iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – SIM Karte einlegen

iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – SIM Karte einlegen – Noch nie wurde bei einem neuen iPhone schon von außen so deutlich, dass Apple etwas an den Kameras verändert hat: Prominent ragen die Objektive aus den Rücken. Das Design des quadratischen Kamerablocks wurde schon heftig kritisiert. Dabei sollte man sich von Fotos der Geräte nicht täuschen lassen: Die Kameras stehen nur minimal aus dem Gehäuse heraus. Genug freilich, dass die neuen iPhones klappern, wenn man auf den Bildschirm tippt, während sie auf dem Tisch liegen.

iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – SIM Karte einlegen

  1. Schalte dein iPhone aus. Drücke dafür so lange auf den Einschaltknopf, bis im Display „Ausschalten“ eingeblendet wird, und streiche dann den Slider nach rechts.
  2. Stelle sicher, dass die SIM-Karte die richtige Größe für dein Telefon hat. SIM-Karten sind im Lauf der Jahre kleiner geworden und ältere iPhones unterstützen vielleicht keine neueren SIM-Karten (und umgekehrt). Stelle sicher, dass deine SIM-Karte in dein verwendetes iPhone passt.
  3. Finde den SIM-Kartenschacht an der Seite deines iPhones. Bei den meisten iPhones findest du den SIM-Kartenschacht auf der rechten Seite des iPhones, etwa in der Mitte.
  4. Finde das Werkzeug zum Auswerfen der SIM-Karte oder eine kleine Büroklammer. Das iPhone wird mit einem Werkzeug zum Auswerfen der SIM-Karte ausgeliefert. Dieses Werkzeug hat eine kleine, spitze Seite, mit der du den Sim-Kartenschacht lösen kannst. Wenn du dieses Tool nicht mehr hast, kannst du stattdessen eine Büroklammer gerade biegen.
  5. Drücke das Tool oder die Büroklammer in das winzig kleine Loch neben dem SIM-Kartenschacht. Mit ein wenig Kraft sollte die Schublade mit der SIM-Karte etwas herausspringen.
  6. Ziehe die SIM-Kartenschublade etwas aus dem iPhone heraus. Mache dies vorsichtig, da sowohl die SIM-Karte als auch die Schublade zerbrechlich sind.
  7. Lege die SIM-Karte in deine Halterung ein
  8. Schiebe die Schublade wieder in das iPhone. Sie lässt sich nur in eine Richtung einschieben.

Nun kannst du dein iPhone wieder starten und die SIM-Karte ist eingelegt.

Weitere Links

GigSky mit AppleSIM Tarifen in 140 Ländern – auch für Deutschland

GigSky dürfte bisher nur Insidern ein Begriff sein, aber das könnte sich ändern, denn das Unternehmen hat die Unterstützung für die AppleSIM ausgebaut und bietet nun Tarife in 140 Länder (darunter auch Deutschland) an. Bisher konnte man die Tarife nur in etwa 90 Länder weltweit buchen.

Der Zugriff auf die Tarife erfolgt dabei direkt über die AppleSIM, die entweder in die iPads eingelegt wird oder im neuen iPad Pro 9,7 Zoll bereits integriert wurde. Über den Punkt Mobile Daten kann man dann direkt im Gerät einen Tarif wählen und diesen buchen. Danach können die iPad mit diesem Tarif ins Internet gehen.

Die Preise sind allerdings noch vergleichsweise hoch:

  • 100MB Volumen für 15 Euro (3 Tage gültig)
  • 400MB Volumen für 25 Euro (7 Tage gültig)
  • 800MB Volumen für 35 Euro (14 Tage gültig)
  • 3.000MB Volumen für 50 Euro (30 Tage gültig)

(Quelle)

Gerade im kleinsten Tarif muss man schon genau überlegen, ob man so etwas bucht, das Gigabyte Datenübertragung kostet hier immerhin satte 150 Euro und ist nur 3 Tage nutzbar. Bei anderen Anbietern bekommt man für 50 Euro (selbst ohne Vertragsbindung und im Prepaid Bereich) bereits 10GB Datenvolumen und mehr, so dass zumindest preislich bei den Angeboten kein Vorteil zu erkennen ist. Die Stärke liegt viel mehr in der einfachen und unkomplizierten Buchung direkt über die Geräte und die (intergrierte) Apple Simkarte. Die Tarife sind auch nicht für die dauerhafte Nutzung gedacht sondern eher als schnelle Buchung im Urlaub oder von unterwegs.