Samsung Galaxy S2: Android 4.1.2 Jelly Bean-Update per Hand flashen

Vor etwa einer Woche hat das südkoreanische Unternehmen mit der Verteilung von Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S2 begonnen. Bislang können nur die Besitzer aus Spanien von dem umfangreichen Update profitieren und ein offizielles Datum für Deutschland ist leider auch nicht bekannt. Hierzulande könnte es erst im Laufe des Februars soweit sein. Für ungeduldige Benutzer gibt es jetzt eine Anleitung, um die Softwareaktualisierung per Hand durchzuführen.

Die Kollegen von SamMobile haben bereits kurz nach der Auslieferung der ersten Updates die entsprechende Firmware zum Download bereitgestellt und mit dem Flash-Programm „Odin“ kann die neue Android-Version mit etwas Aufwand auf das Gerät installiert werden. Mit der folgenden Anleitung kann Android 4.1.2 auf ein Samsung Galaxy S2 ohne Branding installiert werden. Die Firmware kommt aus Spanien, enthält aber natürlich auch die deutsche Sprachdatei. Die Durchführung ist natürlich auf eigene Gefahr. Wir haften nicht für eventuelle Schäden, die durchaus auftreten können.

Anleitung zum Flashen von Android 4.1.2 auf das Samsung Galaxy S2:

Schritt 1:
Als erstes müsst ihr das Programm „Odin“ und die Firmware herunterladen. Beide Dateien solltet ihr entsprechend entpacken und beispielsweise auf den Desktop legen.

Schritt 2:
Bevor das Gerät mit der neuen Version geflasht wird, solltet ihr ein Backup von eurem Smartphone erstellen. Das kann am besten mit Ultimate Backup durchgeführt werden (im Netz gibt es genug Anleitungen zu dem Thema). Bei dem Flashen gehen nämlich sämtliche Daten verloren, die man dadurch auch noch einmal absichern kann.

Schritt 3:
Als erstes müsst ihr euer Gerät abschalten und in den Recovery-Modus bringen. Hierfür einfach den „Lautstärke höher“-Knopf, den Home-Button und den Power-Button gleichzeitig gedrückt halten, bis ein Android auf dem Display erscheint und ein Auswahlmenü zur Verfügung steht.

Schritt 4:
Mit den Lautstärke-Tasten könnten ihr durch das Menü steuern und „wipe data/factory reset“ mit dem Power-Button auswählen. Dann auf „Yes“ und starten den Wipe des Gerätes. Danach die Prozedur wiederholen aber „wipe cache partition“ auswählen. Zum Schluss einmal „reboot system now“ mit der gleichen Technik ausführen und das Samsung Galaxy S2 nach dem Neustart ausschalten.

Schritt 5:
Jetzt sollte ihr das Gerät in den Download-Modus versetzt werden.  Hierfür den „Lautstärke niedriger“-Knopf, Home-Button und den Power-Button solange drücken, bis das Android-Männchen mit dem Hinweis „Downloading“ erscheint. Das Software-Programm KIES darf währendessen nicht auf eurem PC laufen.

Schritt 6:
Jetzt startet das Flash-Programm Odin und klickt dort auf „PDA“. Die entpackte Firmware (I9100XWLS8_I9100XXLS8_I9100FOPLS3_HOME.tar.md5) muss ausgewählt werden und ansonsten solltet ihr die Einstellungen unverändert lassen. Es muss darauf geachtet werden, dass kein Häkchen bei „Re-Partition“ gesetzt ist.

Schritt 7:
Nun müsst ihr das Samsung Galaxy S2 mit dem PC verbinden. Odin sollte nun euer Gerät erkennen und entsprechendes durch ein schmales gelbes Feld links oben mit dem Text „0:[COM12]“ bestätigen. Danach müsst ihr „Start“ drücken und solange warten, bis links oben „PASS!“ steht. Nach dem Neustart des Gerätes könnt ihr dann das Gerät auch vom Rechner trennen. Danach sollte die Android-Version 4.1.2 installiert sein.

Hinweis:
Wenn das Smartphone danach beim Startvorgang hängen bleiben sollte, müsst ihr das Gerät per Power-Button ausschalten und die Schritte 2 bis 4 wiederholen.

Quelle AndroidPit

Samsung Galaxy S2: Spanien erhält Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean

Das Samsung Galaxy S2 ist auch nach knapp zwei Jahren sehr beliebt und konnte bis heute mehr als 40 Millionen Kunden für sich gewinnen, die natürlich alle auf ein Jelly-Bean-Update für ihr Gerät warten. In den letzten Monaten gab es ein hin und her, verschiedene Termine wurde für die Verteilung genannt und kurze Zeit später wieder nach hinten verschoben. Mittlerweile steht nur ein grober Zeitraum im Raum, der vor einigen Tagen auch durch einen Presseprecher von Samsung, jedenfalls für Singapur, konkretisiert wurde. Jetzt haben die Südkoreaner etwas früher als gedacht die weltweite Ausrollung des Updates auf Android 4.1.2 begonnen.

Vor wenigen Stunden hat Samsung die weltweite Verteilung der neuen Android-Version 4.1.2 begonnen und stattet das Samsung Galaxy S2 ab sofort mit dem Jelly-Bean-Betriebssystem aus. Zu diesem Zeitpunkt ist das Update vorerst nur in Spanien angekommen und bringt neben der Behebung der Exynos-Sicherheitslücke und der „Sudden Death“-Problematik natürlich auch viele Neuerungen auf das Gerät. Die Ausrollung in Spanien ist vermutlich eine erste Testrunde, um einen kleinen Benutzerkreis mit dem Update auszustatten und mögliche Fehler im System frühzeitig zu erkennen.

Die Aktualisierung steht nur über die Samsung-eigene Software KIES zur Verfügung und benötigt auch etwas mehr Zeit. Bei dem Update wird das Gerät nämlich repartitioniert und der interne Speicher des Samsung Galaxy S2 schrumpft von 12 auf 11 Gigabyte. Bei dem Update gehen allerdings keine Daten verloren, aber man sollte auf Nummer sicher gehen und ein Backup vorsichtshalber erstellen.

Das Update bringt enorm viele Funktionen auf das Gerät und stattet das schon etwas ältere Smartphone beispielsweise mit „Project Butter“ aus. Dadurch wird das gesamte System flüssiger und Animationen werden ruckelfrei dargestellt. Ansonsten kommt auch die Nature UX-Oberfläche zum Einsatz und verpasst dem Samsung Galaxy S2 ein neues Aussehen.  Ansonsten können die Nutzer auch von Google Now, verbesserten Kamerafunktionen, neuen Widgets, einer erweiterten Notification Bar und einigen bekannten Features (Smart Stay, Direct Call und Pop-Up-Play) des Galaxy S3 profitieren.

Das Update wird vermutlich in Deutschland zwischen Anfang und Mitte Februar erscheinen und wir werden natürlich euch zeitnah über die Aktualisierung informieren. Benutzer, die nicht länger warten wollen, können sich aber auch die Firmware aus Spanien herunterladen und per ODIN auf ihr Gerät flashen.

Leider gibt es momentan noch keine Informationen, wann das Update auch für die G-Version (GT-I900G) des Samsung Galaxy S2 erscheint. Bislang gibt es keinerlei Vorabversion für das neuere Modell und ebenfalls keine offiziellen Angaben von Samsung.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Ein erstes Video von dem Samsung Galaxy S2 mit Android 4.1.2 ist aufgetaucht und zeigt die Neuerungen der Softwareaktualisierung: 

[/box]
[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 27. Januar um 14:59:
Mittlerweile ist das Update ebenfalls in China aufgeschlagen und die Verteilung geht weiter voran. In den nächsten Tagen wird erwartet, dass die neue Version auch in weitere Länder aufschlägt.[/box]

Quelle SamMobile

Samsung Galaxy Note 2: Android 4.1.2 Jelly Bean und einige Funktionen im Überblick

Seit einigen Tagen wird das Samsung Galaxy Note 2 mit der Android-Version 4.1.2 ausgestattet und inzwischen sollten auch jegliche Geräte das Update erhalten haben. Die neue Firmware aktualisiert natürlich nicht nur die Versionsnummer, sondern enthält auch die ein oder anderen Verbesserungen.

Nicht jede Funktion ist sofort ersichtlich und einige Neuerungen im System sind erst auf dem zweiten Blick zu erkennen. Beispielsweise kann jetzt erstmalig die Lautstärke-Taste als Kameraauslöser verwendet werden. Zuvor wurde die Taste für die Zoom-Funktionalität genutzt, aber unter in der Kamera-App unter „Einstellung -> Lautstärketaste verwenden als -> Kamerataste“ lässt sich dieser Hardware-Button je nach Bedarf einstellen.

Außerdem haben jetzt auch Anwender, welche die Multi-Window-Funktion nicht sonderlich nutzen, die Möglichkeit es zu deaktivieren. Unter „Einstellungen -> Anzeige -> Multi Windows“ lässt sich mit einem kleinen Häkchen die Funktion entweder aktivieren oder deaktivieren. Mit Multi Window kann übrigens der Bildschirm in zwei Hälften geteilt werden, die jeweils eine andere App darstellen können. So kann man beispielsweise einen Film über Youtube gucken und gleichzeitig eine Nachricht per WhatsApp verschicken.

Zu guter Letzt kann jetzt auch die Notification Bar angepasst werden. Im Benachrichtigungsfeld können von nun an die Schnelleinstellungstasten per Hand sortiert und angelegt werden. Normalerweise ist eine strikte Reihenfolge gegeben: WLAN, GPS, Ton, Bildschirm drehen, Bluetooth, Mobile Daten, Ruhemodus, Energie sparen, AllShare Cast und Multi Window. In der neuen Android-Version können jetzt aber auch die Schnellzugriffe mit S Beam, NFC, Fahrzeugmodus, Smart Stay oder Sync ausgetauscht werden und so je nach Bedarf angelegt werden. Unter „Einstellungen -> Anzeige -> Benachrichtungsfeld“ kann man die Schnellzugriffe anpassen.

via Bloghandy.de

Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean für Februar angekündigt (Singapur)

Das Samsung Galaxy S2 ist auch nach zwei Jahren noch sehr beliebt und wie wir nach der heutigen Bekanntgabe wissen gibt es mehr als 40 Millionen Kunden, die auf ein Jelly-Bean-Update für ihr Gerät warten. In den letzten Monaten gab es ein hin und her, verschiedene Termine wurde genannt und kurze Zeit später wieder verschoben. Mittlerweile steht nur ein grober Zeitraum im Raum, der jetzt durch einen Presseprecher von Samsung, jedenfalls für Singapur, konkretisiert wurde.

Gegenüber des asiatischen Ableger von CNET hat ein Samsung Pressesprecher offiziell mitgeteilt, dass das Samsung Galaxy S2 im nächsten Monat das Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean erhalten wird. In der Bekanntgabe wird aber leider ein direkter Bezug auf Singapur getroffen und nicht für den europäischen Markt. Die Aussage könnte natürlich auch für die restlichen Ländern ein Anhaltspunkt sein, allerdings wurde schon des Öfteren der asiatische Raum von Samsung bevorzugt. Hinsichtlich der vergangenen Aussagen und Spekulationen wäre aber eine weltweite Ausrollung durchaus wahrscheinlich und liegt im Bereich des Möglichen. Die Besitzer eines Gerätes mit Provider-Branding müssen jedoch bedenken, dass die Auslieferung des Updates durch die jeweiligen Anpassungen des Netzbetreibers verzögert werden und vermutlich einige Wochen nach der initialen Ausrollung erfolgt.

Leider können wir immer noch keine positiven Meldungen veröffentlichen, aber das Warten wird sich sicherlich lohnen. Samsung hat in die Softwareaktualisierung viele Funktionen des aktuellen Flaggschiffes gepackt und wird die Performance durch Project Butter auch noch einmal anheben. Ansonsten wird auch das Kamerainterface erneurt, die Notification Bar erweitert und Google Now kann dann auch auf dem zwei Jahre alten Gerät genutzt werden. Insgesamt definitiv ein vielversprechendes Update von Samsung.

via AndroidAuthority

Samsung Galaxy S2: Neue Hinweise zum Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean

Vor wenigen Tagen konnte bestätigt werden, dass das Samsung Galaxy S2 in Kürze das Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean erhalten wird. Nach mehreren Verschiebungen wird momentan berichtet, dass das zwei Jahre alte Smartphone zwischen Januar und Februar die Aktualisierung erhalten wird. Samsung hat nun vorab nähere Details über die neue Version bekannt gegeben.

Das Update bringt nicht nur zahlreiche Funktionen des aktuellen Flaggschiffes auf das Samsung Galaxy S2 und stattet es beispielsweise mit der „TouchWiz Nature UX“-Oberfläche aus, sondern wird auch die ein oder anderen Änderungen im Systemspeicher durchführen. So wird der interne Speicher des Gerätes von zwölf auf elf Gigabyte verringert und ein Teil des Systemspeicherns wird dort ausgelagert. Eine Repartitionierung des Memory-Systems ist hierfür notwendig und so wird das Update auch mindestens eine Stunde benötigen. Aus diesem Grund wird die Softwareaktualisierung auch nur über die Samsung-Software KIES durchführbar sein. Bei dem Prozess sollten aber keinerlei Daten verloren gehen, aber um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man ein Backup trotzdem vorher anlegen.
Ansonsten wird natürlich auch „Project Butter“ zum Einsatz kommen und das System deutlich flüssiger gestalten. Außerdem kommt auch noch PopUp-Play, Smart Stay und viele weitere Features. Momentan geht man wie gesagt davon aus, dass die Softwareaktualisierung zwischen Januar und Februar erscheinen wird. Die Verteilung soll dieses Mal weltweit fast gleichzeitig stattfinden und in zwei Wochen sämtliche Länder mit der neuen Android-Version ausstatten. Die jeweiligen Geräte der Provider werden sich aber sicherlich noch etwas gedulden müssen und bekommen das Update sehr wahrscheinlich erst einige Wochen später.

via AllAboutSamsung

Samsung Galaxy Note 2 LTE: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean bei Vodafone angekommen

Kurz vor dem Jahreswechsel hat Samsung noch ein letztes Update rausgehauen und in Deutschland damit begonnen, dass Samsung Galaxy Note 2 LTE mit der Android-Version 4.1.2 auszustatten. Das Update steht seit dem gestrigen Abend zur Verfügung und ist zu diesem Zeitpunkt ausschließlich für Geräte mit Vodafone-Branding erhältlich.

Das ungefähr 320 Megabyte große Update ist am gestrigen Abend in Deutschland aufgeschlagen und bringt die LTE-Version des Samsung Galaxy Note 2 auf den neusten Stand. Die Softwareaktualisierung sollte wegen der Größe natürlich im WLAN-Netzwerk durchgeführt werden und behebt die ein oder anderen Fehler. Ansonsten wird die Stabilität des Systems verbessert, der S Planner in einigen Funktionsbereichen erweitert und dem Lockscreen den so genannten „Emotion Ink“-Effekt hinzugefügt. Insgesamt scheint das Update im Vergleich zu den anderen Samsung-Modellen eher klein auszufallen, allerdings besitzt das Note 2 bereits den größten Funktionsumfang.

Das Update kann über „Einstellungen -> Info zu Gerät -> Software Update -> Aktualisieren“ überprüft und manuell installiert werden. Die Aktualisierung ist wie schon erwähnt nur für Vodafone-Geräte verfügbar und momentan auch nur für die LTE-Variante des Smartlets. Die Server sollen außerdem auch noch ziemlich überfüllt sein, so dass nicht alle Geräte gleichzeitig das Update erhalten. Im Laufe des Januars sollten auch die Geräte ohne Branding und sicherlich auch die normale Version ohne LTE in den Genuss der neuen Android-Version kommen.

via AllAboutSamsung

Samsung Galaxy S3 mini: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean in Sicht

Samsung hat bekanntlich für jeden Preis etwas im Sortiment und versucht für alle Geschmäcker auch verschiedene Smartphone-Größen zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund hat das südkoreanische Unternehmen das Samsung Galaxy S3 mini vor fast drei Monaten in Frankfurt vorgestellt und das Portfolio um ein 4-Zoll-Gerät erweitert. Im neuen Jahr wird Samsung den kleinen Bruder vom aktuellen Flaggschiff mit Android 4.1.2 Jelly Bean ausstatten.

In Deutschland und in den anderen europäischen Ländern wurde von Anfang an das Samsung Galaxy S3 mini mit Android 4.1.1 an die Kunden verkauft, aber in Indonesien und Vietnam können die neuen Besitzer bereits von der Android-Version 4.1.2 und natürlich auch von der enthaltenen Premium Suite profitieren. Die neue Version bringt bekannte Funktionen wie beispielsweise Multi-Window oder Pop-Up-Video auf das Gerät und wird sich somit dem großen Bruder weiter annähern. Im nächsten Jahr soll auch die europäische Geräteversion das Update erhalten und es ist davon auszugehen, dass Android 4.1.2 zwischen Januar und Februar für das Smartphone erscheinen wird.

Eine genaue Vorstellung über die Funktionen der Premium Suite wurden in zwei Videos näher vorgestellt und geben euch einen guten Eindruck über das Update. Ich bin jedenfalls schon gespannt, ob das Galaxy S3 mini auch nach der Aktualisierung weiterhin flüssig läuft und wie sich die Multi-Window-Funktion auf dem Gerät verhält.

Quelle SamMobile

Samsung Galaxy S2 & Note: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean erst 2013

Samsung hat sich in den letzten Wochen hauptsächlich auf die aktuelle Geräte-Generation konzentriert und einige Updates rausgehauen. Die Südkoreaner konnten beispielsweise das aktuelle Flaggschiff mit einer Aktualisierung auf Android 4.1.1 ausstatten und die nächste Version ist auch schon in der Verteilung. Das Samsung Galaxy S2 aus dem letzten Jahr steht noch in der Warteschlange und sollte eigentlich noch in diesem Monat die lang ersehnte Softwareaktualisierung erhalten. Den neusten Meldungen zufolge wurde die Freigabe des Updates leider auf das nächste Jahr verschoben.

Das Jelly-Bean-Update für das Samsung Galaxy S2 hat eine durchwachsene Geschichte hinter sich und wurde von Samsung Schweden bereits mehrmals angekündigt. Anfangs sollte die Aktualisierung im November kommen, aber kurzerhand wurde der Termin auf Dezember und daraufhin auf zwischen Dezember und Januar angesetzt. Allem Anschein nach kann man sich aber auf deren Informationen nicht verlassen, zumal immer wieder Änderungen durchgeführt wurden. Die Kollegen von SamMobile konnten nun von einer eigenen Quelle genaue Details über das Update in Erfahrung bringen und im Zuge dessen leider auch die Verschiebung auf das nächste Jahr bestätigen.

Laut dem Bericht soll sich die europäische Version bereits in der finalen Version befinden, aber durch die kürzlich aufgetauchte Sicherheitslücke im Exynos-Prozessor könnte die Firmware von Samsung zurückgehalten werden. Entweder werden die Südkoreaner zwei Aktualisierungen kurz hintereinander veröffentlichen oder die Fehlerbehebung direkt in ein einziges großes Update packen. Letzteres würde zusätzliche Zeit kosten und die Verteilung auf einen späteren Zeitpunkt verlegen. Daneben möchte Samsung auch dieses Mal eine möglichst stabile Ausrollung auf die Beine stellen, bei der jegliche Ländern innerhalb eins bis zwei Wochen mit der neuen Android-Version ausgestattet werden.

SamMobile, die definitiv sehr gute Quellen bei Samsung besitzen, erwarten, dass das Jelly-Bean-Update für das Galaxy S2 erst im nächsten Jahr aufschlagen wird. Ebenfalls wurde noch einmal betont, dass diese Problematik auch für das Samsung Galaxy Note zutrifft und sich die Aktualisierung dementsprechend auch verschiebt.

Samsung Galaxy S3 erhält Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean – erstes Hands-On-Video

Samsung arbeitet momentan auf Hochtouren, um noch vor Weihnachten noch so viele Updates wie möglich für die Kunden bereitzustellen. Die Konkurrenz kann sich nur eine Scheibe von Samsung abschneiden, denn nachdem vor eineinhalb Monaten das Samsung Galaxy S3 eine Aktualisierung auf Android 4.1.1 Jelly Bean erhalten hat, haben die Südkoreaner bereits eine weitere Version in petto.

Das Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 war anfangs nur in Polen verfügbar, ist dann aber auch nach Deutschland gekommen und konnte mit den Vodafone-Geräten heruntergeladen werden. Am heutigen Tag hat es das Update auch auf die Smartphones ohne ein Branding geschafft und die Firmware mit der Bezeichnung XXELL5 kann ab sofort installiert werden. Auf den ersten Blick mag der Sprung auf die neue Version nicht allzu groß erscheinen, aber die Softwareaktualisierung enthält zahlreiche neue Funktionen und bringt nützliche Verbesserungen auf das System. Samsung hat diese Neuerungen bereits in zwei Videos ausführlich vorgestellt und gezeigt, dass das Update noch einmal einen enormen Fortschritt für den Nutzer mitbringt.

Die Ausrollung findet wie gewohnt in einigen Wellen statt und so werden nicht alle Geräte gleichzeitig das Update erhalten. Auf unserem Samsung Galaxy S3 ist es beispielsweise noch nicht verfügbar. In den Einstellungen unter „Telefoninfo -> Software Aktualisierung“ kann die Verfügbarkeit allerdings manuell überprüft und direkt das Update installiert werden.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Kollege Chris von Mobileroundup hat das Update auf Android 4.1.2 bereits auf seinem Samsung Galaxy S3 installiert und die neuen Funktionen in einem ersten Hands-On-Video genauer vorgestellt:


[/box]

 

Samsung Galaxy S3: Vodafone bekommt Update auf Android 4.1.2 in Deutschland

Bei Samsung geht es momentan Schlag auf Schlag und ein Gerät nach dem anderen wird mit einem Update ausgestattet. Das Samsung Galaxy S3 hat erst vor eineinhalb Monaten eine Aktualisierung auf Android 4.1.1 Jelly Bean erhalten und nun folgt schon der Sprung auf die nächste Version.

Bislang konnte nur Polen von dem Update auf Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S3 profitieren, aber am heutigen Tag hat es die neue Version auch nach Deutschland geschafft. Geräte mit einem Vodafone-Branding erhalten ab sofort das Update und können die Firmware mit der Bezeichnung XXELL5 installieren. Obwohl der Sprung nicht allzu groß erscheint, enthält die Softwareaktualisierung die oder anderen neuen Funktionen und zahlreiche Verbesserungen. Samsung hat diese Neuerungen bereits in zwei Videos ausführlich vorgestellt und gezeigt, dass das Update noch einmal einen enormen Fortschritt darstellt.

In wenigen Stunden oder Tagen wird Android 4.1.2 sicherlich auch für Geräte ohne Branding zur Verfügung stehen, aber momentan ist es noch nicht in Deutschland angekommen. Die Besitzer eines Vodafone-Gerätes können allerdings das Update schon durchführen. In den Einstellungen unter „Telefoninfo -> Software Aktualisierung“ kann die Prozedur manuell überprüft und ausgeführt werden.