HTC Desire 628 – Hard Reset/Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

HTC Desire 628 – Hard Reset/Zurücksetzen auf Werkseinstellungen. Das Zurücksetzen des eigenen Smartphones ist oft noch die letzte Möglichkeit es zu retten, wenn ein schwerwiegender Systemfehler vorliegt. Durch den Reset werden alle Nutzerdaten gelöscht und das Smartphone wird wieder auf Werkseinstellungen gebracht. Danach kann man es wieder ohne Probleme verwenden. Wenn man das Smartphone weiterverkaufen will ist der Hard Reset ebenfalls eine Option um alle persönlichen Daten zu löschen.

Zurücksetzen des HTC Desire 628

Um das HTC Desire 628 zurück zu setzen gibt es mehrere Möglichkeiten. Bevor man sich jedoch für eine von beiden entscheidet sollte man ein Backup der auf dem Smartphone vorhandenen Daten erstellen. Kann auf das Smartphone zugegriffen werden, ist folgender Weg denkbar.

  1. Zu Beginn wählt man im Menü den Punkt „Einstellungen“
  2. Dort angekommen entscheiden man sich für „Sichern & Zurücksetzen“
  3. Danach macht man weiter und navigiert zu „Werkseinstellungen wiederherstellen“
  4. An diesem Punkt kann man „Gerät zurücksetzen“ auswählen. Entscheidet man sich dafür werden alle Nutzerdaten gelöscht und das Smartphone wird in den ursprünglichen Zustand versetzt.

Wenn man das Smartphone nicht mehr hochfahren kann muss man sich mit einer anderen Variante zur Wiederherstellung helfen. Hierzu bedient man sich des Wiederherstellungsmodus.

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Durch Drücken des „Power“ und „Volume up“-Buttons gelangt man in den Recovery Modus.
  3. Durch die Lautstärke Tasten wählt man „wipe data/factory reset“ an und bestätigt dann mit der „Power“-Taste
  4. Anschließend muss man noch den Cache Ordner leeren. Dafür navigiert man zu „wipe cache partition“
  5. Um die Prozedur abzuschließen wählt man anschließend „reboot system now“. Danach ist der Factory Reset abgeschlossen und das Gerät ist wieder im Orginalzustand.

Weitere hilfreiche Anleitungen für HTC Geräte

HTC Desire 628 – neues Dual-SIM Gerät für 199 Euro

Kurz vor der IFA in Berlin hat HTC für den deutschen Markt ein neues Mittelklasse-Modell vorgestellt. Das HTC Desire 628 soll dabei 199 Euro kosten und richtet sich an Nutzer, denen die teuren HTC One oder A-Modelle zu teuer sind. Das Gerät bietet dabei echtes Dual-SIM. Es gibt also drei Slots für Karten: jeweils 2 für Simkarten und einen weiteren Slot für eine microSD-Speicherkarte. Man kann damit sowohl die Speichererweiterung als auch zwei Simkarten nutzen. Bei vielen anderen Modellen teilt sich die microSD-Speicherkarte und die zweite Simkarte einen Slot, man muss sich dann entscheiden, was wichtiger ist.

Solide technische Daten

Bei den technischen Daten finden sich dem Preis angemessene Komponenten. So gibt es den MediaTek MT6753 mit 2GB RAM und 16GB internen Speicher. Der Bildschirm ist 5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Dazu gibt es eine Hauptkamera mit 12 Megapixeln und eine Selfie-Cam an der Front mit 5 Megapixeln. Der Akku ist leider fest verbaut und bietet eine Leistung von 2.200mAh. Der interne Speicher lässt sich per MicroSD Karte auf bis zu 2 Terrabyte vergrößern.

Daneben gibt es noch eine etwas teurere Variante des HTC Desire 628. Diese kostet 229 Euro und bietet neben 3GB RAM auch bereits 32GB internen Speicher.

Bei den Materialien herrscht noch Unklarheit. Auf den Bildern sieht es sehr nach Kunststoff aus.

Viel Konkurrenz bei Handys unter 200 Euro

Die Daten des neuen HTC Desire 628 lesen sich wenig aufregend, das war in dem Preisbereich aber auch gar nicht anders zu erwarten. Die Innovationsträger sind am anderen Ende des Preisbereiches. Allerdings ist die Konkurrenz in diesem Segment sehr groß. So gibt es bereits für 40 Euro mehr das OnePlus X mit Metall- und Glasgehäuse, das deutlich schicker ist und auch bei anderen Anbieter findet man für vergleichbare Ausgaben Modelle, die mehr bieten. Wie gut sich das HTC Desire 628 auf dem Markt schlagen wird, ist daher nicht so sicher.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter