Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean in Polen und Korea angekommen

Samsung pflegt seine Gerätschaften momentan auf höchstem Niveau und stattet ein Smartphone nach dem anderen mit einem Update aus. Das Samsung Galaxy S3 hat bereits vor einiger Zeit das Update auf Android 4.1.1 Jelly Bean erhalten, aber im Laufe des Dezembers wird auch noch die nächste Iteration 4.1.2 für das Gerät erscheinen.

Das südkoreanische Unternehmen hat nun mit der Ausrollung des Updates auf Android 4.1.2 begonnen und stattet das Samsung Galaxy S3 ab sofort mit einigen neuen Funktionen aus. Bislang steht das Update lediglich in Polen zur Verfügung, sollte aber in naher Zukunft auch hierzulande aufschlagen. Es handelt sich vermutlich momentan noch um einen Testlauf, der mögliche Fehler in der Software aufdecken soll.

Das Update bringt natürlich auch die ein oder anderen Neuerungen mit sich. Unter anderem bekommt das Samsung Galaxy S3 die bekannte Multi-Window-Funktion und die Gallery-App vom Galaxy Note 2 spendiert. Mit Hilfe von Multi-Window können zwei verschiedene Apps gleichzeitig angezeigt werden. Ein Reiter mit den unterstützten Apps kann aufgerufen werden und von dort werden die jeweiligen Anwendungen einfach in den oberen und unteren Bereich gezogen. Das Ergebnis könnt ihr im unten Screenshot bewundern, im oberen Bereich ist der Browser geöffnet und unten steht die S-Note-App zur Verfügung. In vielen Situation eine sehr praktische Funktion.

Beispiel von Multi-Window auf dem Samsung Galaxy Note 2:

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 15.12.2012 um 09:16:
Den neusten Informationen zufolge ist das Update auf Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S3 in Korea angekommen. Wir gehen daher davon aus, dass der Testlauf in Polen erfolgreich ausgefallen ist und die weltweite Ausrollung nun begonnen hat. Die Verteilung wird wie immer in Wellen durchgeführt und nach und nach werden neue Regionen mit dem Update ausgestattet.[/box]

Quelle: SamMobile

Samsung Galaxy Note: Neue Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean aufgetaucht

Samsung arbeitet momentan auf Hochtouren an den Software-Updates, um die beliebtesten Geräte schnellstmöglich mit Android 4.1 Jelly Bean auszustatten. Die erste Generation des Smartlets bekommt auch in absehbarer Zeit das lang ersehnte Update und im Zuge dessen tauchen immer wieder Vorabversion im Netz auf, die darauf hinweisen, dass das Update in Kürze verfügbar sein wird.

Die Kollegen von SamMobile haben nun eine weitere Test-Firmware für das Samsung Galaxy Note in die Finger bekommen und natürlich auch für die Community bereitgestellt. Die neuste Vorabversion mit der Bezeichnung N7000BLS4TCE beinhaltet die Android-Version 4.1.2 Jelly Bean und enthält einige sehr interessante Software-Features, wobei die S-Pen-Funkionalität in der ROM noch nicht enthalten ist. Die Firmware soll laut den ersten Tests sehr flüssig laufen und wurde am 30. November kompiliert. Allerdings stammt die Version von dem Provider Tel Cel aus Mexiko und beinhaltet dementsprechend einige spezifische Icons/Apps. Des Weiteren konnten die Jungs in Erfahrung bringen, dass die Veröffentlichung zwischen Dezember und Januar geplant ist.

Neben Multi-Video, einer besseren Performance durch Project Butter, der neuen Notification Bar, Smart Rotation, Direct Call, Smart Stay und vielen weiteren Funktionen, bekommt das Samsung Galaxy Note auch die neue TouchWiz-Oberfläche spendiert, die bereits vom Samsung Galaxy S3 und Note 2 bekannt ist. Insgesamt kann sich das Update definitiv sehen lassen und enthält zahlreiche Neuerungen.

Wie gewohnt kann die Test-Firmware natürlich auch schon heruntergeladen und auf das Samsung Galaxy Note installiert werden. Es handelt sich aber wie gesagt nicht um eine offizielle Version, die von Samsung freigegeben wurde, und daher wird die Durchführung nur für erfahrene Benutzer empfohlen. Bei Interesse kann man die Firmware und auch eine entsprechende Flash-Anleitung auf der SamMobile-Webseite finden und mit etwas Erfahrung ist das Flashen auch schnell getan.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean noch im Dezember

Samsung ist im Zugzwang und arbeitet momentan auf Hochtouren, um die beliebtesten Geräte mit einem Update auf Jelly Bean zu beliefern. Das Unternehmen konnte bereits das Samsung Galaxy S3 mit einer Aktualisierung auf Android 4.1.1 ausstatten und die nächste Version steht bereits auf der Warteliste. Daneben wurde allerdings schon vor einiger Zeit in Aussicht gestellt, dass auch das Samsung Galaxy S2 ein Update auf Jelly Bean erhalten wird. Bislang ist man davon ausgegangen, dass Samsung im November die Aktualisierung ausrollt, aber allem Anschein nach wurde die Veröffentlichung auf den Dezember verschoben.

Die Deutsche Telekom hatte vor etwas mehr als einen Monat die Update-Pläne für die Samsung-Geräte bekannt gegeben und im Zuge dessen auch ein konkretes Datum für die Auslieferung von Android 4.1.2 für das Samsung Galaxy S2 rausgerückt. In der ersten Dezemberwoche soll das Update freigegeben werden und vermutlich nach einer Bearbeitungszeit seitens des südkoreanischen Unternehmens auch bei den Besitzer ankommen. Die Kollegen von SamMobile haben nun diese Aussage bestätigt und über Twitter verlauten lassen, dass Jelly Bean im Laufe des Dezembers das Galaxy S2 erreichen wird. Die Verkündung von Samsung Dänemark über Facebook hat sich also komischerweise nicht bewahrheitet und das Update wurde anscheinend aus unbekannten Gründen verschoben.

Für ungeduldige Benutzer steht allerdings bereits eine Vorabversion zum Download bereit und kann mit Hilfe von Odin auf das Gerät geflasht werden. Zum Schluss noch ein kleines Video, welches euch einen guten Eindruck über die neuen Funktionen vermittelt:

Samsung Galaxy Note: Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean aufgetaucht

Samsung arbeitet momentan auf Hochtouren an den Software-Updates, um die beliebtesten Geräte schnellstmöglich mit Android 4.1 Jelly Bean auszustatten. In regelmäßigen Abständen tauchen immer wieder Vorabversion im Netz auf, die einen guten Ausblick auf die zukünftigen Funktionen geben.

Die Kollegen von SamMobile haben nun eine Test-Firmware für das Samsung Galaxy Note in die Finger bekommen und natürlich auch für die Community bereitgestellt. Die neuste Firmware mit der Bezeichnung N7000XXLSA beinhaltet die Android-Version 4.1.2 Jelly Bean und enthält einige sehr interessante Software-Features. Die Vorabversion soll laut den ersten Tests sehr flüssig laufen, benötigt aber noch an den ein oder anderen Stellen den nötigen Feinschliff. Des Weiteren konnten die Jungs in Erfahrung bringen, dass die Veröffentlichung zwischen Dezember/Januar geplant ist.

Wie gewohnt kann die Test-Firmware natürlich auch schon heruntergeladen und auf das Samsung Galaxy Note installiert werden. Es handelt sich aber wie gesagt nicht um eine offizielle Version, die von Samsung freigegeben wurde, und daher wird die Durchführung nur für erfahrene Benutzer empfohlen. Bei Interesse kann man die Firmware und auch eine entsprechende Flash-Anleitung auf der SamMobile-Webseite finden und mit etwas Erfahrung ist das Flashen auch schnell getan.

Zur Übersicht noch mal einige Neuerungen, die das Jelly Bean-Update mit sich bringt:

  • Android 4.1.2 – Build JZO54K
  • Buttery Smooth Performance & Great Stability (Thanks to Project Butter)
  • Multi-View (Multi Windows Multitasking, same as in Note II)
  • Multi-View can also be disabled
  • Page Buddy
  • Notification Panel can now be customized
  • New Additions in Notification Panel
  • Smart Rotation (Screen Display adjusts to your angle of sightings)
  • Continues Input in Samsung Keyboard (Like Swipe or Android 4.2 Keyboard)
  • Samsung’s Cloud services
  • Direct Call, Smart Stay and Pop-up Play Features
  • New Widgets From the Galaxy S III
  • 2 Home screen modes
  • New Notifications bar
  • Google Now

Samsung Galaxy S2: Custom ROM mit Android 4.1.2 Jelly Bean verfügbar

Samsung arbeitet momentan auf Hochtouren, um die zahlreichen Geräte mit Updates zu versorgen. Das Unternehmen konnte bereits das populäre Samsung Galaxy S3 mit einer Aktualisierung auf Android 4.1.1 ausstatten und die nächste Version steht bereits auf der Warteliste. Daneben wurde allerdings schon vor einiger Zeit in Aussicht gestellt, dass auch das Samsung Galaxy S2 ein Update auf Jelly Bean erhalten wird und eine erste Vorabversion von Android 4.1.2 ist ebenfalls im Netz aufgetaucht.

Für alle Ungeduldigen gibt es jedenfalls eine gute Nachricht. Die Entwicklergemeinde hat sich bereits auf die geleakte Firmware gestürzt und eine entsprechende Custom ROM basierend auf XXLSJ Android 4.1.2 Jelly Bean auf die Beine gestellt. Die ROM mit dem Namen Rainbox kann mit einem reichhaltigen Funktionsumfang auftrumpfen und enthält einige Verbesserungen, die in der originalen Version von Samsung nicht vorhanden sind. Beispielsweise ist der Flash-Player vorinstalliert, der Stock-Launcher steht als Alternative zur Verfügung und Multi Window funktioniert einwandfrei. Die komplette Funktionsliste ist definitiv einen Blick wert.

Wer also nicht mehr auf die offizielle Version warten möchte, findet bei den Kollegen von Teamandroid jegliche Informationen zur Installation der Custom ROM und eine ausführliche Anleitung. Benutzer, die sich allerdings nicht ausgiebig mit dem Thema beschäftigt haben, sollten auf das hauseigene Update von Samsung warten.

Samsung Galaxy S2 Plus erscheint angeblich im ersten Quartal 2013

Samsung Galaxy S2 Plus

Samsung hat erst vor zwei Tagen das Galaxy S3 mini auf den deutschen Markt gebracht und somit ein weiteres Gerät in der Mittelklasse in das Sortiment eingeführt. Im Vorfeld wurde allerdings auch über das Samsung Galaxy S2 Plus spekuliert, welches jedoch noch nicht offiziell vorgestellt wurde.

Die Gerüchte über ein weitere Smartphone aus dem Hause Samsung sind nun wieder aufgetaucht. Die Kollegen von SamMobile wollen in Erfahrung gebracht haben, dass es sich hierbei um ein Gerät handelt, welches in der mittleren Preisregion positioniert ist und sehr wahrscheinlich nur mit 8GB Datenspeicher ausgestattet ist. Daneben sind aber keine weiteren Informationen über die Hardware bekannt, es wird aber davon ausgegangen, dass die Südkoreaner auf einen Dual-Core-Prozessor und einem Display über 4 Zoll setzten. Außerdem soll das Samsung Galaxy S2 Plus direkt mit Android 4.1.2 Jelly Bean ausgestattet sein und die neuste TouchWiz-Oberfläche enthalten.

Das Mittelklasse-Smartphone soll angeblich im ersten Quartal nächsten Jahres auf den Markt kommen. Vorerst soll nur die weiße Version erscheinen, aber ab der fünften Woche soll dann auch die blaue Variante erhältlich sein. Eine zugehörige Präsentation wird nicht erwartet und könnte lediglich durch eine Pressemitteilung bekannt gegeben werden.

Samsung Galaxy Note 2: Screenshots der Android-Version 4.1.2 aufgetaucht (XXDLJ2)

Samsung wird noch in diesem Jahr das Galaxy S3 sowie Galaxy Note 2 mit der Android-Version 4.1.2 ausstatten und erneut einige neue Funktionen auf die Geräte bringen. Momentan arbeitet das südkoreanische Unternehmen auf Hochtouren an der eigenen TouchWiz-Oberfläche und kann immer wieder mit innovativen Features auftrumpfen. In Vietnam ist nun ein erster Screenshot der neuen Firmware mit Android 4.1.2 aufgetaucht, der eine baldige Veröffentlichung andeuten könnte.

Die vietnamesische Seite Tinthe ist mal wieder verantwortlich für einen ersten Leak und hat die ersten Screenshots für die ROM mit der Versionsnummer XXDLJ2 veröffentlicht. Die Aufnahmen geben allerdings keinen Aufschluss über den Funktionsumfang und leider wurde auch kein Changelog bekannt gegeben. Jedoch lassen sich schonmal kleinere Änderungen in der Benachrichtigungsleiste feststellen, denn die Toogles „AllShare Cast“ und „Multi Window“ waren bislang nicht vorhanden. Daneben ist auch interessant, dass die Firmware am 29. Oktober kompiliert wurde und somit in absehbarer Zeit erscheinen könnte.

Samsung kann momentan durch umfangreiche sowie vor allem frühzeitige Aktualisierungen bei den Nutzern punkten und bietet meiner Meinung nach aktuell die beste Update-Politik an. In Kürze wird nämlich auch noch das Samsung Galaxy S2 mit Android 4.1.2 ausgestattet und bekommt die neue TouchWiz-Oberfläche spendiert.

via AllAboutSamsung

Samsung Galaxy S2: Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean mit Galaxy-S3-Funktionen aufgetaucht

Die Tastaturen bei Samsung scheinen zu glühen und die Südkoreaner arbeiten momentan allem Anschein nach auf Hochtouren, um die zahlreichen Geräte mit Updates zu versorgen. Das Unternehmen konnte bereits das populäre Samsung Galaxy S3 mit einer Aktualisierung auf Android 4.1.1 auszustatten und die nächste Version steht bereits auf der Warteliste. Daneben wurde allerdings schon vor einiger Zeit in Aussicht gestellt, dass auch das Samsung Galaxy S2 ein Update auf Jelly Bean erhalten wird.

Die Kollegen von SamMobile haben nun wieder eine Vorabversion der zukünftigen Firmware bei den XDA-Developers herausgekramt und sogar ein erstes Video zu der neuen Android-Iteration veröffentlicht. Die Test-Firmware mit der Bezeichnung I9100XXLSJ soll nur noch sehr wenige Fehler enthalten und schon fast final sein. Daneben wird das Samsung Galaxy S2 augenscheinlich direkt die Android-Version 4.1.2 erhalten und es wird davon ausgegangen, dass Samsung die offizielle Ausrollung in Kürze starten wird. Das Update wird dann vermutlich noch in diesem Monat über KIES oder direkt auf dem Gerät über die „Over-the-Air“-Funktion zur Verfügung stehen.

Das Update auf Jelly Bean wird natürlich zahlreiche Verbsserungen und neue Funktionen mit sich bringen. Unter anderem hat sich die Performance des Betriebssystem durch das Project Butter verbessert und die neue TouchWiz-Oberfläche wird auf das Samsung Galaxy S2 kommen. Ansonsten bekommt das Gerät noch die neuen Widgets, welche man bereits vom Samsung Galaxy S3 kennt und die Funktionen Smart Stay sowie Popup Play. Des Weiteren haben die Südkoreaner auch Google Now und die erweiterte Notification-Bar in das System integriert. Insgesamt ist es also ein Update mit einem großen Funktionsumfang, welches das etwas ältere Smartphone noch einmal aufwertet und auf den neusten Stand bringt.

Für ungeduldige Benutzer steht die Vorabversion zum Download bereit und kann mit Hilfe von Odin auf das Gerät geflasht werden. Eine kleine Anleitung kann man hier finden.

Samsung Galaxy S3: Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean mit Multi-Window aufgetaucht

Im Laufe des nächsten Monats soll Samsung bereits die nächste Android-Iteration auf das Galaxy S3 bringen und wieder mal eine Reihe von neuen Funktionen auf das Gerät bringen. Die Kollegen von SamMobile haben nun schonmal eine Vorabversion von Android 4.1.2 rausgekramt und konnten die kommenden Neuerungen heraus finden. Bislang ist man davon ausgegangen, dass das südkoreanische Unternehmen nur die Multi-Window-Funktion auf das beliebte Samsung-Flaggschiff bringt, allerdings wird auch eine verbesserte Tastatureingabe per Wischgeste, eine neue Fotogalerie und einige weitere Verbesserungen Bestandteil des Systems werden.

Es handelt sich bei der aufgetauchten Firmware, natürlich um eine Vorabversion, die noch zu Problemen führen kann und für den Alltag nicht unbedingt geeignet ist. An die Installation sollten sich dementsprechend auch nur erfahrene Nutzer heranwagen, ansonsten wird empfohlen auf das offizielle Update zu warten. Für alle Experimentierfreudige kann die Firmware, die erst am 8.11.2012 kompiliert wurde, über ODIN auf das Gerät geflashed werden und kommt sogar direkt mit Root-Zugang daher. Eine kurze Anleitung ist hier zu finden.

Hier noch einmal die neuen Funktionen im Überblick:

  • Android 4.1.2
  • Multi-Window (vom Note 2)
  • Page Buddy
  • Notification Panel, um die Quicksettings zu bearbeiten
  • Smart Rotation (Beim Liegen wird das Display nicht gedreht)
  • Neues Tastatur mit Wischgesten
  • Paper Artist App
  • Neue Galerie-App (vom Note 2)

Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.1.2 mit Multi-Window im Dezember

Vor vier Wochen hat Samsung das Update auf Android 4.1.1 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 ausgerollt und einige neue Funktionen auf das beliebte Smartphone gebracht. Das südkoreanische Unternehmen ruht sich aber nicht auf seinen Lorbeeren aus und arbeitet bereits an der nächsten Android-Version.

Laut den neusten Gerüchten soll Samsung im Laufe des Dezembers das Update auf Android 4.1.2 freigeben und gleichzeitig auch die Multi-Window-Funktion, die bereits vom Galaxy Note 2 bekannt ist, auf das Gerät bringen. Mit Hilfe von Multi-Window können zwei verschiedene Apps gleichzeitig angezeigt werden. Ein Reiter mit den unterstützten Apps kann aufgerufen werden und von dort werden die jeweiligen Anwendungen einfach in den oberen und unteren Bereich gezogen. Das Ergebnis könnt ihr im Screenshot bewundern, im oberen Bereich ist der Browser geöffnet und unten steht die S-Note-App zur Verfügung. In vielen Situation eine sehr praktische Funktion.

Auf dem japanische Samsung Galaxy S3 Alpha, welches exklusive beim Provider NTT Docomo vertrieben wird, ist das Feature bereits vorhanden und bestätigt natürlich die Vermutung, dass Multi-Window in Kürze auch auf andere Versionen des Gerätes kommt.

Beispiel von Multi-Window auf dem Samsung Galaxy Note 2:

Quelle www.tgspot.co.il via SamMobile