Honor Smartphones und Details zum Unternehmen

Honor Smartphones und Details zum Unternehmen – Honor ist streng genommen kein eigener Hersteller von Handys und Smartphones, sondern in erster Linie eine Tochtermarke von Huawei und daher findet man die bekannte Huawei Technik auch bei Honor. Honor kam dabei erst 2014 auf den Markt und ist daher im Vergleich mit den anderen Anbietern und Herstellern noch recht jung.

Anfangs wurden unter dieser Marke vor allem sehr preiswerte und günstige Geräte auf den Markt gebracht. Mittlerweile hat sich die Modellpalette aber vervollständigt und das Unternehmen setzt neben Einseteigermodelle auch auf Mittelklasse-Geräte und Topmodelle im Bereich von um die 500 Euro.

Insgesamt gesehen definiert sich die Marke aber nach wie vor über den Preis. Man bekommt man Honor die Huawei Technik teilweise deutlich günstiger. So gibt es beim neuen Honor V10 den Kirin 970 Prozessor bereits für 499 Euro – beim Huawei Mate 10 pro, das ebenfalls auf diesen Chipsatz setzt, zahlt man mehrere hundert Euro mehr.

Diese Strategie scheint sich auszuzahlen bzw. gut bei den Kunden anzukommen, denn das Unternehmen konnte seit 2014 viele Kunden überzeugen und Marktanteile erobern. In 2017 schaffte es Honor sogar, den 4. Platz bei den Verkaufszahlen in Deutschland zu erreichen – die angestammte Konkurrenz auf LG oder auch Motorola wurde dabei hinter sich gelassen. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Laut Marktforschungsunternehmen GfK ist Honor im Bereich Smartphone-Absatz in Deutschland im November auf Platz vier hochgerückt und lässt damit Branchenriesen wie Sony oder LG hinter sich. […] Dies untermauert auch die internen Zahlen: Von 2015 auf 2016 und ebenso von 2016 auf 2017 konnte Honor seinen Smartphone-Absatz um jährlich 200% steigern, im ersten Halbjahr 2017 waren es mehr als 300% – Tendenz ist klar, es geht nach oben.

Der Erfolg ist sicher auch auf die Preisstrategie von Honor zurück zu führen. Das Unternehmen bietet fast ständig für die unterschiedlichen Modelle Sonderaktionen und Cashbacks an, so dass man die Geräte deutlich unter den regulären Preisen bekommen kann.

Die neusten Artikel zu Honor

Neueste Beiträge

Das Honor View 20

Mit dem Honor View 20 hat das Unternehmen Ende 2018 ein neues Modell vorgestellt, das besonders durch das Preis-Leistungsverhältnis glänzen soll.

Für das Geld bekommt man beim Honor View 20 vor allem eine deutlich aufgerüstet Kamera. Die Hauptkamera hat 48MP Auflösung und einen  SONY IMX586 Sensor für die Aufnahmen. Dazu wurde die Kamera durch 3D Funktionen aufgerüstet und das verspricht eine ganze Reihe von neuen Features, die man damit nutzen kann.

Das Unternehmen schreibt zu den neuen 3D Fähigkeiten der neuen Modelle:

Dazu prunkt auf der Rückseite des Smartphones eine zweite Linse, die 3D-Aufnahmen ermöglicht. Diese 3D-Kamera strahlt Infrarotlicht aus, um den Abstand zwischen dem Smartphone* und dem Objekt zu messen. Das führt nicht nur zu einer neuen Dimension in Bezug auf Fotografie und Videografie, sondern auch zu einem revolutionierten Gaming-Erlebnis, da die 3D-Kamera als praktischer Bewegungssensor für 3D Motion Sensing Spiele genutzt werden kann. Doch nicht nur die Hauptkamera, sondern auch die ins Display* eingelassene 25 MP Frontkamera des Flaggschiffs überzeugt durch smarte AI-Funktionen. So wird das Groufie mit Freunden vor dem Eiffelturm eine besonders tolle Erinnerung.

Für eine weitere Optimierung bei den Aufnahmen sorgt der Kirin 980 Prozessor. Dieser bietet eine umfangreiche AI-Unterstützung und  die Bilderkennung wurde bei diesem Chipsatz erhöht: auf diese Weise wird es möglich, dass der Prozessor Bilder und Szenen noch schneller erkennt und jeweils die passenden Einstellungen und Optimierung dafür wählt.

Das Honor View 10

Mit dem Honor View 10 oder V10 greift das Unternehmen seit Ende 2017 die Topmodelle der Konkurrenz an und setzt dabei auf Technik, die man sonst nur aus deutlich teureren Geräten kennt. Zum Einsatz kommt beispielsweise der neuen Kirin 970 Prozessor, der im Huawie Mate 10 pro bereits verbaut ist und wahrscheinlich auch im neuen Huawei P20 (dem Nachfolger des Huawei P10) eingesetzt werden wird. Der Prozessor beisetzt dabei eine eigene Einheit für KI-Prozesse und damit wird es möglich, Lernprozesse bei den Smartphones einzusetzen, ohne die Leistung zu beeinflussen. Beim Honor V10 kommt diese Technik vor allem bei der Kamera zum Einsatz. Hier erkennt das System die Motive automatisch und setzt die passenden Einstellungen dazu. Honor schreibt dazu im Original:

Mit der intelligenten Dualkamera auf der Rückseite, bestehend aus einem 20 Megapixel Monochrom- und einem 16 Megapixel RGB-Sensor mit einer Blende von f/1.8 sowie einer 13 Megapixel-Frontkamera, ist das Honor View 10 für jeden Fotoeinsatz bestens gerüstet. Die integrierte AI-basierte Landschafts- und Objekterkennung unterstützt Hobbyknippser bei der Auswahl der passenden Einstellungen und erkennt Objekte und Szenarien automatisch in Echtzeit.

Video: Das Honor V10 im Hands-On

Honor 9

Beim Honor 9 merkt man sehr deutlich die Unternehmensstrategie von Honor. Das Unternehmen bietet hier ein sehr günstiges Topmodelle an – mit sehr großer Ähnlichkeit zum Huawei P10. Dabei ähnelt das Modell nicht nur vom Design her dem Huawei* P10*, auch bei der Technik gibt es deutliche Ähnlichkeiten. Lediglich die Rückseite ist unterschiedlich. Während das neue Honor auf ein hochglänzendes Design der Rückseite setzt, nutzt das P10* eher gedeckt Farben.

Die technischen Daten im Überblick:

Der Kirin 960 Prozessor mit 4 bzw. 6GB RAM leistet ebenfalls im Huawei* P10* gute Arbeit und bringt eine hohe Performance in Verbindung mit einem moderaten Verbrauch. An die Spitzenleistungen von iPhone 7* und den Snapdragon 835 Modellen kommt er allerdings nicht ganz heran. In der Praxis dürfte dieser Unterschied aber kaum zu bemerken sein.

Das Honor 9 im Video