iPhone 7 – die drei neuen Versionen im Video

Die Gerüchte um drei statt zwei neuen iPhone 7 Versionen scheinen sich zu verdichten und in einem neuen Video ist die Version des neuen iPhone pro auch direkt mit zu sehen. Man erkennt dabei sehr gut die Dual Lens Kamera, die ein deutlicher Vorteil gegenüber den normalen Kameras von iPhone 7 und 7 plus sein könnte. Bei den Größenverhältnissen scheint die Pro-Version genau so groß zu sein wie die plus-Version – ein noch größeres Display scheint es also nicht zu geben.

Ansonsten sieht man auch im Video wieder die Antennenbänder, die an den Rand verlegt wurden und man erkennt auch den fehlenden Klinke-Anschluss.

Leider lässt sich kaum sagen, wie zuverlässig dieses neue Video ist und auch die Namensgebung ist nach wie vor nicht hundertprozentig geklärt. So könnte die neue Version auch iphone 2016 oder heißen und ob das Gerät den Zusatz „pro“ tragen wird, bleibt auch offen. Trotzdem ist es ein weitere Hinweis darauf, was uns im September erwarten wird.

iPhone 7 – die drei neuen Versionen im Video

Quelle Macrumors

Vorbestellung des neuen iPhone ab 9. September?

Nachdem bereits Anfang der Woche das Datum für den Marktstart der neuen iPhone 7 (oder iPhone 2016?) Modelle die Runde gemacht hat, gibt es nun noch einige weitere Details zu den Terminen für den Start des neuen Smartphones von Apple.

Laut Evan Blass soll die Vorbestellung der neuen Geräte ab dem 9. September 2016 möglich sein. Das erlaubt den terminlichen Ablauf für den September zu schätzen – vorausgesetzt, dass Apple auch in diesem Jahr so vorgeht, wie in den letzten Jahren:

  • Launch Event (Apple Keynote) für das iPhone 7 am Dienstag, den 6. September 2016
  • der Start der Vorbestellung der ersten Geräte am 9. September 2016
  • Marktstart und Auslieferung der ersten Geräte am 12. September 2016

Unklar ist, ob es eventuell Exklusiv-Vereinbarung geben wird, bei denen bestimmte Anbieter schnellere Lieferungen anbieten können oder ob man auch wieder ein Bundle schnürt für schnelle Besteller (wie die VR Brillen bei Samsung). An sich ist so etwas aber in der Regel gar nicht notwendig, denn die neusten iPhone Modelle verkaufen sich wie warme Semmeln und Apple hat meistens eher ein Problem mit den Lieferzeiten beim Start der neuen Geräte und nicht mit fehlendem Umsatz.

Wie immer beruhen diese Angaben aber natürlich noch nicht auf den offiziellen Aussagen von Apple sondern nur auf Leaks, wobei man sagen muss, das Evan Blass bei so etwas eine durchaus beachtliche Trefferquote hat.

Die Namensgebung ist derzeit wohl noch das größte Problem, denn eigentlich würden die Geräte iPhone 7 heißen, aber es gibt erste Gerüchte wonach möglicherweise ein iPhone 6SE kommen könnten, weil die Unterschiede zum aktuellen iPhone eher gering ausfallen. Aber das sind auch keine offiziellen Angaben sondern in erster Linie Spekulationen.

Der Tweet im Original:

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

iPhone 7 mit 256 GB internem Speicher?

Es gab bereits einige Gerüchte, das Apple die neue iPhone Generation mit etwas mehr internem Speicher ausstatten will, allerdings sind immer viele Gerüchte in die verschiedensten Richtungen im Umlauf, daher ist schwer einzuschätzen, was zutrifft und was nicht. Beim Speicher gibt es jetzt aber einen neuen Hinweis auf mehr Volumen: auf neuen, geleakten Bildern findet sich ein deutlich kleinerer SanDisk 256GB NAND flash Chip der möglicherweise auch im iPhone 7 zum Einsatz kommen könnte. Insbesondere die geringere Größe könnte ein Hinweis sein, das SanDisk versucht, die Chips auf ein Niveau zu reduzieren, das auch den Einsatz in Smartphones möglich macht.

Dann könnte Apple im iPhone 7 beispielsweise auf die kleinste Speicher-Version mit 16GB verzichten. 16 Gigabyte interner Speicher sind mittlerweile vielen Nutzer ohnehin zu klein, da Videos und Fotos sehr schnell dieses Limit erreichen. Mit 256GB Speicher sollten aber auch Profi-Nutzer keine Probleme mehr mit dem Speicherplatz haben. Die neue Version würde dann unter Umständen mit 32GB, 64GB, 128GB, und 256GB Speicher ausgeliefert, wobei sich der Preis dann natürlich auch wieder nach der Speichergröße richten würde.

 

(via Redmondpie)