Huawei Smartphones, Tablets und Smartwatches - Nachrichten und Artikel

Huawei Smartphones, Tablets und Smartwatches – Nachrichten und Artikel – Huwei ist ein Unternehmen aus China, dass sich in erster Linie mit Telekommunikation und der passenden Hardware dazu beschäftigt. Neben Handys und Smartphones produziert das Unternehmen auch Surfsticks und Technologie für die Netzwerkausstattung. Mittlerweile arbeiten nach eigenen Angaben rund 17.000 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Seit einigen Jahren hat Huawei auch den deutschen Markt verstärkt in den Fokus genommen. Einige Erfolgsmodelle wurden auch in Deutschland gut vermarktet und konnten viele Kunden überzeugen.

Aus der unbekannten Marke ist mittlerweile ein Hersteller geworden, der in einem Atemzug mit Samsung oder auch Apple genannt wird. Die Ambitionen von Huawei sind dabei groß. Das Unternehmen hat angekündigt, Apple überholen zu wollen. Das ist ein großes Ziel und es dürfte noch wesentlich mehr Anstrengungen erfordern, die zu erreichen.

Seit 2007 hat Huawei auch in Deutschland eine Zentrale mit Sitz in Düsseldorf. Neben den Geschäften mit den großen Netzbetreibern steuert das Unternehmen von dort aus auch das Privatkunden-Geschäft in Deutschland.

Neueste Artikel rund um Huawei

Huawei P8 Vorstellung

Huawei P8 – das erste große Erfolgsmodell

Huawei ist bereits seit 2001 auf dem deutschen Markt aktiv, doch erste mehrere Jahre später gelang der große Durchbruch im Privatkundengeschäft. Das Huawei P8 und die etwas preiswertere Version P8 lite kamen bei den Kunden sehr gut an. Die Mischung aus gutem Design, viel Technik und einem verhältnismäßig guten Preis sorgte dafür, dass die Geräte ein Verkaufsschlager wurden. Von diesem Boom will Huawei immer noch profitieren und hat daher mit dem Huawei P8 lite 2017 ein neues Modell aufgelegt, dass Kunden des P8 ansprechen soll und sie von einer neuen Version überzeugen will.

Ob das neue Modell aber ähnlich erfolgreich sein kann, muss sich erst noch zeigen.

Huawei P9 – mittlerweile mehr als 10 Millionen mal verkauft

Das Huawei P9 kam 2016 auf dem Markt und war der Nachfolger des P8. Im Vergleich zum Vorgänger gab es aber einige deutliche Veränderungen. Diese betrafen neben dem Design vor allem auch die Technik. Dabei setzte Huawei nicht nur auf verbesserte Prozessoren und mehr RAM, sondern baute auch echte Innovationen ein. So konnte das P9 mit einer Dual Lens Kamera aufwarten, die es dann später auch im (deutlich teureren) iPhone 7 plus gab. Huawei setzte dabei auf die Partnerschaft mit Leica. Die Kameratechnik wurde daher mit dem Know-How von Leica gefertig und war entsprechend hochwertig. Diese Kooperation soll auch in 2017 bei den kommenden Topmodellen fort gesetzt werden.

Mit dem Huawei P9 konnte der Hersteller den Erfolg des Vorgängers sogar noch überbieten. Ende 2016 vermeldete Huawei, dass man die Marke von 10 Millionen Geräten (Huawei P9 und P9 max zusammen genommen) übersprungen hätte. Das war ein wirklich großer Erfolg und es schaffen nicht viele andere Hersteller, mit ihren Topmodellen so hoch Stückzahlen abzusetzen. Dazu kommen noch die Verkäufe der Huawei P9 lite, denn natürlich gab es auch 2016 wieder ein etwas günstigere Version des Topmodells, bei der man dafür auf Technik verzichtet hat.

Das Huawei P9 im Video Test

Mittlerweile sind die Modelle im Preis deutlich nach unten gegangen. Teilweise bekommt man sie (mit Vertrag) bereits ab einem Euro Kaufpreis. Wahrscheinlich sinkt der Preis noch mal weiter, wenn das neue P10 kommen wird.

Der Erfolg geht mit dem Huawei P10 weiter

Das Huwei P10 am 2017 auf den Markt und steht in drei Versionen zur Verfügung: neben dem normalen P10 gibt es auch das P10 plus und die etwas günstigere Variante P10 lite.

Allerdings gibt es auch einen Kritipunkt: das eher altbackene Design. Huawei hat das P10 relativ früh bereits angekündigt und damit nicht mehr die Chance gehabt, auf die aktuellen Design-Änderungen bei der Konkurrenz zu reagieren. Samsung* hat beim Galaxy S8* (und damit bei einem direkten Rivalen) auf ein neues Design mit kleineren Rändern und mehr Display* gesetzt. Das wird auch von Apple beim iPhone 8 erwartet. Das Huawei P10 setzt dagegen noch auf das klassische Smartphone* Design mit größeren Rändern und dem Button am unteren Rand. Das wirkt im Vergleich zu Konkurrenz dann doch bereits etwas altbacken.

Ansonsten steht beim P10 wieder die Technik und vor allem die Kamera im Fokus. Mit dem Kirin 960 kommt der (zu dieser Zeit) schnellste Chipsatz von Huawei zum Einsatz. Mittlerweile ist der Nachfolger auf dem Markt, aber der Kirin 960 leistet immer noch gute Arbeit. Die Kamera setzt wieder auf ein Dual Lens Konzept und bietet eine hohe Qualität – an die Aufnahmen der Konkurrenz kommt sie aber nicht heran. In den Benchmarks dominieren stattdessen iPhone, Google Pixel und die Samsung Modelle.

Das Huawei P20 und P20 pro

Huawei P20 und P20 pro setzen diesen Trend fort. Beiden Modelle bieten verbesserte Technik und das neue Notch Design.  Dazu hat das Unternehmen besonders im Bereich der Kamera nachgelegt und bietet (zumindest beim Huawei P20 pro) ein komplett neues Kamerasystem, das drei Objektive unterstützt und mit einer Auflösung von bis zu 40 Megapixeln arbeitet. Auf diese Weise wurde die Qualität der Aufnahmen im Vergleich zum Vorgänger nochmal deutlich erhöht und die Geräte erlauben nun einen 5fachen Hybrid Zoom bei dem es fast keine Qualitätsverluste gibt. Das Unternehmen schreibt zur Kamera im P20:

Das HUAWEI P20 baut auf dem Fundament seines Vorgängers auf: die neue Leica Dual-Kamera ist mit einem 12 MP Sensor und einer Pixelgröße von bis zu 1,55 μm sowie einem 20 MP Monochrom-Sensor versehen, der die Fotos bei schwierigen Lichtverhältnissen verbessert. Darüber hinaus verfügen die Modelle HUAWEI P20 und HUAWEI P20 Pro über eine 24MP Selfie-Kamera mit KI-Beauty-Funktionen sowie einem 3D-Porträtmodus. Das Ergebnis sind Selfies mit natürlichen Farbtönen, feinen Gesichtsdetails und realistischen 3D-Beleuchtungseinstellungen.

Im Vergleich zum Vorgänger Huawei P10 wurde aber auch der Preis erhöht. Die Modelle kosten nun in der günstigsten Version 649 Euro und für den Technologieträger P20 pro ruft das Unternehmen sogar 899 Euro auf. Damit sind die Gerät wieder etwas teurer geworden – an die Kosten für das Galaxy S9 oder auch das iPhone X kommt man aber nich heran – hier gibt es doch noch einen deutlichen Preisunterschied. Weitere Details: Huawei p20 ohne Vertrag und Huawei P20 mit Vertrag