Samsung Galaxy Watch 5 – wohl keine Messung der Körpertemperatur verbaut

Samsung Galaxy Watch 5 – wohl keine Messung der Körpertemperatur verbaut – In den aktuellen Leaks rund um die Samsung Galaxy Watch 5 gab es immer wieder auch Hinweise, dass in diesem Jahr zum ersten Mal auch die Messung der Körpertemperatur als neuer Sensor verbaut ist. Die Uhr könnte daher angeblich auch als Thermometer eingesetzt werden um beispielsweise Fieber zu messen.

Analyst Ming-Chi Kuo (an sich eher im Apple Bereich unterwegs) ist da allerdings skeptisch. Im Zuge der Betrachtung dieses Sensors für die Apple Watch 8 hat er auch den Status bei Samsung erwähnt und er geht bisher nicht davon aus, dass Samsung einen Temperatursensor in der neuen Smartwatch einsetzen wird. Hintergrund sind die technischen Probleme, die diese Messung mit sich bringt. Die Hauttemperatur wird von vielen Faktoren beeinflusst und ist daher kein guter Indikator für die Körpertemperatur. Daher sind die Messwerte von aktuellen Lösungen bisher sehr unzuverlässig und kaum verwertbar.

Kuo schreibt selbst zur Galaxy Watch 5:

Die Herausforderung bei der Implementierung einer präzisen Körpertemperaturmessung besteht darin, dass die Hauttemperatur je nach Außenumgebung schnell variiert. Eine Smartwatch kann hardwareseitig keine Kerntemperaturmessung unterstützen, daher braucht sie einen exzellenten Algorithmus, um zusammenzuarbeiten.

Auch Samsung steht vor dieser Herausforderung. Im Gegensatz zu früheren Medienberichten denke ich, dass die Samsung Galaxy Watch 5 in 2H22 die Körpertemperaturmessung aufgrund von Algorithmusbeschränkungen möglicherweise nicht unterstützt.

Die Hersteller arbeiten hier bereits an Lösungen, die zuverlässiger sind, aber es sieht so aus, als würden diese zumindest in diesem Jahr bei der Galaxy Watch 5 noch nicht eingesetzt werden. Früher oder später wird es aber sicher auch diesen Sensore bei den Fitness-Trackern und Smartwatches geben, denn die Körpertemperatur ist ein wichtiger Indikator für den Zustand des Körpers und daher besteht größeres Interesse, diese Werte endlich auch zuverlässig erfassen zu können.

BILD: Galaxy Watch 5

Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen

Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen – Einige Experten hatten bereits für die Apple Watch 7 auf einen Sensor zur Messung der Körpertemperatur gehofft, aber Apple hatte es im letzten Jahr noch nicht geschafft, diese Technik umzusetzen. Hintergrund waren Qualitätsprobleme, die Technik war noch nicht zuverlässig genug. Es ist nicht ganz einfach, von der Temperatur der Haut auf die Körpertemperatur zu schließen, denn die Haut wird durch viele Faktoren beeinflusst, die für die Kerntemperatur im Körper dann aber keine Rolle spielen. Daher waren und sind wohl die Ergebnisse solcher Messungen eher noch unzuverlässig.

Apple Analyst Ming-Chi Kuo geht nun aber davon aus, dass Apple an der Stelle weiter gearbeitet hat und das Körperthermometer für die Apple Watch 8 bereit stehen wird, wenn Apple die Technik in den Griff bekommt und die Messungen zuverlässige Werte liefern.

Konkret schreibt Kuo auf Twitter:

Apple hat die Körpertemperaturmessung für die Apple Watch 7 eingestellt, weil sich der Algorithmus vor dem Eintritt in die EVT-Phase im vergangenen Jahr nicht qualifizieren konnte. Ich glaube, die Apple Watch 8 in 2H22 könnte die Körpertemperatur messen, wenn der Algorithmus die hohen Anforderungen von Apple vor der Massenproduktion erfüllen kann.

Die Messung der Körpertemperatur wäre auf jeden Fall ein interessanter neuer Wert, denn bisherige Smartwatches und Fitness-Tracker können diese Technik bisher noch nicht nutzen. Es wäre auch ein weitere Bio-Wert, der die Bestimmung von Krankheiten und Infektionen über die Watch zuverlässiger machen würde.

Apple selbst hat bisher noch keine Hinweise gegeben, was genau man bei der Apple Watch 8 plant und welche neuen Funktionen oder Techniken angedacht sind. Das wird sich erfahrungsgemäß auch nicht ändern, bis die neuen Apple Watch 8 vorgestellt wird – erst dann werden wir also sicher wissen, was genau Apple an neuer Technik und neuen Sensoren in der Smartwatch verbaut hat.

BILD: Apple Watch 7

Weitere Artikel rund um die Apple Watch

Mehr Artikel rund um Apple

Samsung Galaxy S23: schickes neues Kozept mit grüner Variante

Samsung Galaxy S23: schickes neues Kozept mit grüner Variante – Offizielle Bilder zu den kommenden Modellen der Galaxy S23 Serie gibt es bisher noch nicht, aber die Konzepte werden mehr und nun wurde auf Twitter auch ein schickes Konzept der Galaxy S23 ultra Modelle in Grün veröffentlicht. Auf der Rückseite sieht man dazu eine neuen Kamera-Anordnung mit zwei sehr großen Objektiven – das dürfte die Hoffnung sein, dass die Galaxy S23 dann doch endlich die 200 MP Objektive verbaut haben. Wie immer gilt aber natürlich: die Grafik ist nur ein Konzept und daher werden die realen Modelle wohl noch deutlich abweichen. Möglicherweise ist bei Samsung derzeit auch noch gar nicht klar, welches Design man wählen wird.

Samsung Galaxy S23: Samsung will beim Akku wieder angreifen

Samsung setzt bei der kommenden Galaxy S23 Serie angeblich auf neue Akku Technik und will daher bei vergleichbaren Akkugrößen zukünftig etwa 10 Prozent mehr Leistung anbieten. Die neuen Akkus sollen dabei in allen Geräten der Galaxy S23 Serie eingesetzt werden und die aktuelle Kritik an den vergleichsweise geringen Laufzeiten der Modelle verstummen lassen. In Verbindung mit den neuen Energiespar-Funktionen von Android 13 könnten die Laufzeiten der kommenden Modelle dabei deutlich erhöht werden.

Konkret sollen die neuen Akku-Größen dabei wie folgt aussehen:

  • Galaxy S23: 4.500mAh
  • Galaxy S23+: 5.000mAh
  • Galaxy S23 ultra: 5.500mAh.

Hintergrund für die Neuerung ist ein Fertigungsverfahren aus dem Bereich der eAuto Akkus. Die neuste Batterie-Generation setzt dabei auf Stacking beim Aufbau der Akkus und stapelt so die Materialien übereinander. Das ist effizienter als bisherige Produktionstechniken und kann auch den Platz in den Akkus besser nutzen. Im Endeffekt sind die Akkus damit leistungsstärker bei gleicher Größe. Allerdings testet Samsung diese Produktion derzeit erst – für die Modelle der Galaxy S23 Serie soll dann aber die Massenproduktion fertig sein.

Samsung Galaxy S23: Mediatek-Prozessor wohl kein Thema mehr

Die Gerüchte um eine Wechsel hin zu den Dimensity Prozessoren bei den Samsung Topmodelle hatten für einige Aufregung gesorgt, mittlerweile scheint sich aber anzudeuten, dass Samsung wohl nicht auf Mediatek als Proudzent wechseln wird – auch nicht für Teile der Serie oder die erwarteten Galaxy S22 FE Smartphones. Vor allem Leaker wie @chunvn8888 und Yogesh Brar haben den Gerüchte um Mediatek Prozessoren für die Galaxy S23 Serie widersprochen, es gibt daher deutliche Hinweise, dass Samsung weiterhin nur 2 Chipsätze für die Galaxy S22 Serie anbieten wird: International die eigenen Exynos Prozessoren und für den US Markt die Snapdragon Prozessoren. Die Mediatek Modelle werden wir daher wohl auch weiterhin in erster Linie bei den Mittel-Klasse Modelle der A-Serie finden.

Samsung Galaxy S23 – Snapdragon X70 Modem scheint sicher

Bei der Technik gibt es aktuell noch eher wenig belastbare Details rund um die kommende Galaxy S23 Serie, aber man kann wieder davon ausgehen, dass die beste Prozessor-Technik verbaut ist und das bedeutet auch, dass sehr sicher das neuen 5G Modem Snapdragon X70 zum Einsatz kommen wird. Qualcomm hat die neuen X70 Modelle bereits vorgestellt und daher gibt es offiziell einen Blick auf die neue Technik. Das X70 arbeitet dabei zum ersten Mal mit AI Technik und lässt die 5G Verbindungen daher durch eine künstliche Intelligenz optimieren. Das verspricht energiesparende und stabilere 5G Verbindungen für die Smartphone der Galaxy S23 Reihe. Welche anderen Möglichkeiten damit geboten werden ist bisher noch nicht bekannt, die Modelle werden aber auf jeden Fall auch Standalone-5G (beispielsweise aktuell im Vodafone Netz) nutzen können.

Die technischen Details der neuen X70 Modems von Samsung:

  • Snapdragon X70 führt den weltweit ersten 5G-KI-Prozessor in einem Modem-RF-System ein und nutzt die Leistung der KI, um bahnbrechende 5G-Geschwindigkeiten, Abdeckung, geringe Latenz und Energieeffizienz zu ermöglichen, um das 5G Connected Intelligent Edge zu betreiben
  • Der konkurrenzlose Funktionsumfang von Snapdragon X70 bietet globalen Betreibern ultimative Flexibilität zur Maximierung der Frequenzressourcen für die Bereitstellung des bestmöglichen 5G für Verbraucher und Unternehmen
  • Snapdragon X70 setzt fortschrittliche Funktionen wie Qualcomm® 5G AI Suite, Qualcomm® 5G Ultra-Low Latency Suite, Qualcomm® 5G PowerSave Gen 3 und 4X Sub-6 Carrier Aggregation frei, um eine unübertroffene 5G-Leistung zu erreichen

Wahrscheinlich wird das neue Modem im Snapdragon 8 Gen2 Prozessor zum Einsatz kommen, Details zum neuen Chipsatz gibt es aber bisher noch nicht. Eine vergleichbare technische Konfiguration wird auch für die kommende Generation der Xiaomi 13 Modelle erwartet.

Samsung Galaxy S23 – interner Codename ist „Project Diamond“

In dieser Woche gab es technisch kaum neuen Details rund um die neue Galaxy S23 Serie, aber Ross Young hat den Codenamen für die neuen Modelle geleakt und demnach sollen die neuen Smartphones unter der Bezeichnung „Project Diamond“ entwickelt werden. Hinweise auf eventuelle neue Features gibt der Name in der Regel aber nicht, meistens werden die Codenamen so gewählt, dass sie weitgehend neutral sind. Das dürfte auch beim „Project Diamond“ der Galaxy S23 Modelle wieder der Fall sein. Technische Details und neue Features kann man aus dem internen Arbeitsnamen daher also nicht ableiten.

Zuerst gab es um diese Bezeichnung etwas Verwirrung, da angenommen wurde, der neue Arbeitsnahme steht für ein neues Gerät mit flexiblem Display. Inzwischen scheint aber die Mehrheit der Experten eher davon auszugehen, dass es sich dabei um den internen Codenamen für die Galaxy S23 Reihe handelt.

Samsung Galaxy S23: viele neue Konzept-Render der Serie

Es gibt natürlich noch keine offiziellen Bilder der Galaxy S23 Serie für 2023, aber die Designer beschäftigen sich bereits sehr intensiv mit den kommenden Smartphones und daher finden sich viele Konzepte, wie die neuen Modelle aussehen könnten.

Vor allem ein Punkt ist dabei im Fokus: die Under-Display Kamera. Die meisten Experten gehen davon aus, dass Samsung beim Galaxy S23 die Frontkamera endlich unter das Display packt und die Punch-Hole damit verschwindet. Stattdessen gibt es ein komplettes Display ohne Öffnung auf der gesamten Vorderseite.

So eine Under Display Kamera wird bereits im Galaxy Z Fold 3 eingesetzt und daher ist sicher, dass Samsung die passende Technik bereits hat. Es dürfte aber eine Frage des Preises sein, ob Samsung sie auch in der kompletten S23 Serie wird einsetzen können.

Konzept Render ohne Punch Hole:

Samsung: 200MP Kamera wird erst im Galaxy S23 zum Einsatz kommen

Der Start der neuen Galaxy S22 Serie von Samsung ist nur noch wenige Wochen entfernt und es gibt die ersten Hinweise, was Samsung zukünftig für diese Serie plant. Vor allem bei der Kamera wird es im kommenden Jahr wohl deutliche Veränderungen geben, denn Samsung wird den eigenen HP1 Sensor mit 200MP bei den Galaxy S23 Modellen zum Einsatz bringen. Die Technik war bereits in diesem Jahr erwartet worden, Samsung wird aber laut den Experten wohl erst 2023 soweit sein, dieses Sensor in den Galaxy-Topmodellen verbauen zu können. Eventuell bekommen in diesem Jahr aber bereits die Z-Modelle (also die faltbaren Geräte von Samsung) diese Technik.

Das Unternehmen schreibt selbst zur neuen Technik:

Die ultrahohe Auflösung des ISOCELL HP1 ist ein großer Schritt nach vorne für die mobile Fotografie. Basierend auf den 0,64-μm-Pixeln von Samsung ist der ISOCELL HP1 der weltweit erste 200-Megapixel (MP)-Bildsensor.

Die bahnbrechende Pixelzahl des Sensors ermöglicht es Ihnen, jeden Aspekt Ihrer Lieblingsmomente originalgetreu festzuhalten. Das bedeutet, dass mit dem ISOCELL HP1 aufgenommene Bilder eine Welt voller Details enthalten, selbst wenn sie zugeschnitten oder vergrößert sind. Damit Benutzer den 200-Megapixel-Sensor voll ausnutzen können, ist der ISOCELL HP1 mit Samsungs neuer 4×4-Hybrid-Pixel-Binning-Technologie ausgestattet, die dies ermöglicht. Es kann sein Pixellayout an die Aufnahmeumgebung anpassen und wird von einer ausgeklügelten, auf Deep Learning basierenden Software remosaic betrieben.

Die Pixel-Binning-Technologie des Sensors ermöglicht es ihm außerdem, gestochen scharfe 8K-Videos mit minimalem Verlust im Sichtfeld aufzunehmen. Es funktioniert, indem vier Pixel zu einem 1,28 μm großen Pixel kombiniert werden, sodass Sie wunderschöne 8K-Videos mit 30 fps und atemberaubende 4K-Zeitlupenclips mit 120 fps aufnehmen können.

Das Problem dabei: einige Anbieter werden wohl bereits in diesem Jahr auf die 200 MP Kamera setzen und eventuell auch bereits den HP1 Sensor von Samsung zum Einsatz bringen. Die Galaxy S23 Serie wird also nicht die ersten Modelle mit dieser Technik bieten können, sondern wohl nur nachziehen. Das Unternehmen setzt also bei der Kamera der Galaxy S21 Serie keine Trends und das dürfte an sich mit den Ansprüchen von Samsung nicht ganz vereinbar sein.

UPDATE: Der Start der neuen Galaxy S22 Serie hat nun definitiv bestätigt, dass es in diesem Jahr selbst beim Ultra-Modell noch keine 200 Megapixel Hauptkamera gibt. Daher kommt diese Technik bei Samsung bei dieser Serie frühestens beim den Galaxy S23 Modellen. Es besteht natürlich auch die Chance, dass Galaxy Z Flip 4 und Z Fold 4 bereits ein Kamera-Update bekommen werden.

Das Video zum Samsung ISOCELL HP1 Kamerasensor

Bild: Letsgodigital https://nl.letsgodigital.org/smartphones/samsung-galaxy-s22/

Weitere Artikel rund um das Samsung Galaxy S22

Die neusten Artikel rund um Samsung

Samsung Galaxy Note23 – besteht eine Chance auf die Modelle im kommenden Jahr?

Samsung Galaxy Note23 – besteht eine Chance auf die Modelle im kommenden Jahr? – Samsung hat in diesem Jahr die Galaxy S22 ultra Modelle mit S-Pen und verändertem Design ausgeliefert. Ziel war es, neben den normalen Nutzern auch die Note-Fans anzusprechen, denn sowohl im letzten Jahr als auch in diesem Jahr gab es kein neues Modell der Note-Reihe und wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht geben.

Fans der Serie hoffen daher auf 2023 und auf eventuell noch ein Galaxy Note23 als nächste Chance. Allerdings sieht es eher schlecht aus. Die Galaxy S22 ultra verkaufen sich gut und scheinen von vielen ehemaligen Note-Nutzern als Alternative akzeptiert zu sein.

Samsung schreibt selbst zu den Erfahrungen mit dem Galaxy S22 ultra auf Note-Basis:

Starke Verkäufe der Galaxy S22-Serie seit ihrer Einführung im ersten Quartal trugen zum Umsatzwachstum bei, da das Galaxy S22 Ultra mit S-Pen positives Feedback von den bestehenden Galaxy Note-Kunden erhielt. 5G-Smartphones für den Massenmarkt, darunter die neue A-Serie, sowie Geräte-Ökosystem-Produkte wie Tablets, darunter das Galaxy Tab S8, und Wearables haben ebenfalls zum Gewinnwachstum beigetragen.

Es gibt also wenig Gründe für Samsung, wieder ein eigenes Modell unter dem Namen Note auf den Markt zu bringen. Der Versuch, die Modellreihen zu vereinigen scheint stattdessen geglückt und das wird man wohl auch in den kommenden Jahren so fortsetzen. Mittelfristig wird es daher wohl weder ein Samsung Galaxy Note23 noch weitere Modelle der Galaxy Note Serie geben.

Dafür spricht auch, dass Samsung sich derzeit im Premium-Bereich vor allem auf die faltbaren Modelle konzentriert. Zwei Topmodelle in normaler Barrenform passen einfach nicht dazu und würden die Modellpalette wohl nur unnötig kompliziert machen. Daher hat man sich für die Galaxy S22 Serie mit dem Galaxy S22 ultra als Note-Ersatz entschieden.

Langfristig dagegen kann bisher keine abschätzen, wie sich die Modellreihen weiter entwickeln werden. Durchaus denkbar, dass in einigen Jahren Samsung die Note-Marke wieder mit neuen Modellen belebt, die sich dann aber wohl sehr stark von den aktuellen Geräten unterscheiden werden. Ob dass dann wirklich noch ein Galaxy Note sein wird, so wie man es sich derzeit vorstellt, ist eher fraglich.

Weitere Artikel rund um das Samsung Galaxy S22

Die neusten Artikel rund um Samsung

Preissturz: Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag – wo bekommt man S21 FE, S21+ und S21 ultra am günstigsten?

Preissturz: Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag – wo bekommt man S21, S21+ und S21 ultra am günstigsten?? – Die Galaxy S21 Serie ist seit dem 29. Januar 2021 auf dem deutschen Markt zu haben und wie immer gibt es die Modelle bei fast allen Händler auch ohne Tarif und Vertrag als freie Geräte zu kaufen. Die Preise fallen dabei teilweise sehr unterschiedlich aus, oft haben bestimmte Händler Sonderaktionen, die es dann bei anderen Shops nicht gibt. Der Preisvergleich für die Galaxy S21 Serie ist damit nicht unbedingt einfach, wir versuchen hier immer die aktuellen Preise und Entwicklungen aufzuzeigen.

Die Preise für die Galaxy S21 Serie (unverbindliche Preisempfehlung) lagen zum Start der Modelle bei 849 Euro für das normale Galaxy S21, bei 1049 Euro für die Galaxy S21+ Modelle und bei 1249 Euro für die Galaxy S21 ultra Smartphones. Wer mehr internen Speicher möchte, zahlt nochmal mehr. Insgesamt steigen die Preise dann auf 1429 Euro, wenn man das Galaxy S21 ultra mit 512GB internem Speicher und 16GB RAM haben möchte.

Man kann aber davon ausgehen, dass diese Preise in den kommenden Wochen und Monaten sinken werden. Samsung Modelle werden recht schnell mit deutlichen Rabatten ausgeliefert, wer etwas Geduld hat, kann daher wahrscheinlich sparen.

TIPP: Die Galaxy S21 Serie unterstützt standardmäßig 5G. Es kann sich also lohnen, direkt auf einen 5G Handytarif zu setzen und viel Datenvolumen (bis hin zu unbegrenztem Datenvolumen) ist ebenfalls zu empfehlen. Man kann die Smartphones aber natürlich auch mit kleineren 10 GB Allnet Flat (bzw. 20 GB Flat) oder Prepaid Allnet Flat betreiben.

Schnelleinstieg Galaxy S21 ohne Vertrag:

Den kompletten Preisvergleich über noch mehr Händler gibt es direkt bei Idealo*

Wem die aktuellen Preise für das Galaxy S21 noch zu hoch sind, kann auch beim Vorgänger-Modelle schauen. Das Samsung Galaxy S20 ohne Vertrag gibt es teilweise mit deutlichen Rabatten. Ebenfalls günstiger sind die Modelle der Samsung A-Serie, die preislich bei um die 300 Euro anfangen: Galaxy A42 ohne Vertrag | Galaxy A53 ohne Vertrag

Die aktuellen Preise für das Samsung Galaxy S21, S21+ und das Galaxy S21 ultra

01.05.2022 – Amazon bietet auch im Mai die Galaxy S21 FE Modelle wieder zum Kampfpreis von 495 Euro an. Saturn und Mediamarkt liegen bei 649 Euro für die Modelle und sind damit deutlich teurer. Das Galaxy S21+ ist aktuell ab 725 Euro zu bekommen und die Galaxy S21 ultra Varianten kostet derzeit 1020 Euro.

24.04.2022 – In dieser Woche gibt es die normalen Galaxy S21 ab knapp 700 Euro und die Galaxy S21 FE sind bei Amazon wieder für etwas mehr als 500 Euro zu haben. Bei Mediamarkt und Saturn liegen die Preise weiter bei knapp 700 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ kostet derzeit 710 Euro und die Galaxy S21 Ultra Versionen bekommt man ab 1.100 Euro.

10.04.2022 – Die Preise für die Galaxy S21 FE Modelle liegen in dieser Woche bei deutlich unter 500 Euro. Sowohl Amazon, Saturn als auch Mediamarkt bieten die Modelle ab 480 bis 500 Euro an. Das Galaxy S21+ ist aktuell ab 729 Euro zu haben und die Galaxy S21 Ultra liegen bei 1047 Euro.

27.03.2022 – In dieser Woche gibt es das Galaxy S21 FE nochmal billiger. Die Modelle sind bei Amazon ab 649 Euro zu haben. Das normalen Galaxy S21 kostet 721 Euro und die Galaxy S21+ werden bei Amazon ab 735 Euro angeboten. Mediamarkt und Amazon haben Sonderaktionen und dort bekommt man das Galaxy S21 in der Enterprise Edition ab 599 Euro. Das Samsung Galaxy S21 ultra ist weiter für knapp über 1.000 Euro im Handel.

20.03.2022 – Die Galaxy S21 FE Modelle sind aktuell ab 699 Euro bei Amazon zu bekommen und damit derzeit die billigste Smartphones der S21 Serie ohne Vertrag. Die normalen S21 kosten aktuell 789 Euro bei Mediamarkt, Saturn und Amazon und für das Galaxy S21+ zahlt man aktionsweise bei Amazon nur 745 Euro. Die Galaxy S21 Ultra Premium-Varianten starten bei Preisen von knapp über 1.000 Euro.

06.02.2022 – Das Galaxy S21 gibt es bei Amazon ab 655 Euro, die Galaxy S21 FE Modelle kosten bei Saturn und Mediamarkt aktuell 699 Euro. Preislich gesehen gibt es also zum Start in den Februar leichte Preissenkungen. Das Galaxy S21+ ist aktuell ab 760 Euro zu bekommen und die Premium-Version Galaxy S21 ultra ist ab 965 Euro zu bekommen.

30.01.2021 – Die normale Galaxy S21 gibt es ohne Vertrag zum Ende des Januar ab 659 Euro und die Galaxy S21 FE ab 749 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt kostet das neue Galaxy S21 FE 719 Euro und die Galaxy S21 dafür 789 Euro. Das Galaxy S21+ sind ab 777 Euro zu haben, das Premium-Modell Galaxy S21 ultra kostet 969 Euro.

23.01.2021 – In dieser Woche sind die Preise des Galaxy S21 FE auf 699 Euro gesunken, die normalen Galaxy S21 bekommt man aber ab 672 Euro. Im Vergleich mit dem Galaxy S21 FE liegt das normale S21 also weiter leicht vorn. Das Samsung Galaxy S21+ ist ohne Handyvertrag ab 794 Euro zu bekommen und die Galaxy S21 ultra ist ab 995 Euro zu bekommen und damit in dieser Woche wieder für unter 1000 Euro zu haben.

16.01.2021 – Die neuen Galaxy S21 FE Modelle sind mittlerweile im Handel und derzeit in der billigsten Version ab 749 Euro zu bekommen. Das normale Galaxy S21 liegt bei knapp 700 Euro, wird aber wohl mittlerfristig nicht mehr angeboten werden. Die Galaxy S21+ kostet nach wie vor knapp über 800 Euro und das Galaxy S21 ultra liegt weiter leicht über 1000 Euro Anschaffungskosten.

09.01.2022 – Ins neue Jahr starten die Galaxy S21 weiter mit hohen Preisen. Das normale Galaxy S21 ist bei Amazon ab 699 Euro zu bekommen, bei Saturn und Mediamarkt bleiben die Preise bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 805 Euro und die Galaxy S21 ultra Smartphones sind ab 1010 Euro zu bekommen.

12.12.2021 – Die Preise bei Amazon für die Galaxy S21 Smartphones ohne Vertrag betragen in dieser Woche 711 Euro aufwärts und Mediamarkt und Saturn bleiben weiter bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist bei Amazon ab 739 Euro zu haben (als Aktion) und damit sind die Geräte hier billiger als die normalen S21 bei anderen Anbietern. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1975 Euro.

05.12.2021 – Auch im Dezember liegen die Galaxy S21 bei Saturn und Mediamarkt weiter bei 819 Euro. Amazon liegt mittlerweile auch wieder bei 700 Euro. Das Galaxy S21+ ist ab 844 Euro zu bekommen und für die Premium-Variante Galaxy S21 ultra zahlt man in dieser Woche 1107 Euro.

14.11.2021 – In dieser Woche sind die Preisunterschiede weiter sehr deutlich. Saturn und Mediamarkt verlangen für die normalen Samsung Galaxy S21 ohne Vertrag 819 Euro während die Preise bei Amazon weiter bei unter 700 Euro liegen. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 815 Euro und ist bei Amazon damit billiger als die normalen Modelle bei einigen anderen Anbietern. Das Galaxy S21 ultra ist aktuell zum Preis von 1022 Euro zu haben und damit leicht billiger geworden.

07.11.2021 – Amazon bietet die Galaxy S22 ohne Tarif wieder für 692 Euro und damit für weniger als 700 Euro an. Saturn und Mediamarkt liegen im Preisvergleich weiter bei eher teuren 819 Euro. Die Galaxy S21+ Smartphones kosten in dieser Woche 823 Euro (Amazon Preis) und das Galaxy S21 ultra ist zu einem Preis ab 1069 Euro zu bekommen.

31.10.2021 – Amazon hält die Preise auch in dieser Woche recht niedrig und bieten die normalen Galaxy S21 Modelle ab 703 Euro an. Saturn und Mediamarkt liegen im Preisvergleich weiter bei eher teuren 819 Euro. Für das Galaxy S21+ zahlt man derzeit ohne Tarif und Vertrag ab 807 Euro und die Galaxy S21 Ultra Versionen kosten derzeit als freie Modelle 1112 Euro.

24.10.2021 – Bei Amazon findet man die Galaxy S21 Modelle weiter für um die 700 Euro, Saturn und Mediamarkt haben den Preis für die normalen Modelle bei 819 Euro konstant gehalten. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche etwa 875 Euro und die Galaxy S21 ultra Versionen sind ab 1199 Euro zu bekommen.

17.10.2021 – In dieser Woche liegen die Preise für die Galaxy S21 Modelle wieder bei über 700 Euro. Amazon listet die Modelle ab 739 Euro, Saturn und Mediamarkt sind mit 819 Euro fast 100 Euro teurer.

10.10.2021 – Bei Amazon findet man die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Vertrag seit längerer Zeit wieder unter 700 Euro. Der Händler listet die Smartphones ab 694 Euro. Saturn und Mediamarkt sind weiter bei 799 Euro. Das Galaxy S21+ kostet in dieser Woche etwa 870 Euro und die S21 Ultra Versionen sind ab 1050 Euro zu bekommen. Das Galaxy S21+ liegt preislich bei knapp 900 Euro und für die Galaxy S21 Ultra Spitzenmodelle zahlt man derzeit etwa 1.130 Euro.

03.10.2021 – Saturn und Mediamarkt liste die normalen Galaxy S21 weiter ab 819 Euro, bei Amazon bekommt man die Smartphones ohne Vertrag aktuell ab 715 Euro. Das Galaxy S21+ liegt preislich derzeit weiter bei knapp unter 900 Euro und die Premium-Version Galaxy S21 ultra kosten aktuell etwa 1.130 Euro.

12.09.2021 – Bei Amazon liegt der günstigste Preis für das Samsung Galaxy S21 ohne vertrag derzeit bei 725 Euro. Saturn und Mediamarkt sind sogar etwas teurer geworden und bieten die Smartphones ab 819 Euro an. Das Galaxy S21+ gibt es aktuell ab 899 Euro und die Topmodelle Samsung Galaxy S21 ultra sind ab 1160 Euro zu bekommen.

29.08.2021 – Bei Amazon findet man die Galaxy S21 aktuell ab 750 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 779 Euro für die Smartphones ohne Vertrag. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 897 Euro und ist damit etwas teurer geworden, die Galaxy S21 Ultra Modelle sind zum Preis von um die 990 Euro zu bekommen und damit wieder für weniger als 1.000 Euro im Handel.

22.08.2021 – In dieser Woche sind sich die Händler recht einige: das Galaxy S21 gibt es fast überall zu Preisen zwischen 760 und 780 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ ist ab 860 Euro zu bekommen und damit etwas billiger, die Ultra-Modelle der Galaxy S21 Serie sind dagegen teurer geworden, der Preis liegt bei 1149 Euro.

15.08.2021 – Bei Amazon sind die Preise für das Galaxy S21mittlerweile auf nur noch 740 Euro gesunken. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 820 Euro für die Smartphones ohne Vertrag. Das Samsung Galaxy S21+ ist derzeit ab 880 Euro zu bekommen und für die Galaxy S21 ultra Premium-Varianten zahlt man Preise ab 1030 Euro.

08.08.2021 – Die Galaxy S21 Modelle sind bei Amazon aktuell ab 780 Euro zu bekommen und damit etwas teurer als in der Vorwoche. Bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise einheitlich weiter bei 819 Euro. Für das Galaxy S21+ zahlt man derzeit etwa 1.000 Euro und die Galaxy S1 ultra Modelle kosten in dieser Woche 1081 Euro (Amazon Preis).

01.08.2021 – Das Galaxy S21 ohne Vertrag startet in den August fast unverändert. Bei Amazon findet man die Smartphones zum Preis von 742 Euro. Mediamarkt und Saturn liegen preislich bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ kostet derzeit 852 Euro und die Galaxy S21 Ultra Topmodelle sind derzeit ab etwa 1030 Euro zu bekommen.

25.07.2021 – Das Samsung Galaxy S21 ohne Tarif und Flat ist in dieser Woche nochmal teurer geworden. Bei Amazon steigen die Preise auf 747 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Modelle sogar mit 829 Euro. Das Galaxy S21+ kostet aktuell 849 Euro(Amazon Preis) und für die Galaxy S21 ultra Premium-Modelle zahlt man derzeit 1049 Euro (ebenfalls Amazon Preis).

18.07.2021 – In dieser Woche ist der Preis für ein normalen Galaxy S21 ohne Vertrag wieder etwas gestiegen. Amazon führt die Modelle ab 720 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen 779 Euro auf. Das Samsung Galaxy S21+ wird preislich ab 846 Euro gelistet, das Topmodell Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1024 Euro (Amazon Preis).

11.07.2021 – Amazon hält auch in dieser Woche den Preis für das Galaxy S21 bei günstigen 690 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen weiter knapp 830 Euro für die Smartphones auf. Das Galaxy S21+ kostet ebenfalls weiterhin um die 840 Euro und die Galaxy S21 ultra Topmodelle sind wieder für unter 1.000 Euro zu bekommen. Der Amazon Preis liegt in dieser Woche bei 998 Euro.

04.07.2021 – Der Juli startet mit wenig Veränderung bei den Preisen für die Galaxy S21 ohne Vertrag. Amazon liegt weiter bei Preise von um die 680 Euro, Saturn und Mediamarkt rufen weiter knapp 830 Euro für die Smartphones auf. Das Galaxy S21+ ist etwas teurer geworden und für um die 840 Euro zu bekommen, die Samsung Galaxy S22 ultra Topmodelle kosten 1050 Euro und sind damit wieder über die Marke von 1.000 Euro gerutscht.

27.06.2021 – Saturn und Mediamarkt listen die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Handyvertrag weiter für 829 Euro, der Amazon Preis liegt mittlerweile sogar bei nur noch 680 Euro (allerdings nur wenige Modelle vorhanden). Das Galaxy S21+ liegt preislich bei 785 Euro und die Galaxy S21 ultra Modelle sind mittlerweile wieder für unter 1.000 Euro zu bekommen. Der Amazon Preis beträgt derzeit 989 Euro.

20.06.2021 – Saturn und Mediamarkt listen die normalen Galaxy S21 Modelle ohne Handyvertrag aktuell für 829 Euro, bei Amazon sinkt der Preis sogar auch 767 Euro. Der Preis für das Galaxy S21+ liegt derzeit bei 830 Euro (Amazon) und für das Topmodell Amazon S21 ultra muss man derzeit 1199 Euro und damit deutlich mehr als in der Vorwoche.

13.06.2021 – Auch in dieser Woche bleiben die Preise für die normale Galaxy S21 Modelle bei um die 830 Euro über alle Anbieter. Das Galaxy S21+ wird ohne Vertrag derzeit zum Preis von 980 Euro angeboten und die Galaxy S20 ultra Premium-Modelle liegen preislich in dieser Woche bei 1020 Euro (und damit auf dem Niveau der Vorwoche).

06.06.2021 – Im Juni steigen die Preise für das Galaxy S21 bei Saturn und Mediamarkt auf 830 Euro. Amazon listet die Modelle dagegen weiter für um die 680 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ kostet derzeit 840 Euro und die Preise für das Topmodell Galaxy S21 Ultra liegen in dieser Woche bei 1020 Euro.

30.05.2021 – Das Galaxy S21 ohne Tarif und Flatrate bekommt man bei Amazon aktuell ab 678 Euro und damit etwas teurer als bisher. Auch Saturn und Amazon haben die Preise angezogen und liegen wieder bei 799 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ kostet in dieser Woche 789 Euro (Amazon Preis) und die Galaxy S21 Ultra Premium-Modelle sind ab 1049 Euro zu finden.

23.05.2021 – Bei Amazon ist der Preis für das Galaxy S21 ohne Vertrag mittlerweile auf 665 Euro gesunken, bei Saturn und Mediamarkt liegen die Preise bei 759 Euro und damit knapp 100 Euro höher. Das Galaxy S21+ ist derzeit ab etwa 900 Euro zu bekommen und die Galaxy S21 Ultra Version kostet aktuell 1085 Euro (Amazon Preis).

16.05.2021 – Amazon ist in dieser Woche etwas teurer geworden und verkauft die normalen Galaxy S21 ohne Tarif ab 698 Euro. Erfreulicherweise bleibt der Preis damit weiter unter 700 Euro. Bei Saturn und Mediamarkt liegt das S22 dagegen weiter bei vergleichweise teuren 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist aktuell ab 849 Euro zu bekommen und für die Ultra-Variante zahlt man derzeit etwa 1070 Euro (Amazon Preis).

09.05.2021 – Mediamarkt und Saturn verkaufen die Galaxy S21 ohne Handyvertrag weiter ab 819 Euro, Amazon bleibt dagegen günstig und listet die Modelle ab 675 Euro. Das Galaxy S21 ultra kostet bei Amazon (ebenfalls ohne Vertrag und Handytarif) ab 870 Euro und die Premium-Variante Galaxy S21 ultra wird aktuell ab 1050 Euro verkauft – nach wie vor liegen die Modelle als über 1.000 Euro beim Kaufpreis.

02.05.2021 – Amazon hält die Preise für das Galaxy S21 ohne Vertrag weiter unter 700 Euro und bietet die Modelle derzeit ab 698 Euro an. Mediamarkt und Saturn bleiben weiter bei 819 Euro und sind damit deutlich teurer. Das Galaxy S21+ kostet aktionsweise bei Amazon nur noch 785 Euro und für das Topmodell Samsung Galaxy S21 ultra zahlt man derzeit liegt weiterhin bei 1074 Euro.

24.04.2021 – In dieser Woche bleibt Amazon bei weniger als 700 Euro für das Galaxy S21 und ruft weiterhin einen Preis von 699 Euro für die Smartphones ohne Vertrag auf. Saturn und Mediamarkt sind sogar etwas teurer geworden und bietet die Modelle zum Preis von 819 Euro an. Das Galaxy S21+ kostet bei Saturn und Mediamarkt sogar nur 808 Euro und ist damit billiger als die Standard-Version. Amazon unterbietet mit 791 Euro aber auch diesen Preis. Das Samsung Galaxy S21 ultra kostet 1074 Euro.

18.04.2021 – Den besten Preis für das normale Galaxy S21 ohne Vertrag gibt es aktuell bei Amazon ab 694 Euro. Mediamarkt und Saturn bietet die Geräte fast 100 Euro teurer an und liegen im Preisvergleich bei 789.99 Euro. Das Samsung Galaxy S21+ ist bei Amazon ab 1029 Euro zu bekommen und damit deutlich teurer als in der Vorwoche. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit bei Amazon im Deal nur 1012 Euro und ist damit billiger als die Plus-Variante.

11.04.2021 – In dieser Woche liegen die Preise für das normale Galaxy S21 wieder leicht über 700 Euro. Bei Amazon findet man die Geräte ab 709 Euro, Saturn und Mediamarkt liegen bei 819 Euro. Das Galaxy S21+ ist ab 799 Euro zu bekommen und die Preise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra liegen bei 117 Euro (Amazon Preis).

04.04.2021 – Das Galaxy S21 5G ist bereits unter die Marke von 700 Euro gefallen und bei Amazon ab 688 Euro zu bekommen. Saturn und Mediamarkt liegen weiter bei 817 Euro für die Modelle. Das Galaxy S21+ wird bei Amazon ab 801 Euro gelistet, die Premium-Version Galaxy S21 ultra wird derzeit ab 968 Euro angeboten – leider also nicht mehr mit dem Aktionspreis aus der Vorwoche.

28.03.2021 – Amazon hat das Galaxy S21 5G derzeit ab 769.99 Euro im Angebot, bei Saturn und Mediamarkt zahlt man mit 883 Euro mehr als 100 Euro mehr für die Smartphones. Das Galaxy S21+ kostet aktuell ab 821 Euro und die Premium-Variante Galaxy S21 ultra wird bei Amazon ab 863 Euro gelistet (zum Deal*). So schnell sind die Ultra-Modelle bisher noch nicht im Preis gefallen.

21.03.2021 – Das Samsung Galaxy S21 ist bei Amazon ab 765 Euro zu bekommen und damit leicht teurer als in der Vorwoche. Mediamarkt und Saturn bieten die Smartphones weiter ab 829 Euro an. Das Galaxy S21+ liegt mit 892 Euro leicht unter der Marke von 900 Euro und die Premium-Modelle Galaxy S21 ultra kosten 1029 Euro ohne Tarif und Handyvertrag.

14.03.2021 – Bei Amazon sind die normalen Galaxy S21 weiter im Preis gefallen und derzeit ab etwa 755 Euro zu bekommen, Saturn und Mediamarkt liegen dagegen bei den Preise der Vorwoche ohne größere Änderungen. Die Galaxy S21+ sind leicht teuer geworden und werden mit 817 Euro gelistet (Amazon Preis). Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1019 Euro.

07.03.2021 – In dieser Woche ist das normale Galaxy S21 ab 787 Euro bei Amazon zu bekommen. Saturn und Mediamarkt listen die Geräte ab 824 Euro. Das Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1009 Euro und das Galaxy S21+ wird für 799 Euro angeboten (Amazon Preis) – allerdings nur in kleinen Stückzahlen.

28.02.2021 – Das ging schnell: mittlerweile liegt auch das Galaxy S21+ bereits bei unter 1.000 Euro und ist bei Saturn und Mediamarkt ab 999 Euro zu bekommen. Das normale Galaxy S21 ist nochmal etwas billiger geworden und liegt bei Amazon bei 765 Euro, Saturn und Mediamarkt listen die Smartphones ab 829 Euro. Das Galaxy S21 ultra ist bei fast allen Händlern ab 1299 Euro in der kleinsten Version zu bekommen.

21.02.2021 – Bei Amazon sind die normalen Galaxy S21 erstmals mit Rabatten zu bekommen und liegen aktuell bei 795 Euro (allerdings nur noch wenige Stück). Saturn und Mediamarkt sind weiter bei 848 Euro. Das Galaxy S21+ liegt weiter bei 1048 Euro und das Premium-Smartphone Galaxy S21 ultra kostet derzeit 1248 Euro und liegt damit weiter beim Einstandspreis.

14.02.2021 – Die Vorgängermodelle Galaxy S20 ohne Vertrag sind derzeit im Angebot und teilweise für unter 500 Euro zu bekommen. Für das Galaxy S21 zahlt man in der billigsten Version dagegen weiter etwa 848 Euro und das Galaxy S21+ ist ab etwa 1048 Euro zu haben. Die Startpreise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra liegen aktuell bei 1298 Euro.

07.02.2021 – Das normale Galaxy S21 ist aktuell bei Amazon ab 848 Euro zu bekommen. Den gleichen Preis findet man auch bei Amazon und Mediamarkt. Das Galaxy S21+ liegt bei 1049 Euro bei den meisten Händlern und damit bei der unverbindlichen Preisempfehlung. Die Preise für das Premium-Modell Galaxy S21 ultra starten in dieser Woche ab 1248.50 Euro.

03.02.2021 – Der freie Verkauf der Galaxy S21 Serie von Samsung hat begonnen, die Preise liegen aber noch recht nah an den unverbindlichen Preisempfehlungen. Für das normale Galaxy S21 zahlt man aktuell bei Amazon beispielsweise knapp 850 Euro. Das Galaxy S21 ultra als Premium-Modell ist derzeit ab knapp 1.300 Euro zu bekommen.

Veränderungen der Galaxy S21 im Vergleich zum Vorjahr

In diesem Jahr gibt es weder ein Ladegerät noch Ohrhörer dazu. Man muss das Ladegerät (falls man keins hat) extra kaufen, die originalen Geräte kosten dabei nochmal 35 Euro. Bei den beiden normalen Geräte wurde dazu die Auflösung der Display reduziert. Statt QuadHD+ Technik wie im Vorjahr setzen Galaxy S21 und S21+ nur noch auf FHD+ mit 2400 mal 1080 Bildpunkten. Auch eine Speichererweiterung ist nicht mehr vorgesehen. Man kann nur den internen Speicher nutzen, microSD wird nicht mehr unterstützt. Bei der Rückseite haben sich die Gerüchte nur teilweise bewahrheitet. Galaxy S21 ultra und auch das Galaxy S21+ setzen weiter auf Glas als Werkstoff, nur das normale Galaxy S21 hat eine Kunststoffrückseite (Glastik), die aber so bearbeitet wurde, dass sie sich wie Glas anfühlt.

Die technischen Daten der Galaxy S21 Smartphones

 Samsung Galaxy S21Samsung Galaxy S21+Samsung Galaxy S21 Ultra
Display6,2 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,7 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,8 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1500 Nits
AuflösungFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 421 ppiFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 394 ppiWQHD+ (3200 x 1440 Pixel), 515 ppi
ProzessorSamsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Speicher8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
12 GB + 128 GB

12 GB + 256 GB

16 GB + 512 GB
HauptkameraTriple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Triple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Quad-Kamera:

108 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.33“, f/1.8

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

10 Megapixel (Tele1), 1/3.24“, f/2.4

10 Megapixel (Tele2), 1/3.24“, f/2.9


Hybrid Optical Zoom, 100-fach Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Frontkamera10 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.210 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.240 Megapixel (Weitwinkel), 1/2.8“ f/2.2
Akku4000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
4800 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
5000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden (15 Watt), Wireless Power Share
SoftwareAndroid 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
SicherheitGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-Fingerabdrucksensor
VerbindungenBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.2, NFC
InternetWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, Wifi 6E, HE160, LTE, 5G
SonstigesIP68, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIM, Stift-Bedienung
Maße und Gewicht151,7 x 71,2 x 7,9 mm,

ca. 169 g
161,5 x 75,6 x 7,8 mm,

ca. 200 g
165,1 x 75,6 x 8,9 mm,

ca. 227 g
FarbenPhantom Gray, Phantom White, Phantom Pink, Phantom VioletPhantom Black, Phantom Silver, Phantom VioletPhantom Silver, Phantom Black
UVP128 GB: 849 Euro

256 GB: 899 Euro
128 GB: 1049 Euro

256 GB: 1099 Euro
128 GB: 1249 Euro

256 GB: 1299 Euro

512 GB: 1429 Euro

Huawei Mate Xs 2 – kein Start für Deutschland in Sicht

Huawei Mate Xs 2 – kein Start für Deutschland in Sicht – Huawei hat die neuen faltbaren Mate Xs 2 in China mittlerweile offiziell vorgestellt und und bietet die Modelle für 9999 Yuan an. Das sind umgerechnet etwas mehr als 1.500 Euro – auch die faltbaren Huawei Smartphones sind also im absoluten Premium-Segment angesiedelt. Besonders beeindruckend bei den neuen Geräten ist dabei das Display, denn Huawei hat es geschafft, die Lücke zwischen den Displaybereichen komplett zu schließen. Samsung arbeitet noch an einer Lösung in diesem Bereich.

Ein Start für Deutschland oder eine internationale Version wurde leider nicht angekündigt. In China werden die Geräte ab 6. Mai im Handel sein, deutsche Nutzer werden wohl nicht versorgt. Das nächste Modell von Huawei für Deutschland wird wohl das Huawei P60 werden, aber auch hier ist nicht gesagt, dass der Start zeitnah erfolgen wird.

Huawei Mate Xs 2 – schnelleres WLAN und besserer Großbildmodus – Es gibt kurz vor dem Launch der neuen Modelle einige weitere Details rund um die Technik der Huawei Mate Xs 2. Huawei CEO Yu Chengdong gibt einige Hinweise zu den Modellen und spricht vor allem eine neuen WLAN Technik an, die WLAN Verbindungen noch schneller machen soll. Dazu hat Huawei eine Möglichkeit entwickelt, die Darstellung der Inhalte auf dem ausgeklappten großen Display zu verbessern.

Konkret zitiert man den CEO wie folgt:

Dieses Mal haben wir einen großen Durchbruch in der WLAN-Technologie erzielt, die Ihr WLAN um ein Vielfaches schneller machen kann als andere. Das Großbilderlebnis hat ebenfalls einen großen Sprung gemacht.Für einige Anwendungen – Anwendungen, die noch nicht unterstützt werden (Großbild), haben wir eine neue Technologie bereitgestellt, die es einfacher macht, dass mehr Anwendungen ein besseres Erlebnis auf dem großen Bildschirm haben . Dies ist ein weiterer Fortschritt in unserer Faltbildschirmökologie, und wir haben die Entwicklung von Mobiltelefonen mit großem Faltbildschirm angeführt.

Die Modelle sollen heute in China vorgestellt werden, dann wird es sicher auch noch weitere Details geben.

Huawei Mate Xs 2 – faltbares Smartphone wird am 28. April vorgestellt

Die Nutzer warten an sich auf das Huawei Mat X 3, aber das Unternehmen hat offensichtlich andere Pläne und wird zum 28. April ein Huawei Mate Xs 2 vorstellen. Es handelt sich dabei wieder um ein faltbares Smartphone mit Display außen – anders als beispielsweise beim Galaxy Z Fold sieht man das Display also auch im zusammengeklappten Zustand und es ist dann auch kein drittes Display notwendig.

UPDATE: Mittlerweile wurden auch Grafiken und Bilder der neuen Modelle veröffentlicht:

Leider gibt es bisher über die Grafik zum Launch hinaus recht wenig Details rund um die neuen Modelle. So bleibt offen, ob die Huawei Mate Xs 2 über 5G verfügen werden und welcher Prozessor konkret zum Einsatz kommt. Auch Display und Speicher sind noch nicht bekannt – es fehlen also noch eine ganze Reihe Details zu den neuen Modellen.

Generell kann man aber wohl davon ausgehen, dass die Unterschiede zum Vorgänger nicht ganz so groß ausfallen werden, denn sonst hätte Huawei wohl gleich ein Mate X 3 gelauncht und nicht nur eine Xs-Version nachgeschoben. Wahrscheinlich werden also einige Komponenten wie Kamera oder auch der Prozessor gleich bleiben.

Recht sicher scheint dagegen, dass die neuen Huawei Mate Xs 2 vorerst nicht nach Deutschland kommen werden. Es gibt bisher kein offizielles Event für die neuen Modelle in Deutschland oder in Europa und das deutet in erster Linie auf einen Start allein in China hin. Ein internationales Modell wird es zumindest kurzfristig wohl auch nicht geben. Beim Huawei P50 hat das Unternehmen fast ein dreiviertel Jahr gebraucht, bis die Modelle endlich auch in Deutschland zur Verfügung standen – das könnte beim Huawei Mate Xs 2 ebenso laufen. Vielleicht kommen die neuen faltbaren Smartphones aber auch gar nicht nach Deutschland. Genaueres werden wir voraussichtlich am 28. April wissen.

BILD: Huawei Mate X2

Samsung Galaxy S21 (FE, pro und ultra) mit Vertrag – die aktuellen Deals und Aktionen im Überblick

Samsung Galaxy S21 mit Vertrag – die aktuellen Deals und Aktionen im Überblick – Die Smartphones der Samsung Galaxy S21 Serie sind mittlerweile bei fast allen Mobilfunk-Anbietern auf dem deutschen Markt zu haben und der Wettbewerb um den besten Preis und das günstigste Angebot ist gestartet. Dabei ist es für Verbraucher aufgrund der viele unterschiedlichen Deals oft gar nicht so einfach, zu bestimmen, welches Galaxy S21 mit Vertrag die beste und günstigste Variante ist. Daher haben wir hier in diesem Artikel die aktuellen Deals und Bestpreise aufgelistet. Der Beitrag wird auch ständig aktualisiert um immer auf den neusten Stand zu bleiben.

TIPP: Die Samsung Galaxy S21 Serie unterstützt generell 5G und daher kann es sich lohnen, beim Handyvertrag direkt auf 5G Tarife zu setzen. Dazu sind die Modelle vor allem dann sinnvoll einzusetzen, wenn man sie mobil im Internet nutzen kann. Daher lohnen sich durchaus Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen. Wer nicht ganz so viel Surfen möchte, kann auch auf günstigere Handy Flat mit 10 GB und weniger zurückgreifen, kommt dann aber möglicherweise schneller an die Drosselgrenze. Ist unklar, wie viel Datenvolumen man braucht, kann eine Prepaid Allnet Flat sinnvoll sein. Damit kann man ohne Tarifbindung testen, wie viel Volumen man benötigt und man kann dann auch immer wieder wechseln.

Samsung Galaxy S21 mit Vertrag – die aktuellen Deals und Aktionen im Überblick

29.04.2022Samsung Galaxy S21 FE 5G + o2 Free M Allnet Flat 20GB + 100 € Cashback = 29,99 € mtl.

  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen(mit bis zu 300 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate(in alle deutsche Netze)
  • ZUM DEAL*

14.03.2022 – Samsung Galaxy S21 FE 5G (128 GB) für 139 € Zuzahlung + 10 € Wechselbonus + Anschlusspreisbefreiung über die App + Otelo Allnet Flat Classic (15 GB und 50 Mbit/s) für 19,99 €

  • Tarifkosten über 24 Monate:            479,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              143,99 € (inkl. 4,99 Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           623,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       25,99 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 531,21 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 3,86 € monatlich

26.02.2022 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 59 € Zuzahlung + 240 € Telekom-Cashback + 4smarts SkyPods lite (mit Gutscheincode SKYPOD) + Telekom Magenta Mobil S (9 GB 5G mit 300 Mbit/s) für 49,95 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             1.238,75 € (inkl. 39,95 € Anschlusspreis )
  • Hardwarekosten (einmalig):              59 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1.297,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       54,07 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 609,82 € für’s Smartphone und 20,96 € für die Kopfhörer, sowie 240 € Cashback) => 17,79 € monatlich

01.02.2022 – Samsung Galaxy S21 FE (128 GB) für 4,99 € Zuzahlung + Galaxy Buds 2 + 10 € Wechselbonus + Otelo Allnet Flat Max (25 GB mit 50 Mbit/s) für 29,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             719,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            724,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       30,20 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 620 € für’s Smartphone und 49 € für die Kopfhörer) => 2,32 € monatlich

22.01.2022 – Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 49 € Zuzahlung + Xplora XMove+ Telekom Magenta Mobil S Young (10 GB mit 300 Mbit/s) für 29,95 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             758,75 € (39,95 € Anschlusspreis )
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            807,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       33,66 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 675,54 € für’s Smartphone und 45,01 € für die Zugabe) => 3,63 € monatli.

15.01.2022S21 FE für 1,00 € Zuzahlung + Galaxy Buds 2 + 100 € Wechselbonus + Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 36,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            887,77 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           893,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       37,24 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 655 € idealo-Preis für’s Smartphone, 88,98 € für die Kopfhörer und 100,00 € Wechselbonus) => 2,07 € monatlich

11.02.2022 – Samsung Galaxy S21 FE (128 GB) für 1 € Zuzahlung + Galaxy Buds 2 + 100 € Wechsel-Bonus + o2 Free M (20 GB mit 300 Mbit/s) für 44,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1.119,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):             5,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           1.125,74 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       46,91 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 736 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Rufnummer-Wechselbonus und 95,99 € für die Galaxy Buds 2) => 8,07 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 736 € idealo Preis fürs Smartphone und 95,99 € für die Galaxy Buds 2=> 12,24 € monatlich

08.01.2021Samsung Galaxy S21 FE (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung  + Galaxy Buds 2+ Magenta Mobil S Young (10 GB mit 300 Mbit/s) für 29,95 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             758,75 € (inkl. 39,95 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            763,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       31,82 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 736 € idealo Preis fürs Smartphone und 95,99 € für die Galaxy Buds 2=> -2,85 € monatlich

02.11.2021Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + 100 € Startguthaben via App + 200 € Tauschprämie* + Vodafone Smart L+ (15 GB mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            584,70 € (inkl. 300 € Bonus/Prämien)
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       24,36 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 695 € idealo-Preis für’s Smartphone) => -4,60 € monatlich

29.11.2021Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 99 € Zuzahlung  + 200 € Tauschprämie* + 4 Monate YouTube Premium gratis + Otelo Allnet Flat Classic Aktion  (15 GB mit 21,6 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            519,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            618,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       25,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 704,30 € idealo-Preis für’s Smartphone und 200 € Tauschprämie) => -11,90 € monatlich
  • Effektivpreis (ohne Tauschprämie) => -3,56 € monatlich

18.11.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 4,99 € Zuzahlung + 100 € Wechselbonus + 200 € Tauschprämie + 25 € Amazon Gutschein + Vodafone Smart L+ (15 GB mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            839,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            884,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        38,20 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 752,78 € idealo-Preis für’s Smartphone und 325 € für die Zugaben) => -9,71 € monatlich

13.11.2021 – Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 4,99 € Zuzahlung + 25 € Amazon-Gutschein + 100 € Startguthaben via App* + bis zu 150 € für deine Lieblings-Apps + Vodafone Smart L+ (15 GB LTE/5G mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            839,76 € (kein Anschlusspreis*)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            844,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       35,20 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 659 € idealo-Preis für’s Smartphone, 25 € für den Gutschein und 100 € für das Guthaben) => 2,53 € monatlich

04.11.2021Samsung Galaxy S21 Plus (128 GB) für 29 € Zuzahlung + Vodafone Smart L+ (15 GB mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            839,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              33,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            873,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        36,41 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 892,90 € idealo-Preis für’s Smartphone) => -0,80 € monatlich

28.10.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 49 € Zuzahlung + Samsung Galaxy Buds Pro R190 + o2 Free M Boost Aktion (40 GB mit 300 Mbit/s) für 27,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            711,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            760,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        31,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 747,93 € idealo-Preis für’s Smartphone und 132,38 € für den Bonus) => -4,98 € monatlich

21.10.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + Samsung Galaxy Buds Live R180 + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Vodafone Smart L+ (15 GB mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            884,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        36,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 700,27 € idealo-Preis für’s Smartphone, 80,22 € für die Kopfhörer und 100 € für den Bonus) => 0,18 € monatlich

14.10.2021 – Samsung Galaxy S21 Plus (128 GB) für 99 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Wechsel-Bonus + o2 Free L (60 GB mit 300 Mbit/s) für 39,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            999,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1098,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        45,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 899,99 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € für den MNP-Bonus) => 4,16 € monatlich

07.10.2021 – Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + Clear Standing Cover + 100 € MNP-Bonus + 4 Monate YouTube Premium + o2 Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            884,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       36,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet die idealo-Preise: 669 € für’s Smartphone, 19,48 € für die Hülle, und 100 € MNP-Bonus) => 4,01 € monatlich

01.10.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 4,95 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Samsung Galaxy S21 Clear Cover + o2 Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            884,70 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        36,86 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 699 € idealo-Preis für’s Smartphone, 100 € MNP-Bonus und 20,99 € für die Zugabe) => 2,70 € monatlich

23.09.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 49 € Zuzahlung + 100 € Rufnummer-Mitnahme-Bonus + Samsung Clear Standing Cover EF-JG991 + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            928,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       38,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 719 € idealo-Preis für‘s Smartphone, 100 € MNP-Bonus und 20,27 € für die Zugabe) => 3,73 € monatlich

14.09.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 49 € Zuzahlung + 100 € Wechselbonus + Vodafone Smart L+ Classic Spezial (15 GB mit 500 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            928,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        38,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 719 € idealo-Preis für‘s Smartphone und 100 € MNP-Bonus) => 4,57 € monatlich

08.09.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 49 € Zuzahlung + 100 € Rufnummermitnahmebonus + Samsung Galaxy S21 Clear Cover+ o2 Free M Boost (30 GB mit 300 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            928,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        38,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 729 € idealo-Preis für‘s Smartphone 35,99 € für die Zugabe und 100 € MNP-Bonus) => 2,66 € monatlich

05.09.2021 – Samsung Galaxy S21 5G (128 GB) für 47 € Zuzahlung + o2 Free L Boost (120 GB mit 300 Mbit/s) für 35,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             903,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              47 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            950,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       39,61 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 719 € idealo-Preis für’s Smartphone) => 9,66 € monatlich

02.09.2021 – Samsung Galaxy S21 (128 GB) für 49 € Zuzahlung + o2 Free M Boost (40 GB mit 300 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              49 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            928,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        38,70 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 729 € idealo-Preis für‘s Smartphone) => 8,32 € monatlich

Samsung Galaxy S21 – Samsung rechnet mit guten Verkaufszahlen

Samsung hat die neuen Geschäftszahlen für das letzte Quartal veröffentlicht und gibt darin auch einen Ausblick auf das Jahr 2021. Dabei wird auch die Galaxy S21 Serie mehrfach erwähnt und das Unternehmen setzt große Hoffnungen in die Verkäufe der neuen Modelle. Man erwartet, dass die Galaxy S21 die Marktführerschaft von Samsung im Bereich der Premium-Modelle stärken wird und geht daher von guten Verkaufszahlen aus. Genau Zahlen oder Erwartungen hat das Unternehmen aber bisher nicht kommuniziert.

Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Mit Blick auf das erste Quartal wird erwartet, dass die Marktnachfrage nach Smartphones und Tablets angesichts der schwachen Saisonalität im QoQ sinken wird. Es wird jedoch erwartet, dass sowohl Umsatz als auch Gewinn für das Mobilkommunikationsgeschäft steigen werden, was auf die Verkäufe von Flaggschiffmodellen bei der Einführung der Galaxy S21-Serie und die Verbesserung des Produktmix zurückzuführen ist. … Das Mobilkommunikationsgeschäft möchte seine Führungsposition im Premium-Segment durch die Galaxy S21-Serie und die Erweiterung der faltbaren Kategorie einschließlich Galaxy Z Fold und Galaxy Z Flip stärken.

Spannend ist in diesem Zusammenhang auch der Hinweis auf die Erweiterung bei den Foldables. Das bedeutet wohl, dass es in diesem Bereich neue Modelle geben wird, die reine Produktupdates wie das Galaxy Z Fold 3 unterstützen sollen.

Samsung Galaxy S21 – eSIM mit Einschränkungen?

Samsung hat die neue Galaxy S21 Serie mittlerweile offiziell vorgestellt und erfreulicherweise unterstützen auch in diesem Jahr wieder sowohl Galaxy S21, S21+ als auch das Galaxy S21 ultra eSIM. Man kann also die Handytarife direkt auf die Geräte laden und braucht keine Plastik-Simkarte mehr einzulegen. Allerdings gibt es im Kleingedruckten einen Hinweis, der irritiert, denn Samsung spricht bei der eSIM Nutzung nur von den Netzbetreibern Telekom, Vodafone und O2. Die Nutzung wäre dann wohl nur mit Einschränkungen auf die drei großen Betreiber möglich. Konkret heißt es auf der Produktpage von Samsung:

Bei Verwendung von zwei SIM-Karten kann nur eine SIM-Karte für die Datennutzung verwendet werden. Dieses Smartphone ist mit einer eSIM ausgestattet, die fest im Gerät integriert ist. Die Mobilfunknutzung dieser eSIM erfordert den Abschluss eines entsprechenden Mobilfunkvertrages (eSIM) bei der Deutschen Telekom, Vodafone oder Telefonica. Nähere Informationen erhalten Sie bei dem jeweiligen Mobilfunkanbieter. [Hervorhebung von uns]

Das erinnert etwas an die Formulierungen von Apple. Dort hatte man auch bestimmte Anbieter beispielsweise bei der Apple Watch ausgeschlossen. Apple hat das mittlerweile korrigiert, aber bei Samsung könnte dieser Passus bedeuten, dass tatsächlich nur Netzbetreiber-Tarife mit der eSIM der Geräte genutzt werden können. Dann müssten Kunden mit Drittanbieter-Flatrates immer eine Plastik-Sim verwenden. Ob dies wirklich so gemeint ist, bleibt aber noch offen, eine Anfrage von uns an Samsung in diese Richtung wurde bisher noch nicht beantwortet.

Samsung Galaxy S21 – die neuen Farben im Überblick

Samsung wird für die neuen Modellreihen unterschiedliche Farben anbieten. Die günstigeren Modelle kommen mit den etwas grelleren Farben, das Galaxy S21 ultra wird dagegen eher auf eine gesetztere Farbpalette (wohl auch für den Business Einsatz) setzen. Roland QUandt hat bereits die Farbvarianten zusammengestellt, nach seinen Angaben wird es die spezielleren Farben aber möglicherweise zuerst nur über die Shops von Samsung geben

Galaxy S21+ 5G Farbvarianten

Galaxy S21 ultra 5G Farbvarianten

Samsung Galaxy S21 – neue Farbe für die Ultra-Version: Phantom Titanium

Das Samsung Galaxy S21 ultra wird sich wohl nicht nur durch die Technik von den anderen Modellen unterscheiden (beispielsweise durch die deutlich bessere Kamera), sondern Samsung spendiert den Geräten auch eine neue Farbe. Es sind die erste Bilder in Phantom Titanium Grey aufgetaucht, so dass man davon ausgehen kann, dass Samsung die Modelle auch in diesem Farbschema anbieten wird.

Samsung Galaxy S21 Ultra in Phantom Titanium

Samsung Galaxy S21 – Hochglanz-Bilder für die neuen Modelle geleakt

Es gibt rund um die Galaxy S21 Serie bereits eine ganze Reihe von Bildern und Material. OnLeaks hat dazu jetzt das Marketing-Material veröffentlicht, also die Hochglanz-Bilder, mit denen Samsung die neue Serie bewerben will. Inhaltlich gibt es dabei wenig Neues, aber man kann sich zumindest die Geräte in richtig schick anschauen. Es ist wohl auch kein Zufall, dass sich Samsung dabei vor allem auf die Rückseite konzentrier – die Front bietet wenig Neues im Vergleich zum Vorjahr.

Samsung Galaxy S21 – erste Real-Life Fotos zeigen deutliche Unterschiede bei der Kamera

Auf Twitter sind erste Fotos der Galaxy S21 Serie aufgetaucht und im Vergleich sieht man dabei sowohl das Galaxy S20 ultra als auch das Galaxy S20+. Dabei wird sofort erkennbar, dass sich die Kamera-Module sehr unterscheiden. Die Ultra-Version hat mehr Objektive und insgesamt ein größeres Kamera-Modul. Das spricht dafür, dass Samsung hier wesentlich mehr Technik verbaut hat und wohl auch das eine oder andere neue Feature für Ultra-Nutzer zur Verfügung stehen wird. Im Gespräch ist unter anderem eine deutlich verbesserte Zoom Funktion.

Galaxy S21 – so schnell sind die neuen Modelle mit dem Snapdragon 888 SoC

Qualcomm hat vor wenigen Tagen erst den neuen Premium-Prozessor Snadragon 888 vorgestellt und nun gibt es bei Geekbench bereits die ersten Hinweise auf die Leistung der Geräte – dabei kam eines der neuen Galaxy S21 zum Einsatz. Einen extrem Leistungssteigerung ist nicht zu erkennen, aber das ist auch noch nicht zu erwarten, die Optimierung der Geräte auf den neuen Prozessor läuft aktuell wohl noch. Dennoch sieht man bereits das Potential des neuen Chipsatzes. Besonders der neue Performance-Kern liegt mit 1075 Punkten im Single Core Test um die 20 Prozent über den Leistungen der aktuell schnellsten Smartphones.

Galaxy S21 – erste Hinweise auf neuen Top-Feature

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Informationen zur neuen Galaxy S21 Serie von Samsung. Vom Design über die Kamera bis hin zum Prozessor weiß am bereits eine Menge über die neuen Modelle. Wirklich neue Features waren bisher aber noch nicht darunter und daher ist es spannend, dass es nun erster Details zu einer wirklich neuen Funktion gibt. Samsung soll beim Galaxy S21 den Bixby Sprachassistenten aufgewertet haben. Das System ist nun in der Lage, anhand von biometrischen Daten die Stimme des Besitzers sehr sicher zu identifizieren. Das Verfahren ist soweit fortgeschritten, dass Samsung darüber auch die Entsperrung der Geräte möglich macht. Es ist nun also nicht mehr notwendig, das Gesicht zu scannen oder Fingerabdrücke zu hinterlegen, sondern man kann wohl direkt über die Sprache das Galaxy S21 entsperren.

Bei Sammobile schreibt man dazu im Original:

Bixby itself has had the ability to unlock the device to follow your commands when you wake it up by saying ‘Hi Bixby’, and initially, it also offered the option to set a voice password for hands-free device unlocking. Neither of those features can be found in Bixby anymore, but we’re told One UI 3.1 will let you select Bixby voice unlock from the phone’s lock screen security settings, though the exact details of how it will work are unclear at this time.

Dieses Verfahren scheint mit OneUI 3.1 eingeführt zu werden und könnte dann auch für andere Modelle zur Verfügung stehen. Das könnte die Geräte etwas entlasten, denn man braucht dafür an sich nur die richtige Software und ein Mikrofon – das System könnte also den separaten Scanner für Fingerabdrücke beispielsweise überflüssig machen. Das ist aber wohl für die Galaxy S21 Serie noch nicht zu erwarten, hier wird es die Entsperrung per Sprache wohl zusätzlich zu den bekannten Sperr- und Passwortverfahren geben. Daneben gibt es natürlich immer noch die Entsperrung mit dem Passwort, falls man beispielsweise erkältet ist und eine heisere Stimme hat, die dann eventuell nicht mehr erkannt wird.

Die technischen Daten der Galaxy S21 Smartphones

 Samsung Galaxy S21Samsung Galaxy S21+Samsung Galaxy S21 Ultra
Display6,2 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,7 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1300 Nits
6,8 Zoll, Infinity-O,

Dynamic AMOLED 2x,

bis zu 120 Hz, max. 1500 Nits
AuflösungFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 421 ppiFHD+ (2400 x 1080 Pixel), 394 ppiWQHD+ (3200 x 1440 Pixel), 515 ppi
ProzessorSamsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Samsung Exynos 2100,

5 nm, Octa-Core (1x 2,9 + 3x 2,8 + 4x 2,2 GHz)
Speicher8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
8 GB + 128 GB

8 GB + 256 GB
12 GB + 128 GB

12 GB + 256 GB

16 GB + 512 GB
HauptkameraTriple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Triple-Kamera:

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

12 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.76“, f/1.8

64 Megapixel (Tele), 1/1.72“, f/2.0


30-facher Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Quad-Kamera:

108 Megapixel (Weitwinkel), 1/1.33“, f/1.8

12 Megapixel (Ultra-Weitwinkel), 1/2.55“, f/2.2

10 Megapixel (Tele1), 1/3.24“, f/2.4

10 Megapixel (Tele2), 1/3.24“, f/2.9


Hybrid Optical Zoom, 100-fach Space Zoom

8K-Video (16:9 Format, 24 fps)
Frontkamera10 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.210 Megapixel (Weitwinkel), 1/3.24“, f/2.240 Megapixel (Weitwinkel), 1/2.8“ f/2.2
Akku4000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
4800 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden, Wireless Power Share
5000 mAh,

Quick Charge 3.0 mit 25 Watt, kabelloses Laden (15 Watt), Wireless Power Share
SoftwareAndroid 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
Android 11,

Samsung One UI 3.1
SicherheitGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-FingerabdrucksensorGesichtserkennung, Ultraschall-Fingerabdrucksensor
VerbindungenBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.0, NFCBluetooth 5.2, NFC
InternetWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, HE80, LTE, 5GWLAN a/b/g/n/ac/ax, Wifi 6E, HE160, LTE, 5G
SonstigesIP68, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIMIP68, UWB, Stereo-Lautsprecher: Sound by AKG, Dual-SIM, Stift-Bedienung
Maße und Gewicht151,7 x 71,2 x 7,9 mm,

ca. 169 g
161,5 x 75,6 x 7,8 mm,

ca. 200 g
165,1 x 75,6 x 8,9 mm,

ca. 227 g
FarbenPhantom Gray, Phantom White, Phantom Pink, Phantom VioletPhantom Black, Phantom Silver, Phantom VioletPhantom Silver, Phantom Black
UVP128 GB: 849 Euro

256 GB: 899 Euro
128 GB: 1049 Euro

256 GB: 1099 Euro
128 GB: 1249 Euro

256 GB: 1299 Euro

512 GB: 1429 Euro

Google Pixel Watch: Zertifizierung bei Bluetooth Sig

Google Pixel Watch: Zertifizierung bei Bluetooth Sig – Google startet mit hoher Wahrscheinlichkeit die Marktzulassung der Pixel Watch, denn bei Bluetooth Sig ist ein Google Geräte mit Waer OS Zertifizierung worden. Andere Zertifikate werden sicher folgen.

Bei mySmartPrice schreibt man dazu:

Googles kommende Pixel Watch mit dem Codenamen Rohan hat in letzter Zeit Runden gemacht. Kürzlich tauchten Live-Bilder der Google Pixel Watch im Internet auf, als jemand sie versehentlich in einem Restaurant liegen ließ. Zuvor hatte der bekannte Leakster Jon Prosser angedeutet, dass die Smartwatch am 26. Mai ihr Debüt geben könnte.

Jetzt haben wir einige Google-Geräte mit den Modellnummern GWT9R, GBZ4S und GQF4C für die Bluetooth Special Interest Group-Zertifizierung entdeckt. Wir glauben, dass dies die SKUs der kommenden Google Pixel Watch sein könnten. Das Erscheinen auf der Bluetooth SIG-Website deutet jedoch darauf hin, dass die Markteinführung dieser Geräte nicht weit entfernt ist.

Google Pixel Watch: Prototyp in Bar liegen gelassen

Es wird langsam zu einem Running Gag: angeblich ist ein Google Pixel Prototyp aufgetaucht, der in einer Bar liegen gelassen wurde und danach Androidcentral zugespielt wurde. Man kann auf dem Bild des Exemplars dabei bereits das runde Design der neuen Smartwatch sehen und auch das große Stellrad an der Seite. Ein Band ist wohl leider nicht mit dabei gewesen. Wie zuverlässig die Quelle für das Bild ist, konnte man auch bei Androidcentral nicht sagen, aber das Design passt zumindest zu den aktuellen Informationen, die es bereits um die Google Pixel Watch gibt.

Google Pixel Watch: neue Details zur Google Smartwatch

Bei 91mobiles hat man eine ganze von neuen Details rund um die Pixel Watch veröffentlicht – unter anderem eine neue Grafik der Smartwatch mit Fitbit Icon. Das unterstreicht, das Google die Fitbit Technik auch auf die neue Uhr bringen wird.

Bei 91mobiles schreibt man zur Uhr:

Als ein Gerät, das buchstäblich Jahre in der Entwicklung war – und weithin noch länger erwartet wird – ist Googles erstes WearOS-Gerät der eigenen Marke, auch bekannt als die Pixel Watch, mit Sicherheit das Einhorn des tragbaren Raums. Mit dem Codenamen Rohan – und erstmals in inoffiziellen Bildern von FrontPageTech gezeigt – beginnt die Uhr mit dem runden Gesicht und der digitalen Krone endlich, die Deckung zu durchbrechen, wobei eine Enthüllung (wenn nicht sogar eine vollständige Veröffentlichung) in naher Zukunft erwartet wird.

Das obige Rendering passt ziemlich gut zu früheren Aufnahmen: Es hat natürlich das gleiche Design, zusammen mit der identischen Herzfrequenz-Ikonographie. Es gibt sogar ein Symbol, das die Fitbit-Integration hervorhebt und zeigt, wie Google plant, die umfassende Erfahrung seiner Tochtergesellschaft im Fitness-Tracking zu nutzen.

Leider gibt es weiter kein konkretes Datum zum Start der neuen Modelle oder zum Preis der Google Smartwatch.

Google Pixel Watch verzögert sich weiter

Jon Prosser hat neue Details rund um die Google Smartwatch veröffentlicht und geht mittlerweile davon aus, dass die neue Pixel Watch wohl erst im vierten Quartal 2022 auf den Markt kommen wird. Nach seinen Informationen will Google die neue Smartphones in Verbindung mit den Pixel 7 und 7 Pro Modellen vorstellen. Fans brauchen also noch etwas mehr Geduld, bis die neue Uhr von Google verfügbar sein wird.

Google Pixel Watch verschoben – Start wohl erst 2022

Google wird morgen die neue Pixel Serie vorstellen, aber eine eigene Smartwatch wird wohl leider nicht mit dabei sein. Nach Angaben von Jon Prosser wurde die neue Uhr verschoben und soll nicht vor dem 1. Quartal 2022 erscheinen, möglicherweise verzögert sich der Start auch noch weiter. Mittlerweile scheint aber sicher, dass Google an einer eigenen Pixel Watch arbeitet und die Modelle auch irgendwann zu haben sein werden.

Google Pixel Watch – die Gerüchte werden konkreter

Die Hinweise auf eine Smartwatch von Google gab es immer mal wieder, aber inzwischen sind diese Informationen aus mehreren Quellen vorhanden und es gibt auch erste Konzept-Render zu den Modellen, so dass es immer wahrscheinlicher wird, dass Google auch wirklich eine eigene Smartwatch in Kürze anbieten wird. Konkret soll die Uhr auf den Namen Pixel Watch hören und wahrscheinlich wird auch einiges an Technik von Fitbit und deren Sensoren in der Uhr zu finden sein.

Bei Frontpage Tech hat man nun die aktuellen Infos von Jon Prosser in ein Render-Video gepackt und möchte damit bereits einen Blick auf die kommende Pixel Watch geben. Das sind also noch keine offiziellen Grafiken direkt von Google, sondern Render Entwürfen auf Basis der bekannten Details. Die tatsächliche Uhr kann also auch noch etwas abweichen, vor allem bei den kleineren Details.

Man sieht aber bereits an den Entwürfen, dass die Uhr wohl relativ flach werden wird und sich damit von vielen anderen Modellen auf dem Markt abhebt.

Spannend wird werden, welches Betriebssystem auf der Uhr laufen wird. Google hat aktuell die Auswahl zwischen WearOS und Fitbit OS – beides hätte Vor- und Nachteile. Die nachhaltigere Entscheidung wäre wohl WearOS einzusetzen, denn wahrscheinlich wird dieses System länger weiterentwickelt. Sicher ist aber noch nicht, welches OS auf den Geräten zum Einsatz kommt.

Jon Prosser geht aktuell davon aus, dass die Pixel Watch im Herbst auf den Markt kommen soll. Denkbar wäre eine Vorstellung zusammen mit den kommenden Pixel 6 Modellen, dann würde es ein sehr spannedes Event im Herbst 2021 geben mit viel neuer Technik. Bis dahin wird es hoffentlich noch ein paar mehr Details zur neuen Uhr geben und auch ein paar Hinweise auf die Sensoren und die andere Technik in der Pixel Watch.

Das originale Video zur Google Pixel Watch

POCO Watch: erste Smartwatch der Marke vorgestellt

POCO Watch: erste Smartwatch der Marke vorgestellt – POCO hat jetzt auch eine eigene Smartwatch und bietet zukünftig unter dem Namen POCO Watch daher auch eine eigene Uhr an. Das neue Modell wurde gestern zusammen mit dem POCO F4 GT vorgestellt und richtet sich von der Technik und dem Preis her eher an eine preisbewußte Zielgruppe. Es handelt sich also nicht um ein Topmodell, sondern eher um einen günstigen Fitness Tracker mit Smartwatch Funktionen.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Poco-Watch:

Die POCO Watch ist die erste Wahl für Fitness-Enthusiasten, die ihren Style und ihre Persönlichkeit mit einer Smartwatch zum Ausdruck bringen wollen. Mit ihrer Vielzahl an verfügbaren Farben bietet die POCO Watch ein coolen, aber auch effektiven Weg, die eigene Gesundheit zu tracken. Der 1,6 Zoll große AMOLED-Touchscreen mit ultra-dünnem Glasrand  erfüllt den Bildschirm in fantastischer Helligkeit. Träger:innen der Smartwatch können aus mehr als 100 individualisierbaren Zifferblättern wählen. Dennoch ist die POCO Watch mehr als nur ein Fashion Statement – es geht vor allem um Gesundheit und Fitness.

Um die Fitness besser tracken zu können, beispielsweise während Geländeläufen oder beim Erklimmen eines Gipfels, bietet das Multi-System-GPS eine höchste Präzision bei der Benutzung eines der mehr als 100 Trainingsmodi, die auf der POCO Watch bereits vorinstalliert sind. Das System kann außerdem eine Vielzahl von Bewegungsabläufen der Nutzer:innen erkennen, von Joggen auf einem Laufband bis hin zu einem Spaziergang an der frischen Luft. In Verbindung mit dem Schlafmonitoring trackt die POCO Watch den Blutsauerstoffgehalt während des Schlafs. Dank dieser Funktionen lernen Nutzer:innen, die POCO Watch bestens auf die Routine ihres Lifestyles anzupassen.

Der Akku soll nach Angaben von POCO immerhin 14 Tage halten, das wäre ein wirklich guter Wert und würde sicher auch Nutzer ansprechen, denen ein tägliches Nachladen der Modelle zu viel Arbeit ist.

Der Preis wurde mit 79 Euro angegeben, allerdings hat sich das Unternehmen vorbehalten, noch Details zum Termin des Marktstarts und zum Preis zu nennen, ob die 79 Euro also auch in Deutschland so aufgerufen werden, muss sich erst noch zeigen.

POCO F4 GT – Snapdragon 8 Gen 1 Power für unter 500 Euro

POCO F4 GT – Snapdragon 8 Gen 1 Power für unter 500 Euro – POCO hat das neue POCO F4 GT offiziell vorgestellt und wie erwartet ist es das neue Topmodell im Angebot des Unternehmens. Unter anderem gibt es den Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor mit Kühltechnik und die Aufladung mit 120 Watt. Für Vorbesteller sind die Geräte dazu ab 499 Euro zu haben – so billig bekommt man den neusten Snapdragon Prozessor sonst nicht.

Das Unternehmen schreibt selbst zur verbauten Technik in den neuen Modellen:

Das POCO F4 GT nutzt sein Potenzial voll aus und bietet eine beeindruckende Spitzenleistung mit einem 4nm Snapdragon® 8 Gen 1 Prozessor, der von einer hochentwickelten LiquidCool Technology 3.0 unterstützt wird. Dazu kommt ein flaches AMOLED-Display mit 120 Hz Bildwiederholfrequenz, magnetische Pop-up-Trigger und 120W HyperCharge. Die POCO Buds Pro Genshin Impact Edition bieten Smartphone-Nutzer:innen – insbesondere mobilen Gamer:innen und Genshin Impact-Fans – ein besonders intensives Hörerlebnis mit einem völlig neuen Design, selbstanpassender KI-Geräuschunterdrückung und einer ultralangen Akkulaufzeit von 28 Stunden.1 Passend dazu verfügt die neue POCO Watch über mehr als 100 integrierte Fitnessmodi, einen 24-Stunden-Herzfrequenzmesser und eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Tagen für Fitnessliebhaber:innen, denen ihre persönliche Gesundheit und ihr Wohlbefinden wichtig sind.2

Danach steigen die Preis auf 599 Euro bzw. 699 Euro je nach Speicherversion und damit macht auch POCO deutlich, dass die Zeit der absoluten Kampfpreis bei der Marke wohl vorbei ist. Stattdessen tritt man eher die Nachfolge von OnePlus an und bietet Modelle im Preisbereich von etwas mehr als 500 Euro mit richtig guter Technik.

Das POCO F4 GT ist in drei Farben erhältlich: Stealth Black, Knight Silver und Cyber Yellow. Das POCO F4 GT in der 8+128GB-Variante ist ab dem 26. April um 15:00 Uhr zu einer UVP von 599,90 Euro erhältlich. Das POCO F4 GT in der 12+256GB-Variante ist ab dem 26. April um 15:00 Uhr zu einer UVP von 699,90 Euro erhältlich.

Ab dem 26. April 2022 um 15:00 Uhr bis zum 29. April um 23:59 Uhr oder solange der Vorrat reicht ist das POCO F4 GT zu einem Early-Bird-Preis von nur 499,90 Euro bzw. 599,90 Euro unter po.co und bei amazon.de erhältlich.