Samsung Galaxy A80 günstig kaufen – mit und ohne Vertrag im Preisvergleich

Samsung Galaxy A80 günstig kaufen – mit und ohne Vertrag im Preisvergleich – Fangen wir gleich mit der großen Besonderheit an: Der Bildschirm ist mit seiner 6,7-Zoll-Diagonale nochmals größer als das Galaxy S10 Plus, das auf 6,4 Zoll kommt. Dank AMOLED-Technik liefert das Display tolle Farben und starke Kontraste, die Schärfe geht trotz Full-HD-Plus-Auflösung auch noch in Ordnung. Zumindest, so lange man nicht mit einer Lupe und wenig Abstand auf Pixel-Jagd geht. Wirklich beeindruckend ist jedoch der abermals geschmolzene Rahmen – dank des 20:9-Formats (S10 und S10 Plus kommen „nur“ auf 19,5:9) ist auf der Vorderseite fast nur noch die reine Bildfläche sichtbar. Wer gerne Serien oder Filme auf dem Smartphone schaut, kommt hier voll auf seine Kosten. Ein Fingerscanner unter Glas ist ebenfalls an Bord.

Samsung Galaxy A80 ohne Vertrag

Derzeit findet man das Galaxy A80 noch nicht bei allen Anbietern, aber es ist davon auszugehen, dass immer mehr Händler die Geräte in das eigene Sortiment aufnehmen werden.

Schnelleinstieg:

Für den kompletten Preisvergleich gibt es bei Idealo den Überblick über alle Anbieter*. Mittlerweile gibt es auch die ersten Angebote ohne Vertrag für das Galaxy A80 bei Ebay*. Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben will, findet etwas niedrigere Preise beim Galaxy A40 oder beim Galaxy A50 ohne Vertrag.

01.12.2019 – Sowohl Saturn als auch Mediamarkt haben die Galaxy A80 ohne Vertrag im Sonderangebot für das Black Weekend und bietet die Modelle für nur noch 325 Euro an. Das ist ein deutlicher Rabatt zum normalen Preis:

25.06.2019 – Bei Saturn und Mediamarkt findet man das Galaxy A80 derzeit ab 649 Euro und damit ohne größere Rabatte im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung. Bei Amazon werden die Modelle dagegen noch gar nicht gelistet.

Samsung Galaxy A80 – mit Vertrag im Preisvergleich

Auch die ersten Deals mit Vertrag sind verfügbar. Das kann sich durchaus lohnen, vor allem wenn man den doch recht hohen Kaufpreis nicht direkt mit einmal zahlen möchte. In dem Fall sind Handyverträge recht interessant, da man damit die Geräte so über eine Laufzeit von 24 Monaten abbezahlen kann. Auch hier gilt, dass die Preise im Laufe der Zeit wahrscheinlich auch noch etwas sinken werden.

Samsung Galaxy A80 mit Vertrag O2 Free M

  • 29,99€ monatl. Rate (48 Monate)
  • einmalige Zahlung 79,00€ 10GB mobile Daten
  • Allnet-Flat
  • Eu-Roaming inklusive

Samsung Galaxy A80 mit Vertrag Smartmobil.de

  • 28,99€ monatl. Raten
  • 2GB mobile Daten
  • 300 Freiminuten
  • Eu-Roaming inklusive

Samsung Galaxy A80 mit Vertrag Vodafon Smart L Plus Premium

  • 36,99€ monatl. Rate
  • 69€ einmalige Zahlung
  • 7GB mobile Daten
  • Allnet-Flat
  • Eu-Roaming inklusive

Weitere Links

Samsung Galaxy A80 mit rotierender Hauptkamera (Update: Video)

Samsung setzt mit dem neuen Galaxy A80 auf ein Design, dass man so bei den anderen A-Serien-Geräten nicht findet: es gibt eine Front komplett ohne Technik, Öffnung oder Notch. Auf diese Weise steht fast die gesamte Front für den Bildschirm (6,7 Zoll) zur Verfügung und es gibt ein fast randloses Design.

Technisch gibt es den Bixby Assistenten mit an Bord und einen Akku mit 3.700mAh – das ist aber eher wenig aufregend für ein Modell in der Mittelklasse.

 

 

Kernstück der neuen Modelle ist die neue Kameratechnik. Samsung nennt sie rotierend, letztendlich ist es aber eine Hauptkamera, die sowohl nach vorn als auch nach hinten gedreht werden kann und die in einem ausfahrbaren Slider sitzt. So spart sich Samsung eine zusätzliche Selfie-Cam und man kann die gute Hauptkamera auch für Selfie-Aufnahmen nutzen.

Auf Twitter gibt es auch bereits die ersten Aufnahmen dieser Technik:

Das Unternehmen schreibt zur neuen Kamera:

Das Galaxy A80 ist mit der ersten rotierenden Triple-Kamera von Samsung ausgestattet. Das integrierte Kameramodul fährt automatisch auf der Rückseite des Smartphones aus und dreht sich um 180° nach vorne, wenn der Nutzer den Selfie-Modus in der Kamera-App auswählt. Durch den innovativen Mechanismus bietet das Galaxy A80 stets das gleiche Dreifach-Kameravergnügen mit dem gleichen hochauflösenden Objektiv, ohne Kompromisse bei der Fotoqualität eingehen zu müssen – egal ob man ein Selfie schießt oder beispielsweise die Landschaft ablichtet.

Mit dem 48-Megapixel-Weitwinkelobjektiv können Anwender Tag und Nacht lebendige Bilder aufnehmen. Die Time of Flight-Kamera ermöglicht 3D-Effekte in Videoaufnahmen, indem sie die Distanz zu einzelnen Bestandteilen eines Motivs misst und dieses somit plastisch abbildet. Zusätzlich ist das Galaxy A80 mit einem Ultra-Weitwinkelobjektiv ausgerüstet, dessen Blickwinkel dem des menschlichen Auges entspricht, sodass die Lieblingsansichten mit weniger Schwenken geteilt werden können.

Die Technik ist interessant und löst durch den Slider das Problem mit dem Platz im Display. Auf der andere Seite gibt es so aber auch zwei neue Schwachstellen: es bleibt abzuwarten wie stabil sich der Slider im Dauereinsatz wird schlagen können und auch, wie gut die Rotation der Kamera in Praxis funktioniert und wie anfällig das System für Staub , Verschleiß und Beschädigungen ist.

Das Samsung Galaxy A80 ist voraussichtlich im Mai 2019 in drei Farben erhältlich: Gold, Silber und Schwarz. Einen genauen Preis für die Modelle hat Samsung bisher leider noch nicht mitgeteilt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy A20e, A40 und A80 offiziell vorgestellt

Wie angekündigt hat Samsung gestern das Galaxy A-Event abgehalten und dabei gleich drei Modelle vorgestellt, die zukünftig im Bereich der Mittelklasse-Geräte für Erfolge sorgen sollen. Neben den bekannten und bereits offiziellen Modellen aus der A-Klasse von Samsung wird es zukünftig auch noch das Galaxy A20e, das A40 und auch das A80 geben und möglichst unterschiedliche Ansprüche auch im Bereich der Mittelklasse ansparechen zu können.

Das Unternehmen schreibt konkret dazu:

Die Galaxy A-Serie wurde als direkte Reaktion auf das anhaltende Wachstum im mittleren Preissegment und die gestiegenen Erwartungen der Kunden an Qualität und Innovationen entwickelt. Das Galaxy A20e und das Galaxy A40 wurden speziell für die Bedürfnisse europäischer Verbraucher geschaffen. Beide verfügen über den hohen Nutzerkomfort der Galaxy A-Serie, während ihre Bildschirmgröße den ausgeprägten europäischen Trend nach kompakten Abmessungen widerspiegelt.

Die größte Überraschung dürfte dabei das Samsung Galaxy A80 sein. Das Unternehmen setzt bei diesem Modell zum ersten Mal auf eine Slidertechnik mit aufahrbarer Kamera. Damit ist Vorderseite weitgehend randlos und die Technik wird erst sichtbar, wenn man die Kamera aktiviert.Die Hauptkamera ist drehbar und kann jeweils für Front- als auch für Aufnahmen auf der Rückseite genutzt werden. Dazu gibt es einen Sensor für die Fingerabdrücke direkt im Display – auf der Rückseite ist er damit nicht mehr zu finden.

Samsung Galaxy A20e und A40 setzen im Gegensatz dazu auf ein Infinity-U Display mit runder Aussparung am oberen Rand. Die Ränder sind allgemein bei diesen Modellen deutlicher ausgeprägt und das dürfte auch mit dem Preis zusammenhängen – beide Modelle werden wohl billiger werden als das Galaxy A80.

Allerdings hat das Unternehmen nur die technischen Daten der Modelle mitgeteilt. Es fehlt noch ein konkreter Termiin für den Marktstart der Modelle (es ist auch noch unklar ob alle drei neuen Smartphones gleichzeitig in den Handel gehen werden) und auch die konkreten Preisen scheinen noch nicht festzustehen. Es bleibt also abzuwarten, wie billig oder teuer die neuen Modelle der Samsung Galaxy A-Reihe konkret werden.

 

 

Samsung Galaxy A80 taucht bei Geekbench auf

Morgen wird Samsung beim neuen Event die Modellreihe der neuen Galaxy A-Serie vorstellen und damit einen Blick auf die neuen Handys und Smartphones im Bereich der Mittelklasse zeigen, mit denen das Unternehmen im laufenden Jahr antreten will. Noch ist allerdings unklar, welche Modelle das Unternehmen genau zeigen wird, aber es könnte auch das Galaxy A80 mit dabei sein, dass es gibt mittlerweile die ersten Leistungstests zu den Modellen und das deutet darauf hin, dass die Geräte wohl auch bald auf den Markt kommen werden.

Technisch gesehen deutet der Leistungstest tatsächlich beim Galaxy A80 eher auf ein Modell der Mittelklasse hin, von dem man bei der Performance natürlich keine Höchstleistungen erwarten sollte.

Bei MySmartPrice schreibt man im Original zu den neuen Modellen:

The SM-A805F Geekbench listing seems to suggest the upcoming A-series phone will be powered by a Qualcomm Snapdragon 675 octa-core processor. According to rumors, however, the device will be powered by an unannounced Snapdragon 7150 chipset. Since Qualcomm is yet to officially confirm the existence of the Snapdragon 7150 chipset, it looks more likely that the smartphone will actually feature the 11nm Snapdragon 675 instead. In terms of benchmarking performance, the SM-A805F achieved 2,488 points in the single-core test and 6,732 points in the multi-core test.

Beim Design setzt Samsung derzeit bei den meisten geleakten Modellen der A-Serie auf ein Infinity-U Display mit deutlicher runder Notch am oberen Bildschirmrand. Man kann wohl davon ausgehen, dass auch das Galaxy A80 auf dieses Design setzen wird – es bleibt allerdings abzuwarten, welche Kamera integriert werden. Bei den größeren Modellen aus der A-Reihe hat Samsung im letzten Jahr immer wieder Neuerungen bei der Kamera eingebaut und damit wäre es durchaus denkbar, dass auch beim Galaxy A80 mehrere Objektive oder beispielsweise einen Dual Lens Selfie Kamera verbaut werden. Offizielle Angaben dazu gibt es aber bisher noch nicht.

Die Leistungsdaten des Samsung Galaxy A80