HTC Desire 19+ – Anleitung und Handbuch in Deutsch

HTC Desire 19+ – Anleitung und Handbuch in Deutsch – HTC meldet sich in Kürze zurück. Mit dem HTC Desire 19+ startet schon sehr bald ein neues Mittelklasse-Smartphone des taiwanischen Herstellers auf dem deutschen Markt. Das mit einem 6,2 Zoll großen Bildschirm ausgerüstete neue Modell wurde bisher nur für Taiwan angekündigt, soll aber innerhalb der nächsten zwei Wochen auch bei uns zu haben sein – zu einem vergleichsweise hohen Preis.

Das HTC Desire 19+ ist seit kurzem bei deutschen Händlern gelistet – mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro. Dafür bekommt der Kunde ein optisch attraktives Design mit einem 6,22 Zoll großen Bildschirm im 19,5:9-Format, der leider nur eine HD+-Auflösung von 1520×720 Pixeln bietet. Das Display hat eine kleine Aussparung für die Frontkamera am oberen Rand, in der ein immerhin mit 16 Megapixeln auflösender Sensor sitzt.

Unter der Haube verbaut HTC im Desire 19+ den MediaTek Helio P35 Octacore-SoC, der in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist und mit seinen acht Rechenkernen maximale Taktraten von bis zu 2,3 Gigahertz erreicht. Der Chip wird in Deutschland mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und ordentlichen 64 GB internem Flash-Speicher kombiniert, die man per MicroSD-Kartenslot bequem erweitern kann.

Im HTC Desire 19+ sitzen auf der Rückseite gleich drei Kameras, bei der ein 13-Megapixel-Sensor mit F/1.85-Blende als Haupt-Kamera sitzt, während eine Weitwinkel-Kamera mit 8-Megapixel-Sensor, 120 Grad breitem Sichtfeld und F/2.4-Blende zusätzlich verbaut ist. Obendrein setzt HTC einen 5-Megapixel-Sensor mit F/2.2-Blende ein, um Tiefeninformationen zu erfassen. Zur weiteren Ausstattung gehören Bluetooth 5.0 und Dual-Band-WLAN nach dem ac-Standard sowie NFC.

Es gibt einen 3850mAh-Akku, der per USB Type-C-Port recht zügig mit Energie versorgt werden kann. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls an Bord. Als Betriebssystem setzt HTC auf eine begrenzt angepasste Ausgabe von Android 9.0 „Pie“, bei dem man relativ wenige Veränderungen vorgenommen hat. Mit 170 Gramm ist das aus Kunststoff gefertigte und 8,5 Millimeter dicke Gerät relativ schwer für ein Smartphone, das äußerlich aus Plastik besteht. Grundsätzlich sind hier übrigens gleich zwei NanoSIM-Slots verbaut.

HTC Desire 19+ – Anleitung und Handbuch in Deutsch

Es gibt einen 3850mAh-Akku, der per USB Type-C-Port recht zügig mit Energie versorgt werden kann. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls an Bord. Als Betriebssystem setzt HTC auf eine begrenzt angepasste Ausgabe von Android 9.0 „Pie“, bei dem man relativ wenige Veränderungen vorgenommen hat. Mit 170 Gramm ist das aus Kunststoff gefertigte und 8,5 Millimeter dicke Gerät relativ schwer für ein Smartphone, das äußerlich aus Plastik besteht. Grundsätzlich sind hier übrigens gleich zwei NanoSIM-Slots verbaut.

Weitere Links

HTC Desire 19+ – Internet aktivieren/deaktivieren

HTC Desire 19+ – Internet aktivieren/deaktivieren – HTC meldet sich in Kürze zurück. Mit dem HTC Desire 19+ startet schon sehr bald ein neues Mittelklasse-Smartphone des taiwanischen Herstellers auf dem deutschen Markt. Das mit einem 6,2 Zoll großen Bildschirm ausgerüstete neue Modell wurde bisher nur für Taiwan angekündigt, soll aber innerhalb der nächsten zwei Wochen auch bei uns zu haben sein – zu einem vergleichsweise hohen Preis.

Das HTC Desire 19+ ist seit kurzem bei deutschen Händlern gelistet – mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro. Dafür bekommt der Kunde ein optisch attraktives Design mit einem 6,22 Zoll großen Bildschirm im 19,5:9-Format, der leider nur eine HD+-Auflösung von 1520×720 Pixeln bietet. Das Display hat eine kleine Aussparung für die Frontkamera am oberen Rand, in der ein immerhin mit 16 Megapixeln auflösender Sensor sitzt.

HTC Desire 19+ – Internet aktivieren/deaktivieren

Eine mobile Datenverbindung versorgt uns mit Internet unabhängig vom Standort. So können wir nahezu überall online Inhalte abrufen. Bei der Nutzung gilt es jedoch zu beachten, das je nach Umständen hohe Kosten entstehen können, beispielsweise im Ausland per Roaming oder beim unbewussten Aktivieren einer Datenautomatik. Demzufolge lohnt es sich hin und wieder das Internet – mit einer dieser Maßnahmen – zu deaktivieren:

Mobile Daten deaktivieren

Dieser Vorgang ist beim HTC sehr simpel, diesbezüglich stehen nur zwei Punkte im Handbuch des Smartphones:

  1. Tippt man auf der Startseite auf Menü (Feld/Kachel mit 3×3 Punkten) und anschließend auf Einstellungen.
  2. Tippt man auf den Mobile Daten Ein/Aus Schalter, um die Datenverbindung ein- oder auszuschalten.

Zudem besteht die Möglichkeit die Funktion über den Schnellzugriff zu deaktivieren. Diesbezüglich zieht man die Sidebar vom oberen Bildschirm nach unten und sucht das Feld „mobile Daten“. Tippt man auf das Feld, so wird es grau hinterlegt und die Internetverbindung ist deaktiviert.

Flugmodus aktivieren

Bei dem Modus gilt es zu beachten, dass damit sämtlich Funkfunktionen ausgeschaltet sind, einschließlich der Anruffunktion, Datendienste, Bluetooth und W-LAN. Erst wenn der Flugmodus deaktiviert ist, werden diese Funktionen wieder freigeschaltet. Im Handbuch des HTC werden zwei Möglichkeiten beschrieben, wie man den Flugmodus aktivieren kann:

  1. Drückt man etwas länger auf die EIN/AUS-Taste und tippt anschließend auf Flugmodus.
  2. Oder man streicht mit zwei Fingern von der Statusleiste nach unten, um das Kurzeinstellungsfenster zu öffnen. Danach klickt man auf die Kachel Flugmodus, um den Flugmodus ein- oder auszuschalten.

Wer vollends auf Nummer sicher gehen will, kann natürlich auch die SIM-Karte aus dem Smartphone entfernen oder das Telefon ausschalten. Wobei man dann in beiden Fällen nicht erreichbar ist. Dies ist letztlich höchstens im Urlaub ratsam, um vor hohen Kosten geschützt zu sein.

Weitere Links

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

HTC Desire 19+ mit 6,2 Zoll Display und Triple Lens Kamera vorgestellt

HTC Desire 19+ mit 6,2 Zoll Display und Triple Lens Kamera vorgestellt – HTC hat etwas überraschend ein neues Smartphone vorgestellt und verstärkt mit den HTC Desire 19+ den Bereich der Mittelklasse-Modelle. Die Geräte sollen dabei nur 299 Euro kosten und bieten dennoch ein sehr interessantes Design, ein Display mit 6,2 Zoll und eine Triple Lens Kamera als Hauptkamera.

Das Unternehmen selbst schreibt zur verbauten Kameratechnik:

Damit auch bei schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Fotos gelingen, verfügt das HTC Desire 19+ über eine rückseitige Triple-Kamera mit einer Blende von f/1,85. Das 120° Ultra-Weitwinkelobjektiv ermöglicht es, mehr Landschaft, mehr Menschen und mehr Spaß auf ein Foto zu bekommen. Darüber hinaus gibt es den HTC Desire 19+ Portraitmodus. Damit lassen sich professionelle DSLR-ähnliche Bilder aufnehmen – und das Bokeh-Level kann sofort angepasst werden, um den perfekten Fokus zu erhalten.

Das HTC Desire 19+ ist mit einer 16MP Frontkamera und f/2.0 Blendenautomatik-HDR ausgestattet. Egal ob Profi oder Neuling: Es hebt Selfies auf ein ganz neues Level. Zudem bietet das HTC Desire 19+ optimale Werkzeuge, um Aufnahmen eine ganz persönliche Note und kreatives Flair zu verleihen.

Der 6,2-Zoll-Bildschirm ist dabei das größte Display, dass HTC bisher in einem Modell verbaut hat. Dazu hat der neue Bildschirm recht kleine Ränder, vor allem unten sind sie aber doch noch recht ausgeprägt. Der Fingerabdruck Sensor ist auf der Rückseite zu finden.

Die Geräte kommen mit 4GB RAM und 64GB internem Speicher, dazu gibt es einen Akku mit 3850mAh Leistung. Auf diese Weise sollen die Geräte eine sehr lange Akkulaufzeit haben – die Gesprächszeit soll beispielsweise bei 28 Stunden liegen, im Standby sollen die neuen Smartphones sogar auf 30 Tage Laufzeit kommen. Als Betriebssystem kommt Android 9 inklusive HTC Sense zum Einsatz.

Das neue HTC Desire 19+ tritt in diesem Preisbereich beispielsweise gegen die Xiaomi Modelle an und auch die erfolgreichen Samsung Galaxy A Geräte liege in diesem Segment. Es bleibt daher abzuwarten, wie gut oder schlecht sich die neuen HTC Modelle auf dem Markt schlagen werden.