Untethered Jailbreak für Apple TV 3: Achtung vor falschen Angeboten

Vor knapp zehn Monaten hat Apple die dritte Generation der kleinen Apple TV Set-Top-Box auf den Markt geworfen. Zeitweise war aber immer noch die vorherige Version des Apple TV sehr beliebt, denn für diese Generation ist ein Jailbreak verfügbar, der die kleine Box um etliche Funktionen erweitern kann und beispielsweise das Abspielen von Videos ermöglicht. Seit einiger Zeit arbeiteten die iOS-Hacker an einem Jailbreak für den Apple TV 3, aber bislang gibt es keine wirklichen Erfolge zu verzeichnen.

Momentan geistert ein neues Gerüchte über einen Untethered Jailbreak für den Apple TV 3 durch die Blogosphäre, der eine fertige Lösung in Aussicht stellt. Ursprung der Gerüchte sind verschiedene Blogs, die auf Basis der Website AppleTV3Jailbreak.com von einem Jailbreak für die Set-Top-Box ausgehen. Mittlerweile kann aber eindeutig gesagt werden, dass es sich bei dem Angebot um einen Fake handelt. Vor allem durch die Tatsache, dass die Webseite bereits mehrfach durch den Verkauf von Fake-Software für den Apple TV aufgefallen ist, sollte eigentlich ein eindeutiger Beweis sein. Darüber hinaus hat sich auch der bekannte Apple-TV-Entwickler @nitro zu der Thematik über Twitter geäußert und ebenfalls bestätigt, dass die Seite nur Abzocke ist. Es wird also empfohlen sich nicht auf das fragwürdige Angebot einzulassen und auf die Fortschritte der bekannten iOS-Hacker zu warten.

via apfeleimer

Apple veröffentlicht Apple TV Software 5.1

Vor wenigen Minuten hat Apple das Software-Update auf die Version 5.1 (Buildnummer 10A406e) für den Apple TV der zweiten und dritten Generation zum Download freigegeben. Leider hat Apple weiterhin auf einen App Store auf der kleinen schwarzen Set-Top-Box verzichtet und das Update bringt lediglich einige neuen Funktionen mit sich.

Als größte Neuerung unterstützt nun der Apple TV auch die mit iOS 6 eingeführten Shared Photo Streams. Über diese Funktion können abonnierte Foto-Streams von bekannten direkt auf dem Fernseher betrachtet werden, aber auch Audio-Inhalte können ab sofort vom Apple TV auf AirPlay-Lautsprecher geschickt werden. Zudem gibt es jetzt die Möglichkeit zwischen mehreren iTunes-Accounts zu wechseln, ohne jedes Mal die Zugangsdaten erneut einzugeben. Zum Schluss kann man jetzt auch die Icons in der Benutzeroberfläche umsortieren, sehr wahrscheinlich ein Vorbote von eigenen Anwendungen für den Apple TV.

Das Update kann wie immer direkt über das Gerät unter dem Menüpunkt „Einstellungen -> Allgemein -> Software aktualisieren“ installiert werden. Jailbreak-Benutzer sollten sich aber natürlich von dem Update fernhalten und die ersten Reaktionen der Apple-TV-Hacker abwarten.

Auf der englischen Apple-TV-Seite sind auch schon alle neuen Funktionen aufgelistet, im deutschen Pendant leider noch nicht. Folgende Neuerungen sind laut der Dokumentation in dem Software-Update enthalten:

Shared Photo Streams – Accept invitations for Shared Photo Streams, browse photos and comments, and receive notifications of new content.

AirPlay – Send audio content from Apple TV to AirPlay-enabled speakers and devices (including AirPort Express and other Apple TVs). Also includes the ability to require an onscreen code to use AirPlay with your Apple TV.

iTunes account switching – Save multiple iTunes accounts and switch quickly between them.

Trailers – Search movie trailers. In the United States, see show times for local theaters.

Screen savers – New Cascade, Shrinking Tiles, and Sliding Panels screen savers.

Main menu – Reorder icons on the second page by holding down the select button on the remote.

Subtitles – SDH support for the deaf and hard-of-hearing as well as improvements to viewing and selecting subtitles.

Network configuration – Support for setting up advanced network options using configuration profiles. See http://support.apple.com/kb/HT5437 for more information.

Stability and performance – Includes general performance and stability improvements.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Apple TV 3: Jailbreak angeblich doch in der Entwicklung

Vor einigen Tagen hatte die Meldung die Runde gemacht, dass der bekannte iOS-Hacker Pod2G momentan nicht an einem Jailbreak für das Apple TV 3 arbeitet und ihm ebenfalls niemand bekannt ist, der an einer Umsetzung werkelt. Der Jailbreak ist für zahlreiche Kunden ein wichtiger Kaufgrund und das fehlende Tool hat bereits die Preise für das Vorgängermodell merklich erhöht.

Nun scheint sich doch ein Silberstreif am Horizont abzuzeichnen. Die amerikanischen Kollegen von 9to5Mac haben berichtet, dass einige bislang unbekannte Personen an der Entwicklung eines entsprechenden Jailbreak-Tools arbeiten und auch schon eine spezielle Methode gefunden haben, die anscheinend sehr vielversprechend sein soll. Die durchaus talentierte Gruppe hat jedoch noch keinen genauen Release-Termin genannt, aber in absehbarer Zukunft soll für jedermann die Möglichkeit für einen unkompliziert Jailbreak bereitstehen.

Bisher hat nur James Abeler von FireCore diese Aussage bestätigt, aber eine entsprechende Feedback von Pod2G sowie MuscleNerd bleibt noch aus. Nichtsdestotrotz haben sich die Aussichten auf einen Jailbreak für Apple TV 3 enorm verbessert.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 25/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Apple TV 3: Chancen auf Jailbreak stehen schlecht

Während der Entwicklung des Untethered Jailbreaks für iOS 5.1.1 kam relativ schnell die Ernüchterung für die Besitzer eines Apple TV der dritten Generation. Einen Monat nach der Veröffentlichung sieht die Situation nicht besser aus und zahlreiche Besitzer warten sehnlichst auf einen Jailbreak. Denn momentan kann nur das Apple TV 2 mit einem Jailbreak versehen werden und von den zahlreichen Vorteilen, die der Jailbreak mit sich bringt, profitieren. Die dritte Generation muss weiterhin mit den Fesseln von Apple leben.

Kein Wunder, dass auch die Preise des Vorgängers in Amazon in die Höhe geschossen sind und um einiges mehr kosten als das Apple TV 3. Mittlerweile hat sich auch der bekannte iOS-Hacker MuscleNerd zur aktuellen Lage über Twitter geäußert und leider bestätigt, dass momentan keine Möglichkeit besteht, den Apple TV 3 mit einem Jailbreak zu versehen.

Ebenfalls geht aus seiner Aussage hervor, dass sich zur Zeit kein iOS-Hacker auf die Entwicklung konzentriert und ein möglicher Jailbreak nur aus Zufall gefunden werden könnte. Jedoch sei dies sehr unwahrscheinlich.

Dementsprechend können wir leider davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit kein Jailbreak für die kleine Set-Top-Box erscheinen wird. Interessierte Jailbreaker müssen daher auf die frühere Generation zurückgreifen.

iOS 5.1-Beta liefert Hinweise auf zukünftige iPhone-, iPad- und Apple TV-Generationen

Die nächtliche Veröffentlichung der ersten Beta-Version von iOS 5.1 hat bisher eher marginale Änderungen im System hervorgebracht. Allerdings konnten nähere Hinweise auf zukünftige Apple-Geräte in dem Programmcode der neuen Beta gefunden werden. Ergebnis ist eine kleine Übersicht über mögliche Geräte aus dem Hause Apple, die uns bereits im nächsten Jahr erwarten könnten.

Apple TV-Referenz:
Ein kommendes Apple TV (AppleTV3,1) findet eine Erwähnung in der iOS 5.1-Beta und wird mit dem neuen Codenamen „J33“ referenziert. Ein zukünftiges Update der Apple TV-Generation könnte damit kurz bevorstehen, denn eine Aktualisierung gemessen am traditionellen Zyklus steht bislang aus. Dennoch werden wir vermutlich erst im 1. Quartal 2012 das neue Gerät zu Gesicht bekommen. Unter anderem könnte der A5-Prozessor und die Unterstützung von 1080p Videos auf der Liste der Neuerungen stehen.

iPhone-Referenz:
Der bislang größte Fund beinhaltet die ersten konkreten Hinweise auf die nächste iPhone-Generation. Ein Eintrag im Programmcode bezieht sich auf ein bislang nicht bekanntes „iPhone5,1″ und könnte bestätigen, dass wir in der nächsten Generation eine größere Umgestaltung sehen werden. Bisher wird davon ausgegangen, dass Apple das iPhone 5 mit dem A6-Prozessor, einem Aluminium-Gehäuse und dem 4“-Display ausstatten wird. Die Gerüchteküche geht momentan von einem Verkaufsstart im Sommer nächsten Jahres aus, könnte aber auch erst im Oktober 2012 stattfinden.

iPad-Referenzen:
Neben den bereits vor Monaten gefunden Bezeichnungen „iPad3,1″ und iPad3,2“ für die voraussichtlich nächste iPad-Generation, wurde auch die Referenz „iPad2,4“ im Quellcode entdeckt. Dabei könnte es sich um eine Version speziell für den amerikanischen Provider Sprint mit Unterstützung von WiMax handeln. Die Hardware wäre zumindest identisch zum bisherigen Verizon-Modell. Eine andere Option wäre eine angepasste iPad-Variante für den chinesischen Markt.

Quelle: 9to5Mac