Samsung Galaxy Note: Update auf Android 4.0.4 mit PopUp Play vom Galaxy S3 wird ausgerollt

Nicht nur Besitzer eines Nexus-Gerätes können sich am heutigen Tag über ein Update, sondern auch das Galaxy Note wird von Samsung mit einer neuen Android-Version ausgestattet. Das Update auf Android 4.0.4 wird ab sofort in Deutschland an das übergroße Smartphone ausgerollt und bringt neben einigen Verbesserung hinsichtlich der Performance auch ein neues Features mit sich.

Das letzte Update ist bekanntlich nicht gerade gut angekommen und viele Benutzer haben über einen zu hohen Akkuverbrauch sowie schlechten WLAN- beziehungsweise Bluetooth-Empfang berichtet. Hoffentlich hat sich das koreanische Unternehmen an den Problemen der Nutzer orientiert und entsprechend nachgebessert. Daneben soll auch das gesamte System etwas flüssiger laufen und einige Symbole wurden angepasst. Zusätzlich hat Samsung aber noch eine nette Funktion auf das Note gebracht. Das PopUp Play-Feature des Samsung Galaxy S3 ermöglicht die Wiedergabe eines Videos als eigeständiges Fenster, dass weiterhin abgespielt wird. Somit kann der Benutzer zum Beispiel gleichzeitig ein Video anschauen und eine SMS versenden. Beim großen Display des Notes überaus praktisch.

Die Installation von Android 4.0.4 kann entweder direkt über die OTA-Funktion (Over-the-Air) oder die Software KIES angestoßen werden.

via AllAboutSamsung

Android 4.1 Jelly Bean: HTC und Samsung äußern sich zu Geräte-Updates

Nach der Vorstellung von Android 4.1 Jelly Bean am vergangenen Mittwoch steht wieder einmal die Frage im Raum, wann die verschiedenen Hersteller ihre Smartphones mit der neuen Version ausstatten. Vorerst werden nur die Google-eigenen Geräte – das Motorola XOOM, Nexus S und Galaxy Neuxs – im Laufe des Julis mit dem Update ausgestattet. Jetzt haben sich aber auch die zwei großen Smartphone-Hersteller Samsung und HTC über die zukünftigen Geräte-Updates geäußert. Bislang fehlen aber konkrete Termine für die einzelnen Geräte und die Hersteller haben lediglich bestätigt, dass die neue Android-Version unter die Lupe genommen wird, um eine genauere Zeitplanung für die Geräte zu erstellen.

Folgende Aussage hat HTC über die neue Android-Version Jelly Bean veröffentlicht:

We are excited about Android Jelly Bean and are planning to support it across a variety of our devices. We are reviewing the software to determine our upgrade plans and schedule, so please stay tuned for more updates on specific device upgrade plans.

Samsung’s Aussage geht etwas mehr ins Detail und bestätigt zwischen den Zeilen, dass das Galaxy S3 und Galaxy Note in absehbarer Zeit ein Update erhalten werden:

Samsung will soon announce which additional devices are eligible for the Jelly Bean update. As the world’s largest smartphone manufacturer, Samsung leads the Android community with best-in-class devices like the Galaxy S III, and is creating new device categories with products like the Galaxy Note. Samsung has delivered the most Nexus-branded lead OS devices and we are pleased that Google will be bringing Samsung Galaxy Nexus and Nexus S customers the first experiences of Jelly Bean on a handheld device.

In den nächsten Wochen sollten die Hersteller genauere Informationen über ihre Zeitpläne veröffentlicht und bekannt geben, welche Geräte die neue Android-Version unterstützen werden. Man kann aber davon ausgehen, dass die High-End-Smartphones von HTC und Samsung definitiv ein Update erhalten werden.

via giga

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy S3: Deutsche Videoserie mit ausführlichem Review, Vergleichen und Benchmarktests

Seit etwas mehr als einer Woche steht das Samsung Galaxy S3 in den Läden und mittlerweile haben auch die ersten Kunden die blaue Version des neuen Flaggschiffes erhalten. Dementsprechend tauchen nun auch die ersten deutschen Videos zum neuen High-End-Smartphone im Netz auf. Die erstellten Videos stellen nicht nur ausführliche die Funktionen des Smartphones vor, sondern vergleichen das Gerät auch mit der Konkurrenz und führen einen Benchmarktests durch.

Die Kollegen von MobiFlip haben eine Videoserie von dem Youtube-Channel SwagTab zusammengestellt, die keine Wünsche offen lässt und jede kleinste Funktion des Flaggschiffes beschreibt. Ebenso wird das Samsung Galaxy S3 mit dem iPhone 4S und dem Galaxy Note verglichen. Die durchaus sehenswerten Videos wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und übernehmen die Zusammenstellung von René:

Review Samsung Galaxy S3

Browservergleich: Samsung Galaxy S3 vs. iPhone 4S

Benchmarkvergleich: Samsung Galaxy S3 vs. Galaxy Note & iPhone 4S

S-Voice (Galaxy S3) vs. Siri (iPhone 4S)

Samsung Galaxy S3: Gaming & Spiele

XXL Hands-On: Samsung Galaxy S3

Größenvergleich: Samsung Galaxy S3 vs. Galaxy Note & iPhone 4S

Samsung Galaxy S3: Design der Farbe pebble blue

Samsung Galaxy Note: Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird ausgerollt

Galaxy Note Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Samsung hat an dem heutigen Tag damit begonnen, dass Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy Note auszurollen. Das Update wiegt anscheinend gerade mal 319 Megabyte und beinhaltet neben der TouchWiz-Oberfläche auch die neue S-Note-App sowie das neue S Memo-Widget.

Vor dem Update solltet ihr natürlich ein Backup, zum Beispiel mit Hilfe von Titanium Backup, durchführen. Ebenfalls sollte man die Aktualisierung über ein W-Lan durchführen, um somit das Datenkontingent zu schonen. Das Update wird wie gewohnt in mehreren Wellen ausgerollt und dementsprechend solltet ihr nicht verzweifeln, wenn die Aktualisierung bei euch noch nicht verfügbar ist.

Das Update wird wahrscheinlich nur für Geräte ohne Branding zur Verfügung stehen. Besitzer, die ihr Galaxy Note von einem Provider erworben haben, müssen sich leider noch etwas gedulden.

Hier noch mal ein Video über die neuen Funktionen von TouchWiz für das Galaxy Note:

Samsung Galaxy Note: Die Marke von 5 Millionen verkauften Einheiten wurde geknackt

Heute Nacht wurde von Samsung bekannt gegeben, dass das größte Smartphone ihrer Galaxy-Reihe die Marke von fünf Millionen verkauften Einheiten geknackt hat. Damit wurde das Samsung Galaxy Note in gerade mal fünf Monaten über fünf Millionen Mal verkauft.

Eine wirklich erstaunlich hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass das Smartphone mit einem 5,3 Zoll großen Display anfangs mit viel Skepsis behandelt wurde. Von Ende Februar bis jetzt wurde das Gerät knapp drei Millionen Mal verkauft, somit hat sich das Blatt von dem eigentlichen Nischenprodukt doch noch gewendet. Zum Vergleich wurde das Samsung Galaxy S2 zehn Millionen Mal in sechs Monaten verkauft. Sollten die Verkaufszahlen des Note weiter steigen könnte es sogar an das Galaxy S2 herankommen.

Somit hat Samsung bei ihrem Nischenprodukt alles richtig gemacht, denn die Konkurrenzprodukte von LG oder Panasonic sind in keinster Weise mit dem Galaxy Note vergleichbar.

via

Samsung Galaxy Note: Android Ice Cream Sandwich mit Premium Suite kommt im zweiten Quartal

Am gestrigen Tag wurde von Samsung offiziell bekannt gegeben, dass sie nach dem Rollout von Android 4.0 für das Galaxy S2 mit der Auslieferung von Ice Cream Sandwich für das Galaxy Note beginnen werden. Somit würde Samsung im zweiten Quartal damit anfangen alle Note-Smartphones mit der neusten Android-Version zu bestücken. Außerdem soll das Galaxy S2 LTE, das Galaxy Tab 8.9 und das Galaxy Tab 10.1 auch mit ICS versorgt werden. Leider gibt es auch in dieser Veröffentlichung kein Statement zum Galaxy Tab 10.1N. Das Galaxy Note wird jedoch eine extra Behandlung erfahren, denn das größte Smartphone der Galaxy-Reihe bekommt eine „Premium Suite“ mit dem Update spendiert. In dieser Suite sind neue Multimedia-Inhalte als zusätzliche Beigabe enthalten.

Zu diesen neuen Inhalten gehören vor allem neue Anwendungen, die für den S-Pen optimiert sind. Dazu gehören zum Beispiel die Apps S-Note (eine Art digitales Notiz- und Tagebuch) und My Story (zur Erstellung digitaler Postkarten). Des Weiteren bekommt jeder Samsung-Nutzer 30 zusätzliche Level in Angry Birds, welche eigentlich kostenpflichtig sind. Note Besitzer erhalten sogar ein zusätzliches Level das normalerweise nicht existiert. Diese Dreingabe kommt durch die Partnerschaft von Rovio und Samsung zustande.

Natürlich erfährt das Note, welches mittlerweile für unter 500 Euro bei Amazon zu haben ist, nicht nur die „Premium Suite“, sondern auch ein verbessertes User Interface für Android. Um sich einen ersten Einblick in die angesprochenen Neuerungen zu verschaffen hat Samsung ein spezielles Video online gestellt:

via

Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update wird für das Samsung Galaxy S2 ausgerollt – Galaxy Note und weitere sollen bald folgen

Nach dem ständigen hin und her in den letzten Wochen, war die Hoffnung schon fast gestorben, dass das Ice Cream Sandwich Update in den nächsten Tagen zu erwarten ist. Denn erst hat Samsung den angeblichen Termin am 15.03 dementiert, anschließend wurde das Update vermeintlich auf April verschoben. Doch jetzt ist es endlich soweit, Samsung hat soeben via Twitter und per Pressemitteilung den Beginn des Updates auf Android 4.0.3 für das Samsung Galaxy S2 angekündigt:

Scheinbar hat sich Samsung das Anliegen ihrer Kunden endlich ans Herz genommen und noch vor jedem angedachten Termin das Update ausgerollt. Angefangen wird in Europa inklusive Polen, Ungarn und Schweden, außerdem wird es heute auch in Korea ausgerollt. Nach diesen Ländern soll Schritt für Schritt weiter ausgerollt werden. Natürlich ist damit nicht ersichtlich ob Deutschland schon heute dabei ist, jedoch werden wir euch bei weiteren Informationen direkt darüber berichten.

Auch für die Besitzer des Galaxy Note, Galaxy R, Galaxy Tab 7.0 Plus, Galaxy Tab 7.7, Galaxy Tab 8.9 und Galaxy Tab 10.1 gibt es erfreuliche Nachrichten, denn in der Pressemitteilungen heißt es, dass diese Geräte ebenfalls ein baldiges Update bekommen werden:

The upgrade will begin in the European countries including Poland, Hungary, and Sweden, as well as Korea today and gradually roll out to other markets. Android 4.0 ICS software upgrade for GALAXY Note, GALAXY SII LTE, GALAXY R, GALAXY Tab 7.0 Plus, 7.7, 8.9, 8.9 LTE and 10.1 will follow soon.

Das Galaxy Tab 10.1N, welches ausschließlich in Deutschland vertrieben wird, steht leider nicht in der Pressemitteilung. Daher können alle Besitzer dieses Tablets nur hoffen, dass es ebenfalls ein Update auf Android Ice Cream Sandwich erhalten wird.

Des Weiteren sollen auch die älteren Geräte wie das Galaxy S, Galaxy Tab 7″, Galaxy S Plus, Galaxy W zum Ende des März ein Update der Android 2.3 Version erhalten. Damit sollen die Geräte einige Features von ICS erhalten und beispielsweise Face Unlock sowie einen Foto-Editor erhalten.

Das sind doch wirklich extrem gute Nachrichten, die wir am heutigen Dienstag erhalten haben. Natürlich werden wir den Verlauf der Updates aller Samsung Geräte beobachten und euch sofort berichten, sobald wir neue Informationen erhalten.

Zum Abschluss noch die offizielle Pressemitteilung:

SEOUL, Korea – March 13, 2012 – Samsung Electronics Co. Ltd., the global leader in Android™ smartphones, today announced the availability of Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) software upgrade for GALAXY S II. The upgrade will begin in the European countries including Poland, Hungary, and Sweden, as well as Korea today and gradually roll out to other markets. Android 4.0 ICS software upgrade for GALAXY Note, GALAXY SII LTE, GALAXY R, GALAXY Tab 7.0 Plus, 7.7, 8.9, 8.9 LTE and 10.1 will follow soon.

Samsung Electronics has completed upgrading the GALAXY devices to Gingerbread last year by providing software upgrades to both Froyo and Gingerbread. With the ICS upgrade, Samsung Electronics has solidified its position as the leader of Android devices.

Samsung Electronics will also offer Android 2.3 Gingerbread firmware upgrades for GALAXY S, GALAXY Tab 7”, GALAXY S Plus, GALAXY S SCL(Super Clear LCD), and GALAXY W from end of March. The firmware upgrades for GALAXY S, for example, include Face Unlock, Snapshot, Photo Editor and others.

“We expect that our customers will enjoy an enhanced experience with their GALAXY device through this upgrade. Samsung is committed to satisfying our customer needs”, said JK Shin, President of IT & Mobile Communications Division at Samsung Electronics.

The availability and scheduling of the software upgrade and specific models upgradable to Android 4.0 will vary by market and wireless carriers’ requirements.

Quelle via

Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note: Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich angeblich ab dem 1. März

Der Brancheninsider Eldar Murtazin konnte bereits in der Vergangenheit einige richtige Prognose über zukünftige Geräte treffen und besitzt eindeutig erstklassige Industriekontakte. Allerdings entsprechen nicht alle Informationen von Murtazin der Wahrheit und man sollte seine Informationen immer mit einer Portion Skepsis aufnehmen.

Am heutigen Tag hat der Brancheninsider über Twitter erneut zugeschlagen und das Veröffentlichungsdatum für das kommende Updates auf Android 4.0 für das Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note bekannt gegeben.

Falls seine Aussagen wirklich zutreffen, würde das Galaxy S2 und Galaxy Note bereits ab dem 1. März die neue Android-Version erhalten. Jedoch sollen die Updates nicht überall gleichzeitig stattfinden, sondern abhängig von der Region und Netzbetreiber ausgerollt werden. Das Gerüchte würde jedenfalls mit den offiziellen Aussagen von Samsung übereinstimmen, dass die beiden Geräte im ersten Quartal 2012 das Update erhalten.

Gegen die Veröffentlichung von Android 4.0 für das Galaxy Note spricht jedoch, dass in der Vergangenheit noch keine Beta-Version veröffentlicht wurden. Daher könnte das Datum nur für das Galaxy S2 gelten, denn für dieses Gerät sind bereits einige Vorabversionen verfügbar.

Bild & Quelle AllAboutSamsung.de

Samsung Galaxy Note: Das Tabphone wurde weltweit 1 Millionen Mal verkauft

In den letzten Tagen und auch Wochen geht es immer wieder um Zahlen. Erst gestern wurden die unglaublichen Zahlen der aktivierten Android Geräten über Weihnachten veröffentlicht. Heute geht es mal wieder um den taiwanesischen Mobilfunkhersteller, welcher schon öfters Zahlen in diesem Bereich veröffentlichte. Genauer gesagt ist das Samsung Galaxy Note gemeint, denn dessen Verkaufszahlen haben die Millionen-Marke geknackt.

Das Smartphone oder auch Mini-Tablet, scheint besser anzukommen als von vielen erwartet. Denn schon zwei Monaten nach der Veröffentlichung hat das 5,3 Zoll große Galaxy Note die magische Zahl von einer Millionen ausgelieferten Geräte überschritten. Welche Anzahl dieser Geräte wahrhaftig beim wirklichen Nutzer landen, kann man nicht genau sagen, trotzdem haben sie damit wirklich gute Verkaufszahlen erreicht. Es wird sehr spannend, welche Entwicklung der S-Pen noch erfahren wird, denn bei einer sehr positiven Entwicklung könnten diese Zahlen nochmal einen Sprung machen.

Trotz diesen schon jetzt sehr guten Absatzzahlen, sind die Zahlen für den amerikanischen Markt noch nicht enthalten, denn dort ist das Galaxy Note noch nicht zu haben. Erst in 2012 ist die Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten geplant. Das Galaxy Note kam Ende Oktober mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro auf den europäischen Markt. Mittlerweile ist es für 503,99 Euro bei Amazon zu haben.

via

Folgende Samsung Geräte erhalten ein offizielles Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update

Vor knapp 2 Monaten hatten wir erstmals darüber berichtet, welche Samsung Smartphones ein Update auf das aktuelle Android Betriebssystem erhalten. In unserem damaligen Bericht stammte die Information von einem italienischen Blog, welcher allerdings kein offizielles Statement des koreanischen Smartphone Herstellers erhalten hat. Damals gab es nur ein inoffizielles Statement, welches jedoch komplett Recht behalten hat, wie man am heutigen Statement von Samsung erkennen kann. Die einzige Änderung ist, dass noch mehr Geräte geupdatet werden als ursprünglich angesprochen.

Laut dieser Aussage von Samsung auf ihrem Facebook Profil bekommen Nutzer des Galaxy Note und des Galaxy S2 schon im ersten Quartal von 2012 ein Update spendiert. Weitere Geräte der Galaxy-Serie werden ihr Update erst kurz danach erhalten. Zu diesen Geräten zählen das Galaxy S2 LTE, Galaxy R, Galaxy Tab 10.1 (mit Sicherheit auch das 10.1N), Galaxy Tab 8.9, Galaxy Tab 7.7 und das Galaxy Tab 7.0 Plus.

Es ist wirklich schade, dass sie keine Mittelklasse Geräte in ihre Update Liste aufgenommen haben – auf dem Samsung Galaxy S Plus läuft sicherlich problemlos Android 4.0. Diese Nutzer müssen sich jedoch leider mit einem Custom ROM behelfen.

via