iPhone 5: Dekorierung am Yerba Buena Center zeigt langgezogene Apps

In genau drei Tagen wird Apple den diesjährigen iPhone-Event im Yerba Buena Center in San Francisco abhalten. Die erwartungserweckende Einladung mit dem Slogan „It’s almost here“ und die im Schatten zusehende Zahl Fünf gelten als eindeutige Hinweise für die Präsentation des iPhone 5. Es gab bereits einige Spekulationen, welche Bedeutung die Zahl in der Einladung hat und nun sind neue Hinweise in der Dekoration des Austragungsortes aufgetaucht, die erneut die Gerüchte über ein größeres iPhone-Display antreiben.

Der bunte Hintergrund wird seit einigen Tagen an dem Vordereingang des Yerba Buena Center angebracht und allem Anschein nach enthalten die farbigen Streifen auch einen Hinweis auf das neue iPhone. Es wurde nämlich entdeckt, dass die verschiedenen Streifen einige iOS-Symbole darstellen, die drastisch in die Länge gezogen wurden. Daraufhin haben natürlich die Spekulationen über die Aussage dieser Symbole begonnen und es könnte durchaus sein, dass es sich hierbei um einen indirekten Hinweis auf ein größeres Display beim iPhone 5 handelt. Ein langgezogener Bildschirm mit einer Diagonale von 4 Zoll steht seit geraumer Zeit im Raum und gilt mittlerweile auch als bestätigt. Die unterschiedlichsten Medien haben die Existenz bereits bestätigt und ein solcher Hinweis stachelt natürlich die Vermutungen weiter an.

Zu sehend sind vermutlich sechs verschiedene App-Symbole, von denen bislang vier identifiziert werden konnten. Das Game Center-, Music-, Safari- und iTunes-Symbol. Die restlichen Streifen konnten nicht eindeutig zugewiesen werden und zeigen möglicherweise auch eine neue Applikation. Das Unternehmen aus Cupertino schafft es immer wieder mit kleinen Details die Gerüchteküche weiter anzutreiben und zu überraschen. Am 12. September wird Apple das Geheimnis lüften und es wird sich zeigen, ob sich die Spekulationen im Vorfeld bewahrheiten werden.

Quelle MacRumors

Apple kündigt iPhone 5 Event für 12. September an

Apple hat vor wenigen Minuten die Einladungen für den Media-Event am 12. September rausgeschickt. Die seit Wochen kursierenden Gerüchte haben sich also bewahrheitet und es wird erwartet, dass das Unternehmen aus Cupertino die neue iPhone-Generation auf diesem Event offiziell vorstellt. Dies wiederum bestätigt auch der Schatten im oben zusehenden Bild, dieses enthält nämlich einen Hinweis auf die Zahl 5 und somit auch auf den endgültigen Namen des Apple-Smartphones: Das iPhone 5.

Die Veranstaltung findet dieses Mal im Yerba Center for the Arts in San Francisco statt und startet um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr deutscher Zeit). Das Motto in diesem Jahr lautet „it’s almost here“ und lässt natürlich die hohen Erwartungen bei der Community nicht schwinden. Im Allgemeinen erwarten die Analysten das größte Upgrade in der iPhone-Geschichte. Apple ist definitiv im Zugzwang und muss mit dem neuen iPhone die Kundschaft mehr als überzeugen.

Neben einem neuen Design wird es auch im Inneren des Smartphones einiges ändern. Der Dock-Connector wird wahrscheinlich eine Rundumerneuerung erhalten und auch der Kopfhöreranschluss könnte an die Unterseite wandern. Darüber hinaus wird ein Quad-Core-Prozessor, ein größeres Display mit einer Bildschirmdiagonale von 4 Zoll und mehr Arbeitsspeicher erwartet. Auch der schnellere Mobilfunkstandard LTE wird im neuen iPhone womöglich unterstützt. Ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium soll das Ganze abrunden und einen wertigen Eindruck vermitteln.

Am 12. September wissen wir also endlich Bescheid, welches neue Smartphone das kalifornische Unternehmen aus dem Ärmel zaubern wird. Bislang geht die Gerüchteküche davon aus, dass das neue Smartphone folgendermaßen aussieht:

via The Loop

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

iPhone 5: Urlaubssperre bestätigt Verkaufsstart am 21. September

Das iPhone 5 geht langsam aber sicher auf die Zielgerade. In genau drei Wochen wird Apple die neue Generation der Öffentlichkeit präsentieren und endlich die Blogosphäre von den unendlichen Gerüchten befreien. Bislang ging man davon aus, dass das nächste Apple-Smartphone am 12. September im Rahmen einer großen Keynote vorgestellt wird und ab dem 21. September in den Verkauf geht. Dieses Gerücht hat nun erneut eine weitere Bestätigung erhalten, aber dieses Mal von einem Verizon-Mitarbeiter.

Laut den Informationen von TechCrunch hat der amerikanische Netzbetreiber Verizon eine pauschale Urlaubssperre vom 21. bis 30. September verhängt. Das nächste iPhone wird dem Bericht zufolge “fast sicher” ab dem 21. September in den Verizon-Shops verkauft werden. Allerdings haben sich auch einige Verizon-Mitarbeiter, vielleicht auf Geheiß von Apple, gemeldet, die nichts von der Urlaubssperre wüssten. Nichtsdestotrotz ist mittlerweile der 12. September ein sicherer Kandidat für die Vorstellung sowie den Vorbestellungsstart des iPhone 5 und falls die Sperre wirklich eintritt, dann sicherlich auf Grund des Marktstartes. Zumal auch in der Vergangenheit solche Angaben sehr oft den zukünftigen Verkaufsstart hervorgesagt haben.

Neben den genannten Termin erwartet die Gerüchteküche ein komplett erneuertes iPhone, dass sowohl ein flacheres Gehäuse beinhaltet als auch ein größeres Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 4 Zoll. Ansonsten wird die kleinere Nano-SIM und der schmalere Dock-Anschluss mit 9 Pins sein Debüt im neuen iPhone feiern. Außerdem wird momentan noch über eine weltweite LTE-Unterstützung spekuliert, die aber bislang noch nicht bestätigt wurde. Offen ist auch noch die Integration von Near Field Communcation (NFC).

Quelle TechCrunch

iPhone 5: Neue Bilder zeigen erneut das Frontpanel mit einem 4 Zoll-Display

Zu bisher keiner Produktveröffentlichung von Apple gab es im Vorfeld so viele ernstzunehmende Gerüchte, Fotos und Bauteile. Das iPhone 5 hat in diesem Sinne bereits alle Rekorde gebrochen und im Vorfeld hat sich eine immense Erwartungshaltung entwickelt. In wenigen Wochen wird das Geheimnis um das neue iPhone endlich gelüftet und je näher das Datum rückt, umso weiter verdichten sich die Spekulationen über die verschiedenen Merkmale des Apple-Smartphones.

Am heutigen Tag hat es erneut ein Front-Panel der nächsten Generation in die Weiten des Internets geschafft, welches abermals das größere Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 4 Zoll bestätigt. Der amerikanische Reparaturspezialist UBreakiFix hat die oben zusehenden Bilder von einem Lieferanten erhalten und es ist gut zu erkennen, dass das neue Front-Panel in die Länge gezogen wurde, um den Platz für das 4 Zoll große Display zu gewährleisten. Darüber hinaus wird auch überflüssiger Platz im oberen und unteren Bereich des Panels gespart, dadurch wird das neue iPhone nur wenige Millimeter höher ausfallen als die vorherigen Generationen. Auffallend ist ebenfalls, dass sich in Zukunft die Facetime-Kamera zentriert oberhalb des Lautsprechers befindet und nicht mehr seitlich.

Mittlerweile scheint auch dieses Merkmal in Stein gemeißelt zu sein, denn nicht nur zahlreiche Komponenten haben das größere Display ins Spiel gebracht, sondern auch das neue mobile Betriebssystem ist bereits in der Lage die passende Auflösung von 1136 x 640 Bildpunkten darzustellen. Im Bezug auf die angesprochene Bildschirmgröße würde dadurch eine Pixeldichte von 325.97 ppi zu Stande kommen und ein 16:9 Format entstehen. Leider hat das oben abgebildeten Front-Panel keine Hinweise auf die so genannte In-Cell-Technologie gegeben, aber es wird erwartet, dass Apple im nächsten iPhone die berührungsempfindlichen Sensoren in die Display-Schicht verlagern wird und somit zusätzlichen Platz spart.

Es bleibt abzuwarten, ob Apple in diesem Jahr die Kunden überhaupt noch überraschen kann, denn mittlerweile sind die meisten Komponenten des Gerätes bereits aufgetaucht und im Vorfeld konnten auch einige Spezifikationen thematisiert werden. Eine 180-Grad-Wendung wird Apple zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht mehr bewerkstelligen können.

via MacRumors

iPhone 5: Vorbestellung ab 12. September möglich – Verkauf ab 21. September

Die Blogosphäre und weitere größere Medien gehen davon aus, dass Apple am 12. September das iPhone 5 der Öffentlichkeit präsentieren wird und bereits 9 Tage nach der Vorstellung den offiziellen Verkaufsstart am 21. September einleiten wird. In der Vergangenheit hat das Unternehmen aus Cupertino immer genau 7 Tage vor dem endgültigen Verkauf die Pforten des Apple Online Stores geöffnet und interessierten Kunden die Möglichkeit gegeben, die neue Generation vorzubestellen. In diesem Jahr soll die Vorbestellungsaktion aber direkt nach der initialen Präsentation an den Start gehen.

Die amerikanischen Kollegen von iMore konnten von einer Quelle, die sich in der Vergangenheit als zuverlässig erwiesen hat, in Erfahrung bringen, dass dieses Mal das kalifornische Unternehmen die Vorbestellung kurz nach der eigentlichen Vorstellung entgegen nehmen werden. Anfangs sollen aber sehr wahrscheinlich nur die wichtigen Kernmärkte von dieser Möglichkeit profitieren, so wird die Aktion vermutlich nur für die USA, Großbritannien, Australien, Frankreich und Deutschland zur Verfügung stehen. In einer zweiten Welle, die in der ersten Oktoberwoche, wahrscheinlich am 5. Oktober, erfolgt, werden die anderen Ländern das neue iPhone erhalten. Somit versucht Apple in wenigen Wochen die kompletten Smartphone-Markt mit der nächsten iPhone-Generation zu beliefern und fährt eine noch aggressivere Methode als zuvor.

We’ve since learned that iPhone 5 pre-orders are currently planned to begin that same day, at least in the U.S. Release is still planned for 9 days later, on September 21, 2012. We’ve also learned that the second wave of iPhone launches, the ones in international markets, will begin in the first week of October, likely October 5.

Leider gehen aus dem Bericht keinerlei neue Informationen über die erwarteten Produkt hervor und es bleibt weiterhin unklar, welche anderen Gerät Apple noch auf dem Event vorstellen wird. Aller Wahrscheinlichkeit werden neue iPods und ein iPad mini das Licht der Welt erblicken und zu seinem ähnlichen Zeitpunkt auf den Markt kommen. Die neuen iPods könnten aber möglicherweise direkt nach der Keynote zum Verkauf stehen.

Apple-Event: Weitere Quellen bestätigen iPhone 5, iPod nano und iPad mini Vorstellung am 12. September

Die Spekulationen über das endgültige Vorstellungsdatum des iPhone 5 haben am gestrigen Tag ordentlich Fahrt aufgenommen und ein konkreter Termin hat sich ergeben. Die amerikanischen Kollegen von iMore haben erstmalig den 12. September als Event-Termin in den Raum geworfen und ebenfalls prophezeit, dass der Verkaufsstart des neuen iPhones am 21. September stattfinden wird. Damit haben sich die Gerüchte über eine Veröffentlichung im September weiter verdichtet und kurz darauf haben auch andere ernstzunehmende Quellen die genannten Daten bestätigt.

So hat am späten gestrigen Abend noch das in der Regel sehr gut informierte Technikblog des Wall Street Journal, AllThingsD, die selben Termine in einem Bericht vermeldet und auch die Kollegen von iLounge, die erstmalig über das neue Design berichtet haben, setzen auf das gleiche Datum. Darüber hinaus hat auch noch The Verge und Jim Dalyrmple von The Loop den Gerüchten zugestimmt. Somit können wir endgültig davon ausgehen, dass am 12. September das Unternehmen aus Cupertino einige neue Produkte vorstellen wird. Darunter soll sich neben der sechsten iPhone-Generation, auch noch das iPad mini und der neue iPod nano befinden.

Durch die zahlreichen Leaks in den letzten Monaten hat sich die Blogosphäre mittlerweile ein genaues Bild über das neue iPhone gebildet und nachdem das zukünftige Design in Stein gemeißelt wurde, steht nun auch ein konkretes Datum für die Vorstellung sowie Veröffentlichung zur Verfügung. Anscheinend werden die unterschiedlichen Stellen bei Apple immer undichter und es bleibt ungewiss, ob uns die Kalifornier am 12. September wirklich noch überraschen können. Zumindest scheint Apple für das letzte Quartal in diesem Jahr eine riesige Keynote vorzubereiten und einige neue Produkte in petto zu haben. In spätestens sechs Wochen wird das Unternehmen aus Cupertino endlich die Geheimnisse lüften.