Galaxy Note 20 – Performance der Exynos-Modelle wurde verbessert

Galaxy Note 20 – Performance der Exynos-Modelle wurde verbessert – Das Galaxy Note 20 ist mittlerweile offiziell vorgestellt und leider hat sich dabei bestätigt, dass die Modelle in Deutschland nur den bereits aus dem Galaxy S20 bekannten und viel kritisierten Exynos 990 Prozessor nutzen. Im Vergleich zu den Snapdragon Modelle hat dieser Chipsatz weniger Leistung und europäische Nutzer fühlen sich daher oft als Kunden zweitere Klasse.

Für die Note 20 Serie hatten die Fans daher auf ein Prozessor-Upgrade gehofft. Das hat Samsung leider nicht umgesetzt, aber zumindest scheint man bei der Performance optimiert zu haben, denn es gibt erste Videos, die zeigen, dass vor allem die Wärmeentwicklung mitterweile kein so großes Problem mehr zu sein scheint wie noch bei den Galaxy S20 Modellen.

Im Video kann man sehen, dass man das Galaxy Note 20 mit Exynos Chipsatz recht stark belastet hat (auch über längere Zeit hinweg), aber die Temperaturen nicht deutlich angestiegen sind. Damit war es auch nicht notwendig, die Performance zu drosseln um Überhitzung zu vermeiden. Das könnte darauf hindeuten, dass Samsung die Steuerung des Prozessors verbessert hat, vielleicht hat man aber auch einfach die Wärmeabführung in den Modellen verbessert. Eventuell liegt die schlechte Leistung also gar nicht am Prozessor selbst, sondern daran, dass Samsung die Wärmeentwicklung in der S20 Serie unterschätzt hat und die Kühlung zu gering dimensioniert war. Den Fehler hat man nun bei der Note 20 Serie möglicherweise korrigiert.

Leider fehlen bisher noch bestätigte Performance-Tests, so dass man noch nicht sagen kann, ob die Note 20 Serie mit Exynos Prozessoren wirklich bessere Leistungen bietet als die S20 Modelle, aber das Video macht zumindest Hoffnung. Dazu bleibt natürlich abzuwarten, ob die Verbesserung auch den Snapdragon Modellen mehr Leistung erlaubt und so der Abstand zwischen den unterschiedlichen Prozessor-Modellen dann doch wieder so groß ist, dass die Exynos-Nutzer sich benachteiligt fühlen.

Der Test des Note 20 im Video

Huawei Mate 40 – technische Daten geleakt

Huawei Mate 40 – technische Daten geleakt – Zum kommenden Topmodelle Huawei Mate 40 sind die technischen Daten geleakt, allerdings gibt es dabei wenig Aufregung, denn es gibt keine spektakulären Neuheiten, die man so nicht erwartet hätte. Die Modelle werden mit 8 oder 12 GB RAM und bis zu 512GB internen Speicher auf den Markt kommen, dazu gibt es 5G und Android in der aktuellen Version.

04.07.2020 – Huawei Mate 40 – Ladegerät mit 66 Watt bekommt Zertifizierung

Für den Herbst erwarten die Huawei Nutzer wieder das nächste Topmodell und wenn sich Huawei an den normalen Zyklus hält, wird es das Huawei Mate 40 werden (eventuell mit Huawei Mate 40 lite, Mate 30 New Edition usw.) Bisher gibt es leider nur wenige Details zu den neuen Geräten, aber das Unternehmen hat ein Ladegerät mit 66 Watt Schnellladen zertifiziert und das wird wahrscheinlich mit dem nächsten Topmodell eingesetzt werden. Man kann also schon recht sicher davon ausgehen, dass die Mate 40 Modelle im Herbst mit dieser Technik auf den Markt kommen.

Bei MySmartPrice schreibt man im Original dazu:

There is a good chance that we shall see this new 66W charger appear on the upcoming 2020 Mate series smartphones. That being said, it is pertinent to also note that it’s been only hours since we came across another 3C certification in which it was revealed that Xiaomi is working on a new smartphone (and charger) that supports 120W fast charging. This effectively means that by the time Huawei comes up with its 66W fast charging to consumers, the world (at least the Chinese!) might as well have moved to smartphones that support 120W fast charging.

Mit dieser Technik dürften die Ladezeiten für die Modelle nochmal weiter sinken und sie machen auch größere Akkus möglich, ohne dass die Smartphones zu lange an der Ladestation bleiben müssen. Daher dürfte es spannend werden zu sehen, welche Akkukapazität die neuen Geräte im Herbst bieten werden. Das Mate 30 pro aus dem letzten Jahr kam immerhin auf 4500mAh Akkuleistung, das könnte nun getoppt werden.

Allerdings fehlen bisher noch die offiziellen Details zu den neuen Modellen, man kann aber recht sicher davon ausgehen, dass auch die Mate 40 Serie ohne die Google Dienste kommen wird und daher auch wieder auf die bekannte App-Gallery setzt.

Bild: Huawei Mate 30 pro

Xiaomi Mi 10 ultra – Presse-Render bestätigen 120fach Zoom

Xiaomi Mi 10 ultra – Presse-Render bestätigen 120fach Zoom – Das Xiaomi Mi 10 ultra soll die Mi 10 Serie nach oben abrunden und mit den anderen Ultra-Modellen von Samsung mithalten können – sie im besten Fall sogar noch übertreffen. Dazu setzt Xiaomi vor allem auf die Kamera und die neu geleakten Presse-Render bestätigen jetzt, dass es bei den Modellen wohl einen 120fach Zoom geben wird. Das wäre dann die höchste Vergrößerung, die man derzeit in einem Smartphone bekommen kann. Das Kamera-Modul wirkt dazu extrem groß – selbst im Vergleich mit anderen Topmodellen die ebenfalls mit 4fachen Linsen aufwarten können. Twitterer IceUniverse hat davon gesprochen, dass die neuen Modelle wohl „die Welt schocken“ werden – es bleibt also abzuwarten, welche Technik Xiaomi sonst noch verbaut.

Spannend ist ein Blick auf die Rückseite des dunkleren Modells. Dort sieht man wieder die Schematik der Technik. Das könnte ein halb durchsichtige Rückseite sein durch die man die darunter liegende Kamera sieht oder aber wieder nur eine Grafik, die unter das Case gedruckt ist um einen Blick auf die Technik simulieren. Xiaomi hatte das bereits bei einigen anderen Modellen so eingesetzt und in der Regel waren es die sogenannten Explorer Editions, die auf diese Technik setzten. Es könnte also auch beim Mi 10 ultra noch eine extra Explorer Edition mit zusätzlichen Festures geben.

Die neuen Modelle sollen dabei bereits morgen, am 11. August vorgestellt werden. Es wird also gar nicht mehr so lange dauern, bis es offiziellen Informationen zu die Geräten geben wird und dann dürfte auch der Preis feststehen. Man kann aber jetzt bereits davon ausgehen, dass die Modelle nicht billig werden und möglicherweise mit die teuersten Smartphones sein könnten, die man bei Xiaomi bekommen kann. Unklar ist bisher auch noch, ob der Start der Mi 10 ultra Smartphones in Deutschland sofort erfolgen wird oder ob man die Modelle zuerst in China auf den Markt bringt und der internationalen Markt noch etwas länger warten muss.

Samsung Galaxy A50 und A51 günstig kaufen – die besten Preise mit und ohne Vertrag

Samsung Galaxy A50 und A51 günstig kaufen – die besten Preise mit und ohne Vertrag – Das Galaxy A50 war das erste Modell der neuen AXX Klasse bei Samsung, das in Deutschland veröffentlicht wurde und es ist ein klassisches Mittelklasse Modell mit einem vergleichsweise günstigen Preis und dennoch guten Leistungen. Die unverbindliche Preisempfehlung zum Start der neuen Modelle lag bei 349 Euro. Mittlerweile sind die Preise aber deutlich billiger geworden und man kann das Galaxy A50 bei vielen Anbieter mit Handyvertrag aber auch ohne Vertrag deutlich billiger kaufen. In der Regel findet man die Modelle inzwischen bereits für unter 300 Euro. Wem das noch zu teuer ist, kann beispielsweise auch zum günstigeren Galaxy A40 oder dem sehr preiswerten Galaxy A20e greifen – wer mehr Technik haben möchte, findet diese bei den Angeboten rund um das Samsung Galaxy A70 oder die noch etwas teureren Galaxy A80 Versionen.

Aktueller Deal zum Galaxy A51

18.05.2020 – 1&1 hat das A51 in die Aktionen aufgenommen und bietet die Modelle nun mit allen Tarifen an:

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat LTE S gibt es das Samsung Galaxy A51 in den ersten zehn Monaten für nur 9,99 Euro monatlich und ab dem 11. Monat für 29,99 Euro pro Monat. Dazu gibt es ein Highspeed-Datenvolumen von 3 GB zum mobilen Surfen.
  • Bei der 1&1 All-Net-Flat LTE M zahlen Kunden 14,99 Euro und ab dem 11. Monat 34,99 Euro monatlich. Hier sind 10 GB Highspeed-Datenvolumen zum Surfen enthalten.
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat LTE L zahlen Kunden für Smartphone und Tarif 19,99 Euro monatlich. Ab dem 11. Monat kosten Tarif und Gerät 39,99 Euro monatlich. Hier sind aktuell 20 GB Highspeed-Datenvolumen inklusive.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XL zahlen Kunden 24,99 Euro in den ersten 10 Monaten, danach 44,99 Euro monatlich. Der Tarif bietet aktuell zudem 40 GB Highspeed-Datenvolumen.

12.05.2020Samsung Galaxy A51 für 4,95 € + 55″ Samsung UE55RU7179U 55″ Smart TV + Vodafone Smart L Plus Rabatt (15 GB mit 500 Mbit/s) für 36,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             887,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            892,71 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       37,20 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise 284,87 € für‘s Smartphone und 444,90 € für den TV) => 6,79 € monatlich
  • ZUM DEAL

Samsung Galaxy A50 und A51 günstig kaufen – die besten Angebote ohne Vertrag

Die freien Galaxy A50 Smartphones sind bei allen großen Anbietern zu finden und man hat daher die freie Auswahl zwischen den einzelnen Händlern:

Für den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo den Überblick über alle Anbieter*. Mittlerweile gibt es auch die ersten Angebote ohne Vertrag für das Galaxy A50 bei Ebay*.

10.08.2020 – Anfang August bekommt man die Galaxy A51 Modelle ohne Tarif bei Amazon wieder für günstige 277 Euro und damit 20 Euro unter den Preisen vom Juli. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls billiger geworden und bieten die Smartphones ab 287,57 Euro an.

27.07.2020 – In dieser Woche liegt der Amazon Preis für das Galaxy A51 ohne Vertrag bei 299 Euro. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls etwas teurer geworden und listen die Smartphones ab 311 Euro.

22.06.2020 – Amazon hat die Preise für das Galaxy A51 bei 289 Euro stabil gehalten, damit gab es in den letzten Woche kaum Preissenkungen. Saturn und Mediamarkt listen die Modelle aktuell ab 309 Euro und damit sogar etwas teuerer als im letzten Monat.

28.04.2020 – Auch Ende April gibt es kaum Unterschiede zwischen den Händlern. Das Galaxy A51 ohne Handyvertrag ist sowohl bei Amazon, Saturn als auch Mediamarkt für 289 Euro zu haben. Das ist etwas billiger als vor einigen Wochen, der große Preisrutsch ist aber bisher noch ausgeblieben.

07.04.2020 – In dieser Woche sind sich die Händler vergleichsweise einig. Man bekommt das neue Galaxy A51 ohne Vertrag bei Amazon, Saturn und Mediamarkt ab 299 Euro und damit sogar etwas billiger als in der letzten Woche.

23.03.2020 – Das Galaxy A51 ist bei Amazon derzeit ab 309 Euro zu haben. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis ähnlich günstig, dort bekommt man die Handys ohne Vertrag ab 319 Euro.

26.02.2020 – Mit dem Galaxy A51 ist der Nachfolger das A50 auf dem Markt und man findet die Modelle derzeit ab etwa 320 Euro bei Amazon. Das normale Galaxy A50 ist ab 285 Euro zu haben, bei Mediamarkt und Saturn liegen die Preise bei 295 Euro.

07.01.2020 – Bei Mediamarkt und Saturn sind die Preise wieder etwas gesunken und man bekommt das Galaxy A50 derzeit wieder für 289 Euro. Amazon listet die Modelle dagegen weiterhin für um die 270 Euro.

23.12.2019 – Mediamarkt und Saturn sind etwas teurer geworden. Dort findet man das Samsung Galaxy A50 ab etwa 299 Euro. Amazon dagegen senkt die Preise weiter und bietet die Modelle in dieser Woche ab 273 Euro an.

12.12.2019 – Bei Amazon findet man das Galaxy A50 aktuell ab etwa 277 Euro und damit etwas günstiger als in der Vorwoche. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis für die Smartphones ebenfalls etwas niedriger bei 289.99 Euro.

02.12.2019 – Im Zuge des Black Weekend sind die Samsung Galaxy A50 leider nicht deutlich billiger geworden, im Gegenteil, bei Amazon kosten die Modelle derzeit 285 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis für die Smartphones weiterhin unverändert bei 298.99 Euro.

18.11.2019 – Amazon hat die Preise für das Galaxy A50 wieder etwas gesenkt. Der beste Preis für die Modelle liegt nun bei  269 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis für die Smartphones weiterhin unverändert bei 298.99 Euro.

04.11.2019 – Im November sind die Preise beim Galaxy A50 bei Amazon etwas gestiegen und man findet die Modelle ab etwa 285 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis für die Smartphones weiterhin unverändert bei 298.99 Euro.

29.10.2019 – Preislich hat sich in den letzten 7 Tagen bei Galaxy A50 ohne Handyvertrag recht wenig bewegt. Die Geräte sind bei Amazon ab etwa 265 Euro zu haben und bei Saturn und Mediamarkt liegt der Preis für die Smartphones mittlerweile wieder bei 298.99 Euro.

22.10.2019 – In dieser Woche sind bei Amazon die Preise für das Galaxy A50 sogar wieder etwas gestiegen. Man findet die Modelle ab 270 Euro. Mediamarkt und auch Saturn liegen noch etwas höher, dort werden die A50 ohne Vertrag und Tarif ab 289.99 Euro verkauft.

10.10.2019 – Im Oktober sind die Preise für das Galaxy A50 weiter gesunken. Man findet die Modelle ab 265 Euro bei Amazon. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls etwas billiger geworden und führen die Smartphone ab 279 Euro.

09.09.2019 – Im September sind die Preise für das Galaxy A50 ohne Handyvertrag bei Amazon sogar wieder etwas gestiegen und man findet die Modelle ab 270 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen preislich auch weiterhin bei um die 289 Euro.

28.08.2019 -In dieser Woche sind die Preise für das Galaxy A50 bei Amazon leicht nach oben gegangen. Die Modelle liegen aktuell bei 265 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen preislich auch weiterhin bei um die 289 Euro.

22.08.2019 – Der Preis für das Galaxy A50 ohne Tarif und Vertragsbindung ist bei Amazon in dieser Woche auf 260 Euro gefallen und liegt damit nochmal etwas unter den Preisen aus der Vorwoche. Saturn und Mediamarkt haben dagegen die Preise wieder erhöht und liegen bei 289 Euro für die Modelle.

13.08.2019 – Amazon hat die Preise für das Galaxy A50 ohne Handyvertrag in dieser Woche noch etwas weiter gesenkt und bietet die Modelle ab 269 Euro an. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls etwas billiger geworden, liegen mit 288 Euro aber weiterhin über den Preisen bei Amazon.

07.08.2019 – Im August sind die Preise für das Galaxy A50 bei Amazon etwas gestiegen und liegen nun bei 275 Euro. Amazon und Saturn sind dagegen etwas günstiger geworden und bieten die Smartphones ab 292 Euro an – aber immer noch mit etwas Aufschlag im Preisvergleich mit Amazon.

29.07.2019 – Auch Ende Juli gibt es recht wenig Bewegung beim Samsung Galaxy A50 ohne Vertrag. Bei Amazon findet man die besten Preise nach wie vor um die 265 Euro und auch Saturn und Mediamarkt bieten die Modelle stabil bei 298 Euro an.

15.07.2019 – In dieser Woche gibt es wenig Neues. Bei Amazon findet man die besten Preise nach wie vor um die 265 Euro und auch Saturn und Mediamarkt bieten die Modelle stabil bei 298 Euro an.

08.07.2019 – Saturn und Mediamarkt listen das Galaxy A50 ohne Vertrag wieder mit 298 Euro und damit teurer als in der Woche zuvor. Bei Amazon liegen die Preise dagegen bei um die 265 Euro für die Modelle und damit weiterhin sehr günstig.

02.07.2019 – Mit den Start in den Juli gibt es gleich einen deutlichen Sprung nach unten: Amazon listet die Modelle nur noch für 268 Euro und auch bei Saturn und Mediamarkt sind die Preise nach unten gegangen. Dort bekommt man das Galaxy A50 ohne Vertrag ab 267 Euro.

25.06.2019 – Die Preise für das Galaxy A50 ohne Handyvertrag und Tarif liegen bei Amazon in dieser Woche bei 295 Euro und bei Mediamarkt und Saturn bei 298 Euro. Die Preise werden also etwas weniger variabel – billiger werden die Modelle dadurch aber nicht.

18.06.2019 – Preislich gesehen geht es beim Galaxy A50 in dieser Woche etwas nach oben. Amazon listet die Modelle ab 290 Euro. Bei Mediamarkt und Saturn sind die Preise sogar noch  etwas höher gegangen und man findet die Geräte ab 316.66 Euro. Wer billigere Varianten sucht: das Galaxy A20e kann man derzeit recht günstig kaufen.

11.06.2019 – Preislich gesehen hat sich in dieser Woche beim Galaxy A50 kaum etwas getan. Amazon listet die Modelle ab 285 Euro und damit etwas teurer als in der Vorwoche. Saturn und Mediamarkt sind haben die Preise gesenkt und bieten die Modelle ab 299 Euro an.

29.05.2019 – Bei Amazon bekommt man die Modelle derzeit ab etwa 278 Euro und damit sogar etwas teurer als noch vor einer Woche. Saturn und Mediamarkt sind ebenfalls etwas teurer geworden und bieten die Modelle ab 315 Euro an.

Aktuell bietet Amazon mit etwa 270 Euro den besten Preis für das Galaxy A50. Bei Saturn und Mediamarkt sind die Preise etwas höher und liegen bei 299 Euro – man kann aber auch hier die Geräte im Vergleich zu Samsung günstig kaufen.

Samsung Galaxy A50 günstig kaufen – die besten Angebote mit Vertrag

Auch im Bereich der Angebote für das Galaxy A50 mit Handyvertrag ist die Auswahl mittlerweile groß. Man findet die Modelle bei den großen Netzbetreibern, aber auch bei kleineren Anbieter ist das A50 zu finden.

20.05.2019 – Bei Blau gibt es eine neue Sonderaktion zum Galaxy A50. Man bekommt die Modelle samt Blau Allnet Flat mit 3GB LTE Datenvolumen derzeit für 17.99 Euro monatlich und 1 Euro Kaufpreis. Der Anschlusspreis wurde im Zuge dieser Aktion auf 0 Euro gesenkt.

Zur Aktion

Deals zu den Modellen findet man derzeit beispielsweise bei Modeo. Dort kann man die Geräte ab etwa 22 Euro monatlich inklusive Allnet Flat in verschiedenen Netzen bekommen. Der Kaufpreis beträgt dann etwa 9 Euro statt der normalen 349 Euro.

Zur Galaxy A50 Aktion direkt bei Modeo*

Die Angebote sind dabei in unterschiedlichen Netzen zu haben und der Preis bewegt sich (unter anderem je nach gewähltem Tarif) zwischen 22 und 27 Euro monatlich (+ einmalige Anschlussgebühr und Gerätepreis):

Comfort Allnet 4GB Rabatt

  • Telefon Flat
  • Internet Flat 4 GB mit bis zu 42,2 Mbit/s
  • Vodafone Netz
  • Weltweite Hotspot-Flat
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr 19,99€
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • Mtl. 21,99€ und Gerätepreis einmalig 9€

Comfort Allnet 4GB (+5) Rabatt

  • Telefon Flat
  • Internet Flat 4 GB mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • Weltweite Hotspot-Flat
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr sparen, durch SMS
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • Mtl. 26,99€ und Gerätepreis einmalig 39€

Free M Rabatt

  • Telefon & SMS Flat
  • Internet Flat 10 GB mit bis zu 226 Mbit/s LTE
  • Telefonica Netz
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr sparen, durch SMS
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • Mtl. 24,99€ und Gerätepreis einmalig 55€

Zur Galaxy A50 Aktion direkt bei Modeo*

Die Technik im neuen Galaxy A50

Das Galaxy A50 bietet für den Preis recht viel Technik. Besonders interessant ist dabei wohl die neue Triple Lens Kamera, die man sonst nur in teureren Modellen findet. Die Auflösung beträgt dabei 25 MP / 5 MP / 8 MP. Samsung selbst schreibt zu den Vorteilen:

  • Das Weitwinkelobjektiv mit 25 MP nimmt bei hellem Tageslicht lebendige Bilder auf. Bei Dunkelheit ermöglicht es klare Aufnahmen, indem es mehr Licht erkennt und Rauschen reduziert.
  • Dank des 5 Megapixel-Teleobjektivs, kann die Tiefenschärfe sowohl vor als auch nach der Aufnahme eingestellt werden, sodass Nutzer genau entscheiden können, worauf sie den Fokus setzen möchten.
  • Die Szenenoptimierung erkennt und optimiert 20 Szenen dank KI-Technologie.
  • Mit der Frontkamera mit Selfie-Fokus können Nutzer ihr Porträt verbessern und Hintergrunddetails kunstvoll verwischen oder mit dem smarten Beauty-Modus ihre Aufnahmen verfeinern.

Ein Feature aus der Oberklasse ist auch der Fingerabdruck-Sensor. Dieser wurde beim Galaxy A50 direkt ins Display integriert. Es gibt also keinen separaten Sensor mehr, sondern dieser ist direkt im Display. Diese Technik kennt man beispielsweise auch aus dem Galaxy S10 und dem S10+ und man findet sie auch für deutlich weniger Geld beim Galaxy A50. Das Design setzt ansonsten auf ein Notch-Display mit tropfenförmiger Einsparung am oberen Bildschirmrand. Im Vergleich mit anderen Modellen gibt es aber dennoch recht große Ränder besonders am unteren Displayrand. Dennoch sieht das Galaxy A50 durch dieses Display sehr modern aus.

Für die Ausdauer sorgt ein Akku mit 4.000mAh. Dieser hat allerdings auch das große Display mit 6,4 Zoll zu versorgen, dennoch ist die Laufzeit vergleichsweise gut. Die Aufladung kann auch per Quick Charge erfolgen und damit ist der Akku auch sehr schnell wieder voll – das ist bei den 4.000mAh aber auch notwendig, denn ohne diese Technik müßte man recht lange warten, bis wieder volle Leistung zur Verfügung steht.

Video: Das Samsung Galaxy A50 im Test

Weitere Links

Samsung Galaxy S21 – 7,1 Zoll Bildschirm, aber keine Kamera unter dem Display

Samsung Galaxy S21 – 7,1 Zoll Bildschirm, aber keine Kamera unter dem Display – In dieser Woche gab es wieder eine ganze Reihe von Hinweisen zur neuen Galaxy S21 Serie (möglicherweise auch Galaxy S30). Vor allem bei der Größe der Modell wird Samsung wohl nachlegen. Bisher gingen die meisten Experten davon aus, dass die kleinste Version ab 6.9 Zoll Bildschirm starten würde, nun gibt es auch Details zu den anderen beiden Modellen und diese werden nochmal größer:

  • Samsung Galaxy S21 (SM-G991) mit 6,9 Zoll Display
  • Samsung Galaxy S21+ (SM-G996) mit 7 Zoll Display
  • Samsung Galaxy S21 ultra (SM-G998) mit 7,1 Zoll Display

Zum Vergleich: das normale Galaxy S20 in diese Jahr kommt nur auf einen Bildschirmdiagonale von 6,2 Zoll, das Galaxy S20 ultra liegt bei 6,9 Zoll. Bei allen Modelle kommt also ein etwas größeres Display dazu – teilweise sogar recht deutlich. Das könnte auch Hinweise auf den Preis geben, denn der Bildschirm ist immer mit einer der teuersten Komponenten – mehr Display bedeutet daher wahrscheinlich auch höhere Preise für die Galaxy S21 Serie.

Allerdings scheint Samsung bei der Galaxy S21 Serie auf ein Feature verzichten zu wollen, dass sich viele Nutzer gewünscht hatten: die Kamera unter dem Display. Die Technik war bisher noch nicht ganz ausgereift und es gab Probleme mit dem Lichteinfall und der Qualität der Bilder. Allerdings waren vielen Experten davon ausgegangen, dass Samsung diese Probleme bis 2021 gelöst bekommt. Das scheint nun nicht der Fall zu sein, denn einige Leaker gehen davon aus, dass Samsung auch beim Galaxy S21 keine „under-display“-Kamera verbauen wird. Das bedeutet wohl wieder ein Punchhole-Design mit Öffnung im Display für die Frontkamera oder die Frontkameras.

Samsung Galaxy S21 – wieder drei Versionen aber mit unterschiedlichen Prozessoren

Die Modellpolitik ist dabei nicht so direkt überraschend, sondern eine Fortsetzung der aktuellen Modellreihen mit größeren Displays. Interessanter ist dabei, dass es Hinweise auf unterschiedliche Prozessoren bei den Modellen gibt. Bisher waren die Samsung S-Modelle immer mit dem gleichen Prozessor ausgestattet gewesen und nur regional gab es entweder den Snapdragon-Chipsatz oder die Exynos-Version (aber dann immer für alle Varianten der Modellreihe). Beim Galaxy S21 könnte sich das nun zum ersten Mal ändern, denn für das S21 Ultra ist die Topvariante Exynos 1000 im Gespräch, während die anderen Modellen den normalen Nachfolger der aktuellen Prozessor-Reihe bekommen sollen. Das könnte auch daraufhin deuten, dass Qualcomm an einem weiteren Top-Prozessor der Snapdragon Reihe arbeitet. Allerdings ist die Prozessor-Diskussion bisher noch sehr weit im Bereich der Spekulationen – wirklich belastbare Informationen dazu gibt es noch nicht und auch die Chip-Hersteller haben noch keine entsprechende Hinweise gegeben.

BILD: Galaxy S20

Huawei Mate 40 – Letztes Topmodell mit HiSilicon Kirin Prozessor?

Huawei Mate 40 – Letztes Topmodell mit HiSilicon Kirin Prozessor? – Die neuen Huawei Mate 40 Modelle werden aufgrund des Embargos der Trump Regierung gegen das Unternehmen natürlich auch wieder ohne Google Dienste kommen und stattdessen auf die neue App Gallerie des Unternehmens setzen. Richard Yu vom CE Bereich von Huawei hat nun aber auch nochmal klargestellt, dass man wohl ab dem 15. September 2020 auch nicht mehr auf die bekannten Kirin Prozessoren setzen kann, weil dann auch diese vom Embargo betroffen sind. Es sieht damit so aus, als würde das Huawei Mate 40 noch mit diesen Chipsätzen ausgerüstet werden können, aber die kommenden Modellreihen von Huawei nicht mehr. Das Huawei Mate 40 wird also das letzte Smartphone bei Huawei sein, dass auf diese Technik setzen kann (und eventuelle NEW EDITION Modelle auf der gleichen Basis).

Bei XDA Developers schreibt man im Original dazu:

Richard Yu says this is because HiSilicon will no longer be able to fabricate Kirin chipsets after September 15, 2020. This comes as a result of contract chipmakers being barred from using U.S.-developed tech to fabricate chips for Huawei, thus effectively barring TSMC from fabricating Kirin chipsets. TSMC produces all of HiSilicon’s high-end Kirin chips for Huawei’s flagship phones as well as their networking processors for 5G base stations, their AI chips, and their server chips. China-based SMIC has fabricated HiSilicon’s 14nm Kirin 710A chip, but the Chinese chip fabricator is far behind the likes of TSMC and Samsung when it comes to the manufacturing process. Come September 15th, Huawei may end up being unable to even compete with other smartphone makers in China.

Huawei will zukünftig auf andere Zulieferer setzen und bei den Chipsätzen auf die Angebote von Mediatek und Unisoc zurückgreifen. Es bleibt abzuwarten, wann das erste Modell unter dieser neuen Zusammenstellung auf den Markt kommt und wie gut sich dann die neuen Prozessoren schlagen werden. Allerdings grenzt sich Huawei in der Regel nicht über die Prozessoren-Power ab, sondern meistens eher über die Kamera und die Kameratechnik, so dass ein neuer Prozessor an sich kein größeres Problem werden sollte. Allerdings müßte der neue Chipsatz auf jeden Fall die AI Funktionen der Huawei Kameras unterstützen um kein Rückschritt im Vergleich zu den aktuellen Modellen darzustellen. Es bleibt also abzuwarten, wie sich Huawei zukünftig aufstellen wird – dabei dürfte wohl auch eine Rolle spielen, ob Trump die Wahl in den USA gewinnt und weitere 4 Jahre im Amt ist, oder ob es einen neuen Präsidenten geben wird, der dann das Embargo vielleicht auch wieder aufhebt.

Samsung Galaxy S10 und Android 11 – so ist der aktuelle Stand

Samsung Galaxy S10 und Android 11 – so ist der aktuelle Stand – Google hat mittlerweile die Beta-Version für Android 11 freigegeben und damit scheint die Entwicklung der neusten Android Version doch in etwa im Zeitrahmen der letzten Jahren zu liegen. Die Galaxy S10 Modelle werden auf jeden Fall auch Android 11 bekommen, denn Samsung stellt immer zwei Major-Versionen für die Smartphones zur Verfügung. Nutzer mit einem S10 können sich also in jedem Fall auf das Update freuen. Sicherheitsupdates wird es dazu noch länger geben, aktuell sind die Modelle bei den monatliches Updates in der Liste der Samsung Sicherheitsupdates.

Die schlechte Nachricht ist dabei allerdings, dass Samsung traditionell eher langsam bei den Android Updates ist. Es gibt auch noch keine Zeitplan für die neuste Android Version aber aus den Erfahrungen der letzten Jahre kann man schließen, dass zuerst die aktuellen Topmodelle Android 11 bekommen werden. Erst wenn Galaxy S20 und Note 20 Android 11 haben, wird das Update wohl für di Galaxy S10 Modelle bereit gestellt. Das bedeutet wahrscheinlich, dass man erst Anfang 2021 mit der neuen Android rechnen kann. Galaxy S10 Nutzer brauchen also noch Geduld, werden aber in jedem Fall das neue Android 11 mit der neusten OneUI Oberfläche bekommen.

Samsung Galaxy S10e mit Android 11 auf Geekbench aufgetaucht

Neben den Topmodelle scheint Samsung auch bei den Galaxy S10e Android 11 zu testen, denn auf Geekbench ist ein Modell (SM-G970F) mit Android 11 im Leistungstest aufgetaucht. Dabei handelt es sich natürlich noch nicht um die finale Version von Android 11, diese hat Google noch gar nicht veröffentlicht. Dennoch scheint Android 11 bereit recht problemlos auf den Geräten lauffähig zu sein und das macht Hoffnung, dass das Update auf die neuste Android Version in diesem Jahr noch etwas schneller geht – Samsung gehört ja leider nicht zu den Anbietern mit den schnellsten Updates im Android Bereich.

Samsung Galaxy S10: Android 11 Modelle werden bereits gestestet

Google wird auch in diesem Jahr eine neue Version von Android vorstellen und Android 11 oder Android R (nach der alten Benennung) wird derzeit bereits entwickelt. In diesem Jahr scheint es das Unternehmen bereits besonders eilig zu haben, denn es wurde bereits die erste Developer Version veröffentlicht.

Bei Samsung scheint man diese neue Version auch direkt ausprobiert zu haben, denn auf Geekbench ist nun ein Galaxy S10 Modell mit Android 11 aufgetaucht. Es handelt sich dabei um die Seriennummer SM-G975F, also um ein Galaxy S10+. Dazu sehen auch die erreichten Werte recht gut aus, die Entwickler-Version von Android 11 scheint also auf den Modellen ohne größere Probleme zu laufen.


29.11.2019 – Das kam jetzt doch etwas überraschend: der Beta-Test für Android 10 auf dem Galaxy S10 Modelle läuft an sich noch aber viele deutsche Nutzer haben bereits eine finale Version mit Android 10 und One UI 2 erhalten. Es sieht daher so aus, als würde Samsung diese Software-Version offiziell als Update bereits stellen. Die neue Version ist dabei um die 2GB groß und beinhaltet bereits den Android Sicherheitspatch für Dezember. Man sollte aber auf jeden Fall vor dem Update ein Backup machen, falls es doch noch Fehler geben sollte.

24.11.2019 – Samsung verteilt die nächste Version der Android 10 Beta (mittlerweile bereits die 7.) und hat darin einige größere Fehler gefixt. Damit sollte die neue Beta-Variante stabiler laufen und auch WLAN lässt sich wieder gefahrlos nutzen.

21.11.2019 – Samsung hat mittlerweile die 6. Version für den Beta-Test veröffentlicht und noch immer gibt es keinen Hinweis, wann die finale Version von Android 10 und One UI 2.0 für die Geräte endlich zur Verfügung stehen wird. Das wird sicher auch davon abhängen, wie viele Fehler diesmal noch in der neue Version zu finden sind.

08.11.2019 – Samsung hat über das Beta Programm die 3. Version der Android 10 Version mit One UI 2 veröffentlicht und das Changelog der neuen Version ist ziemlich lang. Man findet darin vor allem Fehlerbehebungen der voran gegangenen Beta-Variante. Die neue Version steht wieder über die Members-App zur Verfügung.

30.10.2019 – Beim Beta-Test für die Modelle ist ein schwerer Fehler aufgetreten. Viele Nutzer können sich nicht mehr anmelden, weil die Geräte keine Entsperrmethoden mehr akzeptieren. Es gibt auch noch keinen Workaround um diesen Fehler zu beheben, es bleibt an sich nur ein Werksreset. Wer bisher noch nicht am Beta-Test teilnimmt, sollte das aufgrund des Fehlers auch nicht tun, sondern warten, bis es eine neue Version gibt.

15.10.2019 – Samsung hat nun auch in Deutschland das Beta Programme für die neuen One UI 2 Version gestartet. Teilnehmen können alle Nutzer mit einem S10e/S10/S10+ über die Members App.

Samsung schreibt selbst zur Teilnahme:

Für die Teilnahme am One UI Beta-Programm ist ein Samsung Konto erforderlich. Die One UI-Funktionen können je nach verwendetem Gerät im Beta-Programm variieren. Die Teilnahme erfolgt über die Samsung Members App (erhältlich im Galaxy Store und im Google Play Store).

Wer es nicht selbst testen will: hier gibt es auch bereits ein Video zur neuen Oberfläche:

12.10.2019 – In dieser Woche gab es einige Meldungen, dass das Beta Programm für Deutschland bereits startet. Das hat sich mittlerweile nicht bestätigt, aber in Süd-Korea wurde das Programm mittlerweile online genommen und dort können sich auch Kunden bereits registrieren. In Deutschland soll dies nach inoffiziellen Informationen nun ab Montag (14.10.) möglich sein.

18.09.2019 – Endlich gibt es erste zeitliche Einordnungen für Android 10. Angeblich sollen sowohl Note 10 als auch Galaxy S10 im Oktober als erste Geräte des Unternehmens eine Beta-Programm für Android 10 bekommen.  Bei Sammobile schreibt man mit Verweis auf zuverlässige (aber nicht genannte) Quellen:

We have it on good authority from sources who have a solid track record that the Samsung Android 10 beta program is going to be announced towards the end of this month. It won’t be long before the first beta build is released. The first Samsung Android 10 beta build is going to start rolling out in the United States and some countries across Europe in October.

Wenn sich dieser Fahrplan bestätigt, könnten Galaxy S10 Nutzer also bereits im Oktober Android 10 testen – wann die finale Version zu Verfügung stehen wird, bleibt aber weiterhin offen.

16.08.2019 – Samsung hat eine neue Firmware-Version ausgerollte, die den Security Patch für August enthält. Leider gibt es aber kein größeres Update – Android 10 ist in dieser Version also noch nicht enthalten

03.07.2019 – Samsung hat zwar noch kein Android 10 zur Verfügung gestellt, aber mit dem Juli Sicherheitspatch gibt es nun auch einige Änderungen bei den Funktionen. In den USA hat beispielsweise das Galaxy S10+ einen eigenständigen Nachtmodus für die Kamera bekommen – bleibt abzuwarten, ob das bei allen Modellen so aufgespielt wird.

Update: Die Galaxy S10 Modelle sind leider nach wie vor nicht bei den Android Q Beta Modellen mit zu finden und scheinen daher nicht im Beta-Programm mit zu laufen. Das deutet auf jeden Fall darauf hin, dass es auch dieses Jahr wieder etwas länger dauern könnte, bis Android 10 für die Geräte bereit steht.

Samsung Galaxy S10 und Android 10 – wie ist der aktuelle Stand? – Samsung hat die Galaxy S10 Serie (bestehend aus Galaxy S10, S10+ und dem etwas günstigeren Galaxy S10e) im Frühjahr 2019 veröffentlicht und mit Android 9 als Betriebssystem auf den Markt gebracht. Google entwickelt Android aber natürlich immer weiter und so fragen sich viele Nutzer, wann und ob es auch Android 10 für die Geräte geben wird. Immerhin bringt eine neue Android Version auch immer wieder neue Funktionen und auch teilweise mehr Leistung und mehr Laufzeit durch Energieeinsparungen.

Samsung verspricht zwei Major-Android Updates

Die gute Nachricht: Samsung bietet bei den Topmodellen (und nicht nur da) die Garantie, dass Kunden auf jeden Fall die beiden nächsten großen Android-Versionen für die Modelle bekommen werden. Man kann sich daher sicher sein, dass es sowohl beim Galaxy S10, S10+ und dem Galaxy S10e Android 10 als Software Update geben wird und auch im nächsten Jahr wird das Unternehmen dann Android 11 als Betriebssystem-Version bereit stellen.

Die schlechte Nachricht: Samsung hat wieder wichtige Funktionen für ein schnelles Update nicht in den Modellen implementiert (obwohl Google dies anbietet). Damit wird es wohl auch in diesem Jahr wieder länger dauern, bis es eine Update-Version von Android 9 auf Android 10 geben wird. Bei sammobile schreibt im Original dazu:

Unlike Treble, which is supported by every Google-certified device launching with Android 8.0 Oreo and above, the Seamless System Updates feature is optional for device manufacturers. For reasons best known to Samsung, it hasn’t adopted the A/B System Updates for any of its devices so far and seems to be sticking with its decision for the Galaxy S10 lineup as well. It is worth noting that Samsung isn’t the only manufacturer skipping this convenience feature. The adoption has been limited mostly to devices with stock or close-to-stock Android experience.

Im letzten Jahr hat Samsung für das Galaxy S9 bis ins neue Jahr gebraucht, bis Android 9 zur Verfügung gestanden hat und es gab einige Fehler in der Update-Version. Leider muss man wohl auch beim Galaxy S10 mit mehreren Monaten rechnen, bis Android 10 zur Verfügung stehen wird, da Samsung die Technik für die Updates nicht wirklich weiter entwickelt hat.

Konkret kann man also sagen, dass die Galaxy S10 Modelle auf jeden Fall die neue Android 10 Version bekommen werden – es ist aber nach wie vor offen, wie schnell oder langsam Samsung dies in diesem Jahr umsetzen kann oder ob es sogar bis zum nächsten Jahr dauern wird.

Die Galaxy S10 Modelle im Vergleich


Galaxy S10e
Galaxy S10
Galaxy S10+
Maße
14,2 cm × 7 cm × 0,8 cm
15 cm × 7 cm × 0,8 cm
15,8 cm × 7,4 cm × 0,8 cm
Gewicht
150 g
157 g
175 g
Display
OLED 5,8 Zoll 19:9
OLED 6,1 Zoll 19:9
OLED 6,4 Zoll 19:9
Display-Auflösung
FHD+
QHD+
QHD+
Rückkameras
16 MP (Ultraweitwinkel f/2.2)
12 MP (Weitwinkel f/1.5)
16 MP (Ultraweitwinkel f/2.2)
12 MP (Weitwinkel f/1.5)
12 MP (Tele /f2.4)
16 MP (Ultraweitwinkel f/2.2)

12 MP (Weitwinkel f/1.5)

12 MP (Tele /f2.4)
Frontkameras
10 MP (F1.9)
10 MP (F1.9)
10 MP (F1.9) + 8MP (Tiefe / F2.2)
Flash-Speicher
128 GB
128 GB / 512 GB
512 GB / 1 TByte
RAM
6 GB
8 GB
8 GByte / 12 GB
Akku
3100 mAh
fast/wireless
3400 mAh
fast/wireless
4100 mAh
fast/wireless
SoC
Exynos 9820 Octa-Core Exynos 9820 Octa-Core Exynos 9820 Octa-Core
Mobilfunk
2Gbit/s mit LTE Cat.20
2Gbit/s mit LTE Cat.20

2Gbit/s mit LTE Cat.20

Weitere Links um das Galaxy S10

Preissturz: Samsung Galaxy S20 ohne Vertrag – die besten Angebote und Preise im Vergleich

Samsung Galaxy S20 ohne Vertrag – die besten Angebote und Preise im Vergleich – Die neuen Galaxy S20 Serie beinhaltet die Flaggschiffe von Samsung in diesem Jahr und das Unternehmen hat daher wieder viel Aufwand investiert, um die Modelle von den Vorgängern abzuheben. Es gibt es deutlich bessere Kamera, ein besseres Display mit 120Hz und den aktuellen Snapdragon 865 Prozessor.

Bei den Preise hat Samsung auch wieder etwas zugelegt. Das günstige Galaxy S10e hat keinen Nachfolger bekommen und stattdessen ist das normale Galaxy S20 die billigste Version in diesem Jahr. Auf der anderen Seite der Preisrange gibt es dann das Galaxy S20 ultra, das mit 1549 Euro unverbindliche Preisempfehlung eines der teuersten Galaxy S-Modelle überhaupt ist. In diesem Artikel wollen wir zeigen, wo man dennoch die Geräte ohne Vertrag besonders günstig bekommen kann. Wer stattdessen nach Tarifen und Handyverträgen sucht: Angebote mit Vertrag und Flatrate für das Galaxy S20 gibt es hier.

Samsung Galaxy S20 ohne Vertrag – die besten Angebote und Preise im Vergleich

Schnelleinstieg bei den großen Händlern:

Den kompletten Preisvergleich über alle Anbieter gibt es direkt hier. Daneben findet man auch noch das Galaxy S10 zu sehr günstigen Preisen und auch das Samsung Galaxy S9 ist ohne Vertrag noch zu haben (dürfte aber im Laufe des Jahres auslaufen). Angebote mit Vertrag und Flatrate für das Galaxy S20 gibt es hier.

09.08.2020 – Der Preis für die normalen Galaxy S20 Modelle bleibt in der dritten Woche in Folge relativ gleich und liegt sowohl bei Amazon, Saturn als auch Mediamarkt bei 778,87 Euro. Das Galaxy S20+ ist ab 859 Euro zu haben und für das Premium-Modell Galaxy S20 ultra zahlt man derzeit ab 1060 Euro – damit liegen die Modelle wieder über 1.000 Euro.

02.08.2020 – In dieser Woche bietet Amazon wieder besondere Angebote an und listet das normale Galaxy S20 für knapp 650 Euro und mit etwa 90 Euro unter den Preisen aus der Vorwoche. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 778,87 Euro. Das Galaxy S20+ ist bei Amazon 100 Euro teurer und startet ab 750 Euro, das Galaxy S20 Ultra kostet in dieser Woche 999 Euro und ist damit für unter 1000 Euro zu bekommen.

26.07.2020 – In dieser Woche bietet Amazon das Galaxy S20 ohne Handytarif besonders günstig an und listet die Modelle ab 739 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 778,87 Euro. Die Preise für das Galaxy S20+ sind wieder etwas gestiegen und man bekommt die Smartphones in dieser Woche ab knapp 860 Euro. Das Galaxy S20 ultra kostet aktuell ab 1156,86 Euro bei Amazon.

19.07.2020 – In dieser Woche sind die Preise weiter recht einheitlich, aber leider nach oben gegangen. Bei den bekannten Händlern findet man das Galaxy Note 20 ohne Handyvertrag aktuell ab 778,87 Euro. Das Galaxy S20+ kostet derzeit 769,11 Euro (Amazon) und ist damit sogar BILLIGER als die normale Version. Das Galaxy S20 ultra ist ab 1124,95 Euro zu haben.

12.07.2020 – In dieser Woche sind sich die Händler einig: sowohl Amazon, Saturn als auch Mediamarkt bietet das normale S20 aktuell ab 730,13 Euro an. Das Galaxy S20 plus gibt es ab 777 Euro und die Premiumversion Galaxy S20 ultra ist für 1168,77 Euro zu bekommen.

05.07.2020 – Durch die Mehrwersteuersenkung haben sich auch die Preise für die Galaxy S20 Serie verändert und man findet die normalen Modelle bei Saturn und Mediamarkt nun ab 730,13 Euro. Bei Amazon sinkt der Preis sogar auf 681,39 Euro. Das Galaxy S20+ ist ab 828,56 Euro zu haben und für das Galaxy S20 ultra zahlt man aktuell 1169,74 Euro.

28.06.2020 – In dieser Woche ist Amazon wieder etwa teuer geworden. Dort findet man die Galaxy S20 ab 749 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen weiterhin bei Preisen ab 799 Euro. Das Galaxy S20+ ist ab 829.99 Euro zu haben und das Topmodell Galaxy S20 ultra ist für 1149,99 Euro zu haben.

21.06.2020 – Bei Amazon findet man bei einigen Händlern das Galaxy S20 ab 733 Euro, ansonsten liegen die Modelle bei den meisten Händlern (auch bei Saturn und Mediamarkt) bei 799 Euro. Auch beim Galaxy S20+ liegen die Preise recht einheitlich bei 899 Euro und das Galaxy S20 ultra findet man ab 1299 Euro.

14.06.2020 – In dieser Woche liegen die Preise für das Samsung Galaxy S20 wieder etwas höher. Bei Saturn und Mediamarkt findet man die Modelle ab 799 Euro. Auch bei Amazon findet man derzeit keinen besseren Preis. Das Galaxy S20+ liegt bei 899 Euro und die Galaxy S20 ultra Modelle sind ab 1279 Euro zu haben.

07.06.2020 – Samsung hat aktuelle Sonderaktionen gestartet und so findet man die Modelle bei vielen Händlern zu niedrigen Preisen. Saturn, Amazon und auch Mediamarkt listen daher das Galaxy S20 ab 696,63 Euro, das Galaxy S20+ ist ab 780, 67 Euro zu haben. Das Premiummodell Galaxy S20 ultra bekommt man ab 1049,58 Euro.

31.05.2020 – Aktuell gibt es das Galaxy S20 in der normalen Version bei Amazon ab 696 Euro und damit fast 150 Euro unter dem Preis der Vorwoche. Auch Saturn und Mediamarkt bieten diesen sehr günstigen Preis. Das Galaxy S20+ ist ab 780 euro zu bekommen und die Preise für das Samsung Galaxy S20 ultra liegen bei 1050 Euro.

24.05.2020 – In dieser Woche sind die Preise für die Galaxy S20 Modelle deutlich gestiegen. Saturn und Mediamarkt verlangen 899 Euro für die Modelle und bei Amazon liegt der Preis bei 849 Euro. Das Galaxy S20+ ist ebenfalls teuer geworden und wird ab 929 Euro angeboten und die Premium-Version Galaxy S20 ultra kostet ab 1299 Euro.

17.05.2020 – In dieser Woche bleiben die Preise für die Galaxy S20 Smartphones ohne Tarif und Vertrag stabil und liegen bei fast allen größeren Händlern bei 777 Euro. Das Galaxy S20+ kostete ebenfalls weiter 879 Euro und die Ultra-Version liegt aktuell bei 1299 Euro.

10.05.2020 – Auch in dieser Woche sind sich die Anbieter einig und die Preise für das normale Galaxy Galaxy S20 sind erfreulicherweise auch wieder gesunken. Die Modelle sind jetzt ab 777 Euro zu haben. Das Samsung Galaxy S20+ kostet 879 Euro und die Galaxy S209 Ultra Modelle muss man aktuell 1299 Euro bezahlen.

03.05.2020 – Samsung hat die Preise für die S20 Modelle wieder generell erhöht. Sowohl bei Saturn, Mediamarkt als auch Amazon liegen die Smartphones in dieser Woche bei 829 Euro. Das Galaxy S20+ ist ab 996,99 Euro zu haben (Amazon-Preis) und das Galaxy S20 Ultra Modell wird derzeit zum Preis von 1309 Euro (ebenfalls Amazon) gehandelt.

26.04.2020 – Es bleibt in dieser Woche bei der großen 777. Sowohl Amazon als auch Saturn und Mediamarkt listen das Galaxy S20 ohne Vertrag ab 777 Euro.  Das Galaxy S20+ kostet aktuell bei Amazon 989 Euro und die Ultra Version ist ab 1319 Euro zu bekommen.

19.04.2020 – Es gibt die ersten Preissenkungen in dieser Woche. Die großen Händler haben den Preis für die Galaxy S20 Modelle auf 777 Euro reduziert und bieten die Geräte damit fast 100 Euro unter den Preisen der Vorwoche an. Das Galaxy S20+ liegt dagegen bei 989 Euro und die Ultra-Variante kostet in dieser Woche 1305 Euro.

05.04.2020 – In dieser Woche sind sich die Anbieter einig: sowohl Amazon, Saturn als auch Mediamarkt bieten die Modelle für 869,99 Euro an. Das Galaxy S20+ ist ab 960 Euro zu bekommen und die neuen Galaxy S20 ultra Modelle kosten derzeit ab 1349 Euro.

29.03.2020 – Mediamarkt und Saturn haben als erstes die Preise gesenkt und bieten das Galaxy S20 in der normalen Variante ab 869 Euro an. Bei Saturn liegt der Preis noch bei 899 Euro. Das Galaxy S20+ ist ab 999 Euro zu haben und die Spitzenvariante Galaxy S20 ultra kostet 1349 Euro – in diesem Bereich gibt es also noch keine Preissenkungen.

Aktuell gibt es dabei mit die Geräte bei fast allen Anbieter mit einer kompletten Handy-Flatrate. Prepaid Angebote finden sich bisher noch nicht und auch günstigere Handytarife sind eher selten.

Das ist gleich bei Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra

Samsung setzt beim Display der neuen Modelle auf gleiche Werte. Die Bildschirme bieten eine 3.200 x 1.440 Pixeln mit HDR10+ Auflösung und unterstützen 120Hz. Das ist bei allem Modellen gleich. Auch der Sensor für den Fingerabdruck ist bei allen drei Modellen der Galaxy S20 Serie im Display verbaut und für die Power sorgt der Exynos 990 Prozessor.

Die neuen Geräte setzen dazu alle auf eSIM und einer normalen Simkarte oder Dual Sim. Beim Betriebssystem setzen alle drei Geräte auch Android 10 mit ONE UI 2.0.

Auch beim Design gibt es keine Unterschiede. Alle drei Modelle setzen auf ein Punch-Hole Design mit Öffnung im Display für die Frontkamera. Die Rückseite wird vom Kameramoduld dominiert, dass beim S20 Ultra ab größten ausfällt.

Das sind die Unterschiede bei Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra

Unterschiede zwischen den Modellen gibt es beim Preis und bei der Größe. Die Preise rangieren dabei von 899 Euro bis 1549 Euro und das Display liegt zwischen 6,2 Zoll und 6,9 Zoll. Da damit auch der Energierverbrauch steigt, hat Samsung auch die Akkugrößen angepasst. Den größten Akku gibt es im größten Gerät.

Wichtige Unterschiede bei der Technik gibt es vor allem bei der Kamera. Das Galaxy Ultra setzt bei der Frontkamera auf 40MP, während die anderen beiden Geräte nur auf 10MP kommen.

Die Hauptkamera beim Galaxy S20 ultra bietet dazu den neuen 108MP Hauptsensor und bis zu 5fachen optischen Zoom. Der digital Zoom soll sogar hundertfach vergrößern. In den beiden beiden anderen Modellen gibt es stattdessen nur eine 12MP Hauptkamera und keinen optischen Zoom. Der ToF Sensor ist dazu nur im Galaxy S20+ und dem 20 ultra verbaut, das normale S20 kann ohne nicht nutzen.

Beim Laden der Geräte gibt es ebenfalls Unterschiede. Das Galaxy S20 ultra bietet Quick Charge mit 45 Watt an, die beiden anderen Geräte kommen nur auf 25 Watt.

Das S20 Ultra Video im Original:

Die Unterschiede der Galaxy S20 Modelle im Überblick

ModellSamsung Galaxy S20 (5G)Samsung Galaxy S20 Plus (5G)Samsung Galaxy S20 Ultra 5G
Display6,2 Zoll 120 Hertz Infinity-O-Display – WQHD+ (3.200 x 1.440 Pixel, HDR10+ 20:9, 563 ppi)6,7 Zoll 120 Hertz Infinity-O-Display – WQHD+ (3.200 x 1.440 Pixel, HDR10+ 20:9, 525 ppi)6,9 Zoll 120 Hertz Infinity-O-Display – WQHD+ (3.200 x 1.440 Pixel, HDR10+ 20:9, 511 ppi)
BetriebssystemAndroid 10 mit One UI 2Android 10 mit One UI 2Android 10 mit One UI 2
Hauptkamera- 12 MP (f/2,2) Standard-Zoom;

- 64-MP-Telezoom- (f/2,0);

- 12-MP-Ultraweitwinkel-Optik (f/1,8);

- 3x Hybrid-Zoom

- bis zu 30x Digital-Zoom;

- bis 8K 30fps-Video
- 12 MP (f/2,2) Standard-Zoom;

- 64-MP-Telezoom- (f/2,0);

- 12-MP-Ultraweitwinkel-Optik (f/1,8);

- ToF-Sensor

- 3x Hybrid-Zoo

- bis zu 30x Digital-Zoom;

- bis 8K 30fps-Video;
- 108 MP Standard-Zoom (f/2,4);

- 48-MP-Telezoom (f/3,5);

- 12-MP-Ultraweitwinkel-Optik (f/2,2);

- ToF-Sensor;

- 4 bis 5x-optischer Zoom;

- 10x Hybrid-,Zoom;

- bis zu 100x Digital-Zoom;

- bis 8K 30fps-Video
Frontkamera- 10 MP (f/2,2);

- 4K 60 fps Video
- 10 MP (f/2,2);

- 4K 60 fps Video
- 40 MP (f/2,2) mit Pixelbinning auf 10 MP;

- 4K 60 fps Video
ProzessorExynos 990 Octa Core, 7nm @max. 2,73 GHzExynos 990 Octa Core, 7nm @max. 2,73 GHzExynos 990 Octa Core, 7nm @max. 2,73 GHz
Arbeitspeicher8/12 GB RAM LPDDR58/12 GB RAM LPDDR512/16 GB RAM LPDDR5
Interner Speicher128 GB (per microSD-Karte erweiterbar)128/512 GB (nur 5G mit großer Speicheroption) (per microSD-Karte erweiterbar)128/512 GB (per microSD-Karte erweiterbar)
Akkukapazität4.000 mAh4.500 mAh5.000 mAh
KonnektivitätWifi 6, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 20, Wi-Fi Direct, 4x4 MIMO, Miracast, 5G (nur Sub 6 GHz), TDD/FDD); Hybrid-SIM plus e-SIMWifi 6, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 20, Wi-Fi Direct, 4x4 MIMO, Miracast, 5G (mm Wave, Sub 6, TDD/FDD), Hybrid-SIM plus e-SIMWifi 6, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 20, Wi-Fi Direct, 4x4 MIMO, Miracast, 5G (mm Wave, Sub 6, TDD/FDD); Hybrid-SIM plus e-SIM
SonstigesFingerabdrucksensor im Display, 2D-Gesichtserkennung, Hybrid-SIM, Wireless-Charging 2.0, wasser- und staubdicht (nach IP68), Powershare, Stereolautsprecher mit Dolby AtmosFingerabdrucksensor im Display, 2D-Gesichtserkennung, Hybrid-SIM, Wireless-Charging 2.0, wasser- und staubdicht (nach IP68), Powershare, Stereolautsprecher mit Dolby AtmosFingerabdrucksensor im Display, 2D-Gesichtserkennung, Hybrid-SIM, Wireless-Charging 2.0, wasser- und staubdicht (nach IP68), Powershare, Stereolautsprecher mit Dolby Atmos
Abmessungen151,7 x 69,1 x 7,9 mm161,9 x 73,7 x 7,8 mm166,9 x 76 x 8,8 mm
Gewicht163 g186 g220 g
FarbenCloud Pink, Cloud Blue, Cosmic GrayCloud Blue, Cosmic Gray, Cosmic Black

Cosmic Gray, Cosmic Black

Preis (UVP)ab 899 Euro / 999 Euro (5G)ab 999 Euro/ 1.099 Euro (5G)ab 1.349 Euro

Weitere Links rund um Samsung Galaxy S20

Huawei P40 lite ohne Vertrag – die aktuellen Preise im Vergleich

Huawei P40 lite ohne Vertrag – die aktuellen Preise im Vergleich – Es ist mittlerweile eine Tradition, dass Huawei zu den Topmodellen der P-Serie auch ein Lite-Modell auf den markt bringt, das technisch etwas abgerüstet ist und damit auch zu einem günstigeren Preis verkauft werden kann. Das ist auch 2020 wieder der Fall. Zu den Huawei P40 gibt es das Huawei P40 lite und im Vergleich zu den Topmodellen haben diese natürlich die bessere Kamera und den besseren Prozessor sowie einige weitere Vorteile. Dafür liegen die Preise für die Lite-Modelle deutlich unter denen der anderen P40-Smartphones. Die Geräte sind mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 289 Euro gestartet und mittlerweile ist der Preis sogar noch weiter gesunken. Man zahlt also mehrere hundert Euro weniger, wenn man sich für das Huawei P40 lite entscheidet.

Huawei P40 lite ohne Vertrag – die aktuellen Preise im Vergleich

Das Huawei P40 lite kommt mit Android 10, hat aber keine Google Dienste mit an Bord. Statt dem Play Store gibt es daher die Huawei App Gallery und es muss sich erst zeigen, ob die Nutzer dennoch zu den neuen Modellen greifen.

Schnelleinstieg

Den kompletten Preisvergleich gibt es direkt hier. Dazu kann man mittlerweile auch die Huawei P40 und P40 pro bestellen. Dazu gibt es auch die Huawei P30 lite NEWS EDITION mit Google Diensten. Man kann sich also auch für das Update aus dem letzten Jahr entscheiden.

8.08.2020 – Auch in dieser Woche liegt das Huawei P40 lite bei Amazon weiterhin sehr knapp über 200 Euro und bei Saturn und Mediamarkt bekommt man die Modelle (je nach Farbversion) ab 219 bis 240 Euro. Auf Preise unter 200 Euro für das Huawei P40 lite ohne Vertrag muss man also weiter warten.

01.08.2020 – Bei Amazon ist das Huawei P40 lite mittlerweile für unter 200 Euro zu haben und kostet derzeit knapp 197 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen weiter über 200 Euro und bietet die pinke Version ab knapp 219 Euro an, die andere Farben liegen bei um die 230 Euro.

25.07.2020 – Das Huawei P40 lite ohne Vertrag liegt bei Amazon weiterhin knapp über 200 Euro – unter diese Marke ist der Preis aber auch in dieser Woche nicht gefallen. Saturn und Amazon listen die Modelle ab um die 230 Euro. Neu ist das Huawei P40 lite in der 5G Version. Dieses ist ohne Handyvertrag bei Amazon ab 390 Euro zu bekommen,

18.07.2020 – Bei Amazon kostet das Huawei P40 lite nur noch 201 Euro und nähert sich damit weiter dem 200 Euro Bereich. Saturn und Mediamarkt bieten die Modelle dagegen ab 281 und 219 Euro an.

11.07.2020 – Bei Mediamarkt und Saturn gibt es derzeit kaum Änderungen beim Preis und man findet das Huawei P40 lite auch in dieser Woche ab 281,72 Euro. Amazon hat die Preise dagegen nochmal gesenkt und bietet das Modell für knapp 205 Euro an – also nur noch knapp über der Marke von 200 Euro.

04.07.2020 – Durch die Senkung der Mehrwertsteuer bekommt man das Huawei P40 lite ohne Handyvertrag bei Saturn und Mediamarkt ab 281,72 Euro. Amazon ist allerdings sogar deutlich billiger und bietet die Smartphones aktuell ab 223,88 Euro an.

27.06.2020 – Auch in dieser Woche bietet Amazon den besten Preis und listet das Huawei P40 lite ohne Vertrag ab 217 Euro. Saturn und Mediamarkt liegen deutlich darüber und führen die Smartphones ab 259 Euro.

20.06.2020 – Das Huawei P40 lite ohne Handyvertrag ist aktuell bei Amazon ab 217 Euro zu haben und damit nochmal deutlich unter den Preisen der Vorwoche.  Bei Saturn und Amazon liegen die Preise dagegen wieder bei 249 Euro.

13.06.2020 – Saturn und Mediamarkt haben das Huawei P40 lite ohne Handyvertrag im Preis gesenkt und bieten die Modelle nun ab 242.86 Euro an.  Bei Amazon liegt der Preis einige Cent niedriger – dort bekommt man die Modelle ab 240 Euro (ebenfalls ohne Vertrag und Tarif).

06.06.2020 – In dieser Woche bietet Saturn das Huawei P40 lite ohne Vertrag weiter ab 259 Euro an, Amazon liegt aber noch günstiger und führt die Smartphones ab 244 Euro. Bei Mediamarkt bleibt der Preis bei 289 Euro.

23.05.2020 – Amazon bietet aktuell den besten Preis für das Huawei P40 lite ohne Vertrag und listet die Modelle ab 256,99 Euro. Saturn liegt mit 259 Euro nicht weit darüber und bei Mediamarkt findet man die Modelle ab 289 Euro.

16.05.2020 – Die Preise für das Huawei P40 lite sind in dieser Woche bereits deutlich gesunken. Saturn und Mediamarkt bieten die Modelle ab 249 Euro an und damit bereits mit etwa 15 Prozent Rabatt. Bei Amazon findet man die Modelle sogar bereits ab 243 Euro.

09.05.2020 – Den besten Preis für das Huawei P40 lite ohne Vertrag gibt es derzeit bei Amazon. Dort kosten die Modelle nur noch 259,90 Euro. Saturn und Mediamarkt listen die Smartphones dagegen mit dem Startpreis von 289 Euro.

Weitere Links rund um das Huawei P40 lite

iPhone 12 – Qualitätsprobleme bei Kamerazulieferer

iPhone 12 – Qualitätsprobleme bei Kamerazulieferer – Apple Analyst Ming-Chi Kuo hat einen neuen Bericht veröffentlicht und geht darin auf Probleme ein, die bei der Fertigung von Kameramodulen für die neuen iPhone 12 Modelle aufgetreten sind. Bei einem Zulieferer (Genius Electronic Optical) wurden gesplitterte Abdeckungen entdeckt wenn die Geräte höheren Temperaturen ausgesetzt sind. Die problematischen Linsen waren für die 5,4 und 6,1 Zoll Geräte gedacht und damit muss Apple wohl auf diese Module vorerst verzichten bis die Qualitätsprobleme behoben sind.

Bei Macrumors schreibt man im Original dazu:

We estimate that the low-end 7P wide-angle lens, CCM, and final assembly mass production of the 5.4-inch and 6.1-inch aluminum frame iPhone will be in mid-to-late August, mid-to-late September, and early October, respectively. We believe that in the uncertain timetable for [Genius] to solve the quality problem of film cracking, Apple will give priority to purchasing Largan’s low-end 1/2.6” 7P wide-angle lens at least in the initial supply stage to ensure that the two aluminum-framed ‌iPhone 12‌ can be as scheduled.

Für die Fertigung und die Auslieferung der iPhone 12 Serie sollen diese Qualitätsmängel aber wohl keine Auswirkungen haben, da Apple mehrere Zulieferer für diese Teile hat und daher auf andere Anbieter zurückgreifen kann um zumindest für den Start genug iPhone 12 Modelle ausrüsten zu können.

Preise und Setup für die kommenden iPhone Modelle im Detail

Jon Posser hatte vor wenigen Tagen erst Details zu den neuen iPhone 12 Display veröffentlicht und legt nun nochmal nach. Im neuen Video leakt er fast die gesamten technischen Details zu den Geräten und auch die Preise. Er ist in der Regel recht gut informiert und daher dürften die meisten der Infos recht zuverlässig sein.

Alle Modelle werden dabei in diesem Jahr auf 5G Technik setzen und eine Glasrückseite haben. Die beiden teureren Modelle setzen bei der Kamera zusätzlich auf LiDAR Technik für die Entfernungsmessung (kennt man bereits vom der Google Pixel Serie). Die Preise sind vorerst nur in Dollar angegeben, einen direkte Umrechnung in Euro funktioniert wohl leider nicht, da in Deutschland beispielsweise noch einige Pauschalabgaben auf die Modelle aufgeschlagen werden. Dennoch ist es in ungefähr eine Orientierung, wie die Modelle preislich liegen werden.

iPhone 12

  • 128 GB: 649 US-Dollar –  256 GB: 749 US-Dollar
  • 5,4″ Super Retina* Display (BOE OLED*)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Max

  • 128 GB: 749 US-Dollar – 256 GB: 849 US-Dollar
  • 6,1″ Supe Retina* Display (BOE OLED*)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Pro

  • 128 GB: 999 US-Dollar – 256 GB: 1.099 US-Dollar – 512 GB: 1.299 US-Dollar
  • 6,1″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED*) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

iPhone 12 Pro Max

  • 128 GB: 1.099 US-Dollar – 256 GB: 1.199 US-Dollar – 512 GB: 1.399 US-Dollar
  • 6,7″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED*) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

Die teuereren iPhone 12 max Versionen sollen dabei jeweils beim Display mit Y-OCTA Technik ausgestattet sein. Bei diesem Verfahren wird die Touchscreen-Technik direkt in das Glas integriert. Die zusätzliche Touchscreen Schicht entfällt damit und die Display können dünner und wohl auch etwas leichter werden. Damit bleibt bei den Pro-iPhone Modellen wohl mehr Platz für andere Komponenten oder sie werden insgesamt etwas dünner als die billigeren Versionen. Damit scheint in diesem Jahr auch klar zu sein, dass es keine Modelle mit LCD* Display mehr gibt. Der Übergang auf OLED* Displaytechnik ist bei Apple* damit vollständig vollzogen.

Weitere Links rund um das iPhone