Samsung Galaxy S Advance: Update auf Android 4.1 Jelly Bean kommt im Januar 2013

Samsung dominiert nicht nur den Smartphone-Markt, sondern auch die Update-Politik hat im Vergleich zur Konkurrenz enorm verbessert. Das südkoreanische Unternehmen kann mit immer mehr Features aufwarten und bringt für viele Geräte zeitnahe Updates heraus.

Nachdem Samsung bereits das Galaxy S3 und das Note 10.1 mit einem umfangreichen Update ausgestattet hat, stehen auch noch weitere Geräte auf der Warteliste. Neben dem Samsung Galaxy Note und Galaxy S2 hat Samsung Mobile Deutschland auf der offiziellen Facebook-Seite verkündigt, dass sogar das Galaxy S Advance eine Aktualisierung auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten wird. Überraschenderweise haben die Südkoreaner auch ein genaues Datum mitgeteilt und ein Update im Laufe des Januars 2013 in Aussicht gestellt.

Liebe Fans, immer mehr Geräte erhalten nun das Update auf Android Jelly Bean. Auch das Galaxy S Advance I9070 erhält dieses und wird im Januar über Kies oder over-the-air zur Verfügung stehen.

Die Aktualisierung wird wie immer über KIES oder direkt auf dem Gerät über die „Over-the-Air“-Funktion zur Verfügung stehen. Bislang sind leider noch keinerlei Vorabversion im Netz aufgetaucht. Es wird allerdings erwartet, dass Samsung auch auf diesem Smartphone die neue TouchWiz-Oberfläche bringen wird und bekannte Funktionen vom Samsung Galaxy S3 übernehmen wird.

HTC One X: Update auf Android 4.1 Jelly Bean wird global ausgerollt

Ende Oktober wurde bereits berichtet, dass das HTC One X das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten hat. Zu diesem Zeitpunkt waren aber nur wenige Geräte von der Verteilung betroffen und leider blieben die europäischen Geräte außen vor. Mittlerweile gibt es mehrere Meldungen, dass der globale Rollout der Aktualisierung endlich begonnen hat.

Es gibt diverse Berichte auf Twitter und bei den XDA-Developers, dass das Update schon in Großbritannien, Argentinien, Indien, Russland, Peru, Brasilien, Dominikanische Republik und Sri Lanka aufgetaucht ist. Die Verteilung scheint also weltweit gestartet zu sein und brandingfreie Geräte werden wohl in den kommenden Tagen nach und nach damit ausgestattet. Modelle mit einem Provider-Branding werden sich wohl noch eine ganze Weile gedulden müssen.

Das Update kann direkt auf dem Gerät über die „Over-the-Air“-Funktion durchgeführt werden. Unter „Einstellungen -> Über das Telefon -> Softwareupdates -> Jetzt prüfen“ kann man den Download starten. Falls das Gerät bereits an der Reihe ist, wird daraufhin zunächst eine 1,6 Megabyte große Datei und eine 364,54 Megabyte große Update-Datei heruntergeladen.

Quelle HTCSource.com via AndroidNext

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Apple vs. Samsung: Richter nimmt iPhone 5, Galaxy S3, Note 10.1 und Jelly Bean in Klage auf

Der nächste große Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung ist bereits in der Vorbereitung und wird Anfang 2014 wohl den Höhepunkt der Streiterein darstellen. Im Februar dieses Jahres hat Apple erneut eine Klage gegen Samsung wegen einiger Software- und Design-Patente eingereicht. Samsung hat natürlich reagiert und eine Gegenklage im April aufgesetzt, die erneut auf FRAND-Patenten basiert.

Ein US-Richter hat nun den beiden Unternehmen gestattet, die Klage um weitere Geräte und aktuelle Produkte zu erweitern. Apple hat beispielsweise das Samsung Galaxy S3, das Galaxy Note 10.1 und Android 4.1 Jelly Bean mit aufgenommen. Googles Betriebssystem wird allerdings nicht als eigenständiger Bestandteil gehandelt, sondern ist an die Klage gegen das Galaxy Nexus gebunden. Im Gegenzug hat Samsung auch das iPhone 5 in die Klageschrift einbezogen, das ebenfalls essentielle Patente der Südkoreaner verletzten soll.

Somit haben die beiden Unternehmen die jeweiligen aktuellen Geräte der Gegenseite mit aufgenommen, um sich für den  Prozessbeginn im Frühjahr 2014 zu rüsten. Bis dahin sind allerdings die Produkte schon längst veraltet und daher wird es sich hier vorwiegend um eine Schadensersatzforderung drehen.

Quelle Bloomberg

Samsung stellt Android 4.1 Jelly Bean für das Galaxy S3 vor

Seit wenigen Wochen verteilt Samsung das Update auf Android 4.1 Jelly Bean für das Galaxy S3 und mittlerweile haben die unterschiedlichen Netzbetreiber in Deutschland die eigenen Geräte auch mit der neuen Version ausgestattet. Im Zuge der Aktualisierung hat das koreanische Unternehmen wichtige Anpassungen unter der Haube und ein paar nützliche Funktionen auf das System gebracht. In einem zugehörigen Blogbeitrag hat sich Samsung nochmals mit dem Update beschäftigt und die Neuerungen in zwei Videos aufgezeigt.

Wer also sich noch nicht so sehr mit der neuen Android-Version beschäftigt hat oder vielleicht nicht jede Funktion des Systems kennt, sollte sich mal die Videos zu Gemüte führen. Die ein oder anderen Neuerungen sind sicherlich dabei, von denen auch ein erfahrener Nutzer noch nichts weiß und somit sollten jeder mal die Videos anschauen. Zu den neuen Funktionen gehört unter anderem die erweiterte Benachrichtungsleiste, der intelligente Assistent Google Now und viele weitere Verbesserungen.

via SmartDroid

HTC One X+ ab sofort bei Online-Shops und Providern erhältlich

Anfang Oktober hat HTC das One X+ offiziell vorgestellt und somit das dritte Smartphone der One-X-Reihe ins Spiel gebracht. Etwas mehr als einen Monat ist das neue Flaggschiff nun im deutschen Handel verfügbar. Bei diversen Onlineshops und auch Netzbetreibern kann das Smartphone erworben werden und ohne einen Vertrag beläuft sich das Gerät auf zwischen 639 und 665 Euro. Allerdings wird erwartet, dass in den nächsten Wochen das HTC One X+ vermutlich noch im Preis fallen wird.

Das Gerät kommt mit einem 4,7 Zoll großem IPS-Display daher, welches mit Corning Gorilla Glass 2 geschützt ist und eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln besitzt. Das 135 Gramm schwere Smartphone verfügt über ein Polycarbonat-Unibody, das eine so genannte Soft-Touch-Oberfläche erhalten hat. Zusätzlich sind nun die Sensor-Tasten und der Ring um die Kamera in Rot gehalten. Im Inneren werkelt ein NVIDIA Tegra 3+ Quad-Core-Prozessor, der mit 1,7 GHz getaktet ist, aber bei Bedarf vom System auch auf 1,3 GHz runtergeschraubt werden kann, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Ansonsten verfügt das HTC One X+ noch über einen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte und der interne Speicher ist auf 64 Gigabyte gewachsen. Daneben kommt noch eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 1,6 Megapixel Frontkamera zum Einsatz. Zu guter Letzt steht ein Akku mit 2100 mAh zur Verfügung und als Betriebssystem setzt HTC auf Android 4.1 Jelly Bean mit Sense 4+.

via smartdroid

Apple nimmt das Samsung Galaxy Note 10.1 und Android 4.1 Jelly Bean in Klage mit auf

Die Patentstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung nehmen anscheinend kein Ende. Nachdem das südkoreanische Unternehmen vor etwas mehr als einen Monat das iPhone 5 zur laufenden Klage hinzugefügt hat, berichtet nun Bloomberg, dass Apple einen passenden Gegenschlag geplant hat.

Der kalifornische Konzern hat am gestrigen Tag einen Antrag eingereicht, um das Samsung Galaxy Note 10.1 und Android 4.1 Jelly Bean in die aktuelle Pantentklage mit aufzunehmen. Das Verfahren ist allerdings erst für 2014 geplant und wird somit nichts an der aktuellen Verfügbarkeit der Samsung- und Apple-Geräte ändern. Apple wird vermutlich erneut versuchen eine Schadensersatzforderung durchzuboxen, um Samsung auf diesem Weg zu schwächen. Bis dahin wird allerdings auch noch im Dezember eine weitere Entscheidung gefällt, bei der einige Galaxy-Smartphones und das Galaxy Tab 10.1 vom amerikanischen Markt genommen werden könnten.

Apple Inc. (AAPL) told a judge that Samsung Electronics Co. (005930)’s Galaxy Note 10.1 device infringes its patents, and sought to add the Android 4.1 Jelly Bean operating system to an existing lawsuit against Samsung in California. Apple made the arguments today to U.S. Magistrate Judge Paul S. Grewal in federal court in San Jose. Apple’s bid to expand the lawsuit follows Samsung’s Oct. 1 move to add patent- infringement claims against the iPhone 5 in the same case. Apple won a $1.05 billion jury verdict against Samsung on Aug. 24 in a separate patent case in the same court.

Insgesamt sollten die Patentstreitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen mittlerweile auch dem hartgesottensten Fanboy auf die Nerven gehen. Die Konzerne sollten sich lieber auf die Entwicklung von neuen Innovationen konzentrieren, anstatt sich mit sinnlosen Patenten zu beschäftigen. Die Geschichte scheint uns allerdings noch die nächsten Jahre zu begleiten.

Android-Verteilung: Jelly Bean bei nur 3 Prozent – Ice Cream Sandwich steigt auf 25,8 Prozent

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Google aktuelle Zahlen zur Verteilung von den verschiedenen Android-Version. Zuletzt wurde im April bekannt gegeben, dass Android 4.0 Ice Cream Sandwich nur auf 2,9 Prozent aller Android-Geräte vertreten ist. Mittlerweile hat sich der Wert gesteigert und befindet sich momentan auf 25,8 Prozent. Android 4.1 Jelly Bean dagegen ist mit 3 Prozent nur sehr wenig vertreten. Erschreckenderweise befinden sich aktuell immer noch 54,2 Prozent aller Geräte auf Android 2.3 Gingerbread. Des Weiteren sind sogar noch die Android-Versionen 2.1 Eclair und 2.2 Froyo mit insgesamt 15,1 Prozent noch relativ stark verbreitet. Mit Android 4.2 Jelly Bean steht ebenfalls eine weitere Version zur Verfügung, die vermutlich auch erst im nächsten halben Jahr etwas vertreten sein wird.

Anscheinend erhalten diese Geräte wohl niemals ein Update und sind damit “veraltet”. Die Otto Normalverbraucher juckt diese Problematik wohl kaum, denn vor allem technikinteressierte Nutzer verlangen nach zeitnahen Updates. Der normale Benutzer möchte einfach nur Telefonieren, Nachrichten versenden, Fotos schießen und Apps installieren. Diese Funktionen bieten natürlich auch die älteren Android-Versionen. Eine mögliche Lösung von Google wäre trotzdem wünschenswert.

Grafik Statista 2 via mobiflip

Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.1 Jelly Bean in Deutschland angekommen

Nach wochenlanger Wartezeit ist es endlich soweit. Das Update auf Android 4.1 Jelly Bean hat die deutschen Grenzen überschritten und steht für das beliebte Samsung Galaxy S3 ab sofort zur Verfügung. Den Anfang machen allerdings vorerst nur die Geräte von Vodafone, die momentan exklusiv von der neuen Version profitieren können.

Darüber hinaus kann das Update momentan auch nur über die KIES-Software auf dem eigenen PC installiert werden und beansprucht mindestens 20 Minuten um Android 4.1 Jelly Bean auf das Gerät zu bringen. Es wird erwartet, dass in den nächsten Stunden die neue Version mit der Bezeichnung I9300XXDLIH auch über die „Over-The-Air“-Funktion bereitstehen wird und somit das Update direkt auf dem Gerät durchgeführt werden kann.

Bislang gibt es nur Meldungen von Vodafone-Geräten, es sollte aber nicht mehr allzu lange dauern bis auch die Smartphones ohne ein Branding die Aktualisierung erhalten. Auf meinem Gerät ist allerdings noch nichts angekommen. Wir werden jedoch zeitnah darüber berichten, wenn das Update auch auf die Branding-freien Geräte aufschlägt.

Update:
Just in diesem Moment ist das Update auch auf meinem Samsung Galaxy S3 angekommen. Somit können nun auch Geräte ohne Branding das Update installieren. Ich muss das Galaxy S3 nicht an den PC anschließen, bei mir konnte ich das Update über die „Over-the-Air“-Funktion initiieren. Hierfür einfach unter „Einstellungen -> Info zu Gerät -> Software-Update“ gehen und auf „Aktualisieren klicken“

via mobileroundup

Samsung: Android 4.1 Jelly Bean für Galaxy S2 im November – Galaxy Note und Note 10.1 im vierten Quartal

Das Samsung Galaxy S3 wird in spätestens elf Tagen das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten und ist somit das erste Gerät des südkoreanischen Herstellers, welches mit der neuen Android-Version inklusive TouchWiz-Oberfläche ausgestattet wird. Samsung wird aber nicht nur das eigene Flaggschiff aktualisieren, sondern auch die Besitzer eines Galaxy S2, Galaxy Note und Note 10.1 können sich in den kommenden Monaten über ein Update freuen.

Samsung Schweden hat nun offiziell bestätigt, dass das Vorgängermodell des aktuellen Spitzenmodells eine Aktualisierung im Laufe des Novembers bekommen wird. Darüber hinaus soll auch das Samsung Galaxy Note und das Galaxy Note 10.1 das Update in diesem Jahr erhalten. Samsung hat sich aber nicht auf einen genauen Termin festgestellt und hat nur eine Auslieferung im vierten Quartal in Aussicht gestellt. Das südkoreanische Unternehmen würde es somit schaffen, als einer der ersten Hersteller Android 4.1 Jelly Bean für die eigenen Geräte auszurollen.

Die neue Version birgt natürlich einige Neuerungen sowie Verbesserungen und wird das System auch im Hintergrund auf Vordermann bringen. Das “Project Butter” wird in Zukunft für flüssigere Animationen sorgen und die Geschwindigkeit des Systems verbessern. Zusätzlich kommt auch die erweiterte Benachrichtungsleiste zum Vorschein und Google Now wird in das System integriert. Die Einstellungen werden neu angeordnet und die Videos im Pop-Up-Play können in der Größe verändert werden. Darüber hinaus ist ein angepasster Homescreen, zeitabhängige Benachrichtungen und neue Lautstärke-Einstellungen enthalten.

Quelle SamMobile

Sony nennt Xperia-Modelle, die Updates auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten

Im offiziellen Blog hat sich heute Sony über die Updates auf Android 4.1 Jelly Bean geäußert und bekannt gegeben, welche Xperia-Modelle die neue Version erhalten werden. In der Vergangenheit konnte das japanische Unternehmen nicht sonderlich mit ihrer Update-Politik auftrumpfen und auch in dieser Stellungnahme gibt es den ein oder anderen Wermutstropfen.

Mitte des ersten Quartals 2013 wird Sony dem Xperia T, Xperia TX und Xperia V das Update auf Android 4.1 Jelly Bean bereitstellen und im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich spät mit der Ausrollung beginnen. Darüber hinaus werden auch die Modelle Xperia S, Xperia acro S, Xperia ion, Xperia P, Xperia go und Xperia J die neue Version erhalten, allerdings wurde für diese Geräte noch kein genauer Zeitraum genannt. Demnächst sollen diesbezüglich noch weitere Informationen folgen. Beim Xperia-Lineup vom letzten Jahr wird Sony aber nur noch Android 4.0.4 auf die Geräte bringen. Der Hersteller hat sich gegen ein Update auf Jelly Bean entschieden und werden keine weiteren Aktualisierungen anbieten.

Beyond Ice Cream Sandwich we would not able to guarantee owners of these smartphones the user experience you expect and we demand. We will however, continue to support all these products with firmware maintenance releases.