiederholrate bis 120 Hz für ein noch schnelleres Touch Erlebnis mit besseren Reaktionszeiten. Mit den neuen Ultraweitwinkel‑, Weitwinkel‑ und Teleobjektiven, die für atemberaubende Fotos und Videos sorgen, bekommt das Pro-Kamera-System seine bisher größte Verbesserung. Möglich macht dies die unübertroffene Leistung des A15 Bionic, der den Chips von anderen führenden Anbietern überlegen ist. Diese Technologien eröffnen beeindruckende neue Möglichkeiten beim Fotografieren, die bisher auf dem iPhone nicht möglich waren, wie Makrofotos mit der neuen Ultraweitwinkelkamera und bis zu 2,2-mal bessere Leistung bei wenig Licht mit der neuen Weitwinkelkamera. Neue rechenbasierte Fotografie-Features wie „Fotografische Stile“ personalisieren den Look von Bildern in der Kamera App. Außerdem kommen beide Modelle jetzt mit Nachtmodus für alle Kameras. Mit Kinomodus für beeindruckende Tiefenschärfe-Übergänge, Makrovideo, Zeitraffer und Zeitlupe sowie einer noch besseren Leistung bei wenig Licht macht die Videoaufnahme einen riesigen Sprung nach vorn. Auf beiden Modellen sind außerdem durchgängige Pro-Workflows in Dolby Vision und erstmals, ProRes möglich – das gibt es nur auf dem iPhone. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max haben zudem 5G mit mehr Bändern für eine noch bessere Abdeckung, eine deutlich längere Batterielaufzeit, mit der besten, je beim einem iPhone erreichten Batterielaufzeit mit dem iPhone 13 Pro Max, eine neue Speicherkapazität von 1 TB und die Ceramic Shield Vorderseite, die deutlich härter als jedes Smartphone-Glas ist.

Aktuell arbeiten alle größeren Mobilfunk-Anbieter daran, mit dem iPhone 13 auch passende Angebote mit Vertrag zusammenzustellen. Dann bekommt man die Geräte mit Allnet Flat und Tarif und der hohe Kaufpreis kann über 24 Monate abbezahlt werden. Es gibt bereits die ersten Deals mit den Modellen und die Preise starten ab 40 Euro monatlich je nach Modell und Tarif zahlt man aber teilweise auch deutlich mehr. Vor allem wenn man die iPhone 13 mit unlimitiertem Datenvolumen nutzen will, steigen die Preise richtig an.

TIPP: Die iPhone 13 Serie nutzt komplett 5G und wir empfehlen daher auch 5G Tarife zu Geräten und auch unbegrenztes Datenvolumen kann nicht schaden, denn ihre wirklich Power spielen die iPhones in erster Linie dann aus, wenn sie eine gute Internet-Verbindung haben. Zumindest Flat mit 10 GB oder 20 GB Flatrates sollten es sein – mit Prepaid Allnet Flat gibt es die Geräte bisher ohnehin nicht.

Die ersten iPhone 13 Deals mit Vertrag

16.01.2022Apple iPhone 13 5G (128 GB) für 85 € Zuzahlung + 100 € Startguthaben via App + Vodafone Smart XL (40 GB mit 500 Mbit/s) für 44,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             1.079,76 € (kein € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              89,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.169,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       48,74 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet: 859,99 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Bonus) => 8,74 € monatlich
  • ZUM DEAL*

13.01.2021 – Apple iPhone 13 (128 GB) für 99 € Zuzahlung  + 100 € Wechselbonus + o2 Free L Boost  (120 GB mit 225 Mbit/s) für 44,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1119,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           1218,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       50,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 889,99 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Wechselbonus) => 9,53 € monatlich
  • Effektivpreis (ohne Wechselbonus) => 13,70 € monatlich
  • ZUM DEAL*

20.12.2021Apple iPhone 13 Pro (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 62,99 € monatlich (statt 79,99 €)

  • Tarifkosten über 24 Monate:             1.511,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.517,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       63,24 € monatlich
  • Effektivpreis ( eingerechnet  1.149 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Wechselbonus) => 11,20 € monatlich

18.12.2021 – Apple iPhone 13 (128 GB) für 99 € Zuzahlung + 100 € Startguthaben + Vodafone Smart XL (40 GB mit 500 Mbit/s) für 44,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1079,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              103,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1183,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        49,32 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 889 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für die Zugabe) => 8,11 € monatlich

11.12.2021Apple iPhone 13 Pro (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 62,99 € monatlich (statt 79,99 €)

  • Tarifkosten über 24 Monate:             1.511,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.517,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       63,24 € monatlich
  • Effektivpreis ( eingerechnet  1.149 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Wechselbonus) => 11,20 € monatlich

24.11.2021 – Apple iPhone 13 Mini (128 GB) für 1 € Zuzahlung + 50 € Startguthaben in der otelo App + Otelo Allnet Flat Classic (15 GB mit 21,6 Mbit/s) für 29,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            679,75 € (inkl. 9,99 € Anschlusspreis und 50 € Guthaben)
  • Hardwarekosten (einmalig):              1 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            680,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        28,36 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 779 € idealo-Preis für’s Smartphone) => -4,09 € monatlich

20.11.2021 – Apple iPhone 13 Mini (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Otelo Allnet Flat Max (50 GB mit 21,6 Mbit/s) für 39,99 € monatlich Tarifkosten über 24 Monate:            969,75 € (inkl. 9,99 € Anschlusspreis)

  • Hardwarekosten (einmalig):              1 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            970,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        40,45 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 779 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 7,99 € monatlich

13.11.2021Apple iPhone 13 (256 GB) für 4,95 € Zuzahlung + 100 € Wechselbonus + o2 Free Unlimited Max (500 Mbit/s) für 59,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1479,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1484,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        61,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 999 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den Bonus) => 16,07 € monatlich

08.11.2021Apple iPhone 13 Pro (128 GB) für 1 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Free Unlimited Max (Unlimited mit bis zu 500 Mbit/s) für 79,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1.959,75€ (39,99€ Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.965,74 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:         81,91€ monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 1114,59 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den Bonus) => 31,30 € monatlich

05.11.2021 – Apple iPhone 13 (128 GB) für 1 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Free Unlimited Max (Unlimited mit bis zu 500 Mbit/s) für 64,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1.599,75€ (39,99€ Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.605,74 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:         66,91€ monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 869,99 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den Bonus) => 26,49 € monatlich

28.10.2021 – Apple iPhone 13 Pro (128 GB) für 99 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + o2 Free Unlimited Max (500 Mbit/s) für 69,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1719,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1818,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        75,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 1149 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den Bonus) => 23,74 € monatlich

21.10.2021 – Apple iPhone 13 (256 GB) für 49 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + O2 Free Unlimited Max (500 Mbit/s) für 59,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1479,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1528,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        63,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 999 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den Bonus) => 17,91 € monatlich

15.10.2021Apple iPhone 13 mini (128 GB) für 99 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Wechsel-Bonus + Vodafone Smart XL Classic Spezial (30 GB mit 500 Mbit/s) für 39,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            999,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1098,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        45,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 799 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den MNP-Bonus) => 8,32 € monatlich

07.10.2021iPhone 13 mini für 13 € Zuzahlung + Blau Allnet XL (10 GB mit 25 Mbit/s) für 41,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:                     1.007,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):                      17,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:                    1.025,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:               42,74 €monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 616,90 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 17,04 € monatlich

30.09.2021 – Apple iPhone 13 Mini (128 GB) für 99 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Vodafone Smart XL Classic Spezial (30 GB mit 500 Mbit/s) für 39,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            999,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1098,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        45,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 799 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für die Zugabe) => 8,32 € monatlich

27.09.2021 – O2 hat alle Modelle der iPhone 13 Serie in die Vermarktung genommen und bietet die Geräte mit Gigabyte-Flat oder auch mit unbegrenztem Datenvolumen an. Man kann die Modelle mittlerweile auch direkt bestellen, die Presales-Phase ist beendet und die iPhone 13 Serie direkt im Verkauf.

iPhone 13 mini 128 GB + Free M für 54,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.319,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Verrsand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.365,74€
  • Effektivpreis ⇒ 56,91€ monatlich

iPhone 13 128 GB + Free M für 59,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.439,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.485,74€
  • Effektivpreis ⇒ 61,91€ monatlich

iPhone 13 Pro 128 GB + Free M für 74,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.799,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.845,74€
  • Effektivpreis ⇒ 76,91€ monatlich


iPhone 13 Pro Max 128 GB + Free M für 79,99€ monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate: 1.919,76€
  • Hardwarekosten (einmalig): 1€
  • Versand (einmalig): 4,99€
  • Anschlusspreis (einmalig): 39,99€
  • Gesamtkosten über 24 Mon.: 1.965,74€
  • Effektivpreis ⇒ 81,91€ monatlich

Viel günstigere Tarife wird es zum Start wohl nicht geben, denn auch die iPhone 12 Modelle liegen in der Regel noch bei um die 35 Euro monatliche Grundgebühr bei den iPhone 12 Angeboten mit Vertrag. Im Prepaid Bereich sieht es noch schlechter aus. Aktuell gibt es keine Prepaid Allnet Flat mit iPhone 13 und auch bei den älteren Modellen fehlen die Angebote.

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

iPhone XR mit Vertrag ab 19.99 Euro monatlich

iPhone XR mit Vertrag –   die besten Deals im Preisvergleich – Das iPhone XR ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt, wird aber immer noch gerne mit Vertrag und Allnet Flat angeboten, weil die Modelle immer noch solide Technik bieten und mittlerweile auch vergleichsweise günstig sind. Man erhält das iPhone XR mit Vertrag teilweise bereits ab 20 Euro monatlich. Neuere iPhone Modelle sind von solchen Preisen oft noch sehr weit entfernt. Dazu wird das iPhone XR immer noch mit neuen iOS Version versorgt und auch die Technik kann durchaus noch mithalten, wenn auch nicht mehr mit den Topmodellen. Apple setzt dabei auch beim iPhone XR auf das Notch Design, das man bereits von iPhone X her kennt, allerdings gibt es beim XR deutlich mehr Farben. Das Unternehmen bringt die Modelle dazu (unter anderem) in wirklich knalligen Tönen auf den Markt: schwarz, weiss, product-red, gelb, koralle, blau. Damit möchte man auch eine etwas jüngere Zielgruppe ansprechen.

15.01.2022 –   Apple iPhone XR (64 GB) für 99 € Zuzahlung  + o2 Blue All-in M (12 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           618,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       25,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 499 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 4,99 € monatlich
  • ZUM DEAL*

20.11.2021 – Apple iPhone XR (64 GB) für 49,00 € Zuzahlung  + o2 Free M (20 GB mit 300 Mbit/s) für 31,99 € monatlich+ 100 € Wechselbonus

  • Tarifkosten über 24 Monate:             767,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              53,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           821,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       34,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 468,37 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100,00 € Wechselbonus ) => 10,56 € monatlich

16.11.2021 – Blau hat das Angebot auch in der Black Week online: Apple iPhone XR 64 GB + Blau Allnet Plus 15 GB für 22,99€ monatlich für 1 Euro Kaufpreis.

04.11.2021 – Apple iPhone XR 64 GB + Blau Allnet Plus 13+2 GB für 22,99€ monatlich (AZ 1€ & AP 0€)
Effektivpreis: 4,14€

22.10.2021 – Die iPhone XR Modelle erhalten immer noch Support von Apple und sind daher durchaus interessant, wenn man nach einem iPhone sucht, das nicht ganz so teuer ist. Bei Curved gibt es die Modelle mit Blau 15GB Allnet Flat derzeit ab 23.99 Euro im Monat und 1 Euro Kaufpreis. Kosten für den Anschluss gibt es nicht.

06.05.2021Apple iPhone XR (generalüberholt) für 25 € Zuzahlung + Blau Allnet XL (8+2 GB mit 21,6 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             479,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              29,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            509,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       21,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 267,80 € idealo-Preis für’s gebrauchte Gerät) => 10,08 € monatlich

02.04.2020 – Bei DeinHandy gibt es eine neue Aktion, die das iPhone XR ab knapp 30 Euro im Monat anbietet:

Apple iPhone XR (64 GB) für 79,95 € + Otelo Allnet Flat Max (20 GB mit 21,6 Mbit/s) für 29,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             719,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              79,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            799,71 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       33,32 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 599 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 8,36 € monatlich

12.03.2020 – DeinHandy hat einen neuen Deal aufgesetzt und bietet die Modelle ab 34.99 Euro und 49 Euro Kaufpreis an:

Apple iPhone Xr (64 GB) für 49 € + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s)für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            928,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       38,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet der idealo-Preis: 619,00 € für‘s Smartphone) => 12,91 € monatlich

03.03.2020 – Preisbörse24 hat den Deal überarbeitet und bietet die iPhone XR mit Vertrag nun ab 19.99 Euro an. Die Details sehen dabei wie folg aus:

Apple iPhone XR (64 GB) für 289,95 € + Otelo Allnet Flat Classic (10 GB LTE mit 21,6 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             479,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              289,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            769,71 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       32,07 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 629 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 5,86 € monatlich

12.02.2020 – Preisbörse24 hat einen neuen Deal aufgelegt. Man bekommt das iPhone XR mit gartis Kopfhörern und 13GB Vodafone Allnet Flat für nur 36.99 Euro:

Apple iPhone XR (128 GB) für 49,95 € + 1More E1026BT-1 In-Ear-Headphones + Vodafone Smart L+ Rabatt (13 GB mit 500 Mbit/s) für 36,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             887,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49,95 € € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            937,71 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       39,07 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 679,99 € idealo-Preis für’s Smartphone und 60,99 € für die Kopfhörer) => 8,24 € monatlich

28.05.2019 – Bei Preisbörse24 gibt es das Apple iPhone XR 64GB im VF Smart L Plus Rabatt und Smart Young L Plus Rabatt für 36.99 Euro monatlich und 99 Euro Kaufpreis.


Mit 849 Euro ist das iPhone XR dabei deutlich billiger als die iPhone XS Modelle, liegt aber dennoch in einem Preisbereich, in dem es Sinn macht, die Geräte mit Vertrag zu kaufen und den Preis über die monatliche Grundgebühr abzubezahlen.

Inzwischen gibt es auch bereits die ersten Angebote, bei denen man die Modelle ab 1 Euro samt passenden Vertrag bekommt. O2 bietet beispielsweise das iPhone XR mit dem O2 Free M Tarif ab 59,99 Euro pro Monat an. Dabei bekommt man die Modelle mit einer 10GB LTE Allnet Flat im O2 Netz (kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze):

Die Angebote haben dabei immer eine Laufzeit von 24 Monaten und die Preise erhöhen sich noch etwas, wenn man zu einem iPhone XR mit mehr Speicher greift:

  • 64GB: Kaufpreis 1,00 Euro, monatl. 59,99 Euro
  • 128GB: Kaufpreis 1,00 Euro, monatl. 62,99 Euro
  • 256GB: Kaufpreis 1,00 Euro, monatl. 67,99 Euro

Keine Unterschiede gibt es dagegen bei den Farben. Egal für welche Variante man sich entscheidet, es bleibt bei den angegebenen Preisen.

Der neue A12 Bionic Prozessor

Apple hat mit der neusten Generation der iPhone Modelle auch den neuen A12 Prozessor vorgestellt. Dieser wird zum ersten Mal in 7nm Technik gefertigt und kommt sowohl im iPhone XR als auch in den XS Modellen zum Einsatz. Konkret haben damit all 2018er iPhone Modelle den gleichen Prozessor und vergleichbare Leistungen.

Apple selbst schreibt zum neuen Prozessor:

Der von Apple entwickelte A12 Bionic ist der intelligenteste und leistungsfähigste Chip in einem Smartphone. Er verfügt über den ersten in 7-Nanometer-Technik gefertigten Chip aller Zeiten in einem Smartphone, der branchenführende Leistung in einem energieeffizienteren Design liefert. A12 Bionic verfügt über eine Sechskern Fusions-Architektur mit zwei bis zu 15 Prozent schnelleren Perfomancekernen, vier bis zu 50 Prozent leistungsfähigeren Effizienzkernen, einem bis zu 50 Prozent schnelleren Vierkern-Grafikprozessor, einem leistungsstarken von Apple entwickelten Bildsignalprozessor (ISP), Video-Encoder und mehr. All dies ermöglicht neue Erfahrungen bei Spielen, Fotografie, Videobearbeitung und grafikintensiven Apps und bietet gleichzeitig eine hohe Akkulaufzeit. Trotz all dieser Leistung hält das iPhone Xr bis zu anderthalb Stunden länger als das iPhone 8 Plus.

Damit gibt es zumindest bei der Leistung keine Unterschiede zwischen den Modellvarianten bei Apple und man bekommt trotz des deutlich geringen Preises des iPhone XR die gleiche Prozessor-Power.

Die aktuellen Angebote zum iPhone XR:

Wo liegen die Unterschiede des iPhone XR zum iPhone XS?

Wie bereits geschrieben haben die iPhone XR in einigen Teilen die gleichen Komponenten, die man auch von den teureren Modellen her kennt. Bei der Technik muss man beim iPhone XR im Vergleich zu den XS-Modellen einige natürlich Abstriche machen:

  • Die Kamera ist nur ein normales Modell, während man in den XS-Versionen auf eine Dual Lens Kamera setzt. An sich kommt aber als Objektiv die gleiche Technik zum Einsatz, die man auch von den teureren Versionen her kennt, es fehlt nur das zusätzliche Teleobjektiv.
  • Bei Display* setzt Apple beim iPhone XR auf LCD Technik und nicht auf die OLED Technologie, die im iPhone XS und XS max zum Einsatz kommt.
  • Beim Gehäuse bietet das iPhone XS nur dem Aluminium-Rahmen, den man bereits von Vorgängermodellen her kennt. Dabei wird zwar auch Serie 7000 Aluminium in Raumfahrtqualität genutzt, der Stahlrahmen aus dem iPhone XS ist aber dennoch robuster.
  • Bei der Schutzklasse kommt das iPhone XR nur auf IP67 und bietet damit nominell etwas geringeren Schutz gegen Staub und Wasser.

Vor allem bei der Leistung und auch beim Design bekommt man damit ein vollwertiges iPhone und die Technik ist einen Topmodell durchaus angemessen. Apple macht aber deutlich, dass es auch noch besser geht. Besonders bei der Kamera werden sich Nutzer aber sicher fragen, warum man für 849 Euro keine Dual Lens Kamera bekommt, die teilweise auch bereits in Modellen zum Einsatz kommt, die deutlich billiger sind.

Video: Das neue iPhone XR im Hands-On

iPhone Xr im Test: das Hands-on | deutsch

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T ohne Vertrag – die besten Preise im Vergleich

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T ohne Vertrag – Die Xiaomi Mi 10 Serie bietet gleich eine ganze Palette an Handys und Smartphones, die im günstigen bis zum zum teuren Preisbereich alles im Angebot haben. Vom Xiaomi M 10 lite über die normalen Mi 10 und die Mi 10 ultra Modelle bis zum teuersten Mi 10 pro ist alles mit dabei. Ein wichtiger Punkt der Modelle ist dabei die Kamera. Diese bieten in den normalen Version ein Hauptobjektiv mit 108 Megapixeln Auflösung. Das ist derzeit die höchste Auflösung bei einer Handykamera und es bleibt abzuwarten, wann die Geräte von neueren Versionen hier abgelöst werden. Dazu ist auch 5G Unterstützung mit an Bord. Man bekommt also wirklich sehr viel Technik in den Modellen. Allerdings ist die Mi 10 Serie damit auch in vielen Bereichen sehr teuer. Fans, die eher an niedrigere Preise gewöhnt waren, hatten deshalb durchaus Probleme mit den Modellen. Dazu kommt, dass es Xiaomi Smartphones immer noch nicht bei allen Mobilfunkanbieter gibt – bei Angebote mit Vertrag ist man also auf wenige Anbieter begrenzt. Aber die Zahl der Discounter mit Xiaomi Smartphones wächst.

HINWEIS: Xiaomi bietet mittlerweile in der Mi 10 Serie eine ganze Reihe von Modelle an, die sich sowohl bei der Technik als auch beim Preis deutlich unterscheiden. Man sollte daher bei den Namenszusätzen GENAU hinschauen, welches Modell gemeint ist. Ebenfalls leicht zu verwechseln: Mi Note 10 und Mi 10 – die Geräte sind aber sehr unterschiedlich.

Zum Einsatz braucht man in jedem Fall natürlich einen Tarif und eine Simkarte, die Geräte eignen sich aufgrund der günstigen Preise mittlerweile auch für die Nutzung mit Prepaid Freikarte oder Prepaid Allnet Flat. Man kann aber ebenso große Flat mit 10 GB oder auch 20 GB Tarife nutzen und auch mit unbegrenztem Datenvolumen kommen die Smartphones der Mi 10 und Mi 10T Serie ohne Probleme klar.

Xiaomi Mi 10 und Mi 10T ohne Vertrag – die besten Preise im Vergleich

Schnellauswahl: Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag

Den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo (mit mehr Anbietern rund um das Xiaomi Mi 10). Wer nach Angeboten mit Vertrag sucht, ist hier richtig: Xiaomi Mi 10T mit Vertrag. Der Nachfolger ist mittlerweile auch bereits auf dem Markt, die Preise dazu gibt es hier: Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag

15.01.2022 – Die Preise für das normale Mi 10T ohne Vertrag liegen im neuen Jahr bei 375 Euro bei Amazon und bei 399 Euro sowohl bei Saturn als auch Mediamarkt. Das Xiaomi Mi 10T lite kostet 279,99 Euro und die Xiaomi Mi 11T pro Modelle sind im Januar bei den meisten Anbietern gar nicht mehr zu bekommen. Hier merkt man wohl auch den Start der neuen Xiaomi 12 Smartphones.

18.12.2021 – Das Xiaomi Mi 10T lite kostet in dieser Woche 246 Euro und das normale Xiaomi Mi 10T findet man aktuell ab 367 Euro – ohne Handyvertrag als freies Modell. Das Xiaomi Mi 10T pro ist ab 367 Euro zu finden.

04.12.2021 – Die normalen Xiaomi Mi 10T Modelle sind in dieser Woche zum Preis von 365 Euro bei fast allen Händlern zu finden. Das Mi 10T lite ist sogar noch billiger und ab 259 Euro zu bekommen und die Mi 10T pro Modelle kosten 485 Euro (Amazon Preis).

13.11.2021 – Das normale Mi 10T ist bei Mediamarkt und Saturn etwas höher im Preis und liegt bei 399 Euro. Amazon hat ebenfalls die Preise leicht erhöht und verkauft die Smartphones ab 350 Euro. Das Mit 10T pro ist dagegen etwas billiger geworden und man findet die Modelle bei Amazon ab 485 Euro.

06.11.2021 – Saturn und Mediamarkt haben die Preise bei 369 Euro konstant gehalten, bei Amazon sind die Geräte sogar etwas billiger geworden und man bekommt die Modelle ab 645 Euro. Das Xiaomi Mi 10T lite kostet 261 Euro und die Xiaomi Mi 10T pro Modelle sind ab 450 Euro zu bekommen.

30.10.2021 – In dieser Woche liegt das Mi 10T lite bei 243 Euro bei Amazon und die normalen Mi 10T Modelle sind weiter für um die 369 Euro zu bekommen. Preislich hat sich also recht wenig verändert. Das Mi 10T pro ist bei Mediamarkt im Angebot und daher wieder bei 499 Euro.

16.10.2021 – Saturn und Mediamarkt haben die Preise für das Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Vertrag auf 369 Euro angehoben, Amazon liegt dagegen in dieser Woche wieder bei 399 Euro. Das Mi 10T lite ist bei Amazon für 250 Euro zu bekommen und das Xiaomi Mi 10T pro kostet derzeit wieder etwas mehr als 500 Euro.

09.10.2021 – Das Mi 10T lite liegt aktuell bei Amazon bei 235 Euro und die Mi 10T Modelle bekommt man dort ab 399 Euro. Saturn und Mediamarkt haben die normalen Mi 10T derzeit in der Aktion und verlangen nur noch 305 Euro für die Smartphones. Das xiaomi Mi 10T pro ist ab 450 Euro zu bekommen.

25.09.2021 – Das Xiaomi Mi 10T ist in dieser Woche bei allen Anbietern ab 369 Euro zu bekommen. Die Preise für die Mi 10T lite Serie liegen weiter bei um die 250 Euro und für das Mi 10T pro zahlt man aktuell 489 Euro bei Saturn.

18.09.2021 – Mit dem Start der neuen Mi 11T Modellen dürften die bisherigen Xiaomi Mi 10T langsam aus dem Handel verschwinden. Noch findet man die Modelle aber und der Preis für das normale Mi 10T liegt bei Amazon ab 331 Euro, Saturn und Medimarkt liegen weiter bei knapp 500 Euro für die Smartphones. Das Xiaomi Mi 10T lite findet man in dieser Woche ab 250 Euro und die Xiaomi 10T pro Smartphones sind ab knapp 600 Euro zu bekommen. Für den Preis bekommt man aber auch bereits den Nachfolger.

11.09.2021 – Amazon bietet derzeit die Xiaomi Mi 10T ab 330 Euro an, Saturn und Medimarkt liegen weiter bei knapp 500 Euro für die Smartphones. Das Xiaomi Mi 10T lite kostet aktuell 244 Euro und die Mi 10T pro Topmodelle werden ab 550 Euro angeboten.

04.09.2021 – Die Mi 10T Modelle gibt es bei Amazon in dieser Woche ab etwa 384 Euro und damit etwas teurer als in der Vorwoche. Saturn und Mediamarkt liegen auch in dieser Woche bei einem Preis von 499 Euro für die Modelle. Das Mi 10T lite ist preislich sogar auf 250 Euro gesunken und die Xiaomi Mi 10T pro bekommt man derzeit zu einem Preis von 645 Euro.

28.08.2021 – Amazon bietet die normalen Mi 10T ohne Tarif und Flatrate weiter für um die 360 Euro an, Saturn und Mediamarkt liegen auch in dieser Woche bei einem Preis von 499 Euros für die Modelle. Das Xiaomi Mi 10T lite liegt ebenfalls weiter bei knapp unter 260 Euro und für die Xiaomi Mi 10T pro Smartphones zahlt man derzeit wieder mehr als 500 Euro.

21.08.2021 – In wenigen Tagen soll das Xiaomi Mi 11T vorgestellt werden und das drückt beim Vorgänger etwas auf die Preise. Man findet das Mi 10T derzeit bei Amazon ab 355 Euro und Saturn und Mediamarkt führen die Modelle weiter ab 499 Euro. Für das Mi 10T lite zahlt an derzeit weiter etwa 255 Euro und die Mi 10T pro Topmodelle sind ab knapp 440 Euro zu bekommen.

14.08.2021 – Die Xiaomi Mi 10T sind bei Amazon etwas billiger geworden. Der Preis liegt nur noch bei 356 Euro. Das Mi10T Lite ist ab etwa 260 Euro zu bekommen, diese Preise findet man auch bei Mediamarkt und Saturn. Das Mi 10T pro liegt weiter bei Preisen ab etwa 468 Euro.

TIPP: Auch wenn man die Geräte ohne Vertrag kaufen kann, für die Nutzung braucht man einen Tarif und eine Simkarte. Wir empfehlen bei den Mi 10T auf jeden Fall Verträge mit ausreichend Datenvolumen. 10 GB Allnetflat oder auch 20 GB Flat sind meistens ausreichend, für Powernutzer ist unbegrenztes Datenvolumen eine gute Wahl. Technik kann man die Smartphones aber natürlich auch mit einer einfachen kostenlosen Sim oder auch einer Prepaid Allnet Flatrate betreiben.

07.08.2021 – Mediamarkt und Saturn vermarkten die Smartphones ohne Vertrag derzeit bereits ab 373 Euro und damit extrem günstig. Bei Amazon findet man die Modelle ab 470 Euro. Da Xiaomi Mi 10T pro liegt weiter bei 468 Euro und die Mit 10T lite Modelle bekommt man preislich ab 233 Euro.

31.07.2021 – Bei Amazon findet man das Mi 10T derzeit ab 420 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei Preisen von nur 439 Euro. Das Xiaomi Mi 10T lite ohne Vertrag ist derzeit ab 250 Euro zu bekommen und die Mi 10T pro Modelle kosten nur noch 468 Euro

24.07.2021 – Der Preis bei Amazon für die Xiaomi Mi 10T ist wieder leicht gestiegen und liegt in dieser Woche bei 320 Euro. Saturn und Mediamarkt sind noch teuer geworden und listen die Modelle für um die 499 Euro. Das Mi 10T lite kostet derzeit etwa 255 Euro und das Mi 10T pro ist zu einem Preis von 515 Euro zu bekommen.

17.07.2021 – Amazon ist wieder etwas teurer geworden, der Preis für das Mi 10T ohne Vertrag liegt derzeit bei 315 Euro. Saturn und Mediamarkt starten preislich ab 439 Euro (je nach Farbversion). Das Xiaomi Mi 10T lite kostet derzeit 253 Euro und die Mi 10T pro Version ist ab 468 Euro zu bekommen.

10.07.2021 – In der zweiten Juli Woche bleiben die Preise für das Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Flat konstant. Amazon bietet die Modelle ab 309 Euro an, Saturn und Mediamarkt sind deutlich teurer und rufen Preise von über 400 Euro auf. Das Mi 10T lite kostet derzeit um die 250 Euro und das Mi 10T pro wird ab 490 Euro angeboten.

03.07.2021 – Amazon hält auch in dieser Woche die Preise für das Mi 10T ohne Vertrag konstant und bleibt bei 309 Euro. Mediamarkt und Saturn sind wieder etwas teurer geworden und liegen bei 439 Euro. Das Mi 10T lite gibt es ab 282 Euro und für die Mi 10T pro Modelle zahlt man derzeit 449 Euro.

26.06.2021 – Bei Amazon findet man das Xiaomi Mi 10 ohne Handyvertrag weiter ab 309 Euro. Mediamarkt und Saturn starten ebenfalls mit diesem Preis (je nach Farbversion kann es aber auch teurer werden). Das Mi 10T lite kostet in dieser Woche 268 Euro und die Mi 10T pro Smartphones startet bei Preise ab 429 Euro.

19.06.2021 – Auch in dieser Woche bleibt es beim Preis von extrem günstigen 309 Euro für die Xiaomi Mi 10T Modelle. Das Mi 10T lite liegt sogar bei nur noch 262 Euro. Das Mi 10T pro ist dagegen leicht teurer geworden. Die besten Preise für das Topmodelle starten ab etwa 426 Euro.

12.06.2021 – Auch in dieser Woche gibt es das normale Xiaomi Mi 10T bei Amazon zum Kampfpreis von 309 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Handys inzwischen teilweise ebenfalls zu diesem Preis. Das Mi 10T pro ist billiger geworden und bei Amazon ab 414 Euro zu finden. Für das Mi 10T lite zahlt man aktuell etwa 265 Euro.

05.06.2021 – Amazon führt das Xiaomi Mi 10T auch im Juni weiter ab 309 Euro. Saturn und Mediamarkt sind wieder etwas teurer geworden und liegen bei 439 Euro. Das Xiaomi Mi 10T lite ist ab 265 Euro zu bekommen und die Mi 10T pro Modelle starten preislich ab 437 Euro.

29.05.2021 – Amazon bietet derzeit das normale Amazon 10T ohne Tarif und Mobilfunk-Vertrag ab 309 Euro an, bei Saturn und Amazon sind die Modelle ab 350 Euro gelistet. Die Preise für das Mi 10T pro starten in dieser Woche ab 421 Euro und die Xiaomi Mi 10T lite Versionen sind ab um die 250 Euro zu bekommen.

22.05.2021 – In dieser Woche sind die Mi 10T in der normalen Version und ohne Handyvertrag wieder etwas teurer geworden und liegen bei den meisten größeren Anbietern bei Preisen zwischen 330 und 340 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro liegt bei 440 Euro und damit etwa 100 Euro über dem Preis der normalen Modelle, für das Xiaomi Mi 10T lite zahlt man aktuell 263 Euro.

15.05.2021 – In dieser Woche gegen die Preise nochmal nach unten. Man bekommt das Xiaomi Mi 10T ohne Handyvertrag aktuell ab 319 Euro und zwar bei allen größeren Händlern. Das Mi 10T lite ist ab 276 Euro zu bekommen und damit ist der Preisunterschied zum normalen Mi 10T nur noch gering. Das Mi 10T pro kostet weiterhin etwa 449 Euro (Amazon Preis).

08.05.2021 – Amazon hat die Preise für das normale Xiaomi Mi 10T ohne Tarif und Flatrate etwas abgesenkt und liegt preislich nun bei 340 Euro. Saturn und Mediamarkt sind dagegen leicht teurer geworden, die Preise liegen nun bei 348 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro kostet derzeit 449 Euro (Amazon Preis) und das Xiaomi Mi 10T lite ist ab 269 Euro bei fast allen Anbietern zu bekommen.

01.05.2021 – Saturn und Mediamarkt haben die Xiaomi Mi 10T ohne Vertrag derzeit im Aktionsdeal und bieten die Modelle aktuell ab 335 Euro an. Amazon ist etwas teurer und listet das normale Mi 10T ohne Handyvertrag ab 350 Euro. Das Mi 10T lite kostet derzeit 276 Euro und das Mi 10T pro ist ab 470 Euro zu haben.

24.04.2021 – Der Abverkauf der Mi 10T geht auch in dieser Woche weiter, die meisten Anbieter listen die Modelle bei nur noch 339 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro startet bei Preisen ab 470 Euro und ist damit dann doch deutlich teurer. Das Xiaomi Mi 10T lite liegt bei Amazon weiter bei um die 275 Euro.

17.04.2021 – Bei Amazon sind die Preise für das normale Mi 10T Pro weiter gesunken und liegen nun bei nur noch 359 Euro. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle weiter ab 399 Euro. Das Mi 10T pro kostet derzeit 475 Euro bei Amazon und die Mi 10T lite Modelle sind weiter ab 279 Euro zu bekommen. Der Preisunterschied von Mi 10T lite zu einem normalen Modell ist also gar nicht mehr so groß und der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall.

03.04.2021 – Das Mi 10T bleibt weiter unter 400 Euro und ist bei Amazon ab 385 Euro zu bekommen. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle weiter ab 399 Euro. Das Mi 10T lite ist etwas teurer geworden und kostet bei Amazon 277 Euro. Für das Xiaomi Mi 10T pro zahlt man derzeit ab etwa 479 Euro – also auch eine kleinen Aufschlag auf den Preis im Vergleich zur Vorwoche.

27.03.2021 – Amazon bietet das normalen Xiaomi Mi 10T ohne Vertrag und Tarif derzeit ab 375 Euro an. Saturn und Amazon liegen weiter bei 387 Euro. Das Mi 10T lite ist dagegen bei Saturn in der Aktion und damit derzeit ab 249 Euro zu bekommen. Für das Xiaomi Mi 10T pro zahlt man bei Amazon derzeit günstige 468 Euro.

20.03.2021 – Das Xiaomi Mi 10T bleibt auch in dieser Woche beim Preis sehr stabil und ist bei allen Händlern für 387 Euro zu bekommen. Beim Mi 10T lite dagegen ist die Aktion wieder vorbei, die Preise liegen bei Amazon nun bei 277 Euro und bei Mediamarkt und Saturn findet man die Modelle ab 289 Euro. Das Xiaomi Mi 10T pro ist auch etwas teurer geworden und kostet knapp unter 500 Euro.

13.03.2021 – Auch in dieser Woche liegen die Preise für das normalen Xiaomi Mi 10T relativ gleich bei 387 Euro über alle größeren Anbieter. Das Mi 10T lite ist bei Saturn und Mediamarkt als Deal zu haben und kostet dort nur noch 239 Euro. Das Xiaomi Mi 10 pro ist ebenfalls im Preis gesunken und man findet die Smartphones bei Amazon ab 465 Euro.

06.03.2021 – Die Preise für das Mi 10T bleiben bei günstigen 387 Euro und das Mi 10T lite ist sogar nochmal günstiger geworden. Sowohl bei Amazon, Saturn als auch bei Mediamarkt zahlt man nur noch 277 Euro für die Smartphone. Das Mit 10T pro ist aktuell ab 529 Euro zu bekommen und liegt damit etwas über den Preisen aus der Vorwoche.

27.02.2021 – In dieser Woche sind die Preise für das normale Mi 10T nochmal nach unten gegangen und man findet die Modelle bei fast allen Anbieter ab 387 Euro. Das mit 10T Lite ist bei Amazon ebenfalls günstiger geworden und ab 288 Euro zu bekommen. Für das Mi 10T pro zahlt man 501 Euro – es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hier die Preise auf unter 500 Euro sinken. Das mag auch damit zusammenhängen, dass mittlerweile die Xiaomi Mi 11 Modelle angekündigt wurden.

20.02.2021 – In dieser Woche sind die normalen Mi 10T Modell deutlich billiger geworden. Bei Amazon bekommt man die Modelle ab 399 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei 405 Euro. Das Mit 10T lite ist weiter ab 299 Euro zu bekommen. Das Mi 10T pro ist ebenfalls in der Sonderaktion und bei 549 Euro zu bekommen – hier ist der Preisunterschied im Vergleich zur Vorwoche nicht ganz so ausgeprägt.

13.02.2021 – Im Februar bekommt man das Mi 10T derzeit ab 459 Euro bei Saturn und Mediamarkt, sowie für 385 Euro und damit deutlich billiger bei Amazon. Das Mi 10T pro kostet bei Amazon 571 Euro und damit etwa 100 Euro mehr als die normale Version. Das MI 10T lite ist ab 299 Euro zu bekommen.

08.10.2020 – Die neuen Mit 10T sind bei Amazon gestartet und werden ab 499.90 Euro bzw. 599.90 Euro (Mi 10T pro) gelistet. Die Auslieferung erfolgt ab dem 23. Oktober.

21.09.2020 – Bei Amazon findet man derzeit das normalen Xiaomi Mi 10 ohne Vertrag ab 520 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preises für dieses Smartphones bei 566 Euro. Das Mi 10 pro ist ab 895 Euro zu bekommen. Das Mi 10 lite ist das derzeit günstigste Modell der Serie und ab 279 Euro zu bekommen.

Xiaomi Mi 11 und Mi 11T (lite und ultra) ohne Vertrag – die besten Preise und Aktionen im Vergleich

Xiaomi Mi 11 und Mi 11T (lite und ultra) ohne Vertrag – die besten Preise und Aktionen im Vergleich – Die Xiaomi Mi 11 Serie soll den Marktposition des Unternehmens in Europa und international festigen und Xiaomi will damit zur Weltspitze (also sowohl zu Apple als auch zu Samsung) anschließen. Daher hat man gleich eine ganze Palette von Geräten veröffentlicht, die sowohl jede Preisklasse als auch die meisten Nutzungsverhalten abdecken sollen.

Neben dem normalen Xiaomi Mi 11 setzt das Unternehmen noch auf diese weiteren Modelle (und möglicherweise kommen noch Nachfolger im Laufe des Jahres):

  • Mi 11 Ultra – Xiaomis Top-Flaggschiff revolutioniert die Smartphone-Fotografie und Videoaufnahmen
  • Mi 11i – das elegante Kraftpaket mit viel Power, das ein hervorragendes Display mit Dolby Atmos®-Sound vereint
  • Mi 11 Lite 5G and Mi 11 Lite – ein ultraflaches und federleichtes Smartphone zur Abrundung des persönlichen Stils
  • Mi 11T – der Nachfolger der Mi 11 Serie unter anderem mit überarbeiteter Kamera

Technologieträger und Flaggschiff der Reihe ist dabei das Xiaomi Mi 11 ultra. Das Smartphone hat die beste Kamera und auch sonst einige Funktionen, die man bei den anderen Modelle so nicht findet. Xiaomi schreibt selbst dazu:

Das Mi 11 Ultra setzt einen wichtigen Meilenstein in der professionellen Smartphone-Fotografie und bei Smartphone-Videoaufnahmen und führt das Erbe des Mi 10 Ultra fort. Ein Kraftpaket für Foto-Fans mit Xiaomis bisher leistungsstärkstem Triple-Kamera-Setup in Profiqualität, einem leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 888 Chipsatz, einem Quad-Curved 120Hz-AMOLED-Display, kabelgebundenem und kabellosem 67W-Turbo-Laden (100% Aufladung in 36 Minuten2) – das Mi 11 Ultra ist nicht nur ein echtes Filmstudio im Taschenformat, sondern ein Premium-Flaggschiff in jeder Hinsicht, die selbst den anspruchsvollsten Power-User zufriedenstellen. Alle drei Objektive des Smartphones unterstützen 8K-Videos mit 24 Bildern pro Sekunde und sorgen so für eine exzellente Bildqualität und eine präzise, dynamische Darstellung von Licht und Schatten. Das Display bietet ein naturgetreues Betrachtungserlebnis mit Unterstützung von Dolby Vision®, HDR10+ und 1,07 Milliarden Farben. Das Mi 11 Ultra verfügt zudem über ein einzigartiges 1,1-Zoll-AMOLED Display auf der Rückseite, das als Always-on-Display, Benachrichtigungsfenster oder als Vorschaubildschirm für Selfies dient.

Die Unterschiede zwischen den Modellen haben wir hier zusammengefasst: Mi 11 Modelle im Vergleich. In diesem Artikel listen wir die dazu passende Preise und Sonderaktionen zu den Modelle, da die meisten Händler die Xiaomi Mi 11 Modellen bereits mit deutlichen Rabatten und Preisabschlägen listen.

TIPP: Die Xiaomi Mi 11 Serie unterstützt generell 5G und daher kann es sich lohnen, beim späteren Handyvertrag direkt auf 5G Tarife zu setzen. Dazu sind die Modelle vor allem dann sinnvoll einzusetzen, wenn man sie mobil im Internet nutzen kann. Daher lohnen sich durchaus Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen. Wer nicht ganz so viel Surfen möchte, kann auch auf günstigere Handy Flat mit 10 GB und weniger zurückgreifen, kommt dann aber möglicherweise schneller an die Drosselgrenze. Allnet Flat mit 20 GB können eine Alternative als Zwischenschritt sein. Ist unklar, wie viel Datenvolumen man braucht, kann eine Prepaid Allnet Flat sinnvoll sein. Damit kann man ohne Tarifbindung testen, wie viel Volumen man benötigt und man kann dann auch immer wieder wechseln.

Xiaomi Mi 11 (lite und ultra) ohne Vertrag – die besten Preise und Aktionen im Vergleich

Schnelleinstieg bei Amazon: Xiaomi Mi 11* | Mi 11 lite* | Mi 11i* | Xiaomi Mi 11 ultra*

Wem die Preise für die Xiaomi Mi 11 Modelle noch zu hoch sind, findet im Handel auch weiterhin den Vorgänger Xiaomi Mi 10T ohne Vertrag zu etwas günstigeren Preisen. Man kann die Mi 11 auch mit Vertrag kaufen, dass sind die Kosten teilweise etwas geringer. Den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo*.

15.01.2022 – In dieser Woche kostet das Xiaomi Mi 11T ohne Vertrag bei Amazon weiterhin 429 Euro. Mediamarkt und Saturn bieten die Modelle ab 529 Euro an und sind damit weiterhin teurer als Amazon. Der Preis für die Xiaomi Mi 11T pro Modelle startet weiter ab 610 Euro und die Xiaomi Mi 11 lite Smartphones bekommt man aktuell ab 299 Euro.

08.01.2022 – Im neuen Jahr starten die Xiaomi Mi 11T bei Amazon ab 429 Euro und damit deutlich unter den Preise in den vergangenen Wochen. Hier macht sich wohl der Start der neuen Xiaomi 12 Smartphone bemerkbar. Saturn und Mediamarkt listet die Geräte ab 550 Euro. Das Xiaomi Mi 11T pro kostet in dieser Woche knapp 610 Euro und die Mi 11 lite Modelle werden zu einem Preis von 310 Euro angeboten.

18.12.2021 – In dieser Woche sind die Preise konstant geblieben. Amazon listet das Xiaomi Mi 11T ohne vertrag ab 463 Euro und Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 549 Euro. Teilweise findet man aber bereits den Hinweis, dass die Modelle nicht mehr vor Weihnachten ankommen werden. Das Xiaomi Mi 11T pro kostet in dieser Woche 638 Euro.

11.12.2021 – Amazon ist in dieser Woche etwas teurer geworden und bietet das Xiaomi Mi 11T ab 463 Euro an. Saturn und Mediamarkt bleiben bei Preis für die Smartphones ohne Vertrag ab 549 Euro. Das Xiaomi Mi 11T pro bekommt man bei Amazon aktuell ab 521 Euro.

04.12.2021 – Aktuell bekommt man bei Amazon das Xiaomi Mi 11T zum Preis von 429 Euro und damit deutlich günstiger als in den letzten Wochen. Saturn und Amazon listen die Mi 11T Modelle ab 549 Euro. Die Xiaomi Mi 11T pro Modelle sind ab etwa 629 Euro zu haben und der Abstand zu den normalen Geräten ist damit sogar etwas größer geworden.

13.11.2021 – Bei Mediamarkt und Saturn findet man das Mi 11T auch in dieser Woche ab 549 Euro. Die Preise bei Amazon betragen 565 Euro. Das Mi 11T pro ist dagegen bei Amazon billiger und startet ab 649 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt zahlt man für die Pro-Modelle weiterhin 699 Euro.

06.11.2021 – Saturn und Mediamarkt bieten die Xiaomi Mi 11T ohne Vertrag und Flat in dieser Woche mit 50 Euro Rabatt an. Der Preis sinkt damit auf 549 Euro. Amazon liegt weiter bei 599 Euro. Beim Mi 11T pro ist es umgekehrt, hier hat Amazon den besseren Preis mit 649 Euro. Die meisten anderen Anbieter listen die Pro-Versionen dagegen weiter für 699 Euro.

30.10.2021 – In dieser Woche gibt es bei Amazon die Mi 11T Modelle weiter zum Preis von 599 Euro. Saturn und Mediamarkt bleiben ebenfalls bei ihren Preisen und bieten die Modelle ab 549 Euro an. Das MI 11T pro hat sich preislich ebenfalls kaum verändert und ist bei allen Anbietern für 699 Euro und damit recht nah an der unverbindlichen Preisempfehlung von Xiaomi zu bekommen.

16.10.2021 – Mediamarkt und Amazon bieten die Xiaomi Mi 11T Modelle in dieser Woche ab 599 Euro an, Saturn liegt mit 549 Euro sogar noch darunter. Das Mi 11T pro (eine Ultra-Version gibt es nicht) kostet aktuell 699 Euro und die Mi 11 lite Modelle bekommt man aktuell ab 330 Euro.

09.10.2021 – In dieser Woche bekommt man bei Amazon die Xiaomi Mi 11 Modelle ohne Vertrag ab 715 Euro. Das Xiaomi Mi 11i ist sogar ab 519 Euro zu bekommen. Mediamarkt und Saturn liegen weiter bei 795 Euro. Das neuere Mi 11T ist für 599 Euro zu bekommen und die Mi 11T pro Modelle liegen bei 649 Euro.

25.09.2021 – Die normalen Xiaomi Mi 11 sind in dieser Woche ab 740 Euro zu haben, der Nachfolger Mi 11T kostet weiterhin 599 Euro. Das Mi 11 lite wird zum Preis ab 299 Euro angeboten und das Mi 11T pro kostet derzeit nach wie vor bei allen Herstellern um die 699 Euro.

18.09.2021 – Xiaomi hat in dieser Woche die neue Xiaomi Mi 11T Serie offiziell vorgestellt, preislich gibt es die Modelle aber bisher noch bei allen Anbietern ohne Rabatt. Das normale Mi 11 ist dagegen weiter bei Amazon für etwas mehr als 500 Euro zu bekommen, Saturn und Mediamarkt listen die Modelle ab 759 Euro. Das Xiaomi Mi 11 lite kostet in der 4G Version in dieser Woche 293 Euro und das Spitzenmodell Mi 11 ultra scheint aus dem Angebot verschwunden zu sein.

11.09.2021 – Bei Amazon bekommt man das normale Xiaomi Mi 11 ohne Handytarif und Vertrag ab 500 Euro. Saturn und Mediamarkt bleiben dagegen bei 769 Euro. Das Xiaomi Mi 11 lite ist aktuell ab 315 Euro zu bekommen und die Mi 11 ultra Modelle sind weiterhin kaum zu haben.

04.09.2021 – Das Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag kostet in dieser Woche bei fast allen Anbietern einheitliche 770 Euro und ist damit wieder etwas teurer geworden. Das Xiaomi Mi 11 lite ist bei Amazon ab 291 Euro zu bekommen und für die Ultra-Topmpdelle zahlt man (sofern noch verfügbar) deutlich über 1.000 Euro.

28.08.2021 – Amazon bietet das Xiaomi Mi 11 ohne Handyvertrag wieder etwas billiger an und hat den Preis für die Handys auf 670 Euro gesenkt. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei um die 770 Euro. Das Mi 11 lite ist ab 293 Euro zu bekommen und die Mi 11 Ultra Modelle sind weiterhin kaum zu bekommen und liegen preislich weit über 1.000 Euro.

21.08.2021 – Xiaomi bereitet sich auf den Start der Xiaomi Mi 11T Serie vor. Das merkt man sowohl an den Preisen als auch an der Verfügbarkeit der aktuellen Modelle. Das Mi 11 kostet aktuell wieder 755 Euro bei Amazon und Saturn und Mediamarkt liegen sogar bei 769 Euro. Das Mi 11 lite gibt es ab 255 Euro und die Mi 11 Ultra Modelle sind für 1395 Euro zu bekommen.

14.08.2021 – Bei Amazon sind die normalen Xiaomi Mi 11 ohne Handyvertrag deutlich billiger geworden und ab 720 Euro zu bekommen. Mediamarkt und Saturn listen die Modelle derzeit nicht. Auch das Mi 11 ultra bleibt weiter rar. Die Preise des Xiaomi Mi 11 lite starten weiter bei etwa 260 Euro.

07.08.2021 – Die normalen Xiaomi Mi 11 Modelle sind auch immer schwerer zu bekommen und bei Amazon ab 795 Euro gelistet. Das Mi 11 ultra wird kaum noch angeboten, wenn liegen die Preise in astronomischen Höhen. Das Xiaomi Mi 11 lite ist dagegen ohne Probleme verfügbar, die Preise bewegen sich dabei im Bereich von 260 bis 320 Euro.

31.07.2021 – In dieser Woche findet man das Mi 11 ohne Handyvertrag bei Amazon für nur noch 610 Euro. Saturn und Mediamarkt scheinen die normalen Modelle nicht mehr zu listen. Das Mi 11 lite ist dagegen bei fast allen Händlern noch zu bekommen. Bei Amazon liegt der Preis sogar unter 300 Euro. Mediamarkt und Saturn bleiben bei 315 Euro. Das Mi 11 ultra findet sich bei keinem der drei großen Händler mehr.

27.07.2021 – Bei Vodafone gibt es derzeit das Xiaomi Mi 11 nicht nur besonders günstig, sondern auch gleich noch mit einem kostenlosen Redmi Note 10 5G mit dazu. Man kann die gratis Smartphones beim Kauf direkt über das Prämienportal anfordern:

  • Xiaomi Mi 11 ab 1 € in der Sub 20 (20 € Smartphone-Zuzahlung) statt Sub 30 (30 € Smartphone-Zuzahlung) ab Red M und Young L:
  • Red M (20 GB): 1 € einmalig und 69,99 € monatlich statt 79,99 € + 12,00 € 24% Rabatt (Gutscheincode: DEAL24 bis 02.08.)
  • Red L (40 GB): 1 € einmalig und 79,99 € monatlich statt 89,99 € + 14,40 € 24% Rabatt (Gutscheincode: DEAL24 bis 02.08.)

Zugabe: Beim Kauf eines Xiaomi Mi 11 5G gibt es ein Xiaomi Redmi Note 10 5G  (im Wert von 229 € UVP) kostenlos dazu. Der Kunde muss sich dazu ab dem 29.07. bis zum 31.08.2021 auf https://praemienabruf.de/vodafone-Xiaomi-Gigadeal-Bundle-0821 registrieren – mit der IMEI-Nummer und Handy-Nummer. Das Angebot gilt wie immer nur solange der Vorrat reicht.

24.07.2021 – Bei Amazon findet man das normale Xiaomi Mi11 in dieser Woche ab 699 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die normalen Geräte aktuell gar nicht mehr. Das Xiaomi Mi 11 lite ist bei vielen Händlern in der Sonderaktion und zum Preis ab etwa 305 Euro zu bekommen. Das Xiaomi Mi 11 ultra ist weiter schwer zu bekommen und liegt preislich bei über 1.300 Euro.

17.07.2021 – Aktuell gibt es das Mi 11 ohne Tarif und Flatrate bei Amazon ab 629 Euro. Saturn und Mediamarkt halten dagegen die Preise gleich und rufen weiter 770 Euro für die Smartphones auf. Das Xiaomi Mi 11 lite kostet aktuell 350 Euro und für die Topmodelle Xiaomi Mi 11 ultra zahlt man weiter 1.200 Euro (und sie sind weiterhin kaum zu finden).

10.07.2021 – In der zweiten Juli-Woche sinken die Preise für das Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag auf 685 Euro. Saturn und Mediamarkt halten dagegen die Preise gleich und rufen weiter 770 Euro für die Smartphones auf. Das Mi 11 lite ist etwas teurer geworden und ab 295 Euro zu bekommen, für die Mi 11 ultra Modelle zahlt man weiter mehr als 1.200 Euro so man sie denn findet, denn sie werden kaum angeboten.

03.07.2021 – Amazon bietet zum Start in den Juli das normale Xiaomi Mi 11 ohne Handyvertrag ab 687 Euro an. Mediamarkt und Saturn liegen bei 770 Euro für das gleiche Modell. Das Xiaomi Mi 11 lite gibt es derzeit ab 279 Euro und für das Topmodell Xiaomi Mi 11 ultra muss man in dieser Woche satte 1480 Euro bezahlen, es scheint aber kaum zu bekommen zu sein.

26.06.2021 – In dieser Woche gibt es das Xiaomi Mi 11 ohne Tarif und Vertrag wieder für über 700 Euro. Amazon hat den Preis leicht auf 719 Euro erhöht, Mediamarkt und Saturn liegen bei 759 Euro. Das Xiaomi Mi 11 lite startet in dieser Woche mit Preisen ab 282 Euro und die Ultra-Variante kostet weiterhin 1199 Euro.

19.06.2021 – Das Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag wird bei Amazon weiterhin für 686 Euro angeboten. Saturn und Mediamarkt bleiben ebenfalls bei ihren Preisen von um die 760 Euro. Das Mi 11 lite liegt in dieser Woche bei Amazon bei 299 Euro und damit wieder etwas teurer, für die Premium-Variante Mi 11 ultra zahlt man derzeit nach wie vor 1199 Euro.

12.06.2021 – Bei Amazon findet man das Xiaomi Mi 11 weiterhin ab 690 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise mittlerweile bei 760 Euro. Das Mi 11 lite ist bei beiden Anbieter dagegen aktuell in einer Sonderaktion und kostet daher nur noch 269 Euro. Saturn listet dazu derzeit das Mi 11 ultra ab 1199 Euro und damit deutlich billiger als in der Vorwoche.

05.06.2021 – Saturn und Mediamarkt sind geringfügig billiger geworden und listen einzelne Mi 11 Modelle ab 829 Euro. Bei Amazon liegt der Preis dagegen mittlerweile bei nur noch 690 Euro. Das Xiaomi Mi 11 lite ohne Vertrag ist dagegen wieder über 300 Euro gestiegen und bei Amazon ab 317 Euro zu finden. Das aktuell Topmodell Xiaomi Mi 11 ultra kostet aktuell 1480 Euro und ist damit nun auch offiziell in Deutschland zu bestellen.

29.05.2021 – In dieser Wochen liegt der Preis für das normale Xiaomi Mi 11 ohne Handyvertrag bei Amazon weiter knapp unter 700 Euro. Saturn und Mediamarkt rufen weiter den Einstandspreis von 849 Euro auf. Das Mi 11 lite ist unter 300 Euro gefallen und wird ab 299 Euro bei den meisten Händlern angeboten. Das Xiaomi Mi 11i liegt auch in dieser Woche um die 650 Euro. Das Mi 11 ultra ist bisher noch nicht auf dem Markt gestartet.

22.05.2021 – Bei Amazon findet man das normalen Xiaomi Mi 11 ohne Vertrag aktuell ab knapp 700 Euro. Für die Einsteiger-Variante Mi 11 lite zahlt man derzeit knapp 350 Euro und das Mi 11i kostet knapp 650 Euro. Das Mi 11 ultra ist bisher noch nicht auf dem Markt.


Xiaomi Mi 11i – Redmi unter neuem Namen

Das Xiaomi Mi 11i ist eigentlich die globale Version des Redmi K40 Pro+ und wird in Europa einfacher unter einem anderen Namen vermarktet. Das Modell gehört damit an sich nur zur Mi 11 Serie, aber Xiaomi hat es wohl aus Marketinggründen einfach mit dazu genommen. Im Vergleich zu den anderen Mi 11 hat es ein flaches Display und eine kleinere Notch. Dazu ist es um die 150 Euro billiger als das normalen Mi 11 – stellt also preislich und von der Technik einen Zwischenschritt zwischen Mi 11 lite und Mi 11 dar. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Das Mi 11i bietet mit dem leistungsstarken Qualcomm Snapdragon 888 Chipsatz eine herausragende Leistung auf Flaggschiff-Niveau. Sein modernes 5nm-Fertigungsverfahren bietet höhere Leistung bei geringerem Energiebedarf. Das Gerät glänzt mit einem frischen neuen Look und einem eleganten wie auch kompakten Design. Im Gegensatz zum Mi 11 und Mi 11 Ultra verfügt das Mi 11i über ein flaches Display, während sein nur 7,8 Millimeter dünne Premium-Glaskörper und der neu gestaltete, seitlich angebrachte Fingerabdruckscanner dem Nutzer angenehmen Griff und Komfort bieten. Sein 6,67-Zoll-AMOLED-DotDisplay verfügt mit nur 2,76 mm über einen der kleinsten Ausschnitte für die Frontkamera. HDR10+-Unterstützung, 120Hz Bildwiederholrate und 360Hz Touch-Sampling-Rate sowie Dual-Lautsprecher und Dolby Atmos® – eine Premiere für Xiaomi-Smartphones – sorgen für ein unvergleichliches Audio- und Video-Erlebnis. Der große 4.520-mAh-Akku mit 33W-Schnellladen versorgt das Gerät den ganzen Tag über mit Strom – wegen schwacher Akkus muss sich also niemand mehr Gedanken machen.

Das Mi 11i ist also vor allem dann interessant, wenn man nicht so viel Geld für das Mi 11 ausgeben will, das Mi 11 lite aber dann auch wieder zu wenig Technik bietet. Dazu bietet es (wie das normale Mi 11) den 108MP HMX2 Sensor von Samsung in der Kamera. Allerdings muss man bei Mi 11i auf die optische Stabilisierung verzichten. Dazu bietet das Mi 11i auch kein drahtloses Laden (wie auch das Mi 11 lite).

Im Test: das Xiaomi Mi 11 ultra

Zu viel des Guten? Xiaomi Mi11 Ultra (review)

Weitere Links rund um das Xiaomi Mi 11 und Mi 11T

Samsung Galaxy A51, A52 und A52s günstig kaufen – die besten Preise mit und ohne Vertrag

Samsung Galaxy A51, A52 und A52s günstig kaufen – die besten Preise mit und ohne Vertrag – Das Galaxy A50 war das erste Modell der neuen A5X Klasse bei Samsung, das in Deutschland veröffentlicht wurde und es ist ein klassisches Mittelklasse Modell mit einem vergleichsweise günstigen Preis und dennoch guten Leistungen. Die unverbindliche Preisempfehlung zum Start der neuen Modelle lag bei 349 Euro. Mittlerweile sind die Preise aber deutlich billiger geworden und man kann das Galaxy A50 bei vielen Anbieter mit Handyvertrag aber auch ohne Vertrag deutlich billiger kaufen. In der Regel findet man die Modelle inzwischen bereits für unter 300 Euro. Wem das noch zu teuer ist, kann beispielsweise auch zum günstigeren Galaxy A40 oder dem sehr preiswerten Galaxy A20e greifen – wer mehr Technik haben möchte, findet diese bei den Angeboten rund um das Samsung Galaxy A70 oder die noch etwas teureren Galaxy A80 Versionen. Mittlerweile steht mit dem Galaxy A51 auch eine neuere Version dieser Serie bereit und Samsung hat mit dem Galaxy A52 auch bereits die Modelle für 2021 auf den Markt gebracht und mit dem Galaxy

TIPP: Die Galaxy A-Serie eignet sich gut für Normalnutzer, die dann vielleicht auch nicht so regelmäßig surfen. Daher sind Prepaid Allnet Flat oder auch kostenlose Sim durchaus eine gute Kombination für die Smartphones, man sollte aber immer auf ausreichend Datenvolumen achten, 10 GB Allnet Flat oder auch 20 GB Flat sind teilweise schon zu guten Preisen zu den Modellen zu bekommen. Unbegrenztes Datenvolumen ist dagegen meistens überdimensioniert.

Aktuelle Deals zum Galaxy A51, A52 und A52s

15.01.2021 – Samsung Galaxy A52s 5G (128 GB) für 4,99 € Zuzahlung + JBL Tune 115TWS + Clear Cover + 150 € Acces Vorteilsangebot für Apps + Otelo Allnet-Flat Classic (15 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             479,76 € (kein € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            484,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       20,20 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 359 € für’s Smartphone und 49,90 € für die Kopfhörer) => 3,16 € monatlich
  • ZUM DEAL*

 

02.11.2021 – Curved bietet auch im November das Galaxy A52s 5G mit einer Blau 10 GB Allnet Flat ab 1 Euro Kaufpreis und 21.99 Euro monatlicher Grundgebühr an. Eine zusätzliche Anschlussgebühr gibt es bei diesem Deal nicht.

22.10.2021 – Curved bietet derzeit das Galaxy A52s 5G mit einer Blau 10 GB Allnet Flat ab 1 Euro Kaufpreis und 21.99 Euro monatlicher Grundgebühr an. Eine zusätzliche Anschlussgebühr gibt es bei diesem Deal nicht.

25.09.2021Samsung Galaxy A52s (128 GB) für 25 € Zuzahlung + Vodafone Red XS (6 GB mit 500 Mbit/s) für 14,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            359,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              29,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            389,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        16,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 401,99 € idealo-Preis für die Konsole) => -0,51 € monatlich

11.09.2021 – Samsung Galaxy A52s (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + 100 € Rufnummermitnahmebonus + o2 Free S Boost (6 GB mit 300 Mbit/s) für 24,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            639,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            644,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        26,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 420,99 € idealo-Preis für‘s Smartphone und 100 € für die Zugabe) => 5,15 € monatlich

31.08.2021 – Blau hat das neue Samsung Galaxy A52s direkt in die Deals aufgenommen und bietet die Modelle mit einer 8GB Allnet Flat für 19.99 Euro monatlich an. Der Kaufpreis liegt bei 1 Euro. Das Upgrade auf 13 GB monatlich kostet 5 Euro mehr pro Monat.

12.08.2021 – Das Samsung A52 ist zurück als Summer Deal mit Blau Allnet XL 8GB für nur 19,99€ monatlicher Grundgebühr und 1 Euro Kaufpreis.

15.06.2021 – Aktuell gibt es das Galaxy A52 mit Blau Allnet Flat (5 Gigabyte LTE) ab 18.99 Euro und 1 Euro Kaufpreis. Den Deal findet man im Curved Online-Shop

  • Vorteile über CURVED:
  • Keine Anschlussgebühr auf den o2 Homespot
  • Alle Blau Angebote mit zusätzlichem Datenvolumen
  • O2 All-In M Tarife mit 12GB und 18GB exklusiv im CURVED Shop
  • Keine Anschlussgebühr für die o2 SIM Only Free und Unlimited Tarife (nur bis zum 25.06.) + unlimitiertes Datenvolumen im ersten Vertragsmonat

Tipp: Generell sollte man auch beim Galaxy A51 und dem Galaxy A52 auf ausreichend Datenvolumen achten. Mittlerweile gibt es 10 GB Flat und auch 20 GB Allnet Flat in Kombination mit den Modellen recht günstig – wer auch Nummer sicher gehen will, nutzt unbegrenztes Datenvolumen. Generell kann man aber natürlich auch Prepaid Allnet Flat nutzen.

Samsung Galaxy A50 und A51 günstig kaufen – die besten Angebote ohne Vertrag

Die freien Galaxy A50 Smartphones sind bei allen großen Anbietern zu finden und man hat daher die freie Auswahl zwischen den einzelnen Händlern:

Für den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo den Überblick über alle Anbieter*. Mittlerweile gibt es auch die ersten Angebote ohne Vertrag für das Galaxy A50 bei Ebay*.

20.09.2021 – Saturn hat das neue Galaxy A52s im Deal und bietet die Modelle daher bereits ab 425 Euro an. Amazon ist etwas teuer und startet bei Preisen ab 429 Euro und bei Mediamarkt zahlt man 444 Euro für die neuen Smartphones.

05.07.2021 – Saturn und Mediamarkt listen das Galaxy A52 zum Start in den Juli für 339 Euro. Bei Amazon kosten die Modelle mehr und sind ab 389 Euro zu bekommen. Das Galaxy A51 ist wieder verfügbar, kostet aber wieder knapp 300 Euro und ist damit keine wirkliche Alternative.

01.03.2021 – Sowohl Amazon, Saturn als auch Mediamarkt listen das Galaxy A51 derzeit ab 251 Euro und damit sogar günstiger als die etwas weniger gut ausgestattet Samsung Galaxy A42 Variante. Wahrscheinlich wird bald das Galaxy A52 erwartet und daher sinken die Preise hier so deutlich.

14.01.2021 – im neuen Jahr sind die Preise für das Samsung Galaxy A51 ohne Vertrag bereits wieder etwas gestiegen. Man bekommt die Geräte bei fast allen Anbietern und Händlern für einheitliche 236 Euro (ohne Tarif und Vertrag).

01.12.2020 – In der Vorweihnachtszeit sind die Preise für das Galaxy A51 ohne Tarif und Flat deutlich gepurzelt. Man findet die Geräte derzeit ab 219 Euro und zwar bei allen Anbietern. Saturn, Mediamarkt und auch Amazon sind sich das recht einig.

06.11.2020 – Die Preise für das Samsung Galaxy A51 haben sich in den letzten Wochen nur unwesentlich verändert. Man bekommt die Smartphones bei Saturn und Mediamarkt ab 269 Euro. Amazon liegt mit 263 Euro leicht darunter.

28.09.2020 – In dieser Woche sind sich die Händler sehr einig. Man bekommt das Galaxy A51 sowohl bei Saturn, Amazon als auch bei Mediamarkt für 259,97 Euro. Damit sind die Preise wieder etwas gesunken im Vergleich zur Vorwoche.

14.09.2020 – Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise in dieser Woche bei 279.99 Euro. Amazon hat die Preise für das Galaxy A51 ohne Vertrag ebenfalls etwas erhöht und listet die Modelle ab 267 Euro.

07.09.2020 – Im September sind die Preise für die Samsung Galaxy A51 ohne Handytarif und Vertrag gesunken. Man findet sie zum einheitlichen Preis von 247,11 Euro sowohl bei Mediamarkt, Saturn als auch Amazon.

17.08.2020 – In dieser Woche gibt es keine Bewegungen. Amazon bietet das Galaxy A51 weiterhin ab 277 Euro und an und Saturn und Mediamarkt verlangen für die Modelle auch in dieser Woche 287.57 Euro.

10.08.2020 – Anfang August bekommt man die Galaxy A51 Modelle ohne Tarif bei Amazon wieder für günstige 277 Euro und damit 20 Euro unter den Preisen vom Juli. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls billiger geworden und bieten die Smartphones ab 287,57 Euro an.

27.07.2020 – In dieser Woche liegt der Amazon Preis für das Galaxy A51 ohne Vertrag bei 299 Euro. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls etwas teurer geworden und listen die Smartphones ab 311 Euro.

22.06.2020 – Amazon hat die Preise für das Galaxy A51 bei 289 Euro stabil gehalten, damit gab es in den letzten Woche kaum Preissenkungen. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle aktuell ab 309 Euro und damit sogar etwas teuerer als im letzten Monat.

28.04.2020 – Auch Ende April gibt es kaum Unterschiede zwischen den Händlern. Das Galaxy A51 ohne Handyvertrag ist sowohl bei Amazon, Saturn als auch Mediamarkt für 289 Euro zu haben. Das ist etwas billiger als vor einigen Wochen, der große Preisrutsch ist aber bisher noch ausgeblieben.

07.04.2020 – In dieser Woche sind sich die Händler vergleichsweise einig. Man bekommt das neue Galaxy A51 ohne Vertrag bei Amazon, Saturn und Mediamarkt ab 299 Euro und damit sogar etwas billiger als in der letzten Woche.

23.03.2020 – Das Galaxy A51 ist bei Amazon derzeit ab 309 Euro zu haben. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis ähnlich günstig, dort bekommt man die Handys ohne Vertrag ab 319 Euro.

26.02.2020 – Mit dem Galaxy A51 ist der Nachfolger das A50 auf dem Markt und man findet die Modelle derzeit ab etwa 320 Euro bei Amazon. Das normale Galaxy A50 ist ab 285 Euro zu haben, bei Mediamarkt und Saturn liegen die Preise bei 295 Euro.

07.01.2020 – Bei Mediamarkt und Saturn sind die Preise wieder etwas gesunken und man bekommt das Galaxy A50 derzeit wieder für 289 Euro. Amazon listet die Modelle dagegen weiterhin für um die 270 Euro.

Aktuell bietet Amazon mit etwa 270 Euro den besten Preis für das Galaxy A50. Bei Saturn und Mediamarkt sind die Preise etwas höher und liegen bei 299 Euro – man kann aber auch hier die Geräte im Vergleich zu Samsung günstig kaufen.

Die Technik im neuen Galaxy A50

Das Galaxy A50 bietet für den Preis recht viel Technik. Besonders interessant ist dabei wohl die neue Triple Lens Kamera, die man sonst nur in teureren Modellen findet. Die Auflösung beträgt dabei 25 MP / 5 MP / 8 MP. Samsung selbst schreibt zu den Vorteilen:

  • Das Weitwinkelobjektiv mit 25 MP nimmt bei hellem Tageslicht lebendige Bilder auf. Bei Dunkelheit ermöglicht es klare Aufnahmen, indem es mehr Licht erkennt und Rauschen reduziert.
  • Dank des 5 Megapixel-Teleobjektivs, kann die Tiefenschärfe sowohl vor als auch nach der Aufnahme eingestellt werden, sodass Nutzer genau entscheiden können, worauf sie den Fokus setzen möchten.
  • Die Szenenoptimierung erkennt und optimiert 20 Szenen dank KI-Technologie.
  • Mit der Frontkamera mit Selfie-Fokus können Nutzer ihr Porträt verbessern und Hintergrunddetails kunstvoll verwischen oder mit dem smarten Beauty-Modus ihre Aufnahmen verfeinern.

Ein Feature aus der Oberklasse ist auch der Fingerabdruck-Sensor. Dieser wurde beim Galaxy A50 direkt ins Display integriert. Es gibt also keinen separaten Sensor mehr, sondern dieser ist direkt im Display. Diese Technik kennt man beispielsweise auch aus dem Galaxy S10 und dem S10+ und man findet sie auch für deutlich weniger Geld beim Galaxy A50. Das Design setzt ansonsten auf ein Notch-Display mit tropfenförmiger Einsparung am oberen Bildschirmrand. Im Vergleich mit anderen Modellen gibt es aber dennoch recht große Ränder besonders am unteren Displayrand. Dennoch sieht das Galaxy A50 durch dieses Display sehr modern aus.

Für die Ausdauer sorgt ein Akku mit 4.000mAh. Dieser hat allerdings auch das große Display mit 6,4 Zoll zu versorgen, dennoch ist die Laufzeit vergleichsweise gut. Die Aufladung kann auch per Quick Charge erfolgen und damit ist der Akku auch sehr schnell wieder voll – das ist bei den 4.000mAh aber auch notwendig, denn ohne diese Technik müßte man recht lange warten, bis wieder volle Leistung zur Verfügung steht.

Video: Das Samsung Galaxy A55 im Test

Samsung Galaxy A52 Review! (Deutsch)

Weitere Links

CallYa Digital: 15 GB Prepaid Allnet Flat für 20 Euro monatlich

CallYa Digital: 15 GB Prepaid Allnet Flat für 20 Euro monatlich – Callya Digital ist die neuste Tarifgeneration bei den Vodafone Prepaid Simkarten und bietet sehr leistungsfähige Allnet Flat auf Prepaid Basis in Verbindung mit Tarifen, die vor allem per App und über das Internet verwaltet werden. Die Callya Digital Tarife sind dabei Prepaid Freikarten wie alle anderen Prepaid Sim bei Vodafone auch. Man zahlt also weder einen Kaufpreis noch Versandkosten oder einen Aktivierungsgebühr, zum Start wird nur der Preis für die monatliche Allnet Flat abgebucht. Darüber hinaus steht auch LTEmax und mittlerweile auch 5G zur Verfügung – damit heben sich die Callya Digital Karten deutlich von anderen D2 Prepaid Anbieter ab. In anderen Bereichen (beispielsweise bei der eSIM) haben die Callya Digital Tarife dagegen noch Nachteile im Vergleich mit anderen Anbietern.

Die Callya Digital Tarifdetails:

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze
  • kostenlose SMS in alle deutschen Handynetze
  • 15 Gigabyte Datenvolumen mit LTEmax und 5G
  • 20 Euro monatliche Grundgebühr
  • keine längerfristige Vertragsbindung
  • Callya Digital gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

Callya Digital setzt dabei nicht nur beim Namen auf ein digitales Konzept, sondern auch in der Tarifausgestaltung ist dies umgesetzt. So erfolgt beispielsweise auch der Kundenservice digital. Man kann beispielsweise die Callya Hotline NICHT nutzen und hat stattdessen einen Ansprechpartner per WhatsApp. Die Probleme werden also im Messenger geklärt und nicht mehr in der App. Dazu wurde die App deutlich aufgewertet und kann nun mehr Funktionen abdecken als bei anderen Tarifen. Callya Digital setzt also darauf, dass Kunden viele Probleme bereits selbst lösen und dafür nicht den Kundenservice des Unternehmens benötigen. Der Support funktioniert generell per SMS oder WhatsApp an die 0172 200 02 29 – in der Regel wird von 7.30 bis 22 Uhr sofort geantwortet, außerhalb dieser Zeiten muss man warten, bis wieder jemand verfügbar ist.

Mittlerweile gibt es mit Callya Digital Light noch einen weiteren Tarif aus diesem Bereich. Dabei wurden alle Merkmale weitgehend beibehalten, aber das Datenvolumen und der Preis etwas abgesenkt. Callya Digital Light ist daher die Alternative, wenn man etwas weniger Datenvolumen braucht und dafür dann auch etwas weniger zahlen möchte.

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze
  • kostenlose SMS in alle deutschen Handynetze
  • 7,5 Gigabyte Datenvolumen mit LTEmax (5G gegen Aufpreis)
  • 15 Euro monatliche Grundgebühr
  • keine längerfristige Vertragsbindung
  • Callya Digital gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

LTEmax und mehr Speed bei den Callya Digital Tarifen

Vodafone hat die Callya Prepaid Tarife generell bereits für LTEmax frei geschaltet und daher surfen die Prepaid Sim von Vodafone alle mit dem maximalen Speed, der im Netz von Vodafone angeboten wird. Im LTE/4G Netz von Vodafone sind dies mittlerweile bis zu 500MBit/s und daher sind die Callya Freikarten so schnell wie die normalen Allnet Flat von Vodafone. Von diesem Speed profitieren auch die Callya Digital Tarife, denn auch diese unterstützen LTE max und sind daher immer so schnell, wie es das Vodafone Netz vor Ort gerade erlaubt. Das Unternehmen schreibt selbst zum LTEmax Speed im Kleingedruckten:

4G|LTE Max: Geschätzte maximale und beworbene Bandbreiten im Vodafone-Netz: Bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload. Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 01/2021: 77,3 Mbit/s im Download und 25,2 Mbit/s im Upload in Großstädten (Walktest). Deine individuelle Bandbreite hängt unter anderem von Deinem Standort und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab. Dein eingesetztes Gerät muss außerdem die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen. Die Maximalwerte sind unter optimalen Bedingungen und derzeit an einzelnen Standorten in Deutschland verfügbar. 4G|LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 100 Mbit/s im Upload steht derzeit in über 780 Städten und Gemeinden, eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s sogar in über 4.900 Städten und Gemeinden zur Verfügung (Stand Januar 2021).

Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass die 500MBit/s in erster Linie der theoretische Maximalwert sind. Wichtiger ist der Durchschnitt, den Vodafone angibt und der bei „77,3 Mbit/s im Download und 25,2 Mbit/s im Upload in Großstädten (Walktest) “ liegt. In der Praxis surft man also trotz LTEmax deutlich langsamer als es theoretisch möglich wäre.

Abbuchung statt Aufladung

Die Callya Digital Tarife sind Prepaid Angebote und müssen daher aufgeladen werden, bevor man sie nutzen kann. Im Unterschied zu vielen anderen Prepaid Angeboten wird hier aber direkt zu Anfang eine Lastschriftaufladung eingerichtet, die monatlich den richtigen Betrag auflädt und daher muss man sich nicht mehr um die Höhe des Guthaben kümmern. Man kann diese Aufladung aber auch abschalten, dann kann es aber passieren, dass die Flat wegen zu wenig Guthaben nicht verlängert wird.

Vodafone schreibt selbst zu der Bezahlung:

Wie bezahle ich? Du zahlst ganz entspannt mit unserem automatischen Bankeinzug. Deine Bankdaten für das SEPA-Lastschriftmandat gibst Du in Deiner Bestellung an. Zur Aktivierung der Bezahlmethode rufst Du einfach die kostenlose Service-Nummer 12758 an.

Wann bezahle ich? Du zahlst alle 4 Wochen. Und zwar ab Deiner SIM-Karten-Aktivierung.

Wie verwalte ich meine Zahlmethode? Das geht ganz einfach online in MeinVodafone.
Hier kannst Du den automatischen Bankeinzug deaktivieren und Deine Bankverbindung ändern. Gut zu wissen: In der MeinVodafone-App kannst Du den automatischen Bankeinzug jederzeit pausieren und wieder aktivieren.

Ist nicht mehr genug Guthaben auf der Simkarte, wird die Flat nicht mehr gebucht. Man rutscht damit also nicht ins Minus, sondern die Flat wird einfach augesetzt. Stattdessen wird der normale Callya Classic Grundtarif ohne Fixkosten weiter genutzt.

Bisher kein unbegrenztes Datenvolumen bei Callya Digital

Callya Digital ist beim Datenvolumen festgelegt. Es gibt zwei Tarife mit maximal 15 Gigabyte Datenvolumen. Größere Allnet Flat werden derzeit nicht angeboten und auch unbegrenztes Datenvolumen bieten die Callya Digital Prepaidtarife derzeit nicht an. Wer mehr Datenvolumen benötigt, muss als zu anderen Anbietern und Mobilfunk-Tarifen greifen, es besteht aber bei Callya Digital auch die Möglichkeit, weiteres Datenvolumen nachzubuchen, wenn man die Drosselgrenze erreicht hat. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Du kannst in der MeinVodafone-App ganz einfach Datenvolumen dazubuchen. Möchtest Du das nicht, surfst Du mit 32 kbit/s weiter.  In den Tarifdetails bei CallYa Digital siehst Du, wie viel Datenvolumen Du dazubuchen kannst und was das kostet. Gut zu wissen: Deinen Verbrauch siehst Du in der MeinVodafone-App oder online in MeinVodafone.

Die Buchung ist aber natürlich nicht kostenfrei und belastet das Bankkonto, da auch diese Kosten über die Lastschrift abgewickelt werden. Bei einer Buchung von neuem Datenvolumen wird direkt eine Abbuchung fertig gemacht. Es kann in solchen Fällen dann also sein, dass Callya Digital mehrfach das Konto belastet, wenn mehrfach Datenvolumen nachgebucht werden muss.

Keine eSIM bei Callya Digital

Bisher unterstützen die Callya Tarife allgemein und damit auch Callya Digital noch keine eSIM. Man bekommt also immer eine Plastik Sim zum Tarif und kann diese auch nicht gegen eine eSIM bzw. einen Aktivierungscode für fest verbaute Simkarte eintauschen. An der Stelle ist der Callya Digital Tarif also nicht sonderlich modern, denn auch im Prepaid Bereich gibt es schon viele Prepaid eSIM Angebote. Das ist also mittlerweile eher der Standard. Die gute Nachricht: es sieht so aus als würde Vodafone an diesem Punkt arbeiten. Im Forum schreibt eine Mitarbeiterin davon, dass im ersten Quartal 2022 die eSIM kommen soll. Eventuell wird dann auch direkt für die Callya Digital Tarife die eSIM angeboten. Konkret heißt es im Forum:

die eSIM für CallYa Kunden soll im ersten Quartal 2022 kommen. Aber nicht als Standalone Karte (also z.B. nicht in der SmartWatch nutzbar). Ich hoffe, das hilft Dir trotzdem weiter.

Leider ist bisher noch nicht bekannt, wann die eSIM genau kommt und welche Bedingungen diese Technik dann haben wird. Es bleibt natürlich zu hoffen, dass er Umtausch kostenfrei ist und das man die eSIM auch direkt digital mit verwalten kann. Alles andere wäre eher eine Enttäuschung.

Was passiert wenn man CallYa Digital nicht auflädt?

Wie oben bereits beschrieben wird Callya Digital an sich automatisch aufgeladen, aber man kann dies auch beenden. Sollte dann nicht mehr genug Guthaben auf der Simkarte sein, werden die Leistungen und die Allnet Flat von Callya Digital nicht verlängert. Stattdessen nutzt man einen 9 Cent Tarif, der keine Fixkosten hat. Man zahlt also bei zu wenig Guthaben je nach Verbrauch.

Vodafone schreibt in den FAQ dazu:

Wenn Du unter 20 Euro Guthaben auf Deiner CallYa SIM-Karte hast und den automatischen Bankeinzug nicht nutzt, wird Dein CallYa Digital-Tarif nicht verlängert. Ohne Tarif telefonierst Du für 9 Cent pro Minute. Eine SMS kostet ebenfalls 9 Cent. Ein MB kostet Dich 3 Cent.

Die Kostenkontrolle von Prepaid greift auch denn, wenn die Aufladung manuell getätigt wird. Ist also kein Guthaben mehr auf der Simkarte, können auch keine Leistungen mehr genutzt werden bis wieder neues Guthaben aufgeladen wurde.

Callya Digital und 5G – mittlerweile kostenlos mit dabei

Ende 2021 hat Vodafone den Callya Digital Tarif aufgewertet und bietet für alle Nutzer nun die 5G Nutzung kostenfrei mit an. Normalerweise können die Callya Freikarte 5G nur gegen Aufpreis nutzen. Im Callya Digital wurde dies nun direkt in die Grundgebühr mit integriert – dieses Angebot ist eine der wenigen Simkarten mit 5G Prepaid ohne Aufpreis.

Dies gilt allerdings nur für den normalen Callya Digital Tarif. Die Callya Digital Light Sim Karte profitiert bisher noch nicht von der 5G Freischaltung. Es ist auch nicht bekannt, wann diese Tarife kostenloses 5G bekommen, derzeit muss man bei Bedarf diese Technik noch für 2.99 Euro monatlich dazu buchen.

Für die Nutzung des 5G Netzes von Vodafone muss man dazu in einem der Ausbaubereiche sei und ein Smartphone nutzen, das bereits 5G unterstützt. Aktuell haben vor allem die teureren Geräte und die aktuellen Version der Smartphones 5G Modems mit an Bord. Vor allem ältere Modelle und günstigere Geräte unterstützen dieses Angebot bisher noch nicht. Das Vodafone 5G Netz erreicht mittlerweile auch bereits mehrere Millionen Nutzer – aber vor allem auf dem Land ist der Ausbau eher noch schlecht. Man sollte daher auf jeden Fall prüfen, ob man bereits in einer 5G Region bei Vodafone wohnt, bevor man sich für diese neue Technik entscheidet. Ohne Vodafone Netz nutzen die Callya Digital Prepaid Tarif einfach das normale 4G/LTE Netz von Vodafone.


Wie wechsle ich zu CallYa Digital?

Die normalen Callya Tarife und Callya digital sind derzeit leider technisch noch recht deutlich getrennt. Das bemerkt man daran, dass es nicht einfach im Account möglich ist, zu Callya Digital und wieder zurück zu wechseln. Vodafone hat zwar mittlerweile die Möglichkeit geschaffen, einen Wechsel vorzunehmen, aber Kunden müssen immer noch direkt üpber den Support gehen und können dies nicht selbst machen.

Das Unternehmen schreib selbst zum Wechseln in den Callya Digital Tarif:

Hallo lieber Vodafone Kunde. Schön, dass Du in den CallYa Digital wechseln willst. Du zahlst ganz entspannt mit unserem automatischen Bankeinzug. Deine Bankdaten für das SEPA-Lastschriftmandat gibst Du gleich im Tarifwechsel-Formular an. Den Tarifwechsel kannst du jederzeit beantragen. Du hast den monatlichen Betrag für deinen Tarif bereits gezahlt? Dann wirst du zum Ende der Laufzeit umgestellt. Ansonsten wechselst du sofort. Hab ein bisschen Geduld: Der Wechsel kann werktags bis zu 24 Stunden dauern. Du bekommst dann eine SMS, dass alles geklappt hat.

Das Formular für den Wechsel gibt es hier:

HINWEIS: Callya Digital nutzt für die Aufladung ein Bankkonto und daher muss man beim Wechsel dem Lastschrifteinzug per SEPA Mandat zurützlich zustimmen. Eine SCHUFA Abfrage gibt es deswegen aber nicht, im Forum wurde mehrfach bestätigt, das auch Callya Digital komplett ohne SCHUFA auskommt.

Warum kann ich nicht zu CallYa Digital wechseln?

Einige Kunden berichten davon, dass Callya Digital nicht als Tarif angezeigt wird und das liegt in der Regel daran, dass man in diesen Tarif nicht selbst wechseln kann. Wie oben beschrieben geht das nur per Formular und über die Hotline.

Früher wurde oft noch gerade, die Rufnummer bei einem anderen Anbieter zu parken und dann einen neuen Callya Digital Tarif zu bestellen. Das ist mittlerweile nicht mehr notwendig und man kann sie die doppelte Portierungsgebühr sparen. Über das oben verlinkte Formular geht der Wechsel mittlerweile an sich recht einfach. Vodafone schreibt selbst zum Wechsel und eventuellen Wartezeiten:

Den Tarifwechsel kannst du jederzeit beantragen. Du hast den monatlichen Betrag für deinen Tarif bereits gezahlt?
Dann wirst du zum Ende der Laufzeit umgestellt. Ansonsten wechselst du sofort. Hab ein bisschen Geduld: Der Wechsel kann werktags bis zu 24 Stunden dauern.
Du bekommst dann eine SMS, dass alles geklappt hat.

Congstar: mehr Datenvolumen und gratis Tinder-Abo bei der Allnet Flat M

Congstar: mehr Datenvolumen und gratis Tinder-Abo bei der Allnet Flat M – Congstar startet ins neue Jahr mit einer Sonderaktion bei der Allnet Flat M und bietet für diesen Tarif ein Upgrade des Datenvolumens an. Statt 10 Gigabyte bietet das Unternehmen nun 15 Gigabyte monatliches Volumen an und das dauerhaft, wenn man die Allnet Flat im Aktionszeitraum bucht. Dazu gibt es auch eine komplett neue Aktion: Im Postpaid Bereich gibt es 3 Monate Tinder kostenfrei dazu. Konkret können Nutzer ein Tinder Gold Abo gratis nutzen, die Kosten dafür würden erst ab dem 4. Monat berechnen.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar stattet seinen Postpaid Tarif Allnet Flat M auch weiterhin mit mehr Daten aus – und das ohne Zusatzkosten. Bei Online-Buchung im Zeitraum vom 13. Januar bis zum 28. Februar 2022 umfasst die Allnet Flat M 15 GB (statt 10 GB) Datenvolumen inkl. LTE 25, eine Telefonie- sowie SMS-Flat und kostet dabei nur 22 Euro pro Monat. 

Zudem bietet congstar ab heute ein kostenloses Abonnement für „Tinder Gold“ an. Bei Buchung eines congstar Postpaid Tarifs über congstar.de/tinder erhalten Neukunden ein „Tinder Gold“ Abo für 3 Monate kostenfrei zu ihrem Tarif dazu.

Leider gelten die Sonderaktionen nicht für den Prepaid Bereich. Sowohl die Prepaid Allnet Flat von Congstar als auch die D1 Prepaid Sim profitieren nicht von dieser Aktion und werden zu den normalen Konditionen angeboten. Dazu sind die Angebote von Congstar weiter vergleichsweise langsam. Das Unternehmen unterstützt weder bei den Prepaid Tarifen noch bei den Allnet Flat auf Rechnung 5G und auch die hohen LTE Geschwindigkeiten werden nicht angeboten. In der Regel surft man bei den Congstar Tarifen mit maximal 25MBit/s im Telekom Mobilfunk-Netz – gegen Aufpreis sind dann auch Geschwindigkeiten bis 50MBit/s möglich. Mehr Speed wird aber leider nicht angeboten, LTEmax steht damit leider nicht zur Verfügung.

Die Tarifdetails der Congstar Allnet Flat M

  • 15 GB Datenvolumen (anstatt 10 GB)
  • Surfen im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s
  • Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • Preis: 22 Euro im Monat
  • Auch ohne Vertragslaufzeit wählbar
  • Bereitstellungspreis entfällt im Aktionszeitraum (15 Euro bei der Laufzeit-Variante, 35 Euro bei der Flex-Variante)

Prepaid Karten und Prepaid Tarife im Vergleich

Prepaid Karten und Prepaid Tarife im Vergleich – Prepaid Karten warten lange Zeit der heimliche Star unter den Handytarifen. Dank Discountern wie Simyo, Congstar oder auch ALDI gab es sehr schnell interessante Tarife auf dem Markt und der Druck auf die normalen Handytarife mit langen Laufzeit war groß. Mittlerweile hat sich die Situation etwas geändert, denn dank Internet-Flatrates brauchen viele Nutzer ohnehin Tarife mit monatlichen, regelmäßigen Kosten und damit lohnen sich normale Handytarife wieder. Im Prepaid Bereich hat man dagegen lange wenig neue Tarife auf den Markt gebracht und arbeitet oft noch mit den Konditionen von vor 2 bis 3 Jahren. Der Prepaid Vergleich hat daher an Attraktivität eingebüßt. Mittlerweile ist die Zahlen der Anbieter gesunken, nur noch etwas mehr als zwei Dutzend Discounter bieten eine eigene Prepaid Karte an. Es gibt aber auch Hoffnung. Sowohl Vodafone als auch die Telekom und O2 haben ihre Prepaid Tarife erneuert und bieten nun die Prepaid Karte samt LTE und attraktiven Tarifen an.  Trotzdem gibt es nach wie vor interessante Tarife auch im Prepaid-Bereich, wobei der Fokus hier nach wie vor auf Wenig- und Normal-Nutzern liegt. Vor allem im Bereich der Prepaid Freikarten bieten Prepaid Sim Vorteile, die man so bei anderen Anbietern nicht findet. Damit sind diese Angebote vor allem für Wenig-Nutzer interessant. Für größere Ansprüche gibt es mittlerweile auch viele Prepaid Allnet Flat.

Aktuell Prepaid Deals und Sonderaktionen

14.01.2021 – im Januar profitieren Neukunden der Mobilfunktarife von Penny Mobil von doppeltem Startguthaben: Bei Aktivierung eines Smart, Smart Plus oder Smart Max Tarifs im Zeitraum vom 17. Januar bis zum 23. Januar 2022 wird das Startguthaben – beim Smart Max Tarif bspw. auf 40 Euro – verdoppelt.

08.01.2022 – Neukunden der Mobilfunktarife von ja! mobil profitieren im Januar von doppeltem Startguthaben: Bei Aktivierung eines Smart oder Smart Plus Tarifs im Zeitraum vom 10. Januar bis zum 16. Januar 2022 wird das Startguthaben – beim Smart Plus Tarif bspw. auf 26 Euro – verdoppelt.

20.12.2021 – Neuer Deal im Prepaid Tarife Vergleich: Neukunden der Mobilfunktarife von ja! mobil profitieren bis Neujahr von einem geringeren Startpreis: Im Zeitraum vom 20. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 wird das Starter-Paket der ja! mobil Tarife von 9,95 Euro um 50 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 4,98 Euro. Das Angebot gilt beim Kauf von Prepaid Starter-Paketen online unter jamobil.de oder in einem REWE Markt. Die jeweiligen Startguthaben der Tarife bleiben unverändert. Das 6-Monats-Paket ist von der Aktion ausgeschlossen.

22.11.2021 – Neukunden von ja! mobil profitieren im November von einem geringeren Startpreis: Im Zeitraum vom 22. bis zum 28. November wird das Starter-Paket der ja! mobil Tarife von 9,95 Euro um 33 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 6,67 Euro. Das Angebot gilt beim Kauf von Prepaid Starter-Paketen online unter jamobil.de oder vor Ort in einem REWE Markt. Die jeweiligen Startguthaben der Tarife bleiben unverändert. Das 6-Monats-Paket ist von der Aktion ausgeschlossen.

29.10.2021 – Zum Start in den November zahlen Neukunden der D1 Prepaid Tarife von Penny Mobil nur die Hälfte für das Starter-Paket: Im Zeitraum vom 1. bis zum 7. November wird das Starter-Paket der Penny Mobil Tarife von 9,95 Euro um 50 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 4,98 Euro. 

10.10.2021 – Die O2 Freikarte bietet derzeit wieder 25 Euro Guthaben, wenn man die alte Rufnummer mitbringt. Da die Freigabe beim alten Anbieter nur noch 6.82 Euro kosten darf, bedeutet dies mehr als 15 Euro gratis Guthaben auf den Prepaid Sim Karten. Direkt zur O2 Freikarte mit Allnet Flat und Optionen*

30.09.2021 – EDEKA Smart verlängert die Sonderaktionen für die eigenen Prepaid Tarife und bietet auch im Oktober den erhöhten Wechselbonus von 25 Euro an. Wer seine Rufnummer zum D1 Anbieter mitbringt, bekommt daher direkt 25 Euro Guthaben gutgeschrieben.

18.09.2021 – O2 hat bietet gratis 500 MB Aktion über die O2 App auch im September an und scheint sie auch in den kommenden Monaten fortsetzen zu wollen. Das Unternehmen schreibt selbst zur Funktionsweise: „Exklusiv in der Mein O2 App: Jetzt kostenlos herunterladen und bei den Flextarifen S, M und L jeden Monat 500 MB gratis Datenvolumen erhalten.“ Die normale Freikarte hat dieses extra Guthaben leider nicht. Direkt zur O2 Freikarte mit Allnet Flat und Optionen*

26.08.2021 – Vodafone bietet ab sofort den Callya Digital Tarif mit 5 Gigabyte mehr Datenvolumen pro Monat an. Die Prepaid Allnet Flat bleibt preislich gleich, bekommt aber nun 15 Gigabyte Datenvolumen statt bisher 10 GB. Alle Callya Freikarten Tarifen gibt es direkt auf der Webseite von Vodafone*

11.08.2021 – O2 bietet ab sofort zu den eigenen Prepaid Allnet Flat 500 Megabyte kostenloses Datenvolumen über die O2 App.. Das Unternehmen schreibt selbst zur Funktionsweise: „Exklusiv in der Mein O2 App: Jetzt kostenlos herunterladen und bei den Flextarifen S, M und L jeden Monat 500 MB gratis Datenvolumen erhalten.“ Die normale Freikarte hat dieses extra Guthaben leider nicht.

16.07.2021- ja! mobil bietet ab 19. Juli die Prepaid Allnet Flatrates mit verdoppeltem Startguthaben an. Insgesamt kann man so bis zu 40 Euro Guthaben bekommen.

  • Smart Tarif: 3 GB mit LTE 25 und Telefon-/SMS-Flat für 7,99 Euro (4 Wochen) inkl. 20 Euro Startguthaben (statt: 10 Euro)
  • Smart Plus Tarif: 6 GB mit LTE 25 und Telefon-/SMS-Flat für 12,99 Euro (4 Wochen) inkl. 26 Euro Startguthaben (statt: 13 Euro)
  • Smart Max Tarif: 12 GB mit LTE 25 und Telefon-/SMS-Flat für 19,99 Euro (4 Wochen) inkl. 40 Euro Startguthaben (statt: 20 Euro)

Die Prepaid Karten und die Prepaid Tarife im Vergleich

Weitere Tariftabellen findet man beispielsweise hier: Prepaid Vergleich bei prepaid-experten.com | normale Handytarife auf Rechnung im Vergleich

Prepaid Handys und Smartphones

In den vergangenen Jahren wurden Prepaidkarten oft auch in Verbindung mit Prepaid Handys angeboten. Mit dem Trend zum teuren Smartphone hat dies allerdings etwas nachgelassen, da man die Geräte nicht über die Laufzeit refinanzieren kann, sondern per Einmalzahlung kaufen müsste. Teurere Geräte wie das iPhone oder die Topmodelle von Samsung sind damit in der Regel nicht finanzierbar. Oft werden aber Notfall-Handys (beispielsweise für Senioren) oder Einsteigergeräte auf diese Weise noch angeboten.

Gerade im O2 Bereich bemerkt man diesen Einschnitt sehr deutlich. Durch die Fusion von Eplus und O2 (mittlerweile technisch zumindest abgeschlossen) sind viele Discounter mit Handyangeboten weg gefallen. Beispielsweise gibt es mit Tchibo einen Anbieter weniger, der auch Prepaid Handys mit im Angebot hatte. Andere Provider wie Netzclub oder Fonic sind zumindest inaktiv – können aber noch genutzt werden, auch wenn für sie mittlerweile keine Werbung mehr gemacht wird. Davon sind aber auch andere Netze betroffen, beispielsweise hat gerade erst EDEKA die Tarife unter der neuen Marke EDEKA Smart ins Telekom Netz verlegt. Die alten EDEKA mobil Tarife sind zwar weiterhin nutzbar, werden wohl aber nicht mehr vermarktet.

LTE und 5G im Prepaidbereich

Im letzten Jahr wurde der LTE Zugang bei den meisten Prepaid Discounter ausgebaut, daher findet man bei den aktuellen Tarifen im Prepaid Vergleich mittlerweile fast immer LTE. Allerdings gibt es kaum schnelles LTE mit LTE max. Nur die originalen Tarife der jeweiligen Netzbetreiber bieten LTE max, bei den Discounter findet man in der Regel nur Speed bis 21,6 bis 50 MBit/s. Auch gegen Aufpreis gibt es in der Regel nicht mehr Speed, bleibt spannend wann es hier die ersten Anbieter geben wird. Ausnahme: Bei den D1 Prepaid Anbietern kann mittlerweile auch EDEKA Smart diese Geschwindigkeiten bieten.

Allerdings gibt es auch schlechte Nachrichten. So gibt es beispielsweise bei der Telekom die MagentaMobil Prepaid Simkarte mit LTE derzeit nur in Verbindung mit einer Grundgebühr. Das Prepaid Tarife immer ohne monatliche Kosten auskommen, gilt in diesem Bereich also so direkt nicht mehr. Dennoch erfreulich: Besondere Tarifdetails wie Datenautomatik gibt es bisher nicht bei den Prepaid Sim und es scheint auch nicht so, als würden die Anbieter über eine Einführung nachdenken.

Bei den 5G Tarifen sieht es eher schlecht aus. Im Prepaid Vergleich gibt es bisher nur zwei Anbieter mit 5G: die MagentaMobil Prepaid Sim der Telekom und die Callya Prepaid Tarife von Vodafone.  Dort kann man gegen einen Aufpreis von 3 Euro monatlich (2.99 Euro bei Vodafone) die Zugang zum 5G Netz der Telekom buchen. In den ersten 12 Wochen ist diese Option bei der Telekom kostenlos, so dass man mit den Prepaid Sim auch sehr einfach das 5G Netz testen kann.

Prepaid Freikarten oder nicht?

Einige Anbieter im Prepaid Vergleich bieten derzeit ihre Tarife auch als Freikarte an. Dann gibt es keinen Kaufpreis und auch keine Versandkosten. Im Vergleich mit anderen Prepaidtarifen gibt es bei den Freikarten kaum Unterschiede. Die Simkarte sind genau so teuer oder genau so billig wie andere Karten in dem Bereich. Man zahlt lediglich keinen Kaufpreis, bekommt dafür aber auch kein Startguthaben oder nur ein Guthaben von 1 Euro. Kostenlose Sim Karten sind daher keine schlechte Alternative, bieten aber auch keine richtigen dauerhaften Vorteile. Die Auswahl ist allerdings eher übersichtlich und hat sich in den letzten Jahren auch nicht nennenswert verändert: Netzclub Freikarte | O2 Freikarte | Vodafone Callya Freikarte

Bei einigen Anbieter gibt es allerdings gar nicht mehr die Auswahl. So bieten sowohl Vodafone als auch O2 ihre Prepaid Karten nur noch als Freikarten an. Die Option von Tarifen mit Kaufpreis gibt es also gar nicht mehr – zumindest nicht bei diesen beiden Anbietern. Andere Marken wie FYVE nutzen zumindest ab und an die Möglichkeit, die Karten als Freikarten zu promoten.

Unbegrenztes Datenvolumen im Prepaid Vergleich

Bei den Allnet Flat auf Rechnung ist unbegrenztes Internet-Datenvolumen mittlerweile bei einigen Anbieter zu finden. Mit diesen Tarifen kann man surfen, so viel wie man möchte, ohne das die Geschwindigkeit gedrosselt ist. Man hat also kein monatliches Freivolumen, sondern eine wirkliche Flatrate. Die Angebote sind im Postpaid Bereich daher auch noch vergleichsweise teuer und im Prepaid Vergleich bisher kaum zu finden. Es gibt an sich nur einen Tarif auf dem deutschen Prepaid Markt, der dies anbietet: Die MagentaMobil Prepaid Max Simkarte der Telekom. Diese bietet eine komplette Allnet Flat und unlimitiertes Datenvolumen mit Prepaid Abrechnung. Auch die 5G Nutzung ist freigeschaltet. Allerdings zahlt man dafür auch vergleichsweise viel. Der monatliche Preis für 4 Wochen liegt bei 99,95 Euro – man muss also wirklich sehr viel surfen, damit sich das lohnt. Dafür bietet diese Prepaid Karte aber auch keine Vertragsbindung und daher keine lange Laufzeit.

Andere Prepaid Anbieter mit unlimitiertem Datenvolumen gibt es derzeit nicht im Prepaidvergleich. Man ist also entweder auf das teure Telekom Prepaid Angebot angewiesen oder muss zu einem anderen Anbieter im Postpaid Bereich greifen.

Prepaid Flatrates und Optionen im Prepaid Vergleich

Für die sinnvolle Nutzung einer Prepaidkarte als Handytarif sind derzeit in den meisten Fällen Flatrates und Optionen unumgänglich. Diese werden in der Regel für 30 Tage zur Karte dazu gebucht und müssen auch vorher abgerechnet werden. Der Kaufpreis muss daher vor Nutzung auf der Karte sein. Nach Ablauf der 30 Tage verlängern sich diese Flatrates oft um weitere 30 Tage, falls genug Guthaben auf der Karte ist. Ohne Guthaben werden die Optionen nicht erneut gebucht. Bei einigen Anbietern ruhen sie aber nur und werden neu gebucht, wenn genug Guthaben auf der Karte ist. Teilweise werden auch Allnet Flatrates mit zur Prepaidkarte angeboten. Diese sind aber oft teurer als Angebote ohne Prepaid-Abrechnung. 10 GB Flat und auch 20 GB Flat gibt es auf Rechnung meistens einige Euro billiger, die Flexibilität von Prepaid Karten bekommen man dann aber natürlich nicht.

Beim Abrechnungsintervall sollte man genau hin schauen. Viele ältere Tarife bieten hier einen Zeitraum von einem Monat (30 Tage) innerhalb denen die gebuchte Leistung genutzt werden kann. Neuere Prepaidkarten sind dagegen oft schon auf 28 Tage (4 Wochen) Intervall umgestellt. Das scheint kein großer Unterschied zu sein. Allerdings bedeutet diese Verkürzung auf Jahressicht gesehen, dass man die Optionen einmal mehr buchen und damit auch einmal mehr bezahlen muss. Leider gibt es aber keine Möglichkeit – entweder man lässt sich auf den Zeitraum ein oder nicht.

Video: Kostenfalle trotz Prepaid

Abgezockt trotz Prepai-karte - Kostenfalle Simply Prepaidkarte

Echte Prepaid Karten vs. unechtes Prepaid

Das Problem aus dem oben genannten Video besteht oft in sogenannten Prepaidkarten, die unechtes Prepaid anbieten. Dabei wird ein Postpaidvertrag gegenüber dem Kunden als Prepaid abgerechnet. Solche Tarife erkennt man oft daran, dass die Abrechnung mit Verzögerung erfolgt, während sie bei echtem Preis in der Regel in Echtzeit durchgeführt wird. Echtes Prepaid sind beispielsweise die Prepaid Karten der Netzbetreiber selbst oder auch Blau, Congstar oder Fonic. Vor allem wer auf die Konstenkontrolle wert legt, sollte Anbieter mit echtem Prepaid nutzen.

D1 Prepaid Tarife – welche Telekom Netz Prepaid Sim bietet geringe Kosten und hohen Speed?

D1 Prepaid Tarife – welche Telekom Netz Prepaid Sim bietet geringe Kosten und hohen Speed? – Prepaidtarife und Prepaidkarten im Telekom Netz haben oft den Vorteil, dass die Netzqualität und Netzabdeckung sehr gut ist, denn das D1-Netz der Telekom bietet bereits seit einigen Jahren eine gute Netzabdeckung und sehr stabile Verbindungen. Besonders im Internet-Bereich kann man auf gute Download-Raten zurück greifen. Daher ist das D1-Netz immer dann eine gute Wahl, wenn man auf eine gute Netzqualität wert legt. Allerdings ist die Zahl der Anbieter in diesem Netz nicht ganz so groß wie in anderen Netzen. Natürlich findet man die originalen Karten der Telekom in diesem Netz und auch Congstar als Tochterunternehmen bietet D1 Prepaid Tarife. Darüber hinaus gibt es aber nur noch weniger Discounter, auf die man zurück greifen kann, wenn man D1 Tarife auf Prepaid Basis haben möchte. Die Netzabdeckung der Telekom (Grundlage für alle D1 Prepaid Sim) kann man hier kostenlos prüfen: Telekom Netzabdeckungskarte*.

Den allgemeinen Überblick über alle Netze gibt es in unserem großen Prepaid Vergleich.

Die D1 Prepaid Angebote im Überblick

14.01.2021 – im Januar profitieren Neukunden der Mobilfunktarife von Penny Mobil von doppeltem Startguthaben: Bei Aktivierung eines Smart, Smart Plus oder Smart Max Tarifs im Zeitraum vom 17. Januar bis zum 23. Januar 2022 wird das Startguthaben – beim Smart Max Tarif bspw. auf 40 Euro – verdoppelt.

08.01.2022 – Neukunden der Mobilfunktarife von ja! mobil profitieren im Januar von doppeltem Startguthaben: Bei Aktivierung eines Smart oder Smart Plus Tarifs im Zeitraum vom 10. Januar bis zum 16. Januar 2022 wird das Startguthaben – beim Smart Plus Tarif bspw. auf 26 Euro – verdoppelt.

20.12.2021 – Neukunden der Mobilfunktarife von ja! mobil profitieren bis Neujahr von einem geringeren Startpreis: Im Zeitraum vom 20. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 wird das Starter-Paket der ja! mobil Tarife von 9,95 Euro um 50 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 4,98 Euro. Das Angebot gilt beim Kauf von Prepaid Starter-Paketen online unter jamobil.de oder in einem REWE Markt. Die jeweiligen Startguthaben der Tarife bleiben unverändert. Das 6-Monats-Paket ist von der Aktion ausgeschlossen.

22.11.2021 – Neukunden von ja! mobil profitieren im November von einem geringeren Startpreis: Im Zeitraum vom 22. bis zum 28. November wird das Starter-Paket der ja! mobil Tarife von 9,95 Euro um 33 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 6,67 Euro. Das Angebot gilt beim Kauf von Prepaid Starter-Paketen online unter jamobil.de oder vor Ort in einem REWE Markt. Die jeweiligen Startguthaben der Tarife bleiben unverändert. Das 6-Monats-Paket ist von der Aktion ausgeschlossen.

13.11.2021 – Edeka Smart bietet bis Ende des Monats die größte Allnet Flat EDEKA smart kombi XL für 25,95 Euro monatlich an. Darin enthalten sind FLAT telefonieren und 8 GB mit LTEmax im Netz der Telekom. Damit ist der Discounter mit einer der schnellsten Anbieter im Telekom Netz.

29.10.2021 – zum Start in den November zahlen Neukunden von Penny Mobil nur die Hälfte für das Starter-Paket: Im Zeitraum vom 1. bis zum 7. November wird das Starter-Paket der Penny Mobil Tarife von 9,95 Euro um 50 Prozent reduziert und kostet damit einmalig nur 4,98 Euro. 

Mittlerweile bietet das D1 Netz einige Vorteile gegenüber anderen Anbietern – zumindest wenn man auf den richtigen Tarif setzt. Bei den originalen Prepaidtarifen der Telekom gibt es mittlerweile bereits 5G Verbindungen und auch Tarife ohne Datenlimit sind dort bereits zu bekommen. Beides gibt es bisher weder bei den Vodafone Prepaid Tarifen noch bei den O2 Prepaid Karten. Auch eSIM Prepaid Angebote sind direkt bei der Telekom (und Tochtermarke Congstar) bereits zu bekommen – auch das ist eher die Ausnahme als die Regel im deutschen Prepaid Segment. Im Vergleich sind aber beispielsweise die Prepaid Allnet Flat etwas teurer als in anderen Netzen und MultiSIM gibt es weiterhin im Telekom Netz bei keinem Prepaid Anbieter. VoLTE und WLAN Call sind dafür in der Regel freigeschaltet. Kostenlose Sim (wie die O2 Freikarte oder die Vodafone Freikarte) sind im Telekom Netz nicht verfügbar.

D1 Prepaid Tarife im Telekom Netz im Überblick

Im Vergleich zu anderen Netzen finden sich bei den D1 Prepaid Anbieter in der Regel etwas teurere Tarife. Hier sind die 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS die Regel, während man in den Netzen von O2 und Eplus bereits Tarife mit Verbindungskosten ab 6 Cent gibt. Die gute Netzqualität im Telekom Netz bezahlt man daher durch etwas teurere Tarife, wobei die Unterschiede hier nur im Cent-Bereich liegen. Mittlerweile gibt es auch kaum noch Prepaid Handys und entsprechende Bundle-Angebote im D1-Netz. Die Anbieter setzen in alle Regel nur auf Tarife mit Simkarten und ohne weitere Hardware. Wer also noch kein Handy hat, kann über die D1 Prepaid Anbieter auch nur selten passende Deals bekommen, in der Regel muss man sich die Handys und Smartphones dann bei Dritt-Anbietern dazu kaufen. Das ist auch in gewissem Maße nachvollziehbar, denn vor allem die teuren Geräte wie die iPhone Modelle oder auch das neue Samsung Galaxy Note 20 und Note 20+ lassen sich nicht mehr über Prepaid Tarife refinanzieren.

Im Netztest schneiden die D1 Tarife und damit oft auch die D1 Prepaid Angebote sehr gut an. Im Test der Stiftung Warentest war das Telekom Netz Testsieger und diese gute Netzqualität bekommt man auch bei den Prepaid Karten. Allerdings muss man noch unterscheiden, ob man einen LTE Tarif hat oder noch einen 3G Tarif, denn vor allem der Ausbaustand des 3G Netzes ist nicht so flächendeckend wie bei 4G und LTE.

Die Netzqualität im D1 Prepaid Netz der Telekom

Die Telekom belegt in den letzten Jahren in allen Netztests regelmäßig den ersten Platz bei der Qualität der Mobilfunk-Netze. Bei Connect hat man dies 2020 wieder untersucht und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis:

Die diesjährige Rangfolge unter den deutschen Anbietern ist in allen Datendisziplinen eindeutig abzulesen: Die Telekom führt, Vodafone folgt mit einigem Abstand, und Telefónica/O2 liegt wieder auf Platz drei mit abermals Distanz zur Nummer zwei. Dennoch ist es O2 gelungen, sich in einigen Bereichen gegenüber dem Vorjahr zu verbessern, und in anderen seine Leistungen zumindest konstant zu halten.

Auch beim Magazin Chip hat man das Telekom Netz im Test vom 2020 auf den ersten Platz gewählt. Hier kommen die Teste ebenfalls zu einem recht deutlichen Ergebnis:

Durch die hohe Qualität des Datennetzes zum Surfen und Saugen holt die Telekom den entscheidenden Vorsprung für den Gesamtsieg heraus. Mit einem Downloadschnitt von fast 72 MBit/s ist es das schnellste Netz, aber der Vorsprung in dieser Disziplin schmilzt, denn Vodafone kommt inzwischen auf fast 60 MBit/s. Auch für den deutschen Klassenprimus Telekom tut sich ein Stadt-Land-Gefälle auf: Im Magenta-Netz sinkt der Schnitt von über 80 MBit/s in den Städten auf knapp 50 MBit/s, die wir während der Autofahrt über Land gemessen haben.

Mit dem Prepaidkarten im D1-Netz der Telekom bekommt man daher sehr preiswerten Zugang zum gut ausgebauten und prämierten D1 Handy-Netz der Telekom. Es gibt aber auch einige Einschränkungen, die man beachten sollte:

  • die Nutzung von schnellem LTE ist entweder nicht möglich oder nur sehr eingeschränkt. Ausnahme sind dabei die originalen Handykarten mit Prepaid bei der Telekom. Diese bieten Speed bis 300MBit/s. Für andere Prepaid Anbieter ist dagegen schnelles LTE noch nicht frei geschaltet und der Speed liegt oft auch nur bei maximal 25MBit/s oder darunter.
  • Die zubuchbaren Datenvolumen sind eher gering. Größere Volumen von 3GB sind eher die Ausnahme, 5GB oder 10GB Datenvolumen stehen gar nicht zur Verfügung. Man kann aber kostenpflichtig Volumen nachbuchen, wenn man das Inklusiv-Volumen aufgebraucht hat. Dann entstehen aber natürlich auch zusätzliche Kosten und es wird entsprechend teuer.
  • mittlerweile gibt es auch den ersten Prepaid Tarif, der unbegrenztes Datenvolumen bietet. Mit fast 100 Euro monatlichen Kosten ist das Angebot aber noch deutlich zu teuer für den breiten Markt.

Bei der Beurteilung der Qualität des Telekom Netzes über das Internet sollte man im Übrigen gut aufpassen. Viele negative Bemerkungen beziehen sich (zu Recht) auf das DSL- und Festnetz der Telekom. Ein Vergleich mit dem Mobilfunk-Netz ist hier kaum möglich.

Telekom Prepaid: D1 Prepaid mit dem zweitschnellsten Speed auf dem Markt

3G Abschaltung bei den D1 Prepaid Tarifen

Die Telekom hat ab dem 30.06.2021 ihr 3G Netz abgeschaltet und die freiwerdenden Netzbereiche werden für den LTE und 5G Ausbau genutzt. Daher gibt es inzwischen kein UMTS und HSDPA mehr und LTE soll der neuen allgemeine Datenstandard werden. Daher hat die Telekom mittlerweile fast alle Discounter auch für LTE freigeschaltet und auch VoLTE und WLAN Call sind teilweise verfügbar. Für Prepaid Nutzer kann es allerdings noch Probleme geben, wenn man sehr alte Simkarte nutzt (die noch kein LTE unterstützen) und wenn man ältere Handys einsetzt, die kein LTE können. Man sollte daher also prüfen, ob man für die Abschaltung von 3G bereit ist und eventuell auf neuere Technik wechseln, sonst steht bei den D1 Prepaid Anbietern nur 2G zur Verfügung und damit ist ein sinnvolles Surfen nicht mehr möglich.

Die originale MagentaMobil Prepaid Sim der Telekom

Die Telekom hat 2015 die Prepaid Tarife umgestellt. Statt der bisherigen Xtra Prepaidkarten gibt es beim Unternehmen nun die MagentaMobil Prepaid Tarife. Diese nutzen mittlerweile LTE max und sind auch im EU Ausland zu den gleichen Konditionen einsetzbar.

Im Vergleich zu den bisherigen Prepaidkarten hat sich dabei Einiges geändert:

  • die neuen Prepaidtarife können das LTE Netz der Telekom nutzen
  • die neuen Karten haben eine Grundgebühr von 2.95 Euro monatlich
  • die Geschwindigkeit der Internetverbindung wurde in den Flatrates auf 300Mbit/s angehoben. Man bekommt die Angebote alle mit LTE max – trotz Prepaid
  • mittlerweile steht bei diesen Tarifen auch 5G zur Verfügung – die originalen Telekom Sim sind damit die einzigen D1 Prepaid Karten mit 5G

Darüber hinaus sind auch alle Verbindungen (Gespräche und SMS) innerhalb des Telekom Netzes kostenfrei. Das betrifft nicht nur Verbindungen zu anderen originalen Telekom Karten sondern auch zu Discountern im D1-Netz wie Congstar oder Debitel Light. Mittlerweile wurden die Tarife um einige Prepaid Allnet Flat ergänzt, neben dem Grundtarif kann man also auch MagentaMobil Prepaid Sim mit kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze buchen – der Grundpreis pro Monat steigt dann natürlich deutlich an.

Der Internet-Zugang wird per Tagesflatrate abgerechnet. Jeder Nutzungstag kostet 95 Cent und bietet 50MB Datenvolumen mit LTEmax Speed. Das ist allerdings eher wenig, 25MB sind mittlerweile recht schnell versurft. Dann empfiehlt es sich, auf eine der größeren Datenoptionen zurück zu greifen. Die Telekom bietet hier 100MB Datenvolumen für 2 Euro oder 500MB für 7 Euro zusätzlich als monatliche Flatrate an. Die maximale Geschwindigkeit von bis zu 300MBit/s ist dazu ein echter Vorteil der originalen Telekom Prepaid Tarife. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit – u. a. abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet (max. erreichbare Bandbreiten 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload). Die Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s im Download ist in immer mehr Ausbauregionen verfügbar. Informationen zum Netzausbau und zur Verfügbarkeit von LTE mit bis zu 300 MBit/s erhalten Sie unter Telekom Netzausbau.

Die Prepaid Discounter-Angebote im D1 Telekom Netz

Der Telekom-Discounter congstar bietet ebenfalls Prepaid-Tarife an. Für einmalig 9,99 Euro kann der 9 Cent-Tarif bestellt werden. Für eine Gesprächsminute beziehungsweise eine Kurzmitteilung in alle deutschen Netze muss eine Gebühr von jeweils 9 Cent gezahlt werden. Mehrere Optionen stehen für die perfekte Individualisierung zur Auswahl bereit. Die Tarife sind dabei sehr beliebt, mittlerweile nutzen mehr als 5 Millionen Kunden die Marke Congstar und das Unternehmen ist damit nicht nur der größte D1 Prepaid Anbieter, sondern auch einer der größten Prepaid Discounter auf dem Deutschen Markt. Das Unternehmen schreibt selbst zu den eigenen Zahlen:

Pünktlich zum zwölften congstar Geburtstag im Juli 2019 feiert die Zweitmarke der Telekom Deutschland GmbH einen wichtigen Meilenstein. Erstmals nutzen mehr als fünf Millionen Kunden congstar Mobilfunk- und Festnetzprodukte. Das „Mobiläum“ feiert congstar zusammen mit den Kunden und einem Gewinnspiel auf Instagram. Durch Einsendung der schönsten, emotionalsten, kreativsten Inhalte und Momente in Bild, Text oder Video können fünf Kunden je ein Huawei P30 Pro gewinnen.

Leider bietet Congstar im Prepaid Bereich aber nach wie vor kein LTE an. Die Tarife nutzen maximal das 3G Netz und auch der Speed ist auf 25MBit/s begrenzt. Es ist auch offen, wann sich dies bei Congstar und den Congstar D1 Prepaid Simkarten ändern wird.

Neu im Telekom Netz ist Kaufland mobil. Der Lebensmitteldiscounter hatte ursprünglich mit K-Classic Mobil eine O2 Prepaid Sim im Angebot, 2020 ist das Unternehmen aber ins Telekom Netz gewechselt und bietet nun D1 Prepaid Tarife mit LTE und Prepaid Allnet Flat. Preislich gesehen bietet der Discounter mit die billigsten Prepaid Flatrates im D1 Netz der Telekom.

Mittlerweile gibt es auch noch einige neue Marken im D1 Netz der Telekom. Nachdem es einige Jahre immer weniger D1 Prepaid Marken geworden sind, scheint man nun wieder mehr auf diesen Bereich zu setzen. Beispielsweise hat die Lebensmittelkette EDEKA Smart erst die eigenen Prepaid Tarife ins Telekom Netz verlagert und auch die FC Bayern Mobil Simkarte (eine D1 Prepaid Sim nicht nur für Fußballfans) nutzt das Telekom Netz.

Die Zahl D1 Prepaid Tarife wächst deutlich