Samsung Galaxy A70, A71 und A72 gehen aus und lassen sich nicht mehr starten

Samsung Galaxy A70, A71 und A72 gehen aus und lassen sich nicht mehr starten – Die Samsung Galaxy A7x Serie ist mittlerweile seit mehreren Jahren auf dem Markt und die Modelle setzen alle mit Android auf ein sehr stabiles und geprüftes Betriebssystem. Auch die ONE UI Benutzeroberfläche von Samsung arbeitet solide und hat wenige Fehler. Dennoch kann es natürlich passieren, dass gar nichts mehr geht und die Geräte einfach schwarz bleiben. In diesem Artikel wollen wir darauf eingehen, was man in einem solchen Fall tun kann und welche Tipps helfen.

Samsung Galaxy A70, A71 und A72 gehen aus und lassen sich nicht mehr starten

In den Fällen ist ein Reset der Geräte in den meisten Fällen die beste Lösung. Dabei werden keine Daten gelöscht, die Gerät nur von Grund auf neu gestartet. Diese Reset lässt sich wie folgt ausführen:

  1. Sicherstellen, dass genug Akku vorhanden ist und die Geräte im Zweifel mit dem Ladegerät verbinden
  2. Sowohl die Power-Taste als auch Lautstärke + und – gleichzeitig drücken und für mindestens 10 Sekunden gedrückt halten
  3. Sobald das Gerät vibriert kann man die Tasten wieder los lassen.

Danach sollten die Geräte ganz normal hoch fahren und normal starten. Sollte es danach Probleme beim Start selbst geben, kann man versuchen (sofern man in das Menü kommt) den Cache zu leeren. Auf diese Weise kann man in besonders krassen Fällen auch einen Werksreset auslösen, dann werden aber auch alle Daten auf dem Handy gelöscht.

Wenn die Geräte nicht vibrieren oder danach immer noch nicht korrekt starten, deutet dies auf einen Defekt bei der Hardware hin. In diesen Fällen kann man selbst recht wenig tun, sondern sollte sich an eine Fachwerkstatt wenden um prüfen zu lassen, wo genau das Problem liegt. Dort bekommt man in der Regel auch einen Kostenvoranschlag falls eine Reparatur notwendig werden sollte.

Tipp: Wenn die Geräte sehr lange nicht am Netz waren, sollte man sie einige Stunden am Ladegerät lassen um sicher zu stellen, das auch wirklich Akkuleistung vorhanden ist. Erst danach kann man den oben genannten Hard Reset durchführen.

Weitere hilfreiche Beiträge zum Thema Android

Samsung Galaxy A72 – neue Zertifizierung bei Bluetooth SIG

Samsung Galaxy A72 – neue Zertifizierung bei Bluetooth SIG – Samsung bereitet den Marktstart der neuen Modelle weiter vor und hat nun auch die Zertifizierung bei Bluetooth SIG erfolgreich durchlaufen. Neue Details zu den Geräten gibt es bisher noch nicht, aber zumindest ist das ein weiterer Schritt für die Marktstart der Galaxy A72 4G und 5G Reihe.

Samsung Galaxy A72 – erste Bilder der neuen Modelle

Evan Blass hat einige Bilder der neuen A-Modelle von Samsung veröffentlicht, unter anderem auch einen offiziellen Presse-Render der neuen Galaxy A72 Geräte. Damit kann man sich bereits ein Bild von dem Smartphones machen, auf den ersten Blick gibt es aber wenig Neues. Die Geräte haben Punch-Hole Design mit Öffnung für die Kamera oben in der Mitte und vergleichsweise viel Rahmen, vor allem im unteren Bereich. Es sieht aber nach einem Flat-Display ohne Abrundungen aus.

Samsung Galaxy A72 – 4G und 5G Variante bestätigt

Die Galaxy A72 Modelle sind in der FCC Zertifizierung aufgetaucht und damit gibt es offizielle Hinweise auf die neue Geräte-Generation. Dabei wurden sowohl ein 4G- Modell als auch eine 5G Variante zertifiziert – man wird also als Kunde wählen können, ob man die 5G Technik braucht. Die 5G Modelle sind dann wohl auch etwas teurer.

Bei mysmartprice schreibt man dazu im Original:

The online documents don’t reveal much details of the device as of now, but the handset might offer a 25W Fast charging support. In addition to the FCC certification, the Galaxy A72 also has appeared on Samsung’s Carribbean and Latin America website with model number SM-A725M. Other rumors do depict that the Galaxy A72 will be launching in both 4G and 5G variant. 

Die beiden Versionen deuten auch bei anderen Modelle der A-Serie darauf hin, dass es wohl noch 4G Modelle geben wird (beispielsweise beim Galaxy A52).

Samsung Galaxy A72 5G setzt auf Kunststoff bei der Rückseite – OnLeaks hat einige neue CAD-Render zu den kommenden Galaxy A72 Modellen veröffentlicht. Die Geräte sollen wohl im neuen Jahr zusammen mit dem Galaxy A52 auf den Markt kommen und die Mittelklasse-Smartphones bei Samsung mit einem technischen Update versorgen.

Beim Design gibt es dabei wenig Neuerungen: die Rückseite wird durch das aktuell fast obligatorischen rechteckige Kameramodul dominiert und auf der Vorderseite gibt es eine zentrale Öffnung im Display für die Kamera. Das kennt man nicht nur von vielen anderen Modellen auf dem Markt, sondern beispielsweise auch von der Galaxy S20 Serie aus diesem Jahr.

Interessant ist dagegen, dass Samsung wohl auch wieder auf einen Kunststoff-Rückseite setzen wird. Das Unternehmen hat dazu extra ein Material entwickelt, dass Kunststoff ist, aber sich wie Glas anfühlen soll. So will Samsung die Modelle günstig halten, aber dennoch einen wertigen Eindruck vermitteln. Beim Galaxy S20 FE ist das bei den Kunden schon durchaus gut angekommen, es gibt aber auch Kritik an dieser Vorgehensweise.

Konkret schreibt OnLeaks zu den neuen Modellen:

Unsuprisingly, the Galaxy A72 5G looks almost identical to the recently leaked A52 5G and it appears to be a larger variant of the latter. Therefore, it will have an identical form factor and the same ‘Glasstic’ rear panel surrounded by an aluminium frame.

The main difference between the Galaxy A72 5G and the Galaxy A52 5G is the display size.

Just like its predecessor (the Galaxy A71 5G), the Galaxy A72 5G comes with a 6.7-inch flat display and a single punch hole selfie camera. Samsung calls this an Infinity-O panel.

Preislich gesehen wäre damit wohl Spielraum nach unter, aber wahrscheinlich werden die Modelle in etwa in den Preisregionen der aktuellen Samsung Galaxy A71 angesiedelt sein. Das wären dann Kosten um die 450 Euro für die Modelle.

Samsung Galaxy A71 5G – Zertifizierung in China verrät fast alle Details

Samsung Galaxy A71 5G könnte das billigste 5G Modell bei Samsung werden – Samsung will in 2020 die 5G Modellpalette deutlich ausbauen. Bisher sind daher die Galaxy S20 Modelle mit 5G auf den Markt gekommen, aber diese Geräte sind Flaggschiffe und deswegen natürlich relativ teuer. Die billigste Variante ist derzeit das Galaxy A90 mit 5G Anbindung, aber Samsung hat immer noch Probleme, dies in den Telekom- und Vodafone Netzen anzubieten.

UPDATE: Mittlerweile ist das A71 in China zertifiziert und auf der Webseite der TEENA gibt es nun die Details zu den Modellen. Damit stehen fast alle technischen Daten fest:

  • 6.7-inch Full HD+ display,
  • Octa-core (2.2GHz/1.8GHz) CPU with 8GB RAM and 128GB ROM,
  • 64MP + 12MP + 5MP + 5MP rear shooter,
  • 32MP selfie camera,
  • 4370 mAh battery,
  • USB Type-C port,
  • under-display FPS,
  • 162.6×75.5×8.1mm, 185g.

Es sieht aber so aus, als plane Samsung 5G auch für die gehobenere Mittelklasse, denn es gibt Zertifizierungen bei verschiedenen Stellen für ein Samsung Galaxy A71 5G Gerät. Das normale Galaxy A71 ist in Deutschland bereits zu haben und in der nächsten Zeit könnte dieses Gerät nun eine 5G Version bekommen.

Bei mySmartPrice schreibt man im Original dazu:

Samsung recently launched the Samsung Galaxy A71 smartphone in India. The device is kept at an asking price of Rs 29,999. It is already being speculated that the company is working on the 5G model of the Samsung Galaxy A71. A little while ago, the device with the model number Samsung SM-A7160 was spotted on the Wi-Fi Alliance certification website, which solidified the possibility of the device launching soon. The device has now been spotted on the Bluetooth SIG certification website, which confirms its moniker as well.

Aktuell bekommt man das normale Samsung Galaxy A71 zu einem Preis von 469 Euro. Rechnet man etwa 100 Euro noch dau für die 5G Anbindung (das ist der Aufpreis aus der S20 Serie), könnten die Modelle ab 569 Euro mit 5G zu haben sein. Das ist zwar immer noch kein wirklich billiges Smartphone, liegt aber zumindest preislich mehrere hundert Euro unter den S20 Modellen und auch unter dem Preis für das Galaxy A90. Samsung würde also mit dem A71 5G keine Preissprung nach unten machen, aber sich langsam auch in die Bereiche der Mittelklasse vortasten.

Samsung Galaxy A71 – Nachfolger des A70 mit ersten Render-Grafiken

Samsung Galaxy A71 – Nachfolger des A70 mit ersten Render-Grafiken – Samsung arbeitet derzeit an den Nachfolger der A-Modelle und wie es aussieht werden die neuen Geräte alle einfach einen Stelle weiter gezählt: statt dem Galaxy A70 aus 2019 gibt es dann also das Galaxy A71 in 2020. Ein ähnliche Vorgehensweise hat sich bereits beim Galaxy A51 angedeutet.

OnLeaks hat nun auf Basis der bisherigen Informationen zum Samsung Galaxy A71 erste Render-Bilder erstellt, die bereits einen Eindruck geben können, wie die neuen Modelle aussehen werden. Allerdings sind dies noch keine offiziellen Render und daher bleibt offen, wie stark sich das Original davon unterscheiden wird. Dazu scheinen die Grafiken doch recht deutlich an das Note 10 angelehnt zu sein.

Bei Cashkaro schreibt man im Original dazu:

The sleek design of this Samsung mid-range phone resembles a lot like its flagship Samsung Note 10. While we can see Samsung attributing the design of its flagships to the mid-range phones, but this device comes with a larger display than the Note 10. We can confirm that the display measures 6.7 inches, while the overall dimensions of this device are roughly around 163.5 x 76 x 7.9mm (9.2mm including rear camera bump).

Die Rückseite sieht recht interessant aus, denn OnLeaks setzt auf ein deutlich hervorgehobenes Kameramodul mit L-förmig angeordneter Kamera. Das erinnert dann doch recht stark an den Kamerabereich im iPhone. Ob Samsung wirklich so stark das Design der iPhone Modelle aufgereifen wird, muss sich aber erst noch zeigen. Die Linsen deuten aber bereits darauf hin, dass es wohl eine Kamera mit 4 oder sogar noch mehr Objektiven geben wird.

Wie bereits oben angedeutet fehlen bisher noch offizielle Details zum Samsung Galaxy A71 und daher bleibt offen, für wann Samsung die neuen Modelle plant und welche andere Technik und welche Features verbaut sein werden. Dazu muss man wohl die Leaks in den kommenden Wochen abwarten.