Die datenhungrigsten Apps: Google und Facebook vorn

Die datenhungrigsten Apps: Google und Facebook vorn – Wie viele Zugriffsberechtigungen benötigen die beliebtesten Apps? Bei heydata hat man sich dies genauer angeschaut und kommt zu den wenig überraschenden Schluss, dass vor allem Google aber auch die Messenger und die Sozialen Netzwerke die meisten Zugriffsberechtigungen abfordern. Deutsche App von ARD und ZDF kommen dagegen nur mit sehr geringen Zugriffen aus und sind daher vergleichsweise datensparsam.

Die Macher schreiben selbst zu den Ergebnissen der Studie:

Anlässlich des sechsten Jahrestages der Entscheidung zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) hat das Compliance-as-a-Service/SaaS Unternehmen heyData eine Studie veröffentlicht, die Aufschluss über das Tracking von Nutzerdaten der 100 beliebtesten Apps im deutschen Google Play Store. Nach einer Analyse der angefragten Zugriffsberechtigungen konnte eine Rangliste der datenhungrigsten Apps erstellt werden. Je mehr Zugriffsanfragen gestellt werden, desto mehr private Nutzerdaten werden getrackt.

Die Studie zeigt, dass Messenger-Apps und Soziale Medien am stärksten am Zugriff auf unsere persönlichen Daten interessiert sind. WeChat (48 Zugriffsberechtigungen), Facebook (45), Messenger  (44), Signal (44) und WhatsApp (43) gehören zu den zehn datenhungrigsten Apps. Wer TikTok kostenlos nutzen will, muss sich in 30 Datenpunkten tracken lassen.

Anwendungen, die zum Google-Konzern Alphabet gehören, wie Google (75), Gmail (43), Google Photos (37) und Google Drive (34) – tracken ebenfalls verhältnismäßig große Mengen an persönlichen Daten. Alle Google-Anwendungen sind in den Top 20 der datenhungrigsten Apps zu finden. 16 der 20 größten Datenspione gehören zu einem Unternehmen mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, während keine App aus Deutschland stammt.

Für Samsung Kunden dürfte eher wenig erfreulich sein, dass auch der Samsung Internet Browser sehr viele Rechte anfordert. Warum ein Browser diese benötigt, lässt sich nicht direkt sagen.

Die datenhungrigsten und datensparsamsten App

 AppBrancheLandAngefragte Zugriffsberechtigungen
1GoogleOrganisationUSA75
2WeChatMessengerUSA48
3FacebookSocial MediaUSA45
4MessengerMessengerUSA44
5SignalMessengerUSA44
6GmailE-MailUSA43
7WhatsAppMessengerUSA43
8Samsung Internet BrowserBrowserSüdkorea40
9SkypeVideoUSA40
10Google PhotosFotoUSA37
96Periodenkalender FloGesundheitUK6
97CovPassGesundheitDeutschland5
98Grüner PassGesundheitDeutschland5
99ARD MediathekNachrichtenDeutschland5
100ZDFheuteNachrichtenDeutschland5
Quelle

Apple iOS 15.4 – Nutzer-Beschwerden wegen kürzerer Akku-Laufzeiten

Apple iOS 15.4 – Nutzer-Beschwerden wegen kürzerer Akku-Laufzeiten – Nach dem Update auf iOS 15.4 berichten viele Nutzer davon, dass ihre Geräte deutlich schneller Akkulaufzeit verlieren und schneller nachgeladen werden müssen. Die Unterschiede zum Status vor dem Update sind dabei deutlich.

Im Apple Forum schreibt ein betroffener Nutzer:

Akku schnell leer nach Update auf iOS 15.4 – Hat sonst noch jemand das Problem das der Akku nach Installation auf iOS 15.4 sehr schnell leer ist. Habe so gut wie nichts gemacht da ich auf der Arbeit keine Zeit habe. Sonst hatte ich bei Feierabend noch 50-70% heute noch 9%

Und auch international berichten Nutzer mit neuen und älteren iPhone Modellen von Akku Problemen und deutlich reduzierten Laufzeiten der Smartphones nach dem Update auf iOS 15.4. Generell kann es aber laut einem Hinweis im Apple Forum nach einem iOS Update bis zu 14 Tage dauern, bis alle nachgelagerten Prozesse abgeschlossen sind. Dort heißt es konkret:

Im Hintergrund laufen diverse Prozesse nach einem Update ab. Diese benötigen viel Leistung.  Allen voran wird das ‚journal‘ neu erstellt, der Katalog deiner Dateien.

Am besten man macht das Update abends und lässt das Gerät im standby -bei beendeten Apps- über Nacht in Ruhe arbeiten.  Das schließt nicht aus, dass es noch einige Tage dauern kann, bis die alte Performance wieder erreicht ist.

Je größer der Speicher und je voller, desto länger dauert es. Jedes mal wenn das Gerät benutzt wird pausieren diese Prozesse oder verlangsamen sich.

Es dauert auch ein wenig bis sich das Energiemanagement re-kalibriert hat. 

Ein erzwungener Neustart kann hängengebliebene Prozesse beenden, auch das kann eine Ursache sein. 

Der Apple Support scheint sich aber zumindest mittlerweile dieses Themas angenommen zu haben und das deutet darauf hin, dass es wohl nicht einfach nur eine kurze Nachwirkung des Updates selbst ist, sondern eventuell ein Fix notwendig sein wird um diese Probleme mit den Akkulaufzeiten wieder in den Griff zu bekommen.

Generell kann es aber nicht schaden, eventuell etwas zu warten, bis man auf die neue Version aktualisiert. Dann gibt es vielleicht bereits mehr Details und Hintergründe zu den Akkulaufzeiten oder auch schon bereits eine neue Version, die auch nach dem Akku die Laufzeiten nicht so deutlich abfallen lässt.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

Reddit: neue Funktion Discover Tab wird ausgerollt

Reddit: neue Function Discover Tab wird ausgerollt – Reddit bietet ab sofort in der App für Android und iOS einen neuen Reiter an. Unter dem Namen Discover Tab gibt es einen neue Übersicht, auf der in erster Linie Inhalte aus Communities an, die zum Nutzer nach Ansicht von Reddit passen können. Wer also auch der Suche nach neuen interessanten Inhalten ist, kann über den neuen Reiter/Tab schauen, was Reddit für interessant hält.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die Registerkarte Discover Tab zeigt neue Communitys auf der Basis derer an, in denen Redditor*innen bereits Mitglied sind oder auf denen sie viel Zeit verbracht haben. Das Ziel sind passende Vorschläge, die mit großer Wahrscheinlichkeit den Nerv der Suchenden treffen. Wenn Redditoren*innen zum Beispiel Fußball- und Basketball-Subs abonniert haben und dort viel Zeit verbringen, werden ihnen auf dem Discover Tab andere sportbezogene Inhalte angezeigt.

Um auf die neue Registerkarte zuzugreifen, tippt man auf das neue Kompass-Symbol in der unteren Leiste, links neben dem Home-Button. Oben auf dem Discover Tab kann der Feed nach einem bestimmten Thema gefiltert werden, um neue Inhalte und Communitys zu finden. Unterhalb der Themenfilter befindet sich der Feed, in dem die Inhalte angezeigt werden. Über Feedback-Mechanismen können Redditor*innen die Möglichkeit, ihren Feed zu optimieren.

Dazu gibt es noch zwei neue Übersichts-Funktionen, die ebenfalls ausgerollt werden. Unter Community Übersicht steht nun der Überblick über neue Inhalte aus Bereichen zur Verfügung, die der User bereits genutzt hat. Dazu gibt es unter Profil Übersicht einen eigenen Bereich um das Profil des Nutzer schnell anpassen zu zu können.

Die Neuerungen sind in der aktuellen Version der Reddit App bereits enthalten, wenn man ein Update auf die neuste Version macht, werden diese Funktionen bereits angezeigt und können genutzt werden.

Apple: bereits 200 Entwickler und Entwicklerinnen aus Deutschland im App Store Foundations Programm

Apple: bereits 200 Entwickler und Entwicklerinnen aus Deutschland im App Store Foundations Programm – Apple bietet mit dem App Store Foundations Programm eine professionelle Hilfestellung für den App Store an und bringt Entwicklern und Entwicklerinnen bei, wie man die Apple Techniken und API nutzt, den App Store richtig einsetzt um gut von den Kunden wahrgenommen zu werden und auch die Monetarisierung und das Marketing von Apps stehen im Fokus. In Kürze soll dabei die Zahl der Teilnehmer an diesem Programm aus Deutschland auf 200 steigen.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Deutschland ist das Zuhause einiger der talentiertesten und kreativsten App Entwickler:innen der Welt. Sie entwickeln innovative und spannende Apps, die von Millionen Menschen genutzt werden. Apple fördert diese talentierten Entwickler:innen und wird in Kürze den:die 200. Entwickler:in aus Deutschland in seinem App Store Foundations Programm aufnehmen. Gleichzeitig wird das Programms auf 29 Länder in Europa ausgeweitet.  Das App Store Foundations Programm von Apple, das 2018 eingeführt wurde, bietet ausgewählten Entwickler:innen zusätzliche Unterstützung, um noch besserer Apps zu entwickeln. Die für das Programm ausgewählten Entwickler:innen kommen in den Genuss eines maßgeschneiderten Weiterbildungsplans, bei dem sie in Einzel- und Gruppensessions mit führenden Mitarbeiter:innen des App Store auf europäischer und nationaler Ebene eng zusammenarbeiten. 

Mittlerweile gibt es 1,8 Millionen Apps im Apple App Store und die Technik ist in 175 Ländern und in 40 Sprachen verfügbar. Der App Store ist daher mittlerweile ein wichtiges Sprungbrett für erfolgreiche Apps und die Nutzung ist daher für Entwickler und App Anbieter ein wichtiger Faktor bei der Vermarktung ihrer Produkte geworden.

Apple kürt die besten Apps 2021

Apple kürt die besten Apps 2021 – Apple hat auch in diesem Jahr wieder die App Store Awards 2021 vergeben und damit die Apps ausgezeichnet, die nach Ansicht des Unternehmens in diesem Jahr die besten Erfahrungen und Ideen beinhaltet haben. Insgesamt wurden 15 Apps ausgezeichnet, davon eine ganze Reihe aus dem Bereich des Trends „Verbindungen“. Diesen hatte Apple als besonders bedeutsam für 2021 identifiziert und entsprechend Apps aus diesem Bereich nochmals besonders gewürdigt.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die besten Apps und Spiele dieses Jahres bieten außergewöhnliche Erlebnisse über alle Apple-Geräte hinweg. Zehn Jahre nach seinem Debüt im App Store ist Toca Life World immer noch meisterhaft darin, die Kunst des Spielens und der Selbstentfaltung für Kinder weiterzuentwickeln. Die Entwickler:innen von DAZN rückten die regionale Sportkultur ins weltweite Rampenlicht, während CARROT Weather erstklassige meteorologische Vorhersagen – und die witzige Figur dahinter – auf die Handgelenke der Nutzer:innen gebracht hat. LumaFusion hat Videobearbeitung schneller, zugänglicher und mobiler für Kreative auf jedem Niveau gemacht und Craft ermöglicht auf kreative Art Effizienz und Kunstfertigkeit auf einem Notebook mit scheinbar grenzenlosen Möglichkeiten. Die unglaublichen Grafiken und reichhaltigen Handlungen, die in „League of Legends: Wild Rift“, „MARVEL Future Revolution“, „Myst“, „{Space Marshals 3“ und „FANTASIAN“ bei Apple Arcade ließen Spieler:innen aller Altersgruppen in ein packendes Spielerlebnis eintauchen.dazu

Die Preisträger in diesem Jahr:

  • iPhone App des Jahres:Toca Life World von Toca Boca.
  • iPad App des Jahres: LumaFusion von LumaTouch.
  • Mac App des Jahres: Craft von Luki Labs Limited.
  • Apple TV App des Jahres: DAZN von der DAZN Group.
  • Apple Watch App des Jahres: CARROT Weather von Grailr.
  • iPhone Spiel des Jahres: „League of Legends: Wild Rift“ von Riot Games.
  • iPad Spiel des Jahres: „MARVEL Future Revolution“ von der Netmarble Corporation.
  • Mac Spiel des Jahres: „Myst“ von Cyan.
  • Apple Arcade Spiel des Jahres: „FANTASIAN“ von Mistwalker.

Daneben wurde auch noch ein neuer Top-Tend für 2021 gekürt und das sind „Verbindungen“ und Apps, die damit zusammenhängen.

Apple: iOS 15.1.1 soll Abbrüche bei Gespräche verhindern

Apple: iOS 15.1.1 soll Abbrüche bei Gespräche verhindern – Apple bietet ab sofort mit iOS 15.1.1 ein neues Update für die 15er iOS Version an und scheint dieses Update vor allem an iPhone 12 und 13 Modelle auszuliefern. Bei diesen Smartphones kam es durch iOS 15 teilweise zu Gesprächsabbrüchen, so dass Nutzer einfach aus einem Call geworfen wurden. Die neue Version sol dieses Problem nun beheben und zwar speziell für die beiden neueren Generationen der iPhone Modelle.

Bei Macrumors schreibt man dazu:

Das iOS 15.1.1-Update kann kostenlos heruntergeladen werden und die Software ist auf allen berechtigten Geräten drahtlos in der Einstellungen-App verfügbar. Um auf die neue Software zuzugreifen, gehen Sie zu Einstellungen > Allgemein > Software-Update.

Laut den Versionshinweisen von Apple verbessert iOS 15.1.1 die Anrufabbruchleistung auf den iPhone 12- und 13-Modellen, sodass Benutzer, bei denen Anrufe unterbrochen wurden, nach der Installation des Updates Verbesserungen sehen sollten. Es scheint nur für Geräte der „iPhone 12“- und iPhone 13-Familien, einschließlich der Pro-Modelle, verfügbar zu sein, sodass Benutzer mit anderen Geräten das Update nicht sehen können.

Nutzer von älteren Modellen haben mittlerweile bestätigt, dass sie das Update nicht erhalten haben. Nach dem Update bestätigen die User auch, dass es keine Verbindungsabbrüche bei Anrufen mehr gibt, Apple scheint mit iOS 15.1.1 dieses Problem also gelöst zu haben.

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

Neue Artikel rund um Apple

  • Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen
    Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen – Einige Experten hatten bereits für die Apple Watch 7 auf einen Sensor zur Messung der Körpertemperatur gehofft, aber Apple hatte es im letzten Jahr noch nicht geschafft, diese Technik umzusetzen. Hintergrund waren Qualitätsprobleme, die Technik war noch nicht zuverlässig genug. Es ist nicht ganz einfach, von der … Weiterlesen
  • iPhone 14: Display-Panele zeigen die unterschiedlichen Designs
    iPhone 14: Display-Panele zeigen die unterschiedlichen Designs – Auf Weibo wurden angeblich die Display Panele der iPhone 14 Serie geleakt und man kann daran sehr deutlich sehen, wie sich die Modellreihen beim Design unterscheiden. Die normalen iPhone 14 Modelle nutzen nach wie vor das Notch Design, die iPhone 14 pro setzen auf das neue Aussehen … Weiterlesen
  • Apple iPhone : Under-Display Kamera wohl nicht vor 2024
    Under-Display Kamera bei Apple iPhone wohl nicht vor 2024 – Wenn Apple Analyst Ming-Chi Kuo recht behält, werden Apple Fans wohl noch länger warten müssen, bis sie ein Gerät mit kompletten Display in der Hand halten können. Der Analyst geht davon aus, dass eine Under-Display Kamera bei Apple wohl frühestens in 2024 (also beim iPhone … Weiterlesen
  • iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet
    iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet – Die neuen iPhone SE Modelle haben bisher keinen guten Start hingelegt, die Verkaufszahlen liegen nach einem Bericht von Wave7 wohl spürbar unter den Zahlen der Vorgängermodelle und damit liegen die Geräte bisher unter den Erwartungen. Genau Verkaufszahlen gibt es bisher noch nicht, aber mehr als … Weiterlesen
  • Günstige iTunes Prepaidkarten – die aktuellen Rabatt-Aktionen im Überblick
    Günstige iTunes Prepaidkarten – die aktuellen Rabatt-Aktionen im Überblick – Über iTunes hat man bei Apple Zugriff auf viele Inhalte, die in vielen Fällen auch kostenpflichtig sind. Neben den normalen Zahlungsmethoden bietet Apple dabei für das Store auch die Möglichkeit, Guthaben per Prepaidkarte zu kaufen und aufzuladen und es erst dann zu nutzen, wenn man … Weiterlesen
  • Apple: AirPods Lineup könnte 2022 größere Veränderungen erfahren
    Apple: AirPods Linepup könnte 2022 größere Veränderungen erfahren – Apple Analyst Ming-Chi Kuo hat bereits vor wenigen Tagen einige Details zur Produktion bei den Apple AirPods veröffentlicht und bestätigt jetzt sein Prognosen. Demnach soll die Nachfrage nach den neuen AirpPods 3 deutlich geringer sein, als von Apple erwartet. Kuo spricht in diesem Zusammenhang von 30 … Weiterlesen

iOS 15.0.2 wird ausgeliefert

iOS 15.0.2 wird ausgeliefert – Apple bietet mittlerweile bereits iOS 15.0.2 an fixt damit einige Bugs in der bisherigen iOS Version. Unter anderem soll damit verhindert werden, dass Fotos versehentlich und ungewollt gelöscht werden, darüber hinaus wurden einigen weitere Schwierigkeiten bei der Verbindung von externen Geräten gefixt. Ebenfalls wurden Sicherheitslücken geschlossen:

Eine Anwendung kann möglicherweise beliebigen Code mit Kernel-Privilegien ausführen. Apple ist ein Bericht bekannt, dass dieses Problem möglicherweise aktiv ausgenutzt wurde.

Ein Update ist also auch aus Sicherheitssicht sehr sinnvoll. Apple liefert iOS 15.0.2 ab sofort aus, man kann also bereits prüfen, ob die neue Version auf dem eigenen Gerät angezeigt wird.

Im Log heißt es zu den Neuerungen der iOS 15.0.2 Version:

Dieses Update enthält Fehlerbehebungen für Ihr iPhone:

  • Fotos, die aus Nachrichten in Ihrer Bibliothek gespeichert wurden, können gelöscht werden, nachdem der zugehörige Thread oder die zugehörige Nachricht entfernt wurde
  • iPhone Leder Wallet mit MagSafe verbindet sich möglicherweise nicht mit Find My
  • AirTag wird möglicherweise nicht auf der Registerkarte „Meine Artikel suchen“ angezeigt
  • CarPlay kann während der Wiedergabe möglicherweise keine Audio-Apps öffnen oder die Verbindung trennen
  • Die Wiederherstellung oder Aktualisierung des Geräts schlägt möglicherweise fehl, wenn Sie Finder oder iTunes für iPhone 13-Modelle verwenden
    Informationen zum Sicherheitsinhalt von Apple-Software-Updates finden Sie auf dieser Website:
    https://support.apple.com/kb/HT201222

Im gleichen Zuge wurde auch iPadOS 15.0.2 veröffentlicht um die bekannten Fehler auch auf den iPad Modellen zu korrigieren.

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

Neue Artikel rund um Apple

  • Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen
    Apple Watch 8: Körper-Thermometer könnte endlich kommen – Einige Experten hatten bereits für die Apple Watch 7 auf einen Sensor zur Messung der Körpertemperatur gehofft, aber Apple hatte es im letzten Jahr noch nicht geschafft, diese Technik umzusetzen. Hintergrund waren Qualitätsprobleme, die Technik war noch nicht zuverlässig genug. Es ist nicht ganz einfach, von der … Weiterlesen
  • iPhone 14: Display-Panele zeigen die unterschiedlichen Designs
    iPhone 14: Display-Panele zeigen die unterschiedlichen Designs – Auf Weibo wurden angeblich die Display Panele der iPhone 14 Serie geleakt und man kann daran sehr deutlich sehen, wie sich die Modellreihen beim Design unterscheiden. Die normalen iPhone 14 Modelle nutzen nach wie vor das Notch Design, die iPhone 14 pro setzen auf das neue Aussehen … Weiterlesen
  • Apple iPhone : Under-Display Kamera wohl nicht vor 2024
    Under-Display Kamera bei Apple iPhone wohl nicht vor 2024 – Wenn Apple Analyst Ming-Chi Kuo recht behält, werden Apple Fans wohl noch länger warten müssen, bis sie ein Gerät mit kompletten Display in der Hand halten können. Der Analyst geht davon aus, dass eine Under-Display Kamera bei Apple wohl frühestens in 2024 (also beim iPhone … Weiterlesen
  • iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet
    iPhone SE 3 2022 verkauft sich schlechter als erwartet – Die neuen iPhone SE Modelle haben bisher keinen guten Start hingelegt, die Verkaufszahlen liegen nach einem Bericht von Wave7 wohl spürbar unter den Zahlen der Vorgängermodelle und damit liegen die Geräte bisher unter den Erwartungen. Genau Verkaufszahlen gibt es bisher noch nicht, aber mehr als … Weiterlesen
  • Günstige iTunes Prepaidkarten – die aktuellen Rabatt-Aktionen im Überblick
    Günstige iTunes Prepaidkarten – die aktuellen Rabatt-Aktionen im Überblick – Über iTunes hat man bei Apple Zugriff auf viele Inhalte, die in vielen Fällen auch kostenpflichtig sind. Neben den normalen Zahlungsmethoden bietet Apple dabei für das Store auch die Möglichkeit, Guthaben per Prepaidkarte zu kaufen und aufzuladen und es erst dann zu nutzen, wenn man … Weiterlesen
  • Apple: AirPods Lineup könnte 2022 größere Veränderungen erfahren
    Apple: AirPods Linepup könnte 2022 größere Veränderungen erfahren – Apple Analyst Ming-Chi Kuo hat bereits vor wenigen Tagen einige Details zur Produktion bei den Apple AirPods veröffentlicht und bestätigt jetzt sein Prognosen. Demnach soll die Nachfrage nach den neuen AirpPods 3 deutlich geringer sein, als von Apple erwartet. Kuo spricht in diesem Zusammenhang von 30 … Weiterlesen

FIX verfügbar in iOS 14.7 – iOS Bug bei Apple: Killer-Netzwerkname schaltet WLAN permanent ab

UPDATE 2: Apple hat iOS 14.7 veröffentlicht und nach Angaben des Unternehmen soll darin dieser Fehler beseitigt worden sein. Nutzer sollten also die iOS 14.7 Version so schnell wie möglich installieren um dieses Sicherheitsproblem zu beseitigen und die Lücke zu schließen. In der Regel sollte die neue iOS Version bereits als Update auf den Geräten angezeigt werden.


iOS Bug – Killer-Netzwerkname schaltet WLAN permanent ab – Es gibt einen ärgerlichen Bug unter iOS. Mit dem passenden Netzwerknamen kann es passieren, dass die Modelle das WLAN komplett abschalten. Es reicht dabei das entsprechende Netzwerk anzuwählen und die Geräte schalten das WLAN permanent ab. Auch ein normaler Reboot reicht in dem Fall dann leider nicht mehr aus, um das WLAN wieder freizuschalten. Es können danach generell keine WLAN Verbindungen mehr genutzt werden.

UPDATE: Der Bug läst sich auch auslösen, wenn man NFC dazu nutzt. Damit kann man fremde Geräte recht einfach aus dem WLAN nehmen. Christian Kahlo hat es probiert und schreibt dazu: „Der „%p%s%s%s%s%n“ Bug auf dem iPhone funktioniert auch wenn man das dem iPhone per NFC im Vorbeigehen unterjubelt … dummerweise ausprobiert und nun connected es nicht mehr im Büro. Har, doof jetzt.“ Man sollte NFC vorerst daher besser abschalten.

Bei Macrumors schreibt man dazu:

Der Sicherheitsforscher Carl Schou stellte fest, dass die Wi-Fi-Funktionalität seines ‌iPhone‌ nach dem Beitritt zu einem Wi-Fi-Netzwerk mit dem Namen „%p%s%s%s%s%n“ „dauerhaft deaktiviert“ blieb.

Das Ändern der SSID eines Hotspots hat das Problem nicht behoben, selbst ein Neustart hat laut BleepingComputer keinen Unterschied gemacht.

Andere Benutzer, die das Problem replizieren konnten, haben vorgeschlagen, dass der Fehler mit der anfänglichen Verwendung des Prozentzeichens im Netzwerknamen zusammenhängen könnte, was zu einem Eingabeparsing-Problem führt, bei dem iOS die Buchstaben nach dem „%“ fälschlicherweise als Zeichenfolge interpretiert -Formatbezeichner.

Die Twitter Meldung dazu im Original (mit Video)

Es gibt leider auch keine direkte Funktion, um das WLAN danach wieder zu aktivieren. Die meisten Nutzer konnten aber mit einem Reset der Netzwerkeinstellungen (nicht des gesamten Gerätes) wieder auf das WLAN zugreifen. Eventuell muss man danach aber die Netzwerkeinstellung wieder komplett neu setzen auch für bereits bekannte WLAN. Das ist also unter Umständen eine ziemliche nervige Arbeit und daher wäre es gut, wenn Apple den Bug so schnell wie möglich fixt. Nachdem dieser Fehler bekannt geworden ist, dürfte dieser Netzwerkname wohl häufiger auftauchen. Man sollte sich selbst von diesen Netzwerken fernhalten, denn das Problem taucht wohl nur auch, wenn man das WLAN auch anwählt, es reicht also nicht, wenn der Name nur in der Netzwerkliste auftaucht.

iOS 15 – diese Funktionen bekommt man nur mit A12 Bionic Chipsatz (oder neuer)

iOS 15 – diese Funktionen bekommt man nur A12 Bionic Chipsatz (oder neuer) – Apple hat die neuste Version des Betriebssystems wieder auch für ältere Geräte bereit gestellt und erlaubt sogar beim iPhone 6S ein Update. Allerdings gibt es in diesem Jahr sehr viele Funktionen, die an bestimmte technische Voraussetzungen gekoppelt sind. Im Kleingedruckte begrenzt Apple einige Features auf neuere Geräte mit mindestens einem A12 Bionic Chipsatz. Es gibt dann den Hinweis:

Verfügbar auf dem iPhone und iPad mit A12 Bionic und neuer

Damit profitieren von diesen Neuerungen nur die Modelle ab iPhone XR und iPhone XS aufwärts, die älteren Modelle bekommen faktisch eine iOS 15 Version in einer abgespeckten Variante. Es ist auch nicht sicher, ob Apple diese Funktionen noch freischalten wird oder ob man technisch dies nicht abbilden kann.

iOS 15 – diese Funktionen bekommt man nur mit A12 Bionic Chipsatz (oder neuer)

  • Spacial Audio & Portrait-Modus – Facetime – Apple hat Facetime zu einer professionelleren und funktionsreicheren Videoanrufplattform geformt und mit Funktionen wie Spacial Audio und Portrait Mode wird Facetime zu einem Vergnügen. Mit 3D-Audio klingen Stimmen in einem FaceTime Anruf so, als kämen sie von dort, wo die Person auf dem Bildschirm positioniert ist. Aber leider werden viele diese Funktionen nur auf A12 Bionic oder höheren Chipsätzen unterstützt, heißt es in der Fußnote der Ankündigungsseite von iOS 15.
  • Interaktiver Globus, detailliertes neues Stadterlebnis und immersive Wegbeschreibungen – Karten – Eine der besten Feature-Ergänzungen, die auf iOS 15 sichtbar sind, ist die in Maps. Interaktiver Globus und immersive Wegbeschreibungen tragen zur Pracht von Maps bei.Insbesondere AR- und 3D-Navigationen sind die wesentlichen Teile, von denen alle hofften, dass sie ein universelles Feature sein würden. Aber zur Enttäuschung aller wurde dies auf die High-End-Chips beschränkt.
  • Live-Text in Fotos & Visual Look Up – Live-Text – Ein Feature, das iOS in die Nähe dessen gebracht hat, was es schon lange auf Android gibt, ist die Live-Text-Funktion. Leider ist dies für jeden Chipsatz unter dem A12 Bionic bisher nicht verfügbar.
  • Sprachverarbeitung auf dem Gerät, Personalisierung, Offline-Unterstützung, schnelle Verarbeitung bei Siri – Man kann sich mit der Nichtberücksichtigung einiger High-End-Funktionen für Siri für einen weniger leistungsstarken Chipsatz zufrieden geben, aber Siris Verfeinerung zu verpassen ist etwas, das schwer zu verdauen ist. Apple hat sich dafür entschieden, ältere Geräte aus der Liste der oben genannten Änderungen herauszunehmen.
  • Neue animierte Hintergründe – Wetter – Apple brachte mehr Realismus in die Wetter-App mit Tausenden von Variationen von animierten Hintergründen, die Wolken, Donner, Niederschlag und im Laufe des Tages variierende Sonnenstände darstellen. Diese Animationen sind jedoch nur etwas für die oberen und neuesten Angebote von Apple.
  • Auf dem Gerät und kontinuierliches Diktieren – Tastaturdiktat – Mit dem Diktieren auf dem Gerät erhält man den Platz zum Diktieren längerer Texte, der früher auf nur 60 Sekunden begrenzt war.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple

Apple iOS 15 – diese Modelle bekommen die neue Version

Apple iOS 15 – diese Modelle bekommen die neue Version – Apple hat gestern die neue iOS 15 Version zur Verfügung gestellt und einen Einblick gegeben, was die Nutzer ab Herbst mit der neusten Version des Betriebssystems erwartet. Wie immer gibt es eine ganze Reihe von Neuerungen.

„Für viele Kund:innen ist das iPhone unverzichtbar geworden und in diesem Jahr haben wir noch mehr Möglichkeiten geschaffen, wie es unser tägliches Leben verbessern kann“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. „iOS 15 hilft Anwender:innen in Verbindung zu bleiben, während sie Erlebnisse in Echtzeit teilen und gibt ihnen neue Werkzeuge an die Hand, um Ablenkungen minimieren und sich besser konzentrieren zu können. Es nutzt Intelligenz, um alles rund Fotos zu verbessern und bringt mit umfangreichen Upgrades für Karten neue Möglichkeiten, die Welt zu erkunden. Wir können es kaum erwarten, dass unsere Kund:innen es selbst erleben.“

Generell bietet Apple iOS 15 als Update für alle iPhone Modelle ab iPhone 6s oder neuer an, allerdings gibt es einige Funktionen, die nur auf den wirklich ganz neuen Modellen zur Verfügung stehen werden.

Die Modelle mit iOS 15

  • iPhone 12, 12 Mini, 12 Pro, 12 Pro Max
  • iPhone 11, 11 Pro, 11 Pro Max
  • iPhone X, XS, XS Max, XR
  • iPhone 8, 8 Plus
  • iPhone 7, 7 Plus
  • iPhone 6S, 6S Plus
  • iPhone SE (1 & 2 generation)
  • iPod Touch (7th generation)

Die Entwickler Beta-Version von iOS 15 ist ab heute unter developer.apple.com für Mitglieder des Apple Developer Program verfügbar und eine Public Beta-Version wird es im nächsten Monat unter beta.apple.com für iOS Nutzer:innen geben. Neue Softwarefunktionen werden ab Herbst als kostenloses Software-Update für iPhone 6s und neuer verfügbar sein. Weitere Informationen unter apple.com/de/ios/ios-15-preview. Änderungen der Funktionen sind vorbehalten. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.

Apple schreibt zu den Funktionen unter anderem:

  • Siri bringt Mitteilungen ankündigen auf AirPods, die Möglichkeit für Nutzer:innen, den Bildschirminhalt zu teilen, indem man einfach fragt, und mehr.
  • Mit dir geteilt sucht systemübergreifend nach Artikeln, Musik, Fernsehsendungen, Fotos und mehr, die in Unterhaltungen in Nachrichten geteilt werden und zeigt diese in Apps wie Fotos, Safari, Apple News, Musik, Podcasts und der Apple TV App an. So ist es einfach, schnell auf kontextbezogene Informationen zuzugreifen.
  • iCloud+ bringt mit neuen einzigartigen Features wie E-Mail-Adresse verbergen, erweitertem HomeKit Secure Video Support und einem innovativen neuen Service für Internetdatenschutz, iCloud Private Relay, alles zusammen, was Nutzer:innen an iCloud lieben – und all das ohne zusätzliche Kosten.9 Bestehende iCloud Abonnent:innen erhalten diesen Herbst automatisch ein Upgrade auf iCloud+. Alle iCloud+ Speicherpläne können mit Mitgliedern derselben Familienfreigabe-Gruppe geteilt werden. So können alle die neuen Features, Speicheroptionen und das rundum verbesserte Erlebnis dieses Services genießen. 
  • Die Health App bekommt einen neuen Tab zum Teilen, mit dem Nutzer:innen ihre Gesundheitsdaten mit der Familie, Pflegekräften oder einem Pflegeteam teilen können. Mit der Trendanalyse kann man die Aufmerksamkeit auf aussagekräftige Veränderungen in den persönlichen Gesundheitsdaten lenken, und Stabilität beim Gehen ist ein neuer Wert, die es Menschen ermöglicht, ihr Sturzrisiko proaktiv zu managen.
  • Hersteller von HomeKit Zubehör können jetzt „Hey Siri“ in ihren Produkten aktivieren, sodass Kund:innen auf Geräten anderer Hersteller mit Siri sprechen und Antworten erhalten können. Für „Hey Siri“ aktiviertes Zubehör leitet Anfragen über den HomePod oder HomePod mini weiter und unterstützt Features wie persönliche Anfragen, Intercom, Timer und Alarme. Ab heute können Hersteller von Smart Home-Geräten durch die Zusammenarbeit mit Apple damit beginnen, Siri in ihr Zubehör zu integrieren.
  • Wo ist? führt neue Funktionen ein, um ein ausgeschaltetes oder gelöschtes Gerät zu finden, sowie gestreamte Live-Standorte für Familie und Freund:innen, die ihren Standort teilen möchten. Eine spezielle MItteilung benachrichtigt Anwender:innen, wenn ein AirTag, Apple Gerät oder Zubehör des Wo ist? Netzwerks an einem unbekannten Ort zurückgelassen wird. Zudem unterstützt das Wo ist? Netzwerk jetzt AirPods Pro and AirPods Max. Ein neues Wo ist? Widget bietet eine Übersicht direkt auf dem Homescreen.. 
  • Übersetzen kommt mit einem neuen Live Translate Feature, das eine natürliche Konversation zwischen den Sprachen ermöglicht. Die systemweite Übersetzung ermöglicht es Nutzer:innen, Text überall auf dem iPhone zu übersetzen.
  • In der Apple TV App gibt es jetzt einen neuen Bereich über der Bezeichnung Für euch alle, der eine Sammlung von Sendungen und Filmen zeigt, die auf den Interessen ausgewählter Personen oder eines ganzen Haushalts basieren – perfekt für Filmabende.
  • Die neue Funktion zur iPhone Einrichtung macht den Einstieg mit dem iPhone so reibungslos wie nie zuvor. Bestehende iPhone Nutzer:innen können ihre Daten vorübergehend in iCloud sichern – auch ohne Abonnement – um sie einfach auf ein neues iPhone zu übertragen. Alle, die zum ersten Mal auf ein iPhone umsteigen, können mit der verbesserten App Auf iOS übertragen ganz einfach Fotoalben, Dateien, Ordner und Einstellungen für Bedienungshilfen übertragen. So fühlt sich das iPhone von Anfang an persönlich an.  
  • Bedienungshilfen auf dem iPhone werden um neue Features für VoiceOver erweitert, die es Nutzer:innen ermöglichen, noch mehr Details zu Personen, Text, Tabellendaten und anderen Objekten in Bildern zu erfahren. Zur Unterstützung der Neurodiversität helfen neue Hintergrundgeräusche dabei, Ablenkungen zu minimieren und für Gehörlose und Schwerhörige wird „Made for iPhone“ (MFi) neue bidirektionale Hörgeräte unterstützen. Sound Actions ermöglicht die Anpassung der Schaltersteuerung über Mundgeräusche und Nutzer:innen können jetzt die Anzeige und Textgröße für jede App individuell anpassen. Apple bringt außerdem Unterstützung für die Erkennung importierter Audiogramme – Diagramme, die die Ergebnisse eines Hörtests anzeigen – in die Kopfhörer-Anpassungen.

Weitere Links rund um das iPhone

Die neusten Artikel rund um Apple