OnePlus 5 – erste Android 8 Beta veröffentlicht

Als OnePlus das neue OnePlus 5 vorgestellt hat, waren viele Fans etwas enttäuscht, dass die neuen Modelle nach wie vor auf Android 7 basierten und nicht bereits das neue Android 8 von Haus aus installiert hatten. Allerdings hat das Unternehmen angekündigt, dass Android 8 Oreo als Update bald zur Verfügung stehen soll – Anfang 2018 wurde hier als Termin genannt. Das scheint man auch wahr machen zu wollen, denn es gibt ab sofort eine offizielle Beta-Version für die OnePlus 5 Modelle und man kann davon ausgehen, dass auch die OnePlus 5T Geräte bald eine solche Beta bekommen werden.

Wichtig dabei: diese neue Version ist eine Beta-Version und kann daher noch zahlreiche Fehler enthalten. Sie ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht, sondern in erster Linie zum Testen und um noch vorhandene Fehler zu finden. Daher kann es durchaus passieren, dass die Modelle im Einsatz mit der neuen Version abstürzen oder Daten verloren gehen. Dieses Risiko wird ausdrücklich kommuniziert und man sollte dies im Hinterkopf behalten, wenn man sich für den Test der neuen Version entscheidet. Darüber hinaus wird beim Test und dem Beenden des Tests das Gerät komplett neu installiert. Es gehen also alle gespeicherten Daten und Einstellungen verloren. Daher sollte man im Vorfeld auf jeden Fall ein Backup anlegen, damit die Daten gesichert sind.

Das Changelog der neuen Version ist dabei relativ übersichtlich:

  • System
    • Updated to Android O (8.0)
      • Added Picture in Picture
      • Added Auto-fill
      • Added Smart text selection
      • New Quick Settings design
    • Added Parallel Apps
    • Updated security patch to October
  • Launcher
    • Added notification dots
    • New app folder design
    • Now able to upload photos directly to Shot on OnePlus

Der größte Teil der Neuerungen basieren auf Android 8 und wurden auf diese Weise auch für die neuste Version von OxygenOS zur Verfügung gestellt. Dazu gibt es den Sicherheitspatch vom Oktober, so dass wieder einige Sicherheitslücken geschlossen sind, die bis dahin bestanden haben.

Wer beim Test mitmachen will kann seine Erfahrungen und Eindrücke (und auch eventuelle Probleme) in diesem Fragebogen festhalten. OnePlus wertet das Feedback aus und wird eventuell auch noch Änderungen vornehmen, wenn einige Bereiche nicht so gut bei den Fans ankommen wie erhofft. Bugreports können hier hinterlegt werden, es ist allerdings gut, erst zu suchen, ob anderen Nutzer den gleichen Bug vielleicht schon gemeldet haben.: Bug Reports

HTC U11 – Update auf Android 8 Oreo könnte bereits im November kommen

HTC hatte – anders als die meisten anderen Anbieter auf dem Markt – für das Update der eigenen Modelle bereits eine relativ detaillierten Zeitplan bekannt gegeben. So sollte das HTC u11 Topmodell im 4. Quartal 2017 das Update bekommen. Nun gibt es einige Informationen, die den Zeitraum etwas weiter einschränken. Nach Angaben von LlabTooFeR auf Twitter sollen die Arbeiten an der neuen Version bereits ziemlich weit voran geschritten sein und das HTC U11 könnte bereits Ende November 2017 eine neue Version des Betriebssystems bekommen, die dann Android 8 Oreo beinhaltet.

Der Tweet im Original:

Allerdings ist unklar, wie genau dann der weltweite Rollout erfolgen wird. Es ist also noch nicht sicher, dass die deutschen Nutzer die Geräte dann tatsächlich bereits Ende November bis Anfang Dezember bekommen werden, sondern es könnte durchaus auch noch etwas dauern, bis die neue Android 8 Version für das HTC U11 Deutschland erreicht. Ein Monat sollte aber für das globale Rollout durchaus reichen, daher kann man positiv gesehen durchaus darauf hoffen, dass die Modelle alle noch in 2017 Android 8 bekommen werden.

Die anderen HTC Modelle werden dann allerdings erst 2018 folgen – die neueren Geräte sollen das Update auf Android 8 im ersten Quartal 2018 bekommen. Allerdings wurde auch hier kein genaueres Datum bekannt gegeben, so dass es noch etwas dauern kann, bis alle Modelle die neue Version von Android erhalten.

Die Neuerungen in Android 8 bzw. Android O

Android 8 wird wieder einige Neuerungen mit sich bringen und soll vor allem bei der Leistung und dem Stromverbrauch besser da stehen als die Vorgänger-Versionen. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Notification dots – Die Benachrichtigungen einer App werden zukünftig nicht nur über die bisherige Leiste angezeigt, sondern zu jeder App gibt es im Falle einer Benachrichtigung auch einen kleinen Punkt (einen Dot) direkt am App Symbol, das anzeigt, dass eine Benachrichtigung vorliegt. Dann kann man direkt mit einem langen Druck auf diese App sich die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  • Picture-in-picture – Mit dieser Funktion soll es möglich sein, zwei Apps neben einander zu bedienen, in dem eine App über die andere eingeblendet wird.
  • Smart Text Selection – zukünftig soll Android beim Copy und Paste von selbst erkennen, welcher Bereiche markiert werden sollen und diese selbst bereits auswählen. Damit entfällt das lästige Markieren per Hand, was durch die kleinen Steuerelemente oft zur Qual werden kann.
  • Autofill with Google – Die Autofill Funktion von Chrome* (beispielsweise für Passwörter) wurde nun auch für Android O übernommen und soll es noch einfacher machen, Formulare oder auch Anmeldungen auszufüllen.

 

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Huawei – Mate 9 Beta verrät die kommende Feature von Android 8 Oreo

Huawei hat als erstes für die Mate 9 Modelle eine öffentliche Beta-Version veröffentlicht und bietet interessieren Nutzern an, beim Test der neuen Version mit zu machen. Dazu reicht es, sich die entsprechende App zu installieren und dann an der entsprechenden Beta-Test Gruppe teilzunehmen. Alle relevanten Daten dazu sind hier zu finden:

http://consumer.huawei.com/de/support/fut/

Dort wird sowohl die Beta App mit der neuen Android* Version zum Download angeboten als auch erklärt, wie man sich zum Beta Test anmelden kann. Voraussetzung scheint allerdings zu sein, dass man auf den Geräten die neuste Firmware Version (MHA-L29C432B194) installiert hat und auch die Beta-App für den Beitritt sollte auf dem neusten Stand sein. Falls man die Beta-Anmeldung nicht sehen kann, sollte man also prüfen, ob in beiden Fällen die jeweils neuste Version genutzt werden kann.

Bei XDA-Developers hat man sich jetzt die neuste Version genauer angeschaut und vor allem die Änderungen heraus gearbeitet, die mit Android 8 Oreo auf den Geräten Einzug gehalten haben. Dies ist auch für anderen Huawei Geräte interessant, denn man kann davon ausgehen, dass diese Neuerungen wohl auch auf Huawei P10 und den anderen Geräten mit dem Android 8 Update kommen werden. De Beta Test zeigt damit bereits jetzt, auf was man sich beim Firmware Update auf Android 8 freuen kann. Im Magazin heißt es dazu:

  • Bluetooth dual connectivity: Huawei states that the Mate 9 can now “connect to two different Bluetooth devices at the same time, such as a band and a car.” Whether or not this is similar in scope to the Galaxy S8/S8+/Note 8’s feature remains to be seen.
  • Speed: Huawei promises “AI-based optimizations” that “deliver greater stability, fluidity, and speed.” The update promises to have your device boot more quickly, play videos more fluidly, and load images more rapidly. It’s not exactly clear what optimizations Huawei did to achieve these goals.
  • Safety: Besides “enhanced protection” for your data, Huawei is also updating their “PrivateSpace” feature. Huawei is making it easier to create a PrivateSpace and users can now move files between the MainSpace and PrivateSpace.
  • 3D Panoramas: Huawei is bringing its 3D panorama feature from its Chinese variant to its international variant. It was possible to sideload this camera plugin already, but hey, it’s nice to see that this feature is no longer a regional exclusive.
  • 3D Dynamic Lock Screen Wallpapers: pretty self-explanatory, but if we grab some screenshots we’ll be sure to post them
  • Floating navigation dock: This is a new way to navigate on your device. You can perform swipe actions on a floating dock that will trigger your typical navigation actions. More details and screenshots can be found in our hands-on article.
  • App shortcuts: since Huawei skipped over Android 7.1 for most of its devices, they are now adding this Android 7.1 feature in their Oreo update.
  • Split-screen Facebook Messenger button: if you receive a heads-up notification from Facebook Messenger, there will be a new button to enter split-screen mode without having to open up recents or switch to that application first. Apparently this button is only there for Facebook Messenger, but we bet that the Chinese update will add this feature for WeChat or other IM solutions.
  • Improved false touch protection: one of the key features that Huawei touted when unveiling the Mate 9 was its ability to reject erroneous touch inputs from the user. Now Huawei is promising that this feature will be even more accurate in detecting false touches.
  • Notification coloring: like Android Oreo’s notification coloring feature for music apps, Huawei states that text on the lock screen and notification panel will automatically change color according to the background color. Although, they don’t specify if this is limited to only music apps like it is on Google’s version.
  • Smart tips: this one I’ll quote because it’s self-explanatory: “smart tips recommend you faster and smarter ways to operate your phone, appearing in specific usage scenarios and responding to your usage habits.”
  • Smart notifications: New smart notifications classify your notifications based on how you use your phone, promising to let you see your most important notifications first.
  • LinkedIn integration: Contacts and Email can sync the career details of your LinkedIn contacts
  • Gallery recycle bin: recycle bin stored deleted photos up to 30 days

Das komplette Changelog gibt es hier.

Insgesamt sind die Änderungen aber recht umfangreich. Mit der neusten Android-Version kommen also einige Neuerungen, die auch über die reinen Verbesserungen an Android hinaus gehen und den Funktionsumfang der Geräte deutlich vergrößern. Allerdings ist dies erst die Beta-Version – sollten sich Probleme ergeben, kann es durchaus sein, dass einige Features auch nicht in der finalen Version zu finden sein werden.

Nokia 8 – Android 8 Oreo Update soll bereits im Oktober kommen

Das Nokia 8 ist mittlerweile auch in Deutschland zu haben und das aktuelle Topmodell bei Nokia setzt beim Betriebssystem auf Android 7.1.1. Das scheint sich aber schon recht bald zu ändern, denn mittlerweile gibt es Hinweise, dass Nokia die Modelle schon sehr zeitnah auf Android 8 aufrüsten will – im Gespräch ist hier der Oktober 2018. Das wäre auch durchaus plausibel, denn auf den Smartphones läuft ein pures Android und damit muss Nokia an sich recht wenig machen um die neuste Version aufzuspielen – größere Veränderungen an der Software sind auf jeden Fall nicht notwendig.

Bei androidheadlines schreibt man im Original dazu:

The Nokia 8 was originally announced back in August, and it landed in Taiwan earlier this week, where, according to reports, the Finnish manufacturer HMD Global confirmed that the device will receive Android 8.0 Oreo before the end of October. At the moment the device comes with Android 7.1.1 Nougat out of the box and while it is already available for purchase in some regions, it will launch in others sometime in mid-October. This virtually means that some prospective buyers in the foreseeable future might be able to update the Nokia 8 to Android 8.0 Oreo as soon as they’ll acquire the flagship.

HMD Global (als Firma hinter Nokia) hat allerdings diesen Termin offiziell noch nicht bestätigt. Auf der Webseite selbst gibt es noch keine Details dazu und auch auf Twitter bleibt man eher vage:

Man kann aber durchaus davon ausgehen, das Nokia hier recht schnell sein wird, das der Aufwand für die Updates durch das unveränderte Android gering ist.

Android 8 bei den anderen Nokia Modellen

Viele Anbieter halten sich derzeit noch eher zurück, wenn des darum geht, Ansagen zum Android* 8 Update für ihre aktuellen Modelle zu machen. Bei Nokia* ist man da gesprächiger und hat zumindest auf Twitter vermeldet, dass alle aktuellen Android*-Geräte des Unternehmens auch ein Update auf Android* 8 Oreo bekommen werden. Damit ist klar, das selbst die Einsteiger-Geräte bei Nokia* mit Android 8 laufen werden – das ist ein deutlicher Vorteil zu den günstigen Modellen der Konkurrenz, denn diese werden oft erst sehr spät und teilweise überhaupt nicht mehr mit den neueren Android-Versionen versorgt.

Die Information stammt dabei direkt von Juho Sarvikas – Chief Product Officer bei HMD Global, der Firma hinter Nokia*. Damit kann man dieser Aussage durchaus Vertrauen schenken, auch wenn er leider noch nicht verraten hat, wann genau Android 8 für die einzelnen Nokia Modelle zur Verfügung stehen wird

Nokia – Android 8 Oreo für alle Modelle, inklusive dem Nokia 3

Viele Anbieter halten sich derzeit noch eher zurück, wenn des darum geht, Ansagen zum Android 8 Update für ihre aktuellen Modelle zu machen. Bei Nokia ist man da gesprächiger und hat zumindest auf Twitter vermeldet, dass alle aktuellen Android-Geräte des Unternehmens auch ein Update auf Android 8 Oreo bekommen werden. Damit ist klar, das selbst die Einsteiger-Geräte bei Nokia mit Android 8 laufen werden – das ist ein deutlicher Vorteil zu den günstigen Modellen der Konkurrenz, denn diese werden oft erst sehr spät und teilweise überhaupt nicht mehr mit den neueren Android-Versionen versorgt.

Die Information stammt dabei direkt von Juho Sarvikas – Chief Product Officer bei HMD Global, der Firma hinter Nokia. Damit kann man dieser Aussage durchaus Vertrauen schenken, auch wenn er leider noch nicht verraten hat, wann genau Android 8 für die einzelnen Nokia Modelle zur Verfügung stehen wird:

Nokia verwendet ein mehr oder weniger unverändertes Android auf den eigenen Geräten, so dass ein Update auf eine neue Version keine größere Umstellung ist. Andere Hersteller verändern Android mehr und müssen daher bei Updates auch viele Änderungen und Umstellungen machen. Das dauert dann deutlich länger.

Die Neuerungen in Android 8 bzw. Android Oreo

Android 8 wird wieder einige Neuerungen mit sich bringen und soll vor allem bei der Leistung und dem Stromverbauch besser da stehen als die Vorgänger-Versionen. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Notification dots – Die Benachrichtigungen einer App werden zukünftig nicht nur über die bisherige Leiste angezeigt, sondern zu jeder App gibt es im Falle einer Benachrichtigung auch einen kleinen Punkt (einen Dot) direkt am App Symbol, das anzeigt, dass eine Benachrichtigung vorliegt. Dann kann man direkt mit einem langen Druck auf diese App sich die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  • Picture-in-picture – Mit dieser Funktion soll es möglich sein, zwei Apps neben einander zu bedienen, in dem eine App über die andere eingeblendet wird.
  • Smart Text Selection – zukünftig soll Android beim Copy und Paste von selbst erkennen, welcher Bereiche markiert werden sollen und diese selbst bereits auswählen. Damit entfällt das lästige Markieren per Hand, was durch die kleinen Steuerelemente oft zur Qual werden kann.
  • Autofill with Google – Die Autofill Funktion von Chrome* (beispielsweise für Passwörter) wurde nun auch für Android O übernommen und soll es noch einfacher machen, Formulare oder auch Anmeldungen auszufüllen.

Den kompletten Überblick haben wir hier zusammen gestellt.

Android 8 ist da und es heißt Android Oreo

Google hat gestern weitgehend unspektakulär den Start von Android 8 bekannt gegeben und es ist Android Oreo geworden – traditionell benennt Google die Android Versionen nach Süßspeisen. Bei den Features gibt es keine Neuigkeiten. Da bereits im Vorfeld die Beta-Version zur Verfügung stand, war weitgehend bekannt, welche neuen Funktionen das Unternehmen plant und was man von Android 8 erwarten kann.

Für einige Pixel und Nexus Modelle steht die neue Version auch bereits zur Verfügung und wird nach und nach per OTA Update ausgerollt. Im Entwicklerblog schreibt Google dazu:

We’re pushing the sources to Android Open Source Project (AOSP) for everyone to access today. Pixel and Nexus 5X/6P builds have entered carrier testing and we expect to start rolling out in phases over the next several weeks, alongside Pixel C and Nexus Player. Android Beta users will receive the update to the final version today and images are available to download and flash manually. We’ve been working closely with our partners over the last many months, and by the end of this year, hardware makers like Essential, Huawei, HTC, Kyocera, LG, Motorola, HMD Global Home of Nokia Phones, Samsung, Sharp and Sony are scheduled to be launching or upgrading new devices to Android 8.0 Oreo.

Daneben gibt es auch von anderen Herstellern bereits Firmware mit Android 8. So hat Honor für das Honor 8 ein Update für Android 8 bereit gestellt und auch das Blackberry KeyOne soll zeitnah Android Oreo bekommen. Weitere Hersteller haben bereits zugesagt, die neuste Version (ohne konkreten Termin) für ihre Topmodelle bereit stellen zu wollen.

Das Video zur Vorstellung der neusten Version des Betriebssystem

Die neuen Funktionen bei Android 8 Oreo

Android 8 wird wieder einige Neuerungen mit sich bringen und soll vor allem bei der Leistung und dem Stromverbauch besser da stehen als die Vorgänger-Versionen. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Play Protect – Google stellt mit Android 8 einen eigenen Virenscanner bereit, der die Apps aus verschiedenen Quellen auf Schadcode prüft. Damit lassen sich nicht nur neue Apps überprüfen, sondern man kann auch bereits installierte Programme auf Schadcode prüfen. Erfreulicherweise soll dieses Feature aber nicht nur für Android 8 ausgerollt werden, sondern man will diesen Scanner auch für ältere Android Versionen bereit stellen.
  • Notification dots – Die Benachrichtigungen einer App werden zukünftig nicht nur über die bisherige Leiste angezeigt, sondern zu jeder App gibt es im Falle einer Benachrichtigung auch einen kleinen Punkt (einen Dot) direkt am App Symbol, das anzeigt, dass eine Benachrichtigung vorliegt. Dann kann man direkt mit einem langen Druck auf diese App sich die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  • Picture-in-picture – Mit dieser Funktion soll es möglich sein, zwei Apps neben einander zu bedienen, in dem eine App über die andere eingeblendet wird.
  • Smart Text Selection – zukünftig soll Android beim Copy und Paste von selbst erkennen, welcher Bereiche markiert werden sollen und diese selbst bereits auswählen. Damit entfällt das lästige Markieren per Hand, was durch die kleinen Steuerelemente oft zur Qual werden kann.
  • Autofill with Google – Die Autofill Funktion von Chrome* (beispielsweise für Passwörter) wurde nun auch für Android O übernommen und soll es noch einfacher machen, Formulare oder auch Anmeldungen auszufüllen.

Den kompletten Überblick haben wir hier zusammen gestellt.

Android Verteilung: mehr als die Hälfte der Geräte noch mit Android 5.1 oder älter