Huawei P30 pro NEW Edition mit kostenloser Smartwatch

Huawei P30 pro NEW Edition mit kostenloser Smartwatch – O2 hat einen neuen Deal zur überarbeiteten Version des Huawei P0 pro zusammengestellt und bietet die New Edition zusammen mit einer kostenlosen Smartwatch und einer 40GB Allnet Flat an. Der Deal sieht dabei wie folgt aus:

Huawei P30 Pro New Edition (256 GB) für 49 €  + Smartwatch GT2e + o2 Free M Boost (40 GB mit 225 Mbit/s) für 34,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             879,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              53,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            933,74 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       38,91 € monatlich
  • Effektivpreis(eingerechnet die idealo-Preise: 692,90 € für’s Smartphone und 149,49 € für die Zugabe) => 3,81 € monatlich
  • ZUM DEAL

1&1 senkt die Preise für die Handyverträge mit Huawei P30 pro und iPhone 11

1&1 senkt ab sofort die Preise für die Tarife und Handyverträge mit den Huawei P30 Pro Modelle und der iPhone 11 Serie. Je nach gewählter Flatrate und Modell zahlt man keinen Kaufpreis mehr oder maximal noch 29.99 Euro Kaufpreis. Die monatliche Grundgebühr für die Modelle liegt zwischen 41.99 Euro und 76.99 Euro – immer in Verbindung mit einer Allnet Flat von 1&1.

Dazu bietet das Unternehmen auch weiterhin erhöhtes Datenvolumen. Im kleinsten Tarif gibt es immerhin 8GB monatliches Volumen und im größten Tarif stehen bis zu 20GB Datenvolumen pro Monat zur Verfügung.

Die aktuellen Preise sehen dabei wie folgt aus:

Preissenkung bei Huawei P30 Pro 128 GB um 216,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 24,99 €/Monate 1-12, danach 41,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 29,99 €/Monate 1-12, danach 46,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 34,99 €/Monate 1-12, danach 51,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 39,99 €/Monate 1-12, danach 56,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei Huawei P30 Pro 256 GB um 120,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 30,99 €/Monate 1-12, danach 47,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 35,99 €/Monate 1-12, danach 52,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 40,99 €/Monate 1-12, danach 57,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 45,99 €/Monate 1-12, danach 62,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 64 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 29,99 €/Monate 1-12, danach 54,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 34,99 €/Monate 1-12, danach 59,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 39,99 €/Monate 1-12, danach 64,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 44,99 €/Monate 1-12, danach 69,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 128 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 31,99 €/Monate 1-12, danach 56,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 36,99 €/Monate 1-12, danach 61,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 41,99 €/Monate 1-12, danach 66,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 46,99 €/Monate 1-12, danach 71,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Preissenkung bei iPhone 11 256 GB um 24,- € in allen 1&1 All-Net-Flat Tarifen:

  • 1&1 All-Net-Flat LTE S: 36,99 €/Monate 1-12, danach 61,99€/Monat und 29,99 € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE M: 41,99 €/Monate 1-12, danach 66,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE L: 46,99 €/Monate 1-12, danach 71,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis
  • 1&1 All-Net-Flat LTE XL: 51,99 €/Monate 1-12, danach 76,99€/Monat und 0,- € Einmalpreis

Handy mit oder ohne Vertrag – das sagt die Stiftung Warentest

Handy mit oder ohne Vertrag – das sagt die Stiftung Warentest – Die Stiftung Warentest hat im Heft 11/2019 eine Reihe von Handyverträgen unter die Lupe genommen und ist dabei der Frage nachgegangen, ob man bei einem Handy mit Vertrag billiger fährt als bei Geräten ohne Vertrag. Dazu haben die Tester nachgerechnet und die Angebote für sechs der aktuellen Topmodelle berechnet. Danach wurde verglichen, welche Kosten jeweils für die Modelle mit und ohne Vertrag zu zahlen waren (+dem jeweiligen Handyvertrag ohne Handy).

Die eher überraschende Erkenntnis: über die Deals der jeweiligen Anbieter waren die Smartphones mit Vertrag in der Regel billiger zu haben. Man zahlt also weniger, wenn man ein Handyvertrag nutzt, als wenn man ein freies Handy und den gleichen Tarif extra buchte.

Der komplette Test ist kostenpflichtig, das wichtige Fazit ziehen die Tester aber auch bereits so:

Früher galt die Regel: Mit einem selbst gekauften Handy und einem selbst ausgesuchten Tarif fahren Kunden billiger als mit einem Vertrags­handy. Tatsäch­lich gilt diese Weisheit in vielen Fällen nicht mehr. Die Analysen der Stiftung Warentest zeigen: Im Paket mit einem Mobil­funk-Vertrag sind viele Smartphones güns­tiger zu haben als im Laden. Voraus­setzung dabei ist aber stets: Der Kunde kündigt seinen Vertrag am Ende der Lauf­zeit recht­zeitig und hält sich für einen Tarifwechsel bereit.

Allerdings hat diese Analyse einen Haken: es wurden immer nur die gleichen Tarife berechnet. Zur Vorgehensweise schreiben die Tester:

Verglichen haben wir die Preise der Netz­betreiber und der beiden größten Service­provider für einen schnellen LTE-Tarif mit Smartphone auf Raten und der üblichen Lauf­zeit von 24 Monaten – gegen denselben Tarif mit einem selbst gekauften Handy. Unsere Tabellen zeigen die güns­tigsten LTE-Tarife fürs Smartphone. Außerdem dabei: Besonders güns­tige LTE-Tarife ohne Smartphone.

Ob man bei einem simonly Anbieter einen Tarif noch günstiger bekommt, wurde nicht geprüft. Das könnte aber dazu Fazit doch erheblich verändern.

Um genau zu sein ist das Ergebnis vor diesem Hintergrund natürlich durchaus plausibel, denn viele Anbieter vergeben Hardware-Rabatte, wenn man zu einem Handy einen Laufzeitvertrag nimmt. Diese gibt es nicht, wenn man nur den Vertrag abschließt. Teilweise kann man sich diese Rabatte auch direkt anzeigen lassen , beispielsweise beim neuen YOU Tarifkonfigurator von O2.

Besser wäre es daher gewesen, man sucht sich die billigste Flat am Markt mit den gleichen Konditionen und vergleicht sie mit einer passenden Allnet Flat samt Handy (auch wenn diese von einem Anbieter kommt). Das wäre dann auf jeden Fall etwas aussagekräftiger. Insgesamt sollte man daher immer noch selbst nachrechnen und prüfen, welche Kosten mit und ohne Handy bei einem Mobilfunk-Vertrag entstehen.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Fairfone 3 ab sofort mit Vertrag auch bei Congstar zu haben

Fairfone 3 ab sofort mit Vertrag auch bei Congstar zu haben – Fairfone hat die dritte Generation der eigenen Modelle vor wenigen Wochen vorgestellt und man kann im Shop die Modelle derzeit ab 450 Euro kaufen. Ziel war auch dabei wieder, ein nachhaltiges Smartphone anzubieten, bei dem die Lieferketten transparent sind und das möglichst lange nutzbar ist. Die Geräte könnten beispielsweise mit neuen Modulen bestückt werden und somit kann man einfach eine bessere Kamera nachrüsten, ohne das Handy selbst auswechseln zu müssen.

Allerdings gibt es bisher wenig Partner und daher muss man in der Regel den Kaufpreis komplett zahlen – Angebote mit Vertrag sind vergleichsweise selten. Daher ist es eine gute Nachricht, dass Congstar mittlerweile das Fairfone 3 in das Sortiment aufgenommen hat und die Modelle samt Congstar Handyvertrag zu einer monatlichen Rate anbietet. Die Geräte kosten dabei 17.50 Euro monatlich und dazu würde dann noch der Preis für die jeweils gewählte Allnet Flat kommen. Im billigsten Fall ist das der Congstar Basic Tarif für 5 euro monatlich, im teuersten Fall die Allnet Flat plus für 25 Euro monatlich.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den Neuerungen im Sortiment:

Der Mobilfunkanbieter congstar bietet ab sofort das neue Fairphone 3 an. Das nachhaltig hergestellte Smartphone basiert auf einem modularen, reparaturfreundlichen Design und verfügt über ein 5,7″ Full HD+ Display sowie eine 12 Megapixel Kamera. Es kann online über www.congstar.de bestellt werden – sowohl mit als auch ohne congstar Tarif. Zudem gibt es bei congstar auch neuwertige Smartphones im Sortiment. Dabei handelt es sich um gebrauchte Smartphones, die von congstar getestet und zu stark reduzierten Preisen angeboten werden.

Die Deals haben dabei dann immer eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Man zahlt die Geräte auf diese Weise über zwei Jahre ab und muss nicht den kompletten Preis auf einmal bezahlen. Man kann aber auch die Geräte mit Einmalpreis kaufen. Dann liegt der Preis bei 449 Euro (und damit 1 Euro unter dem Preis, den man direkt bei Fairfone zahlen würde).

O2 bietet nun auch Xiaomi Handyverträge an

Xiaomi bietet mittlerweile sehr viele interessante Smartphones an, der Kauf in Deutschland ist aber immer noch etwas schwieriger als bei anderen Anbietern. Im letzten Jahr wurden dabei die ersten Verkaufsstellen für Geräte ohne Vertrag eingerichtet und daher kann man Xiaomi Smartphones mittlerweile recht einfach als freie Geräte kaufen. Mit O2 gibt es nun auch den ersten Netzbetreiber, der die Geräte offiziell ins Sortiment nimmt und zukünftig Xiaomi Modelle samt passenden O2 Handyvertrag vertreibt. Es gibt allerdings vorerst nicht die komplette Palette, sondern erstmal ausgewählte Geräte.

Das Unternehmen schreibt im Detail dazu:

O2 ergänzt sein umfangreiches Hardware-Angebot mit Smartphones des chinesischen Elektronikherstellers Xiaomi. Ab 21. Mai 2019 ist das neue Xiaomi Premium-Modell Mi9 sowie das Mi9 SE bei O2 erhältlich. Damit ist O2 der erste Netzbetreiber in Deutschland, der die stark nachgefragten Smartphones in sein Geräte-Angebot übernimmt. Kunden können beide Geräte mit oder ohne Handyvertrag bei O2 erwerben und dabei zwischen verschiedenen Ratenzahlungslaufzeiten ohne Zusatzkosten wählen.

„Dass wir mit unserer Kernmarke O2 der erste Netzanbieter in Deutschland sind, der Xiaomi Produkte anbietet, zeigt einmal mehr wie stark unser Kundenfokus ist. O2 Kunden erhalten bei uns ein vielfältiges Hardware-Angebot, ob mit oder ohne Tarif – ganz nach ihren individuellen Wünschen“, sagt Markus von Böhlen, Director Devices, Trading & Digital Life bei Telefónica Deutschland. „Wir haben für jeden Geldbeutel das passende Angebot – und dies immer zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis“, ergänzt von Böhlen.

Xiaomi hat damit einen weiteren Schritt gemacht, um den Vertrieb in Deutschland aufzubauen und damit zeigt das Unternehmen auch, dass man die internationale Expansion und auch den Zugriff auf den deutschen Markt weiter im Auge behält. O2 selbst war in diesem Bereich schon immer recht flexibel und hatte in den letzten Jahren häufiger Kooperationen auch mit kleineren Anbietern. 2018 gab es beispielsweise Sonderaktionen mit Honor, nun scheint man die Zusammenarbeit mit Xiaomi austesten zu wollen und natürlich auch, wie gut diese Modelle bei den O2 Kunden ankommen werden.

Handyvertrag.de – Drillisch startet eine neue Marke

Drillisch hatte im letzten Jahr eine ganze Reihe von eigenen Marken still gelegt. Nun scheint man aber wieder etwas expandieren zu wollen und hat unter der Domain handyvertrag.de einen neuen Anbieter gestartet. Dort findet man ab sofort vier verschiedene Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze sowie einer Datenflatrate mit LTE. Genutzt wird dabei das Handy-Netz von O2 – die maximalen Geschwindigkeiten für das mobile Internet beträgt in allen neuen Tarifen 50MBit/s.

Die Tarife sehen dabei wie folgt aus:

  • LTE All 1 GB – Allnet Flat mit 1 GB LTE für nur 6,99€
  • LTE All 3 GB – Allnet-Flat mit 3 GB LTE für nur 7,99€
  • LTE All 5 GB – Allnet-Flat mit 5 GB LTE für nur 12,99€
  • LTE All 10 GB – Allnet-Flat mit 10 GB LTE für nur 22,99€

Wer hier meint, das kennt man bereits, hat durchaus recht, denn identische Tarife findet man derzeit auch bei winSIM. Es ist bei den Drillisch Anbietern aber durch aus nicht ungewöhnlich, dass die Tarife bei unterschiedlichen Marken zu finden sind.

Leider bedeutet das aber auch, dass es bei den neuen Tarifen und Allnet Flat wieder eine Datenautomatik gibt. Bei Smartmobil hat Drillisch erfreulicherweise bereits darauf verzichtet, bei der neuen Marke ist die Automatik aber wieder mit an Bord. Man kann sie aber abschalten – es ist also keine Zwangsautomatik. Drillisch schreibt dazu:

Sie haben, je nach Tarif, ein bestimmtes Inklusiv-Datenvolumen. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens wird automatisch bis zu 3 x pro Monat 200 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 € aufgebucht. Die Datenautomatik ist deaktivierbar. Sie werden mit Erreichen von 80 % und 100 % Ihres Inklusiv-Volumens automatisch per SMS benachrichtigt, sowie nach jeder automatischen Erweiterung.

Dennoch können auf diese Weise Mehrkosten entstehen, wenn man das monatliche Datenvolumen überschreitet. Wer das nicht will, sollte die Automatik von Anfang an abschalten.

Die neuen Tarife und Allnetflat sind sowohl als reine Tarife zu haben, aber man kann sie auch mit Hardware buchen und bekommt dann (zur neuen Domain und der Marke passend) tatsächlich einen Vertrag mit Handy.

Justizministerium: Handyverträge sollen kürzer werden

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat ein Papier vorgelegt, dass zukünftig Verbraucherrechte und Ansprüche besser regeln soll. Neben Vertragsabschlüssen im Internet und Abtretungsmöglichenkeiten aus Verträgen sollen auch die Vertragslaufzeiten neu geregelt werden. Derzeit ist im BGB festgehalten, dass Verbraucherverträge maximal 2 Jahre dauern dürfen und eine automatische Verlängerung maximal für ein Jahr jeweils möglich ist. Daher findet man vor allem im Bereich Handys und Smartphones sehr viele Tarife und Verträge mit genau diesen Rahmenbedingungen.

Nach den Plänen des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz sollen diese Rahmendaten zukünftig auf maximal 1 Jahr Laufzeit und 3 Monate automatische Verlängerung verkürzt werden. Damit würde sich die Mindestvertragslaufzeit in vielen Bereichen halbieren. Diese Änderung würde sich auch auf andere Vertragsbereiche im Verbraucherrecht auswirken.

Im Papier des Justizministeriums heißt es dazu:

Das Vertragslaufzeiten und –verlängerungen betreffende Klauselverbotin § 309 Nummer 9 BGB soll dahingehend geändert werden, dass durch AGB künftig keine längere Laufzeit als ein Jahr vereinbart werden kann. Eine automatische Verlängerung des Vertrages soll nur noch um jeweils drei Monate möglich sein, wenn nicht spätestens einen Monat vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit gekündigt wird. Verbrauchern wird so ermöglicht, sich schneller von den Verträgen zu lösen, diefür sie nicht mehr vorteilhaft sind oder die sie nicht mehr benötigen. Betroffen von den Änderungen sind insbesondere auch Telefonverträge, Verträge mit Strom-und Gasanbietern, Verträge mit Fitnesstudios, Zeitungs-und Zeitschriftenabonnements.

Auf diese Weise wären viele Verbraucher tatsächlich flexibler und könnten ihre Verträge schneller wechseln. Auf der anderen Seite könnten Handys und Smartphones damit aber auch schwerer zu kaufen werden, denn oft werden diese Geräte samt Vertrag angeboten und die hohen Preise der Geräte verteilen sich damit derzeit auf 24 Monatsraten. Wenn es zukünftig nur noch 12 Monatsraten gibt, würde sich die monatliche Belastung der Verbraucher aus solchen Handyverträgen verdoppeln – statt 20 Euro monatlichem Aufpreis für das Handy wären dann 40 Euro notwendig und wahrscheinlich sogar noch mehr, weil das Unternehmen den Kunden ja nur ein Jahr bindet und daher auch nur ein Jahr an dem dazugehörigen Tarif verdient.

Der Vorschlag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz ist daher eine durchaus zweischneidige Sache und es bleibt abzuwarten, ob es dafür Mehrheiten in der Politik geben wird.

Modeo: 2x HTC 12+ samt Vertrag zum Preis von einem Gerät

Bei Modeo hat man derzeit einen besonders interessante Deal aufgelegt, bei der man zu einem Vertrag gleich zwei Topmodelle bekommt. Zur Auswahl steht dabei jeweils das HTC U12+ in drei Farben und man kann dazu einen passenden Vertrag im Telekom- oder Vodafone-Handynetz wählen. Die Besonderheit ist dabei wirklich, dass man zu einem Vertrag gleich zwei Geräte bekommen – in der Regel bekommt man nur ein Handys zum Tarif oder muss für ein besonders teures Handy gleich zwei Verträge abschließen. Während der HTC Sonderaktion bei Modeo ist es aber genau anders herum: 2 Handys und ein Vertrag.

Je nach gewähltem Tarif ist eine Allnet Flat mit 4GB bis 10GB Datenvolumen enthalten. Dazu gibt es kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze. Leider ist aber in keinem der Tarife, die zur Auswahl stehen, LTE mit enthalten. Man surft also nur mit 3G im Netz des jeweiligen Anbieters.

Man kann auch (je nach Tarif) die Anschlussgebühr sparen. Modeo schreibt dazu im Kleingedruckten:

Sparen Sie sich die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99€ indem Sie eine SMS, binnen 6 Wochen, mit dem Inhalt „AP frei“ an die 8362 senden. Die SMS kostet Sie einmalig 0,19€ / SMS.

Den Deal gibt es direkt auf der Webseite von Modeo

Die Tarife in der neuen Aktion

Mobilcom-debitel Real Allnet 10GB (+10)

  • Telefon & SMS Flat
  • Internet Flat 10 GB mit bis zu 42,2 Mbit/s
  • Vodafone Netz
  • Weltweite Hotspot-Flat
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr sparen, durch SMS
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • Mtl. 46,99€

Gerätepreis einmalig 29€ 

Mobilcom-debitel Real Allnet 8GB (+10)

  • Telefon & SMS Flat
  • Internet Flat 8 GB mit bis zu 42,2 Mbit/s
  • Telekom Netz
  • Weltweite Hotspot-Flat
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr sparen, durch SMS
  • Mobiler Schutz powered by Kaspersky! im ersten Monat Gratis testen.
  • Mtl. 46,99€

Gerätepreis einmalig 79€ 

Klarmobil Allnet Flat 4000 (+10)

  • Telefon & SMS Flat
  • Internet Flat 4 GB mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Vodafone Netz
  • EU-Roaming
  • Anschlussgebühr 19,99€
  • Mtl. 34,99€

Gerätepreis einmalig 155€

Den Deal gibt es direkt auf der Webseite von Modeo

Sparhandy bietet Handyvertrag samt Fluggutschein

Bei den Zugaben zu den Handyverträgen sind die Unternehmen immer ziemlich erfinderisch (man denke nur an die 1&1 Aktion bei der ein Auto inklusive war) und im neuen Jahr startet Sparhandy gleich mit einer sehr ausgefallenen Aktion, bei der man zu einem Handyvertrag einen Fluggutschein zu einem Ziel in Europa mit dazu bekommt.

Die Grundlage des Deals ist dabei ein O2 Free M Vertrag mit 29.99 Euro Grundgebühr und kostenlosen Gesprächen und SMS in alle Netze. Dazu gibt es einen 10GB Datenflatrate (mit der Drosselung light). Man kann also auch nach Verbrauch der 10 Gigabyte Datenvolumen noch mit mindestens 1Mbit/s schnell surfen, LTE steht dann aber nicht mehr zur Verfügung. Neben dem Fluggutschein gibt es auch noch ein Galaxy S9 mit dazu – der Kaufpreis für den Deal beträgt dabei 29.99 Euro und es gibt noch eine Anschlussgebühr von 39.99 Euro. Im Vergleich zu anderen Angeboten für das Galaxy S9 samt Vertrag ist das aber durchaus ein interessantes Angebot.

Als Bonus bekommt man dazu noch den bereits angesprochenen Fluggutschein, den man bei Sparhandy bei einlösen kann. Dieser gilt für europäische Reiseziele, allerdings sind nicht alle Destinationen sind von allen Abflughäfen verfügbar. Auf der Webseite bietet das Unternehmen daher einen Überblick über mögliche Flüge. Die Abwicklung des Gutscheins ist nicht direkt auf der Webseite möglich, sondern läuft per Mail. Für die Buchung der Flüge hat man bis 21.05.2019 Zeit. Der letzte mögliche Abreisetermin ist der 15.01.2020.

Sparhandy selbst schreibt zur Funktionsweise des Gutscheins:

Zuerst meldest du dich mit deinem persönlichen Gutscheincode an. Beim Ausfüllen des Antragsformulars wirst du dann um folgende Angaben gebeten: Vorname, Nachname, Adresse, Kontaktdaten, Wunschabflughafen, drei von dir ausgewählte Reiseziele und drei für dich mögliche Reisetermine (in drei verschiedenen Monaten). Die Daten müssen mindestens 30 Tage vor dem frühesten Reisetermin eingegeben werden. Daraufhin druckst du das Antragsformular aus und sendest es innerhalb von 10 Tagen ab dem Datum der Antragsstellung zusammen mit einem Ausdruck der Rechnung/des Lieferscheins, an das folgende Postfach:

Sparhandy Freiflugaktion
inspire – RIX
Dachauerstr. 9
80335 München

Alle weiteren Details zur Aktion gibt es direkt auf der Webseite von Sparhandy

Man kann bei diesem Flug auch weitere Personen mitnehmen und diese auch direkt bei Sparhandy anmelden, diese zahlen dann aber den regulären Preis des Fluges. Der Fluggutschein selbst gilt daher nur für eine Person.  Eventuelle sonstige Zuschläge der Fluggesellschaft wie beispielsweise für Sondergepäck, Priority Boarding, zusätzliches Aufgabegepäck (bei manchen Fluglinien ist auch das reguläre Gepäck kostenpflichtig) sind daneben selbst zu tragen. Dazu gilt auch: Es kann nur ein Fluggutschein pro Flug genutzt werden.

Ob es sich wirklich lohnt, wegen dem Flug diesen Deal zu buchen muss jeder selbst entscheiden, die Abwicklung wirkt doch recht umständlich und es kann durchaus sein, dass man nicht das erste Ziel bekommt, das man gebucht hat. Dennoch ist es mal eine interessante Zugabe zum Handyvertrag, die aus den bekannten Deals (TV, noch ein Handy, Kaffeemaschine usw.) heraus sticht und das wird wohl auch das Ziel von Sparhandy gewesen sein, als man diese Sonderaktion konzipiert hat.

Alle weiteren Details zur Aktion gibt es direkt auf der Webseite von Sparhandy

Video: Handy samt Fluggutschein erklärt

Handyverträge von Drittanbieter im Test – billiger aber oft mit Problemen beim Support

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat sich den großen Bereich von Drittanbieter und Providern näher angeschaut und näher geprüft, welche Vorteile und Nachteile diese Anbieter im Mobilfunk-Bereich haben. Diese Unternehmen vermitteln dabei in der Regel die Tarife von Netzbetreibern weiter und kombinieren diese mit eigenen Hardwareangeboten. Teilweise liegen die Preise dabei deutlich unter denen bei der Telekom, Vodafone oder auch O2. Im Test konnte die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien diese Preisunterschiede auch bestätigen und kommt für einigen Tarif zu einer Ersparnis von mehr als 1.000 Euro über die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Zu den wichtigsten Ergebnissen schreiben die Tester:

  • Im Vergleich zum Direktkauf beim Mobilfunkanbieter kann teils ordentlich gespart werden.
    • Beispiel 1: Für ein Samsung Galaxy S9 mit dem Tarif Free L zahlt man bei O2 im 24-Monats-Vertrag insgesamt 1.235,74 €, d.h. pro Monat effektiv (also inkl. anteiliger Einmalzahlungen) 51,49 €. Wer dieselbe Kombination aus Handy und Vertrag bei preis24.de kauft, spart gut 100 € in und zahlt in 2 Jahren nur 1.135,68 € bzw. effektiv 47,32 € monatlich.
    • Beispiel 2: Beim iPhone X 64 GB mit Vodafone Red L liegt der Unterschied gar bei 1.823,65 € (Vodafone) vs. 1.583,77 € (logitel.de).
  • Der im Mittel über alle getesteten Smartphones und Tarife günstigste Anbieter war preis24.de.
  • Man sollte für den eigenen, individuellen Fall stets mehrere Anbieter vergleichen, denn nicht für jede Smartphone-Tarif-Kombination ist derselbe Online-Mobilfunkshops der günstigste.
  • Wer noch nicht auf einen bestimmten Tarif und/oder Provider festgelegt ist, kann v.a. bei preis24.de, mobildiscounter.de und modeo.de noch deutlich mehr sparen, weil hier auch günstige Tarife abseits der großen Netzbetreiber zum gewünschten Smartphone angeboten werden.
  • Vorsicht vor Gebührenfallen: Nicht bei allen Online-Mobilfunkshops werden die Kosten transparent ausgewiesen. Teils wird nur in Fußnoten darauf hingewiesen, dass sich bspw. ab dem 13. Monat die Grundgebühr erhöht oder einmalige Kosten wie Anschluss- oder Bereitstellungsgebühren anfallen. Vorbildlich bei der Transparenz: handy-deutschland.de, preis24.de, modeo.de.
  • Eine gute und kompetente Beratung sucht man angesichts der teils großen Vielfalt an Tarifen und Smartphones bei den Online-Mobilfunkshops leider oft vergebens.

Die Tester bestätigen damit teilweise die Ergebnisse aus anderen Tests zu Handyverträgen von anderen Organisationen. Allerdings sind die Ergebnisse auch bei den Discountern recht unterschiedlich – man sollte also auch bei den Drittanbietern dringend die Preise für die Modelle und Tarife vergleichen.

Kritisch muss man zumindest den letzten Punkt sehen. Der Support war in allen Fällen ein Problem und das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass man hier an sich zwei Ansprechpartner hat: den Tarifanbieter für die Probleme mit dem Tarif und den Provider als Ansprechpartner für die Hardware. Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien schreibt zu den Problemen in diesem speziellen Bereich:

Schon den Kundendienst zu erreichen gestaltete sich für die Tester zum Teil als Herausforderung. 7mobile.de bot im gesamten Testzeitraum keine telefonische Beratung und auch bei mobildiscounter.de wurden nur 40% der Anrufversuche überhaupt entgegengenommen. Hatten die Tester jedoch einen Mitarbeiter erreicht, war dieser stets höflich und vermittelte meist den Eindruck, am Anliegen der Kunden interessiert zu sein. Jedoch konnten die Fragen trotz aller Bemühungen der Mitarbeiter nicht immer zufriedenstellend und korrekt beantwortet werden.

Dazu sollte man bei diesen Angeboten auch immer im Hinterkopf behalten, dass man in jedem Fall einen Vertrag über 24 Monate eingeht. Handyangebote mit kurzer Laufzeit gibt es nur in sehr seltenen Ausnahmefällen.

DeinHandy – aktuelle Deals mit Google Pixel 2 und OnePlus 5T

Im neuen Jahr scheint man bei DeinHandy noch mal richtig durchstarten zu wollen. Das Unternehmen hat nicht nur bei einem Handy einen besondere Deal online gestellt, sondern listet gleich mehr als ein Dutzend Geräte mit Sonderkonditionen. Dabei findet man fast alle aktuelle Topmodelle in dieser Aktion – egal ob Samsung Apple oder sogar Google Pixel 2 – für die Geräte findet man derzeit bei DeinHandy einen Deal.

Auch bei den zur Verfügung stehenden Tarife für die Geräte ist die Auswahl groß: man bekommt je nach Modell sowohl Handyverträge im Netz der Telekom, Vodafone oder O2. Allerdings haben die Angebote dabei natürlich immer eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten – man ist also in jedem Fall für die nächsten beiden Jahre an diese Verträge gebunden. Dafür gibt es dann aber sowohl Vertrag als auch Smartphone besonders günstig.

Noch ein wichtiger Punkt: in keinem der Tarife ist eine Datenautomatik vorhanden. Es entstehen damit also keine Mehrkosten, wenn man sich für einen Deal entscheidet, auch wenn man das monatliche Datenvolumen überschreitet. In solchen Fällen wird dann ganz normal gedrosselt ohne es extra in Rechnung zu stellen.

Die aktuellen Deals bei DeinHandy im Überblick

iPhone X für einmalig 99,-€ Zuzahlung im o2 Free XL (pro) für 64,99 € mtl.

  • Allnet- & SMS-Flat
  • 25 GB LTE (max. 225 Mbit/S)
  • unendlich weitersurfen mit bis zu 1 Mbit/S)
  • monatl. Preis: 64,99 €, Anschlusspreis : entfällt

Den Deal gibt es hier.

iPhone 8 Plus für einmalig 49 € Zuzahlung im o2 Free L (plus) für monatlich 54,99 €

  • Allnet- & SMS-Flat
  • 20 GB LTE (max. 225 Mbit/S)
  • unendlich weitersurfen mit bis zu 1 Mbit/S)
  • monatl. Preis: 39,99 €
  • Anschlusspreis : entfällt

Den Deal gibt es hier.

Samsung Galaxy S8 für einmalig 79 € Zuzahlung im Otelo Allnet-Flat Max für 29,99 € mtl.

  • Allnet- & SMS-Flat
  • 6 GB Highspeed-Datenvolumen (max. 42,2 Mbit/S)
  • EU-Roaming
  • monatl. Preis: 29,99 €, einm. Anschlusspreis: entfällt

Den Deal gibt es hier.

Samsung Galaxy S8+ für einmalig 19 € Zuzahlung im Vodafone Smart L Plus (eco) für 41,99 € mtl.

  • Allnet- & SMS-Flat
  • 5 GB LTE (max. 500 Mbit/S)
  • EU-Roaming
  • monatl. Preis: 41,99€, einm. Anschlusspreis: 39,99€ (erstattbar per App)

Den Deal gibt es hier.

Google Pixel 2 XL für einmalig 49 € im Telekom MagentaMobil M für monatlich 41,95 € | 51,95 (ohne MagentaEINS-Rabatt)

  • Allnet- & SMS-Flat
  • 4 GB LTE (max. 300 MBit/S)
  • StreamON Music, HotSpot-Flat
  • monatl. Preis: 41,95 € | 51,95 € (ohne MagentaEINS-Rabatt), Anschlusspreis: 39,95 €

Den Deal gibt es hier.

Wer bisher DeinHandy noch nicht kennt: Dahinter steht die MisterMobile GmbH und das Unternehmen wurde auch erst 2014 gestartet. Es ist also vergleichsweise jung auf dem Markt und daher auch noch nicht so bekannt, wie andere Marken in diesem Bereich. Zu den Erfahrungen mit DeinHandy scheibt beispielsweise ein Nutzer auf Handyvertrag-24:

Nachdem ich letzte Woche bei deinhandy.de einen super Vertrag gekauft habe, wurde ich stutzig da ich am Folgetag keine Bestellbestätigung per E-Mail erhalten habe. Daher habe ich mich an die Servicemitarbeiter gewandt. Zunächst telefonisch, dann wurde ich zum Chat verwiesen, hier sendete mir der Mitarbeiter eine Bestätigung ohne Bestellnummer, der Auftrag sei noch zu frisch, ich soll mir aber keine Gedanken machen, …