[UPDATE] Honor 50 (pro) – Verkauf gestartet, Preise stehen fest

Honor 50 (pro) – Verkauf gestartet, Preise stehen fest – Wie angekündigt hat Honor die neuen Honor 50 gestern auch in Deutschland in den Handel gegeben und damit gibt es auch die Preise für das neue Topmodell des Unternehmens:

  • Honor 50 mit 6GB RAM und 128GB internen Speicher für 529.90 Euro
  • Honor 50 mit 8GB RAM und 256GB internen Speicher für 599,90 Euro

Dabei macht es keine Unterschied, welche Farbe man für die neuen Smartphones wählt. Leider ist es aber bisher beim Honor 50 geblieben. Die Honor 50 pro Version gibt es bisher noch nicht offiziell im Shop und es ist auch nicht sicher, wann die neuen Geräte in Deutschland auf den Markt kommen werden.

UPDATE: Zum Start nach der Vorbestellung gibt es eine neue Aktion. Im Pre-Sales vom 2. bis 15. November 2021 ist das HONOR 50 im Bundle mit kostenlosen HONOR Earbuds 2 Lite im Wert von 99,90 Euro erhältlich. Dabei ist die 128 GB Version in den Farben Midnight Black und Emerald Green zu einer UVP von 529 Euro erhältlich, die UVP für die 256 GB Version in den Farben Midnight Black und Frost Crystal liegt bei 599 Euro. Bei Hihonor gibt es zudem exklusiv die Farbe HONOR Code (128GB). Dazu hat das Unternehmen auch das HONOR 50 Lite  für Anfang Dezember angekündigt. Wann es das Honor 50 pro geben wird, ist nocht nicht bekannt.

Offiziell: Honor 50 (pro) wird am 26. Oktober in Deutschland vorgestellt

Es hat länger gedauert als gedacht, aber nun scheint es endlich so weit zu sein. Honor hat für den 26. Oktober den Launch der Modelle in Deutschland angekündigt und damit werden die Geräte in wenigen Tagen auch auf dem deutschen Markt zu haben sein. Die Honor 50 kommen dabei mit einem kompletten Android – es gibt also alle Google Mobile Services und auch die Google Apps inklusive Google Play. Die Trennung von Huawei hat sich daher gelohnt, Honor kann wieder komplette Android Smartphones international anbieten.

UPDATE: Honor hat den baldigen Marktstart der Modelle auch nochmal im Newsletter beworben, dort wurde dann aber kein direkter Termin genannt.

Honor 50 (pro) – pinke Glitzerversion sorgt für Irritationen

In China sind Bilder des Huawei P50 aufgetaucht, die angeblich das neue Modell bereits auf realen Bildern zeigen. Man erkennt das ikonischen doppelte Kameramodul in 8er Form und dazu ein pinkes Finish mit glitzernden Einschlüssen. Das sollen angeblich die ersten realen Bilder der neuen Modelle sein. Die Farbgebung ist aber mehr als ungewöhnlich und ist entweder ein Fake oder ein Sondermodell – das die Modelle generell mit diesem Finish in den Handel kommen werden ist eher unwahrscheinlich.

Honor 50 (pro) – internationaler Marktstart wird vorbereitet

Es gibt nach wie vor keinen Termin für die Vorstellung der neuen Honor 50 Serie in Deutschland, aber die Modelle haben mittlerweile die Zertifizierung bei er Bluetooth SIG bekommen. Honor bereitet also bereits den internationalen Marktstart mit den entsprechenden Zertifizierungen und Zulassungen vor. Wahrscheinlich wird es in den nächstren Tagen noch weitere Eintragungen dieser Art geben bis die Zulassung für die Märkte in Europa und in den USA fertig gestellt ist.

Offiziell: Honor 50 (pro) vorgestellt – aber vorerst nur für China

Honor hat in China die neue Honor 50 Serie auf den Markt gebracht und man kann die Geräte bereits vorbestellen. Wie erwartet gibt es drei neuen Modelle: neben dem normalen Honor 50 gibt es auch ein Honor 50 pro und ein Honor 50 SE. Die Modelle sind seit gestern in China im Vorverkauf und die Preis liegen bei etwa 350 Euro für das Honor 50, 480 Euro für das Honor 50 pro und 310 Euro für das Honor 50 SE. Die Geräte sollen später auch für den internationalen Markt verfügbar sein, wann genau hat Honor leider noch nicht mitgeteilt.

Die neuen Smartphones setzen dabei auf den Snapdragon 778G 5G Prozessor. Es gibt also nicht den Snapdrafgon 888 Topprozessor, sondern das Unternehmen macht hier einige Einschränkungen. Leider fehlen bisher auch Angaben zu Android und der Nutzung des Play Stores und der Google Dienste. Das wird man aber wohl spätestens zum internationalen Start nachholen.

Aufgerüstet wurde vor allem das Display. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Das Display der HONOR 50 Serie ist ein deutliches Upgrade gegenüber dem Vorgängermodell. Ausgestattet mit einem 75°-gewölbten 6,57-Zoll-Display für das HONOR 50 und einem 6,72-Zoll-Display für das HONOR 50 Pro, ist die HONOR 50 Serie eines der besten Retina-Level-Displays der Branche, das mit 1,07 Milliarden Farben kompatibel ist und eine verbesserte Farbwiedergabe für ein unvergleichliches Farberlebnis und eine atemberaubende Optik bietet. Mit hohem Kontrast, einem DCI-P3-Farbraum von 100 % und 439 PPI liefert das HONOR 50 Pro einen größeren Anteil an Farben und eine verbesserte Pixelauflösung, die dem Benutzer ein immersives und lebensechtes Seherlebnis bietet – ideal zum Anschauen von Filmen, Durchsuchen von Fotos oder Spielen.

Alle Geräte der HONOR 50-Serie unterstützen eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, während das HONOR 50 und das HONOR 50 Pro eine Touch-Abtastrate von 300 Hz und eine intelligente dynamische Bildwiederholfrequenz unterstützen, die flüssigere Animationen ermöglicht. Perfekt für Content Creators, die viele Stunden damit verbringen, Inhalte auf ihrem Smartphone zu erfassen und zu teilen. Die HONOR 50 Serie ist mit der TÜV Rheinland EyeComfort Display 2.0 Zertifizierung ausgestattet und bietet ein sicheres und komfortables Seherlebnis den ganzen Tag über, auch in schwach beleuchteten Umgebungen.

Die Modelle unterstützen dazu auch die 5G Bereiche in Deutschland und können daher in allen 5G Netzen genutzt werden.


Honor 50 (pro) ohne Snapdragon 888 Prozessor

Honor scheint bei den neuen Topmodellen auf den Top-Prozessor Snapdragon 888 von Qualcomm zu verzichten. Im Leistungstest sind die Modelle mit einem Snapdragon 778 und einem Dimensity 900 SoC aufgetaucht. Eventuell bekommt das Honor 50 pro noch einen besseren Prozessor, bei den normalen Modellen scheint man aber hier Abstriche machen zu müssen

Bei mySmartprice schreibt man dazu:

as Honor 50 mit der Modellnummer NTH-AN00 wird voraussichtlich mit einem Octa-Core Snapdragon 778G-Chipsatz mit einer Basisfrequenz von 1,80 GHz ausgeliefert. Darüber hinaus bestätigte die Geekbench-Liste auch, dass das Mobilteil von 8 GB RAM unterstützt wird und es schafft, 784 im Single-Core- und 2841 im Multi-Core-Benchmark-Test zu erreichen. Die Auflistung bestätigte auch, dass das Telefon auf dem Betriebssystem Android 11 ausgeführt wird.

Auf der anderen Seite ist das Honor 50 SE mit der Modellnummer JLH-AN00 mit einer Octa-Core MediaTek Dimensity 900 CPU mit einer Basisfrequenz von 2 GHz und einem 8 GB RAM ausgestattet. Im Single-Core-Test erreicht das Smartphone 691 Punkte und im Multi-Core-Test 2075 Punkte. Das Mobilteil läuft auf dem Betriebssystem Android 11.

Die Werte im Leistungstest selbst sind nich so schlecht, aber eben auch keine Weltspitze und es sieht so aus, als würde die Honor 50 Serie zumindest bei der Performance den Anschluss etwas verlieren.

Honor 50 – Pro-Version bekommt doppelte Selfie-Kamera

Es geht weiter mit den Leaks rund um die neuen Modelle. Mittlerweile scheint sicher, dass es neben dem Honor 50 auch ein Honor 50 pro geben wird und auf neuen Grafiken sieht man bereits auf der Vorderseite einen deutlichen Unterschied bei der Öffnung für die Kamera. Das Honor 50 pro hat eine doppelte Frontkamera und die Notch ist links versetzt angebracht. Beim normalen Modell ist die Öffnung dagegen mittig.

Honor 50 – Start in China am 16. Juni – Das Honor 50 könnte das erste Smartphone des Unternehmens werden, dass nach der Trennung von Huawei eigenständig auf den Markt kommt und entsprechend groß ist das Interesse an den neuen Modellen. Auf Twitter gibt es nun Hinweise auf ein Launch Datum für die neuen Smartphones. Es wird der 16. Juni angekündigt und das könnte der Termin sein, zu dem das Honor 50 offiziell vorgestellt wird. In anderen Netzwerken wurde der Termin bereits vor einigen Tagen genannt und mittlerweile kann man ihn wohl als gesetzt betrachten. Allerdings scheint es bisher nur ein Termin für China zu sein. Wann die Honor 50 dann auch international präsentiert werden, ist daher noch offen.

Auf den Grafiken sieht man bereits das große doppelte Kamera-Modul der neuen Geräte. Damit sind die Honor 50 doch noch recht nah am Design der kommenden Huawei P50 Serie – hier merkt man also noch deutlich, dass die Entwicklung der Modelle wohl längere Zeit gleich gelaufen ist. In den kommenden Jahren wird das Unternehmen wohl aber immer mehr auf ein eigenes Design und eine eigene Formsprache setzen.

Spannend wird auch, welches Betriebssystem Honor für das Honor 50 nutzen wird. Durch die Trennung von Huawei hat das Unternehmen an sich wieder Zugriff auf das komplette Android inklusive aller Google Services. Für Europa wird daher erwartet, dass Honor auch wieder ein normales Android 11 einsetzen wird und den Google Play Store ebenfalls anbietet. In China dagegen könnte man auf Harmony OS setzen und damit auf das Betriebssystem von Huawei. Das macht beim Markt in China keine größeren Unterschied da dort ohnehin meistens anderes Stores als der Play Store genutzt werden. Es könnte also auf zwei unterschiedliche Betriebssysteme für das Honor 50 hinaus laufen, sicher ist das aber noch nicht.

Bleibt abzuwarten, wann es endlich auch einen Termin für Deutschland geben wird und die Modelle auch offiziell für den internationalen Markt angekündigt werden.