Oneplus Watch: B.48 Update bringt neue Funktionen

Oneplus Watch: B.48 Update bringt neue Funktionen – Oneplus hat die erste eigenen Smartwatch mittlerweile offiziell vorgestellt und bisher waren viele Nutzer doch eher enttäuscht von den Geräten, denn vieles smarte Funktionen, die man von anderen Smartwatches her kennt, vermisst man bei der OnePlus Watch. Hintergrund ist das eigene Betriebssystem für die Watch. OnePlus will damit die Akkulaufzeit verbessern und hat das wohl auch geschafft, dafür fehlen bisher aber einige interessante Funktionen. Nach den ersten Ankündigungen hat das Unternehmen nun aber auch Taten sprechen lassen. Es gibt ein neues Update mit der Nummer B.48 und damit kommt unter anderem ein AOD Display und eine Remote Kamerafunktion auf die Modelle. OnePlus schreibt dazu im Forum:

  • Add Always-on Display dial*
  • Remote Control Camera function
  • Add Marathon workout
  • Improvements
    • Optimize system UI details
    • Fix known issues and improve system stability.

Oneplus Watch: Oneplus gibt Ausblick auf die kommenden Funktionen

Im Forum hat das Unternehmen nun angekündigt, dass es zukünftig mehr Features geben wird und auch bereits eine Liste veröffentlicht, was aktuell noch für die OnePlus Watch geplant ist. Leider gibt es aber noch keinen Zeitplan, wann diese Neuerungen zu erwarten sind.

Im Detail sehen die geplanten neuen Funktionen wie folgt aus:

  • Add Always-on Display feature
  • Add remote camera control of Android smartphones (Android phones running on Android 6.0 Marshmallow and above) from OnePlus Watch
  • Add 12-hour time format
  • Add 4 languages: German, Italian, Spanish, and Polish
  • Enable all 110+ workout modes
  • Enable AI watch face

Aktuell wird aber bereits ein OTA Update für die USA und Kanada ausgerollt, dass einige Bugfixes enthält. Wann diese neue Version für deutsche Nutzer verfügbar sein wird, ist bisher noch nicht bekannt, aber zumindest gibt es bereits den Überblick, was das neue Update für die OnePlus Watch mitbringt:

  • Improved GPS performance
  • Improved accuracy of activity tracking (walking and running)
  • Optimized heart rate monitoring algorithm
  • Enabled notification app icons for the most frequently used apps
  • Improved raise-to-wake function
  • Optimized notification syncing algorithm
  • Fixed some known bugs
  • Improved system stability

Bisher kann die neuen OnePlus Watch ohnehin nur vorbestellt werden und soll ab dem 30. April offiziell in den Handel kommen. Bis dahin wird das neue Update dann hoffentlich auch in Deutschland angekommen sein und kann installiert werden, vielleicht gibt es bis zu diesem Zeitpunkt auch bereits ein weiteres OTA Update mit neuen Funktionen.

Samsung Galaxy Watch 4 – kommt WearOS als Betriebssystem?

Samsung Galaxy Watch 4 – kommt WearOS als Betriebssystem? – Bei TheElec hat man einige Details zur neuen Galaxy Smartwatch von Samsung zusammengetragen und wenn die Details stimmen, wird es bei der Galaxy Watch 4 einige Änderungen im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen geben.

Die Batterien der neuen Uhren sollen dabei von ATL und Samsung SDI kommen und unterschiedlich groß ausfallen:

  • Samsung Galaxy Watch 41mm mit 240mAh Akku
  • Samsung Galaxy Watch 45mm mit 350mAh Akku

Die Wert liegen damit leicht anders als bei der aktuellen Galaxy Watch 3 – größere Änderungen bei den Nutzungszeiten sind dadurch aber nicht zu erwarten.

Mehr Veränderungen dürfte es durch das Betriebssystem geben. Samsung wird bei der Galaxy Watch 4 wohl von Tizen wieder auf das WearOS von Google setzen und damit ein neues Betriebssystem bei der Galaxy Watch 4 einführen. Gründe für die Entscheidung wurden bisher nicht genannt und Samsung hat dies auch noch nicht offiziell bestätigt, aber es könnten hier Kostengründe der Faktor sein – eventuell will Samsung die Entwicklung von TizenOS nicht selbst weiterführen und setzt daher auf WearOS.

Es bleibt abzuwarten, wie WearOS sich in den neuen Galaxy Watch 4 Modellen schlagen wird, denn vor allem beim Akkuverbrauch ist das Betriebssystem eher keine gute Wahl. OnePlus hat nicht ohne Grund bei der OnePlus Watch auf ein eigenes System gesetzt – es bleibt also abzuwarten, wie genau die Akkulaufzeiten der neuen Watch 4 im Vergleich zu den bisherigen Galaxy Watch Modellen ausfallen werden.

Bild: Galaxy Watch 3

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

OnePus Watch – Vorbestellungen sind gestartet

OnePus Watch – Vorbestellungen sind gestartet – OnePlus hat die Vorbestellungen für die neuen OnePlus Watch geöffnet und man kann nun sowohl auf Amazon als auch direkt bei OnePlus die neue Smartwatch bestellen. Der Preis liegt dabei bei 159 Euro und in den Handel geht die Uhr regulär ab dem 30. April 2021. Man muss also noch einige Tage warten, bis die Uhr tatsächlich ausgeliefert wird.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Technik der neuen Uhr:

Die OnePlus Watch bietet ein stilvolles Design, nahtlose Verbindung, intelligentes Fitness-Tracking und eine lange Akkulaufzeit. Sie wurde für alle OnePlus Fans entwickelt, die ein unbeschwertes Nutzererlebnis genießen möchten. Mit dem gleichen Sinn für Handwerkskunst und Verarbeitungsqualität wie bei den OnePlus Smartphones hat die OnePlus Watch ein rundes Design, um an das Aussehen einer traditionellen Uhr zu einnern. Darüber hinaus verfügt sie über ein handpoliertes Edelstahlgehäuse, 2,5D-gewölbtes Glas und ein subtiles, aber strahlendes, glänzendes CD-Muster auf der Display-Lünette. […] Ausgestattet mit 5ATM + IP68 Wasser- und Staubresistenz und über 110 Trainingsarten, kann die OnePlus Watch auch Metriken wie Puls, Entfernung, Kalorien, Geschwindigkeitsüberwachung und SWOLF-Effizienz für Schwimmer verfolgen. Ihr eingebautes GPS verfolgt alle Aktivitäten genau, auch wenn das Smartphone nicht daneben liegt. Sie bietet zudem Blutsauerstoffsättigungs-Überwachung, Stress-Erkennung, Atemtraining, Alarme für schnelle Herzfrequenzen und Erinnerungen bei sitzenden Tätigkeiten, die alle leicht in der OnePlus Health App verwaltet werden.

Nach den ersten Tests gibt es mittlerweile aber auch Kritik an der neuen Smartwatch. So wird die Bedienung bemängelt, das Display reagiert recht empfindlich auf Eingaben und die Funktionen sind eher Standard. Viele Tester vermissen Apps von Drittanbieter und weitere smarte Features. An der Stelle war es vielleicht keine so gute Entscheidung, auf WearOS zu verzichten und stattdessen auf ein eigenes Betriebssystem zu setzen – auch die Fitness-Aüü leidet darunter und bekommt viel Kritik wegen der recht wenigen Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten.

Google Pixel Watch – die Gerüchte werden konkreter

Google Pixel Watch – die Gerüchte werden konkreter – Die Hinweise auf eine Smartwatch von Google gab es immer mal wieder, aber inzwischen sind diese Informationen aus mehreren Quellen vorhanden und es gibt auch erste Konzept-Render zu den Modellen, so dass es immer wahrscheinlicher wird, dass Google auch wirklich eine eigene Smartwatch in Kürze anbieten wird. Konkret soll die Uhr auf den Namen Pixel Watch hören und wahrscheinlich wird auch einiges an Technik von Fitbit und deren Sensoren in der Uhr zu finden sein.

Bei Frontpage Tech hat man nun die aktuellen Infos von Jon Prosser in ein Render-Video gepackt und möchte damit bereits einen Blick auf die kommende Pixel Watch geben. Das sind also noch keine offiziellen Grafiken direkt von Google, sondern Render Entwürfen auf Basis der bekannten Details. Die tatsächliche Uhr kann also auch noch etwas abweichen, vor allem bei den kleineren Details.

Man sieht aber bereits an den Entwürfen, dass die Uhr wohl relativ flach werden wird und sich damit von vielen anderen Modellen auf dem Markt abhebt.

Spannend wird werden, welches Betriebssystem auf der Uhr laufen wird. Google hat aktuell die Auswahl zwischen WearOS und Fitbit OS – beides hätte Vor- und Nachteile. Die nachhaltigere Entscheidung wäre wohl WearOS einzusetzen, denn wahrscheinlich wird dieses System länger weiterentwickelt. Sicher ist aber noch nicht, welches OS auf den Geräten zum Einsatz kommt.

Jon Prosser geht aktuell davon aus, dass die Pixel Watch im Herbst auf den Markt kommen soll. Denkbar wäre eine Vorstellung zusammen mit den kommenden Pixel 6 Modellen, dann würde es ein sehr spannedes Event im Herbst 2021 geben mit viel neuer Technik. Bis dahin wird es hoffentlich noch ein paar mehr Details zur neuen Uhr geben und auch ein paar Hinweise auf die Sensoren und die andere Technik in der Pixel Watch.

Das originale Video zur Google Pixel Watch

Apple Watch: wieder Akku-Probleme mit WatchOS 7.3.3

Apple Watch: wieder Akku-Probleme mit WatchOS 7.3.3 – Apple hat Ende März WatchOS 7.3.3 als Bugfix veröffentlicht und mittlerweile gibt es eine Reihe von Nutzer, die nach dem Update über deutlich gesunkene Akkulaufzeiten klagen. Das Update scheint bei einigen Geräte zu einem erhöhen Energieverbrauch zu führen, so dass sie teilweise bereits nach wenigen Stunden bereits leer sind.

Im Apple Forum schreibt ein Nutzer dazu:

I have an Apple Watch 6. I have not been having any battery challenges and I’ve been averaging 18 to 20 hours of battery life each day. Ever since the 7.3.3 update, I am getting approximately 7 to 8 hours of battery life. This is true even while I’m sleeping. I can go to bed with a 100% charge and wake up with the watch dead after seven hours. I’ve tried restarting the watch, and restarting my phone. I’ve unpaired the watch and repaired it. I’ve done a hard reset of the watch and paired it as a new watch.

Und ein anderer hat vergleichbare Probleme:

Loaded software update @11:00 pm to my Series 6 Watch with 100% battery level. Went to bed and on arising @ 6:00 am found only 9% battery strength after wearing Watch to sleep. Ran no app while sleeping. Am I the only one to experience significant battery drain?

In der Regel empfehlen die Experten in diesen Fällen die Uhr zu entkoppen, zurückzusetzen auf Werkseinstellungen und neu zu koppeln, aber das scheint in diesem Fall auch nicht immer zu funktionieren. Einige Nutzer haben auch danach noch Probleme mit dem Akkuverbrauch, so dass es möglicherweise doch ein Problem direkt mit WatchOS 7.3.3 sein könnte. Insgesamt hatten die Nutzer mit WatchOS 7.x.x immer wieder mal Probleme mit dem Energieverbrauch, so richtig scheint Apple dieses Problem also nicht nicht in den Griff bekommen zu haben.

Apple selbst hat sich zu dem Problem bisher noch nicht geäußert und es gibt daher auch noch keine offiziellen Workround für Nutzer, die auch von diesen Problemen betroffen sind. Man kann also aktuell nur auf eine neuen WatchOS Version hoffen und darauf, dass dann diese Probleme gefixt werden.

OnePlus Watch – Bilder und technische Daten geleakt

OnePlus Watch – Bilder und technische Daten geleakt – OnePlus wird am 24. März nicht nur die neuen OnePlus 9 Serie vorstellen, sondern endlich auch die lange erwartet OnePlus Watch. Dazu gibt es nun erste Bilder und auch einige technischen Daten zur Uhr. So soll die Smartwatch bis zu 14 Tage mit einer Aufladung laufen können und es reichen wohl 5 Minuten am Ladegerät, damit die Uhr wieder einen Tag Akku hat. Vom Design her ist die Uhr allerdings eher unauffällig und es ist auch nicht bekannt, ob es noch weitere Armbänder geben wird.

UPDATE: Es gibt mittlerweile noch weitere Bilder, auf denen man die Uhr auch mit weiteren Armbandtypen erkennt. OnePlus plant für die OnePlus Watch also offensichtlich auch hier Auswahl.

16.10.2021 – OnePlus Smartwatch soll kommen – OnePlus hat in dieser Woche bereits das OnePlus 8T vorgestellt, aber offensichtlich plant das Unternehmen noch mehr, denn über den OnePlus Indien Twitter Account hat das Unternehmen darauf hingewiesen, dass man wohl weiter an einer OnePlus Watch arbeitet. Das Unternehmen hatte 2016 bereits ein entsprechendes Konzept vorgestellt, aber bisher ist es nie umgesetzt worden. Auch 2019 gab es entsprechende Hinweise auf eine Uhr der Marke, aber auch das wurde nie realisiert.

Daher bleibt offen, ob OnePlus diesmal den Worten auch Taten folgen lassen wird – zumindest sollte man die Ankündigung erst mal kritisch betrachten, bis es mehr Material und eventuell auch Render und andere Hinweise auf die neue Technik gibt.

Der Tweet im Original

Prinzipiell waren die Ansätze von Oneplus recht interessant gewesen, man wollte eine abnehmbare Uhr schaffen, die man lande konnte ohne das man das Armband abmachen musste. Damit wäre ein Problem bei Smartwatches gelöst worden, denn die Armbänder werden durch das häufige Wechseln doch recht stark beansprucht. Der neue Tweet deutet darauf hin, dass man dieses Konzept möglicherweise auch weiterverfolgt. Es könnte also eine OnePlus Watch mit wechselbaren und abnehmbaren Body kommen. Sicher ist das aber alles noch nicht und es bleibt abzuwarten, was in den nächsten Wochen und Monaten dazu veröffentlicht wird. Eine innovative neue Uhr wäre auch jeden Fall eine interessante Bereicherung für den Smartwatch-Markt.

Offiziell: Wapr Charge 65T mit zwei Zellen wieder mit an Bord

Offiziell: Warp Charge 65T mit zwei Zellen wieder mit an Bord – Mit dem OnePlus 8 pro hat das Unternehmen zum ersten Mal auf drahtloses Aufladen gesetzt. Diese Technik wurde jetzt weiter verbessert und kommt auch bei der neuen OnePlus 9 Serie zum Einsatz. Dabei wurde die Ladegeschwindigkeit drahtlos durch 50 Watt aufladen deutlich gesteigert. Kabelgebunden kommt wieder WarpCharge mit 65 Watt zum Einsatz, damit soll der komplette Akku in 43 Minuten aufgeladen sein. Technisch basiert dieses System wieder auf zwei Akku, die in einem Block verbaut sind und separat geladen werden können.

18.03.2021 – offiziell: OnePlus Watch wird am 23. März vorgestellt – Das Warten hat ein Ende, Oneplus hat offiziell angekündigt, dass man zum Event am 23. März auch die OnePlus Watch vorstellen wird. Fans können also nicht nur die neuen OnePlus 9 Serie erwarten, sondern auch die neue Smartwatch des Unternehmens. Wirklich viele Details gibt es zur neuen Uhr bisher allerdings noch nicht, OnePlus hat aber bereits einige Punkte zusammengefasst:

  • Ein atemberaubendes Design, das sich von der Masse abhebt.
  • Nahtlose Konnektivität mit OnePlus Smartphones, Kopfhörern, Smartwear-Geräten und OnePlus Fernsehern, sodass die intelligente Steuerung all dieser Geräte einfach und intuitiv ist.
  • Ein erstklassiges Erlebnis zu einem erschwinglichen Preis, damit mehr unserer globalen OnePlus Nutzer unser unverkennbares Erlebnis genießen können.

24.01.2021 – OnePlus Watch – erste offizielle Zertifizierungen deuten auf Markstart hin – Die Gerüchte um die OnePlus Watch gab es schon länger, nun scheint die neue Uhr auch endlich fertig entwickelt und startklar zu sein. In Indien gibt es bereits die ersten Zertifizierungen und damit eine offizielle Bestätigung, dass OnePlus an einer Zulassung für den Markt arbeitet.

Bei GSMarena schreibt man dazu im Original:

And the most recent leak, if we can call it that, suggests that the device is about to be announced real soon. A listing from the Indian BIS (Bureau of Indian Standards) shows that OnePlus‘ smartwatch has been certified and will come in two variants judging by the model numbers – W501GB and W301GB. We suspect that the two versions correspond to a Wi-Fi only version and an LTE model.

OnePlus Watch – neue Smartwatch mit interessanten Neuerungen wird derzeit entwickelt 

OnePlus ist in erster Linie für die OnePlus Smartphones bekannt, aber das Unternehmen hat in den letzten Jahren auch immer wieder Produkte abseits davon entwickelt. So gibt es mittlerweile beispielsweise ein Klavier des Unternehmens.

Daher war es an sich nur eine Frage der Zeit, bis das Unternehmen auch auf das Thema Smartwatch setzt und auf Twitter sind nun Bilder aufgetaucht, die angeblich erste Entwürfe für eine kommende OnePlus Watch zeigen. Die Uhr scheint dabei noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium zu sein und Ishan Agarwal schreibt dazu selbst, dass er sie frühestens 2020 erwartet. Das würde die OnePlus Plattform in Richtung Wearables weiter entwickeln und man kann sich durchaus vorstellen, dass zukünftig OxygenOS im nächsten Jahr auch Funktionen bekommen wird, die eine bessere Zusammenarbeit mit der OnePlus Watch erlauben.

Leider sind dies aber alles noch keine offiziellen Hinweise und es besteht daher durchaus auch die Möglichkeit, dass diese Smartwatch nie auf den Markt kommt, wenn sich im Laufe der Entwicklung herausstellt, dass die Anforderungen oder auch der Preis doch zu hoch liegen sollten.

Der Tweet dazu im Original:

Man erkennt auf den Skizzen zur OnePlus Watch bisher noch nicht sehr viel, vor allem das Design der Uhr selbst bleibt noch offen. Interessant ist aber der Ansatz, dass der Uhrenkörper selbst wechselbar sein soll. Man kann also die eigentliche Uhr vom Armband trennen. Das hat den Vorteil, dass man zum Nachladen (was ja doch recht häufig notwendig ist), das Band nicht abmachen muss, sondern nur die Uhr aus dem Rahmen nimmt und diese dann auflädt. Das schont den Schließmechanismen des Armbands und macht das Aufladen einfacher. Wenn das Unternehmen bei der OnePlus Watch noch weitere so innovative Ansätze einbaut, kann man sich auf jeden Fall auf einige interessante Neuerungen freuen – falls die Uhr wirklich auf den Markt kommen sollte.

Apple Watch Series 5 und SE – kostenlose Reparatur bei Ladefehler

Apple Watch Series 5 und SE – kostenlose Reparatur bei Ladefehler – Apple hat ein neues Supportdokument online gestellt, in dem man die Probleme mit dem Aufladen der Apple Watch Series 5 und Apple Watch SE in einigen Fällen bestätigt. Dieser Fehler war bei einigen Modellen aufgetreten und betrifft aber erfreulicherweise nur eine geringe Anzahl an Nutzern. Im Dokument heißt es dazu:

Bei einer sehr geringen Anzahl von Kunden mit Apple Watch Series 5- oder Apple Watch SE-Modellen mit watchOS 7.2 oder 7.3 ist das Problem aufgetreten, dass die Watch nicht mehr geladen wird, nachdem sie in die Gangreserve gewechselt ist.

Zwischenzeitlich hatte Apple die neue Version watchOS 7.3.1 veröffentlicht. Damit wollte man diesen Fehler beheben, aber offensichtlich hat dies nicht in jedem Fall funktioniert. Daher bietet Apple nun für Kunden, die nach wie vor mit diesem Problem zu kämpfen haben, eine kostenlose Mail-In-Reparatur an. Auf diese Weise kann man den Fehler beheben lassen, ohne das Kosten entstehen.

Das Unternehmen schreibt zur kostenlosen Reparatur der Modelle:

Um zu überprüfen, ob deine Apple Watch von diesem Problem betroffen ist, lege deine Watch auf das Ladegerät, das du normalerweise verwendest, und warte dann mindestens 30 Minuten.

Wenn deine Apple Watch weiterhin nicht aufgeladen wird, kontaktiere den Apple Support, um eine kostenlose Mail-In-Reparatur einzuleiten. Deine Watch wird vor dem Service untersucht, um sicherzustellen, dass sie für eine kostenlose Reparatur qualifiziert ist.

Samsung Galaxy Watch Active2 – es gibt erste Bilder

Samsung Galaxy Watch Active2 – es gibt erste Bilder – Samsung plant für die nächsten Wochen einige Neustart und Updates für die eigene Modellplatte. Im Fokus steht dabei vor allem das Topmodell Galaxy S21, aber wie es aussieht wird das Unternehmen auch bei den Smartwatches Neuerungen auf den Markt bringen. Konkret gibt es Bilder der neuen Samsung Galaxy Watch Active2, die Evan Blass veröffentlicht hat. Dabei handelt es sich um Pressenrender, die direkt von Samsung stammen dürften.

Auf dem Display ist dabei der 14. Januar zu sehen. Das dürfte kein Zufall sein, denn an diesem Tag will Samsung die neue S21 Serie vorstellen, wahrscheinlich präsentiert dann das Unternehmen auch die neue Smartwatch.

Bei voice.com heißt es im Original dazu:

As the date on the screen suggests, a Rose Gold variant of the Galaxy Watch Active2 will join the similarly-branded Gold and Pink Gold along with the rest of the color palette next month, though 2020’s Galaxy Watch3 will remain Samsung’s most cutting edge smartwatch. Rose Gold first made a name for itself in the consumer electronics space at Samsung-rival Apple, and was also an option for the original Galaxy Watch Active.

Don’t forget, even though the Galaxy S series is composed of flagship Android handsets, the Galaxy Watch lineup is powered not by Android Wear but Tizen, Samsung’s homegrown, all-purpose operating system.

Im Vergleich zur aktuellen Version fällt vor allem der größere Button im rechten oberen Bereich auf. So einen Button gab es auch bereits beim Vorgänger, aber er fiel kleiner aus. Daher hat Samsung wohl etwas Technik in diesem Button integriert – ob es ein Sensor für bestimmte Messungen ist, bleibt aber bisher offen.

Weitere technische Daten zu den neuen Modellen gibt es bisher noch nicht. Es bleibt daher offen, was genau für ein Display verbaut sein wird oder wie Samsung den Akku gestalten wird. Evan Blass legt bei so etwas aber auch gerne nach – durchaus denkbar, dass in den nächsten Tagen an der Stelle noch mehr Details folgen werden.

Apple Watch SE – Nutzer berichten über Überhitzungsprobleme

Apple Watch SE – Nutzer berichten über Überhitzungsprobleme – Die Apple Watch ist ein neuer Ansatz des Unternehmens, die Smartwatch auch etwas günstiger anbieten zu können. Allerdings berichten jetzt Nutzer über Probleme mit der Wärmeentwicklung, die teilweise so massiv sind, dass die Geräte dadurch zerstört werden. Es gibt eine Reihe von Bildern, auf denen man die Apple Watch SE mit verschmorten Display sieht und einige der Nutzer berichten auch davon, dass die schnelle Hitzeentwicklung so massiv war, dass sie zu Verbrennungen auf der Haut geführt hat.

Auf Reddit heißt es dazu:

The issues below seem to be a problem of a portion of the manufactured batch, but when remembering the Note 7 incident, it could be worse. I will share only the facts that are public for now below.

At the current time of writing, there are a total of 6 confirmed individual cases of Apple Watch SE overheating in South Korea. They seem to be all Apple Watch SE 40mm models, both GPS and cellular, and in Silver and Space Gray. Nike Edition seems to be affected as well.

We don’t know for sure how the Apple Watch SE is designed on the inside since there are no public teardowns from sites like iFixit, but considering that Apple has recycled the designs of the older Apple Watches, the overheating spot is above the display connectors, between the Taptic Engine and the digital crown.

Die Probleme scheinen allerdings nicht alle Uhren zu betreffen, die Zahl der Meldungen ist bisher noch eher gering. Eventuell gibt es hier also nur in einer Fertigungscharge ein Problem.

Apple selbst hat sich bisher zu diesem Problem noch nicht geäußert, daher gibt es noch keine Hinweise zu den Ursachen oder eventuellen Lösungen. Wer selbst davon betroffen ist, kann aber natürlich über die Garantie eine neue Uhr bekommen, wobei dann aber nicht ausgeschlossen ist, dass dieses Problem nicht erneut auftritt.