Die besten Handys und Smartphones mit 5,5 Zoll Display

Die besten Handys und Smartphones mit 5,5 Zoll Display – Vielen ist der Name Phablet, eine Mischung aus Phone und Tablet, bereits bekannt und manch einer nennt bereits ein solches sein eigen. Mit einer Bildschirm-Größe von 5,5 Zoll starten die sogenannten XXL- Smartphones und dominieren immer mehr den Markt. Mittlerweile haben fast alle Hersteller Phablets im Angebot. Nicht überraschend, denn wer sein Smartphone als kleinen, tragbaren Computer nutzt, braucht eben auch ein großes Display. Außerdem machen Videos oder Spiele auf einem großen Bildschirm einfach mehr Spaß. Ob nun iOS oder Android – Hier im Artikel die derzeit besten Handys mit 5,5 Zoll großem Display im Überblick.

Platz 1: Das Samsung Galaxy S8 (5,77 Zoll)

Das Samsung Galaxy S8 präsentiert sich in einem nahezu randlosen 5,77 Zoll großen Display, obwohl es von der Gehäusegröße sehr nahe am Vorgänger Galaxy S7 liegt. Die Breite bleibt nahezu gleich, doch das Display des S8 ist 17 Prozent höher. Das heißt, der Screen ist damit deutlich gestreckt, so bleibt es schmal und liegt gut in der Hand. Nicht nur das, das Display des Galaxy S8 hat eine sehr hohe absolute Farbgenauigkeit, da es 113 Prozent der sogenannten DCI-P3 Farbskala unterstützt. Mit dem Kino-Modus eignet es sich zur Wiedergabe aktueller 4K-Videoinhalte. Zusätzlich trumpft es mit großartiger Verarbeitung, schickem Design, Gesichtserkennung und durch den hauseigenen Exynos-8895-Chipsatz bekommt es ordentlich Leistung. Nur der neue KI-Assistent Bixby ist weniger ausgereift. Trotzdem, mit dem derzeit besten Display auf dem Markt hier in der Rubrik deshalb auf Platz 1.

Platz 2: Apple iPhone 7 Plus (5,5 Zoll)

Mit dem das iPhone 6 Plus setzte Apple 2014 neue Maßstäbe und machte das Phablet salonfähig. Daran setzt das Apple iPhone 7 Plus mit seinem 5,5 Zoll Retina HD-Display weiter an. Das Display hat eine Pixeldichte von 401 bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Es überzeugt zudem mit seiner seiner Dual-Kamera mit optischem Zoom. Noch dazu hat es zwar mit 158,2 x 77,9 x 7,3 mm dieselben Abmessungen wie sein Vorgänger, ist aber mit 188 g vier Gramm leichter als das iPhone 6s. Auch hat es eine IP67-Zertifizierung erhalten, somit kann es eine halbe Stunde in einem Meter Wassertiefe unbeschadet überstehen. Die Preise für die 32-Gigabyte-Modelle starten bei 759 und 899 Euro. In wenigen Monaten soll der Nachfolger auf den Markt kommen, dann könne sich an der Reihenfolge einiges ändern.

Platz 3: OnePlus 5 (5,5 Zoll)

Das Phablet besitzt einen 5,5 Zoll großen AMOLED-Display (1920 x 1080 Pixel) bei Abmessungen von 154,2 x 74,1 x 7,25 mm. Es ist damit schmaler und dünner als vorher und das Display wird durch Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt. Weiterhin verfügt das OnePlus 5 über einen Kopfhöreranschluss, USB 2.0 Typ C, NFC, Bluetooth 5.0 und lässt sich über die  Schnellladetechnik Dash Charge in kürzester Zeit wieder aufladen. Das OnePlus liefert insgesamt eine sehr gute Performance ab und bietet zudem eine gute Kameraqualität (Dual-Kamera).

Platz 4: Sony Xperia XZ Premium (5,5 Zoll)

Besonders macht das Xperia XZ Premium sein 4K-HDR-Display, das zum einen für ultrascharfe Wiedergabe der Inhalte sorgt und zum anderen dank HDR die Farben mit noch mehr Tiefe abbilden soll. Auch die Motion-Eye-Kamera-Technologie beim Xperia XZ Premium ist interessant: Mit dieser können Slowmotion-Videos mit 960 Bildern die Sekunde in Full-HD aufgenommen werden. Es zählt mit seinem 5,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 2160 x 3840 Pixel eindeutig zu den Phablets, genau wie sein Gehäuse mit 156 x 77 x 7,9 mm. Derzeit ist für einen Preis von 749 Euro erhältlich. Mittlerweile gibt es für das S8+ auch bereits die Dual SIM Version unter dem Namen Duos. Damit gibt es an sich für die normale Variante keine wirkliche Existenzberechtigung mehr.

Platz 5: HTC U11 (5,5 Zoll)

Ebenfalls zu den Phablets zählt das HTC U 11. Es erstreckt sich über die Vorderseite ein 5,5 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixel. Das Handy erreicht damit eine Pixeldichte von 534 ppi. Zum Vergleich: Das Samsung S8 im Vergleich kommt auf 571 ppi. Nur hat sich der Hersteller HTC beim U11 dazu entschieden weder ein 18:9-Seitenverhältnis zu erreichen, wie das G6 von LG, noch auf Seitenränder verzichten zu wollen, wie das Galaxy S8. Optisch ist das HTC U11 zumindest auf der Rückseite ein Hingucker, durch die sogenannte „Liquid Surface“ sind die Glasschichten jeweils anders koloriert, sodass sich im Zusammenspiel ein wahres Kaleidoskop an Farbabstufungen auffächert. Auch ist das Handy durch das Edge Sense „Als Drück-Mich-Smartphone“ bekannt, wodurch kurzes Drücken verschiedene Funktion, wie bspw. die Kamera aufruft.

Platz 6: Huawei P10 Plus (5,5 Zoll)

Auch der Hersteller Huawei darf nicht fehlen.  Das Huawei P10 Plus ist dabei die große Variante des Huawei P10 mit 5,5 Zoll-Display. Das bisschen mehr an Zentimeter hat jedoch dafür gesorgt, dass dem P10 Plus eine QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel, 540 ppi) spendiert wurde. Ein Gorilla Glass 5 schützt zudem das Display vor Kratzern und ein Mali-G71 MP8  kümmert sich um die Grafik. In der Größe bemisst sich das P10 Plus uf 153,5 x 74,2 x 6,98 mm, das Gewicht beträgt 165 Gramm.

Fazit: In der Top-Klasse der Handys befinden sich alle hier vorgestellen 5,5 Zoll-Smartphones. Besonders das Samsung Galaxy S8 ist mit seinem Display ein Hingucker und hat mit seiner Farbig- und Helligkeit das derzeit beste auf dem Markt. Dicht gefolgt allerdings vom Apple iPhone 7 Plus. Daran anschließend liegen die Phablets One Plus 5, Sony Xperia XZ Premium und das HTC U 11 in etwa gleich auf. Auch das Huawei P10 Plus kann sich mit seinem Display sehen lassen. Einen Haken haben jedoch alle Top-Handys mit 5,5 Zoll-Display, durch ihre Größe gepaart mit ordentlich Leistung, muss man ordentlich tief in die Tasche greifen.

CES 2013: ZTE Grand S mit 5 Zoll FullHD-Display, Quad-Core und 2GB RAM

Die Consumer Electronic Show in Las Vegas ist im vollen Gange und bevor der offizielle Start am morgigen Dienstag zelebriert wird, hauen die Elektronikkonzerne noch ihre neuen Produkte per Pressemitteilung raus. Dieses Mal ist der chinesische Hersteller ZTE an der Reihe und zeigt sein neues 5 Zoll FullHD-Smartphone.

Nicht nur Sony und Huawei haben den 5-Zoll-Formfaktor für ihr Flaggschiff gewählt, sondern auch ZTE. Das Unternehmen hat nun das Grand S offiziell vorgestellt und präsentiert ein Smartphone mit einem 5 Zoll großem Display, welches über eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln verfügt. Angetrieben wird das Gerät von einem Qualcomm Snapdragon S4 Quad-Core-Prozessor, der mit 1,7 GHz je Kern getaktet ist und dem ein Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte zur Seite steht. Als internet Speicher kommen 16 Gigabyte zum Einsatz, die per microSD-Karte erweitert werden können. Ansonsten setzt der chinesische Konzern auf Android 4.1 Jelly Bean als Betriebssystem und hat das Grand S mit einer 2 Megapixel Frontkamera sowie einer Kamera mit 13 Megapixeln auf der Rückseite ausgestattet. Außerdem unterstützt das Smartphone auch noch den LTE-Standard und verfügt über einen Dolby-Digital-Surround-Sound-Lautsprecher.

Das Ganze hat das Unternehmen in ein 6,7 Millimeter dünnes Gehäuse gepackt und dabei leider auch auf einen leistungsstarken Akku verzichtet. Dieser verfügt nur über 1780 Milliamperestunden und dürfte nicht mal einen ganzen Tag durchhalten. Das Gerät soll erstmals nur in China auf den Markt kommen, aber das sogar noch in diesem Quartal. In Zukunft sollen aber noch weitere Länder folgen.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

HTC Deluxe DLX: Neue Pressefotos vom FullHD-Smartphone aufgetaucht

In den letzten Wochen konnte das taiwanesische Unternehmen mit dem HTC J Butterfly für ordentlich Aufmerksamkeit sorgen und hat ebenfalls in den USA das passenden Gegenstück mit dem Namen Droid DNA auf den Markt gebracht. Die europäische Version steht noch aus und Gerüchten zufolge wird das Gerät HTC Deluxe DLX bezeichnet. Das eigentliche Highlight des Gerätes ist aber nicht der Name, sondern das 5-Zoll-Display mit einer FullHD-Auflösung.

Vor einigen Tagen sind erstmalig Bilder der internationalen Version aufgetaucht, die allerdings nur die Front des Gerätes enthüllt haben. Jetzt konnten die amerikanischen Kollegen von GSMArena detaillierte Pressefotos des HTC Deluxe DLX hervorbringen und somit einen guten Eindruck über das vollständige Design vermitteln. Den Bildern nach zu urteilen wird es vermutlich in braun, schwarz und weiß in den Handel kommen. Leider gibt es  keine weiteren Informationen zu den technischen Spezifikationen, jedoch soll es spätestens am 6. Dezember weitere Einzelheiten zu dem FullHD-Smartphone geben.

Die europäische Version wird sehr wahrscheinlich auf dem MWC 2013 im Februar oder auf einem separatem Event präsentiert. In Anbetracht der Tatsache, dass das Gerät bereits in den USA erhältlich ist, lässt allerdings eher eine frühere Vorstellung vermuten.

via mobileroundup

HTC J Butterfly: Smartphone mit 5-Zoll-Display und 1080p-Auflösung vorgestellt

Die Gerüchteküche hat es vorab schon prophezeit und jetzt ist das Riesen-Smartphone endlich Realität. Das HTC J Butterfly wurde für den japanischen Markt offiziell vorgestellt und bringt erstmalig ein Gerät mit einem 1080p-Display in den Handel. Das Smartphone besitzt ein 5 Zoll großes Display, welches auf der SuperLCD3-Technologie basiert und über eine gigantische Auflösung von 1920 x 1080 Pixel verfügt. Somit besitzt der Bildschirm eine bisher einmalige Pixeldichte von 440 ppi.

Bemerkenswert ist dabei, dass das Smartphone nur 10 Gramm schwerer und nur wenige Millimenter größer als das HTC One X ist. Mit einer Abmessung von 143 x 71 x 9,1 mm bleibt das Gerät immer noch relativ handlich, wenn man die Größe des Displays betrachtet. Angetrieben wird das Spitzenmodell von einem Qualcomm Snapdragon S4 mit vier Kernen, die jeweils mit 1,5 GHz getaktet sind. Weiterhin verfügt das HTC J Butterfly auch noch über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und einem internen Speicher von 16 Gigabyte, der mit Hilfe einer microSD-Karte erweitert werden. Auf der Rückseite kommt eine Kamera mit 8 Megapixel zum Einsatz und auf der Frontseite eine 2-Megapixel-Kamera. Ansonsten trumpft das Gerät noch mit einem NFC-Chip, einer LTE-Unterstützung und einem 2020 mAh starken Akku.

Ausgeliefert wird das HTC J Butterfly mit Android 4.1 Jelly Bean und kommt in drei verschiedenen Farben in den Handel. Leider kommt das Gerät wie schon oben kurz erwähnt erstmal nur auf den japanischen Markt, allerdings zeigt uns der taiwanesische Hersteller schon mal, was auch in Kürze weltweit aufschlagen könnte.

via TheVerge

HTC One X5: Pressebild zeigt neues 5-Zoll-Gerät

Seit geraumer Zeit schwirrt das 5 Zoll-Gerät von HTC durch die Blogosphäre und immer wieder sind Informationen über das übergroße Smartphone aufgetaucht. Genaue Spezifikation sind aber bislang immer noch nicht bekannt. Am kommenden Mittwoch könnte das neue Gerät im Rahmen einer angekündigten Pressekonferenz von HTC vorgestellt werden. Im Vorfeld ist nun ein erstes Pressebild aufgetaucht, welches angeblich das so genannte HTC One X5 zeigen soll.

Falls das Bild der Wahrheit entspricht, wird das neue Gerät als Teil der bekannte One-Serie erscheinen und den Namen One X5 tragen. Jedoch gibt es einige Ungereimtheiten, die an der Authentizität zweifeln lassen. Zum einen ist die verwendete Oberfläche, also die Angabe der Uhrzeit und des Datums, mit älteren Pressebildern identisch und beinhaltet ebenfalls den veralteten Android-Markt, der vor einige Zeit einen neuen Namen erhalten hat. Demzufolge könnte es sich auch nur um ein weiteres Mockup handeln, welches ins Netz gestellt wurde. Spätestens am Mittwoch werden wir erfahren, welche neuen Geräte der taiwanesische Hersteller auf Lager hat.

Die Gerüchteküche geht davon aus, dass das HTC One X5 einen 5 Zoll großen Bildschirm mit einer 1080p-Auflösung, einen 1,5 GHz S4 Pro Quad-Core-Prozessor, LTE, Android 4.1 und HTC Sense 4.5 beinhaltet. Allerdings könnte das Smartphone ohne einen entsprechenden Stylus kommen und somit nicht in die Kategorie des Galaxy Notes passen.

via

Fotos zeigen Galaxy Note-Konkurrent von HTC

Samsung hat im letzten Jahr mit dem Galaxy Note eine neue Smartphone-Kategorie ins Leben gerufen und konnte überraschenderweise auch ordentliche Absatzzahlen verzeichnen. Der Erfolg des Smartlets lockt natürlich auch die Konkurrenz an und nachdem bereits der Nachfolger des Notes auf der Internationalen Funkausstellung vorgestellt wurde, scheinen auch andere Hersteller zu reagieren.

So sind am heutigen Tag neue Bilder in der Blogosphäre aufgetaucht, die darauf hinweisen, dass in absehbarer Zeit ein neues HTC-Smartphone auf den Markt kommen wird. Das neue Geräte soll in direkter Konkurrenz zum Galaxy Note 2 stehen und hört momentan die Bezeichnung HTC 6435LVW. Derzeit ist die Rede von Smartphone mit einem 5 Zoll Display und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Damit wäre das Smartlet von HTC hinsichtlich der Auflösung im klaren Vorteil und könnte mit einem gestochen scharfen Display auftrumpfen. Als Prozessor wird möglicherweise der S4 Snapdragon Pro MSM8960 zum Einsatz kommen, der bereits im Transformer Pad Infinity von ASUS verwendet wird.

Es könnte aber sein, dass sich die Gerüchte vorerst nur auf die Vereinigten Staaten beziehen, denn sowohl die Farbgestaltung des Gerätes als auch die Endung LVW in der Modell-Bezeichnung sind Hinweise dafür, dass dieses Smartphone nur über Verizon vertrieben werden könnte. Das sind aber auch nur reine Spekulationen und bislang ist nichts bestätigt.

Quelle Phone HK via MobileGeeks

iPhone 5 kommt angeblich im Herbst mit LTE, Micro-Dock-Connector und 3,5-Zoll Display

Ohne eine Verschnaufpause stürzt sich die Gerüchteküche wieder auf das nächste Produkt von Apple. Diesmal dreht sich alles um die nächste Generation des iPhones und dessen mögliche Spezifikationen. Als Reaktion auf das unglaubwürdige Gerücht von einem 4,6-Zoll großen Display im nächsten Apple-Smartphone, haben die amerikanischen Kollegen von iMore eine realistische Prognose für das iPhone 5 veröffentlicht.

Nicht nur Spekulationen über die technischen Bestandteile wurden in dem Bericht genannt, sondern auch der Vorstellungstermin wird erneut für den Herbst erwartet, obwohl zahlreiche andere Quellen einen früheren Zeitraum genannt haben. Nichtsdestotrotz wird Apple vermutlich den neuen Jahreszyklus beibehalten und das neue iPhone wieder im dritten Quartal präsentieren. Darüber hinaus machen auch die genannten Spezifikationen des Apple-Smartphones durch aus Sinn. Denn entgehen der meisten Gerüchte um ein deutlich größeres Display gehen die amerikanischen Kollegen weiterhin von einem 3,5-Zoll großen Bildschirm aus. Demnach könnte Apple weiterhin auf die aktuelle Displaygröße setzen und musste keine Veränderungen hinsichtlich der Auflösung durchführen. Des Weiteren wird natürlich auch der LTE-Standard in der nächsten iPhone-Generation erwartet und soll, nicht wie beim neuen iPad, weltweit mit allen Frequenzen funktionieren. Ebenfalls geht iMore davon aus, dass Apple bereits im kommenden iPhone auf den vermuteten Micro-Dock-Connector setzen werden, um das Gerät flacher gestalten zu können.

Die genannten Spezifikationen scheinen sehr realistisch zu sein und können der Wahrheit entsprechen. Jedoch wird Apple noch ein Ass im Ärmel haben, um die Kunden vom Hocker zu reißen. Wie gewohnt werden die nächsten Monate zahlreiche Spekulationen auftauchen, jedoch haben wir aus der Vergangenheit gelernt, dass die Gerüchteküche nicht immer richtig liegt.