Xiaomi verdrängt Samsung von Platz 1 bei den 5G Smartphones

Xiaomi verdrängt Samsung von Platz 1 bei den 5G Smartphones – Samsung war 2020 sehr stark im Bereich der 5G Smartphones gestartet und konnte lange Zeit die Marktführerschaft in diesem Bereich behaupten. Mittlerweile wurde das Unternehmen aber von Xiaomi und in einigen Märkten auch von Apple überholt. Hintergrund ist, dass Samsung vor allem bei den verkaufsstarken Mittelklasse-Modellen oft noch kein 5G anbietet. Damit verkauft das Unternehmen zwar viele Einheiten, aber eben noch im 4G/LTE Bereich.

Bei Strategy Anlaytics schreibt man dazu im Original:

„Xiaomi ist der weltweit führende Anbieter von Android 5G-Smartphones im dritten Quartal 2021 und der führende Anbieter von 5G-Smartphones insgesamt in Mittel- und Osteuropa“, sagt Ville-Petteri Ukonaho, Associate Director bei Strategy Analytics. „Xiaomis 5G-Smartphone-Lieferungen sind im Laufe des letzten Jahres an Apple und Samsung vorbei gewachsen und haben den Spitzenplatz bei 5G-Smartphones in der Region eingenommen.“

„Xiaomi wird voraussichtlich seine führende Position in der Region Zentral- und Osteuropa für das Gesamtjahr 2021 beibehalten und 2022 führend im Versand von 5G-Smartphones bleiben“, sagt Yiwen Wu, Senior Analyst bei Strategy Analytics. „Xiaomi nutzt die Abwesenheit von Huawei sowie sein eigenes Portfolio hochwertiger, erschwinglicher 5G-Smartphones wie das Redmi Note 9T 5G und das Mi 11 5G.“

„Andere Anbieter stehen nicht still“, sagt Ken Hyers, Director bei Strategy Analytics. „Apple belegte im dritten Quartal 2021 in der Region Mittel- und Osteuropa den zweiten Platz bei den 5G-Smartphone-Lieferungen, nur im dritten Quartal des Angebots von 5G-Smartphones. Apple erwartet mit seiner iPhone 13-Reihe ein starkes 4. Quartal, aber höhere Preise werden ihre Reichweite in der Region einschränken. Samsung belegte mit seiner Reihe günstigerer 5G-Smartphones mit einem Anteil von 11,5% der in der Region ausgelieferten 5G-Smartphones den dritten Platz, nach 34,3% im Vorjahresquartal. Realme und OnePlus vervollständigten die Top-5 der 5G-Smartphone-Anbieter in Mittel- und Osteuropa mit einem Anteil von 7,2 % bzw. 2,5 % der 5G-Smartphone-Lieferungen. Während Realme im Laufe des letzten Jahres an Boden gewonnen hat, war es Xiaomi, das den Großteil der Smartphone-Lieferungen eroberte, obwohl Apple ein Viertel des Marktes eroberte.“

Die Entwicklung für (Ost-)Europa im Vergleich

Spannend ist bei den Zahlen auch die Entwicklung von realme und OnePlus. Beide Marken können im 5G Bereich punkten, da sie konsequent und im Fall von realme auch im preisgünstigeren Bereich auf 5G setzen. Das Unternehmen bietet mit die günstigsten 5G Smartphones an und das zeigt sich dann auch bei den Marktanteilen.

Ericsson: 5G wächst schneller als LTE

Ericsson: 5G wächst schneller als LTE – Der Netzwerkausrüster Ericsson hat einen Bericht zum aktuellen Stand des 5G Ausbaus weltweit vorgelegt und darin auch einige Prognose zur Weiterentwicklung des neuen Standards gemacht. Darin stellt das Unternehmen bereits jetzt ein vergleichsweise hohes Wachstum im 5G Bereich fest. Sowohl in Deutschland als auch weltweit wird der neue Standard bereits von vielen Unternehmen umgesetzt. Das Wachstum ist dabei schneller als bei der Einführung von LTE. Bei den 4G Verbindungen hat es beispielsweise fast 10 Jahre gedauert, bis mehr als die Hälfte der Simkarten auf dem Markt diese Technik unterstützt haben. Die Entwicklung von 5G geht deutlich schneller und weltweit gibt es jetzt bereits so viele 5G Simkarten wie im 5G Bereich nach etwa 4 bis 5 Jahren.

Im Bericht des Unternehmens heißt es dazu:

Over the forecast period, 5G subscription uptake is expected to be significantly faster than that of 4G (LTE), following its launch back in 2009. Key factors are China’s earlier engagement with 5G compared to LTE, as well as the earlier availability of devices from several vendors. By the end of 2026, we forecast 3.5 billion 5G subscriptions globally, accounting for around 40 percent of all mobile subscriptions at that time.LTE will remain the dominant mobile access technology by subscription over the forecast period. During Q3 2020, LTE subscriptions increased by approximately 70 million to reach a total of around 4.5 billion, equaling 57 percent of all mobile subscriptions. It is projected to peak in 2021 at 4.8 billion subscriptions and decline to around 3.9 billion subscriptions by the end of 2026 as more subscribers migrate to 5G.

Grafik: die aktuelle und erwartete Entwicklung von LTE und 5G

Die Entwicklung von 5G ist dabei weltweit extrem unterschiedlich. Asien und Nordamerika sind dabei sehr weit vor. Hier erwartet Ericsson in den kommenden Jahren einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent bei der 5G Nutzung. Westeuropa liegt auch sehr gut, im restlichen Europa soll das Wachstum aber langsamer verlaufen.

Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen etwa 220 Millionen 5G Nutzer weltweit.

Grafik: 2018 hatten in Deutschland die Mehrzahl der Simkarten noch kein LTE

Zahl LTE Simkarten