Wer hat das beste Netz? 1&1 provoziert wieder die Telekom

Wer hat das beste Netz? 1&1 provoziert wieder die Telekom – Bereits vor einigen Jahren gab es einige kleinere mediale und juristische Scharmützen zwischen 1&1 und Telekom, wer denn nun im Festnetz-Bereich das beste Netz anbietet. Nun gibt es wieder einen neuen Connect Netztest und 1&1 hat es sich nicht nehmen lassen, auch diesen wieder in einem Werbespot einzubauen – mit kräftigen Seitenhieb auf die Telekom natürlich. Man sieht es im Spot relativ deutlich, der Magenta-Renner wird zweiter und das Gesicht des Fahrer spricht auf Bände. Der Name Telekom wird natürlich nicht genannt. Der Spot läuft derzeit sowohl im Internet und auch im TV.

Teilweise hatte die Telekom mit eigenen Videos und Spots darauf reagiert, teilweise gab es auch einstweilige Verfügung (von 1&1 und der Telekom). Bleibt abzuwarten, wie es diesmal weiter gehen wird und welche Reaktion sich die Telekom einfallen lässt. Vielleicht gibt es ja wieder ein neues Videos mit ein paar Seitenhieben auf 1&1 – das wäre auch jeden Fall interessanter als eine rein juristische Reaktion.

Zum Hintergrund muss man natürlich wissen, dass es dabei um den Festnetz-Test geht und nicht um die mobilen Allnet Flat des Unternehmens. Dazu nutzt 1&1 in vielen Bereich die Infrastruktur der Telekom mit – so wirklich ein komplett eigenes Netz bietet das Unternehmen damit nicht. Dennoch ist die kleine Rivalität zwischen den Unternehmen immer wieder nett anzuschauen und sorgt für den einen oder anderen Lacher.

Wer es genauer wissen will – Details zum besten Netz in Deutschland gibt es hier: Das beste Netz – welches Mobilfunk-Netz ist das Beste? und Telekom vs. 1&1 – wer hat denn nun das bessere Netz?

Der neue Spot im Original

Huawei P30 pro NEW Edition mit kostenloser Smartwatch

Huawei P30 pro NEW Edition mit kostenloser Smartwatch – O2 hat einen neuen Deal zur überarbeiteten Version des Huawei P0 pro zusammengestellt und bietet die New Edition zusammen mit einer kostenlosen Smartwatch und einer 40GB Allnet Flat an. Der Deal sieht dabei wie folgt aus:

Huawei P30 Pro New Edition (256 GB) für 49 €  + Smartwatch GT2e + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              53,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            933,74 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       38,91 € monatlich
  • Effektivpreis(eingerechnet die idealo-Preise: 692,90 € für’s Smartphone und 149,49 € für die Zugabe) => 3,81 € monatlich
  • ZUM DEAL

1&1 senkt die Preise für die Handyverträge mit Huawei P30 pro und iPhone 11

1&1 senkt ab sofort die Preise für die Tarife und Handyverträge mit den Huawei P30 Pro Modelle und der iPhone 11 Serie. Je nach gewählter Flatrate und Modell zahlt man keinen Kaufpreis mehr oder maximal noch 29.99 Euro Kaufpreis. Die monatliche Grundgebühr für die Modelle liegt zwischen 41.99 Euro und 76.99 Euro – immer in Verbindung mit einer Allnet Flat von 1&1.

Dazu bietet das Unternehmen auch weiterhin erhöhtes Datenvolumen. Im kleinsten Tarif gibt es immerhin 8GB monatliches Volumen und im größten Tarif stehen bis zu 20GB Datenvolumen pro Monat zur Verfügung.

Die aktuellen Preise sehen dabei wie folgt aus:

Preissenkung bei Huawei P30 Pro 128 GB um 216,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 24,99 €/Monate 1-12, danach 41,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 29,99 €/Monate 1-12, danach 46,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 34,99 €/Monate 1-12, danach 51,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 39,99 €/Monate 1-12, danach 56,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei Huawei P30 Pro 256 GB um 120,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 30,99 €/Monate 1-12, danach 47,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 35,99 €/Monate 1-12, danach 52,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 40,99 €/Monate 1-12, danach 57,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 45,99 €/Monate 1-12, danach 62,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 64 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 29,99 €/Monate 1-12, danach 54,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 34,99 €/Monate 1-12, danach 59,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 39,99 €/Monate 1-12, danach 64,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 44,99 €/Monate 1-12, danach 69,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 128 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 31,99 €/Monate 1-12, danach 56,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 36,99 €/Monate 1-12, danach 61,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 41,99 €/Monate 1-12, danach 66,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 46,99 €/Monate 1-12, danach 71,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 256 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 36,99 €/Monate 1-12, danach 61,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 41,99 €/Monate 1-12, danach 66,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 46,99 €/Monate 1-12, danach 71,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 51,99 €/Monate 1-12, danach 76,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr

1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr – 1&1 senkt ab sofort den Preis für den 1&1 Glasfaser 1.000 Anschluss und bietet diesen Tarif nun ab 39.99 Euro monatlich an. Mit diesem Breitband-Anschluss kann man bereits in Gigabit-Geschwindigkeit surfen und erreicht damit Geschwindigkeiten bis 1.000Mbit/s (entspricht 1 Gigabit/s). Der günstige Preis ist allerdings auf das erste Jahr begrenzt, danach steigt der Preis für den Anschluss auf 69.99 Euro pro Monat. Wie der Name schon sagt wird dieser Anschluss im Glasfaser-Netz realisiert.

Das 1&1 Gigabit-Ausbaugebiet ist allerdings noch vergleichsweise gering. Das Unternehmen schreibt selbst zur Verfügbarkeit:

1&1 Glasfaser 1.000 wird über die eigene Aggregator-Plattform von 1&1 realisiert, die nach dem Open Access Modell aufgebaut ist. Dazu bindet 1&1 Glasfaser-Hausanschlüsse regionaler Netzbetreiber an die 1&1-Infrastruktur an. Realisiert wird diese Plattform über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel.

Die Glasfaser-Tarife stehen in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über RKOM in Ostbayern wie Regensburg und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen.

Tarifbestandteile sind weiterhin eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz sowie ISDN-Komfort mit bis zu 10 Rufnummern. Optional können bis zu 5 SIM-Karten mit je 100 MB Datenvolumen im Rahmen der 1&1 Handy-Flat & Internet kostenfrei hinzugebucht werden.

Bisher gibt es auf dem Markt nur sehr wenige Gigabit Internet Anbieter und in der Regel sind die Preise auch noch sehr hoch. Teilweise zahlt man mehr als 100 Euro pro Monat für die diese Geschwindigkeiten.  Dazu ist der Ausbau auch noch sehr unterschiedlich: in einigen Bundesländern gibt es schon sehr viele Anschlüsse, die diese Technik unterstützen, vor allem auf den Land haben aber nur wenige Haushalt Zugriffe auf Gigabit Speed. Besonders gut sind die Anschlüsse in den Stadtstaaten wie Hamburg oder Bremen, hier haben fast alle Haushalte auch Gigabit-Anschlüsse (wenn sie es denn möchten). Es kommt also auch bei anderen Anbietern sehr darauf an, wo man wohnt. Nur in Gebieten mit Glasfaser-Ausbau ist Gigabit Internet bereits verfügbar.

Die komplette Auswertung dazu gibt es im Breitband-Bericht der Bundesregierung: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/DG/Digitales/bericht-zum-breitbandatlas-mitte-2019-ergebnisse.pdf?__blob=publicationFile

1&1 Allnet Flat – Preissenkungen bei mehrere Topmodellen

1&1 Allnet Flat – Preissenkungen bei mehrere Topmodellen – 1&1 ist in den März mit einer ganzen Reihe von Änderungen an den Handyverträgen gestartet. Unter anderem hat das Unternehmen die Preise für die aktuellen Topmodelle nach unten korrigiert und man findet nun die Modelle von Apple, Samsung und Google mit einigen Preisnachlässen. Dabei wurden teilweise die Kaufpreise reduziert, in einigen Fällen gab es aber auch Nachlässe auf die monatliche Grundgebühr.

Die Veränderungen und Preissenkungen sehen dabei wie folgt aus:

  •  iPhone 11 Preissenkung durch Reduktion der Einmalpreise auf 0,-€ im 1&1 All-Net Flat M Tarif sowie Reduktion auf 29,99€ im 1&1 All-Net Flat S Tarif
  • Samsung Galaxy S10+ (incl. Bundles) Preissenkung um 20,-€ in allen 1&1 All-Net Flat Tarifen
  •  Huawei P30 Pro um bis zu 382,-€ im Preis reduziert
  • iPhone XS um bis zu 382,-€ gesenkt
  • iPhone XS Max um bis zu 430,-€ im Preis reduziert

Mittlerweile kann man auch alle Modelle der neuen Galaxy S20 Serie bei 1&1 vorbestellen. Die Lieferung erfolgt dann zum 14. März, wenn die Modelle offiziell in den Handel gehen werden. Die Preise starten dabei ab 49.99 Euro für das normale Galaxy S20 bei 55,99 Euro monatlicher Gebühr für die 1&1 Allnet Flat LTE S. In den ersten 10 Monaten gibt es nochmal 20 Euro Rabatt auf die Grundgebühr. Man kann die Modelle auch ab 0 Euro haben, dann zahlt man aber mindestens 60.99 Euro monatlich (in der LTE L Allnet Flat) und es gibt 10 Monate 22 Euro Rabatt. Für Samsung Galaxy S20+ und das Premium-Modell Galaxy S20 ultra gibt es noch einige Preisaufschläge, da die Modelle auch ohne Vertrag bereits teuer sind. Preissenkungen bei diesen Smartphones gibt es bisher noch nicht, man kann aber davon ausgehen, dass in den nächsten Monaten die Preise auch für die neue Serie angepasst werden.

1&1 Allnet Flat weiterhin mit bis zu 20GB Datenvolumen im Monat

Bei den Allnet Flat ohne Hardware (simonly) gibt es weiterhin vergleichsweise viel Datenvolumen. Man bekommt je nach gewählter Flatrate bis zu 20 Gigabyte monatliches Volumen und die Allnet Flat surfen mit bis zu 225MBit/s (LTE max) im Mobilfunk-Netz von Telefonica. Die aktuellen Allnet Flat Konditionen sehen dabei wie folgt aus:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: NEU – 10 GB (anstelle 5GB)
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: NEU – 15 GB (anstelle 10GB), 5G-ready!
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 20 GB (anstelle 15GB), 5G-ready!

Neu ist mittlerweile, dass die beiden größten Allnet Flat auch 5G-ready sind. Sie können also die 5G Netze bei Telefonica mit nutzen, sobald diese verfügbar sind.

Das Unternehmen schreibt selbst zu der „5G ready“-Option

Sobald der neue 5G Mobilfunkstandard für den Tarif verfügbar ist, kann die 5G Option über das 1&1 Control Center ohne Aufpreis zu einem bestehenden Tarif hinzugebucht werden. Diese Option ermöglicht die Nutzung des Inklusiv-Datenvolumens auch mit 5G Technologie im Rahmen der jeweils verfügbaren 5G Netzabdeckung, welche sich je nach Netzplanung und –bereitstellung ändern kann. Für die 5G Nutzung ist ein 5G-fähiges Endgerät erforderlich. Die 5G Option ist mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündbar.

Der 5G Ausbau im Telefonica Netz soll im Frühjahr 2020 starten und davon würden dann auch die 1&1 Kunden mit diesen Tarifen proftieren. Sie können dann kostenlos auch mit 5G Speed surfen – sofern sie im Ausbaugebiet wohnen und ein passendes Smartphone haben.

Video: Samsung Galaxy S20 Ultra im Test

 

OPPO startet offiziell bei Drillisch/United Internet

OPPO startet offiziell bei Drillisch/United Internet – Die Handys und Smartphones von OPPO sind derzeit in Deutschland in Teilen verfügbar, oft muss man aber länger suchen, bis man passende Anbieter findet. Vor allem Deals mit Vertrag gibt es nicht. Das hat sich nun geändert, denn Drillisch/United Internet hat die Marke offiziell in die eigenen Shops aufgenommen und bietet die Geräte ab sofort über die eigenen Marken an. Konkret kann man derzeit das neue OPPO Reno 2 unter anderem bei Youfine kaufen.

Bei Youfone schreibt man im Original dazu:

Der Handy-Discounter yourfone nimmt als erster Telekommunikationsanbieter in Deutschland die Handymarke Oppo neu ins Programm auf. Oppo, im asiatischen Raum bereits führend, ist weltweit der fünftgrößte Smartphone-Hersteller. Die Modelle von Oppo, die standardmäßig das Android-Betriebssystem nutzen, überzeugen mit moderner Technologie und einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Das erste Modell bei yourfone ist das Oppo Reno2 mit einem internen Speicher von 256 GB. In Kombination mit dem LTE 1 GB steht das Modell ab 18,99 EUR monatlich bereit. Die Einmalzahlung für das Gerät beträgt 0 EUR. 

Auch 1&1 bietet die neuen Modelle ab sofort an und hier liegt der Preis in Verbindung mit der günstigsten Allnet Flat bei 19.99 Euro pro Monat (bei einem Kaufpreis von 49.95 Euro). Die gesamten Angebote rund um das neue OPPO Smartphone bei 1&1 sehen dabei wie folgt aus:

  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XXL (ab 44,99 Euro im Monat) gibt es das Oppo Reno2 für 0 Euro Einmalzahlung und unlimitiertem Highspeed-Datenvolumen.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XL (ab 29,99 Euro im Monat) gibt es das Oppo Reno2 für 0 Euro Einmalzahlung und 20 GB Highspeed-Datenvolumen.
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat LTE L (ab 24,99 Euro im Monat) ist das Oppo Reno2 für 0 Euro Einmalzahlung und aktuell 15 GB Highspeed-Datenvolumen erhältlich.
  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat LTE M (ab 19,99 Euro im Monat) ist das Oppo Reno2 für 29,99 Euro Einmalzahlung und aktuell 10 GB Highspeed-Datenvolumen zu haben.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE S (ab 19,99 Euro im Monat) gibt es das Oppo Reno2 für 49,99 Euro Einmalzahlung und aktuell 3 GB Highspeed-Datenvolumen.

 

1&1 startet Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und 5G

1&1 startet Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und 5G – Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen gab es bisher vor allem bei den Netzbetreibern. Nun hat auch 1&1 unter dem 1&1 All-Net-Flat (LTE) XXL einen entsprechenden Handytarif gestartet, mit dem man so viel surfen kann, wie man möchte. Mit 34.99 Euro ist das Angebot dabei sogar sehr günstig. Allerdings gibt es diesen Preis nur im ersten Jahr, danach steigen die Kosten auf 49.99 Euro. Beim Speed bekommt man im LTE Netz 225MBit/s. Dazu kann dieser Handytarif auch 5G mit nutzen, sobald es im O2/Telefonica Netz verfügbar ist. Welcher Speed dort zu erwarten ist, wurde aber nicht mitgeteilt.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

  • Erstmals haben 1&1 Kunden einen Mobilfunktarif mit unbegrenztem Highspeed-Datenvolumen in Deutschland sowie mit unlimitierten Minuten und SMS in Deutschland und in der EU.
  • Das Datenvolumen für kostenloses Roaming innerhalb der EU beträgt 24 GB.
  • Die 5G-ready-Option: Sobald die 5G-Technologie verfügbar ist, können 1&1 Kunden mit dieser Option ihren Tarif kostenfrei auf 5G umstellen und das unlimitierte Highspeed-Datenvolumen im Rahmen der jeweiligen Netzabdeckung auch mit 5G-Vorteilen nutzen – ohne Vertragsverlängerung und ohne Aufpreis. Für die 5G-Nutzung ist ein 5G-fähiges Endgerät (Smartphone oder Tablet) erforderlich.

Die aktuelle Tarifpalette von 1&1 sieht dabei wie folgt aus:

  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XXL ab 34,99 Euro im Monat gibt es unbegrenztes Highspeed-Datenvolumen mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s (LTEmax).
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XL (ab 19,99 Euro im Monat) gibt es aktuell 20 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s (LTEmax).
  • In der 1&1 All-Net-Flat LTE L (ab 14,99 Euro im Monat) sind aktuell 15 GB Highspeed-Datenvolumen enthalten, mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s (LTEmax).
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE M (ab 9,99 Euro im Monat) gibt es aktuell 10 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s (LTEmax).
  • Bei der 1&1 All-Net-Flat LTE S (ab 9,99 Euro im Monat) stehen aktuell 3 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung.

1&1 startet Gigabit-Glasfaser Angebote für private Nutzer

Glasfaser Breitband Pixabay

1&1 startet Gigabit-Glasfaser Angebote für private Nutzer – 1&1 bietet ab sofort neben den eigenen DSL und vDSL Tarifen auch neue Glasfaser-Angebote an, die deutlich mehr Speed bieten als die aktuellen Anschlüsse. Konkret sind Geschwindigkeiten bis 1.000 Mbit/s als ein Gigabit pro Sekunde möglich. Aufgrund der Glasfaser-Technik kann man auch davon ausgehen, dass diese Leistung auch tatsächlich erreicht wird – nachmessen per Speedtest kann aber natürlich dennoch nicht verkehrt sein.

Das Angebot umfasst aber bisher nur einen Tarif und eine Version für junge Kunden:

  • 1&1 Glasfaser 1.000: Kunden surfen mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload und zahlen mit Sparpreis nur 69,99 Euro monatlich in den ersten 10 Monaten, danach 89,99 Euro.
  • 1&1 Glasfaser Young 1.000: Kunden bis 28 Jahre surfen ebenfalls mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload und zahlen mit Sparpreis in den ersten 10 Monaten nur je 66,99 Euro, danach 89,99 Euro.

In beiden Breitband Tarifen ist auch 1&1 HD Fernsehen mit enthalten.

Allerdings wird der Ausbau wohl noch dauern. Konkret kann man die Glasfaser-Tarife des Unternehmens aktuell nur in einem recht kleinen Bereich buchen, zukünftig soll dieser Bereich aber natürlich noch deutlich erweitert werden. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

1&1 Glasfaser 1.000 wird über die eigene Aggregator-Plattform von 1&1 realisiert, die nach dem Open Access Modell aufgebaut ist. Dazu hat 1&1 vor drei Jahren eine technische Plattform entwickelt, die es ermöglicht, die in Deutschland bereits bestehenden Glasfaser-Hausanschlüsse regionaler Netzbetreiber an die 1&1-Infrastruktur anzubinden. Realisiert wird diese Plattform über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel.

Zum Start von 1&1 Glasfaser 1.000 stehen die neuen Glasfaser-Tarife in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über R-KOM in Ostbayern wie im Raum Regensburg, Straubing und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen.

Die aktuellen DSL-Tarife bei 1&1 stehen weiterhin zur Verfügung. Das neue Glasfaser-Angebot erweitert damit die aktuelle Palette und ersetzt sie nicht.

1&1 senkt die Preise für Samsung, Apple und Huawei Smartphones

1&1 senkt die Preise für Samsung, Apple und Huawei Smartphones – In der Vorweihnachtszeit gibt es erfahrungsgemäß die meisten Sonderaktionen im Jahr, denn die Anbieter möchten natürlich, dass ihr eigenen Deals unter dem Weihnachtsbaum landen. 1&1 macht hier keine Ausnahmen und daher hat das Unternehmen ab sofort die Preise für eine ganze Reihe von Modellen der großen Hersteller abgesenkt. Teilweise sind dabei Rabatte bis über 190 Euro je nach Modell und gewähltem Tarif möglich. Dazu hat das Unternehmen einige der aktuellen Aktionen und Bundles mit eingepflegt, so dass man direkt über den Tarif eine Smartwatch oder ein Tablet mit dazu bekommt.

Die Änderungen bei den Angeboten sehen dabei wie folgt aus:

Preissenkungen bei Samsung Galaxy S10 (+ Bundle), S10+ (+Bundle), iPhone Xr 64 GB & 128 GB, iPhone Xs 64GB & 256 GB

  • iPhone Xs 64 GB/256 GB um 144,-€ in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen
    Aktion – nur für kurze Zeit
  • iPhone Xr 64 GB/128 GB um 84,-€ 1&1 All-Net-Flat Tarifen
  • Samsung S10+ incl. Bundle mit Active2 um 72,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat M, L und XL, um 96,-€ im 1&1 All-Net-Flat S Tarif
  • Samsung S10 incl. Bundle mit Active2 um 48,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat M, L und XL, um 24,-€ im 1&1 All-Net-Flat S Tarif

Preissenkungen bei Samsung Galaxy S10 & Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019), Samsung Galaxy S10+ 128 GB & Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019)

  • Samsung S10+ incl. Bundle mit Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) um 72,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat M, L und XL, um 96,-€ im 1&1 All-Net-Flat S Tarif
  • Samsung S10 incl. Bundle mit Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) um 48,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat M, L und XL, um 24,-€ im 1&1 All-Net-Flat S Tarif

Preiserhöhungen bei HUAWEI P30, HUAWEI P30 PRO, HUAWEI P30 PRO & WATCH 2, HUAWEI P30 PRO 256 GB

  • Huawei P30 um 132,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat S, L und XL, um 192,-€ im 1&1 All-Net-Flat M Tarif
  • Huawei P30 Pro um 120,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat S, L und XL, um 132,-€ im 1&1 All-Net-Flat M Tarif
  • Huawei P30 Pro & WATCH 2 um 120,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat S, L und XL, um 132,-€ im 1&1 All-Net-Flat M Tarif
  • Huawei P30 Pro 256 GB um 192,-€ in den Tarifen 1&1 All-Net-Flat M, L und XL, um 132,-€ im 1&1 All-Net-Flat S Tarif

Bei den 1&1 Allnet Tarife gibt es dagegen weniger Bewegung. Das Unternehmen hatte bereits für die Handyverträge im Telefonica/O2 Netz die Datenvolumen deutlich erhöht und bietet nun die größte Flatrate beispielsweise mit satten 20GB Datenvolumen an. Dieses zusätzliche Datenvolumen gibt es auch weiterhin ohne Veränderung – möglicherweise rüstet 1&1 aber in den kommenden Tagen vor Weihnachten an der Stelle noch etwas auf.

Die Handyverträge aus diesem Deal haben jeweils eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten und verlängern sich um jeweils weitere 12 Monate, wenn man nicht rechtzeitig kündigt. 1&1 bietet auch Tarife mit kürzerer Laufzeit, aber diese stehen in Verbindung mit Handys und Smartphones nicht zur Verfügung. Man muss sich also auf die langen Laufzeiten einlassen, wenn man diese Aktionen nutzen möchte.

 

1&1 TV und TV Box im Test – Schwächen vor allem bei der Bedienung

1&1 TV und TV Box im Test – Schwächen vor allem bei der Bedienung – 1&1 bietet zu den eigenen Internet-Anschlüssen mittlerweile auch TV an. Man kann also direkt das Fernsehen von 1&1 buchen mit allen bekannten Sendern (und einigen zusätzlichen Angebote) und braucht dann keine Antennen oder ein Fernsehkabel mehr. Der Empfang funktioniert per Internet, daher nennt 1&1 dieses Angebote auch IP-TV. 1&1 schreibt selbst dazu:

Um Internet-Fernsehen nutzen zu können, benötigen Sie ein Empfangsgerät wie die 1&1 TV-Box. Diese erhalten Sie bei Ihrer Bestellung von 1&1 Digital-TV automatisch mit dazu. Verfügen Sie bereits über einen Amazon Fire TV-Stick, über Apple TV oder über Google Chromecast, können Sie Internet-TV auch direkt per App auf den entsprechenden Receivern einrichten.

In unserem Test haben wir 1&1 TV mit der originalen TV Box des Unternehmens genutzt. Die Erfahrungen und Testergebnisse beziehen sich also darauf.

1&1 TV Box Quelle: 1&1

Einfach Einrichtung der TV Box

Der Einstige bei 1&1 TV ist relativ einfach. Man bekommt die Zugangsdaten für das Angebot zugeschickt und nach einigen Tagen trifft dann auch die TV Box ein. Diese schließt man an den TV und den Strom an und verbindet sie mit dem Internet. In unserem Fall haben wir WLAN genutzt. Danach kann man mit der Einrichtung beginnen und an sich beschränkt sich dieser Schritt darauf, die Zugangsdaten einzugeben. Danach erfolgt eine automatische Einrichtung und man kann das TV nutzen. Das geht sehr einfach und schnell und dürfte auch mit wenig technischen Kenntnissen umsetzbar sein.

Bedienung mit Abzügen

Minuspunkte gibt es bei der Steuerung, Menüführung und Bedienung allgemein. Das Nutzerinterface wirkt nicht ganz rund und hat einige kleinere Hakeligkeiten. Das beginnt bereits bei der Einrichtung. Die Fernbedienung hat zwar ein Nummerfeld, dieser kann aber bei der Eingaben von WLAN-Passwort, Nutzername und TV-Passwort nicht verwendet werden. Wer auf lange und sichere Passwörter setzt, muss also mit der virtuellen Tastatur ziemlich lange hin und her kurven, bis die Daten alle hoffentlich richtig hinterlegt sind.

Eine Möglichkeit, die Sender zu sortieren, gibt es nicht. Im entsprechenden Menü sind auch keine Hinweise hinterlegt die weiter führen würden.Erst später sind wir durch Zufall auf die Favoritenlisten gestoßen. Diese kann man frei zusammen stellen und dann in den Einstellungen die Favoriten als Senderliste auswählen. Dann hat man eine eigens zusammen gestellte Liste. Wirklich intuitiv ist dieser Zugang aber nicht.

Zuverlässigkeit bei 1&1 TV

Für einen TV Anbieter ist die Zuverlässigkeit sehr wichtig. Niemand möchte am Abend oder über das Wochenende auf das Fernsehprogramm verzichten und wenn die Kindersendungen nicht wie gewohnt laufen, kann schnell der Haussegen schief hängen.

In unserem Test (der etwa drei Monate lief) gab es in dieser Hinsicht nichts zu meckern. In dieser Zeit gab es keinen größeren Ausfall. Man sollte aber dennoch im Hinterkopf behalten, dass 1&1 TV vom Internet abhängig ist. Wenn es immer wieder Probleme mit dem Netz und dem Kabel gibt, wird man auch mit diesem TV wenig Freude haben. Konkret: wenn das Internet schlecht oder langsam ist, sollte man von diesem Angebot eher Abstand nehmen. Das trifft dann aber allgemein auf IP TV zu und nicht nur auf das TV Angebot von 1&1.

Negativ bei 1&1 TV dagegen: Immer wieder musste die TV Box neu gestartet oder auf Werkseinstellungen zurück gesetzt werden. Das ist dann allerdings nervig, weil die neue Eingabe der Nutzerdaten doch nicht ganz so einfach ist. Dazu ist es sehr ärgerlich, wenn mit beim Fußball plötzlich die Übertragung weg ist und man die Box komplett neu einrichten muss (inklusive dem Suche der Zugangsdaten). Unabhängig davon lief die Box aber zuverlässig.

Noch ein Problem waren kleinere Aussetzer. Dann reagierte die Box nicht mehr auf die Fernbedienung und auf den Knopf am Geräte und musste komplett vom Strom getrennt werden. Das Bild war dann eingefroren. Dieser Fall kam durchaus häufiger vor (einmal pro Woche) und wir hatten das Gefühl, dass es passierte, wenn man zu häufig nacheinander Signale schickte. Wer also zu schnell mit der Fernbedienung ist, überfordert das Gerät schnell.

Das Test Fazit zur 1&1 TV Box

Insgesamt ist das 1&1 TV Angebot ein guter und günstiger Ersatz für normales TV und überall dort, wo es keine Antenne oder Satelliten-Schüssel gibt. Das Angebot ist umfangreich und hat die bekannten Sender, es gibt moderne Funktionen wie Time-Shift und die Bedienung ist einfach.

Die Hardware in Form der TV Box hat allerdings einige Schwächen bei der Bedienung und der Zuverlässigkeit. Hier sollte 1&1 bei einer kommenden Version dringend auf mehr Stabilität wert legen, denn die häufigen Ausfälle und Neustarts sind jedesmal ein Ärgernis.

Video: 1&1 TV installieren

 

1&1 D-Netz Tarife bekommen LTE und Speed bis 225MBit/s

1&1 D-Netz Tarife bekommen LTE und Speed bis 225MBit/s – Die 1&1 Allnet Flat im Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica hatten bereits länger LTE (und sogar LTE max), nun scheint sich das Unternehmen auch mit Vodafone geeignet zu haben und kann daher auch in den D-Netz Tarifen von Vodafone LTE Zugang anbieten. Damit sind auch diese Allnetflat und Handytarife wieder konkurrenzfähig und man kann davon ausgehen, dass das Unternehmen diese dann zukünftig wieder mehr in den Fokus nehmen wird.

1&1 schreibt zum neuen Speed im Original:

1&1 erhöht die Download-Geschwindigkeiten in seinen All-Net-Flat-Tarifen und vereinheitlicht die Tarifstruktur. Die LTE-Tarife im Netz von Telefónica beinhalten bisher schon schnelles LTE. Neu ist, dass nun alle 1&1 Tarife inklusive des Einsteigertarifs 1&1 All-Net-Flat LTE S eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s (LTEmax) bieten. Ab sofort (18.11.) ist auch für 1&1 Kunden, die ihren Mobilfunktarif im D-Netz nutzen, der Übertragungsstandard LTE mit bis zu 50 Mbit/s verfügbar. Damit steht den Nutzern nicht nur eine höhere Downloadrate zur Verfügung, die Netzabdeckung verbessert sich ebenfalls. Die Umstellung auf LTE erfolgt kostenlos und automatisch, Bestandskunden müssen dafür nichts tun.

Dabei ist besonders der letzte Satz erfreulich, denn damit ist klar, dass auch bestehende D-Netz Verträge bei 1&1 die neuen Geschwindigkeiten bekommen und vor allem zukünftig auch Zugriff auf das 4G Netz von Vodafone haben. Man muss also bestehende Verträge nicht umstellen oder neue Tarife abschließen, sondern auch die alten Angebote werden automatisch mit LTE versorgt – allerdings wohl nicht sofort, sondern mit etwas Verzögerung.

1&1 bietet damit im Vodafone Netz die zweitschnellsten Tarife und ist der schnellste Drittanbieter in diesem Mobilfunk-Netz. Nur die originalen Vodafone Angebote sind mit 500MBit/s noch etwas schneller – alle andere Anbieter im D2-Netz von Vodafone und selbst die Tochtermarke Otelo haben langsameres LTE mit Geschwindigkeiten von 21,6 oder 50MBit/s. Natürlich kann es durchaus sein, dass jetzt auch andere Marken mit mehr Speed aufwarten werden, wenn dies bei 1&1 nun auch möglich ist.