1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr

1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr – 1&1 senkt ab sofort den Preis für den 1&1 Glasfaser 1.000 Anschluss und bietet diesen Tarif nun ab 39.99 Euro monatlich an. Mit diesem Breitband-Anschluss kann man bereits in Gigabit-Geschwindigkeit surfen und erreicht damit Geschwindigkeiten bis 1.000Mbit/s (entspricht 1 Gigabit/s). Der günstige Preis ist allerdings auf das erste Jahr begrenzt, danach steigt der Preis für den Anschluss auf 69.99 Euro pro Monat. Wie der Name schon sagt wird dieser Anschluss im Glasfaser-Netz realisiert.

Das 1&1 Gigabit-Ausbaugebiet ist allerdings noch vergleichsweise gering. Das Unternehmen schreibt selbst zur Verfügbarkeit:

1&1 Glasfaser 1.000 wird über die eigene Aggregator-Plattform von 1&1 realisiert, die nach dem Open Access Modell aufgebaut ist. Dazu bindet 1&1 Glasfaser-Hausanschlüsse regionaler Netzbetreiber an die 1&1-Infrastruktur an. Realisiert wird diese Plattform über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel.

Die Glasfaser-Tarife stehen in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über RKOM in Ostbayern wie Regensburg und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen.

Tarifbestandteile sind weiterhin eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz sowie ISDN-Komfort mit bis zu 10 Rufnummern. Optional können bis zu 5 SIM-Karten mit je 100 MB Datenvolumen im Rahmen der 1&1 Handy-Flat & Internet kostenfrei hinzugebucht werden.

Bisher gibt es auf dem Markt nur sehr wenige Gigabit Internet Anbieter und in der Regel sind die Preise auch noch sehr hoch. Teilweise zahlt man mehr als 100 Euro pro Monat für die diese Geschwindigkeiten.  Dazu ist der Ausbau auch noch sehr unterschiedlich: in einigen Bundesländern gibt es schon sehr viele Anschlüsse, die diese Technik unterstützen, vor allem auf den Land haben aber nur wenige Haushalt Zugriffe auf Gigabit Speed. Besonders gut sind die Anschlüsse in den Stadtstaaten wie Hamburg oder Bremen, hier haben fast alle Haushalte auch Gigabit-Anschlüsse (wenn sie es denn möchten). Es kommt also auch bei anderen Anbietern sehr darauf an, wo man wohnt. Nur in Gebieten mit Glasfaser-Ausbau ist Gigabit Internet bereits verfügbar.

Die komplette Auswertung dazu gibt es im Breitband-Bericht der Bundesregierung: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/DG/Digitales/bericht-zum-breitbandatlas-mitte-2019-ergebnisse.pdf?__blob=publicationFile

Gigabit Internet – so unterschiedlich ist die Versorgung in Deutschland

Gigabit Internet – so unterschiedlich ist die Versorgung in Deutschland – Bei den Internet-Anschlüssen sind die verfügbaren Geschwindigkeiten im letzten Jahr deutlich angestiegen, zumindest wenn man in der richtigen Region wohnt. Die neusten Angebote sind dabei die sogenannten Gigabit Anschlüsse. Diese gab es schon länger, aber zu Preise, die für private Haushalte selten interessant waren. Nun sind die Angebote preislich in einem Bereich angekommen, der auch für den Massenmarkt interessant ist. Unter Gigabit Internet verstecht man dabei Anschlüsse mit mehr als 1000Mbit/s.

Allerdings haben bisher nur wenige deutsche Nutzer Zugriff auf diese Geschwindigkeiten. Nach Angaben des aktuellen Breitbandberichtes haben gerade einmal 34 Prozent der deutschen Nutzer einen Gigabit Anschluss oder die Möglichkeit, einen zu nutzen. Die Mehrheit in Deutschland surft also weiterhin deutlich langsamer

Die Verteilung ist dabei nicht nur im Bereich Stadt und Land sehr unterschiedlich, sondern auch im Vergleich der Bundesländer. Hier ist natürlich auch ausschlaggebend, wie groß der Anteil der Ballungsgebiete in den jeweiligen Ländern ist. Die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen haben dazu natürlich einen Vorteil, weil es nur städtische Regionen gibt. Allerdings sieht man auch an Bundesländern wie Schleswig-Holstein oder Bayern, dass Gigabit Ausbau auch in der Fläche geht.

Die Verteilung von Gigabit-Anschlüssen in Deutschland

Zukünftig soll es in Deutschland Gigabit für alle bieten. Die Bundesregierung möchte den flächendeckenden Ausbau aller Anschlüsse mit Gigabit Speed bis 2025. Konkret schreibt die Bundesregierung dazu:

Darüber hinaus haben die Mitglieder der Netzallianz die „Zukunftsoffensive Gigabit-Deutschland“ beschlossen. Ziel der gemeinsamen Strategie ist es, 100 Milliarden Euro zu investieren, um bis 2025 in ganz Deutschland ein hochleistungsfähiges Breitbandnetz zu errichten. Damit sollen Netzgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglicht werden.

Davon sind wir bisher aber noch recht weit entfernt und es wird daher noch einige Anstrengung brauchen, um dieses Ziel zu erreichen. Leider ist es auch schöne Tradition, dass Deutschland diese Ausbauziele nicht erreicht. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn auch beim Gigabit Internet die vollständige Versorgung in Deutschland nicht geschafft wird.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter