1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr

1&1: Preis für Gigabit Internet-Anschluss sinkt auf 39.99 Euro im ersten Jahr – 1&1 senkt ab sofort den Preis für den 1&1 Glasfaser 1.000 Anschluss und bietet diesen Tarif nun ab 39.99 Euro monatlich an. Mit diesem Breitband-Anschluss kann man bereits in Gigabit-Geschwindigkeit surfen und erreicht damit Geschwindigkeiten bis 1.000Mbit/s (entspricht 1 Gigabit/s). Der günstige Preis ist allerdings auf das erste Jahr begrenzt, danach steigt der Preis für den Anschluss auf 69.99 Euro pro Monat. Wie der Name schon sagt wird dieser Anschluss im Glasfaser-Netz realisiert.

Das 1&1 Gigabit-Ausbaugebiet ist allerdings noch vergleichsweise gering. Das Unternehmen schreibt selbst zur Verfügbarkeit:

1&1 Glasfaser 1.000 wird über die eigene Aggregator-Plattform von 1&1 realisiert, die nach dem Open Access Modell aufgebaut ist. Dazu bindet 1&1 Glasfaser-Hausanschlüsse regionaler Netzbetreiber an die 1&1-Infrastruktur an. Realisiert wird diese Plattform über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel.

Die Glasfaser-Tarife stehen in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über RKOM in Ostbayern wie Regensburg und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen.

Tarifbestandteile sind weiterhin eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz sowie ISDN-Komfort mit bis zu 10 Rufnummern. Optional können bis zu 5 SIM-Karten mit je 100 MB Datenvolumen im Rahmen der 1&1 Handy-Flat & Internet kostenfrei hinzugebucht werden.

Bisher gibt es auf dem Markt nur sehr wenige Gigabit Internet Anbieter und in der Regel sind die Preise auch noch sehr hoch. Teilweise zahlt man mehr als 100 Euro pro Monat für die diese Geschwindigkeiten.  Dazu ist der Ausbau auch noch sehr unterschiedlich: in einigen Bundesländern gibt es schon sehr viele Anschlüsse, die diese Technik unterstützen, vor allem auf den Land haben aber nur wenige Haushalt Zugriffe auf Gigabit Speed. Besonders gut sind die Anschlüsse in den Stadtstaaten wie Hamburg oder Bremen, hier haben fast alle Haushalte auch Gigabit-Anschlüsse (wenn sie es denn möchten). Es kommt also auch bei anderen Anbietern sehr darauf an, wo man wohnt. Nur in Gebieten mit Glasfaser-Ausbau ist Gigabit Internet bereits verfügbar.

Die komplette Auswertung dazu gibt es im Breitband-Bericht der Bundesregierung: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/DG/Digitales/bericht-zum-breitbandatlas-mitte-2019-ergebnisse.pdf?__blob=publicationFile

1&1 startet Gigabit-Glasfaser Angebote für private Nutzer

Glasfaser Breitband Pixabay

1&1 startet Gigabit-Glasfaser Angebote für private Nutzer – 1&1 bietet ab sofort neben den eigenen DSL und vDSL Tarifen auch neue Glasfaser-Angebote an, die deutlich mehr Speed bieten als die aktuellen Anschlüsse. Konkret sind Geschwindigkeiten bis 1.000 Mbit/s als ein Gigabit pro Sekunde möglich. Aufgrund der Glasfaser-Technik kann man auch davon ausgehen, dass diese Leistung auch tatsächlich erreicht wird – nachmessen per Speedtest kann aber natürlich dennoch nicht verkehrt sein.

Das Angebot umfasst aber bisher nur einen Tarif und eine Version für junge Kunden:

  • 1&1 Glasfaser 1.000: Kunden surfen mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload und zahlen mit Sparpreis nur 69,99 Euro monatlich in den ersten 10 Monaten, danach 89,99 Euro.
  • 1&1 Glasfaser Young 1.000: Kunden bis 28 Jahre surfen ebenfalls mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload und zahlen mit Sparpreis in den ersten 10 Monaten nur je 66,99 Euro, danach 89,99 Euro.

In beiden Breitband Tarifen ist auch 1&1 HD Fernsehen mit enthalten.

Allerdings wird der Ausbau wohl noch dauern. Konkret kann man die Glasfaser-Tarife des Unternehmens aktuell nur in einem recht kleinen Bereich buchen, zukünftig soll dieser Bereich aber natürlich noch deutlich erweitert werden. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

1&1 Glasfaser 1.000 wird über die eigene Aggregator-Plattform von 1&1 realisiert, die nach dem Open Access Modell aufgebaut ist. Dazu hat 1&1 vor drei Jahren eine technische Plattform entwickelt, die es ermöglicht, die in Deutschland bereits bestehenden Glasfaser-Hausanschlüsse regionaler Netzbetreiber an die 1&1-Infrastruktur anzubinden. Realisiert wird diese Plattform über das Glasfasernetz von 1&1 Versatel.

Zum Start von 1&1 Glasfaser 1.000 stehen die neuen Glasfaser-Tarife in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über R-KOM in Ostbayern wie im Raum Regensburg, Straubing und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen.

Die aktuellen DSL-Tarife bei 1&1 stehen weiterhin zur Verfügung. Das neue Glasfaser-Angebot erweitert damit die aktuelle Palette und ersetzt sie nicht.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter