24 Stunden Rennen am Nürburgring mit kostenlosem Livestream von Vodafone

24 Stunden Rennen am Nürburgring mit kostenlosem Livestream von Vodafone – An diesem Wochenende findet wieder das legendäre 24 Stunden Rennen am Nürburgring statt. Wie bereits in den letzten Jahren wird es auch in diesem Jahr wieder einen  kostenlose Livestream geben, mit dem sich alle, die nicht vor Ort sein können, das Renngeschehen live auch von zu Hause ansehen können. Der Stream wird dabei von Vodafone präsentiert und Unternehmen hat einiges an Technik aufgeboten, um das Rennen in den verschiedenen Stadien auch wirklich hautnah übertragen zu können. Im Original heißt es zum Technikeinsatz:

Denn Vodafone stattet die Cockpits von 14 Rennwagen mit hochauflösender LTE-Kameratechnik aus, damit die Fans beeindruckende Bilder von der Rennstrecke sehen und intensive Einblicke in die Fahrerkabinen erhalten. Über vier Vodafone-Funkmasten können die Zuschauer das Geschehen in jeder der 73 Kurven live verfolgen.

Der Livestream selbst steht ab heute Nachmittag (27. Mai 2017) ab 15 Uhr zur Verfügung. Man kann ihn kostenlos im Internet unter https://www.vodafone.de/featured/gigaspeed anschauen. Dort kann man sich auch die Kameraperspektive selbst aussuchen und damit auswählen, welches Fahrzeug oder welchen Abschnitt man anschauen möchte. Insgesamt soll der Stream 26 Stunden online sein und damit sowohl das Rennen als auch Vor- und Nachbericht-Erstattung übertragen. Wer das Rennen nicht im Netz schauen möchte, kann den Stream bzw. die Übertragung auch direkt auf RTL Nitro schauen. Die Auswahl der Kameraperspektive ist dann aber natürlich nicht möglich.

Neben der Liveübertragung des Rennen hat Vodafone aber auch das Mobilfunk-Netz vor Ort weiter aufgerüstet und zwar nicht nur für das Rennens selbst. Damit sich das Vodafone-Netz den Gästen aus aller Welt beim 24h-Rennen und dann auch bei „Rock am Ring“ (2. bis 4. Juni) von seiner besten Seite zeigt, hat der Düsseldorfer Anbieter vier zusätzliche Mobilfunk-Standorte entlang der Rennstrecke und des Festivalgeländes installiert: Je ein Empfangsstandort in den Bereichen Hohe 8, Parkplatz, Fahrerlager und Campingplatz. Die Stationen sind bedarfsgerecht ausgestattet: Die beiden Masten Hohe 8 und Parkplatz schließen die bisherigen Lücken der Nordschleife. Neben Sprachservices via GSM hat Vodafone zwei LTE-Frequenzen je im 800er und 1800er Frequenzband geschaltet. Der Standort Fahrerlager ist nun mit UMTS und LTE2600 ausgerüstet, das erhöht die Kapazität im Bereich der Grand Prix Strecke für beide Events erheblich. Der neue Standort am Campingplatz versorgt den Zeltplatz neben der GP-Strecke mit UMTS und LTE2600 – letztgenanntes Frequenzband gestattet über kurze Distanz sehr vielen Teilnehmern gleichzeitig eine mobile Kommunikation. Vor allem die Motorsport-Fans werden es danken, die Technik ist auf maximale Nutzerzahlen getuned.

24 Stunden Rennen am Nürburgring: DJI und Vodafone mit Livestream und Liveübertragung

Das 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring wird auch in diesem Jahr wieder live übertragen und neben Vodafone bietet 2016 auch DJI Live-Drohnebilder vom Rennen. Fans haben damit in 2016 die Auswahl zwischen verschiedenen Perspektiven und Liveübertragungen. Vodafone bietet dabei neben dem komplenne stream auch mehr als 10 verschiedene Kameras in einzelnen Wagen. Man kann damit direkt aus dem Cockpit des getspeed Porsche oder des Mathey Porsche das Rennen mitverfolgen.

Folgende Streams stehen dabei zur Verfügung:

Im letzten Jahr hatte Vodafone die Drohnebericht-Erstattung ebenfalls mit übernommen, im Jahr 2016 ist der Drohnen-Hersteller DJI als Technologie Partner mit dabei und übernimmt diesen Part. Dabei kommen professionelle Drohnen im Wert von mehreren tauschend Euro zum Einsatz und auch bei den Kameras an den Drohnen wurde nicht gespart. DJI setzt hier nicht auf preiswerte Digitalkameras, die man aus dem Hobby Bereich kennt, sondern hier kommen Profi-Geräte zum Einsatz, die sehr hohe Auflösungen ermöglichen. welche Kameratechnik DJI hier genau einsetzt, wurde leider nicht mit geteilt. Auf der Webseite wird die Inspire 1 Drohne beworben, die 4K Videoaufnahmen im professionellen Bereich ermöglicht. Ob diese aber in dieser Konfiguration eingesetzt wird, ist nicht sicher.

Vodafone selbst stellt nicht nur die Technik zur Verfügung sondern auch Moderatoren und damit eine komplette Live-berichterstattung. Auf der Webseite des Unternehmens heißt es dazu:

Der Mobilfunkanbieter hat elf Rennwagen mit Onboard Kameras ausgestattet. Als Moderator des Vodafone LTE Livestreams werden Matthias Malmedie und Jan Stecker vor Ort sein. Das Event wird live im Netz auf dem Vodafone Featured Magazin übertragen. Die gesamte Kommunikation zum 24-Rennen wird unter den Hashtags #N24h und #gigaspeed laufen. Darunter finden sich Vodafone, Fahrer und Fans an Strecke und Bildschirm gemeinsam zum spannenden Rennevent ein.

 

DJI überträgt das 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring aus der Luft

Am Wochenende findet wieder das legendäre 24-Stunden Rennen auf dem Nürburg-Ring statt und Vodafone wird auch in diesem Jahr mit einem Liveticker dabei sein. Allerdings gibt es diesmal keine Drohnenunterstützung durch Vodafone, stattdessen wird die Bilder direkt DJI liefern. Das Unternehmen ist als offizieller Technologiepartner bei 24 Stunden Rennen mit vor Ort. Das Unternehmen schreibt dazu:

In diesem Jahr präsentieren wir Dir das 24h Rennen am Nürburgring aus einer ganz neuen Perspektive. DJI ist ab sofort Technologie-Partner des Qualifikationsrennens und des ADAC Zurich 24h-Rennen. Unsere Kameras im Himmel zeigen Dir exklusiv aus ganz neuen Blickwinkeln jedes kleinste Detail der Rennstrecke.

Für Fans gibt es mittlerweile auch eine extra Event-Seite, um die Bilder auch live mit bekommen zu können. Diese ist unter http://event.dji.com/24hrace/de/ zu finden.

Noch ist natürlich noch nichts live zu sehen, einen kleinen Vorgeschmack gibt es aber hier im Video.

Trailer: DJI am Nürburgring 2016

Vodafone wieder mit Livestream zum 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring

Vodafone wieder mit Livestream zum 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring – Wie bereits im letzten Jahr wird auch 2016 Vodafone das 24-Stunden-Rennen am Nürburg-Ring kostenfrei und rund um die Uhr übertragen. Dazu wird auch in diesem Jahr die komplette Nordschleife für die Fans mit LTE ausgeleuchtet werden. Trotz der vielen Menschen vor Ort sollte es damit bei Vodafone ein stabiles Netz geben.

Der Live-Stream beginnt am Samstag, den 28. Mai um 14:30 Uhr auf www.featured.de und endet nach 26 Stunden am Sonntag gegen 16:30 Uhr. Durch das Rennen führen die Moderatoren Matthias Malmedie (Grip – das Motormagazin) und Jan Stecker (sky). Während des Rennens wird es Live-Bilder aus den Cockpits von insgesamt 10 Wagen geben.

Im letzten Jahre setzte das Unternehmen darüber hinaus auf Drohnen samt LTE-Kameras. Dazu schrieb Vodafone 2015:

Neben den vernetzten Fahrzeugen kommt bei der Vodafone LTE Liveübertragung auch eine Drohne samt Bodenstation zum Einsatz. Das mit acht SIM-Karten bestückte Fluggerät soll Bilder liefern, die so noch nicht zu sehen waren.
Ob auch in diesem Jahr für den Livestream zum 24-Stunden-Rennen auch Drohnen bzw. Kopter zum Einsatz kommen werden, ist nicht sicher, aus den aktuellen Meldungen des Unternehmens geht bisher noch nichts dazu hervor.
Sobald der genaue Link zum Livestream online ist, werden wir ihn an dieser Stelle noch ergänzen.

Vodafone LTE Livestream vom 24 Stunden Rennen am Nürburgring

Vodafone ermöglicht in diesem Jahr einen direkt Zugriff auf das 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring mit der legendäre Nordschleife und überträgt auch per Livestream das Event kostenlos.

Die Technik im Hintergrund hört sich dabei recht interessant an:

Für diese Weltpremiere haben unsere Techniker eine Drohne und vier Rennwagen mit bis zu acht SIM-Karten ausgestattet, die Dir Live-Videos direkt von der Strecke liefern. Zu den vernetzten Fahrzeugen gehören ein Porsche 911, ein Mercedes Benz SLS, ein Lexus IS-F sowie ein VW Scirocco, gefahren von Fanta-Vier-Legende Smudo.

Dazu gibt es spezielle Rennanzüge die faktisch die menschliche Telemetrie (Puls und Stresslevel) messen und weiter geben. Neben den Livebildern gibt es daher auch die Live-Lebenszeichen von ausgewählten Fahrern.

Der Stream ist ab heute Nachmittag 15 Uhr zu finden unter:

[ad name=“Evania doppel 300×250″]