Samsung Galaxy S3: Display-Schutzfolie bestätigt Form und 4,8-Zoll-Display

Auch einen Tag vor der endgültigen Präsentation des Samsung Galaxy S3 nimmt die Gerüchteküche keine Auszeit und befüttert die Blogosphäre mit neuen Spekulationen rund um das zukünftige Display. Erst kürzlich hat eine mutmaßliche Bedienungsanleitung das zukünftige Design sowie ein 4,8-Zoll-Display hervorgebracht und damit einen neuen Formfaktor ins Spiel gebracht. Diese Anzeichen wurden in den letzten Tagen immer konkreter und konnten mit vermeintlichen Fotos so gut wie bestätigt werden.

Mittlerweile gehen wir stark davon aus, dass Samsung das Design des Galaxy Nexus übernehmen wird und ein sehr ähnliches Gerät, nur mit aktueller Technologie, auf den Markt bringen wird. Neben dem physischen Home-Button wird aber auch vermutlich ein größeres Display zum Einsatz kommen. Das bereits angesprochene 4,8-Zoll-Display wurde bereits durch verschiedenste Quellen bestätigt und auch heute wurden wieder neue Anzeichen für diesen Formfaktor veröffentlicht.

Die Hongkonger Webseite unwire.hk konnte allem Anschein nach zukünftige Display-Schutzfolien für das Samsung Galaxy S3 in die Finger bekommen und die bisherigen Gerüchte weiter bestärken. Die Folien von einer koreanischen Firma stimmen vor allem mit der Form des Galaxy Nexus überein und würden demnach das vermeintliche Foto des Galaxy S3 bestätigten. Ebenfalls haben die Kollegen aus Hong Kong die Folien mit dem Galaxy S2, HTC One X sowie dem Galaxy Nexus verglichen und damit eine ungefähre Einschätzung über die Größe des Gerätes gewonnen. Anhand der Bilder kann gut erkannt werden, dass das neue Samsung-Flaggschiff einen Tick größer als HTC One X ist und somit womöglich eine Displaygröße zwischen 4,7 und 4,8 Zoll besitzen wird.

Nimmt man nun die vorherigen Meldungen über das Display hinzu und schüttelt etwas den Gerüchte-Cocktail, können wir stark davon ausgehen, dass wir am morgigen Abend ein Galaxy S3 mit einem 4,8-Zoll-Display präsentiert bekommen.

via

Samsung Galaxy S3: Mutmaßlicher Beweis für das 4,8-Zoll-Display – Verkaufsstart anscheinend Ende Mai

Langsamer aber sicher geht es in den Endspurt. Die Gerüchte über das Samsung Galaxy S3 haben die letzten Wochen maßgeblich unsere Berichterstattung bestimmt, aber am kommenden Donnerstag werden wir endlich handfeste Informationen zum zukünftigen Verkaufsschlager bekommen. Am 03. Mai wird das Galaxy S3 auf dem Unpacked-Event in London vorgestellt und wird danach womöglich Ende Mai auf den Markt kommen. Nichtsdestotrotz bleiben wir auch an diesem Montag nicht von neuen Gerüchten über das Samsung-Flaggschiff verschont. Diesmal handelt es sich um einen mutmaßlichen Beweis für die Displaygröße des Smartphones.

Das oben abgebildete Foto soll angeblich aus der selben Quelle stammen, wie das zuvor geleakte Foto des Samsung Galaxy S3, welches allem Anschein nach das finale Design des Gerätes aufweisen konnte. Trotz der sehr bescheidenen Fotoqualität könnte das Bild daher authentisch sein. Schenkt man dem Bild glauben, wird das Galaxy S3 eine Displaydiagonale von 4,8-Zoll besitzen. Diese Informationen würde jedenfalls mit der Bedienungsanleitung von SamMobile übereinstimmen und könnte daher durchaus der Wahrheit entsprechen.

Daneben wird momentan auch darüber spekuliert, wann das Smartphone in den Handel kommen wird. Die deutsche Blogosphäre geht aktuell davon aus, dass das Galaxy S3 Ende Mai in den Läden verkauft werden könnte. Grund für diese Vermutung ist die Tatsache, dass bereits Media Markt das kommende Samsung-Flaggschiff in den Vorverkauf genommen hat und einen Auslieferungstermin am 31. Mai angibt. Ebenfalls hat auch ThePhoneHouse einen Verkaufstermin für den 28. Mai angegeben. Daher können wir davon ausgehen, dass das Galaxy S3 in wenigen Wochen in Deutschland aufschlagen wird. Zumal auch Samsung extra die Vorstellung verschoben hat, um einen zeitnahen Marktstart zu gewährleisten.

Quelle KnowYourMobile via AllAboutSamsung via Androidnext