iPhone XI – iOS-13 Beta Images zeigen den 10. September als Startdatum

In der neusten Beta-Version von iOS 13 haben Entwickler Bilder gefunden, die den 10. September zeigen. Dies ist in diesem Jahr ein Dienstag und auch auf den Bildern wird ein Dienstag angegeben. Das könnte darauf hin deuten, dass Apple den Start der neuen iPhone XI Modelle mit iOS 13 bereits zum 10. September plant. Ähnliche Details gab es auch im letzten Jahr, so dass die Bilder auch 2019 bereits einen Hinweis auf den Zeitplan für die Veröffentlichung der neuen Modelle geben könnte.

Die Bilder passen damit auch zu den ersten Gerüchten, die ebenfalls vom 10. September 2019 als Termin für das Apple Event ausgehen und bestätigen die bisherigen Gerüchte in diese Richtung. Es scheint also, als würden die neusten iPhone XI Modelle am 10. September vorgestellt werden.  Eine offiziellen Bestätigung von Apple für diesen Termin (beispielsweise in Form einer offiziellen Einladung zur Keynote) gibt es aber natürlich noch nicht.

Die Neuerungen von iOS 13 in den neuen iPhone Modellen

Vermutlich schon ab Mitte Septembers wird man in der Lage sein, den besagten Update kostenlos herunterzuladen. Doch um welche Änderungen handelt es sich denn genau?

  • Look around: mit der neuen Kartenfunktion erhalten die iPhone Nutzer die Gelegenheit dazu, gesuchte Adressen und Straßen im Detail einzusehen. Hierbei handelt es sich um ein Google-Street-View ähnliches System, welches nun, seit mehreren nicht unerhört gebliebenen Beschwerden, für iOS 13 verbesser wurde.
  • Darkmode: neben den Stromschonenden Effekten des besagten Modus, bleiben auch die Augen der Nutzer von Wirkungen eines hellen Bildschirms, welches man auch unter anderem in der Nacht oder bei hellen Tageszeiten einsetzt, heil. Eine seit längerem erwünschte Verbesserung.
  • Lautstärkeanzeige: wem die Anzeige der Lautstärkeänderung in Vergangenheit als lästig vorkam, kann sich nun erfreuen: diese wird nun geändert und wird dem iPhone Nutzer, ohne dabei zu stören, bescheiden an der linken Seite des Bildschirms zu sehen sein.
  • Anmeldung mit Apple: auch wird die Anmeldung für die unterschiedlichsten Apps mit iOS 13 einfacher vonstattengehen, sodass man nach der Registrierung eine Authentifizierung per Touch oder Face ID und die Anwendung sofort nutzen kann. Zusätzlich verspricht Apple auch keine Daten zu sammeln.
  • Download Manager: eine für viele längst fällige Verbesserung kommt mit dem sogenannten Download Manager. Wer schon einmal Dateien mit Browser am PC heruntergeladen hat, wird sicherlich gemerkt haben, dass eine kleine Anzeige, die sich in der Regel in der oberen rechten Ecke befindet, eine Auskunft über die Files gibt, welche man soeben per Download erhielt. Dasselbe soll nun bei iOS 13 geschehen, sodass man die Download-Liste einfacher verwalten kann.

Für das iPad steht im Übrigen mit iPadOS nun eine eigene Betriebssystem-Version zur Verfügung, die besser direkt auf die Tablets zugeschnitten ist.

Apple Keynote samt iPhone 7 kommt am 7. September

Bisher gibt es noch keine offizielle Einladung von Apple zur Apple Keynote im September aber mit Mark Gurman hat ein sehr prominenter und treffsicherer Leaker eine Termin verraten, der sehr wahrscheinlich ist. Gurman spricht dabei vom 7. September als Datum für die Keynote 2016 und auf der Veranstaltung wird wie jedes Jahr natürlich auch die neuste Version der iPhones enthüllt.

Interessant ist, das auch Gurman (wie andere Leaker) nicht vom iPhone 7 spricht sondern nur das neue iPhone ankündigt. Nach wie vor gibt es keine Klarheit um den Namen, wobei iPhone 7 durchaus am wahrscheinlichsten ist, aber es könnte auch ein iphone 2016 oder eine iPhone 6SE werden.

Das Datum für die Keynote ist dabei gar nicht so schwer zu erraten, denn Apple hat bisher in jedem Jahr diese Veranstaltung Anfang September durchgeführt. Im letzten Jahr fand die Keynote am 9. September statt und auch im Jahr zuvor war der 9. September der Termin gewesen. 2013 viel die Keynote auf de 10. September, daher ist der 7. September 2016 ein sehr wahrscheinliches Datum für die Vorstellungen der neuen iPhones – auch ohne Insiderinformationen aus dem Planungstab von Apple.

Nach der Vorstellung sollen die neuen Geräte im Übrigen ab 16. September im Handel sein. Allerdings gibt es auch dafür keine offizielle Bestätigung sondern nur einen weiteren Leak, in dem Fall von Evan Blass.

Das Original auf Twitter:

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Das war die Apple Keynote: iPhone SE, iPad Pro 9.7, iOS 9.3 und ein Nylon-Band für die Apple Watch

Die Apple Keynote ist vorbei und es war eine relativ kurze Vorstellung der neusten Technik bei Apple. Die meisten Gerüchte um die vorgestellten Geräte haben sich bewahrheitet, Überraschungen gab es an sich keine.

iPhone SE mit 4 Zoll und iPhone 6s Technik

Das iPhone SE mit 4 Zoll war der Star auf der Keynote und es ist tatsächlich ein Gerät im kantigen 5s Design geworden, das die Technik (und die Farben) des iPhone 6s mit bringt. Es gibt die Geräte in den Farben Roségold, Gold, Silber und Space Grau. Unter der Haube werkelt der A9-Chip, den man aus den aktuellen Modellen kennt, dazu gibt es auch den M9-Co-Prozessor. Die Kamera wurde auf 12 Megapixel aufgerüstet und schafft jetzt auch Live Fotos. Videoaufnahmen sind mit dem iPhone SE mit FullHD und bis zu 60 FPS möglich.

Apple liefert auch gleich den Grund für die neue Version mit: in 2015 wurden von den alten 4 Zoll Modellen immerhin 30 Millionen Stück verkauft. Das dürfte ein harter Schlag sein für Konkurrenten wie LG oder HTC – immerhin verkauft Apple mehr alte Technik als die Konkurrenz Topmodelle.

Die Vorbestellung der neuen iPhone SE Modelle ist ab 24.03.2016 möglich. Bei den Preisen hat man aber im Vergleich zu den Zahlen in der Keynote in Deutschland noch mal kräftig aufgeschlagen: Die 16GB Version ist ab 489 Euro zu haben, die 64GB Version kostet 589 Euro.

iPad Pro 9,7 Zoll

Neben dem kleinen iPhone hat Apple auch eine kleinere Version des iPad pro vorgestellt, die aber eigentlich die Weiterentwicklung des iPad Air 2 ist. Bei der Technik hat Apple aufgerüstet und setzt auf einen A9X Chipsatz mit integriertem M9-Motion-Koprozessor. Dazu gibt es vier Lautsprecher und eine 12 Megapixel mit Blitzlicht.

Die Bestellung der neuen iPad Pro 9,7 Modelle ist ab 24.03.möglich, ausgeliefert werden die Tablets ab 31.03.

Die Preise liegen dabei unter dem großen iPad Pro aber trotzdem noch recht hoch. Die Einstiegsvariante mit 32GB Speicher und ohne Simkarten-Slot gibt es ab 689 Euro. Das Topmodell mit 256GB Speicher und Zugang zum mobilen Internet kostet immerhin 1199 Euro. Zum Vergleich: das bisherigen iPad Air 2 bewegte sich im Preisbereich zwischen 439 und 559 Euro.

iOS 9.3

Neben der Hardware hat Apple auch die fertige Version von iOS 9.3 vorgestellt. Neu ist der integrierte Nachtmodus (Night Shift) der den Anteil blauen Lichts auf dem Display minimieren soll. Daneben gibt es noch weitere Verbesserungen für viele Apps und die Möglichkeit, Notizen separat zu verschlüsseln. Für das iPad steht nun ein Mehrbenutzermodus zur Verfügung, der aber in erster Linie für den Bildungsbereich gedacht ist.

Apple Watch mit neuem Armband

Die Apple Watch dürfte wohl die größte Enttäuschung der Keynote gewesen sein. Es gab keine Apple Watch 2, sondern nur ein neues Nylon-Armband für die Uhr. Das hätte man auch ohne Keynote einführen können. Der Preis für das neue Armband liegt bei 60 Euro, dazu wurden die Apple Watch allgemein im Preis gesenkt. Die kleinste Version kostet jetzt nur noch 350 uro, das sind etwa 50 Euro weniger als bisher.

 

Der Liveticker zur Apple Keynote

Kurz notiert: Die Keynote von Apple wird heute Abend (21.3.2016) ab 18 Uhr starten und Apple wird die Veranstaltung auch wieder per Livestream übertragen. Die Live-Bilder dazu kann man sich direkt auf der Unterseiten von Apple ansehen. Den Link dazu gibt es hier:

Die Übertragung erfolgt im Original, also in englischer Sprache.

Apple selbst schreibt zu den Voraussetzungen für den Stream:

Requirements: Live streaming uses Apple’s HTTP Live Streaming (HLS) technology. HLS requires an iPhone, iPad, or iPod touch with Safari on iOS 7.0 or later, a Mac with Safari 6.0.5 or later on OS X v10.8.5 or later, or a PC with Microsoft Edge on Windows 10. Streaming via Apple TV requires an Apple TV (2nd or 3rd generation) with software 6.2 or later or an Apple TV (4th generation).

Wie beim letzten Mal dürften also auch Windows Nutzer zusehen, zumindest wenn sie den Edge-Browser nutzen.

Dazu werden natürlich auch viele andere Portale auch live berichten. Einen deutschen Liveblog gibt es beispielsweise unter http://liveblog.faz.net/Event/Apple_Keynote_2016