BILDconnect stampft die Prepaid Tarife ein

BILDconnect stampft die Prepaid Tarife ein – Der Springer-Verlag scheint im Prepaid Bereich kein richtiges Glück zu haben. Die erste Marke BILDmobil ist bereits seit einige Zeit eingestellt und man kann auf der Webseite nur noch die bestehenden Tarife verwalten. Nun wurden auch bei der neueren Marke BILDconnect (realisiert über Drillisch) die Prepaid Tarife entfernt. Man findet auf der Webseite nur noch die Postpaid Angebote bzw. Allnet Flatrates der Marke.

Bei Prepaidtarife-24.de schreibt man dazu im Original:

BILDconnect scheint die Prepaid Tarife aus dem Angebote genommen zu haben. Die Unterseiten auf der Webseite sind nicht mehr zu finden, eine Bestellung ist damit nicht mehr möglich. Es gibt allerdings keine offizielle Nachricht dazu. Bestehende Prepaid Tarife können aber weiter genutzt werden.

Über Google sind die Unterseiten mit den Prepaid Angeboten zwar noch zu finden, sie werden aber automatisch auf die Startseite weiter geleitet. Es scheint also so, als hätte sich BILDconnect komplett von der Vermarktung der Prepaid Tarife und Angebote getrennt.

Leider kann man über die Hintergründe dieser Entscheidung nur spekulieren. Es gibt keine offizielle Meldung zum Wegfall der Prepaid Angebote und daher könnte es sich nur um eine Umstrukturierung handeln und die Tarif bald wieder neu aufgestellt zur Verfügung stehen. Es kann aber auch eine dauerhafte Trennung vom Prepaid Segment sein. Möglicherweise waren die Kundenzahlen einfach nicht hoch genug, um den Aufwand dauerhaft zu rechtfertigen. Durch die Ausweiskontrolle ist es mittlerweile sehr umständlich, eine Prepaid Sim zu buchen – das hat sich sicher auch auf die Zahlen der Neukunden ausgewirkt.

BILDconnect – Neuer Handy-Tarif mit echten Prepaid

BILDconnect – Neuer Handy-Tarif mit echten Prepaid – Die BILD mit ihrem Mobilfunkbereich BILDconnect erweitert das Angebot, um einen neuen Handy-Tarif und bietet ab sofort echtes Prepaid, wie man es gewohnt ist. Der sogenannte BILDconnect Prepaid-Tarif kommt nicht nur ohne monatliche Grundgebühr und ohne Mindestvertragslaufzeit aus, sondern stellt Nutzern auch mobiles Surfen in LTE-Geschwindigkeit zur Verfügung. Passend dazu gibt es wählbare Pakete in Telefonie und Daten. Die zu Drillisch gehörende Marke bleibt sich weiterhin treu und so realisiert BILDconnect seinen Prepaid-Tarif im Netz von Telefónica (o2).

Neuer Prepaid-Tarif zum Startpreis von 9,95 Euro

Die Basis des Prepaid-Angebots von BILDconnect bildet der Standard-Tarif mit 9 Cent je Minute und SMS. Nutzt man auch das mobile Internet, so surft man mit bis zu 21,6 MBit/s für 24 Cent pro MB durchs o2- Netz – allerdings in LTE. Die Preise gelten dabei sowohl innerhalb Deutschlands in alle Fest- und Mobilfunknetze, als auch für Roamingverbindungen innerhalb der EU. Und wie man es bei echten Prepaid gewohnt ist, wird der Verbrauch ausschließlich über das Guthaben abgerechnet, was zuvor per Voucher oder über Lastschrift-Einzug aufgeladen wurde. Dabei erlaubt BILDconnect maximal eine Aufladung von höchstens 30 Euro pro Abrechnungsmonat. Da keine Mindestvertragslaufzeit besteht, versichert BILDconnect zudem dass das Guthaben bis zu acht Jahre verfügbar bleibt, das gilt auch, wenn man als Kunde nicht mehr telefoniert, simst oder im Internet surft. Mit dem Prepaid-Tarif von BILDconnect hat man die volle Kostenkontrolle.

Der Startpaketpreis beträgt bei BILDconnect Prepaid einmalig 9,95 Euro und enthält zu Beginn 10 Euro Guthaben. Das kann sowohl für Tarifkosten, als auch für Zusatzpakete verwendet werden.

Und hierzu stehen vier praktische Wahlmöglichkeiten für Telefonie, SMS und mobiles Internet zur Verfügung. Damit lässt sich der Prepaid-Tarif  individuell und flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Die Zusatz-Pakete zum BILDconnect Prepaid

Nur mit ausreichend Guthaben lassen sich die Zusatzpakete hinzubuchen. Diese werden ebenfalls auf Prepaid-Basis abgerechnet und haben eine Laufzeit von 28 Tagen und sind jederzeit zum Ende des Abrechnungszeitraums kündbar. Kunden können sich zwischen den Optionen Smart 300 und 600 sowie den Optionen Data M und L entscheiden.

  • Smart 300 für 7,95 Euro im Monat: 300 Frei-Einheiten für Minuten und SMS sowie eine Internet-Flatrate mit 1,25 GB Datenvolumen.
  • Smart 600 für 12,95 Euro im Monat: 600 Frei-Einheiten für Minuten und SMS sowie eine Internet-Flatrate mit 2 GB Datenvolumen.

Bei den zwei Optionen ist ein Datenreset für 5 Euro bzw. für 8 Euro pro Buchung möglich, damit wird das Datenvolumen im Verbrauch wieder auf Null zurückgesetzt. In den ersten drei Nutzungsmonaten kann dieser Reset nur bis zu dreimal im Monat gebucht werden. Danach ist eine Buchung bis zu neunmal im Monat möglich.

  • Data M für 6,95 Euro im Monat: Datenflat mit 750 MB. Für Telefonie und SMS werden mit jeweils 9 Cent berechnet.
  • Data L 9,95 Euro im Monat: Datenflat mit 1,75 GB. Für Telefonie und SMS werden mit jeweils 9 Cent berechnet.

Auch hier kann das verbrauchte Datenvolumen zurückgesetzt werden. Hierbei werden für die Buchung 4 Euro bzw. 6 Euro fällig.

In allen Paketen von BILDconnect ist außerdem das Angebot von BILDplus im Wert von 4,99 Euro monatlich inklusive. Nutzer profitieren ohne Zusatzkosten vom kompletten Digitalangebot von BILD mit 500 exklusiven Artikel, Hintergrundstories, Fotos, Interviews sowie Videos. Die Inhalte stehen auf BILD.de sowie mittels App auf verschiedenen Endgeräten bereit.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

BILDconnect – neue Handytarife werden noch mal billiger

BILDconnect ist die neue Mobilfunk-Marke der BILD-Zeitung und wurde erst vor wenigen Wochen neu auf den Markt gebracht. Das Unternehmen ergänzt dabei die Prepaidmarke BILDmobil um einen weiteren Anbieter, der sich aber in erster Linie auf Allnet Flatrates und Tarife in Verbindung mit dem BILDplus-Abo konzentriert.

Die Tarife sind aufgrund der Koppelung mit dem BILDplus Abo etwas teurer als vergleichbare Handy-Flatrates, aber das Unternehmen macht regelmäßige Sonderaktionen, bei denen der komplette Grundpreis nochmal abgesenkt wird. Bereits im November gab es eine entsprechende Sonderaktion und nun

  • der monatliche Grundpreis der LTE 2000 Flat sinkt von 12.95 Euro auf 9.95 Euro
  • der monatliche Grundpreis der LTE 3000 Flat sinkt von 19.95 Euro auf 12.95 Euro
  • die Aktivierungsgebühr wurde in beiden Tarifen auf 9.95 Euro (war 29.95 Euro) abgesenkt.

Insgesamt liegen die Flatrates damit mittlerweile in einem Preisbereich, den man auch von anderen Allnetflat kennt. Es gibt aber im Vergleich (beispielsweise zu den Drillisch Discounter) einen Vorteil: es gibt bei BILDconnect keine Datenautomatik. Man kann zwar manuell Volumen nachbuchen (über den sogenannten Datenreset), eine automatische Buchung findet aber nicht statt. Leider gibt es die Tarife derzeit aber nur als simonly-Tarife ohne Handys und Smartphones. Wer keine passenden Geräte zu Hause muss entweder freie Geräte bei Online-Händlern kaufen oder sollte zu Tarifen greifen, bei denen die Hardware bereits inklusive ist. Solche Angebote gibt es beispielsweise im Handy Flat Vergleich bei Sparhandy.de oder auch bei anderen Anbietern.

Neben der aktuellen Sonderaktion gibt es auch noch einen Bonus für alle Kunden, die ihre alte Rufnummer mit bringen. BILDconnect gibt dafür einen Bonus von 20 Euro. Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Das Guthaben wird auf sämtliche Verbindungs-, Tarif- und Optionspreise, nicht aber auf den Anschlusspreis und Ersatzkarten angerechnet, ist nicht auszahlbar und zwölf Monate gültig. Die Gutschrift ist nur bei einer aktiven SIM-Karte möglich, bei einer gesperrten verfällt sie am Ende des Kalendermonats. Bei einer Kündigung verfällt das Guthaben im letzten Vertragsmonat und eine Gutschrift auf die Endabrechnung erfolgt nicht.

Der alte Anbieter berechnet für die Freigabe der Nummer aber einen Betrag, der in der Regel 25 bis 30 Euro beträgt. Ganz deckt die Gutschrift bei BILDconnect diese Ausgaben nicht, es kann sich aber trotzdem lohnen, die alte Rufnummer zu behalten. Man spart sich, Freunde und Bekannte über eine neue Nummer zu informieren und auch Dienste wie WhatsApp und Co., die an die Rufnummer gebunden sind, muss man dann nicht umständlich auf eine neue Nummer umstellen. Welchen Aufwand das darstellt, kann man auf handybus.de nachlesen. Die Rufnummern-Mitnahme ist bei BILDconnect aber keine Pflicht. Man kann direkt im Bestellprozess entscheiden, ob man lieber eine neue Rufnummer haben möchte, oder aber die alte Nummer mitbringen will.

Roaming Option mit mehr Leistung

Auch die Roaming Optionen wurden aufgewertet und bieten jetzt noch mehr Leistungen für Gespräche, SMS und Datenverbindungen innerhalb der europäischen Staaten. Das Unternehmen schreibt dazu:

Noch mehr drin im Ausland beim LTE 3000: Alle, die gerne reisen, können sich über noch mehr Leistungen beim Power-Paket „FLAT 3000 LTE“ freuen. Statt den bisherigen 100 Einheiten für Gespräche bzw. SMS und 100 MB zur Datennutzung im EU-Ausland enthält die leistungsstärkste Allnet-Flatrate von BILDconnect ab sofort eine EU-Roaming-Sprach- und SMS-Flat für Gespräche und Kurzmitteilungen im Aufenthaltsland und nach Deutschland sowie zusätzlich 1 GB Daten für mobiles Surfen in 43 Ländern. Darüber hinaus sind in Deutschland neben einer Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze 3 GB LTE für Highspeed-Surfen mit bis zu 50 Mbit/s enthalten. Statt regulär 19,95 Euro kostet die FLAT 3000 LTE jetzt nur 14,95 Euro pro Monat während der gesamten Laufzeit. Die Variante mit kurzer Laufzeit ist von 24,95 Euro auf nur noch 16,95 Euro pro Monat reduziert.

Das ist vor allem dann interessant, wenn man innerhalb der EU Urlaub macht. Wichtig dabei: in anderen Ländern der Welt (außerhalb der EU) gelten diesen Bedingungen nicht. Man würde dann mit den normalen (teureren) Roamingtarifen von BILDconnect telefonieren und SMS schreiben. Auch der Internet-Zugang ist außerhalb der EU (ja nach Land) deutlich preisintensiver.

BILDconnect Allnet Flat – Preise auf 9.95 und 12.95 Euro gesenkt

BILDconnect ist die neue Allnetflat-Marke der Bild-Zeitung und bietet seit einigen Wochen in Zusammenarbeit mit Drillisch Allnet Flatrates mit LTE im Netz von O2 an. Als Besonderheit gibt es dabei in diesem Fall KEIN Datenautomatik. Stattdessen bietet die Flatrates ein EU-Paket mit 100 Einheiten aus dem EU-Ausland nach Deutschland und im Aufenthaltsland sowie 100 MB Internet und kostenlosen Zugriff auf die BILDplus-Inhalte, die normalerweise hinter eine Bezahlschranke liegen.

Im November (bis zum 5. Dezember 2016) hat BILD die Tarife nochmals etwas abgesenkt:

  • der monatliche Grundpreis der LTE 2000 Flat sinkt von 12.95 Euro auf 9.95 Euro
  • der monatliche Grundpreis der LTE 3000 Flat sinkt von 19.95 Euro auf 12.95 Euro
  • die Aktivierungsgebühr wurde in beiden Tarifen auf 9.95 Euro (war 29.95 Euro) abgesenkt.

Damit liegt BILDconnect aktionsweise preislich auf einer Linie mit den anderen Drillisch Discountern wie Smartmobil oder Simply. Die günstigen Preise gibt es allerdings nur, wenn man sich für die BILDconnet Tarife mit 24 Monaten Vertragslaufzeit entscheidet. Man muss also eine längerfristige Vertragsbindung eingehen, wenn man diese Sonderaktion nutzen will. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Flatrates ohne Laufzeit zu bekommen. Dann können die Allnetflat von BILDconnect jeweils monatlich gekündigt werden.  In diesem Fall steigt der Preis allerdings an: auf 12.95 Euro monatlich für die Flat 2.000 und auf 14.95 Euro pro Monat bei der Flat 3.000.

BILDconnect selbst schreibt zu den weiteren Bedingungen der Sonderaktion:

Beide Allnet-Flatrates von BILDconnect enthalten eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Für das richtige Surfvergnügen sorgt superschnelles LTE mit bis zu 50 MBit/s. Ganz nach dem Motto von BILDconnect bietet die „kleinere“ der beiden Allnet-Flatrates noch mehr Volumen für alle! Statt 1,5 GB sind ab sofort volle 2 GB LTE-Highspeed-Volumen enthalten.

Datenvolumen rauf – Preis runter: Die Einsteiger-Flatrate „FLAT 2000 LTE“ bietet mehr denn je und das zu einem noch günstigeren Preis. Denn aktionsweise ist der Rundum-Sorglos-Tarif auf nur noch 9,95 Euro pro Monat reduziert – ein Sparvorteil von 23 % gegenüber dem regulären Preis von 12,95 Euro. Wer flexibel bleiben möchte, zahlt für die Variante mit kurzer Laufzeit statt bisher 14,95 Euro bei Bestellung im Aktionszeitraum nur noch 12,95 Euro monatlich. Alle Aktionspreise gelten über die gesamte Laufzeit.

Im Vergleich zu den anderen Drillisch Discountern unterscheidet sich BILDconnect vor allem durch die weiteren Optionen, die es zu den Handy Flatrates dazu gibt. Im Preis enthalten ist die EU Roaming Option und das BILDplus Abo, mit dem man die kostenflichtigen BILDplus Inhalte lesen kann, ohne zusätzlich dafür bezahlen zu müssen. Das gibt es so bei den anderen O2 Anbietern nicht. Allerdings sind diese Vorteile natürlich nur dann von Interesse, wenn man sie auch nutzen kann. Wer ohnehin BILDplus nicht lesen möchte und sich auch kaum im EU Ausland aufhält, hat von diesen besonderen Zusatz-Optionen nichts und ist daher auch mit anderen Drillisch-Angeboten gut versorgt.

Ein Punkt ist aber auf jeden Fall vor Vorteil: Das Datenvolumen kann manuell aufgestockt werden. Das O2 Datenreset gilt auch für BILDconnect. Das Unternehmen schreibt dazu:

Sollte selbst das aufgestockte Datenvolumen einmal vor Ablauf des Monats aufgebraucht sein, kann der LTE-Datenzähler dank der praktischen Data-Reset-Funktion von BILDconnect für nur 6 Euro wieder zurückgesetzt und mit vollem Highspeed weiter gesurft werden.

Damit hat man selbst die volle Kontrolle und es gibt keine Datenautomatik, die automatisch Volumen nachbucht, auch wenn man es gar nicht möchte.

BILDconnect – die BILD-Zeitung startet einen neuen Handytarif

BILDconnect – die BILD-Zeitung startet einen neuen Handytarif. Mit BILDmobil hat die BILD-Zeitung an sich bereits einen Tarif im Mobilfunkbereich. Man startet nun aber trotzdem zusammen mit dem Telekommunikationsanbieter Drillisch eine neue Sparte im Mobilfunkbereich. Der Vertrieb erfolgt über die Marke BILDconnect auf deren Internetseite man unterschiedliche Tarife erwerben kann. Details zur Zusammenarbeit sind leider nicht bekannt. Der Erfolg von Drillisch beruht auf einer Niedrig-Preis Strategie. Die Angebote des Mobilfunkanbieters locken oft durch Discount-Preise mit trotzdem umfangreichen Leistungen. Dieser Trade-Off gelang dem Unternehmen bisher immer am besten. Fragt sich nur ob die Preise bei BILDconnect ebenfalls so niedrig sind.

Welche Tarife bietet BILDconnect?

Die Preise von BILDconnect unterscheiden sich etwas von denen, die man sonst von Drillisch gewohnt ist. Insgesamt sind die neuen BILDconnect Tarife aber etwas teurer. Angeboten werden die LTE Mini, Flat 1500 LTE und die Flat 3000 LTE. Als Referenz soll hier die BILDconnect Flat 3000 LTE dienen. Dieser umfasst eine Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze. Dazu gibt es 3 GB Datenvolumen mit max. 50 Mbit/s, LTE und einer „Data-Reset“ Funktion. Anders als bisher ermöglicht diese Funktion einen Reset des Datenvolumens für zusätzliche 7 Euro. Nach Zahlung hat man also wieder 3 GB zur Verfügung. Eine Gutschrift bei Rufnummernwechsel gibt es leider nicht. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Für den Anschluss des Tarifs fallen einmalig 29,95 Euro an. Der monatliche Paketpreis beträgt 19,95 Euro.

  • Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 3 GB Datenvolumen mit LTE und 50 Mbit/s (mit Data Reset Funktion)
  • 24 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • 29,95 Euro Anschlusspreis
  • 19,95 Euro monatlicher Paketpreis

Vergleichsangebot

Da Drillisch ein umfangreiches Angebot an Tarifen hat lohnt es sich mal einen anderen zum Vergleich zu begutachten. Von simply gibt es beispielsweise die LTE 3000. Diese beinhaltet eine Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze. Darüber hinaus erhält man 3 GB Datenvolumen mit LTE und max. 50 Mbit/s. Statt der „Data-Reset“- Funktion hat man bei simply eine Datenautomatik die Überschreitung des Volumens aktiviert wird. Maximal werden hier 3 mal 100 MB für je 2 Euro gebucht. Zudem ist in dem Tarif eine Auslands-Flat enthalten. Bei dieser kann man insgesamt 100 Minuten für Telefonate nutzen, 100 SMS verschicken und 100 MB an Datenvolumen verbrauchen. Darüber hinaus erhält man bei Rufnummernwechsel noch eine Gutschrift in Höhe von 15 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt hier nur einen Monat. Für den Anschluss des Tarifs zahlt man einmalig 14,99 Euro. Der monatliche Paketpreis beträgt 12,49 Euro.

  • Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 3 GB Datenvolumen mit LTE und 50 Mbit/s (mit Datenautomatik)
  • Auslands-Flat
  • 15 Euro Gutschrift bei Rufnumernmitnahme
  • 1 Monat Mindestvertragslaufzeit
  • Anschlusspreis: 14,99 Euro
  • Monatl. Paketpreis: 12,49 Euro

Fazit

Der BILDconnect Tarif bietet insgesamt ein schmaleres Leistungspaket als der Tarif von simply. Eine Auslands-Flat bekommt man hier leider nicht mit dazu, auch fehlt eine Gutschrift. Leider muss man, wenn man doch mal etwas mehr Volumen nutzen will gleich die Data Reset Funktion nutzen und kann nicht ein paar Megabyte für ein paar Euro freischalten. Insgesamt kriegt man für 7 Euro bei der Reset Funktion zwar mehr geliefert, aber dafür verfällt am Ende des Monat womöglich ein guter Teil an ungenutzten Datenvolumen. Insgesamt zahlt man beim BILDconncct Tarif über 24 Monate 508,75 Euro. Bei simply sind es hingegen 314,75 Euro. Entscheidet man sich also für den Tarif von simply spart man 194 Euro. Pro Monat hat man dann 8,08 Euro mehr.

  • Gesamtkosten BILDconnect: 508,75 Euro
  • Gesamtkosten simply: