Samsung Galaxy S2: Android 4.1 Jelly Bean für Telekom-Geräte nicht mehr dieses Jahr

 

Das Samsung Galaxy S2 wird aller Wahrscheinlichkeit noch im Dezember 2012 das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten, allerdings nicht für die Geräte mit Branding. Die Deutsche Telekom hat nun bekannt gegeben, dass die Software-Aktualisierung für die eigene Version dieses Jahr nicht mehr erscheinen wird.

Anfangs hatte die Telekom öffentlich mitgeteilt, dass die Updates für das Galaxy S2, Galaxy Tab 2 10.1 und Galaxy Note Mitte Dezember zur Verfügung stehen sollen. Gegenüber Golem hat der rosa Riese aber nun eine Verzögerung im Terminplan verkündet. Die Updates für die Geräte sollen erst im Januar 2013 veröffentlicht werden und nicht wie geplant in diesem Jahr. Die vorher veröffentlichten Termine sollen nicht den Zeitpunkt der Verteilung angeben, sondern den Abschluss der Arbeiten an den Updates. Danach dauert es noch rund zwei Wochen, bis die neue Android-Version auch bei den Geräten ankommt.

Darüber hinaus hat die Telekom auch noch bekannt gegeben, dass das Samsung Galaxy S Advance ein Update auf Android 4.1 auch Ende Januar erhalten soll. Somit überspringt das Gerät Ice Cream Sandwich und wird direkt auf Jelly Bean aktualisiert.

Samsung Galaxy S2 und Note: Telekom nennt Termine für Android 4.1.1 Jelly Bean-Update

Nachdem das Samsung Galaxy S3 endlich das Update auf Android 4.1.1 Jelly Bean erhalten hat, stehen nun die älteren Geräte auf der Warteliste und werden im Laufe des vierten Quartals mit der neuen Android-Version ausgestattet. Das südkoreanische Unternehmen hat bereits die ungefähren Termine für das Samsung Galaxy S2 sowie Galaxy Note veröffentlicht und jetzt zieht die Deutsche Telekom nach.

Die Telekom hat gegenüber AndroidPit ihre Update-Pläne für das Samsung Galaxy S2, Galaxy Note, Galaxy Tab2 10.1 und das Galaxy S Advance verraten und mitgeteilt, in welcher Kalenderwoche die Firmware für die jeweiligen Geräte an Samsung freigegeben wird. Danach verstreichen noch rund zwei Wochen bis die Südkoreaner die Verteilung via „Over-the-Air“ starten.

Die Firmware für das Samsung Galaxy S2 sowie das Galaxy Tab 2 10.1 werden laut Angaben der Telekom in der Kalenderwoche 47 grünes Licht bekommen und somit spätestens in der ersten Woche im Dezember bei den Kunden landen. Das Samsung Galaxy Note hingegen wird erst in der 48. Kalenderwoche freigegeben und wird demnach spätestens Mitte Dezember das Update auf Jelly Bean erhalten. Am längsten müssen sich Besitzer eines Galaxy S Advance gedulden. Hier soll die Firmware erst in der zweiten Kalenderwoche nächsten Jahres freigegeben werden. Ende Januar soll dann die Verteilung über Samsung passieren. Daneben lassen die Angaben der Telekom aber auch auf die Termine für die Geräte ohne Branding schließen und geben einen genauen Überblick über die zukünftiges Updates.

Die transparente Politik ist definitiv eine faire Lösung für die verzögerten Updates, allerdings sollte die Deutsche Telekom wohl mehr Ressourcen verwenden, um die Freigabe zu beschleunigen. Denn bereits durch die Wartezeiten beim Samsung Galaxy S3 hat die Telekom sicherlich den ein oder anderen Kunden verloren.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter