Facebook App stürzt nach Aktualisierung häufig ab

Die Nutzer der Facebook App hatte gestern sehr große Probleme mit der App, denn man konnte die Software auf den Handys kaum noch starten. Viele Verbraucher klagten darüber, dass die App direkt nach dem Start wieder beendet wurde. Oft kam dabei auch die Fehlermeldung Facebook wurde angehalten oder Facebook wurde beendet. Die App war damit nicht mehr nutzbar und damit war auch der Zugriff auf den Account über die App nicht mehr möglich. Wer beispielsweise bei anderen Apps über Facebook eingeloggt war, bekam ebenfalls Probleme durch den Fehler der Facebook Apps. Das Problem scheint dabei sehr massiv gewesen zu sein, denn allein hier im Blog kamen mehrere tausend Anfragen dazu an.

In den Rezensionen heißt es beispielsweise zu diesem Thema:

… Seit dem letzten Update kein ich keine Fotos aus meiner Galerie in Gruppen posten. Das kann doch nicht euer Ernst sein? Ich wünsche, dass das schnellstens wieder möglich ist. So wie es jetzt läuft, ist es schrottig. 12.7.18: Seit heute nach einer Aktualisierung öffnet sich die App nur für Sekunden und wird automatisch wieder beendet. Ich bin stinksauer. Bitte sofort beheben. …

oder auch

… Es war ja vorher schon schlimm da totales Chaos im Feed (nicht nach Postingzeit sortiert, keine aktuellen Infos über Geburtstage, viel zu viel Werbung)… Und jetzt kann man die App garnicht mehr nutzen. Stürzt sofort ab. ES WIRD ECHT IMMER SCHLIMMER. Instagram mittlerweile 1000x besser.

Mittlerweile hat Facebook ein weiteres Update veröffentlicht, das unter anderem die Stabilität der App verbessern soll. Das scheint auch funktioniert zu haben, denn seit dem gibt es kaum noch Anfragen zu Abstürzen der App. Wer sich also nach wie vor über die App nicht einloggen kann, sollte m Playstore oder dem Appstore so schnell wie möglich die neuste Version der Facebook App installieren, denn damit ist der gestrige Fehler dann wohl beseitigt.

Die Alternative zur Facebook App

Wer den Facebook Zugang ohne App nutzen will, sollte den mobilen Zugang wählen. Dieser war auch gestern die beste Alternative zur Facebook App, da dieser auch während der Probleme mit der App zur Verfügung stand und es beim mobilen Zugang keine Schwierigkeiten und Fehler gab. Der mobile Zugang ist hier zu finden:

  • https://m.facebook.com

Der Login funktioniert auch hier mit den normalen Zugangsdaten, die man auch für die App verwenden würde.

Was tun bei der Meldung „App angehalten“?

Nicht nur bei neueren, sondern auch bei älteren Smartphones taucht gerne mal die obige Fehler-Meldung auf. Ist das der Fall empfiehlt es sich erst einmal zu prüfen, ob die App im Google Play Store noch aktuell ist oder es bereits ein Update gibt. Denn es kommt manchmal vor, dass nach einer Verteilung von Updates auf bestimmten Geräten ein paar Probleme auftreten, die dann oft kurzfristig von dem Entwickler mit einem weiteren Patch behoben werden, den man aber noch nicht installiert hat. Die Folge: Die Fehlermeldung „App angehalten“ tritt auf.

Ist die aktuelle Version der betroffenen App jedoch aktuell und es kommt trotzdem noch zu Fehlermeldungen und Abstürzen, dann kann folgender Trick vielleicht weiterhelfen:

  1. Öffne die Einstellungen und unter Anwendungen den Anwendungsmanager.
  2. Suche in der Liste nach der App, die immer mit „App angehalten“ abstürzt.
  3. Öffne den Eintrag und tippe auf den Menüpunkt „Speicher“ und „Cache leeren“.

Anschließend sollte die betroffene App neu gestartet werden. Es hilft oft manchmal einfach auch die Daten zu löschen oder die App einmal komplett zu deinstallieren. Sollte man vorher allerdings vorhaben die Daten löschen, dann ist es von Vorteil die Daten der App vorher zu sichern. Sonst gehen bei einem Spiel zum Beispiel alle gespeicherten Spielstände verloren.

In 70 bis 80 Prozent der Fälle lässt sich bei Samsung* Galaxy Modellen die Fehlermeldung „App angehalten“ mit den obigen Lösungsstrategien beheben. Also oft einfach mal kurz das Cache leeren und die verwendeten Apps aktuell halten.

HTC wird erstes Handy im Auftrag von Facebook herstellen

Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch Facebook ihr eigenes Smartphone entwickelt. Im „The Wall Street Journal“ wurde erstmal ein Artikel gesichtet, welcher über das Facebook Phone handelt. Doch es sind nicht die Informationen über das Handy welche im Vordergrund stehen, sondern der Grund der Entwicklung dieses Handys.

Die interessanteste Frage ist wohl die des Herstellers. Für das Facebook Handy wird es HTC sein, welche in den Genuss kommen das Smartphone zu Designen, und es anschließend zu verkaufen. Warum für diese Aufgabe nur HTC in Frage kommt? Sie haben eindeutig die beste Update Politik, sind ganz vorne in der Herstellung von hochwertigen Smartphones und haben es als erster Hersteller gewagt bereits zwei sehr auf Facebook abgestimmte Geräte auf den Markt zu bringen. Dies sind die Modelle HTC Salsa und das HTC ChaCha. Beide haben eine erweiterte Facebook Integration und besitzen die Möglichkeit jede Information des Handys über Facebook zu teilen. Auch gab es in ihnen erstmals ein eigene App für den offiziellen Facebook Chat. Ganz klar wird das neue Gerät, welches auf den Codenamen „Buffy“ hört, eine viel tiefere Integration in das soziale Netzwerk bekommen.

Natürlich waren auch noch andere Smartphone Hersteller, wie zum Beipsiel Samsung, im Gespräch. Jedoch wurden diese Gedanken aus den oben genannten Punkten recht schnell verworfen. Sicherlich hat auch der Fakt eine Rolle gespielt, dass Samsung das neue Google Handy herstellt, welches natürlich direkt in Konkurrenz zu dem Facebook Handy stehen wird. Die Herstellung wird wohl in den nächsten 12 bis 18 Monaten beginnen, aber ein genaueres Datum der Veröffentlichung ist bis heute nicht bekannt.

Das Smartphone wird mit einer erweiterten Android Version ausgestattet werden, welche mit einer extrem tiefen Integration der Facebook Dienste ausgestattet wird. Auch ein HTML5 Support wird mit dem Gerät mitgeliefert, welcher es ermöglicht die neustem Web Applikationen als gespeicherte App zu nutzen, ohne diese über den Browser auszuführen.

Die Leitung dieses Projekts liegt momentan in den Händen von Facebook CTA Bret Taylor. In den nächsten zwei Jahren, wird er diese Leitung wohl abgeben, wodurch sicherlich noch einige Änderungen zu erwarten sind.

Ein Sprecher von Facebook ließ sich gegenüber AllThingsD keine direkten Informationen zum Buffy entlocken, allerdings sagte er folgendes:

“Our mobile strategy is simple: We think every mobile device is better if it is deeply social. We’re working across the entire mobile industry; with operators, hardware manufacturers, OS providers, and application developers to bring powerful social experiences to more people around the world.”

HTC gab ebenfalls kein Kommentar dazu.

Dieser Schritt von Facebook ist zwingend notwendig, denn die mobile Nutzung des Netzwerkes nimmt täglich zu. Heute hat Facebook 350 Millionen mobile Nutzer. Des weiteren haben sie 475 Abkommen mit Mobilfunkanbietern. In Deutschland kann zum Beispiel im E-Plus Netz kostenfrei die mobile Facebook Seite genutzt werden. Ebenso gibt es für fast jede Plattform die Facebook App, welches dem Nutzer ermöglicht den Facebook Inhalt mit seinem Smartphone zu synchronisieren. Auch kann das eigene Adressbuch in Facebook integriert werden und es bietet sich die Möglichkeit Fotos direkt in Facebook zu laden. Diese Funktionen sollen im neuen Facebook Gerät erweitert werden.

Warum ist dieser Schritt dennoch zwingend notwendig? Die direkten Konkurrenten von Facebook, Twitter und Google+, haben eine direkte Integration in ein mobiles Betriebssystem. Apple hat Twitter in iOS aufgenommen und komplett integriert, aber bietet für Facebook nur die Standard-App sowie den neuen Facebook Messenger. Für Google+ wird die hauseigene mobile Plattform Android genutzt. Das soziale Netzwerk ist in der neusten Android Version komplett integriert. Facebook zieht also vorerst den Kürzeren. Mit ihrem neuen Smartphone wollen sie diese Lücke schließen.

Das Buffy Projekt steht wohl noch in den Startlöchern und die Zeit rennt. Facebook muss sich beeilen, denn die neue iOS Version ist schon auf den meisten Apple Geräten vertreten und Android Ice Cream Sandwich wird sich im nächsten Jahr auch sehr schnell verteilen. Es wird sehr spannend welches soziale Netzwerk das Rennen macht, aufgrund der großen Anzahl an Facebook Nutzern stehen ihre Chancen in jedem Fall gut. Die Partnerschaft mit HTC ist ebenfalls eine gute Wahl, denn welches Smartphone Unternehmen, abgesehen von Apple, zeichnet sich durch mehr Qualität aus als HTC?

Es wird sehr interessant, welche Spezifikationen das Facebook Smartphone haben wird. Und vor allem wie das modifizierte Android aussehen wird und auf welcher Android Version sie basieren wird, Gingerbread oder Ice Cream Sandwich? Natürlich gibt es auch noch viele andere Fragen zu diskutieren, doch sollte damit abgewartet werden, bis weitere Informationen bekannt sind.

Was haltet ihr von Facebook Android Smartphone? Seht ihr eine Zukunft für dieses Gerät?

via