Huawei Ascend D2 und Ascend Mate: Erst ab Juli in Deutschland erhältlich

Im Laufe des gestrigen Abends hat Huawei im Rahmen der CES 2013 zwei neue Smartphones der Öffentlichkeit präsentiert. Die beiden Huawei-Geräte Ascend D2 und Ascend Mate haben wir bereits näher beleuchtet, aber ein Verkaufsstart in Deutschland war bislang unbekannt. Bislang wurde nur ein Release in China und Japan in Aussicht gestellt.

Huawei Deutschland hat nun aber reagiert und in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die neuen High-End-Modelle erst im Juli auf den deutschen Markt erscheinen werden. Die beiden Geräte sind durchaus vielversprechend. Das Huawei Ascend D2 kann durch ein 5 Zoll großes Full-HD-Display und einem Quad-Core-Prozessor auftrumpfen. Dagegen hat das Huawei Ascend Mate durch seine Bildschirmgröße von 6,1 Zoll auf der gestrigen Pressekonferenz für Aufmerksamkeit gesorgt. Einen endgültigen Preis hat das chinesische Unternehmen allerdings noch nicht verkündet.

Leider hat es aber Huawei wieder nicht geschafft einen zeitnahen Marktstart in Europa auf die Beine zu stellen. Ein halbes Jahr müssen sich Interessenten gedulden und bis dahin wird die Konkurrenz sicherlich schon längst vergleichbare Modelle auf den Markt gebracht haben. Demzufolge scheint ein Erfolg in Deutschland eher unwahrscheinlich zu sein, außer Huawei wird die Geräte mit einem Kampfpreis bewerben.

CES 2013: Huawei Ascend D2 mit 5 Zoll FullHD-Display und Quad-Core vorgestellt

Im Rahmen der Consumer Electronic Show in Las Vegas hat Huawei das Ascend D2 vorgestellt, welches bereits im Vorfeld schon des Öfteren von der Gerüchteküche behandelt wurde. Die Spekulationen haben sich bewahrheitet und das chinesische Unternehmen hat in Sachen Hardware die Crème de la Crème verbaut.

Das neue High-End-Smartphone liegt die Messelatte für das neue Jahr ziemlich hoch und kann sowohl beim Display als auch bei den technischen Daten auftrumpfen. Das 5 Zoll große Display verfügt über eine FullHD-Auflösung und besitzt dadurch eine Pixeldichte von 443 ppi. Somit kann das Samsung Galaxy S3 und auch das iPhone 5 ohne Probleme ausgestochen werden. Angetrieben wird das Smartphone von dem hauseigenen Hi-Silicon K3V2 Quad-Core-Prozessor mit jeweils 1,5 Gigahertz, dem ebenfalls ein Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte zur Seite steht. Als interner Speicher wird ein 32 Gigabyte Flash-Speicher eingesetzt. Zum Schutz des großartigen Displays setzt das Unternehmen auf Corning Gorilla Glas 2. Außerdem ist das Smartphone noch spritzwasser- und staubgeschützt. Ansonsten ist das Gerät mit einer 13 Megapixel Kamera ausgestattet, die einen BSI-Sensor besitzt. Auf der Vorderseite ist eine Frontkamera mit 1,3 Megapixel verbaut und der 3000 mAh Akku soll eine Standby-Zeit von bis zu 6 Tagen bei 3G-Nutzung ermöglichen und für eine ausreichende Laufzeit sorgen.

Das Huawei Ascend D2 wird in zwei Farben erhältlich sein – in Crystal Blue und Pure White. Das Smartphone soll allerdings vorerst nur für den chinesischen Raum auf den Markt kommen und ab Mitte Januar zur Verfügung stehen. Danach sollen auch die Japaner in den Genuss des High-End-Modells kommen.

Zwei passende Videos hat Huawei ebenfalls veröffentlicht:

Quelle Huawei