HTC One X: T-Mobile und O2-Geräte erhalten Update auf Android 4.1 Jelly Bean

Mitte Dezember hat HTC über die offizielle Facebook-Seite bekannt gegeben, dass das HTC One X ab sofort das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhält. Zu diesem Zeitpunkt haben allerdings nur die Geräte von Vodafone und natürlich auch ohne Branding die Softwareaktualisierung bekommen. Die Deutsche Telekom musste damals noch blöd aus der Wäsche gucken und konnte ihre Kunden nicht mit der neuen Version ausstatten.

Jetzt wurde verkündet, dass Update nun auch ebenfalls für die T-Mobile-Geräte zur Verfügung steht. Die Facebook-Seite von HTC hat dies vor etwa einer Stunde bekannt gegeben und eine Verteilung in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Aussicht gestellt. Der Zeitpunkt für das Update ist natürlich von der jeweiligen Region abhängig und wird in mehreren Rollen ausgerollt. Die Softwareaktualisierung enthält nicht nur Performanceverbesserungen, Google Now und eine erweiterte Notification Bar, sondern auch eine leicht modifizierte Oberfläche.

Liebe Kunden,
wer von Ihnen ein gebrandetes Gerät ( T-Mobile ) hat, prüft bitte manuell ob Jelly Bean verfügbar ist. Es geht los.
Liebe Grüße & auf ein gesundes Jahr 2013. Hierbei handelt es sich um das One X !

Das Update kann direkt auf dem Gerät über die “Over-the-Air”-Funktion durchgeführt werden. Unter “Einstellungen -> Über das Telefon -> Software-Updates -> Jetzt prüfen” kann überprüft werden, ob die neue Version verfügbar ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Gerade eben wurde über die offizielle Facebook-Seite von HTC verkündet, dass auch die Geräte mit O2-Branding das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten. Wie oben beschrieben könnt ihr die manuelle Überprüfung unter “Einstellungen -> Über das Telefon -> Software-Updates -> Jetzt prüfen” durchführen.[/box]

HTC One X: Update auf Android 4.1 Jelly Bean angekommen – auch mit Vodafone-Branding

Ende Oktober wurde bereits berichtet, dass das HTC One X das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten hat. Zu diesem Zeitpunkt waren aber nur wenige Geräte von der Verteilung betroffen und leider blieben die europäischen Geräte außen vor. Mittlerweile hat HTC DACH über die offizielle Facebook-Seite bekannt gegeben, dass die Ausrollung für Android 4.1 Jelly Bean ab sofort auch in Deutschland beginnt.

Nach dem weltweiten Start ist das Update nun auch hierzulande angekommen und sollte in den kommenden Stunden und Tagen bei den Geräten ankommen. In der Nachricht ist allerdings von der EMEA-Region, die aus Europa, Middle East und Afrika besteht, die Rede, daher wird die Verteilung sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitpunkt für das Update ist dementsprechend von der jeweiligen Region und natürlich auch dem Netzbetreiber abhängig. Es wird erwartet, dass die Geräte ohne ein Branding sicherlich schneller zum Zuge kommen.

HTC hat bestätigt, dass ab dem 5. Dezember der Rollout des Android 4.1 Software-Updates (Jelly Bean) für das HTC One X in der EMEA-Region beginnt.

In den kommenden Tagen erhalten alle Geräte eine Update-Benachrichtigung – abhängig von Region und Betreiber.

Das Update kann direkt auf dem Gerät über die “Over-the-Air”-Funktion durchgeführt werden. Unter “Einstellungen -> Über das Telefon -> Softwareupdates -> Jetzt prüfen” kann überprüft werden, ob die neue Version verfügbar ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update um 10:53 Uhr am 12.12.2012:
Laut einigen Meldungen von Lesern ist das Update nun in Deutschland angekommen und kann wie gewohnt über die „Over-the-Air“-Funktion installiert werden.[/box]

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update um 13:27 Uhr am 17.12.2012:
Die offizielle Facebook-Seite von HTC hat soeben bestätigt, dass das Jelly-Bean-Update ab sofort auch für Geräte mit einem Vodafone-Branding ausgeliefert.

Das Jelly Bean Update steht Vodafone-Kunden nun zur Verfügung (branded HTC One X)

[/box]

HTC One X: Update auf Android 4.1 Jelly Bean wird global ausgerollt

Ende Oktober wurde bereits berichtet, dass das HTC One X das Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten hat. Zu diesem Zeitpunkt waren aber nur wenige Geräte von der Verteilung betroffen und leider blieben die europäischen Geräte außen vor. Mittlerweile gibt es mehrere Meldungen, dass der globale Rollout der Aktualisierung endlich begonnen hat.

Es gibt diverse Berichte auf Twitter und bei den XDA-Developers, dass das Update schon in Großbritannien, Argentinien, Indien, Russland, Peru, Brasilien, Dominikanische Republik und Sri Lanka aufgetaucht ist. Die Verteilung scheint also weltweit gestartet zu sein und brandingfreie Geräte werden wohl in den kommenden Tagen nach und nach damit ausgestattet. Modelle mit einem Provider-Branding werden sich wohl noch eine ganze Weile gedulden müssen.

Das Update kann direkt auf dem Gerät über die „Over-the-Air“-Funktion durchgeführt werden. Unter „Einstellungen -> Über das Telefon -> Softwareupdates -> Jetzt prüfen“ kann man den Download starten. Falls das Gerät bereits an der Reihe ist, wird daraufhin zunächst eine 1,6 Megabyte große Datei und eine 364,54 Megabyte große Update-Datei heruntergeladen.

Quelle HTCSource.com via AndroidNext

HTC One X+ ab sofort bei Online-Shops und Providern erhältlich

Anfang Oktober hat HTC das One X+ offiziell vorgestellt und somit das dritte Smartphone der One-X-Reihe ins Spiel gebracht. Etwas mehr als einen Monat ist das neue Flaggschiff nun im deutschen Handel verfügbar. Bei diversen Onlineshops und auch Netzbetreibern kann das Smartphone erworben werden und ohne einen Vertrag beläuft sich das Gerät auf zwischen 639 und 665 Euro. Allerdings wird erwartet, dass in den nächsten Wochen das HTC One X+ vermutlich noch im Preis fallen wird.

Das Gerät kommt mit einem 4,7 Zoll großem IPS-Display daher, welches mit Corning Gorilla Glass 2 geschützt ist und eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln besitzt. Das 135 Gramm schwere Smartphone verfügt über ein Polycarbonat-Unibody, das eine so genannte Soft-Touch-Oberfläche erhalten hat. Zusätzlich sind nun die Sensor-Tasten und der Ring um die Kamera in Rot gehalten. Im Inneren werkelt ein NVIDIA Tegra 3+ Quad-Core-Prozessor, der mit 1,7 GHz getaktet ist, aber bei Bedarf vom System auch auf 1,3 GHz runtergeschraubt werden kann, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Ansonsten verfügt das HTC One X+ noch über einen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte und der interne Speicher ist auf 64 Gigabyte gewachsen. Daneben kommt noch eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite und eine 1,6 Megapixel Frontkamera zum Einsatz. Zu guter Letzt steht ein Akku mit 2100 mAh zur Verfügung und als Betriebssystem setzt HTC auf Android 4.1 Jelly Bean mit Sense 4+.

via smartdroid

HTC One X: Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean startet in Asien – One S wird folgen

Das taiwanesische Unternehmen HTC hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass dass HTC One X ab sofort das Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean erhalten. Allerdings werden vorerst nur die asiatischen Länder mit der neuen Android-Version ausgestattet. Europa und auch Deutschland soll in Kürze folgen. Ebenfalls wird auch bald das HTC One S das Update erhalten.

Neben der neuen Betriebssystem-Iteration hat der Hersteller auch eine neue Version der eigenen Oberfläche mit auf den Weg gebracht und einige Verbesserungen hinzugefügt. Unter anderem wurde die Kamera-Software und die Galerieansicht optimiert. Aber natürlich enthält das Update auch die wichtigsten Neuerungen aus Jelly Bean. So bringt das Project Butter einen merkbaren Performanceschub und Google Now verpasst dem One X sowie dem One S den intelligenten Assistenten.

Jedoch hat der HTC-Manager Jack Tong keine genauen Informationen über die Auslieferungstermine für die weiteren Länder genannt. Ebensowenig wurde Auskunft darüber gegeben, wann das HTC One S die Android-Version 4.1.2 erhält.

via AndroidPit

HTC One X und One S erhalten Update auf Android 4.1 Jelly Bean noch im Oktober

HTC hat am heutigen Tag nicht nur das neue One X+ offiziell vorgestellt, sondern auch die Meldung veröffentlicht, dass in diesem Monat noch das Update auf Android 4.1 Jelly Bean für das HTC One X und One S freigegeben werden soll. Dabei sollen die Geräte aber nicht nur die neueste Android-Version erhalten, sondern ebenfalls die verbesserte Oberfläche HTC Sense 4+ und somit auch von den zahlreichen Neuerungen profitieren.

Mit Jelly Bean dürfte auch die Performance der beiden Smartphones deutlich zunehmen und zusätzlich wird natürlich auch Google Now sowie das verbesserte Notification System mit an Bord sein. Ansonsten bringt die neue Oberfläche selbst noch einige Verbesserungen hinsichtlich der Kamera, des Video-Hubs und anderen Funktionen mit sich.

Das Update wird vermutlich erst gegen Ende des Monats ausgerollt werden, um möglichst alle Fehler im System im Vorfeld zu beheben. Geräte mit einem Branding dürften allerdings noch etwas länger auf das Update warten.

via phonearena

HTC One X+ offiziell vorgestellt

Die letzten Wochen haben bereits zahlreiche Gerüchte und Spekulationen zu diesem Smartphone hervorgebracht und am heutigen Tag haben sich die Meisten davon bewahrheitet. HTC hat vor wenigen Stunden das HTC One X+ der Öffentlichkeit vorgestellt und somit das dritte Smartphone der One-X-Reihe ins Spiel gebracht.

Das brandneue Gerät des taiwanesischen Herstellers ist im Grunde ein verbessertes HTC One X, dass sich sowohl im Inneren aber auch Äußerlich verbessert hat. Die neue Variante wird am Mitte Oktober zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro in Deutschland erhältlich sein und somit passend zum wichtigen Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen. Das Gerät kommt mit einem 4,7 Zoll großem IPS-Display daher, welches mit Corning Gorilla Glass 2 geschützt ist und eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln beinhaltet. Das 135 Gramm schwere Smartphone besitzt ein Polycarbonat-Unibody, das eine so genannte Soft-Touch Oberfläche erhalten hat. Zusätzlich sind nun die Sensor-Tasten und der Ring um die Kamera in Rot gehalten.

Im Inneren werkelt nun ein NVIDIA Tegra 3+ Quad-Core-Prozessor, der mit 1,7 GHz getaktet ist, aber bei Bedarf vom System auch auf 1,3 GHz runtergeschraubt werden kann, um die Akkulaufzeit zu verbessern. Der AP37 (Nachfolger des Tegra 3 AP35) basiert auf dem ARM-Design Cortex A9 und wurde in einer 40nm-Bauweise produziert. Laut dem Hersteller soll er 25% leistungsstärker als sein Vorgänger sein und Performance-Verbesserungen  bei der Grafik sowie beim Power Management mit sich bringen. Ansonsten verfügt das HTC One X noch über einen Arbeitsspeicher von 1 Gigybte und der interne Speicher ist auf 64 Gigabyte gewachsen. Ansonsten beinhaltet das Smartphone noch eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite, eine 1,6 Megapixel Frontkamera, einen 2100 mAh starken Akku und NFC.

Weiterhin kommt das Gerät mit Android 4.1 Jelly Bean und HTC Sense+ auf dem Markt. Die neue Sense-Version verfügt über einige neue Software-Funktionen, die das neue One X+ entsprechend aufrüsten. Die komplette Oberfläche wurde etwas abgespeckt und durch ein paar nette Features erweitert. Die Kamera-App wurde etwas verbessert und ein neues Video-Hub namens HTC Watch 2.0 kommt zum Einsatz. Durch das Project Butter in Jelly Bean läuft natürlich das System auch flüssiger und zusätzlich gibt es auch noch Google Now sowie das verbesserte Notification System. Darüber hinaus hat HTC trotz Jelly Bean den Adobe Flash Player vorinstalliert und für Spiele-Enthusiasten bekommt das Gerät in einigen Monaten die Zertifizierung für PlayStation Mobile.

Zu guter Letzt noch ein erstes Hands-On des Gerätes:

via HTCInside

HTC One X+ taucht im Prospekt von O2 UK auf

Seit geraumer Zeit schwirrt ein Gerücht durch die Blogosphäre, dass HTC eine verbesserte Version des beliebten One X auf den Markt bringen möchte. Erst kürzlich sind die nähere technische Daten im Netz aufgetaucht, aber nun hat sich das neue Smartphone des taiwanesischen Herstellers erstmalig in einer Broschüre des britischen Netzbetreibers O2 gezeigt.

Falls der Zeitungsausschnitt der Wahrheit entspricht, wird das Gerät sich nur in manchen Bereich zum Vorgänger verbessern. Zum einen wird der interne Speicher auf 64 Gigabyte angehoben und auch der Quad-Core-Prozessor bekommt ein wenig mehr Leistung und ist mit 1,7 GHz ausgestattet. Ansonsten beinhaltet das Gerät die gewohnte Kamera mit 8 Megapixeln und der Kunde bekommt die gewohnten 25 GB Dropbox-Speicher. Interessanterweise kommt das HTC One X+ bereits mit Android 4.1 Jelly Bean auf dem Markt. Demzufolge ist es wahrscheinlich, dass auch das HTC One X das Update auf die neue Android-Version im Zuge des Verkaufsstarts erhält.

Insgesamt bringt die neue Version des One X nur einen geringen Mehrwert mit sich, wird aber für umgerechnet 600 Euro bei O2 UK erhältlich sein. Ein genaues Datum für den offiziellen Verkaufsstart fehlt allerdings in dem Prospekt und es ist nur von „Coming Soon“ die Rede.

iPhone 5 vs. Lumia 920 vs. Samsung Galaxy S3 und HTC One X: Videoaufnahmen im Vergleich

Nokia befindet sich seit geraumer Zeit auf dem absteigenden Ast und hat in den letzten Quartalen kontinuierlich Marktanteile an die Konkurrenz verloren. Die letzte Lumia-Serie hat sich nicht sonderlich gut verkauft, aber mit dem neuen Nokia Lumia 920 könnte der finnische Handyhersteller ein Comeback feiern. Das neue Flaggschiff setzt großen Wert auf die Kameraeigenschaften und ist mit der so genannten PureView-Technologie ausgestattet. Zusätzlich kommt ein Bildsensor mit 8,7 Megapixeln zum Einsatz, der nicht nur besonders gute Fotos schießen kann, sondern auch hervorragende Videos.

Die amerikanischen Kollegen von Engadget durften das Lumia 920 vorab genauer unter die Lupe nehmen und konnten das Smartphone mit der aktuellen Konkurrenz vergleichen. In einer ersten Gegenüberstellung wurden die Videoaufnahmen des Nokia-Flaggschiffes mit denen des Apple iPhone 5, HTC One X und Samsung Galaxy S3 verglichen. Es ist ganz klar zu erkennen, dass Nokia die Nase vorne hat und ganze Arbeit geleistet hat. Die verbesserte Bildstabilisierung macht den nötigen Unterschied und bringt damit das Lumia 920 in Sachen Videoaufnahmen an die Spitze der aktuellen High-End-Smartphones. Danach folgt das Apple iPhone 5 und gemeinsam auf dem dritten Platz befindet sich das Samsung Galaxy S3 sowie das HTC One X.

Das Lumia 920 kommt im kommenden Monat auf den Markt und wir werden uns sicherlich ein Gerät ergattern, um es mit den ärgsten Konkurrenten zu vergleichen. Bis dahin könnt ihr euch die Videos von Engadget zu Gemüte führen:

via mobileroundup

HTC One X: Update auf Android 4.1 Jelly Bean vermutlich im Oktober

Neben dem Samsung Galaxy S3 ist auch das HTC One X eines der beliebtesten Android-Smartphones und aus diesem Grund ist es kein Wunder, dass die Besitzer das Update auf Android 4.1 Jelly Bean sehnlichst ersehnen. Das taiwanesische Unternehmen hat sich bisher nicht zu einem konkreten Datum geäußert und hält sich bislang sehr bedeckt. Mittlerweile hat aber Paul O’Brien von MoDaCo, der bekanntlich über sehr gute Kontakte zu HTC verfügt, die ersten Informationen zum Update veröffentlicht, denen man durchaus Glauben schenken darf.

Im kommenden Oktober soll HTC das Update auf Android 4.1 für das One X ausrollen und somit dem südkoreanischen Hersteller Samsung gleichziehen, der ebenfalls im nächsten Monat die neue Android-Version für das Galaxy S3 freigeben möchte. Natürlich wird das Update aber nicht nur die neuste Android-Iteration mit sich bringen, sondern auch eine aktualisierte Version von der Benutzeroberfläche Sense. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um die Version 4.5. Die Behauptung wird darüber hinaus auch durch die erste offizielle Testversionen, die sich seit geraumer Zeit im Umlauf befindet, bestärkt.

via SmartDroid