Nokia: gleich 8 neue InEar Kopfhörer vorgestellt

Nokia: gleich 4 neue InEar Kopfhörer vorgestellt – Nokia hat im Audio-Bereich eine ganze Reihe von neuer Technik vorgestellt und rüstet daher in diesem Segment deutlich auf. Unter anderem gibt es auch 4 neue Earbuds-Serien im Preisbereich zwischen 40 und 100 Euro, teilweise gibt es pro Serie 3 Modelle. Insgesamt hat das Unternehmen damit 8 Earbuds-Modelle neu auf den Markt gebracht.

Die 4 neuen Modell-Reihen sind:

  • Go: Ultrahochwertige Produkte, die höchste Qualität zu möglichst niedrigen Preisen bieten
  • Micro: Erfüllt die Nachfrage nach kompakten Formfaktoren
  • Comfort: Ein Ergebnis der Nachfrage der Verbraucher nach optimalem Komfort bei Wearables
  • Clarity: Ohrhörer der Spitzenklasse mit neuester Technologie

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die neuen Nokia Clarity Earbuds Pro, die zusammen mit dem Nokia XR20 auf den Markt kommen, bieten leistungsstarken Klang, eine herausragende Verarbeitungsqualität sowie eine lange Akkulaufzeit. Die leistungsstarke Kombination aus Umgebungsgeräuschunterdrückung mit zwei Mikrofonen (ENC), Qualcomm® cVc™ und aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) erfasst und eliminiert Hintergrundgeräusche und sorgt so für eine hervorragende Sprach- und Musikqualität. Alex Lambeek, Global Head of Accessories, HMD Global, erklärt: „Ähnlich wie bei unseren Smartphones ist die hervorragende Qualität des Nokia Zubehörs das Ergebnis von branchenführenden Qualitätstests. Die unschätzbaren Erkenntnisse unserer Nokia Smartphone Community in Kombination mit regionalen Erkenntnissen auf der ganzen Welt haben es uns ermöglicht, unser Ökosystem an Zubehörprodukten zu einem beeindruckenden Portfolio auszubauen. Unterstützt wird es durch ein Netzwerk starker Partnerschaften wie Binatone, die es uns ermöglichen, das Beste für unsere wachsende Fangemeinde zu bieten.“

Daneben gibt es noch die Solo Buds und die Wired Buds, neben den 4 neuen Modelle kommen also noch einige weitere Geräte im Audio-Bereich dazu. Die Solo Buds sind dabei kleiner und auch etwas preiswerter, in erster Linie sind diese Modelle für den professionellen Einsatz gedacht und siue bestehen aus nur einem Element.

Die Verfügbarkeit je nach Modell

  • Die Nokia Go Earbuds+ (TWS-201) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz für eine UVP von 39,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
  • Die Nokia Micro Earbuds (TWS-311) sind ab September in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz für eine UVP von 69,99.- EUR/CHF verfügbar.
  • Die Nokia Micro Earbuds Pro (TWS-521) sind ab in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    für eine UVP von 74,90.- EUR/CHF erhältlich.
  • Die Nokia Comfort Earbuds (TWS-411) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich und
    der Schweiz für eine UVP von 59,99.- EUR/CHF verfügbar sein
  • Die Nokia Comfort Earbuds+ (TWS-411W) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich
    und der Schweiz für eine UVP von 64,90.- EUR/CHF erhältlich sein.
  • Die Nokia Comfort Earbuds Pro (TWS-631W) werden ab September in Deutschland, Österreich
    und der Schweiz für eine UVP von 99,99.- EUR/CHF verfügbar sein.
  • Die Nokia Clarity Earbuds (TWS-821W) sind ab September in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz für eine UVP von 89,99.- EUR/CHF erhältlich.
  • Die Nokia Clarity Earbuds Pro (TWS-841W) sind ab September in Deutschland, Österreich und
    der Schweiz für eine UVP von 99,99.- EUR/CHF erhältlich.
  • Der Nokia Solo Bud (SB-101) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    für eine UVP von 29,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
  • Der Nokia Solo Bud+ (SB-201) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    für eine UVP von 39,99.- EUR/CHF verfügbar sein.
  • Der Nokia Clarity Solo Bud (SB-401) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz für eine UVP von 59,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
  • Der Nokia Clarity Solo Bud+ (SB-501) wird ab Ende Juli in Deutschland, Österreich und der
    Schweiz für eine UVP von 64,99.- EUR/CHF in erhältlich sein.
  • Die Nokia Wired Buds (WB-101) werden ab August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    für eine UVP von 6,99.- EUR/CHF erhältlich sein.

Xiaomi: Earbuds sollen zukünftig im Handy aufbewahrt werden

Xiaomi: Earbuds sollen zukünftig im Handy aufbewahrt werden – klassische Kopfhörer werden mittlerweile immer mehr durch In-Ear Modelle ersetzt und diese kommen oft mit einer eigenen Box zur Aufbewahrung und auch zur Aufladung der Modelle. Xiaomi hat sich nun Gedanken gemacht, wie man dies direkt in die Handys und Smartphones integrieren kann und hat sich eine Technik patentieren lassen, mit der man Earbuds direkt in den Handys unterbringen kann. Nach dem Patent werden die Earbuds dabei von oben in die Handys geschoben und schließen dann komplett ab. Sie werden auch direkt über das Handy aufgeladen.

Bei AndroidAutorithy schreibt man im Original dazu:

According to the patents, the earbuds slot into shafts at the top of the phone. The heads of the earbuds can pivot to point upward when stored, but also at right angles to fit the users’ ears when in use. This design suggests these earbuds could double as loudspeakers for the smartphone, but it does raise questions of cleanliness too. It’s unclear just how unhygienic earbuds would be exposed to your hands, pockets, and the outside world, and then placed in your ears.

Xiaomi’s design could face other roadblocks to reality too. It’s not clear if Xiaomi would need to fit its smartphone with a larger battery and additional components to adequately charge the earbuds. This may also negatively impact the room available for other components too. 

Es gibt auch bereits Visualisierungen, wie diese Technik aussehen könnte.

Anhand des Patents scheinen die Earbuds aber trotz dem abklappbaren Oberteil recht viel Platz in den Smartphones zu beanspruchen und es ist auch nicht klar, wie sich diese Technik auf Staub- und Wasserschutz bei den Modellen auswirken wird. Dazu scheint auch nicht mehr viel Platz für ein Kameramodul zu bleiben, außer vielleicht in der Mitte. Das Patent wird daher wohl so schnell nicht umgesetzt werden, aber das ist ja bei vielen Patenten leider so.

Bilder und Quelle: letsgodigital