ALDI Talk Prepaid: 10 € Amazon-Gutschein gratis für Neukunden

Alle, die sich für ALDI Talk interessieren und ohnehin schon überlegt haben, eine Prepaidkarte zu nutzen, sollten hier weiterlesen, denn wer eine Prepaidkarte von ALDI bestellt, erhält auf Wunsch bei uns einen 10 Euro Gutschein von Amazon mit dazu. Dazu gibt es auch während der Aktion des reguläre Startguthaben von 10 Euro so dass man 10 Euro als Guthaben und weitere 10 Euro als Amazon Gutschein bekommt. Der Preis der Simkarte liegt dabei nach wie vor bei 12.99 Euro und damit deutlich unter dem Gegenwert aus Guthaben und Gutschein.

Die Prepaid Tarife von ALDI lassen sich mittlerweile auch online bestellen. Es ist als (anders als noch vor einigen Jahren) nicht mehr notwendig, eine ALDI Filiale in der Nähe zu haben, um die Simkarten kaufen zu können. Stattdessen lassen sich die Handykarten mittlerweile auch direkt im ALDI Online-Shop bestellen und werden dann direkt nach Hause geliefert. Um die Registrierung der Prepaidkarten kommt man aber auch bei dieser Form der Bestellung nicht herum: die Ausweisdaten des Nutzers müssen entweder per Video-Ident oder Postident bestätigt werden, erst dann kann die Simkarte genutzt werden.

Die Aldi Aktion im Detail

Der ALDI Tarif ist dabei sehr einfach aufgebaut und enthält die Möglichkeit, zu anderen Kunden von ALDI besonders preiswert zu telefonieren und SMS zu schreiben:

  • 11 Cent pro Minute in alle deutschen Netze ausgenommen Sonderrufnummern
  • 11 Cent pro SMS
  • 3 Cent pro Minute zu anderen ALDI Talk Kunden
  • 3 Cent pro SMS zu anderen ALDI Talk Kunden

Mittlerweile wurden die Tarife alle ins System von O2 übernommen und können daher sowohl die Netze von O2 als auch von Eplus benutzen. Dazu besteht inzwischen auch die Möglichkeit, das 4G Netz von O2 mit zu nutzen. Daher können ALDI Kunden auch mit LTE Speed surfen – zumindest dort, wo das O2 LTE Netz bereits ausgebaut ist. Der maximale Speed ist allerdings auf 21,6MBit/s begrenzt. Das ist für einen O2 Discounter mittlerweile Standard – im Vergleich zu anderen Tarifen im Telekom- oder Vodafone Netz sind die Geschwindigkeiten aber eher langsam. Dort sind bis zu 500MBit/s möglich und damit ein Vielfaches der Geschwindigkeit, die man bei ALDI Talk bekommen kann.

Mehr Datenvolumen bei den Prepaid Flat von ALDI Talk

ALDI Talk hat für das gesamte Portfolio an Prepaid Flatrates und Optionen das Datenvolumen angehoben. Durchschnittlich gibt es damit für Bestandskunden und auch für Neukunden etwa 40 Prozent mehr Datenvolumen zum gleichen Preis. Diese Neuerung gilt dabei dauerhaft, es ist also keine Sonderaktion wie beispielsweise bei O2. Auch bisher bereits waren bei ALDI die Tarife und Prepaid Flat preislich durchaus interessant, nun legt das Unternehmen nochmal nach und damit dürften die Tarife für viele Kunden nochmal attraktiver werden. Wahrscheinlich ist es auch kein Zufall, dass diese Neuerung im Zuge der Umstellung auf Ausweisvorlage beim Kauf veröffentlicht wurde: damit dürfte die Bestellung von ALDI Talk Karten vor allem im Geschäft komplizierter werden. Dem versucht man nun wahrscheinlich gegenzusteuern.

Die Erhöhungen bei ALDI im Detail

ALDI Talk bietet für die normale Prepaidkarte des Unternehmens eine ganze Reihe von zusätzlichen Optionen, Paketen und Prepaid Flat an. Auch eine Allnetflat mit kostenlosen Gesprächen und SMS ist im Angebot. In allen Tarifen gibt es nun mehr Datenvolumen.

Im ALDI TALK Paket 300 sind für 7,99 Euro 300 Inklusiveinheiten für Gespräche oder SMS enthalten. Das High-Speed Datenvolumen wurde von 1 GB auf 1,25 GB erhöht. Das ALDI TALK Paket 600 umfasst für 12,99 Euro 600 Inklusiveinheiten und wurde von 1,5 GB auf 2 GB High-Speed Datenvolumen erhöht. In beiden Paketen sind zudem Gespräche und SMS zu ALDI TALK innerhalb Deutschlands unbegrenzt enthalten. Das High-Speed Datenvolumen der ALDI TALK All-Net-Flat wurde sogar um 50 Prozent von 2 GB auf 3 GB erhöht. Für 19,99 Euro erhalten ALDI TALK Kunden hierbei außerdem eine Flatrate für Gespräche und SMS. Damit liegt das Unternehmen wieder über dem Angebot von Vodafone: dort hatte man gerade erst das Volumen von 1 auf 2GB erhöht.

Kunden der ALDI TALK Internet-Flatrates freuen sich ebenfalls über mehr High-Speed-Datenvolumen. Das Datenvolumen der ALDI TALK Internet-Flatrate S für 3,99 Euro wurde auf 300 MB verdoppelt. Bei der ALDI TALK Internet-Flatrate M für 6,99 Euro sind statt bisher  500 MB nun 750 MB enthalten. Nutzer der ALDI TALK Internet-Flatrate L profitieren für nur 9,99 Euro von einer Erhöhung von 1,5 GB auf 1,75 GB und die ALDI TALK Internet-Flatrate XL für 14,99 Euro beinhaltet statt 5 GB künftig satte 5,5 GB.

Nun auch offiziell mit LTE

Auch wenn auf der Webseite von ALDI bisher noch nichts von LTE zu lesen ist, kann man mittlerweile mit den Simkarte des Unternehmens auch offiziell mit LTE surfen. LTE steht dabei für alle Tarifoptionen zur Verfügung (aber leider nicht für den Grundtarif). Die maximale Geschwindigkeit beträgt dabei 21,6MBit/s. Das ist mittlerweile der Standard für O2 Prepaidkarte, aber im Vergleich zum Speed der originalen Vodafone- und Telekom Prepaidkarte immer noch eher langsam. Dort bekommt man bis zu 500MBit/s (D2) und bis zu 300MBit/s (D1-Netz).

Es gibt aber leider auch eine schlechte Nachricht: wie bei vielen anderen Discounter auch wurde die Buchungszeit der Flatrates von 30 Tagen auf 28 Tage reduziert. Man bekommt also jetzt zum gleichen Preis die Leistungen 2 Tage weniger. Das scheint im Zuge der Umstellung der Discounter von Eplus auf O2 (bei der es ja bereits einige Schwierigkeiten gab), Standard zu sein, bedeutet aber auch, das Kunden etwas mehr zahlen müssen und beispielsweise in einem Jahr 13 Mal die Prepaidflat buchen müssen, statt wie bisher nur 12 Mal.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

WhatsApp – falscher Kettenbrief warnt vor ALDI Erdbeeren

Auf WhatsApp kursiert derzeit eine merkwürdige Falschmeldung, die anscheinend auch recht rege weiter verteilt wird, denn immer mehr Nutzer scheinen sie bekommen zu haben und Fragen nach. Es geht dabei um angeblich verseuchte Erdbeeren bei ALDI. Die Meldung lautet in etwa:

„Bei Aldi oder anderen Supermärkten keine Erdbeeren kaufen die aus Ägypten kommen,da ist ein tötliches Virus drin. Bitte nicht kaufen. In den Nachrichten wurde gesagt ,weiter sagen. ….. ! Wichtig ! …… Ein Tödliches Bakterium Ehek. Lieferung stammt aus Ägypten – Norovirus-Alarm! Aldi ruft tonnenweise Erdbeeren zurück […] Bitte teilen!“ (Rechtschreibfehler im Original)

ALDI selbst hat bereits dazu Stellung genommen und klar gestellt, dass es für diese Meldung keinen aktuellen Anlass gibt. „Bei Aldi Nord gekaufte Erdbeeren können ohne weitere Bedenken verzehrt werden“ ließ sich das Unternehmen zitieren.

Wahrscheinlich basiert die Nachricht in WhatsApp auf einen Artikel aus dem Jahr 2015. Dort wird vor Noro-Viren bei Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe gewarnt. Mit der aktuellen Situation hat dies aber natürlich gar nichts mehr zu tun.

Wer so eine Meldung bekommt, sollte sie auf keinen Fall weiter verbreiten und man kann sie an sich auch sofort löschen – eine aktuelle Gefahr besteht derzeit nicht.

ALDI Talk erhöht das Datenvolumen

Im Forum von Telefon-Treff sind Bilder aufgetaucht von Aufstellern bei ALDI Talk, die darauf hin deuten, dass der Discounter das Datenvolumen der Prepaidkarte aufstocken wird. Die Tarifoptionen bekommen dabei teilweise deutlich mehr Datenvolumen spendiert.

Je nach Option wird das Volumen dabei mehr als verdoppelt. Derzeit scheinen folgende Erhöhungen bestätigt:

  • Paket 300: 300 Freieinheiten in alle deutschen Netze und 750MB Datenvolumen (statt wie bisher 300MB)
  • Paket 600: 600 Freieinheiten in alle deutschen Netz und 1,5GB Datenvolumen (statt wie bisher 600MB)

Die Allnet Flat wird wohl auch aufgerüstet und soll zukünftig 2GB Volumen bieten.

Die weiteren Details sind aber bisher weitgehend unklar. So ist nicht sicher, ob die neuen Tarife auch für Bestandskunden gelten werden oder man als Nutzer explizit in einen neuen Tarif wechseln muss, um von dem zusätzlichen Datenvolumen zu profitieren.

Sicher scheint dagegen, dass die neuen Tarife nach wie vor keinen offiziellen LTE Zugang bieten werden. Durch die Netzfreigabe können derzeit zwar die ALDI Talk Nutzer LTE im Eplus Netz mit nutzen, aber ob das dauerhaft so sein wird ist nicht sicher. Auch mit den neuen Tarifen gibt es für Kunden des Prepaid Disocunters kein Anrecht auf LTE und das LTE Roaming im O2 Netz ist derzeit bestenfalls in der Testphase.

Insgesamt ist die Aufstockung des Volumens aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Lumia 550 – das neue Einsteiger-Gerät bei ALDI für 119 Euro

Lumia 550 – das neue Einsteiger-Gerät bei ALDI für 119 Euro – Microsoft hat mit dem Lumia 550 relativ überraschend ein Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 auf den Markt gebracht. Es ist bereits seit dem 12.Dezember erhältlich und bietet neben Windows 10 als Software im Technik Bereich eher magere Kost:

  • 4,7 Zoll Display mit 1280 x 720 Pixel Auflösung
  • Qualcomm Snapdragon 210 4-Kern-Prozessor mit 1,1 GHz und 1GB RAM
  • 8GB interner Speicher

Bei Äußeren gibt es Ähnlichkeiten zum Vorgänger. Mircosoft setzt auch hier auf eine Kunststoff-Hülle, allerdings wurden die bunten Farben abgeschafft. Stattdessen gibt es die Modellen in schwarz und weiß.

Microsoft selbst will für das Gerät 139 Euro haben und zu diesem Preis ist es auch bereits bei den meisten Online-Händlern erhältlich. ALDI Süd hat es aber bereits als Aktionsangebot im neuen Prospekt. Ab 19.Dezember wird es die Geräte in die Filialen von ALDI zum Kampfpreis von 119 Euro geben. Auch einige andere Händler wie Expert listen entsprechende Angebote.

Wer also noch nach einem schnellen Geschenk vor Weihnachten sucht: das Lumia 550 ist verfügbar.

 

Samsung Galaxy S4 mini als ALDI Schnäppchen?

Bei ALDI gibt es ab 3.Dezember das Samsung Galaxy S4 mini im Angebote mit der ALDI Talk Prepaidkarte (im Eplus Netz) für 189 Euro. Neben dem Handy und der Simkarte mit dem ALDI Tarif sind auch gleich 10 Euro Startguthaben enthalten um loslegen zu können. Allerdings gibt es einige Punkte, die man bei diesem Angebot beachten sollte. Nicht jedes Angebot ist auch wirklich ein Spitzendeal.

  • 189 Euro für das Galaxy S4 mini ist an sich kein Knaller-Preis. Man bekommt teilweise freie Geräte in diesem Preisbereich und darunter. Allerdings gibt es bei ALDI die etwas aufgerüstet Value Edition von 2015 des Handys (Modell GT-I9195I). Daher ist der Preis wahrscheinlich durchaus okay.
  • Trotz der aufgerüsteten Version bitet das S4 mini nur Android 4.4.4 und ein Update steht derzeit nicht zur Verfügung. Man bekommt also ein veraltestes Betriebssystem bei dem es wohl auch noch die bekannten Lücken gibt. Aus sicherheitstechnischen Gründen sollte man daher wohl eher Abstand nehmen.#

Prinzipiell gibt es für diesen Preis bereits eine Reihe von interessanten und etwas neueren Geräten. Wer beispielsweise bei weniger bekannten Anbietern wie Wiko oder OPPO sucht, bekommt für das Geld bereits Geräte mit mehr Leistung und einem neueren Betriebssystem.

So wirklich überzegt das neue ALDI Angebot damit nicht – das S4 mini ist kein schlechtes Handy, es gibt auf dem Markt aber durchaus bessere Alternativen.