Congstar: Allnet Flat ab sofort mit 3GB extra Datenvolumen

Congstar: Allnet Flat ab sofort mit 3GB extra Datenvolumen – Congstar hat im Februar eine neue Sonderaktion gestartet, über die Neukunden bei der normalen Allnet Flat des Discounters 3GB Datenvolumen pro Monat extra bekommen. Die 5GB Allnet Flat von Congstar wird somit zu einer 8GB Flat aufgewertet – der Preis bleibt aber gleich und die Flat kostet weiterhin 20 Euro monatlich.

Die Flat bietet mittlerweile auch LTE mit Geschwindigkeiten bis 25MBit/s und gegen einen Aufpreis von 3 Euro pro Monat kann man auch LTE50 für die Flatrate buchen. Der monatliche Preis würde daher dann 23 Euro betragen.

Der „Alaaf You“-Aktionstarif in der Übersicht:

  • congstar Allnet Flat mit 8 GB monatlichen Datenvolumen (statt 5 GB) für 20 Euro / Monat
  • Flat telefonieren und SMS in alle deutschen Netze
  • LTE 50 Option für 3 Euro / Monat zubuchbar
  • Auch ohne Vertragslaufzeit wählbar
  • direkt zu den Congstar Allnet Flat

Laut Congstar läuft die Aktion noch bis zum 1. März 2020. Man muss also eine Entscheidung für oder gegen diese Sonderaktion nicht über das Knie brechen, sondern kann sich noch etwas Zeit lassen.

Dazu gibt es auch noch eine Kunden-werben-Kunden Aktion bei Congstar. Zur Flat gibt es auch einen Gutschein, mit der ein anderer Kunde die Flat noch günstiger erhält. Konkret gibt es mit diesem Congstar Code 30 Prozent Rabatt zusätzlich auf den Tarif. Es muss dabei keine Allnet Flat sein, sondern der Code gilt auch für die andere Congstar Prepaid Handytarife auch Rechnung.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Sobald der Aktionstarif oder auch die Allnet Flat Plus bzw. ein congstar Homespot Tarif online gebucht wird, erhält der Kunde einen 30 Prozent-Gutscheincode. Er wird nach der Buchung zunächst per SMS ankündigt. Zugestellt wird der Gutscheincode am 16.03.2020 und ist dann bis zum 31.05.2020 gültig. Der „Alaaf You“-Gutscheincode kann einmalig bei Neuabschluss eines congstar Postpaid Tarifs (außer der Fair Flat) im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis eingelöst werden. Die Rabattierung gilt nur, solange der Erstvertrag aktiv ist. 

WinSIM: billigste 5GB Allnet Flat gestartet

WinSIM hat im Weihnachtsgeschäft nochmal eine neue Aktion gestartet und bietet die Allnet Flat mit 5GB Datenvolumen mittlerweile deutlich günstiger an. Der Preis wurde im ersten Jahr auf 9.99 Euro pro Monat gesenkt und im zweiten Jahr betragen die monatlichen Kosten dann 14.99 Euro. Effektiv liegt der Preis damit bei 12.49 Euro monatlich (über die gesamte Mindestvertragslaufzeit), rechnet man den Anschlusspreis von 14.99 Euro noch mit ein, steigt dieser Preis auf 12,70 Euro monatlich. Damit bietet WinSIM die günstigste Allnet Flatrate mit 5GB Volumen an, auch bei den anderen Drillisch Discountern ist derzeit kein anderer Anbieter billiger.

Neben den 5GB Datenvolumen gibt es dabei bei diesem Tarif noch kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze und SMS in die deutschen Handynetze sind ebenfalls kostenfrei. Mit der monatlichen Grundgebühr sind also fast alle Dienste eingeschlossen, so dass man nur in Ausnahmenfällen noch zusätzliche Kosten im Monat hat. WinSIM nutzt derzeit auch für die 5GB Flat das mobile Datennetz von O2 und hat sogar Zugang zum LTE Netz. Damit sind auch schnelle 4G Verbindungen möglich und der Speed liegt bei bis zu 225Mbit/s. Das ist derzeit das Maximum, das man im O2 Netz erreichen kann. Schneller surfen auch die originalen Handytarife und Flatrates von O2 nicht.

winSIM LTE All 5 GB – 24 Monate

neuer Paketpreis

  • 1.-12. Monat: 9,99 €
  • 13.-24. Monat 14,99 €
  • Anschlusspreis: 14,99 €

Effektivpreis ist: 12,70 €/mtl!

Die neue Flatrate mit allen Details gibt es hier.

WinSIM bietet die Flatrate auch ohne monatliche Laufzeit an, dass gibt es aber nicht den günstigen Einstiegspreis von 9.99 Euro monatlich im ersten Jahr. Stattdessen beträgt der monatliche Grundpreis über die gesamte Laufzeit der Flatrate 14.99 Euro im Monat. Der Anschlusspreis liegt bei dieser Version mit 19.99 Euro auch etwas höher als bei der Version mit langer Laufzeit, dafür ist der Tarif aber dann auch monatlich kündbar und man kann so auch flexibel wechseln, wenn man möchte.

winSIM LTE All 5 GB – monatlich kündbar

neuer Paketpreis

  • 1.-24- Monat: 14,99 €
  • Anschlusspreis: 19,99 €

Ein kritischer Punkt zum Schluss: Die WinSIM Allnet Flat mit 5GB Datenvolumen ist leider nach wie vor mit einer Datenautomatik ausgestattet. Daher wird nach dem Verbrauch des monatlichen Volumens von 5GB automatisch und bis zu drei Mal neues Datenvolumen (100MB) nachgebucht. Auf diese Weise können monatlich bis zu 6 Euro Mehrkosten entstehen und der Preis erhöht sich unter Umständen auf diese Weise von 12.70 Euro monatlich auf 18.70 Euro monatlich. Allerdings wäre auch das noch durchaus günstig für eine Allnet Flatrate mit 5GB Datenvolumen. Dazu sind natürlich 5GB auch relativ viel Volumen – man hat also einigen Puffer bis die Datenautomatik aktiv wird. Leider ist diese Automatik auch ein fester Tarifbestandteil und lässt sich nicht deaktivieren. Man hat also als Kunde nicht die Wahl diese abschalten zu können.

Die neue Flatrate mit allen Details gibt es hier.

Neue Vodafone Red-Tarife mit mehr Datenvolumen und GigaDepot

Vodafone ab dem 11. April die bisherigen Vodafone RED Tarife umstellen und eine neue Tarifstruktur sowie weitere Features einführen. Ein Teil der bisher kostenpflichtigen Zusatz-Optionen wird dann kostenfrei in den neuen Tarifen enthalten sein. Dazu gibt es auch mehr Datenvolumen. Die kleinste Vodafone RED Allnet Flat startet dabei bereits mit 2GB Volumen und danach kann man bis zu 25GB Datenvolumen zur Handy Flat mit dazu bekommen – allerdings steigt dann natürlich auch der Preis deutlich an. Leider hat das Unternehmen bisher noch keine Angabe zu den Kosten für die neuen Tarife gemacht. Man kann allerdings davon ausgehen, dass die monatliche Grundgebühr nicht wesentlich absinken wird.

Vodafone selbst schreibt zu den neuen Tarifen:

Die mobile Datennutzung nimmt rasant zu. Nach einer Prognose von Cisco Systems steigt der mobile Internet-Traffic in diesem Jahr um fast 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vodafone sorgt mit seinen neuen Smartphone-Tarifen dafür, dass nicht nur mehr Datenvolumen zur Verfügung steht, sondern dieses auch noch flexibler genutzt werden kann. Dafür bieten die Düsseldorfer insgesamt fünf neue Tarife – ausgestattet mit Datenpaketen von 2 bis 25 Gigabyte fürs Highspeed-Surfen mit maximaler LTE-Geschwindigkeit sowie Flatrates für Telefonie, SMS und MMS. Nicht nur Neukunden und Vertragsverlängerer können die Red-Tarife buchen. Auch Bestandskunden dürfen schon während der Vertragslaufzeit in das neue Angebot wechseln. Dann beginnt eine neue Mindestlaufzeit von 24 Monaten.

Als Besonderheit hat Vodafone jetzt das sogenannte GigaDepot eingeführt. Damit kann man nicht genutztes Datenvolumen mit in den nächsten Monat nehmen und dort nutzen. Bisher war es bei den Vodafone RED Flatrates so, dass nicht genutztes Datenvolumen einfach verfallen ist. Durch das Gigadepot hat man nun eine Reserve – zumindest dann, wenn man im Vormonat nicht das gesamte Datenvolumen benötigt hat. Allerdings gilt diese Reserve auch jeweils nur für den nächsten Monat. Danach ist das Volumen nicht mehr nutzbar – man kann also nicht Datenvolumen über mehrere Monate ansparen.

Zusätzlich wird in den neuen Vodafone RED Tarife auch WiFi Calling kostenlos enthalten sein. Bisher könnte man dies bereits kostenpflichtig dazu buchen. Dabei entstanden Kosten von 2.99 Euro pro Monat. Das ist nun direkt mit in den Tarifen enthalten. Das Unternehmen schreibt dazu:

WiFi Calling ist ebenfalls ab dem 11. April in allen neuen Red-Tarifen enthalten. Damit können Vodafone-Kunden Telefonate in bester Qualität per WiFi über ihre eigene Mobilfunk-Nummer führen. Das ist besonders praktisch, wenn das Mobilfunk-Signal mal nicht stark genug ist, wie etwa in Kellern oder Gebäuden mit besonders dicken Stahlbeton-Wänden. Denn durch die dicken Außenmauern ist eine Verbindung zwischen Smartphone und Mobilfunknetz kaum möglich. Als erster deutscher Telekommunikationskonzern hat Vodafone WiFi Calling eingeführt, damit Kunden mit ihren Smartphones im WLAN-Netz telefonieren können. Auch der Wechsel vom WLAN- ins LTE-Netz ist ohne Unterbrechung möglich. Insgesamt sind im Netz von Vodafone schon rund 20 Smartphones WiFi Calling-fähig.

Mehr Datenvolumen und mehr Features hört sich erst mal recht positiv an. Um abschätzen zu können, ob die neuen Tarife wirklich eine Verbesserung sind, fehlt aber bisher noch der Preis. Sollte dieser sich deutlich erhöhen, wären die neuen Tarife möglicherweise sogar ein Rückschritt – Näheres dazu wird es aber spätestens zum 11. April geben.

 

BILDconnect – neue Handytarife werden noch mal billiger

BILDconnect ist die neue Mobilfunk-Marke der BILD-Zeitung und wurde erst vor wenigen Wochen neu auf den Markt gebracht. Das Unternehmen ergänzt dabei die Prepaidmarke BILDmobil um einen weiteren Anbieter, der sich aber in erster Linie auf Allnet Flatrates und Tarife in Verbindung mit dem BILDplus-Abo konzentriert.

Die Tarife sind aufgrund der Koppelung mit dem BILDplus Abo etwas teurer als vergleichbare Handy-Flatrates, aber das Unternehmen macht regelmäßige Sonderaktionen, bei denen der komplette Grundpreis nochmal abgesenkt wird. Bereits im November gab es eine entsprechende Sonderaktion und nun

  • der monatliche Grundpreis der LTE 2000 Flat sinkt von 12.95 Euro auf 9.95 Euro
  • der monatliche Grundpreis der LTE 3000 Flat sinkt von 19.95 Euro auf 12.95 Euro
  • die Aktivierungsgebühr wurde in beiden Tarifen auf 9.95 Euro (war 29.95 Euro) abgesenkt.

Insgesamt liegen die Flatrates damit mittlerweile in einem Preisbereich, den man auch von anderen Allnetflat kennt. Es gibt aber im Vergleich (beispielsweise zu den Drillisch Discounter) einen Vorteil: es gibt bei BILDconnect keine Datenautomatik. Man kann zwar manuell Volumen nachbuchen (über den sogenannten Datenreset), eine automatische Buchung findet aber nicht statt. Leider gibt es die Tarife derzeit aber nur als simonly-Tarife ohne Handys und Smartphones. Wer keine passenden Geräte zu Hause muss entweder freie Geräte bei Online-Händlern kaufen oder sollte zu Tarifen greifen, bei denen die Hardware bereits inklusive ist. Solche Angebote gibt es beispielsweise im Handy Flat Vergleich bei Sparhandy.de oder auch bei anderen Anbietern.

Neben der aktuellen Sonderaktion gibt es auch noch einen Bonus für alle Kunden, die ihre alte Rufnummer mit bringen. BILDconnect gibt dafür einen Bonus von 20 Euro. Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Das Guthaben wird auf sämtliche Verbindungs-, Tarif- und Optionspreise, nicht aber auf den Anschlusspreis und Ersatzkarten angerechnet, ist nicht auszahlbar und zwölf Monate gültig. Die Gutschrift ist nur bei einer aktiven SIM-Karte möglich, bei einer gesperrten verfällt sie am Ende des Kalendermonats. Bei einer Kündigung verfällt das Guthaben im letzten Vertragsmonat und eine Gutschrift auf die Endabrechnung erfolgt nicht.

Der alte Anbieter berechnet für die Freigabe der Nummer aber einen Betrag, der in der Regel 25 bis 30 Euro beträgt. Ganz deckt die Gutschrift bei BILDconnect diese Ausgaben nicht, es kann sich aber trotzdem lohnen, die alte Rufnummer zu behalten. Man spart sich, Freunde und Bekannte über eine neue Nummer zu informieren und auch Dienste wie WhatsApp und Co., die an die Rufnummer gebunden sind, muss man dann nicht umständlich auf eine neue Nummer umstellen. Welchen Aufwand das darstellt, kann man auf handybus.de nachlesen. Die Rufnummern-Mitnahme ist bei BILDconnect aber keine Pflicht. Man kann direkt im Bestellprozess entscheiden, ob man lieber eine neue Rufnummer haben möchte, oder aber die alte Nummer mitbringen will.

Roaming Option mit mehr Leistung

Auch die Roaming Optionen wurden aufgewertet und bieten jetzt noch mehr Leistungen für Gespräche, SMS und Datenverbindungen innerhalb der europäischen Staaten. Das Unternehmen schreibt dazu:

Noch mehr drin im Ausland beim LTE 3000: Alle, die gerne reisen, können sich über noch mehr Leistungen beim Power-Paket „FLAT 3000 LTE“ freuen. Statt den bisherigen 100 Einheiten für Gespräche bzw. SMS und 100 MB zur Datennutzung im EU-Ausland enthält die leistungsstärkste Allnet-Flatrate von BILDconnect ab sofort eine EU-Roaming-Sprach- und SMS-Flat für Gespräche und Kurzmitteilungen im Aufenthaltsland und nach Deutschland sowie zusätzlich 1 GB Daten für mobiles Surfen in 43 Ländern. Darüber hinaus sind in Deutschland neben einer Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze 3 GB LTE für Highspeed-Surfen mit bis zu 50 Mbit/s enthalten. Statt regulär 19,95 Euro kostet die FLAT 3000 LTE jetzt nur 14,95 Euro pro Monat während der gesamten Laufzeit. Die Variante mit kurzer Laufzeit ist von 24,95 Euro auf nur noch 16,95 Euro pro Monat reduziert.

Das ist vor allem dann interessant, wenn man innerhalb der EU Urlaub macht. Wichtig dabei: in anderen Ländern der Welt (außerhalb der EU) gelten diesen Bedingungen nicht. Man würde dann mit den normalen (teureren) Roamingtarifen von BILDconnect telefonieren und SMS schreiben. Auch der Internet-Zugang ist außerhalb der EU (ja nach Land) deutlich preisintensiver.

Endspurt auch bei den WinSIM Handy Flat für 6.99 Euro

Endspurt auch bei den WinSIM Handy Flat für 6.99 Euro -Nicht nur bei Simply geht Ende Mai die aktuelle Sonderaktion zu Ende sondern auch die sehr günstigen Flatrates von WinSIM sind nur bis 31.Mai befristet. Wer also noch eine Allnet Flat mit 2GB für 6.99 Euro haben möchte, hat nicht mehr viel Bedenkzeit. Die kleinste Flat mit kostenlosen Gesprächen in alle Netze kostet nach wie vor 6.99 Euro, bietet aber nun sogar 2GB Datenvolumen (statt wie bisher 1GB). Die Flatrate Variante mit 3GB kostet 9.99 Euro für 4GB zahlt man 12.99 Euro.

Dazu haben die Tarife eines gemeinsam: Es gibt jeweils eine Allnet Flatrate für kostenlose Gespräche und SMS in alle deutschen Netze sowie Datenvolumen mit verschiedenen Größen.

Im Überblick:

  • LTE All 2 GB: 2GB Datenvolumen für 6.99 Euro monatlich
  • LTE All 3 GB: 3GB Datenvolumen für 9.99 Euro monatlich
  • LTE All 4 GB: 4GB Datenvolumen für 12.99 Euro monatlich

winSIMDazu kommt bei Kauf noch eine Anschlussgebühr von einmalig 9.99 Euro. Allerdings gibt es keine kurzfristige Kündbarkeit. Die Flatrate hat eine Laufzeit von 24 Monaten, kann aber auch ohne Boni mit 1 Monat Kündigunsfrist bestellt werden, dann steigt allerdings der Preis an, die 6.99 Euro Flat kostet dann beispielsweise 8.99 Euro pro Monat. Das ist aber im Vergleich immer noch sehr günstig

Dazu haben die Tarife auch wieder eine feste Datenautomatik. Bei Überschreitung des Datenvolumens werden automatisch 100MB zum Preis von 2 Euro nachgebucht und zwar bis zu drei Mal pro Monat. Die Kosten können sich damit um 6 Euro erhöhen, das wäre im 1GB Tarif fast eine Verdopplung.

Davon abgesehen bekommt man mit dem Angebot aber wirklich eine Allnetflat zum Kampfpreis bzw. in einem Preisbereich, den man sonst nur von den normalen Handytarifen her kennt. Die neuen Tarifen sind etwa halb so teuer wie die bisherigen Tarife bei WinSIM. Wer kein Problem mit dem O2 Netz und der Datenautomatik hat, kann hier in jedem Fall sparen.