Xiaomi verdrängt Samsung von Platz 1 bei den 5G Smartphones

Xiaomi verdrängt Samsung von Platz 1 bei den 5G Smartphones – Samsung war 2020 sehr stark im Bereich der 5G Smartphones gestartet und konnte lange Zeit die Marktführerschaft in diesem Bereich behaupten. Mittlerweile wurde das Unternehmen aber von Xiaomi und in einigen Märkten auch von Apple überholt. Hintergrund ist, dass Samsung vor allem bei den verkaufsstarken Mittelklasse-Modellen oft noch kein 5G anbietet. Damit verkauft das Unternehmen zwar viele Einheiten, aber eben noch im 4G/LTE Bereich.

Bei Strategy Anlaytics schreibt man dazu im Original:

„Xiaomi ist der weltweit führende Anbieter von Android 5G-Smartphones im dritten Quartal 2021 und der führende Anbieter von 5G-Smartphones insgesamt in Mittel- und Osteuropa“, sagt Ville-Petteri Ukonaho, Associate Director bei Strategy Analytics. „Xiaomis 5G-Smartphone-Lieferungen sind im Laufe des letzten Jahres an Apple und Samsung vorbei gewachsen und haben den Spitzenplatz bei 5G-Smartphones in der Region eingenommen.“

„Xiaomi wird voraussichtlich seine führende Position in der Region Zentral- und Osteuropa für das Gesamtjahr 2021 beibehalten und 2022 führend im Versand von 5G-Smartphones bleiben“, sagt Yiwen Wu, Senior Analyst bei Strategy Analytics. „Xiaomi nutzt die Abwesenheit von Huawei sowie sein eigenes Portfolio hochwertiger, erschwinglicher 5G-Smartphones wie das Redmi Note 9T 5G und das Mi 11 5G.“

„Andere Anbieter stehen nicht still“, sagt Ken Hyers, Director bei Strategy Analytics. „Apple belegte im dritten Quartal 2021 in der Region Mittel- und Osteuropa den zweiten Platz bei den 5G-Smartphone-Lieferungen, nur im dritten Quartal des Angebots von 5G-Smartphones. Apple erwartet mit seiner iPhone 13-Reihe ein starkes 4. Quartal, aber höhere Preise werden ihre Reichweite in der Region einschränken. Samsung belegte mit seiner Reihe günstigerer 5G-Smartphones mit einem Anteil von 11,5% der in der Region ausgelieferten 5G-Smartphones den dritten Platz, nach 34,3% im Vorjahresquartal. Realme und OnePlus vervollständigten die Top-5 der 5G-Smartphone-Anbieter in Mittel- und Osteuropa mit einem Anteil von 7,2 % bzw. 2,5 % der 5G-Smartphone-Lieferungen. Während Realme im Laufe des letzten Jahres an Boden gewonnen hat, war es Xiaomi, das den Großteil der Smartphone-Lieferungen eroberte, obwohl Apple ein Viertel des Marktes eroberte.“

Die Entwicklung für (Ost-)Europa im Vergleich

Spannend ist bei den Zahlen auch die Entwicklung von realme und OnePlus. Beide Marken können im 5G Bereich punkten, da sie konsequent und im Fall von realme auch im preisgünstigeren Bereich auf 5G setzen. Das Unternehmen bietet mit die günstigsten 5G Smartphones an und das zeigt sich dann auch bei den Marktanteilen.

US 5G Markt bei Smartphones soll bei 61 Milliarden Dollar liegen

US 5G Markt bei Smartphones soll bei 61 Milliarden Dollar liegen – Der Consumer Tech Markt in den USA ist derzeit fast 500 Milliarden US Dollar groß und umfasst neben Smartphones auch Tablets, Smarthome und anderen Techniken. Die Analysten von Finbold gehen davon aus, dass ein Achtel dieses Betrage in diesem Jahr dabei für 5G Smartphone ausgegeben wird. Insgesamt um die 60 Milliarden US Dollar sollen die US Bürger für Geräte mit dieser Technik investieren. Hintergrund für diese hohe Zahl ist auch, dass viele und vor allem die Topmodelle mittlerweile nur noch mit 5G angeboten werden. Apple beispielsweise bietet keine aktuellen 4G Geräte mehr an.

„Die Ausgaben zeigen auch den Höhepunkt der Bemühungen der Telefongesellschaften, ihre drahtlosen Netzwerke auf 5G aufzurüsten. Mit den Upgrades haben die Akteure der Branche mit groß angelegten Werbekampagnen Sensibilisierungskampagnen für die Technologie gemacht. Für die beteiligten Akteure sollte der Betrag, der für 5G-Smartphones ausgegeben werden soll, ein positiver Ausblick sein, da er eine Chance bietet, die in die Entwicklung und Popularisierung des Netzes investierten Kosten wieder hereinzuholen.“

Das Unternehmen schreibt im Original zu den Zahlen:

Laut Finbold-Daten werden die Amerikaner 2021 voraussichtlich satte 61 Milliarden US-Dollar für 5G-Smartphones ausgeben. Der Betrag macht 12,5 % der 487 Milliarden US-Dollar aus, die die Amerikaner 2021 für Consumer-Tech einsetzen möchten.

In anderen Ländern werden die Amerikaner im Jahr 2021 schätzungsweise 45 Milliarden US-Dollar für Laptops ausgeben, um den zweiten Platz zu belegen, während das Fernsehen mit 24 Milliarden US-Dollar den dritthöchsten Betrag erhält. Die Ausgaben für Smart Homes werden auf 15 Milliarden US-Dollar geschätzt, gefolgt von Gesundheits- und Fitnesstechnologie mit 13 Milliarden US-Dollar, während Nicht-5G-Smartphones einen Betrag von 412 Milliarden US-Dollar anziehen werden.

Die Ausgaben für echte drahtlose Ohrhörer belaufen sich auf 8,7 Milliarden US-Dollar, während 6 Milliarden US-Dollar für Spielekonsolen bestimmt sind. Unter den Consumer-Tech-Produkten werden E-Toys mit 3,6 Milliarden US-Dollar voraussichtlich den geringsten Betrag erhalten.

Bild: das neue Galaxy Z Fold 3 5G

5G Smartphones – Apple dominiert die Verkäufe im Oktober

5G SmartphonesApple dominiert die Verkäufe im Oktober – Die Analysten von Counterpoint haben sich die Verkaufszahlen der 5G Modelle im Oktober angeschaut und kommen zu einem sehr klaren Ergebnis. Apple iPhone 12 und iPhone 12 pro kommen auf fast 25 Prozent Marktanteil im Oktober – der Start der Geräte ist also wohl mehr als gelungen. Der Abstand zu den anderen Modellen ist auch mehr als deutlich. Im November dürfte das Bild ähnlich aussehen, nur dass dann noch iPhone 12 mini und das iPhone 12 max auf den Markt gekommen sind. Das könnte die Zahlen sogar nochmal nach oben pushen.

Die Analysten von Counterpoint schreiben dazu im Original:

The iPhone 12 also entered the top 10 bestseller list of 5G devices for January-October 2020, attaining the seventh position. This is a big achievement, considering the new iPhone series was available for only two weeks in October. Samsung’s Galaxy Note 20 Ultra 5G, which was the best-selling 5G device in September, slipped to the third position.

Several factors drove this huge initial uptick for the iPhone 12 series.

There is a large pent-up demand for 5G upgrade, especially within the iOS base, which is now getting converted into sales. This was complemented by strong carrier promos, especially in the US, which accounted for over one-third of the iPhone 12 and 12 Pro sales for the month. All carriers were offering the iPhone 12 for $0 through a mix of the trade-in and unlimited plans.

Im nächsten Jahr könnte sich das Bild etwas verschieben, denn wahrscheinlich werden dann mehr günstigere Modelle mit 5G auf den Markt kommen, die in der Regel höhere Verkaufszahlen haben.

Samsung: 6,7 Millionen verkaufte Smartphone mit 5G in 2019 ausgeliefert

Samsung: 6,7 Millionen verkaufte Smartphone mit 5G ausgeliefert – 2019 sollte das 5G Jahr werden, der Start zumindest in Deutschland war und ist aber eher noch verhalten. International sieht es dagegen etwas besser aus. Samsung hat jetzt Zahlen veröffentlicht, wie 5G im Unternehmen angekommen ist und schreibt von 6,7 Millionen 5G Geräten, die das Unternehmen in 2019 ausgeliefert hat. Dabei setzt das Unternehmen aktuell auf 5 Modelle, die bereits 5G unterstützen. Das günstigste Modell ist dabei das Galaxy A90 5G und die teuerste Version ist das Galaxy Fold 5G. Wirklich preiswert ist aber keines der Geräte.

Samsung selbst schreibt dazu:

„5G-Smartphones haben im Jahr 2019 zu 1 Prozent der weltweiten Smartphone-Verkäufe beigetragen. 2020 wird das Jahr des Durchbruchs sein, in dem 5G-Smartphones ein Wachstum von 1.687 Prozent4 erreichen werden, wodurch der Beitrag auf 18 Prozent des gesamten weltweiten Smartphone-Verkaufsvolumens ansteigen wird“, sagt Neil Shah, VP of Research bei Counterpoint Research. Darüber hinaus fügt Shah hinzu: „Samsung ist einer der führenden Akteure, der die Entwicklung des 5G-Markts im Jahr 2019 mit End-to-End 5G-Angeboten von 3GPP-Standards, Halbleitern und Mobilgeräten bis hin zu Netzwerkgeräten beeinflusst hat. Mit den enormen 5G-Wachstumschancen, die sich am Horizont abzeichnen, befindet sich Samsung in einer hervorragenden Position, die es durch weitere Investitionen und den Ausbau des frühen Vorsprungs zu nutzen gilt.“

Samsung hat damit im 5G Bereich einen Marktanteil von etwas mehr als 53 Prozent und damit einen deutliche bessere Position als im allgemeinen Markt. Das liegt vor allem auch daran, dass viele andere Hersteller noch gar keine 5G Geräte anbieten und vor allem im unteren Preisbereich 5G in 2019 noch kein Thema war. Das dürfte sich aber in 2020 ändern. Samsung selbst will neue Geräte mit 5G auf den Markt bringt und dann wohl auch die etwas preiswerteren Modelle mit 5G ausstatten. Andere Hersteller haben ebenfalls neue Modelle angekündigt. Xiaomi beispielsweise will in 2020 alle Modelle ab 250 Euro mit 5G auf den Markt bringen – damit dürften sich die Marktanteile deutlich verschieben.

Xiaomi: alle Smartphones ab 250 Euro sollen 2020 5G bekommen

Xiaomi: alle Smartphones ab 250 Euro sollen 2020 5G bekommen – Xiaomi setzt in 2020 auf 5G und will alle Modelle der Ober- und Mittelklasse im nächsten Jahr mit 5G-Unterstützung auf dem Markt bringen. Nur die günstigeren Modelle im Einsteiger-Bereich und bei der unteren Mittelklasse werden diese Technik noch nicht bekommen.

Bei GSMarena zitiert man das Unternehmen wie folgt:

Earlier this year Lei Jun, Xiaomi CEO, announced the company is planning to launch at least 10 new smartphones with 5G connectivity. Today, during a keynote in Guangzhou, China, he doubled down and said all phones over CNY2,000 (that’s about $285/€255) will have 5G capabilities. The executive’s speech was part of the annual China Mobile Global Partner Conference. During the event, the carrier’s chairman Yang Jie said the plans are to add 70 million 5G users in 2020 and to expand the 5G application to over 100 industries. Another important guest of the conference was Howard Liang – chairman of Huawei’s Board of Directors.

Damit setzt das Unternehmen die Konkurrenz deutlich unter Druck. Samsung beispielsweise wird wohl selbst bei den Topmodellen Samsung Galaxy S11 in 2020 einige Geräte ohne 5G auf den Markt bringen (bzw. über eine separate 5G Version) und andere Anbieter haben sich noch gar nicht konkret geäußert. So bleibt beispielsweise offen, wie Apple 5G genau in die Modellpalette integrieren wird. Kunden können sich auf jedenfall freuen, denn die Ankündigung von Xiaomi bedeutet auch, dass 5G Modelle günstiger werden. Aktuell zahlt man in der Regel deutlich mehr als 500 Euro für ein 5G Smartphone. Im nächsten Jahr werden die Preise wohl deutlich sinken.

Wie stark die Kunden allerdings davon profitieren, bleibt noch offen, denn in Deutschland wird es wohl auch 2020 noch kein flächendeckendes 5G Netz geben. 1&1 will beispielsweise erst 2021 mit dem Ausbau beginnen. Daher wird man im nächsten Jahr bei Xiaomi bereits 5G Modelle bekommen, die man aber oft nur mit LTE nutzen kann, weil das passende Mobilfunk-Netz dazu fehlt. Dennoch ist es natürlich ein sehr guter Schritt von Xiaomi.