Casio PRO TREK PRW-61 – Outdoor Watch aus Biomaterialien

Casio PRO TREK PRW-61 – Outdoor Watch aus Biomaterialien – Casio hat die Outdoor-Uhren Serie Pro Trekt um ein weiteres Modell erweitert und setzt dabei auf Biomasse-Kunststoffe aus erneuerbaren organischen Substanzen. Die Uhr wurde daher aus nachwachsenden Ressourcen gefertigt und soll dennoch robust genug sein um den Anforderungen im Outdoor Bereich problemlos stand halten zu können.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den technischen Daten und den Materialien:

Mit der PRW-61 werden in einer Casio-Uhr erstmals Kunststoffe aus Biomasse für Gehäuse, Band und Gehäuseboden verwendet. Die umweltfreundlichen Biomasse-Kunststoffe werden unter Verwendung von Materialien aus Rizinussamen und Mais sowie anderen Rohstoffen hergestellt. Casio ist stolz auf diese neue Materialanwendung in seinem Outdoor-Tool, der PRO TREK-Reihe für Naturliebhaber.

Das Modell ist für den Einsatz im Freien geeignet und mit einem Dreifachsensor (digitaler Kompass, Barometer/Höhenmesser und Thermometer) sowie Multiband-6-Funkwellenempfang von 6 Sendestationen auf der ganzen Welt sowie der Tough Solar-Technologie ausgestattet, um eine stabile Stromversorgung für diese und andere Funktionen zu gewährleisten. Für eine optimale Lesbarkeit verfügt das Design über dicke Stabindizes, um Zeit, Richtung und andere Indikatoren auf einen Blick abzulesen, sowie über Schlitze über und unter dem Zifferblatt auf dem Band, mit denen die vom Sekundenzeiger angezeigte Kompassrichtung schnell abgelesen werden kann.

Die Uhr ist dabei aber nur eine halbe Smartwatch, denn sie verfügt über Tracking-Funktionen, mit denen man die Aktivitäten und auch den Standort aufzeichnen kann. Diese Daten lassen sich dann auch an ein Smartphone übertragen und auswerten. Umgekehrt hat die Smartwatch aber keinen Touchscreen und kann daher keine Benachrichtigungen empfangen oder Anrufen führen oder entgehen nehmen. Es handelt sich also in erster Linie um einen Tracker und keine vollständige Smartwatch. Für den Outdoor Einsatz sind solche Funktionen aber wohl auch gar nicht notwendig.

Das Teaser-Video zur neuen Watch