Huawei P30 lite – Backup erstellen und aufspielen

Huawei P30 lite – Backup erstellen und aufspielen – Als Huawei Ende März 2019 seine beiden neuen Smartphone-Topmodelle Huawei P30 und Huawei P30 Pro vorstellte, war von einem Familienmitglied nichts zu sehen. Doch jetzt ist auch die kleinere, einfachere und günstigere Version des P30 offiziell: das Huawei P30 Lite. Das Huawei P30 Lite misst 152,9×72,7×7,4 Millimeter und ist damit nur etwas größer und wenig dünner als das P30. Größter Unterschied zum P30 und P30 Pro: Statt des kontraststarken OLED-Panels kommt lediglich ein LC-Display zum Einsatz. Das misst 6,15 Zoll und bietet eine Auflösung von 2312×1080 Pixeln (Full HD Plus). Optisch unterscheidet sich das Lite kaum von den anderen zwei Versionen: Auf der Vorderseite ist die Frontkamera – liefert ebenfalls 32 Megapixel – im gleichen tröpfchenförmigen Einschnitt untergebracht. Die Rückseite der blauen Farbvariante schimmert wie die der Luxus-P30-Modelle.

Huawei P30 lite – Backup erstellen und aufspielen

Backup ist die englische Bezeichnung für Datensicherung. Es werden Kopien von Dateien erstellt, in der Absicht diese bei Datenverlust wieder einspielen zu können. Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopien bezeichnet. Mit der Zeit sammeln sich viele persönliche Daten auf dem Smartphone, die wichtigsten Daten lohnt es daher als Backup zu sichern. Im Benutzerhandbuch des Huawei werden mehrere Möglichkeiten der Datensicherung beschrieben.

BACKUP AUF INTERNEN SPEICHER

  1. Zunächst die „Datensicherung“ öffnen.
  2. Anschließend über „Sichern“ zu „Interner Speicher“ und auf „Weiter“ klicken.
  3. Nun kann man festlegen, welche Dateien, Fotos oder Videos man sichern möchte. Außerdem lässt sich Sicherungskennwort festlegen.
  4. Nachdem man die Auswahl getätigt hat auf „Sichern“ tippen.

Standardmäßig werden Sicherungsdateien im Ordner HuaweiBackup unter Dateien gespeichert. Die Wiederherstellung der Dateien funktioniert auf ähnlich Weise. Zunächst öffnet man die „Datensicherung“-Anwendung, navigiert anschließend jedoch über „Wiederherstellen“ –> „Von internen Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Danach die wiederherzustellenden Dateien auswählen, gegebenenfalls das Sicherungskennwort eingeben und auf „Wiederherstellen“klicken.

Spigen Liquid Crystal Hülle Kompatibel mit Huawei P30 Lite -Crystal Clear

Price: 9,99 €

6 used & new available from 9,99 €

BACKUP AUF USB-SPEICHERGERÄT

Man kann das Huawei pro über ein USB-OTG-Kabel (On-The-Go) an ein USB-Speichergerät anschließen. Zu den USB-Speichergeräten zählen beispielsweise USB-Massenspeicher, Kartenlesegeräte und Telefone mit microSD-Karte. Die Vorgehensweise ist letztlich bis auf einen Schritt identisch mit der der zuvor beschriebenen Variante.

  1. Als erstes „Datensicherung“ starten.
  2. Danach zu „Sichern“ –> „USB-Speicher“ –> „Weiter“ navigieren.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen und eventuell ein Kennwort auswählen. Abschließend auf „Speichern“ tippen.

Die Wiederherstellung der Dateien erfolgt über die gleiche Art und Weise über die entsprechende Option „Wiederherstellen“ –>„Von externen USB-Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Die gewünschten Dateien anklicken und auf „Wiederherstellen“ tippen.

BACKUP AUF COMPUTER

Dabei hilft das Programm HiSuite, dieses vor dem Backup auf dem PC installieren.

  1. Zunächst das Huawei per USB-Kabel mit dem PC verbinden. HiSuite wird daraufhin automatisch gestartet.
  2. Anschließend wechselt man in HiSuite zum Bildschirm „Sicherung“.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen, womöglich ein Passwortfestlegen und abschließend auf „Fertig“ klicken.

Das Einspielen der Dateien erfolgt ebenfalls über HiSuite unter der Rubrik „Daten wiederherstellen“. Die Erstellung eines Backups ist somit nicht sonderlich schwer und es gibt mehrere Optionen zur Auswahl.

Weitere Links

Huawei P30 und P30 pro – Backup erstellen und aufspielen

Huawei P30 und P30 pro – Backup erstellen und aufspielen – Apple und Samsung müssen sich warm anziehen: Der chinesische Handy-Riese Huawei hat mit dem P30 Pro ein starkes High-End-Modell auf den Markt gebracht und bewies wieder einmal, dass auch Smartphones Fotos in exzellenter Qualität schießen können. Mit einem Einführungspreis von 999 Euro für die Variante mit 8 GByte RAM und 128 GByte internem Speicher ist Huaweis Flaggschiff der P-Reihe gewiss kein Schnäppchen. Das von uns getestete Modell mit 256 Gbyte internem Speicher kostet zum Marktstart 1.099 Euro. Optisch kann das Huawei P30 Pro überzeugen: Es hat ein großes Display, seitlich gebogene schmale Ränder sowie einen kleinen halbovalen Ausschnitt für die Frontkamera, die sogenannte Wassertropfen-Notch. Zusammen mit dem Glas-Body sieht das in allen verfügbaren Farben modern und hochwertig aus.

Im Inneren ist das P30 ähnlich schön wie von außen, auch wenn Huawei auf Neuheiten verzichtet. Wie beim P30 Pro werkelt hier der schnelle Kirin-980-Prozessor mit Extra-Chip für künstliche Intelligenz. Unterschiede gibt es im Vergleich zum Pro beim Arbeitsspeicher (6 statt 8 Gigabyte) und der Akku schrumpft auf 3.650 Milliamperestunden. Das beigelegte Netzteil lädt das P30 lediglich mit 22 Watt auf – das Pro bekommt fast doppelt so viel Strom – und induktive Ladematten funktionieren nicht. Weitere Einsparung gegenüber dem Top-Modell: Ein unfreiwilliges Wasserbad wird teuer, das P30 ist nicht wasserdicht.

Huawei P30 und P30 pro – Backup erstellen und aufspielen

Backup ist die englische Bezeichnung für Datensicherung. Es werden Kopien von Dateien erstellt, in der Absicht diese bei Datenverlust wieder einspielen zu können. Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopien bezeichnet. Mit der Zeit sammeln sich viele persönliche Daten auf dem Smartphone, die wichtigsten Daten lohnt es daher als Backup zu sichern. Im Benutzerhandbuch des Huawei werden mehrere Möglichkeiten der Datensicherung beschrieben.

BACKUP AUF INTERNEN SPEICHER

  1. Zunächst die „Datensicherung“ öffnen.
  2. Anschließend über „Sichern“ zu „Interner Speicher“ und auf „Weiter“ klicken.
  3. Nun kann man festlegen, welche Dateien, Fotos oder Videos man sichern möchte. Außerdem lässt sich Sicherungskennwort festlegen.
  4. Nachdem man die Auswahl getätigt hat auf „Sichern“ tippen.

Standardmäßig werden Sicherungsdateien im Ordner HuaweiBackup unter Dateien gespeichert. Die Wiederherstellung der Dateien funktioniert auf ähnlich Weise. Zunächst öffnet man die „Datensicherung“-Anwendung, navigiert anschließend jedoch über „Wiederherstellen“ –> „Von internen Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Danach die wiederherzustellenden Dateien auswählen, gegebenenfalls das Sicherungskennwort eingeben und auf „Wiederherstellen“klicken.

BACKUP AUF USB-SPEICHERGERÄT

Man kann das Huawei pro über ein USB-OTG-Kabel (On-The-Go) an ein USB-Speichergerät anschließen. Zu den USB-Speichergeräten zählen beispielsweise USB-Massenspeicher, Kartenlesegeräte und Telefone mit microSD-Karte. Die Vorgehensweise ist letztlich bis auf einen Schritt identisch mit der der zuvor beschriebenen Variante.

  1. Als erstes „Datensicherung“ starten.
  2. Danach zu „Sichern“ –> „USB-Speicher“ –> „Weiter“ navigieren.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen und eventuell ein Kennwort auswählen. Abschließend auf „Speichern“ tippen.

Die Wiederherstellung der Dateien erfolgt über die gleiche Art und Weise über die entsprechende Option „Wiederherstellen“ –>„Von externen USB-Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Die gewünschten Dateien anklicken und auf „Wiederherstellen“ tippen.

BACKUP AUF COMPUTER

Dabei hilft das Programm HiSuite, dieses vor dem Backup auf dem PC installieren.

  1. Zunächst das Huawei per USB-Kabel mit dem PC verbinden. HiSuite wird daraufhin automatisch gestartet.
  2. Anschließend wechselt man in HiSuite zum Bildschirm „Sicherung“.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen, womöglich ein Passwortfestlegen und abschließend auf „Fertig“ klicken.

Das Einspielen der Dateien erfolgt ebenfalls über HiSuite unter der Rubrik „Daten wiederherstellen“. Die Erstellung eines Backups ist somit nicht sonderlich schwer und es gibt mehrere Optionen zur Auswahl.

Weitere Links

Honor View 20 – Backup erstellen und aufspielen

Honor View 20 – Backup erstellen und aufspielen – Handys mit schmalen Displayrändern sind im Trend. Allmählich setzt sich noch eine weitere Modeerscheinung durch, der die viel umstrittene, aufdringlichere Aussparung am oberen Displayrand (Notch), zu ersetzen scheint: Ein Loch im Display.Neben großen Herstellern wie Samsung wählt auch Huawei-Tochter Honor bei ihrem neuen Modell der View-Generation diese Bauweise, um die Frontkamera unterzubringen und dabei so wenig Display wie möglich zu opfern. Auch für den Fingerabdruck-Scanner ist – anders als beim Vorgänger View 10 – kein Platz mehr auf der Vorderseite. Dieser befindet sich beim neuen Modell nun zentral, im oberen Bereich auf der Rückseite und ist gut zu erreichen.

Honor View 20 – Backup erstellen und aufspielen

Backup ist die englische Bezeichnung für Datensicherung. Es werden Kopien von Dateien erstellt, in der Absicht diese bei Datenverlust wieder einspielen zu können. Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopien bezeichnet. Mit der Zeit sammeln sich viele persönliche Daten auf dem Smartphone, die wichtigsten Daten lohnt es daher als Backup zu sichern. Im Benutzerhandbuch des Honor View 20 werden vier Möglichkeiten der Datensicherung beschrieben. Namentlich das Sichern über ein microSD-Karte, den internen Speicher, einem USB-Speichermedium oder auf einem Computer. Es gibt sogar ein „Datensicherung“-Menü, von daher sind die Schritte zumindest bei den ersten drei Varianten sehr ähnlich. Nichtsdestotrotz werden alle Wege kurz beschrieben.

DATEN AUF SD-KARTE SICHERN

Diesbezüglich muss selbstredend eine microSD-Karte im Smartphone eingelegt sein.

  1. Zunächst öffnet man die Anwendung „Datensicherung“.
  2. Anschließend navigiert man über „Sichern“ und „Andere Methode“ zu „SD-Karte“.
  3. Danach auf „Weiter“ klicken und die zu sichernden Daten auswählen.
  4. Nachfolgend erneut auf „Weiter“ und auf „Sichern“ tippen.
  5. Abschließend muss man nur noch Sicherungspasswort festlegen.

Die gesicherten Dateien kann man über den Ordner Huawei\Backup in Dateien –>Lokal –>SD-Karte einsehen.

DATEN IM INTERNET SICHERN

Im Handbuch des Honor View 20 wird empfohlen nur kleine Dateien im internen Speicher zu sichern.

  1. Erneut zunächst „Datensicherung“ öffnen.
  2. Sodann über „Sichern“ und „Interner Speicher“ auf „Weiter“ tippen.
  3. Nun die Dateien auswählen, welche gesichert werden sollen.
  4. Zu guter Letzt auf „Sichern“ klicken und ein Passwort festlegen.

Diese Dateien sind ebenso über den Huawei\Backup-Ordner über Dateien –> Lokal –> Interner Speicher einzusehen.

DATEN AUF USB-SPEICHERMEDIUM SICHERN

Die USB-Speichermedien, umfassen beispielsweise USB-Sticks, Kartenleser und Geräte, wo eine microSD-Karte eingelegt werden kann. Für die Verbindung benötigt man ein USB-OTG-Kabel (On-The-Go). Ansonsten ist die Herangehensweise ähnlich der oben bereits beschriebenen.

  1. Als erstes die App „Datensicherung“ starten.
  2. Daraufhin über „Sichern“ –> „Andere Methode“ –>„USB-Speicher“ zu „Weiter“ navigieren.
  3. Danach die Dateien auswählen, von denen ein Backup erstellt werden soll.
  4. Zum Schluss lediglich auf „Sichern“ tippen und ein Sicherungskennwort hinterlegen.

Diese Dateien sind ebenfalls im Ordner Huawei\Backup einsehbar. Bei allen drei bisher beschriebenen Varianten funktioniert das Einspielen es Backups auf die gleiche Art und Weise, wie das sichern. Man öffnet also zunächst die „Datensicherung“ klickt jedoch anschließende auf „Wiederherstellen“. Danach navigiert man zu dem entsprechenden Pfad und gibt das Passwort ein, um die Datensicherung wieder einzuspielen.

DATEN AUF COMPUTER SICHERN

Für größere Dateien ist ein Backup via Computer oder Laptop zu empfehlen, somit verschafft man sich wieder Speicherplatz auf dem Smartphone, obgleich der interne Speicher des Honor 7A bereits relativ üppig ist.

  1. Zunächst die App Huawei auf dem Computer installieren.
  2. Anschließend das Honor 7A mit einem USB-Datenkabel mit dem heimischen PC verbinden.
  3. Die App Huawei wird automatisch auf dem Computer geöffnet.
  4. In der App kann man die Daten aussuchen, welche gesichert werden sollen. Daraufhin den weiteren Bildschirmanweisungen folgen.

Mit derselben App kann man über „Datenwiederherstellung“ das Backup wieder auf das Smartphone transportieren.

Weitere Links

Huawei Y7 (2018) – Backup erstellen und einspielen

Huawei Y7 (2018) – Backup erstellen und einspielen – Das Huawei Y7 2018 macht sich durch das ansprechende Design und das sehr gute Display bemerkbar. Die positiven Aspekte werden jedoch durch einen zweiten Blick getrübt. Die unterdurchschnittliche Kamera und die schlechte Ausstattung sind nur zwei Punkte auf der langen Negativ-Liste. Frustrierend ist vor allem, dass der Vorgänger das Y7 2018 in einigen Kategorien übertrifft. Das Huawei Y7 2018 ist dennoch eine solide Wahl für alle, die ein Low-Budget-Smartphone mit großem Display suchen und sonst keinerlei Ansprüche haben.

Huawei Y7 (2018) – Backup erstellen und einspielen

Backup ist die englische Bezeichnung für Datensicherung. Es werden Kopien von Dateien erstellt, in der Absicht diese bei Datenverlust wieder einspielen zu können. Die auf dem Speichermedium gesicherten Daten werden als Sicherungskopien bezeichnet. Mit der Zeit sammeln sich viele persönliche Daten auf dem Smartphone*, die wichtigsten Daten lohnt es daher als Backup zu sichern. Im Benutzerhandbuch* des Huawei* Mate 10 pro werden mehrere Möglichkeiten der Datensicherung beschrieben.

BACKUP AUF INTERNEN SPEICHER

  1. Zunächst die „Datensicherung“ öffnen.
  2. Anschließend über „Sichern“ zu „Interner Speicher“ und auf „Weiter“ klicken.
  3. Nun kann man festlegen, welche Dateien, Fotos oder Videos man sichern möchte. Außerdem lässt sich Sicherungskennwort festlegen.
  4. Nachdem man die Auswahl getätigt hat auf „Sichern“ tippen.

Standardmäßig werden Sicherungsdateien im Ordner HuaweiBackup unter Dateien gespeichert. Die Wiederherstellung der Dateien funktioniert auf ähnlich Weise. Zunächst öffnet man die „Datensicherung“-Anwendung, navigiert anschließend jedoch über „Wiederherstellen“ –> „Von internen Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Danach die wiederherzustellenden Dateien auswählen, gegebenenfalls das Sicherungskennwort eingeben und auf „Wiederherstellen“klicken.

BACKUP AUF USB-SPEICHERGERÄT

Man kann das Huawei* Mate 10 pro über ein USB-OTG-Kabel (On-The-Go) an ein USB-Speichergerät anschließen. Zu den USB-Speichergeräten zählen beispielsweise USB-Massenspeicher, Kartenlesegeräte und Telefone mit microSD-Karte. Die Vorgehensweise ist letztlich bis auf einen Schritt identisch mit der der zuvor beschriebenen Variante.

  1. Als erstes „Datensicherung“ starten.
  2. Danach zu „Sichern“ –> „USB-Speicher“ –> „Weiter“ navigieren.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen und eventuell ein Kennwort auswählen. Abschließend auf „Speichern“ tippen.

Die Wiederherstellung der Dateien erfolgt über die gleiche Art und Weise über die entsprechende Option „Wiederherstellen“ –>„Von externen USB-Speicher wiederherstellen“ –> „Weiter“. Die gewünschten Dateien anklicken und auf „Wiederherstellen“ tippen.

BACKUP AUF COMPUTER

Dabei hilft das Programm HiSuite, dieses vor dem Backup auf dem PC installieren.

  1. Zunächst das Huawei Mate 10 pro oder lite per USB-Kabel mit dem PC verbinden. HiSuite wird daraufhin automatisch gestartet.
  2. Anschließend wechselt man in HiSuite zum Bildschirm „Sicherung“.
  3. Die zu sichernden Dateien auswählen, womöglich ein Passwortfestlegen und abschließend auf „Fertig“ klicken.

Das Einspielen der Dateien erfolgt ebenfalls über HiSuite unter der Rubrik „Daten wiederherstellen“. Die Erstellung eines Backups ist somit nicht sonderlich schwer und es gibt mehrere Optionen zur Auswahl.

Weitere Links