Mehr Datenvolumen bei den Prepaid Allnet Flat von Discotel und Smartmobil

Im Prepaid Bereich gab es in den letzten Wochen einige Bewegung (unter anderem hat LIDL LTE Zugang bekommen) und es war an sich nur eine Frage der Zeit, bis die Mittbewerber darauf reagieren und ihrerseits die Prepaid Tarife und Flatrates anpassen und attraktiver machen. bei den Drillisch Anbietern Discotel und Smartmobil hat man diese Anpassung nun vorgenommen und die Prepaid Allnetflat der jeweiligen Marken mit deutlich mehr Datenvolumen ausgestattet. Im Maximum stehen nun bis zu 6GB monatlichen Datenvolumen zur Verfügung, das ist sogar mehr als bei der derzeit größten Prepaid Flat von ALDI und LIDL:

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Neuerungen:

Die Flat-Optionen von discoTEL richten sich an Nutzer, die viel telefonieren und regelmäßig mobil im Internet surfen. Die Flat Option S beinhaltet ab sofort 2 GB statt bisher 1,5 GB. Die Flat Optionen M und XL werden jeweils gratis mit einem GB zusätzlich ausgestattet, so dass diese nun über 4 bzw. 6 GB verfügen.

Auch die Data-Optionen, die speziell für Anwender konzipiert sind, die wenig telefonieren aber regelmäßig im Internet surfen, erhalten eine kostenfreie Aufstockung des Internetvolumens um 500 MB. So enthält die Option Data L von discoTEL ab sofort 3 GB (bisher 2,5 GB), die Option Data XL ein Datenvolumen von 6 GB.

Die Tarife und Flat haben dabei jeweils LTE Zugang im Mobilfunk-Netz von O2 und bieten je nach Tarif und Option Geschwindigkeiten bis 50MBit/s. Die Buchung und damit auch der Preis bezieht sich dabei auf einen Zeitraum von 4 Wochen (28 Tagen).

Übersicht discoTEL-Optionen (identisch auch bei Smartmobil

discoTEL-

Optionen

Telefonie SMS Daten-volumen Geschwin-digkeit Preis (vier Wochen) Startgut-

haben

Startpaket- preis
Clever XS 100 Freieinheiten

gesamt

100 MB bis zu 21,6 MBit/s 2,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Clever S 100 Freieinheiten

gesamt

500 MB bis zu 21,6 MBit/s 4,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Flat S

 

Flat Flat 2 GB statt 1,5 GB bis zu 21,6 MBit/s 7,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Flat M Flat Flat 4 GB statt 3 GB bis zu 50 MBit/s

 

12,95 Euro 13 Euro 9,95 Euro
Flat XL Flat Flat 6 GB statt 5 GB

 

bis zu 50 MBit/s 19,95 Euro 20 Euro 9,95 Euro
Data S 6 Cent pro Minute 6 Cent pro SMS 500 MB bis zu 21,6 MBit/s 3,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Data M 6 Cent pro Minute 6 Cent pro SMS 1 GB bis zu 21,6 Mbit/s 6,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Data L 6 Cent pro Minute 6 Cent pro SMS 3 GB statt 2,5 GB bis zu 21,6 MBit/s 9,95 Euro 10 Euro 9,95 Euro
Data XL 6 Cent pro Minute 6 Cent pro SMS 6 GB statt 5,5 GB bis zu 50 MBit/s 14,95 Euro 15 Euro 9,95 Euro

 

 

Discotel senkt die Preise und bietet nun die günstigste Prepaid Allnet Flat auf dem deutschen Markt

Discotel hat seit gestern die eigenen Prepaid Tarife umgestellt und vor allem an der Preisschraube gedreht. Das war auch notwendig, denn vor allem im O2 Netz hatten Anbieter wie ALDI oder auch O2 selbst im Prepaid Bereich deutlich billigere Prepaid Allnet Flat auf den Markt gebracht. Besonders ALDI hat dabei Discotel unter Druck gesetzt, denn mit 7.99 Euro bot der Discounter bisher die billigste Allnet Flat mit Prepaid Abrechnung auf dem deutschen Markt.

Mit den neuen Tarifen von Discotel hat sich das Unternehmen nun den ersten Platz bei den Prepaid Allnet Angeboten nun wieder zurück erobert und bietet ab sofort unter dem Namen Flat S die Allnetflat mit 1,5GB Datenvolumen für 7.95 Euro an. Damit liegt dieser neue Tarif einige Cent unter den ALDI Angeboten. Darüber hinaus wurden die Preise auch noch in einigen anderen Tarifoptionen angepasst, der 6 Cent Grundtarif von Discotel (ebenfalls mit Prepaid Abrechnung) ist aber gleich geblieben.

Das Unternehmen schreibt im Original zu den neuen Tarifen:

So bietet die Flat S Option nun zusätzlich zur Allnet-Flat das dreifache Internet-Volumen 
von 1,5 GB LTE zum stark reduzierten Preis von 7,95 €/4 Wochen.

Für Wenigtelefonierer ist die Clever S Option mit 500 MB LTE sowie flexibel verwendbare 
Frei-Einheiten von 100 Minuten & SMS für nur 4,95€/4 Wochen die perfekte Wahl.

Weiterhin besticht discoTEL mit einem Basistarif von 6 Cent je Minute Telefonie
pro SMS und für jedes MB LTE Internet.

Die Tarife sind im Prepaid damit jetzt in einem Bereich, der sich durchaus mit den Postpaid Allnetflat zu vergleichen ist. So findet man im Prepaid Bereich die billigste Allnet Flatrate derzeit für etwa 6.99 Euro im Monat. Der Unterschied zur Discotel Variante liegt damit nur bei etwa 1 Euro pro Monat. Dafür bekommt man bei Discotel etwas mehr Flexibilität, denn die Tarife sind im Grundtarif täglich und bei den Optionenjeweils zum Ablauf des gebuchten Zeitraumes kündbar. Eine längerfristige Vertragslaufzeit gibt es bei Discotel also erfreulicherweise nicht.

Im Datenbereich gibt es aber auch einige Kritikpunkte. Discotel arbeitet zwar ohne Datenautomatik und es gibt auch Zugang zum LTE Netz von O2, aber die maximale Geschwindigkeit liegt nur bei 50Mbit/s und erreicht damit nicht das Maximum, welches im Handy-Netz von O2 möglich wäre. An der Stelle sind andere Prepaid Angebote teilweise sogar deutlich schneller. Allerdings muss man dies natürlich in Zusammenhang mit dem günstigen Preis sehen – an irgendeiner Stelle muss das Unternehmen einfach sparen.

Die Änderung bei Discotel kommt rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft und daher startet das Unternehmen in die Feiertage und auch in das neue Jahr mit einem richtig starken Angebot. Es bleibt abzuwarten, ob und wie die Konkurrenz auf diese neuen Preise reagieren und und ob vor allem ALDI eventuell auch die Preise für die eigenen Allnet Flat senken wird. Bisher gibt es zumindest noch keine Hinweise, dass bei den anderen Prepaid Discountern auf dem Markt kurzfristig Preissenkungen anstehen. Kunden können sich aber in jeden Fall freuen, denn in diesem Jahr sind die Preise für die Allnet Flat auch im Prepaid Bereich endlich deutlich gesunken und das ist in jedem Fall eine gute Nachricht für alle Nutzer, die Prepaid bevozugen und auch genug telefonieren, dass sich eine Allnetflatrate lohnt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Discotel Prepaid verdoppelt den LTE Speed

Discotel hatte bereits vor einigen Wochen die Tarife überarbeitet, nun hat der Prepaid Discounter auch bei den bestehenden Tarifen reagiert und erhöht in einigen Optionen den Speed für das mobile Internet. Das Unternehmen war einer der ersten Anbieter, bei denen es LTE auch als Discount-Tarif gab, nun wurde die Geschwindigkeit der Simkarten von 21,6MBbit/s auf 50Mbit/s erhöht. Damit bietet das Unternehmen derzeit den schnellsten Speed, den man bei einem Prepaid-Discounter auf dem deutschen Markt derzeit bekommen kann. Schneller sind aktuell lediglich die originalen Handytarife der Netzbetreiber.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Die Prepaidmarke discoTEL erhöht ab sofort die maximale Surfgeschwindigkeit. So steht das Datenvolumen bei Clever XL, Flat S, Flat XL und Data 5000 künftig mit bis zu 50 MBit/s statt wie bisher 21,6 MBit/s zur Verfügung. discoTEL ist damit der erste Discount-Prepaid-Anbieter in Deutschland, der LTE-Surfen mit bis zu 50 MBit/s ermöglicht. Die Grundlage des erst Anfang November runderneuerten Portfolios bildet der Basistarif mit 6 Cent je Einheit. Dank verschiedener Zusatzoptionen, die auch im EU-Ausland genutzt werden können, lässt sich dieser optimal an den jeweiligen Bedarf anpassen.

Im Vergleich mit den anderen schnellen Tarifen auf dem deutschen Markt gibt es aber durchaus Unterschiede. So sind die 50Mit/s bei Discotel zwar durchaus eine Verbesserung, aber beispielsweise O2 hatte erst die Geschwindigkeit für die eigenen Prepaidkarten (im gleichen Netz wie Discotel) auf 225Mbit/s erhöht. Damit sind die Karten nach wie vor 4 bis 5mal so schnell wie die Handykarten von Discotel. Bei Vodafone surft man auch im Prepaid Bereich sogar mit bis zu 500Mbit/s:

Darüber hinaus gibt es den Speed auch nur in einigen Optionen. Lediglich bei den größeren Tarifen wird der Speed erhöht.  Dies betrifft folgende Optionen und Flatrates: Clever XL, Flat S, Flat XL und Data 5000. Bei den anderen Angeboten von Discotel (und damit auch beim normalen 6 Cent Tarif des Unternehmens, der sehr bliebt ist) bleibt der Speed bei 21,6MBit/s. Das ist vergleichsweise schade, denn es gibt an sich keinen Grund, warum das Unternehmen hier so einen Zweiteilung im eignen Angebot vornimmt. Dazu berichten einige Verbraucher davon, dass die Nutzung von LTE ohnehin erst funktioniert, wenn man auch ein passendes Datenpaket dazu bucht. So schreibt ein Kunde bei prepaid-deutschland.de:

Ja, man soll’s nicht glauben, aber eine Registrierung ins LTE-Netz gibt’s bei „Discotel Prepaid 6ct“ erst, wenn man ein Datenpaket bucht! Zwei Wochen hab ich alles probiert, erfolglos. Es wurde auch nirgends darauf hingewiesen. Ich kam erst auf die Idee, als ich andere O2-Prepaid Kunden klagen hörte, dass LTE erst nach Buchung einer Tagesflat funktionieren würde. Nach Aktivierung des Datenpakets konnte ich mich etwas später erfolgreich im LTE-Netz registrieren!

Discotel schreibt allerdings in den eigenen FAQ nichts davon, das man Datenpakete für LTE braucht, stattdessen ist lediglich die Rede vom passenden LTE Netz (O2 4G muss vorhanden sein) und einen entsprechenden Tarif. Da auch der 6 Cent Tarif LTE-fähig ist und entsprechend beworben wird, sollte LTE auch ohne Datenpakete zur Verfügung stehen.

Discotel Prepaid Karte mit neuen Tarifen

Discotel war der erste Prepaid-Discounter auf dem deutschen Markt, der neben den originalen Prepaidkarten von Telekom und Vodafone auch LTE angeboten hat. Mittlerweile haben viele andere Anbieter nachgezogen und gerade im Handy-Netz von O2 gibt es nur noch wenige Simkarten, die kein LTE haben. Daher wurde nun der Tarif von Discotel angepasst, um zukünftig wieder besser gegen die Konkurrenz ankommen zu können.

Dabei wurden vor allem die Tarifoptionen überarbeitet. Es gibt nun eine neue Allnet Flatrate mit 3GB Datenvolumen für weniger als 20 Euro im Monat. Das ist im Prepaid-Bereich bisher die Ausnahmen. Auch bei den anderen Tarifoptionen gibt es Zuwachs: mit neuen Clever-Optionen kann man monatlich ab 2.95 Euro telefonieren – dabei sind dann bereits 50 Freiminuten und SMS sowie eine Internet Flat mit bis zu 100MBit/s enthalten. der größte Tarif ist dabei der Clever XL – für 12.95 Euro gibt es hier immerhin 2GB Datenvolumen und 700 Freieinheiten monatlich, die wahlweise für Gespräche und SMS genutzt werden können.

Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

Den beliebten Basistarif mit 6 Cent pro Minute, SMS und MB mit LTE-Highspeed gibt es weiterhin für einmalig 9,95 Euro und mit 10 Euro Startguthaben. Dank der vielseitigen Tarifoptionen findet bei discoTEL jeder den optimalen Tarif – von Einsteiger bis Power-User. So gibt es schon ab 6,95 Euro/4 Wochen spannende LTE-Datenflats von 500 MB LTE bis hin zu 5 GB LTE. Weitere Individualisierungsmöglichkeiten werden ab nur 2,95 Euro mit den Clever-Optionen, inklusive Freieinheiten, sowie Flat-Optionen, inklusive mit Allnet-Flat, geboten.

Beim Surfen hat sich dagegen wenig verändert. Die Discotel Prepaidkarten nutzen weiterhin das Netz von O2 und haben Zugriff auf LTE in diesem Netz. Allerdings ist die maximale Geschwindigkeit auf 21,6MBit/s begrenzt – schneller kann man nicht surfen, auch wenn das O2 Netz hier bereits mehr Speed erlauben würde. Auch am Preis des Discotel Basistarifes hat sich nichts geändert: nach wie vor kosten Gespräche, SMS und Datenübertragung 6 Cent.

Discotel geht damit den Weg der meisten Drillisch-Discounter und versucht, sich vor allem über den günstigen Preis zu positionieren. O2 hat die eigenen Prepaidkarten gerade mit Speed bis 225MBit/s ausgestattet und daher hat Discotel im LTE Bereich einen wichtigen Vorteil verloren: die O2 Prepaid Tarife sind mittlerweile deutlich schneller. Daher bietet man nun mehr Datenvolumen und neue Optionen zu einem günstigeren Preis an. tatsächlich sind knapp 3 Euro für die kleinste Option eine richtige Kampfansage und so auch im Bereich der Postpaid Angebote eher selten zu finden. Daher greift Discotel nun wieder über den Preis an – mit dem 6 Cent Tarif hat man ja ohnehin einen extrem preiswerten Grundtarif und nun gibt es auch noch günstige Optionen dazu.  Bleibt abzuwarten, wie die Kunden darauf reagieren, denn viele Nutzer hätten mittlerweile schon gerne schnelles LTE und nicht nur LTE mit einer Drosselung im unteren Bereich. Dazu kommt, das im O2 Netz die Geschwindigkeiten auch mit LTE nicht unbedingt die höchsten sind – in der Regel kommt man selten über die 20MBit/s hinaus. Daher könnte es durchaus sein, dass trotz der billigen Preise viele Kunden lieber zu den schnelleren Prepaidkarten greifen und beispielsweise die Callya Freikarte nutzen, die fast 20 Mal so schnell ist wie Discotel und dazu noch das bessere Netz bietet (aber eben auch teurer ist).

Neuer Prepaid-Tarif mit LTE bei Discotel

Es kommt Bewegung in den Prepaid-Bereich – zumindest was LTE betrifft. Bisher waren die Anbieter da eher zurückhaltend, Prepaidkarten mit LTE gab es wenn dann bei den originalen Prepaidtarifen der Netzbetreiber. Das scheint sich nun zu ändern, denn die Drillisch Markt Discotel bringt nun LTE auch in einem Discount-Prepaid-Tarif an den Start. Damit dürfte auch die Zurückhaltung bei anderen Discounter nachlassen.

Der neue Tarif ist dabei nicht nur sehr schnell und hat Zugriff auf das LTE Netz von O2 sondern wurde auch deutlich im Preis gesenkt. Statt 7.5 Cent pro Gesprächsminuten sinken die Kosten auf 6 Cent.

Im Detail sieht der neue Discotel Tarif damit wie folgt aus:

  • 6 Cent pro Gesprächsminute
  • 6 Cent / SMS
  • 6 Cent / MB inklusive LTE Anbindung

Damit ist Discotel kein Preisbrecher, denn 6 Cent Tarife gibt es bereits bei einigen Anbietern, man hat sich aber zumindest preislich mit an die Spitzen gesetzt. Leider wurde in dem Zuge auch das Startguthaben der Prepaidkarte gesenkt. Statt 50 Euro gibt es nun nur noch 10 Euro, die Simkarte von Discotel selbst kostet 9.95 Euro.

Die Geschwindigkeit ist mit 21,6Mbit/s bei diesem Tarif im Mittelfeld. Callya bietet mit 50Mbit/s immer noch den schnellsten Prepaid Tarif, die Telekom und O2 liegen mit 8 bzw. 16Mbit/s darunter.

Für die Datennutzung können noch weitere Flatrates und Optionen dazu gebucht werden:

  • Internet Flat 2   1 GB 21,6 Mbit/s für nur 7,95 Euro mtl.
  • Kombi-Pack Einheiten 2   100/100/500 21,6 Mbit/s für nur 7,95 Euro mtl.
  • Kombi-Pack Einheiten 3  200/200/1000 21,6 Mbit/s für nur 9,95 Euro mtl.
  • Kombi-Pack Flat 2  Flat/Flat/500 21,6 Mbit/s für nur 12,95 Euro mtl.
  • Kombi-Pack Flat 3  Flat/Flat/1000 21,6 Mbit/s für nur 15,95 Euro mtl.

Schön zu sehen, dass es endlich Bewegung auch im Prepaidbereich beim Thema LTE gibt. Bleibt abzuwarten, wie die anderen Konkurrenten (ohne LTE) darauf reagieren werden.

(via prepaid-deutschland.de)