Smartmobil setzt ab sofort auf täglich kündbare Allnet Flat

Smartmobil hatte in diesem Jahr bereits einige Male die Tarife umgestellt, nun setzt das Unternehmen aber auf eine Neuerung, die man so im Bereich der deutschen Handytarife und Allnet Flat eher selten findet: die Kündigungsfrist der Angebote wurde auf 1 Tag herunter gesetzt. Konkret kann man die Verträge damit sehr schnell und flexibel auch wieder kündigen, wenn man sie nicht mehr benötigt oder nicht mehr dazu zufrieden sein sollte. Diese Frist gilt ab dem zweiten Monat: man muss den Tarif also immer mindestens einen Monat nutzen und kann danach immer wider kündigen. Smartmobil schreibt dazu im Detail:

Mindestvertragslaufzeit: 1 Monat, danach täglich kündbar

Verlängerung auf unbestimmte Zeit mit monatlichem Abrechnungszeitraum und jederzeitiger Kündigung mit Frist von einem Tag. Anteilige Zahlung des monatlichen Preises im Kündigungsfall.
Bisher setzte das Unternehmen vor allem auf Allnet Flat mit 24 Monaten Laufzeit oder auf Angebote mit einem Monat Laufzeit und Kündigungsmöglichkeiten jeweils zum Ende des laufenden Monats. Diese Vertragslaufzeiten gibt es auch weiterhin bei anderen Drillisch Discounter, aber Smartmobil setzt zusätzlich auf die Kündigung zu jeweils nächsten Tag. Der Monatspreis ist dann anteilig zu zahlen. Nutzt man die Allnet Flat also ein Drittel des Monats lang und kündigt dann, wird der Monatspreis zu einem Drittel angerechnet und bei anderen Laufzeiten wird vergleichbar verfahren.
Man kann die Angebote von Smartmobil im Übrigen auch weiterhin mit einer Laufzeit von 2 Jahren bestellen. Dann gibt es einige Boni (beispielsweise entfällt der Bereitstellungspreis) und wer ein Handy mit zum Vertrag haben möchte (aktuell wird das Galaxy S9 angeboten) muss ebenfalls eine Laufzeit von 24 Monaten akzeptieren.
Bei den Tarifen selbst gibt es dagegen wenig Bewegung. Smartmobil bietet derzeit 3 Allnet Flat im Preisbereich von 9.99 Euro bis 24.99 Euro an und bietet dazu 3 bis 10GB monatliches Datenvolumen. Dazu gibt es auch noch einen kleineren Tarif mit 300 Freiminuten und 2GB Volumen (ohne Allnet Flat), der dann nur 7,99 Euro kostet. Das entspricht in etwa den Preisen, den man auch bei anderen Anbietern für vergleichbare Flatrates zahlt. Die sehr kurze Kündigungsfrist muss daher nicht teurer bezahlt werden – Smartmobil bietet vergleichbare Preise nur mit einer deutlich kürzeren Laufzeit. Die Datenautomatik gibt es dazu auch nicht mehr – nach Verbrauch des monatlichen Volumens wird direkt gedrosselt ohne das Mehrkosten entstehen.
Eine Neuerung gibt es noch beim Speed der neuen Allnet Flat. Diese nutzen weiterhin das O2 Netz und können sich dort auch in LTE Netz einwählen, der maximale Speed wurde aber über alle Angebote vereinheitlicht und liegt nun bei 50MBit/s. Es ist also egal, welchen neuen Tarif von Smartmobil man wählt: der Speed liegt immer bei 50MBit/s.  Früher gab es die Möglichkeit, gegen Aufpreis bis zu 225MBit/s schnell zu surfen, aber diese Möglichkeit gibt es bei den neuen Angeboten nicht mehr. Dennoch ist der Speed vor allem für die günstigeren Tarife positiv, denn gerade im O2 Netz surfen viele der billigeren Angebote oft nur mit 21,6Mbit/s – Smartmobil ist hier einheitlich und bietet in allen Angeboten bis zu 50MBit/s.
Mit den neuen kündbaren Flat setzt sich Smartmobil auf jeden Fall von den anderen Drillisch Marken ab und es bleibt abzuwarten, ob die anderen Anbieter in diesem Bereich dieses Modell übernehmen werden, wenn sich heraus stellen sollte, dass die Kunden darauf sehr positiv reagieren werden.

O2 Prepaid: 3 neue Allnet Flat vorgestellt

Bei O2 scheint man derzeit mit den Prepaid Tarifen des Unternehmens nicht ganz zufrieden zu sein, denn bereits im März hatte das Unternehmen neue Allnet Flat und Tarife auf den Markt gebracht und nun strukturiert man das Portfolio schon wieder neu. Das neue Angebot soll dabei ab dem 10. Juli verfügbar sein und bietet neben einem neuen Basic Tarif auch drei neue Allnet Flat. Damit bietet das Unternehmen im Prepaid Bereich nun eine breite Auswahl an Tarifen mit kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze.

Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

„Mit unserem neuen Prepaid-Portfolio zünden wir die nächste Stufe der nutzerorientierten O2 Freiheitsoffensive 2018. Wir etablieren ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis für die ungebundene Datennutzung im Markt und liefern damit auch der Prepaid-Zielgruppe den Beweis, dass keine Marke im Mobilfunkmarkt so für Freiheit steht wie O2“, sagt Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand bei Telefónica Deutschland. Bereits im März hatte O2 den O2 my Prepaid L mit Allnet Flat eingeführt. Nun erhalten die neuen Tarife O2 my Prepaid S und M die Flatrate für Minuten und SMS in alle deutschen Netze2). Das Kundenversprechen „Freiheit“ wird damit auf die Kunden ausgeweitet, die preisgünstige Angebote ohne lange Vertragslaufzeiten bevorzugen.

Die billigste Prepaid Flat gibt es dabei zum Preis von 9.99 Euro und dafür bekommt man neben kostenlosen Gesprächen und SMS auch eine Internet Flatrate mit 1,5GB LTE Datenvolumen und einem Speed bis 225MBit/s. ALDI hatte vor wenigen Tagen erst die Preise für die Allnet Flat gesenkt und nun zieht auch O2 selbst nach und bietet die Allnet Tarife billiger an – damit gibt es auch im Prepaid Bereich interessante Allnet Tarife für weniger als 10 Euro monatlich. Allerdings ist ALDI mit 7.99 Euro für die Flat nochmal billiger.

Eine Tarifüberblick über die aktuellen Prepaid Allnet Flat gibt es hier:

Die gebuchten Tarifen haben dabei immer eine Laufzeit von 28 Tagen (vier Wochen) und verlängern sich dann automatisch, wenn genug Guthaben auf der Simkarte ist. Eine Kündigung der Option ist jederzeit zum Ablauf des bezahlten Zeitraums möglich. Man bleibt also auch mit einer gebuchten Allnet Flat sehr flexibel und kann schnell wieder wechseln. Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es mit diesen neuen Tarifen also nicht.

Mit den neuen Tarifen behält O2 den Basis Tarif aber bei. Man kann also auch weiterhin die O2 Prepaid Simkarten ohne Grundgebühr nutzen und muss nicht zwangsläufig eine der neuen Allnet Flat buchen. Das dürfte vor allem Kunden freuen, die aktuell den Grundtarif nutzen und auch weiterhin nutzen wollen. Der Grundtarif wird auch immer dann genutzt, wenn nicht mehr genug Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden ist, um die Option weiter zu buchen. Dann fallen Kunden automatisch in den kostenfreien Grundtarif, der nach Leistung abgerechnet wird.

Es ist auf jeden Fall interessant zu sehen, dass auch im Prepaid Bereich die Allnet Flat immer mehr Fuß fassen und das die Preise mittlerweile reicht weit gesunken sind. Man bekommt Allnetflat auf Prepaidbasis inzwischen selbst beim Netzbetreiber für unter 10 Euro. Damit sind sie zwar nicht billiger als vergleichbare Angebote auf Rechnung, aber sie werden zumindest konkurrenzfähig. Bleibt abzuwarten, wie die anderen Netzbetreiber darauf reagieren werden.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Klarmobil – D1 Allnetflat für unter 10 Euro im Angebot

Neuer Monat neue Tarif-Aktion – Dafür steht auch der Handydiscounter Klarmobil und dieser startet in den Monat März mit einem neuen Preisknaller. Die Klarmobil Allnet-Spar-Flat gibt es aktionsweise für die Hälfte der monatlichen Grundgebühr, nämlich für nur 9,85 Euro statt normalerweise 19,85 Euro. Außerdem stehen nun 500 MB Datenvolumen mit bis zu 14 Mbit/s Surfgeschwindigkeit zur Verfügung und das im besten Handynetz, dem Telekom-Netz. Die vergünstigte Allnet-Spar-Flat ist ab sofort und nur bis zum 31.03.2016 online bestellbar.

Bis zu 240 Euro über 24 Monate Vertragslaufzeit sparen

Im Rahmen der Tarifaktion zahlen Klarmobil-Kunden nur 9,85 Euro statt 19,85 Euro. Damit lassen sich über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten ganze 240 Euro an Grundgebühren einsparen. Dafür ist man allerdings an 24 Monate Vertragslaufzeit gebunden.

[button url=“http://redir.ec/klarmobild1″ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“]zur Aktion[/button]

Die Klarmobil Allnet-Spar-Flat – Leistungen im Überblick

Für den einmaligen Startpaketpreis von 19,95 Euro erhalten Klarmobil-Kunden eine Sprach-Flat für Gespräche ins nationale Mobilfunknetz und eine Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz. Außerdem sind nun 500 MB Datenvolumen mit bis zu 14 Mbit/s Surfgeschwindigkeit inklusive. Zuvor waren es nur 200 MB. Die LTE-Nutzung ist allerdings nicht freigegeben. Wer außerdem noch mehr Surfvolumen benötigt, der kann für monatlich 5 Euro mehr, noch ein Upgrade auf eine 1 GB Daten-Flat hinzubuchen. Sehr zu empfehlen!

Zudem stehen 2 GB Datenvolumen mit einer SMS-Flat für zusätzlich monatlich 15 Euro als hinzubuchbare Option bereit. Ohne fallen im Tarif pro SMS 9 Cent an. Eine Rufnummernmitnahme ist auch möglich und wird mit 25 Euro Bonus belohnt.

Die Tarifkonditionen in der Klarmobil Allnet-Spar-Flat für mtl. 9,85 Euro:

  • Sprach-Flat ins deutsche Festentz und in alle deutschen Handynetze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • Internet-Flat mit 500 MB Datenvolumen (ohne LTE) mit bis zu 14 Mbit/s
  • Startpaketpreis einmalig 19,95 Euro
  • Rufnummernmitnahme mit 25 Euro Bonus möglich
  • Telekom-Netz
[button url=“http://redir.ec/klarmobild1″ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“]zur Aktion[/button]

Klarmobil Allnet-Spar-Flat – tatsächlich Telekom-Netz?

Bei Klarmobil-Tarifen ist oft unklar in welchem Netz die Tarife geschaltet sind. Die Tarife werden nur mit D-Netz beworben. Dabei kann sowohl das Netz von Vodafone, als auch das Telekom-Netz gemeint sein. Anhand der vergebenen Rufnummern beim Klarmobil Bestellprozess, kann man jedoch ersehen, um welches Netz es sich handelt. Bei dem Telekom Netz gibt es die Rufnummernvorwahlen beginnend mit 0151/0160 und beim Vodafone Netz mit den Vorwahlen 0152/0162. Im Bestellprozess der Klarmobil Allnet-Spar-Flat werden Rufnummern mit der Vorwahl 0151/0160 vergeben, damit wird der Tarif im Netz der Telekom geschaltet. Das schneidet in Netztests am besten ab!

Auch mit Hardware buchbar

Das Allnet-Spar-Flat Angebot gibt es auch mit einem verbilligtem Samsung Galaxy S5 mini. Dabei beträgt die monatliche Grundgebühr nur 19,85 Euro für eine einmalige Zuzahlung von 49,95 Euro. Bei günstigen Online-Händlern ohne Tarif, kostet das Smartphone derzeit rund 240 Euro. Mit dem Klarmobil-Angebot lassen sich jedoch 190 Euro einsparen.

Fazit: Mit der Klarmobil-Spar-Flat muss man sich zwar ganze 24 Monate an einen Vertrag binden, dafür gibt es aktionsweise immerhin einen ziemlich günstigen Allnet-Flat Tarif im gut ausgebauten Telekom D1-Netz.

[button url=“http://redir.ec/klarmobild1″ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“]zur Aktion[/button]

Neue Allnet Flat bei Crash-Tarife im D1-Netz für 9.85 Euro

Neue Allnet Flat bei Crash-Tarife im D1-Netz für 9.85 Euro – Mit dem Wechsel von Klarmobil, Freenetmobile und Callmobile aus dem D1-Netz ins Vodafone Netz gibt es nur noch wenige Allnet Flatrate Anbieter im D1-Netz der Telekom. Daher ist es erfreulich, das Crash-Tarife einen neuen D1-Tarif aufgelegt hat und diesen auch noch zu einem sehr günstigen Preis anbietet.  In den ersten 12 Monaten gibt es die Flatrate mit einem Bonus von 15 Euro auf die reguläre Grundgebühr von 24.85 Euro – der Preis liegt in dieser Zeit also nur bei 9.85 Euro monatlich. Danach zahlen Kunden den vollen Preis, rechnerisch entsteht so ein durchschnittlicher Preis von 17.35 Euro pro Monat. Das ist für eine D1-Netz Flatrate wirklich preiswert.

Die Tarifdetails im Überblick:

  • kostenlose Gespräche in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 1GB Datenvolumen mit max. 28Mbit/s
  • 24 Monate Laufzeit
  • kein Anschlusspreis

Leider wird kein LTE angeboten, der Tarif bietet zwar Zugang zum Datennetz der Telekom aber nicht zum LTE Netz. Der maximale Speed wird mit HSDPA erreicht. Eine Datenautomatik gibt es hier nicht.

Dieser Tarif ist dauerhaft erhältlich. Normalerweise bekommt man bei Crash Tarife nur Aktionsangebote die wenige Tage laufen, es gibt aber mit der 5GB Flat und dieser neuen Allnet Flatrate auch zwei Tarifangebote die immer angeboten werden. Man muss sich also nicht unter Zeitdruck entscheiden sondern kann auch prüfen, ob es bessere Angebote im D1-Netz gibt.

Das Angebot ist hier erhätlich: www.crash-tarife.de*

 

DEAL: 1,5 GB Allnet Flat bei Hellomobil für 16.99 Euro

Ab heute bis Montag den 15.10.2015, gibt es den helloMobil AllnetFlat-Tarif LTE 1500* für aktionsweise nur 16,99 Euro, statt der sonst mtl. 19,90 Euro. Im Tarif enthalten sind 1,5 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s LTE-Surfgeschwindigkeit und eine Telefon- sowie SMS-Flat. Ein typischer Allround-Flat Tarif der Vielsurfer volles Surfvergnügen bereitstellt und das alles im bewährtem O2-Netz. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat, lässt sich zudem der LTE 1500 von helloMobil als idealer Schnupper-Tarif nutzen, um in den LTE Genuss zu kommen, denn der Tarif ist somit flexibel, mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende, monatlich kündbar.

Bei Bestellung fällt ein einmaliger Anschlusspreis von 29,99 Euro an. Die Rechnungen werden per Lastschrift beglichen. Wer zudem ein persönliches Wunschhandy sucht, der findet im Handyshop von helloMobil* eine große Auswahl verschiedener Marken und Gerätetypen.

Die Tarifdetails des LTE 1500 im Überblick:

  • Telefon-Flat ins deutsche Fest und in alle dt. Mobilfunknetze
  • SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze
  • 1,5 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s LTE-Surfgeschwindigkeit
  • flexibel monatlich kündbar
  • einmaliger Anschlusspreis 29,99 Euro
  • O2-Netz

Den Deal findet man direkt unter hellomobil.de* Einen Überblick über weitere Tarife in diesem Bereich gibt es beispielsweise hier oder hier.

Besonderheiten im helloMobil LTE 1500

MultiCard: Bei Bestellung des Tarifs LTE 1500 von helloMobil, lässt sich zu der eigentlichen SIM-Karte eine MultiCard für einmalig 4,95 Euro hinzubestellen. Mit dieser kann parallel mit der gleichen Rufnummer ein weiteres mobiles Endgerät (bspw. ein Autotelefon oder Tablet) genutzt werden. Doch fallen zusätzlich monatlich, für die Nutzung der MultiCard, 2,95 Euro zum mtl. Paketpreis von 16,99 Euro an. Durch die Ersparnis der Aktion bei helloMobil momentan jedoch fast geschenkt.

O2-Datenautomatik im Tarif: Im Tarif ist eine sogenannte Datenautomatik enthalten, diese sorgt dafür dass automatisch bis zu drei Mal pro Monat, das Datenvolumen, um jeweils 100 MB erweitert wird. Dabei werden pro zusätzliche 100 MB-Erweiterung 2 Euro berechnet. Doch keine Sorge, die Datenautomatik kann nach Freischaltung des Tarifs zum Monatsersten schriftlich, telefonisch oder in der persönlichen Servicewelt abgewählt werden. Zudem wird aus Kostenkontrolle, ab einem Datenvolumen von 1,8 GB pro Monat, die Datenübertragungsgeschwindigkeit im jeweiligen Monat auf max. 16 Kbit/s begrenzt.

Zusatzoption Mobil in der EU: Im Tarif LTE 1500 von helloMobil ist zusätzlich die Option Mobil in der EU inklusive. Hier stehen 100 Freieinheiten für Anrufe oder SMS innerhalb der EU zur Verfügung. Außerdem beinhaltet die Option ebenfalls 100 MB Datenvolumen pro Monat im EU-Ausland. Dabei ist das Datenvolumen bis zum Monatsende gültig. Ab einem Datenvolumen von 100 MB pro Monat werden jede weitere 100 MB (Die ersten 30 MB werden mit 0,15 Euro pro MB berechnet und die restlichen 70 MB sind kostenlos) berechnet. Die Option endet mit der Kündigung des Haupttarifs LTE 1500.