Offiziell: OnePlus 8T wird am 14. Oktober vorgestellt

Offiziell: OnePlus 8T wird am 14. Oktober vorgestellt – Oneplus hat zu einem Event eingeladen und wird am 14. Oktober die neue OnePlus 8T Modelle vorstellen. Viele technische Daten hat das Unternehmen dabei noch nicht verraten, aber zumindest im Bild der Einladung gibt es einen interessanten Hinweis. Dort wird auch „ultra“ erwähnt und das könnte darauf hindeuten, dass es in diesem Jahr auch eine Ultra-Version der OnePlus 8T Modelle geben wird.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

„OnePlus ist immer auf der Suche nach Möglichkeiten, technisch versierten Nutzern die neueste Technologie ab dem Zeitpunkt zugänglich zu machen, sobald wir das Gefühl haben, dass sie unseren hohen Standards entspricht“, so Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus. „Mit dem kommenden OnePlus 8T legen wir wieder einmal die Messlatte für uns selbst in Bezug auf die gesamte Nutzererfahrung höher – dank einiger neuer Funktionen, die wir voller Vorfreude zum ersten Mal in einem OnePlus-Gerät einführen. Ich bin zuversichtlich, dass auch das OnePlus 8T die Erwartungen übertreffen und ein unvergleichliches Premiumerlebnis bieten wird.“

Zu den neuen Modelle waren bereits erste Bilder in einer Beta-Version der Software zu finden gewesen, möglicherweise sehen die OnePlus 8T Modelle daher so aus:

Spannend ist vor allem das Datum der Präsentation aufgrund der Nähe zu Apple und den neuen iPhone Modellen. Apple wird die neue iPhone 12 Serie aller Wahrscheinlichkeit nach bereits am 12. Oktober vorstellen und OnePlus liegt mit dem OnePlus 8T nur zwei Tage dahinter. Offensichtlich scheut man aber bei OnePlus nicht mehr die mediale Konkurrenz zu Apple, sondern will sich wohl bewusst so präsentieren. Die Ansprüche das Unternehmens sind also mittlerweile gewachsen, bleibt zu hoffen, dass sich dieses Selbstbewußtsein nicht zu stark in den Preise für die neue OnePlus 8T Serie niederschlägt.

iPhone 12 – so plant Apple die Vorstellung der neuen Hardware

iPhiPhone 12 – so plant Apple die Vorstellung der neuen Hardware – Es gibt neue Hinweise zu den Planungen von Apple, wie und wann man die neue Hardware in diesem Jahr präsentieren will. Leaker Komyia hat auf Twitter den Zeitplan veröffentlicht und bei AppleInsider hat man dies als vertrauenswürdig eingestuft. Wenn die Angaben stimmen, wird Apple die neue Technik in diesem Jahr doch recht früh präsentieren und Ende Oktober nochmal ein zweites Event für die weitere Technik abhalten. Eine offizielle Bestätigung des Unternehmens dafür gibt es aber bisher noch nicht. Es kann also auch durchaus noch Änderungen an diesem Plan geben.

Der Zeitplan im Überblick:

  • Dienstag, 8. September 2020: iPhone 12, Apple Watch 6, AirPower, neue iPad Modelle, AirTags
  • Dienstag. 27. Oktober 2020: iPad Pro, Apple Silicon Macs (MacBook,MacBook Pro13”), AppleTV

Die Events werden dabei wohl nicht als Präsens-Veranstaltung stattfinden, sondern aufgrund der Corona-Bedingungen als reines Online-Event. Es dürfte also keine großen Presse-Meetings abgehalten werden. Dazu bleibt unklar, wie es nach den Events weiter gehen wird und wann die neuen Modellen (vor allem das iPhone 12) in den Verkauf gehen. Dazu schreibt der Leaker auf Twitter bisher nichts, aber aktuell gehen die meisten Experten aus, dass Apple bei einigem Modellen wohl erst relativ spät in den Markt starten kann.

Im Original lautet der Tweet dazu:

Preise und Setup für die kommenden iPhone Modelle im Detail

Jon Posser hatte vor wenigen Tagen erst Details zu den neuen iPhone 12 Display veröffentlicht und legt nun nochmal nach. Im neuen Video leakt er fast die gesamten technischen Details zu den Geräten und auch die Preise. Er ist in der Regel recht gut informiert und daher dürften die meisten der Infos recht zuverlässig sein.

Alle Modelle werden dabei in diesem Jahr auf 5G Technik setzen und eine Glasrückseite haben. Die beiden teureren Modelle setzen bei der Kamera zusätzlich auf LiDAR Technik für die Entfernungsmessung (kennt man bereits vom der Google Pixel Serie). Die Preise sind vorerst nur in Dollar angegeben, einen direkte Umrechnung in Euro funktioniert wohl leider nicht, da in Deutschland beispielsweise noch einige Pauschalabgaben auf die Modelle aufgeschlagen werden. Dennoch ist es in ungefähr eine Orientierung, wie die Modelle preislich liegen werden.

iPhone 12

  • 128 GB: 649 US-Dollar –  256 GB: 749 US-Dollar
  • 5,4″ Super Retina* Display (BOE OLED*)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Max

  • 128 GB: 749 US-Dollar – 256 GB: 849 US-Dollar
  • 6,1″ Supe Retina* Display (BOE OLED*)
  • 4 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Dual-Kamera
  • Aluminiumrahmen

iPhone 12 Pro

  • 128 GB: 999 US-Dollar – 256 GB: 1.099 US-Dollar – 512 GB: 1.299 US-Dollar
  • 6,1″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED*) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple* A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

iPhone 12 Pro Max

  • 128 GB: 1.099 US-Dollar – 256 GB: 1.199 US-Dollar – 512 GB: 1.399 US-Dollar
  • 6,7″ Super-Retina*-XRD-Display (Samsung* OLED*) mit ProMotion (120 Hz)
  • 6 GB RAM
  • Apple A14 Bionic-Prozessor
  • Triple-Kamera mit LiDAR
  • Edelstahlrahmen

Die teuereren iPhone 12 max Versionen sollen dabei jeweils beim Display mit Y-OCTA Technik ausgestattet sein. Bei diesem Verfahren wird die Touchscreen-Technik direkt in das Glas integriert. Die zusätzliche Touchscreen Schicht entfällt damit und die Display können dünner und wohl auch etwas leichter werden. Damit bleibt bei den Pro-iPhone Modellen wohl mehr Platz für andere Komponenten oder sie werden insgesamt etwas dünner als die billigeren Versionen. Damit scheint in diesem Jahr auch klar zu sein, dass es keine Modelle mit LCD* Display mehr gibt. Der Übergang auf OLED* Displaytechnik ist bei Apple* damit vollständig vollzogen.

Weitere Links rund um das iPhone

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Offiziell: Galaxy Note 20 Vorstellung findet am 5. August statt

Offiziell: Galaxy Note 20 Vorstellung findet am 5. August statt – Samsung hat es offiziell gemacht und das nächste Event angekündigt. Es gibt zwar noch keinen Hinweis auf die Galaxy Note 20 Serie, aber im Teaser Video ist deutlich der S-Pen zu sehen und daher kann man sehr sicher davon ausgehen, dass am 5. August das neue Galaxy Note 20 und alle Varianten davon vorgestellt werden.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

On August 5, join us for a Galaxy Unpacked virtual event to explore our latest ecosystem of Galaxy devices designed to empower your life. Live streaming of the event will be available at Samsung Global NewsroomSamsung.com at 10 a.m. ET. Visit news.samsung.com for regular updates ahead of the event as well as the latest device information following the unveiling.

Leider gibt es von Samsung selbst über diesen Teaser noch keine weiteren Details zur Technik der neuen Modelle. Es wird also noch etwas dauern, bis wir definitiv wissen, welche Features das Unternehmen in die neuen Topmodelle gepackt hat und auch, wie der Preis in diesem Jahr aussehen wird.

Das Teaser Video zum Unpack Event

Samsung Galaxy Note 20 – keine Verbesserungen beim Kamera-Hauptsensor

Samsung* plant für die Note 20 Serie eine ganze Reihe von Änderungen im Vergleich zu den Galaxy S20* Topmodellen. Allerdings wird es bei der Kamera zumindest beim Hauptsensor keine größeren Änderungen geben. Bisher sind die eisten Experten vom bekannten 108MP Hauptsensor ausgegangen und Roland Quandt hat dies in dieser Woche auch nochmal so bestätigt. Die Galaxy Note 20 Ultra Modelle werden also den gleichen Hauptsensor bekommen wie die S20 ultra Smartphones*.

Das bedeutet aber natürlich nicht, dass es keine Verbesserungen bei der Kamera gibt. Samsung wird sicher die restliche Technik überarbeitet haben und wahrscheinlich wurde auch die Software für die Zusammenarbeit mit der Kamera verbessert. Die S20 Modelle haben eher beim Kameratest enttäuscht, hier wird Samsung auf jeden Fall Arbeit investieren um sich nicht einfach zo geschlagen zu geben. Daher bleibt abzuwarten, welche Qualität bei Fotos und Videos das finale Set bei den Note 20 Kameras bieten wird.

Xiaomi: neue Modelle sollen offiziell am 27. März vorgestellt werden

Xiaomi: neue Modelle sollen offiziell am 27. März vorgestellt werden – Nach der Absage des MWC 2020 in Barcelona aufgrund des Corona Virus musste auch Xiaomi den Fahrplan für die Vorstellung der neuen Geräte ändern, denn bisher war geplant, die neusten Modelle auf dem MWC zu präsentieren. Auch andere Unternehmen waren und sind davon betroffen.

Bei Xiaomi hat man nun einen Termin gefunden und wird die neusten Smartphones nun offiziell am 27. März vorstellen. Es wird wohl ein Online-Event werden, denn nach wie vor werden Großveranstaltungen eher kritisch gesehen. Daher dürfen die meisten Nutzer die Vorstellung im Livestream verfolgen.

Das Unternehmen hat leider noch nicht mitgeteilt, was man bei diesem Event am 27. März konkret vorstellen möchte. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Mi 10 und Mi 10 Pro Smartphones für Europa und Deutschland vorgestellt werden. In China sind diese Geräte bereits im Handel, in der restliche Welt muss man noch darauf warten. Bei Event wird es daher wohl sowohl die Preise für Deutschland als auch die Termine für den Verkaufsstart von Mi 10 und Mi 10 Pro  geben.

Möglicherweise stellt Xiaomi auch noch andere Produkte vor, dazu gibt es bisher aber noch keine Details. Duchaus also denkbar, dass das Unternehmen auch noch einige Überraschungen vorbereitet hat.

 

Samsung: hier gibt es die Livestreams zum Galaxy A Event morgen

Samsung wird morgen ein spezielles Event abhalten, bei dem die neuen Modelle der Samsung Galaxy-A Serie im Detail vorgestellt werden. Das Unternehmen hatte bereits einige Modelle aus dieser Reihe in den Handel gebracht, es scheint aber noch einige Neuerungen zu geben, die zum Event präsentiert werden. Morgen wird Samsung daher den Blick auf die Mittelklasse-Modelle für 2019 freigeben und die Modellpalette für das restliche Jahr vorstellen.

Samsung selbst schreibt zum Event:

With just a day to go until A Galaxy Event, the anticipation is building as Samsung prepares to unveil the latest additions to its Galaxy A series at three exciting events held around the world. These events will take place on April 10 in Bangkok, Milan and São Paolo and will introduce the latest Galaxy A series devices, designed for the way we communicate in the Era of Live. If you’re not able to make it to the event in person, Samsung is providing live streaming coverage of the Bangkok event as it happens. Just tune in to any of the links below tomorrow at 7 p.m. ICT and get ready for the Era of Live!

Das Event wird dabei an mehreren Locations weltweit stattfinden und natürlich kann man auch live dabei sein, wenn man nicht direkt vor Ort ist, denn das Unternehmen bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten an, den Livestream zum Event zu sehen.

Das Unternehmen bietet dazu gleich eine ganze Reihe von Möglichkeiten:

Wer zum Zeitpunkt der Übertragung keine Zeit hat, kann sich das Event aber mit großer Sicherheit auch später nochmal anschauen, denn es wird auf jeden Fall auch wieder eine Aufnahme der Übertragung geben und Samsung wird diese sicher auch wieder auf den bekannten Kanälen bereit stellen.

Apple sagt „It’s show time“ und lädt zu neuem Event

Relativ kurzfristig lädt Apple aktuell zu einem Event ein, das Ende März stattfinden soll und unter dem Motto  „It’s show time“ läuft. Aktuell verschickt das Unternehmen dazu die Einladungen. Das neue Event soll dabei am 25. März 2019 stattfinden und wie gewohnt gibt es direkt über die Einladung bisher noch keine direkten Hinweise, was genau Apple präsentieren wird.

Die meisten Experten gehen davon aus, dass es dabei wohl weniger um die Hardware gehen wird. Es gibt zwar bereits erste Hinweise auf günstigere iPad Modelle und möglicherweise auch eine Neuauflage des iPod, aber wahrscheinlich wird es direkt für die Technik nochmal ein separates Event geben, auf der diese Neuerungen angekündigt werden.

Stattdessen wird Apple am 25. März möglicherweise mehr auf Content und Inhalte gehen. Konkret steht die neue Medien Flatrate im Raum, die Apple möglicherweise ankündigen wird. Dabei geht es vor allem um eine Art virtuellen Zeitungskiosk bei dem man gegen eine monatliche Gebühr alle Inhalte nutzen kann. Damit hätte man gegen einen Einmalzahlung Zugriff auf eine ganze Reihe von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen. Diese Form der Flatrate könnte für Apple Nutzer das Leseverhalten in diesem Bereich komplett neu strukturieren. Bisher fehlen allerdings noch Details zum Angebot der Flatrate und auch zum Preis – beides wird aber natürlich entscheidend sein, wenn das darum geht, wie interessant das neue Angebot ist.

Immer wieder im Gespräch waren auch Eigenproduktionen im TV Bereich von Apple. es könnte daher durchaus sein, dass das Unternehmen zum Event auch die ersten eigenen TV-Serien vorstellt. Auch hier soll es wohl eine Art Flatrate für die Nutzung geben, allerdings ist bisher weitgehend unklar, wie weit Apple in diesem Bereich bereits ist. Ob diese Pläne schon fertig zur Präsentation sind, ist daher offen und damit bleibt auch unsicher, ob diese Neuerung bereits gezeigt werden kann. Der Slogan „It’s show time“ könnte allerdings darauf hindeuten, dass es zumindest erste Einblicke in diesen Bereich geben könnte.

Samsung: Der Livestream zum Galaxy Event am 11.10.2018

Samsung hat für den 11. Oktober zu einem neuen Event eingeladen, zu dem das Unternehmen in neues Modell aus der Galaxy Serie vorstellen wird, aber nach wie vor ist weitgehend unklar, war genau das Unternehmen plant und für was der Name „4x fun“ im Detail steht. Unabhängig davon wird es aber natürlich für alle Fans die Möglichkeit geben, dieses Event (5 Uhr p.m. in Malaysia entspricht 11 Uhr MESZ) im Livestream anzuschauen.

Samsung schreibt selbst zum Event:

There’s just a day to go before Samsung Electronics hosts A Galaxy Event in Kuala Lumpur, Malaysia. At the event, the company will unveil the latest in the Galaxy series – a device that offers even more ways to express yourself and capture the fun. For those who are not able to attend, make sure you catch it all live by tuning in on October 11 at 5 p.m. MYT via any of the links detailed below.

Für die Übertragung wurden gleich mehrere Kanäle eingerichtet, wobei die Quelle jeweils aber gleich sein dürfte: 

Natürlich gibt es bereits die ersten Spekulationen, was Samsung genau zu diesem Event präsentieren könnte. An sich hat das Unternehmen bereits alle Topmodelle in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Was noch fehlt und schon lange erwartet wird ist das faltbare Samsung-Handy (möglicherweise das Galaxy X). Das war bereits immer wieder announciert worden, aber nie tatsächlich so weit entwickelt gewesen, dass man es präsentieren konnte. Vielleicht hat Samsung nun endlich alle Probleme beheben können und kann am 11. Oktober diese Geräte präsentieren. Das „4x fun“ könnte dabei für die Anordnungen der Bildschirm stehen, die man auf 4 Varianten kombinieren kann.

Eine andere Variante bringt Leaker IceUniverse ins Spiel. Er hatte bereits im Juli darauf hingewiesen, dass es gegen Ende des Jahres ein Smartphone* mit 4 Kameraobjektiven geben könnte. Damals schrieb er auf Twitter das 3 Objektive möglicherweise nicht genug sind. Nun weist er auf diesen Tweet hin und damit scheint er der Meinung zu sein, dass sich „4x fun“ möglicherweise auf die Zahl der Kameralinsen bezieht. Damit würde Samsung als erstes Unternehmen auf dem Markt eine Kamera mit Quadro-Lens Technik anbieten. Bisher hatte Huawei* mit der Triple Lens Kamera im Huawei* P20* pro die Nase vorn. Sicher ist aber auch diese Interpretation nicht, wobei IceUniverse durchaus eine gute Trefferquote in diesem Bereich hat.

Vielleicht wird es auch eine Kombination aus beiden: das faltbare Handy von Samsung wird dann möglicherweise nicht nur mit einem neuen Display* glänzen können, sondern vielleicht auch im Kamerabereich auf komplett neue Technik setzen.

Bleibt also abzuwarten, was Samsung genau am 11. Oktober plant – es ist auf jeden Fall schön zu sehen, dass man die Produktpalette wohl erweitern will und  den Kamerabereich nicht ganz ohne Kampf Huawei* überlassen wird.

Samsung 4x fun – was plant das Unternehmen für den 11. Oktober?

Das kommt dann doch überraschend: kurze Zeit nach dem Galaxy Note 9 lädt Samsung außer der Reihe zu einem neuen Event ein. Dabei soll es um ein Galaxy-Gerät gehen und der Titel „4x fun“ klingt nach einer interessanten Neuerung, auch wenn es noch keinen Hinweis darauf gibt, was sich genau dahinter verbergen könnte. Genaueres wird das Unternehmen am 11. Oktober verraten. Für diesen Termin ist neue Event angekündigt. Auch die Ankündigung selbst verrät noch nicht mehr:

Samsung’s newest Galaxy device is bringing more ways to express yourself than ever before. Capture the fun with Samsung as the company celebrates the launch of the new device with A Galaxy Event on October 11, 2018. Live streaming of the event will be available at news.samsung.com/globalwww.samsungmobilepress.com, and www.samsung.com/galaxy.

Natürlich gibt es bereits die ersten Spekulationen, was Samsung genau zu diesem Event präsentieren könnte. An sich hat das Unternehmen bereits alle Topmodelle in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Was noch fehlt und schon lange erwartet wird ist das faltbare Samsung-Handy (möglicherweise das Galaxy X). Das war bereits immer wieder announciert worden, aber nie tatsächlich so weit entwickelt gewesen, dass man es präsentieren konnte. Vielleicht hat Samsung nun endlich alle Probleme beheben können und kann am 11. Oktober diese Geräte präsentieren. Das „4x fun“ könnte dabei für die Anordnungen der Bildschirm stehen, die man auf 4 Varianten kombinieren kann.

Eine andere Variante bringt Leaker IceUniverse ins Spiel. Er hatte bereits im Juli darauf hingewiesen, dass es gegen Ende des Jahres ein Smartphone mit 4 Kameraobjektiven geben könnte. Damals schrieb er auf Twitter:

Nun weist er auf diesen Tweet hin und damit scheint er der Meinung zu sein, dass sich „4x fun“ möglicherweise auf die Zahl der Kameralinsen bezieht. Damit würde Samsung als erstes Unternehmen auf dem Markt eine Kamera mit Quadro-Lens Technik anbieten. Bisher hatte Huawei mit der Triple Lens Kamera im Huawei P20 pro die Nase vorn. Sicher ist aber auch diese Interpretation nicht, wobei IceUniverse durchaus eine gute Trefferquote in diesem Bereich hat.

Vielleicht wird es auch eine Kombination aus beiden: das faltbare Handy von Samsung wird dann möglicherweise nicht nur mit einem neuen Display glänzen können, sondern vielleicht auch im Kamerabereich auf komplett neue Technik setzen.

Bleibt also abzuwarten, was Samsung genau am 11. Oktober plant – es ist auf jeden Fall schön zu sehen, dass man die Produktpalette wohl erweitern will und  den Kamerabereich nicht ganz ohne Kampf Huawei überlassen wird.

 

Huawei P20 – Vorstellung auf April verschoben

An sich waren die meisten Experten bisher davon ausgegangen, das Huawei die neusten Huawei P20 Modelle (der neue Name für den P10 Nachfolger) bereits zum Mobile World Congress 2018 in Barcelona Ende Februar vorstellt. Nach Angaben von ETnews hat das Unternehmen nun aber die Pläne verschoben und wird wohl erst im April ein eigenes Event abhalten, um die neuen Topmodelle der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Hintergrund für diese Verschiebung sind dabei keine technischen Probleme und auch kein Ausfall bei der Produktion. Stattdessen sind es in erster Linie Marketing-Überlegungen, die für das Unternehmen ausschlaggebend waren. Die Quelle von ETnews spricht davon, das Huawei die Geräte nicht zeitgleich mit dem neuen Galaxy S9 präsentieren will. Man befürchtet wohl, dass die mediale Aufmerksamkeit vor allem auf dem neuen Samsung Topmodelle liegen könnte und die Modelle von Huawei eher wenige Beachtung finden. Mit einem eigenen Termin hätte man die Presse ungeteilt nur für sich.

Leider schreibt ETnews noch nicht konkret, wann im April die neuen Huawei P20 vorgestellt werden, möglicherweise hat sich das Unternehmen auch noch auf keinen neuen Termin verständigt.

Erste Benchmarkt zum P20 – echt oder nicht?

In den ersten Benchmarks sind die Modelle nun aufgetaucht und die übermittelten Daten zum Bildschirm scheinen diese ersten Gerüchte zu bestätigen. Im aktuellen Fall wurde das EML-AL00 getestet. Diese Seriennummer steht für eine der Varianten des Huawei* P20 – entweder das normale P20 oder das P20 plus. Darin wird für den mobilen Browser eine Auflösung von 360x 748 Pixeln angegeben. Rechnet man dies auf die Auflösung der Geräte hoch, kommt man auf einen Wert von 1080×2244 Pixeln und das würde für einen 18,7:9 Bildschirm sprechen. Das Huawei P20 setzt dabei auf ein 18:) Display* wie die meisten der aktuellen Topmodelle. Die kleine Abweichung im Bereich der Kommastellen deutet dazu darauf hin, das es dazu noch Platz für die bereits erwähnte Aussparung gibt. Diese muss natürlich auch mit berücksichtigt werden, wird aber von den meisten mobilen Browsern bisher noch nicht erkennt – daher wohl diese Abweichung. Bei GSMarena schreibt man im Original dazu:

This extra width leaves room for a notch though there’s no standardized way for websites to detect it yet (not great, if you ask us). Anyway, the Huawei P20 model ran Android* 8.0 Oreo for the test – no surprise here, Huawei has been leading the non-Google pack. Its older phones even have Project Treble.

Insgesamt scheint damit klar, dass auch Huawei im 2018 auf randloses Display* bei den Huawei P20 Modelle setzt und das man wohl auch den Notch erwarten kann. Bleibt zu hoffen, dass es bald die echten Leaks zu den Modellen gibt, so dass man sich das Aussehen der Geräte auch auf Bilder anschauen kann.

Hello Again – Apple Event für Ende Oktober angekündigt

Apple hat für den 27. Oktober 2016 Medienvertreter in den USA zu einem Event eingeladen. Wie immer gibt es natürlich keine Informationen darüber, was genau an Inhalten bei diesem Event vorgestellt wird, aber zumindest der Titel „hello again“ lässt Einiges erwarten.

Apple hatte bereits 1984 den ersten Macintosh Rechner mit einem „Hello“-Bildschirm vorgestellt und auch beim iMac gab es zur Einführung ein „hello again“. Dazu ist das Oktober Event (wenn es abgehalten wird) bei Apple in der Regel den Macs vorbehalten. Daher dürfte auch das Event Ende Oktober im Zeichen der Macs stehen.

Spekuliert wird über:

  • neue Geräte aus der MacBook Pro Reihe, die mit neuen Anschlüssen und einem neuen OLED-Eingabefeld ausgestattet sein sollen
  • Neuerungen beim MacBook Air – eventuell neue Technik wie Prozessor und Display

Das Event wird direkt im Apple Campus statt finden. Es wird also kein großer externe Saal angemietet, sondern man hält das Event direkt vor Ort ab. Für diesen Termin musste im Übrigen die Vorstellung der Quartalszahlen nach vorn verschoben werden. Das Unternehmen präsentiert die aktuellen zahlen daher nun bereits am 25. Oktober.