Downgrade von iOS 6.0.1 auf iOS 5.1.1 für Untethered Jailbreak – Nur A4-Geräte

Die iOS-Hacker arbeiten mit Hochdruck an einem untethered Jailbreak für das mobile Betriebssystem von Apple, allerdings ist momentan noch keine fertige Lösung in Aussicht. Die Jailbreak-Community kann momentan nur bei älteren Geräten auf eine kabelgebundene Lösung zurückgreifen, aber diese Methode besitzt enorme Nachteile bei der Benutzung. Die neuste Redsn0w-Version ermöglicht nun einen Downgrade auf iOS 5.1.1, um einen untethered Jailbreak zu realisieren.

Mit den entsprechenden SHSH-Blobs, die bereits im Vorfeld auf iOS 5.1.1 einmal gesichert wurden, können Besitzer eines iPhone 4, iPhone 3GS oder iPod touch 4G einen Downgrade auf iOS 5.0.1 durchführen. Danach kann mit Leichtigkeit ein untethered Jailbreak aufgespielt werden und die Wartezeit auf den neuen Jailbreak unter iOS 6.0.1 verkürzt werden.

SHSH-Blobs sind zwingend für den Downgrade erforderlich:
Wie bereits erwähnt müssen die SHSH-Blobs bereits einmal unter iOS 5.1.1 mit Hilfe von TinyUmbrella, Redsn0w oder Cydia abgespeichert sein. Dieser Vorgang kann nur im Vorfeld durchgeführt werden und Geräte, die bereits mit iOS 6 ausgeliefert wurden, haben leider nicht die Möglichkeit einen Downgrade durchzuführen. Falls damals bereits ein Jailbreak unter iOS 5.1.1 eingesetzt wurde, stehen die Chancen gut, dass Cydia die SHSH-Blobs automatisch abgespeichert hat.

Anleitung Downgrade iOS 6 / iOS 6.0.1 auf iOS 5.1.1

Download von Redsn0w 0.9.15b3 für Windows und Mac:

Schritt 1:
Als erstes müsst ihr die Redsn0w-Version 0.9.15b3 herunterladen (Download-Links sind oben zu finden). Danach müsst ihr die iOS 5.1.1 Firmware für euer entsprechendes Gerät (im Netz zu finden) herunterladen. Startet nun Redsn0w.

Schritt 2:
Klickt in Redsn0w 0.9.15b3 auf den Button “Extras”, danach auf “Even more” und auf “Restore”. Danach auf „IPSW“ und die heruntergeladen iOS 5.1.1 Firmware auswählen.

Schritt 3:
Unlocker müssen danach bei der Frage „Prevent Baseband Update?“ die Antwort „Yes“ auswählen und „Ok“ drücken. Dabei wird die Baseband-Version beibehalten und ein Unlock des iPhones ist weiterhin möglich.

Schritt 4:
Verbindet nun das Gerät mit eurem Computer oder Mac und bringt es in den DFU-Mode. Dafür klickt ihr auf “Next” und befolgt die entsprechenden Anweisungen:

Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis Redsn0w das Gerät im DFU-Modus erkannt habt.

Schritt 5:
Danach wird alles weitere automatisch ausgeführt und Redsn0w führt einen Downgrade durch. Dabei sucht Redsn0w ebenfalls die notwendigen SHSH-Blobs von iOS 5.1.1 auf dem Cydia-Server. Falls keine Blobs gefunden werden, könnte ihr die abgespeicherten SHSH-Blobs (mit Hilfe von TinyUmbrella) auf eurem Computer auszuwählen.

Schritt 5:
Nachdem ihr eine der beiden Optionen ausgewählt habt, startet der Downgrade-Prozess automatisch und ihr könnt euch zurücklehnen. Der Prozess kann einige Minuten in Anspruch nehmen und danach sollte euer Gerät sich auf iOS 5.1.1 befinden.

Schritt 6:
Wenn der Downgrade erfolgreich durchgeführt wurde, könnt ihr diese Anleitung verwenden, um euer jeweilige Gerät unter iOS 5.1.1 mit einem Untethered Jailbreak zu versehen.

iOS 6: Alle Informationen rund um Jailbreak, Unlock & Downgrade

Am gestrigen Abend wurde bekanntlich iOS 6 der Öffentlichkeit freigeben und bereits nach kurzer Zeit waren die Server des abgebissenen Apfels komplett überlastet. Im Vorfeld wurde bereits von der Blogosphäre kommuniziert, dass Jailbreak- und Unlock-Benutzer sich erstmals von dem Update auf die neuste iOS-Version fernhalten sollen. Denn zum aktuellen Zeitpunkt existiert noch kein komfortabler Jailbreak und die meisten Unlock-Tools wurden noch nicht aktualisiert. Das iPhone Dev-Team hat sich nun in einem Blogeintrag an die Community gewendet und alle Informationen über den iOS 6 Jailbreak sowie den zugehörigen Downgrade auf iOS 5.1.1 veröffentlicht.

Zur Zeit können nur iOS-Geräte mit einem A4-Prozessor von einem Jailbreak profitieren, also nur das iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 1 sowie der iPod touch 4G. Die restlichen Geräte haben leider momentan noch keine Möglichkeit einen Jailbreak aufzuspielen und es ist ebenfalls unklar, in welchem Stadium sich die aktuelle Entwicklung befindet. Somit werden vermutlich noch einige Monate verstreichen, bis ein untethered Jailbreak für alle iOS-Geräte zur Verfügung stehen wird.

Benutzer, die nicht auf einen Jailbreak verzichten möchten oder auf einen Unlock angewiesen sind, sollten also vorerst auf iOS 5.1.1 bleiben und sich sicherheitshalber die SHSH-Blobs mit dem Programm TinyUmbrella abspeichern, solange die Apple-Server noch die ältere Version signieren (vermutlich nur noch wenige Stunden). Mit den passenden SHSH-Blobs kann dann ein Downgrade auf die ältere iOS-Version durchgeführt werden, falls man aus Versehen auf iOS 6 aktualisiert hat oder mit dem neuen Betriebssystem nicht zufrieden ist. Dabei muss aber bedenken, dass nicht jedes Gerät die Möglichkeit besitzt einen Downgrade zu vollführen.

iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 1 und iPod touch 4G:
Die oben genannten Geräte können immer von einem Downgrade profitieren, falls die SHSH-Blobs und das jeweilige AP-Ticket für die ältere iOS-Version zur Verfügung steht. Falls die genannten Dateien nicht gesichert wurden, kann momentan noch ein Downgrade durchgeführt werden, in dem man sich die Firmware von iOS 5.1.1 runterläd und in iTunes über die Wiederherstellung auf das jeweilige Gerät spielt. Diese Möglichkeit wird jedoch nur für eine begrenzte Zeitspanne durchführbar sein. In wenigen Stunden oder Tagen wird der Apple-Server nicht mehr die Firmware von iOS 5.1.1 akzeptieren und somit einen Downgrade ohne SHSH-Blobs verhindern.

iPad 2:
Bei der zweiten iPad-Generation werden die SHSH-Blobs von iOS 5.X und iOS 4.X benötigt, um einen Downgrade durchzuführen. Somit können nur Benutzer davon profitieren, die regelmäßige die Blobs gespeichert haben. Nähere Informationen zu dem Vorgang wird das iPhone Dev-Team in den kommenden Tagen nachliefern. Ein Downgrade ohne SHSH-Blobs ist aber auch hier in den nächsten Stunden noch möglich.

iPhone 4S, iPad 3:
Die Besitzer eines iPhone 4S oder iPad 3 können leider keinen Downgrade von iOS 6 durchführen und haben nur die Möglichkeit eine Wiederherstellung auf die selbe iOS-Version zu vollziehen, die bereits auf dem Gerät zu finden ist. Das heißt, wenn die SHSH-Blobs für iOS 5.1.1 zur Verfügung stehen und das Gerät die gleiche Version installiert hat, kann man eine Wiederherstellung durchführen, falls irgendwelche Probleme mit dem Gerät auftreten. Wenn sich einmal iOS 6 auf dem iOS-Gerät befindet, gibt es aber kein Zurück mehr.

Unlock:
Allerdings sollten Benutzer, die auf einen Unlock durch einen Jailbreak angewiesen sind, von dem Update erstmal Abstand halten. Bei einem Update auf iOS 6 würde man die Baseband-Version aktualisieren und ein späterer Unlock des iPhones wäre dann nicht mehr möglich. Aus diesem Grund sollten Unlock-Benutzer erstmal nicht aktualisieren.

In den kommenden Tagen wird das iPhone Dev-Team eine neue Version veröffentlichen und die genannten Funktionen implementiert. Bis dahin sollte die Jailbreak- und Unlock-Benutzer noch die Füße still halten und ihre Geräte nicht aktualisieren. Ebenfalls wird empfohlen die SHSH-Blobs von iOS 5.1.1 zu sichern, solange es noch möglich ist.

via Apfeleimer

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 27/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Redsn0w 0.9.14b2: iPad Baseband 6.15 Downgrade für iPhone 3G / 3GS – iPhone Unlock

Erstmalig konnten Besitzer eines iPhone 3G / 3GS mit Hilfe der Redsn0w-Version 0.9.14b1 einen Downgrade von der iPad-Baseband durchführen und damit die GPS-Funktionalität wiederhergestellt. Im Nachhinein konnte ein Unlock des Gerätes wieder mit Ultrasn0w durchgeführt werden. Jedoch hatten zahlreiche Benutzer einige Probleme bei der Durchführung des Downgrades und konnten nicht erfolgreich die Prozedur ausführen. Bislang existierte keine Lösung für das Problem.

Jetzt hat sich der iPhone-Hacker MuscleNerd mit der Problematik beschäftigt und die neue Redsn0w-Version 0.9.14b2 freigeben. Neben der Fehlerbehebung beim Downgrade beinhaltet das Release auch eine zusätzliche Funktion, um den DFU-Modus direkt in die Firmware einzubauen. Dadurch können auch Geräte, bei denen der Homebutton nicht mehr funktioniert, trotzdem in den DFU-Modus geschickt werden. Demnach steht einem Jailbreak bei solchen Problemen nichts mehr im Wege.

Ebenfalls wurde auch der Downgrade-Prozess enorm vereinfachert und in Zukunft muss nicht mehr eine Firmware für die Durchführung ausgewählt werden.

Download von Redsn0w 0.9.14b2:

Wichtiger Hinweis für iPhone 3GS Besitzer:
Diese Downgrade-Möglichkeit für die Baseband funktioniert aber nicht bei iPhone 3GS-Modellen, die nach der Kalenderwoche 34 in 2011 produziert wurden. Das Datum der Herstellung kann anhand der 3. und 5. Ziffern der Seriennummer entnommen werden. Die Seriennummer darf am Ende nicht größer als XX134 sein, ansonsten kann das Gerät nicht den Downgrade verwenden.

Die folgende Anleitung erklärt die einzelnen Schritte noch etwas genauer:

Schritt 1:
Das iPhone mit dem PC oder Mac verbinden und Redsn0w öffnen.

Schritt 2:
Jetzt auf „Jailbreak“ klicken und Redsn0w wird automatisch die Baseband-Version sowie das Modell erkennen.

Schritt 3:
Danach müsst ihr die Option „Downgrade from iPad baseband“ anklicken und auf „Next“ klicken. Hier muss auch nicht mehr „Cydia“ deselektiert werden.

Schritt 4:
Das iPhone über den Power-Button und den Slider kontrolliert herunterfahren.

Schritt 5:
Zum Schluss muss das Gerät in den DFU Modus gebracht werden. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 6:
Daraufhin startet der Downgrade-Prozess, der einige Minuten in Anspruch nehmen kann.

Schritt 7:
Wenn das iPhone wieder hochgefahren ist, kann über Cydia “Ultrasn0w” installiert werden, um den Unlock erneut zu aktivieren. Falls das iPhone kein Signal bekommt, sollte Ultrasn0w und Mobile Substrate in Cydia neu installiert werden.

Falls irgendwelche Probleme aufkommen, könnt ihr uns einfach ein Kommentar hinterlassen, wir versuchen mit euch dann das Problem zu lösen.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 25/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 19/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Redsn0w 0.9.11b2: Neue Version unterstützt iPhone 4S Downgrade auf iOS 5.0.1 (9A406)

Am gestrigen Tag hat das iPhone Dev-Team eine neue Downgrade-Möglichkeit in das Jailbreak-Tool Redsn0w gepackt und damit einen unkomplizierte Weg veröffentlicht, um einen Downgrade auf ältere iOS-Versionen durchzuführen. Mit der entsprechenden Anleitung können Besitzer eines iPhone 4S, iPad 2 oder iPad 3 von dieser Methode profitieren. Zu diesem Zeitpunkt konnte jedoch noch kein Downgrade auf die zweite Build-Version von iOS 5.0.1 (9A406) mit dem iPhone 4S durchgeführt werden. Diesbezüglich hat das Dev-Team die Redsn0w-Version 0.9.11b2 nachgereicht und das Problem behoben.

Ansonsten sind keinerlei Änderung in der Version enthalten und auch Benutzer, die bereits einen Downgrade durchgeführt haben, müssen die Prozedur natürlich nicht wiederholen. Falls jedoch am gestrigen Tag vielleicht Probleme beim Downgrade aufgetreten sind, sollte der Vorgang mit der neuen Redsn0w-Version und der iOS 5.0.1 Firmware mit der Build-Version 9A406 probiert werden.

Update #1: We accidentally left out one of the two flavors (“9A406”) of 5.0.1 for iPhone4S. It’ll be in the next update, but in the meantime check if Cydia or TU saved your blobs for the other 5.0.1 for iPhone4S (“9A405”). Version 0.9.11b2 adds support for that second “9A406” flavor of 5.0.1 for the iPhone4S.

Download von Redsn0w 0.9.11b2 für Windows und Mac:

iPhone 4S und iPad 2 Downgrade von iOS 5.1.1 / iOS 5.1 auf iOS 5.0.1 für Untethered Jailbreak mit Redsn0w 0.9.11b1

Vor einigen Stunden wurde die neue Redsn0w-Version 0.9.11b1 vom iPhone Dev-Team veröffentlicht und ermöglicht damit die Downgrade-Funktionalität für das iPhone 4S, iPad 2 sowie dem iPad 3. Mit den entsprechenden SHSH-Blobs, die bereits im Vorfeld auf iOS 5.0.1 einmal gesichert wurden, können Besitzer eines iPhone 4S und dem iPad 2 einen Downgrade auf iOS 5.0.1 durchführen. Danach kann mit Leichtigkeit ein Untethered Jailbreak aufgespielt werden und die Wartezeit auf den neuen Jailbreak unter iOS 5.1.1 verkürzt werden.

Wichtige Information für Unlocker:
Geräte, die auf einen Unlock angewiesen sind, sollten diese Methode vermeiden und auf keinen Fall verwenden. Bei diesem Vorgang wird immer die Baseband auf die neuste Version aktualisiert und kann danach nicht mehr mit Ultrasn0w oder Gevey SIM von dem SIM-Lock befreit werden. Dementsprechend empfiehlt MuscleNerd die neue Redsn0w-Version nur für einen Downgrade zu verwenden.

SHSH-Blobs sind zwingend für den Downgrade erforderlich:
Wie bereits erwähnt müssen die SHSH-Blobs bereits einmal unter iOS 5.0.1 mit Hilfe von TinyUmbrella, Redsn0w oder  Cydia abgespeichert sein. Dieser Vorgang kann nur im Vorfeld durchgeführt werden und Geräte, die bereits mit iOS 5.1 ausgeliefert wurden, haben leider nicht die Möglichkeit einen Downgrade durchzuführen. Falls damals bereits ein Jailbreak unter iOS 5.0.1 eingesetzt wurde, stehen die Chancen gut, dass Cydia die SHSH-Blobs automatisch abgespeichert hat.

Anleitung Downgrade iOS 5.1.1 / iOS 5.1 auf iOS 5.0.1 beim iPhone 4S und iPad 2

 

Download von Redsn0w 0.9.11b2 für Windows und Mac:

Download iOS 5.0.1 Firmware für das jeweilige Gerät:

Download iOS 5.1.1 Firmware für das jeweilige Gerät:

Schritt 1:
Als erstes müsst ihr die neue Redsn0w-Version 0.9.11b1 herunterladen (Download-Links sind oben zu finden). Danach müsst ihr jeweils die iOS 5.0.1 und die iOS 5.1.1 Firmware für euer entsprechendes Gerät von den oben angegebenen Links herunterladen.

Schritt 2:
Startet nun Startet Redsn0w 0.9.11b1 und verbindet das Gerät mit eurem Computer oder Mac.

Schritt 3:
Klickt in Redsn0w 0.9.11b1 auf den Button “Extras”, danach auf „Even more“ und auf „Identify“.

Daraufhin müsst ihr euer Gerät in den DFU-Mode bringen, dafür klickt ihr auf „Next“ und befolgt die entsprechenden Anweisungen:

Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis Redsn0w das Gerät im DFU-Modus erkannt habt.

Schritt 4:
Klickt auf „Back“ um wieder in das „Even more“-Menü zu kommen. Danach müsst ihr auf „Restore“ klicken und dann auf „IPSW“. Dort müsst ihr als erstes die entsprechende iOS 5.0.1 Firmware auswählen. Danach werdet ihr aufgefordert die iOS 5.1.1 Firmware auszuwählen. Wenn das geschafft ist, sind die beiden Buttons „Local“ und „Remote“ auch anwählbar.

Schritt 5:
Jetzt habt ihr entweder die Möglichkeit über den Button „Local“ die abgespeicherten SHSH-Blobs (mit Hilfe von TinyUmbrella) auf eurem Computer auszuwählen oder über den Button „Remote“ werden die SHSH-Blobs von Cydia abgerufen. Nachdem ihr eine der beiden Optionen ausgewählt habt, startet der Downgrade-Prozess automatisch und ihr könnt euch zurücklehnen. Der Prozess kann einige Minuten in Anspruch nehmen und danach sollte euer Gerät sich auf iOS 5.0.1 befinden.

Schritt 6:
Wenn der Downgrade erfolgreich durchgeführt wurde, könnt ihr diese Anleitung verwenden, um euer jeweilige Gerät unter iOS 5.0.1 mit einem Untethered Jailbreak zu versehen.

Bei aufkommenden Fragen stehen wir gerne über die Kommentarfunktion oder über E-Mail zur Verfügung und werden euch schnellstmöglich zur Hilfe stehen.

Nächste Redsn0w-Version wird iPhone 4S, iPad 2 Downgrade von iOS 5.1.1 auf iOS 5.0.1 für Untethered Jailbreak unterstützen

Am gestrigen Tag haben wir die Möglichkeit für einen Downgrade von iOS 5.1 auf iOS 5.0.1 ohne die APTickets in Aussicht gestellt. Damit können interessierte Benutzer wieder einen Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 installieren. In der vergangenen Nacht hat der bekannte iOS-Hacker MuscleNerd über Twitter bestätigt, dass die kommende Redsn0w-Version den Downgrade für das iPhone 4S, iPad 2 und dem neuen iPad unterstützen wird. Demnach können Benutzer in absehbarer Zukunft einen Downgrade von iOS 5.1 auf iOS 5.0.1 durchführen. Jedoch werden immer noch die SHSH-Blobs von iOS 5.0.1 vorausgesetzt, um den Downgrade zu ermöglichen. Das bedeutet aber, dass Geräte, die bereits mit iOS 5.1 ausgeliefert wurden, keine Möglichkeit besitzen einen Downgrade auf iOS 5.0.1 durchzuführen.

Ebenfalls wurde noch kein Veröffentlichungsdatum für die neue Version von Redsn0w genannt, aber vermutlich wird der MuscleNerd alles daran setzen, die zukünftige Version schnellstmöglich freizugeben.

Um mögliche Verwirrungen zu vermeiden, hier noch mal eine Übersicht über die Downgrade-Möglichkeiten:

  • iPad 2 und iPhone 4S: Wenn für das Gerät die SHSH Blobs von iOS 5.0.1 gesichert wurden, kann ein Downgrade für den Untethered Jailbreak durchgeführt werden.
  • iPad 3: Es ist nur möglich einen Downgrade auf iOS 5.1 durchzuführen, denn die Geräte wurden bereits mit iOS 5.1 ausgeliefert und daher ist es unmöglich die SHSH-Blobs von iOS 5.0.1 zu besitzen.

Downgrade von iOS 5.1.1 auf iOS 5.0.1 für Untethered Jailbreak in absehbarer Zeit möglich

Apple hat mit dem Release von iOS 5 eine zusätzliche Hürde namens APTicket in das mobile Betriebssystem gepackt, die unter anderem den einfachen Downgrade auf vorherige iOS-Versionen erschwert. Bislang gibt es noch keine Möglichkeit einen Downgrade innerhalb der iOS 5-Versionen durchzuführen. Den neusten Informationen zufolge scheint aber die Jailbreak-Community bereits eine Methode zum Downgrade unter iOS 5.x in petto zu haben. Der bekannte Jailbreak-Hacker MuscleNerd hat kurz nach der gestrigen Veröffentlichung von iOS 5.1.1 über Twitter berichtet, dass Apple eine Sicherheitslücke für den Downgrade auf iOS 5.0.1 entdeckt habe. Jedoch hat das Unternehmen aus Cupertino keine Bemühungen unternommen diese Lücke in iOS 5.1.1 zu schließen.

Mit dieser Sicherheitslücke könnte es in Zukunft möglich sein, einen Downgrade von iOS 5.1.1 auf iOS 5.0.1 durchzuführen. Dadurch könnten Benutzer, die aus Versehen ihr iOS-Gerät aktualisiert haben, erneut die ältere Firmware-Version aufspielen und einen Untethered Jailbreak installieren. Natürlich sind hierfür auf alle Fälle die gespeicherten SHSH Blobs von iOS 5.0.1 vonnöten.

Leider gibt es noch keine Informationen von MuscleNerd wann diese Möglichkeit der Öffentlichkeit bereitsteht. Nichtsdestotrotz ist es erfreulich zu wissen, dass das iPhone Dev-Team und die anderen Hacker immer noch einige iOS-Schwachstellen im Ärmel haben.