Wieder da: Crash Deal mit Handyvertrag für unter 3 Euro

Wieder da: Crash Deal mit Handyvertrag für unter 3 Euro  – Crash hat wieder einen Tarif für absolute Sparer gestartet und bietet den neuen Deal für 2.99 Euro monatlich an. Dafür bekommt man zwar keine Allnet Flat, aber immerhin 100 Freiminuten und 750MB Internet Flat im gut ausgebauten Telekom Netz. LTE ist standardmäßig verfügbar und die maximale Geschwindigkeit beträgt 25MBit/s. Das sind wirklich gute Daten für vergleichsweise wenig Geld.

Crash Smartphone Flat 750

  • Flat Internet 750 MB
  • LTE 25 Mbit/s
  • 100 Frei-Minuten
  • Telekom-Netz
  • Flat EU-Roaming
  • Kein Anschlusspreis!
  • 2,99€/Monat
  • ZUM ANGEBOT

Wer den Deal nutzen will, sollte aber schnell sein, die Tarife sind nur bis Montag, 31. August zu haben. Ob es danach eine Verlängerung geben wird oder die Option endet, ist nicht sicher.

Noch bessere Nachrichten: Der Tarif ist eSim-fähig, sowie VoLTE und Wifi-Call fähig. Das sind normalerweise Premium-Features, die man im Telekom Netz nur bei der Telekom selbst bekommt. Hier gibt es sie auch beim Discountern zum kleinen Preis. Im Kleingedruckten heißt es zu den weiteren Details:

Die Smartphone Flat im D-Netz hat eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten und kostet in den ersten 24 Monaten 2,99 Euro pro Monat. Es erfolgt eine automatische Gutschrift in Höhe von 3,- Euro pro Monat auf den regulären Flatratepreis von 5,99 EUR. Die Internet Flat wird ab einem Datenvolumen von 750 MB auf GPRS Geschwindigkeit gedrosselt. Nach Verbrauch der Frei-Einheiten wird die Minute/SMS mit 9 Cent berechnet.

5G steht allerdings nicht zur Verfügung und es ist auch nicht zu erwarten, dass die Unternehmen das zeitnah bereitstellen können.

Wichtig: die 2.99 Euro Grundgebühr gelten nur für die Mindestvertragslaufzeit und danach wird der Tarif teuer (5.99 Euro monatlich). Man sollte also rechtzeitig kündigen.

Handytarife unter 3 Euro sind derzeit eher die Ausnahmen. Die meisten Anbieter setzen mehr auf Allnet Flat und dann liegen die Preise meistens deutlich über 5 Euro und nur aktionsweise gibt es die Flatrates für weniger. Daher ist das Angebot von Crash eine interessante Alternative, die man sonst so auf dem deutschen Markt nicht findet.

Den Gesamtüberblick gibt es unter anderem hier:

iPhone bei ALDI ab 160 Euro – was steckt hinter dem Angebot?

iPhone bei ALDI ab 160 Euro – was steckt hinter dem Angebot? – ALDI hat derzeit auf der Webseite eine ganze Reihe von Apple iPhone im Angebot und bietet die Modelle ab 159.95 Euro an. Das ist für ein Apple Handy ein absoluter Kampfpreis, denn normalerweise bekommt man selbst das normale iPhone SE 2020 für einige hundert Euro mehr.

Wenn man sich dieses Angebot genauer anschaut, wird allerdings klar, wie diese extrem günstigen Preise zu Stande kommen:

  • ALDI setzt auf ältere iPhone Modelle. Man bekommt also nicht die neuste Generation und auch nicht die Modelle aus dem Vorjahr. Stattdessen gibt es das iPhone 6, 6s und auch die iPhone 7 Modelle im Angebot. Die 7er Variante kostet dabei gleich 349 Euro, die 160 Euro Modelle sind dagegen die iPhone 6. Die meistens Smartphones bekommen dabei noch die neuste iOS Version, allerdings wohl nicht mehr lange, es kann sein, dass spätestens im nächsten Jahr die iPhone 6s aus dem Updatezyklus heraus fallen. Die iPhone 6 bekommen schon gar kein iOS 13.5 mehr.
  • ALDI verkauft keine neuen iPhone Modelle (die werden schon gar nicht mehr produziert), sondern nur noch generalüberholte Geräte. Diese werden reassembliert (also komplett neu aufgebaut), sind aber dennoch gebrauchte Modelle.

ALDI schreibt selbst auf der Webseite zu den generalüberholten Geräten:

Alle Geräte durchlaufen einen ausführlichen Prüfungsprozess, Funktionstests und alle Daten werden vollständig zurückgesetzt. Unsere umfangreiche und detaillierte Inspektion garantiert keine Verfärbungen am LCD-Display, keine Spaltmaße, keine Zeichen von Schäden durch Flüssigkeiten und nur minimale Kratzer bis zu einer maximalen Länge von 0,5 mm. Geräte werden vollständig reassembliert (Bei diesem Prozess wird das Gerät komplett zerlegt, jede Komponente auf ihre Funktionalität geprüft, defekte Teile ersetzt und abschließend wieder zusammengesetzt) – Es werden nur Originalteile oder OEM-Teile verwendet.

Vor allem beim iPhone 6 muss man daher für den günstigen Preis auch Sicherheitseinschränkungen hinnehmen, denn es gibt die neuste iOS Version nicht für die Modelle. Ob sich der Preis daher lohnt, muss man selbst wissen. Wir würden eher zu den neueren Modellen für etwas mehr Geld raten.

Weitere Links rund um das iPhone

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Joyn PLUS+ bietet ab sofort 3 kostenlose Testmonate

Joyn PLUS+ bietet ab sofort 3 kostenlose Testmonate – Das Streaming-Portal Joyn (früher Maxdome/7TV usw.) bietet Zugriff auf die bekannten TV Sender und dort die Möglichkeit, Serie auch nach Ausstrahlung noch zu sehen. Dazu setzt das Unternehmen auch auf über 30.000 Filme und Serien.

Im Zuge von Corona möchte Joyn das Zuhause-Bleiben daher etwas einfacher machen und hat ein neues Angebot vorbereitet. Aktuell kann man den Dienst mit 3 Freimonaten testen, der reguläre Preise würde erst ab dem 4. Monat anfallen. Wer also bereits die andere Streaming-Dienste durch hat, findet möglicherweise bei Joyn noch neue Inhalte, die es etwas einfacher machen, zu Hause zu bleiben.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Um das Zuhausebleiben schöner zu machen, hat sich Joyn eine tolle Aktion einfallen lassen: Für Neukunden gibt’s Joyn PLUS+ mit drei Gratismonaten! Erst ab dem 4. Monat fallen dann die regulären 6,99 € an.

Alle Tarifdetails gibt es direkt bei JOYN.

Das Angebot ist dabei ab dem 4. Monat monatlich kündbar, wer also danach kein Interesse mehr an dem Dienst hat, kann auch sehr einfach wieder kündigen. Eine längerfristige Vertragslaufzeit gibt es auf jeden Fall nicht, man bleibt flexibel mit einer monatlichen Kündigungsfrist.

Alternativ kann man Joyn auch dauerhaft kostenlos nutzen. Dazu kann man sich auf dem Portal einfach einen Account anlegen (mit Email-Adresse und Passwort) und dann hat man ebenfalls Zugriff auf einige Inhalte des Portals. Allerdings stehen dann deutlich weniger Filme und Serie zur Verfügung – in der Regel beschränkt sich der Zugriff dann auf die bekannten Fernsehsender. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

  • über 50 TV Sender live, z.B. öffentlich-rechtliche wie ARD, ZDF und ZFDneo, aber auch Privatsender wie ProSieben, Sat.1 und DMAX
  • dazu Kultsender wie MTV, Comedy Central und Eurosport
  • eine große Mediathek – schau Serien und Shows, wann du willst, wo du willst
  • Originals und exklusive Serien, die du nur auf Joyn anschauen kannst wie jerks., Check Check, Frau Jordan stellt gleich und mehr
  • Previews, also komplette Serienfolgen noch vor Ausstrahlung im Fernsehen
  • ein ständig wachsendes Angebot an Serien und Shows
  • die App läuft auf Smartphones, Tablets, auf dem Fernseher und im Webbrowser
  • auf dem Handy anfangen, auf dem Fernseher weiterschauen (geht nur, wenn du dich kostenlos registriert hast)

Alle Tarifdetails gibt es direkt bei JOYN.

Allnet Flat Knaller: nur 3.99 Euro für eine komplette Flatrate

Allnet Flat Knaller: nur 3.99 Euro für eine komplette Flatrate – Drillisch startet in den Februar gleich mit einer wirklich extrem billigen Aktion bei Handyvertrag.de. Die Marke bietet die komplette Allnet Flat mit 1GB Datenvolumen für nur 3.99 Euro an. Wer im Aktionszeitraum bucht, kann die Flat dann dauerhaft zu diesem günstigen Preis nutzen.  Die Flatrate ist dabei auch dann so günstig, wenn man sich für die kurze Laufzeit von nur einem Monat entscheidet. Man kann diesen Handytarif also auch sehr flexibel buchen.

Die Tarifdetails sehen dabei wie folgt aus:

  • Handyvertrag.de LTE All 1 GB
  • Telefonie- und SMS-Flat
  • 10€ Wechselbonus
  • Bereitstellungspreis:
  • 1M -> 9,99€
  • 24M -> 0€
  • Preismarkenur 3,99€ mtl. statt 6,99 €
  • Aktionsstart: 07.02., 11h
  • Aktionsende: 10.02., 11h
  • zum 3.99 Euro Aktions-Deal

Die Allnet Flat nutzt das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonia und bietet LTE Zugang an. Der Speed ist aber auf maximal 50MBit/s begrenzt. Man bekommt also kein LTE max bei diesem Angebot und 5G ist natürlich auch noch nicht enthalten.

Dazu gibt es noch einen Kritikpunkt:  Die Datenautomatik ist dabei immer aktiv und müsste selbst abgeschaltet werden. Beim Unternehmen schreibt man dazu:

Sie haben, je nach Tarif, ein bestimmtes Inklusiv-Datenvolumen. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens wird automatisch bis zu 3 x pro Monat 300 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 € aufgebucht. Die Datenautomatik ist deaktivierbar. Sie werden mit Erreichen von 80 % und 100 % Ihres Inklusiv-Volumens automatisch per SMS benachrichtigt, sowie nach jeder automatischen Erweiterung.

Bei einem Datenvolumen von 1GB sollte man das auch abschalten, denn dieses Volumen wird recht schnell aufgebraucht, wenn man häufger online geht.

 

Drillisch Sonderaktion: 20GB Allnet Flat für unter 20 Euro

Drillisch Sonderaktion: 20GB Allnet Flat für unter 20 Euro – Drillisch hat über die verschiedenen eigenen Marken bereits vor Weihnachten recht großzügig Allnet Flatrates und Tarife mit viel Datenvolumen verteilt. Dabei bekommt man aktuell und noch bis Anfang Januar eine komplette Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS sowie satten 20GB Datenvolumen für unter 20 Euro – als dauerhafte Grundgebühr. Zum Vergleich: bei anderen Anbietern bekommt man für dieses Geld in der Regel nur Angebote mit 5 bis 10 Gigabyte monatlichem Datenvolumen.

handyvertrag.de LTE All 10GB + 10GB extra

  • Telefonie- & SMS-Flat
  •  10€ Wechselbonus
  • Bereitstellungspreis:
    • 1 Monat Laufzeit -> 9,99€
    • 24 Monate / Bundles: 0€
  • Preismarke: nur 19,99€
  • Aktionsstart: 27.12.2019 ab 11 Uhr
  • Aktionsende: 03.01.2019 um 11 Uhr
  • Zum Deal

Die Allnet Flat von Handyvertrag.de nutzt dabei das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica und bietet LTE Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 50MBit/s. Man kann mit diesen Tarifen also auch das 4G Netz von O2 mit nutzen. Insgesamt gibt es im Bereich von 20 GB Datenvolumen nur wenige Flat und daher ist es ein richtig guter Schritt, dass sich jetzt auch ein Discounter an viel Datenvolumen heran traut, auch wenn es nur aktionsweise ist. Damit setzt Drillisch natürlich auch die anderen Anbieter unter Druck hier mit den eigenen Angeboten nachzuziehen.

Dazu kann man die Handyvertrag.de Aktion auch flexibel mit kurzer Laufzeit und ohne Vertrag buchen. Solche Mobilfunk-Tarife ohne Vertrag gibt es auch nicht bei allen Anbietern und oft haben sie die schlechteren Konditionen oder sind von den Sonderaktionen nicht mit betroffen. Bei Handyvertrag zahlt man für die flexible Tarifvariante ohne Laufzeit nur 10 Euro Aktivierungsgebühr mehr. Man bekommt die 20GB also genau so wie bei der Vertragsvariante mit 24 Monaten Laufzeit. Die flexibel Laufzeit ist vor allem dann sinnvoll, wenn man nicht genau weiß, ob man die 20GB wirklich braucht oder bisher noch keine Erfahrungen mit dem O2 Netze hatte. Dann kann man flexibel testen, ob man mit dem Deal zufrieden ist und bei Bedarf auch wieder wechseln, wenn sich herausstellen sollte, dass es doch Probleme gibt.

 

Nur noch heute! Mobilcom-Debitel: 16 Gigabyte Allnet Flat für nur noch 13.99 Euro

Nur noch heute! Mobilcom-Debitel: 16 Gigabyte Allnet Flat für nur noch 13.99 Euro – Auch in der Vorweihnachtszeit locken die Anbieter wieder mit sehr vielen Sondernangeboten und vor allem großem Datenvolumen zu den Handytarifen. Mobilcom-Debitel hatte bereits eine Allnet Flat gestartet, die im 10GB-Bereich sehr günstige Preis bot, nun gibt es nochmal einen  Aufschlag auf das Datenvolumen und das Unternehmen bietet eine komplette Allnet Flat mit 16 Gigabyte monatlichem Datenvolumen für 13.99 Euro an. Man zahlt bei diesem Deal also weniger als 1 Euro pro Gigabyte und bekommt dazu die Gespräche und SMS noch kostenfrei dazu.

Die Details der neuen Sonderaktion bei Mobilcom-Debitel sehen dabei wie folgt aus:

  • 16 GB LTE Internetflat
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • FLAT – freenet Hotspot
  • FLAT – EU-Roaming
  • Anschlusspreis nur 19,99 €
  • Die Prämie beträgt 10 € pro Sale
  • 15 € Rufnummermitnahme Bonus
  • Preis: nur 13,99 €/Monat
  • ZUR AKTION

Die Aktion ist dabei ab sofort aktiv und läuft noch bis zum 16. Dezember. Man sollte sich also eher schnell entscheiden, wenn man diese Handy Flatrate nutzen will. Die gesamte Kostenübersicht sieht dabei wie folgt aus:

Kosten-Übersicht   monatlich   einmalig
  Grundpreis in den ersten 24 Monaten     13,99€*
  Rufnummernmitnahme   -15€*
  Anschlusspreis   19,99€

 

 

 

Der Tarif nutzt dabei das Mobilfunk-Netz von Vodafone und hat eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten. Man kann dabei auch das 4G/LTE Netz von Vodafone mit nutzen. Es handelt sich hierbei also um einen LTE Tarif, 5G ist allerdings noch nicht möglich. Dazu surft man auch mit maximal 21,6MBit/s und damit deutlich unter den maximalen Werten, die für die mobile Datenübertragung im Handy-Netz von Vodafone bereits möglich wären.

ZUR AKTION

Den extrem günstigen Sonderpreis gibt es auch nur in den ersten 24 Monaten, danach wird die Flat deutlich teurer. Man sollte also rechtzeitig zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kündigen. Mobilcom-Debitel schreibt selbst zu den weiteren Bedingungen dieser Aktion:

Gilt bei Abschluss eines mobilcom-debitel Mobilfunkvertrags im Tarif Green LTE 16GB in den Netzen der Vodafone, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit, die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Vertragsende. Bei nicht rechtzeitiger Kündigung verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Anschlusspreis Euro 19,99. Monatlicher Paketpreis in den ersten 24 Monaten Euro 36,99. Es erfolgt eine automatische Gutschrift in Höhe von Euro 23 pro Monat auf den regulären Paketpreis. Ab dem 25. Monat wird der reguläre Paketpreis von Euro 36,99 berechnet.

Der Wechselbonus von 15 Euro für die Mitnahme der alten Rufnummer wird nicht automatisch erstattet, sondern muss beantragt werden. Mobilcom-Debitel schreibt zur Vorgehenweise:

Bei Mitnahme Ihrer alten Rufnummer von einem externen Diensteanbieter gewährt Ihnen mobilcom-debitel einen Wechselbonus in Höhe von 15,00 €. Um diesen Wechselbonus zu erhalten, müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Freischaltung Ihrer neuen md SIM-Karte eine SMS von dieser SIM-Karte an die 22234 mit dem Text „Bonus“ versenden. Die SMS kostet Sie aus dem nationalen Mobilfunknetz einmalig 0,19€/SMS. Der Bonus wird auf Ihrem Monatsgrundpreis angerechnet. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Rufnummernportierungen können ggf. Kosten beim Altanbieter verursachen. Bitte beachten Sie, dass die Portierungskosten vom jeweiligen Netzanbieter abhängig sind und somit variieren können.

ZUR AKTION

Mobilcom-Debitel: 10 Prozent Rabatt mit neuem Gutscheincode

Mobilcom-Debitel: 10 Prozent Rabatt mit neuem Gutscheincode – Mobilcom-Debitel hat eine generelle Rabatt-Aktion gestartet und bietet auf fast alle Hardware einen Rabatt von 10 Prozent, wenn man den richtigen Gutscheincode nutzt.

Dieser lautet für Online-Bestellungen „10PROZENT“ und kann direkt bei der Bestellung mit eingelöst werden. Diese Sonderaktion gilt auch für die Bestellung offline, dann ist kein Gutscheincode notwendig.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Große Rabattaktion bei mobilcom-debitel: Der Mobilfunk-Serviceprovider gewährt eine Woche lang zehn Prozent Rabatt auf nahezu alle Hardware Geräte, sei es ein Smartphone oder ein Tablet PC. Wer sich für eines der attraktiven Angebote interessiert, kann während des Online Bestellprozesses den Gutscheincode „10PROZENT“ eingeben und kommt in den Genuss der vergünstigten Preise. Wer das Gerät seiner Wahl lieber gleich mitnehmen möchte, schaut am besten in einer der zahlreichen, flächendeckend in ganz Deutschland verteilten mobilcom-debitel Shops vorbei. Dort werden die zehn Prozent Rabatt automatisch beim Bezahlen an der Kasse vom ausgeschriebenen Preis abgezogen.

Die Aktion gilt für sofort lieferbare oder im Shop verfügbare Ware noch bis zum 22. September und kann nicht mit anderen Gutscheinen und Rabatt-Aktionen kombiniert werden. Ausgenommen von dieser Aktion sind die Geräte Huawei P smart (2018), Huawei Mate20 lite, Samsung Galaxy S9, Samsung Galaxy Note10 / Note10+, Nokia 7.2, Fairphone 3, emporiaSMART.3, Alcatel 1X.

Die Aktion läuft dabei noch bis zum 22. September. Man muss sich also nicht direkt beeilen, sollte mit einer Bestellung aber auch nicht zu lange warten. Dazu scheinen einige der interessanteren Modelle ausgenommen zu sein – sehr schade, weil auch das aktuelle Note 10 mit darunter fällt.

Deal: Bei O2 und Blau gibt es zum Nokia 7 Plus einen Gasgrill zusätzlich

Oft vermarkten Mobilfunkanbieter ihre Tarife gleich zusammen mit einem passenden Smartphone. Dies Angebote nennt man auch Bundles. Damit diese Angebote jedoch noch etwas schmackhafter gemacht werden, gibt es oft noch ein zusätzliches Produkt dazu. Meist sind dies Produkte, die sich gleich mit dem Handy verwenden lassen. So kann man zum Beispiel oft eine zusätzliche Powerbank, Speicherkarte oder Kopfhörer erhalten. Bei O2 und Blau gibt es zur Zeit jedoch ein etwas ausgefalleneres Zusatzprodukt. Hier bekommen Kunden nämlich zusätzlich zum Nokia 7 Plus einen Gasgrill im Bundle.

Die Aktion gilt noch bis zu 31. Juli und zusammen mit dem Kauf eines Nokia 7 Plus. Wer also über O2 oder Blau ein Nokia 7 Plus in einem Bundle erwirbt, der kann an dieser Aktion teilnehmen. Wer also bis zum 31. Juli ein solches Bundle gekauft hat, der hat noch bis zum 15. August 2018 Zeit sich für die Aktion bei Nokia zu registrieren. Dafür muss man seine Produktnummer, IMEI-Nummer, angeben, damit geprüft werden kann, ob man mit diesem Handy wirklich an der Aktion teilnehmen darf. Außerdem muss man seinen Lieferschein hochladen, sodass überprüft werden kann, ob das Handy wirklich im Aktionszeitraum gekauft wurde. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, dann wird der Gasgrill anschließend zum Kunden nach Hause geschickt. Bei dem Gasgrill handelt es sich um das Modell „Buddy G40“ der Marke Rösle. Dieser Grill ist in der Farbe schwarz und hat einen Eigenwert von 100 Euro. Der grill bringt eine Leistung von 2.200 Watt und schafft es damit auf bis zu 300 Grad Celsius. Die Grillplatte ist aus emailliertem Gusseisen und gibt so die Wärme gleichmäßig ab. Da es sich um einen Gasgrill handelt kann dieser ganz einfach in der Wohnung, auf dem Balkon oder natürlich auch draußen genutzt werden. Das Angebot gilt jedoch nur solange der Vorrat reicht.

Das Angebot bei O2

Wie bei Bundles übrig haben diese Angebote eine Laufzeit von 24 Monaten. Man bindet sich also für 24 Monate an den entsprechenden Tarif. Wer das Nokia 7 Plus bei O2 kauft, hat die Auswahl zwischen sieben verschiedenen Tarifen mit denen er das Smartphone kombinieren kann. Die einmalige Zuzahlung für das Smartphone liegt bei allen sieben Tarifen bei lediglich einem Euro. Die Anschlussgebühren, die auch nur einmal gezahlt werden müssen, sind auch bei allen Tarifen gleich und liegen bei 29,99 Euro. Die monatlichen Preisen variieren dann natürlich jedoch nach ausgewähltem Tarif. Die möglichen Tarife werden nun ganz kurz vorgestellt.

  • O2 Blue Basic: 200 MB Datenvolumen (Datenautomatik), 50 Freiminuten, 200 SMS, 24,99 Euro monatlich
  • O2 Free S: 1 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 34,99 Euro monatlich
  • O2 Free S Boost: 2 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 39,99 Euro monatlich
  • O2 Free M: 10 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 39,99 Euro monatlich
  • O2 Free M Boost: 20 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 44,99 Euro monatlich
  • O2 Free L: 30 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 44,99 Euro monatlich
  • O2 Free L Boost: 60 GB Datenvolumen, LTE, Allnet-Flat, 49,99 Euro

Der kleinste Tarif bietet lediglich eine Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s. Ab dem Tarif O2 Free S können die Kunden jedoch dann von LTE Max Gebrauch machen. Dieser liefert eine Geschwindigkeit von bis zu 225 MBit/s im Download. Wie oft diese Geschwindigkeit jedoch erreicht wird, ist etwas anderes.

Dieses Bundle gibt es bei Blau

Bei diesem Anbieter haben Interessiert nicht so viel Auswahl bezüglich der unterschiedlichen Tarife. Hier müssen Kunden den Tarif Allnet L wählen. Dieser Tarif bietet 3 GB Datenvolumen und Allnet-Flat für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze. Der monatliche Preis für diesen Tarif in Kombination mit dem Nokia 7 Plus liegt bei 24,99 Euro. Die Geschwindigkeit dieses Tarifs beträgt bis zu 21,6 MBit/s und man kann im LTE-Netz surfen. Blau verzichtet bei diesem Tarif auf die Datenautomatik und wer das Angebot online kauft, der kann sogar den Anschlusspreis sparen. Denn die Kosten in Höhe von 29,99 Euro fallen dann weg. Auch der einmalige Preis für das Smartphone liegt hier lediglich bei einem Euro.Natürlich ist auch bei diesem Angebot die Mindestlaufzeit bei 24 Monaten wie üblich.

Google kauft HTC Entwicklerteam und Lizenzreche für 1,1 Milliarden Dollar

Gestern machten Gerüchte die Runde, dass Google möglicherweise HTC als Hersteller übernimmt. Das wäre gar nicht so unplausibel, immerhin hatte Google auch bereits die Mobilfunk-Sparte von Motorola übernommen. Heute nun wurden Details zum Deal bekannt gegeben und es hat sich heraus gestellt, dass Google in erster Linie Know-How und Manpower von HTC gekauft hat. Um genau zu sein wurden die 1,1 Milliarden US-Dollar für Entwickler ausgegeben und einige Lizenzrechte. Im Detail sieht der Deal vor:

  • Ein Team von HTC Entwicklern wird zukünftig für Google direkt arbeiten. Dabei handelt es sich um die Entwickler, die auch bisher bereits beim Pixel mitgearbeitet haben und die nun direkt für die Hardware-Sparte von Google tätig sind. Leider wurde nicht mitgeteilt, um wieviele Entwickler es sich hier genau handelt. Allerdings wird damit schon deutlich, dass Google das Engagenemt im Hardware-Bereich zukünftig verstärken will.
  • Dazu kommt noch eine Vereinbarung über HTC Patente. Google erhält zukünftig eine Lizenz für diese Patente und kann diese mit nutzen. Dabei handelt es sich allerdings um keinen exklusiven Deal, auch andere Hersteller können diese Patente weiterhin lizensieren. Google kauft die Patente auch nicht von HTC sondern erhält lediglich das Nutzungsrecht.

Im Original schreibt das Unternehmen zu den Inhalten des Deals:

That’s why we’ve signed an agreement with HTC, a leader in consumer electronics, that will fuel even more product innovation in the years ahead. With this agreement, a team of HTC talent will join Google as part of the hardware organization. These future fellow Googlers are amazing folks we’ve already been working with closely on the Pixel smartphone line, and we’re excited to see what we can do together as one team. The deal also includes a non-exclusive license for HTC intellectual property. In many ways, this agreement is a testament to the decade-long history of teamwork between HTC and  Google. Together, we’ve achieved several mobile-industry firsts, including the first ever Android smartphone, the HTC Dream, also known as the T-Mobile G1 (I loved mine!); as well as the Nexus One in 2010, the Nexus 9 tablet in 2014, and the first Pixel smartphone just last year.

Man könnte diese Vereinbarung auch als eine Art Finanzspritze an HTC sehen. Das Unternehmen hat nun 1,1 Millairden Dollar mehr in der Kasse und weniger Entwickler. Damit dürfte man etwas wettbewerbsfähiger sein und kann wieder mehr in die eigenen Modelle investieren.

HTC selbst wird damit nicht aufgekauft, sondern bleibt weiter eigenständig und wird auch weiterhin unter der eigenen Marke Smartphones anbieten. Dazu will man zukünftig vor allem verstärkt auf den HTC Vive VR Brille setzen und damit einen neuen Markt erschließen.

Handybude: Drohne gratis zu jedem Klarmobil Vertrag

Bei Handybude hat man eine interessante Aktion gestartet – wer aktuell einen Klarmobil Tarif über das Unternehmen bucht, bekommt eine Drohne kostenlos mit dazu. Dabei sind alle Klarmobil Tarife, die man derzeit bei Handybude bekommt. Im günstigsten Fall zahlt man dabei nur 3.95 Euro monatlich – die Drohne gibt es trotzdem kostenfrei dazu. Auch die bereits vorhandenen Sonderdeals von Klarmobil (wie die Allnet Flat 1000 für 7.95 Euro) fallen darunter. Auch in diesem Tarif würde man die Drohne mit dazu bekommen.

Das Unternehmen schreibt im Original zu dieser Aktion:

Bitte beachtet das Ende der einmaligen +10GB Aktion für die Telekom-Klarmobile-Tarife! Als Ersatz spendieren wir allen Klarmobil-Angeboten (alle Netze) ab sofort eine kostenlose Drohne! Dabei handelt es sich um eine Cheerson CX-10 inkl. Funkfernsteuerung im Wert von ca. 15-25 € (je nachdem ob man in China oder Deutschland bestellt).

Die Drohne ist einer der kleinsten Quadcopter (4x4cm, 11,5g), wird mit Funkfernsteuerung geliefert (4-Kanal, 2,4 GHz) und unterstützt 6-Achsen Flugbewegungen inkl. 3D-Flip für jede Menge Spaß! Mit LED-Licht und 3 Fluggeschwindigkeiten. Flugzeit ca. 5-8 Minuten, Ladezeit ca. 30 Minuten. Die Lieferung erfolgt farblich gemischt und die Farbe ist nicht wählbar! Die Funkfernbedienung benötigt 2x AAA Batterien (nicht im Lieferumfang). Die Lieferung erfolgt 10-20 Werktage nach Antragsaktivierung automatisch! Dabei ist jede Sonder-Aktion der Klarmobil, egal ob 3,95 € Smartphone-Paket, 7,85 € Allnet-Flat oder 14,85 € 5 GB-Flat.

Die Cheerson CX-10 ist allerdings aufgrund der Größe eher ein Spielzeug und keine wirklich gut nutzbare Kameradrohne. Man kann damit natürlich fliegen (wenn der Wind nicht zu stark ist) mit den Drohnen von DJI und anderen Anbietern kann man diese kleine Drohne aber nicht vergleichen. Aufnahmen sind mangels Kamera gar nicht erst möglich. Trotzdem ist diese Aktion natürlich interessant, vor allem, wenn man ohnehin mit dem Gedanken gespielt hat, sich einen Handyvertrag von Klarmobil zuzulegen.

Zur Aktion: Kameradrohne bei Klarmobil*

Dazu gibt es eine weitere Aktion mit einer Drohne: in dem Fall sogar eine Kameradrohne. Dafür muss man allerdings 2x den 8 Cent Tarif von Freenetmobile abschließen und dann bekommt man die Cheerson CX-10WD mini Drohne im Wert von 49,99 Euro mit dazu. Diese Drohne ist die etwas größere Version und bereits mit einer Kamera ausgerüstet – wirklich professionelle Aufnahmen sollte man sich aber auch von dieser Drohne natürlich nicht versprechen.

Zur Aktion: Kameradrohne bei Freenetmobile*