Shell-Prämien-Website enthält Andeutungen auf neuen iPod nano im September

Eine neue iPod-nano-Generation war in der Vergangenheit immer wieder im Gespräch, aber durch die zahlreichen Gerüchte über das iPhone 5 und iPad mini wurden die Hinweise nicht weiter verfolgt. Doch mittlerweile stehen die Chance sehr gut, dass Apple in diesem Jahr auch der iPod-Serie ein Update spendieren wird. Diese Annahme wurde jetzt ausgerechnet von dem Shell-Bonusprogramm Clubsmart bestätigt.

In diesem Bonusprogramm können Punkte durchs Tanken gesammelt werden, die wiederum in Prämien eingetauscht werden können. Unter anderem können sich die Mitglieder auch für einen iPod nano als Prämie entscheiden. Aber auf Grund von unvorhersehbaren Lieferverzögerungen kann die aktuelle Generation zur Zeit nicht geliefert werden. Die folgende Nachricht bekommen derzeit Shell-Kunden, die am Bonusprogramm teilnehmen und sich für einen iPod nano entscheiden wollen:

Bei der Auslieferung Ihrer Shell CLUBSMART Prämie „Apple iPod nano 8GB blau“ kommt es zu einer unvorhergesehenen Lieferverzögerung, da laut unseren Informationen eine Neuvorstellung dieses Gerätes von Seiten Apple ansteht. Somit ist Apple aktuell nicht mehr in der Lage das „alte“ Gerät zu liefern.

Natürlich ist dies kein eindeutiger Rückschluss dafür, dass Apple im September ein neues Modell vorstellen wird und es ist auch fraglich, ob Shell überhaupt über solche Insiderinformationen verfügt, aber trotzdem sind die Lieferschwierigkeiten eigentlich ein eindeutiges Signal für eine neue Generation. Möglicherweise können größere Stückzahlen aktuell wirklich nicht mehr bestellt werden, aber im Apple Online Store können interessierte Kunden immer noch problemlos zum iPod nano greifen.

via iFun

iPhone 5: Analyst prophezeit 80 Millionen verkaufte Geräte

Obwohl das iPhone 5 erst vor Kurzem in die Produktion gegangen ist und sehr wahrscheinlich erst im Oktober vorgestellt wird, ist das neue Apple-Smartphone in aller Munde und beherrscht momentan gekonnt die Blogosphäre. Natürlich müssen auch die Analysten ihre Meinungen über die neue iPhone-Generation mit der Öffentlichkeit teilen und haben eine erste Einschätzung über die Verkaufszahlen veröffentlicht.

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, ist sich auch dieses Mal nicht zu Schade eine waghalsige Prognose zu verbreiten und hat eine fragwürdige Zahl in den Raum geschmissen. Der bekannte Apple-Analyst geht davon aus, dass sich das iPhone 5 über 80 Millionen Mal verkaufen wird. Im Vergleich hat sich das iPhone 4S beispielsweise bis heute ungefähr 37 Millionen Mal verkauft und demzufolge erwartet Munster das Doppelte an Verkäufen bei der sechsten iPhone-Generation. Eine sehr unrealitische Einschätzung, welche Gene Munster hingelegt hat und eigentlicht dürfte die gigantische Zahl im Bereich des Unmöglichen liegen.

Basis für diese Aussage ist eine simple Hochrechnung von einer Umfrage mit 400 Menschen, die allesamt über das Kaufverhalten beim iPhone 5 befragt wurden. Rund 65,5 Prozent der Befragten haben angegeben, dass sie sich das neue iPhone kaufen werden, 51 Prozent haben zusätzlich angegeben, dass sie das iPhone 5 sofort kaufen werden. Diese Umfrage hat sich Munster geschnappt und auf die Weltbevölkerung, die ein Smartphone besitzt, hochgerechnet. Dabei ist er auf eine die gigantische Zahl von 80 Millionen Geräten gestoßen.

Es ist keine Frage, dass sich das neue iPhone überragend verkaufen wird, einige Apple-Fans haben extra das iPhone 4S ausgesetzt und wollten lieber auf die nächste Generation warten. Aber solche Zahlen können bei solchen Gerätepreisen generell nicht erfüllt werden.

Quelle: CultofMac

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Allgemeine Preissenkungen beim Apple TV – ist ein neue Generation auf dem Weg?

Seit längere Zeit stehen Gerücht im Raum, die über eine Auffrischung des Apple TVs spekulieren. Dabei soll unter anderem die Unterstützung von 1080p Full-HD Videos gewährleistet werden. Diesmal hat sich TechCrunch zum Thema befasst und stützt sich bei ihren Aussagen auf die generelle Preissenkungen bei Amazon und Best Buy. Dort wird das Gerät für nur 89 US-Dollar, statt den vorherigen 99 US-Dollar angeboten. Weiterhin wurde die Produktbeschreibung mit dem Zusatz „2010“ ergänzt, welches ein zusätzlicher Hinweis für ein Update des Gerätes ist. Auch hierzulande wurde der Preis für den Apple TV auf rund 100 Euro bei Amazon reduziert, zuvor mussten Kunden noch 119 Euro für das Gerät bezahlen.

Über eine neue Apple TV-Generation wird seit einiger Zeit spekuliert, denn das aktuelle Modell ist seit dem 01. September 2010 auf dem Markt und ein Update längst fällig. Die neue Version könnte mit dem aktuellen Dual-Core A5-Prozessor ausgestattet werden, um die Wiedergabe von 1080p Full-HD Videos zu ermöglichen. Dennoch bleibt zu hoffen, dass Apple noch eine weitere Neuerung im Petto hat, um ihren Apple TV noch interessanter zu gestalten.

Falls eine neue Generation wirklich in Planung ist, wird er wahrscheinlich vor dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen, um einen entsprechenden Umsatz zu garantieren. Ansonsten könnte Apple sich noch etwas Zeit lassen, das Gerät weiter ausreifen und erst im kommenden Jahr veröffentlichen.

via