Autokorrektur beim iPhone deaktivieren

Autokorrektur beim iPhone deaktivieren – Unzählige Bilder kursieren im Internet, welche lustige Dialoge auf dem Smartphone zeigen. In diesem Zusammenhang ist die Autokorrektur häufig beteiligt. Als unbeteiligte Betrachter mögen diese Gespräche zwar lustig sein, als unmittelbar Betroffener kann dies zu Problem oder Schwierigkeiten führen. Die Autokorrektur erkennt den Großteil der hochdeutschen Wörter. Falls jedoch mit Freunden oder Bekannten im Dialekt oder in der Umgangssprache kommuniziert wird, werden häufig sinnlose Verbesserungsvorschläge gemacht.

Bei iOS-Geräten kann zwischen der „Auto-Korrektur“ und der „Korrektur“ unterschieden werden. Beide lassen sich in den Tiefen der Systemeinstellungen zu finden. Die „Auto-Korrektur“-Funktion nimmt  (halb)automatische Korrekturen vor. Sobald ein entsprechendes Popup beim Schreiben durch die Leertaste bestätigt wird, erfolgt eine entsprechende Korrektur. Die „Korrektur“-Funktion unterstreicht hingegen die „vermeintlich“ falsch-geschriebenen Wörter mit einem roten Strich. Durch das Tippen auf ein solches Wort, erhält der Nutzer Verbesserungsvorschläge.

Hinweis: teilweise gibt es auch externe Apps, die Autokorrekturen anbieten – hier soll es aber in erster Linie um die originalen Korrektur.Funktionen von Apple iOS gehen.

Autokorrektur beim iPhone deaktivieren

Für die Deaktivierung der Funktionen müssen zunächst die Einstellungen geöffnet werden. Dort ist der Menüpunkt „Allgemein“ zu finden. Auf der darauf folgenden Ebene befindet sich der Punkt „Tastatur“. Abschließend befindet sich hier die „Auto-Korrektur“- und die „Korrektur“-Funktion. Für den Fall, dass keine automatische Verbesserung stattfinden soll, muss die „Auto-Korrektur“-Funktion auf 0 gesetzt und somit deaktiviert werden. Ist hingegen der Hinweis für ein potentiell falsch-geschriebenes Wort gewünscht, sollte die „Korrektur“-Funktion auf dem Wert 1 und somit aktiviert bleiben.

Seit der 10.7-Version besitzt auch der Mac die Autokorrektur-Funktion. Vor allem wenn es darum geht, dass längere Texte verfasst werden müssen, kann dies sehr lästig sein. Diese lässt sich jedoch für das ganze System deaktivieren. Zunächst müssen die Systemeinstellungen aufgerufen werden. Unter dem Punkt „Tastatur“ ist der Tab „Text“ zu öffnen. In diesem wird der Haken bei dem Punkt „Automatische Korrektur“ entfernt.

Zusätzlich erlaubt OS X – anders als bei iOS – das individuelle Deaktivieren der Funktion in allen Programmen mit Texteingabe, sofern diese zumindest für Mac OS X 10.7 optimiert sind. Das bedeutet, dass die „Automatische Korrekturen“-Funktion in den Systemeinstellungen zwar aktiviert ist, für manche Texteingabe-Programme einfach ausgeschaltet werden kann. In dem Programm ist unter „Bearbeiten“ der Punkt „Rechtschreibung und Grammatik“ zu finden. Wird der Haken bei „Rechtschreibung automatisch korrigieren“ entfernt, ist die Funktion lediglich für das bestimmte Programm deaktiviert.

Video: Autokorrektur für iPhone und iPad abschalten

Weitere Links rund um das iPhone

Die Autokorrektur im Handy deaktivieren – so geht es bei Android und iPhone/iPad

Die Autokorrektur im Handy deaktivieren – so geht es bei Android und iPhone/iPad – Alle Smartphones und andere Geräte mit Android verfügen über die Autokorrektur, die standardmäßig beim Kauf des Geräts eingestellt ist. Diese prüft das Geschriebene auf Rechtschreibfehler und korrigiert es gegebenenfalls. Da das Programm jedoch nicht alle Wörter kennt, die man in sein Handy eintippt, korrigiert es auch solche, die für das Programm unbekannt sind. Damit erschwert die Autokorrektur das Schreiben manchmal eher, als das sie uns hilft. Es gibt jedoch im Menü die Möglichkeit diese Funktion abzustellen.

So geht es bei Android

Zunächst öffnet man die Einstellungen und sucht dort nach dem Eintrag „Sprache und Eingabe“. Hat man den Punkt gefunden, wählt man ihn aus. Die Autokorrektur-Einstellung ist bei der jeweils aktiven Tastatur hinterlegt. Wählen Sie also Ihre aktive Tastatur aus. Sie werden dann zu den Tastatureinstellungen weitergeleitet. Als nächstes brauchen Sie . Zu suchen wäre nun der Menüpunkt „Textkorrektur“ oder ein entsprechendes Synonym. Unter Textkorrektur gibt es dann den Unterpunkt für die Autokorrektur. Diese können Sie nun hier über die Option „Aus“ abschalten, wenn Sie sich nicht mehr über die Autokorrektur aufregen wollen.

Der Weg funktioniert bei allen Geräten mit Android. Doch je nach Android-Version, Gerät und eingestellter Tastatur können die Menüpunkte etwas anders heißen oder an anderen Stellen stehen.

Auch bei iOS lässt sich die Funktion abstellen

Auch Apple hat seine Geräte mit einer Autokorrektur ausgestattet. Hier gibt es zwei verschiedene Programme, die das fehlerfreie Schreiben unterstützen sollen. Die Autokorrektur ergänzt der Software unbekannte oder fehlerhafte Wörter mit anderen Wörtern. Diese funktioniert also wie bei Android. Außerdem verfügt die iOS Software noch über eine Rechtschreibprüfung, auch Korrektur genannt. Diese Funktion unterstreicht die falschen Wörter lediglich. So sieht der Nutzer, welche Wörter die Software bemängelt und kann selbst entscheiden, ob er sie verbessern möchte.

Abschalten kann man die Autokorrektur wie bei Android aber auch recht einfach über die Einstellungen. Suchen Sie dort den Punkt „Allgemein“.  Dann gibt es den Unterpunkt „Tastatur“. Dort können Sie dann die entsprechende Funktion abschalten. Sie können die Autokorrektur und die Rechtschreibprüfung zusammen deaktivieren oder eine Funktion alleine nutzen.

Weitere Links rund um das iPhone

Android – so schaltet man die Autokorrektur ab

Autokorrektur unter Android ausschalten. Standardmäßig ist in Android die Autokorrektur aktiviert. Somit wird man ständig wenn man ein paar Zeilen schreibt auf seine Unzulänglichkeiten betreffend der deutschen Sprache aufmerksam gemacht, indem die Applikation einfach alles korrigiert was im Ansatz falsch geschrieben ist. Da das Programm manchmal jedoch wie ein übereifriger Germanistikstudent wirkt und Wörter schon im Ansatz korrigiert ohne sich der Sinnhaftigkeit im Satz bewusst zu sein, kann man die Funktion auch ausschalten.

Ausschalten der Autokorrektur

Die Einstellungen für die Autokorrektur sind etwas versteckt und man muss erst einmal etwas suchen. Die folgende Beschreibung sieht von der Verwendung von Tastatur-Apps ab und bezieht sich nur auf die standardmäßige Tastaturfunktion von Android. Verfügt man also über eine Tastatur-App muss man sich mit dieser leider selbst auseinandersetzen und kann nicht diese Anleitung nutzen.

Um die Autokorrektur letztendlich abzuschalten geht man wie folgt vor. Zuerst geht man in die Einstellungen des Smartphones. Danach wählt man „Sprache & Eingabe“. Dort findet man den Abschnitt „Tastatur & Eingabemethoden“. Hier sucht man nach dem Eintrag „Android Tastatur“. Dort drückt man auf die drei Regler recht daneben und gelangt so in die Tastatureinstellungen. Hier scrollt man nun zum Punkt „Autokorrektur“ und tippt drauf. Im aufploppenden Fenster wählt man die Option „aus“ und schaltet so die Autokorrektur für das Smartphone ab.

Anleitung in Kurzform

  1. Einstellungen öffnen
  2. „Sprache & Eingabe“ wählen
  3. Abschnitt „Tasttatur & Eingabemethoden“ suchen und dort neben dem Eintrag „Android-Tastatur“ auf die drei Regler tippen
  4. Zum Punkt „Autokorrektur“ scrollen
  5. Im neuen Fenster die Option „Aus“ wählen. Die Autokorrektur ist ausgeschaltet

Weitere hilfreiche Beiträge

Zwei versteckte Funktionen in iOS 5: Panorama-Modus und Autokorrektur-Liste ohne Jailbreak aktivieren

Im Juli wurden bereits die ersten Codeschnipsel für einen Panorama-Modus in der iOS 5 Beta 3 entdeckt. Jedoch hat die Funktion keinen Platz in der finalen Version von iOS 5 gefunden und wird womöglich erst in einer zukünftigen Version freigeschaltet. Das gleiche Spiel hat sich auch bei der Autokorrektur-Liste gezeigt, denn diese Neuerung wurde erstmals in der iOS 5 Beta 1 gesichtet und ist bis zum heutigen Tag nicht mehr aufgetaucht. Seit kurzem können jedoch alle iOS 5-Nutzer beide Funktionen auf ihrem Gerät freischalten und benötigen sogar nicht mal einen Jailbreak.

Hier ein Beispielfoto erstellt mit Hilfe des Panorama-Modus:

Vorbereitung für die Aktivierung der Funktionen:
Als erstes müsst ihr das Programm iBackupBot herunterladen und installieren. Glücklicherweise werden eine kostenlose Probeversion jeweils für Mac und Windows angeboten. Dieses Programm wird dafür benötigt euer Backup zu modifizieren und wieder aufzuspielen.

Anleitung zur Aktivierung des Panorama-Modus:

Schritt 1:
Vorerst solltet ihr ein aktuellste Backup von eurem iOS-Gerät erstellen. Dafür müsst ihr iTunes öffnen und einen Rechtsklick auf euer Gerät machen. Danach einfach auf Sichern klicken.

Schritt 2:
Als nächstens startet ihr das installierte Programm iBackupBot. Daraufhin werden euch alle verfügbaren Backups angezeigt. Wählt aus der linken Spalte euer kürzlich erstelltes Backup aus.

Schritt 3:
Danach müsst ihr die Datei Library/Preferences/com.apple.mobileslideshow.plist in der rechten Spalte finden und mit einem Doppelklick öffnen. Daraufhin wird ein Fenster zur Registrierung des Programmes angezeigt, dort könnt ihr einfach auf Cancel drücken.

Schritt 4:
Wenn ihr die Datei geöffnet habt, müsst ihr den folgenden Code <key>EnableFirebreak</key><string>YES</string> unter die Zeile <key>DiskSpaceWasLow</key><false/> eingefügen.

Schritt 5:
Die durchgeführten Änderungen müssen natürlich noch abgespeichert werden. Dafür drückt ihr einfach auf das Disketten-Icon und schließt danach das Fenster. Als letztes müsst ihr einen Rechtsklick auf euer Gerät machen und mit Hilfe von Restore das modifizierte Backup einspielen.


Schritt 6:
Nach dem kompletten Prozess und der Wiederherstellung findet ihr den Panorama-Modus direkt in der Kamera-App unter Optionen.


Anleitung zur Aktivierung der Autokorrektur-Liste:

Die oben gezeigte Anleitung kann für beide Funktionen genutzt werden, denn das Prinzip ist komplett identisch. Es wird nur eine andere Datei modifiziert, um die Autokorrektur-Liste zu aktivieren.

Schritt 3:
Ihr müsst die Datei Library/Preferences/com.apple.keyboard.plist in der rechten Spalte ausfindig machen und mit einem Doppelklick öffnen. Daraufhin wird ein Fenster zur Registrierung des Programmes angezeigt, dort könnt ihr einfach auf Cancel drücken.

Schritt 4:
Wenn ihr die Datei geöffnet habt, müsst ihr den folgenden Code <key>KeyboardAutocorrectionLists</key><string>YES</string> hinzufügen.


via