Huawei P smart 2019 vorgestellt – das kann das neue Mittelklasse-Modell

Mit dem Huawei P smart 2019 stellt Huawei den Nachfolger des Huawei P smart vor und verstärkt damit die eigene Modellpalette im Bereich der günstigeren Mittelklasse-Modelle. Das Huawei P smart 2019 richtet sich dabei vor allem auf Nutzer, die mehr auf den Preis schauen und für die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wichtiger ist als immer die neusten Funktionen zu haben. Der Preis liegt dabei bei knapp 250 Euro (unverbindliche Preisempfehlung von Huawei) und für diesen Preis bekommt man mittlerweile neben einem guten Design auch eine ganze Menge an verbauter Technik.

Das Design des Huawei P smart 2019

Das neue Huawei P smart 2019 nutzt dabei einen Unibody mit einer keramikähnlichen Textur und setzt beim Design auf ein Display mit eher kleinen Rändern und einer Notch in Wassertropfen-Form am oberen Rand. Auf diese Weise bleibt mehr Platz für das Display auf der Vorderseite, auch wenn die Ränder im Vergleich mit den aktuellen Topmodellen doch recht deutlich ausfallen. Ein komplett randloses Design hat das Huawei P smart 2019, aber dennoch sehen die Modelle modern aus und man erkennt nicht auf den ersten Blick, dass es sich hier um ein vergleichsweise günstiges Gerät handelt.

Der Sensor für die Fingerabdrücke ist weiterhin auf der Rückseite zu finden. Einige Hersteller sind inzwischen dazu über gegangen, dieser Technik direkt im Display zu verbauen, aber noch scheint dieses System eher den Topmodellen vorbehalten zu sein – beim Huawei P smart 2019 kommt es jedenfalls noch nicht zum Einsatz.

Besonders bei der Kamera setzt Huawei auf Technik. Es gibt ein Dual Lens System mit einem 13- und einem 2-Megapixel-Sensor und diese Kamera wird dazu noch von den KI-Funktionen des Systems unterstützt. So erkennt das Huawei P smart 2019 bis zu 22 Motive und optimiert diese selbstständig mit den jeweils besten Einstellungen. Diese Technik kennt man auch bereits von den Huawei-Spitzenmodellen und sie wird nun auch bei den etwas günstigeren Geräten eingesetzt. Auch hier gilt aber: mit der Qualität der Aufnahmen der Spitzenmodelle kann das Huawei P smart 2019 natürlich nicht mithalten, aber dennoch bekommt man durchaus gute Aufnahmen in diesem Preisbereich.

Bei den Farben ist Huawei eher sparsam und setzt nur auf zwei Ausgestaltungen: Midnight Black und Aurora Blue. Auf der Rückseite gibt es dazu einen Farbverlauf – weitere Farben sind nicht vorgesehen.

Das Huawei P smart 2019 wird ab dem 10. Januar offiziell im Handel zu haben sein und kann derzeit bereits vorbestellt werden. Für alle neuen Kunden gibt es aktuell dazu eine Gutschrift von 50 Euro um die Vorbestellung noch etwas attraktiver zu machen. Ab dem 10. Januar sind die Modelle dann zum Preis von 249 Euro im Handel zu haben. Man kann aber davon ausgehen, dass die ersten Rabatte schon recht bald zu finden sein werden.

Die technischen Daten des Huawei P Smart 2019

Display 6,21 Zoll, TFT LCD
Auflösung 2.340 x 1.080 Pixel (FullHD+), 415 ppi
Prozessor Kirin 710, Octa-Core
Arbeitsspeicher 3 GB
Speicher 64 GB, erweiterbar per Micro-SD-Karte bis zu 512 GB
Hauptkamera Dual-Kamera13 + 2 Megapixel, LED-Blitz
Frontkamera 8 Megapixel
Software Android 9.0 Pie
Akku 3.400 mAh, Lithium-Polymer
Drahtlos Bluetooth 4.2, NFC
Internet WLAN a/b/g/n/ac (2,4 GHz + 5 GHz), LTE
IP-Zertifizierung N/A
Sensoren

Fingerabdruck, Näherung, Umgebungslicht, Beschleunigung, Kompass

Maße und Gewicht

160 Gramm

Farben

Midnight Black, Aurora Blue

UVP 249 Euro
Verfügbarkeit ab 10. Januar 2019

Video: Das Huawei P Smart im Test

Huawei P Smart (2019) – Anleitung und Handbuch in deutsch

Huawei P Smart (2019) – Anleitung und Handbuch in deutsch – Mit seiner P-Serie feiert Huawei in Deutschland große Erfolge. Besonders beliebt sind dabei die günstigen Lite-Modelle der Serie. So zählt das im Frühjahr erschienene P20 lite derzeit zu den meistverkauften Smartphones in Deutschland. Wem das 400-Euro-Smartphone noch zu teuer ist, der findet mit dem Huawei P smart einen noch günstigeren Ableger von Huaweis Premium-Modellen im Handel. Zum Jahreswechsel bringt der chinesische Hersteller eine aktualisierte Version von diesem in den Handel: Das Huawei P smart 2019 ist ab Anfang Januar für 249 Euro in Deutschland erhältlich.

[asa]B07L6P5V9L[/asa]

Huawei nutzt bei allen Modellen Android als Betriebssystem. Beim Huawei P Smart (2019) wird auf Android 9 und EMUI 9.0 gesetzt. In der Regel ändert sich aber mit einer neuen Android Version die Bedienung nicht grundlegend. Es kommen zwar oft einige neue Funktionen dazu, die wesentlichen Anwendungen und Elemente bleiben aber meistens gleich. Das Handbuch zur ersten Android Version reicht für die normale Nutzung meistens komplett aus. Allerdings ändert Huawei oft auch die EMUI Benutzeroberfläche mit den neuen Versionen und dann kann es sowohl beim Aussehen des Betriebssystems als auch bei der Anwendung größere Unterschied geben. Hier kann man aber keine konkrete Aussage machen – sollte man mit dem Gerät an einer Stelle nicht weiter kommen, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, die jeweils neuste Anleitung herunter zu laden.

[asa]B07LBLFZH3[/asa]

Das Smartphone bietet natürlich noch mehr außer ein Betriebssystem. So hat man auch noch ein 6,2 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixel, einen Kirin 710 Octa-Core Prozessor, 3 GB Arbeitsspeicher und mit 64 GB internen Speicher für Apps, Bilder usw.Der Akku ist fest eingebaut, also nicht per Hand wechselbar. Das Huawei P Smart (2019) kann Date über NFC übertragen und ihr erhaltet die Möglichkeit eine SD-Karte zur Speichererweiterung bis zu 512 GB zu nutzen. Das Huawei P Smart (2019) ist 160g schwer und ist in Schwarz und Blau erhältlich.

Huawei P Smart (2019) – Anleitung und Handbuch in deutsch

Huawei hat mittlerweile Handbuch und Anleitung für das P Smart in der 2019er Version veröffentlicht und man kann es hier kostenlos (als PDF) herunter laden:

Daneben gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android* besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle HTC U12 Modelle, da diese alle mit Android* arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung* für das Android* Betriebssystem:

Noch einmal die wichtigsten Daten zum Huawei P Smart (2019) im Überblick

  • Android 9 und EMUI 9 als Betriebssystem
  • Kirin 710 mit Octa-Core als Prozessor
  • 3 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher
  • Micro-SD Format bis zu 512GB und Nano-SIM Format
  • 6,2 Zoll großes Display
  • USB Anschluss

Video: Die Review zum Huawei P Smart

Weitere Links

 

Huawei P Smart 2019 – erste technische Daten und Leistungstests zum neuen Modell

13.12.2018 – Das Huawei P Smart 2019 ist in den ersten Shops (wohl versehentlich) aufgetaucht und damit gibt es weitere Details zum neuen Modell. Beispielsweise wurde auch der Preis angegeben und mit 249 Euro ist das Gerät damit im erwarteten Einstiegsbereich bei den Mittelklasse-Modellen. Vor allem durch das Design aber auch den technischen Daten dürfte es auf jeden Fall eine Kampfansage an die anderen Modelle in diesem Preisbereich sein.

Die weiteren technischen Daten des Huawei P Smart 2019

  • Display: 6,2″ 2340 x 1080 pixel ;
  • Speicher: 64GB ROM ; 3GB RAM, erweiterbar Micro SD 512GB ;
  • Akku: 3400mAh ;
  • Prozessor: HiSilicon Kirin 710 ;
  • Anschluss: Micro-USB ;
  • Kamera: 13+2MP (Rear) und 8MP (Front) ;
  • Abmessungen: 155,2 x 73,4 x 8,0 mm ; 160g
  • 3,5mm Kopfhörer-Anschluss

Die Huawei P Smart Reihe stellt bei Huawei (neben dem Y-Serie) den Einsteiger-Bereich der Mittelklasse-Modelle dar und es sieht so aus, als plane das Unternehmen diese Reihe auch 2019 fortzusetzen und mit einem neuen Modell bzw. einem Update zu ergänzen. In den letzten Tagen sind bereits die Schemata der neuen Modelle aufgetaucht und auch die ersten Bilder wurden zu diesem Smartphone veröffentlicht. Man kann daher davon ausgehen, dass das Huawei P Smart in der 2019er Version nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Sollten die bisherigen Informationen stimmen, wird das P Smart 2019 wohl auf ein Notch Design setzen, wobei die Aussparung allerdings keine breite Notch sein wird, sondern lediglich ein kleiner Punkt im oberen Bereich, der in erster Linie die Kamera enthält.Auf diese Weise kann Huawei die Ränder deutlich reduzieren und vor allem im oberen und unteren Bereich hat das 2019er Modell wesentlich weniger Rand als die Vorgänger-Version. Die Rückseite zeigt dann die Dual Lens Kamera, die zum Einsatz kommt und auch einen Fingerabdruck-Scanner – daher kann man wohl davon ausgehen, dass dieses Modell keinen Scanner direkt im Display verbaut hat. Auf der Rückseite soll es bei den neuen Smartphones dazu wieder einen Farbverlauf geben – Huawei setzt hier also auf durchaus auffallende Farben und Designs.

Auf Geekbench gibt es nun auch bereits die ersten Leistungsdaten zum Huawei P Smart 2019 und sie passend zu den Werten, die man in diesem Preisbereich erwarten kann.

Die Huawei P Smart 2019 Modelle werden dabei von einem Kirin 710 Prozessor angetrieben und können auf 3GB RAM zurück greife. Weitere technische Daten lassen sich leider noch nicht aus dem Benchmark ableiten, lediglich der Hinweis auf Android 9 wird noch gegeben, aber das ist keine große Überraschung. Der Kirin 710 hat AI Unterstützung, die man auch von den größeren Prozessoren her kennt und es dürfte interessant werden zu sehen, welche Features im Bereich künstlicher Intelligenz das Unternehmen daher beim P Smart 2019 verbaut. Es ist auf jeden Fall ein guter Schritt, dass diese Technik nun auch bei den günstigeren Modellen Einzug hält.

Der Bildschirm hat eine Größe von 6,2 Zoll und soll im 19,9:9 Format aufgebaut sein (aufgrund der Notch Design kommt das merkwürdige Format zustande). Weitere Details zur Auflösung gibt es bisher aber noch nicht.

Das aktuelle Huawei P Smart war auch in Deutschland zu haben (und ist nach wie vor auf dem Markt) daher kann man wohl auch davon ausgehen, dass der Nachfolger auf dem deutschen Markt zu haben sein wird. Das ist nicht ganz unwesentlich, denn Huawei hatte bereits einige interessante Modelle präsentiert, die es dann leider nicht nach Deutschland geschafft haben. Das Huawei P Smart 2019 wird aber wohl aller Wahrscheinlichkeit nach auch in Deutschland in den Handel kommen.

Preislich gibt es leider noch keine konkreten Daten. Die aktuellen Huawei P Smart sind für unter 150 Euro zu haben, aber diese Geräte sind natürlich auch bereits seit einiger Zeit auf dem Markt und daher im Preis etwas gesunken. Für das Huawei P Smart 2019 gegen die meisten Experten von einem Preis zwischen 200 bis 250 Euro aus. Auch hier kann man wieder erwarten, dass der Preis mit der Zeit wieder sinken wird.

Huawei P Smart und Smart+ ohne Vertrag ab 163 Euro im Preisvergleich

Huawei P Smart ohne Vertrag im Preisvergleich – Huawei und seine Tochtermarke Honor haben 2017 gleich mehrere Mittelklasse-Smartphones auf den Markt gebracht, die sich jedoch nicht sonderlich unterscheiden. Zwischen Honor 7x, Huawei Mate 10 lite und Huawei P Smart gibt es sowohl vom Design her als auch bei den technischen Daten nicht besonders viel Unterschied. Beim Huawei P Smart handelt es sich um den jüngsten Sprössling dieses Trios. Im Test wurde verglichen, ob das Smartphone gegenüber den Modellbrüdern überhaupt noch Vorteile bringt.

Das Huawei P smart ohne Vertrag im Preisvergleich

Schnelleinstieg:

Den kompletten Preisvergleich gibt es direkt hier.

Die Modelle sind für 259 Euro auf den Markt gekommen, mittlerweile sind die Preise aber schon gesunken und liegen teilweise bei knapp über 200 Euro.

04.12.2018 – Das Huawei P smart hat mittlerweile eine Nachfolger bekommen und damit sind die Preise für die Modelle nochmal weiter gesunken. Bei Amazon kostet das Smartphone derzeit nur noch 163 Euro. Saturn und Mediamarkt sind etwas teuer und listen die Geräte für 190 Euro.

06.09.2018 – Derzeit gibt es sowohl bei Saturn als auch bei Amazon das Huawei P smart ohne Vertrag ab 190 Euro. Damit liegen die Modelle nun endlich unter 200 Euro. Auch Mediamarkt hat diese Marke geknackt, bietet die Modelle aber für 199 Euro an.

26.07.2018 – Zwischendrin auch mal ein Angebot mit Vertrag: Bei Otelo gibt es die Geräte mittlerweile samt 3GB Allnet Flat für 19.99 Euro monatlich. Das Handy kostet dann nur 1 Euro. Zum Deal

26.06.2018 – Das P Smart von Huawei hält sich als freies Smartphone ohne Vertrag hartnäckig über 200 Euro. Auch im Juni ist der Preis nur unwesentlich nach unten gegangen. Bei Amazon findet man die Modelle ab 203 Euro, Saturn und Mediamarkt bieten die Handys für 225 biw 215 Euro an.

17.05.2018 – Der Kaufpreis für das Huawei P Smart ohne Tarif ist im Mai unter 200 Euro gefallen. Mediamarkt und Saturn listen die Modelle inzwischen ab 199 Euro. Bei Amazon findet man die Smartphones sogar noch etwas günstiger. Dort zahlt man beim billigsten Anbeter 194.50 Euro für die Geräte.

11.04.2018 – Noch halten sich die P Smart ohne Vertrag im Preisbereich über 200 Euro, aber man kann davon ausgehen, dass die Modelle früher oder später darunter rutschen werden. Bei Amazon werden sie derzeit für 208 Euro gelistet, Saturn verlangt 239 Euro und bei Mediamarkt sind es 249,99 Euro.

Das Design beim P Smart

Optisch ist das P Smart eher unspektakulär. Das Smartphone besteht aus einem Metallgehäuse, welches von einem Kunststoffrand vom Display getrennt wird. Das Smartphone gibt es in den Farben Schwarz, Blau und Gold. Auf der Rückseite des Geräts sind zwei silberne Streifen eingelassen, welche die Rückseite in drei Teile teilt. In dem mittleren Teil, der am größten ist, befindet sich außerdem der Fingerabdrucksensor. Die Streifen sind optisch ganz schön und machen die Rückseite immerhin etwas spannender. Der einzige Nachteil ist, dass die Streifen etwas zu weit aus dem Smartphone stehen. Bei der Bedienung und Handhabung stört dies zwar nicht, aber Staub und Fett sammelt sich an den Kanten sehr leicht. Das Display hat ein 18:9 Format, welches bei aktuellen Smartphones langsam Standard wird. Dieses Format bedeutet, dass der Bildschirm doppelt so hoch wie breit ist. So kann der Display größer werden, ohne dass das ganze Smartphone zu klobig wird. Dieses Smartphone hat einen 5,65-Zoll Display, der etwas kleiner ist als die Displays des Honor 7X und Huawei Mate 10 lite. Die Ränder an den Seiten sind auch größer als bei anderen Modellen von Huawei in der Vergangenheit. So bedeckt das Display nur 76,4 Prozent der vorderen Fläche. Der Power-Button und die Tasten zur Lautstärkenregelung befinden sich alle auf der rechten Seite des Smartphones. Insgesamt ist die Größe des Smartphones und die Handhabung gut. nur wer etwas kleine Finger hat, könnte Probleme mit dem Fingerabdrucksensor bekommen. Die Verarbeitung des Displays und des Gehäuses ist solide.

Display besser als beim Spitzenmodell von Huawei

Bei dem Display handelt es sich um Modell, welches mit Full-HD+ arbeitet. Das Smartphone schafft es auf eine Pixeldichte von 431 ppi. Damit ist die Auflösung sogar höher als die des Huawei Mate 10 Pro, welches zur Zeit das Flaggschiff von Huawei ist. Im P SMart ist ein IPS-Display verbaut. Das bringt spezifische Vor- und Nachteile mit sich. Vorteil dieser Display-Technologie ist die überzeugende Blickwinkelstabilität und die Schärfe. Dafür hängt das Display etwas in der Farbqualität nach. Die Farben sind nicht ganz so leuchtend wie bei anderen Displays. Dafür stattet Huawei das Smartphone mit einer ganzen Menge Optionen aus, die das verbessern sollen. So können Nutzer verschiedene Einstellungen an den Farben des Displays vornehmen, wie zum Beispiel „Kalt“, „Warm“ und „Augen schonen“. So kann man die Helligkeit, Intensität und die Farben an die eigenen Präferenzen anpassen.

Die Hauptkamera des Smartphone besteht aus zwei Linsen. Diese schaffen zusammen 15 MP.  Die zweite Linse sorgt mit 2 MP für die Funktion „Große Blende“. Diese ermöglicht bessere Tiefenschärfe und den Bokeh-Effekt. Bei diesem Effekt wird der Hintergrund erkannt und verpixelt, sodass das Motiv mehr hervor sticht. Dieser Effekt wertet besonders Porträts auf. Dieser Effekt funktioniert ganz gut. Nur bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass die Trennung von Objekt und Hintergrund nicht immer so ganz funktioniert. Die Kamera nimmt jedoch nicht sonderlich viel Licht auf, weshalb die Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen schnell verrauschen. Die Kamera ist jedoch mit vielen verschiedenen Funktionen und Modi wie zum Beispiel HDR, Panorma und einer Zeitrafferfunktion ausgestattet. Lediglich auf Zeitlupe muss verzichtet werden. Die Frontkamera ist mit 8 MP ausgestattet und bei schlechten Lichtverhältnissen nicht ganz so empfindlich.

Weitere technische Daten

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Kirin 659 mit 8 Kernen. Dieser Prozessor aus dem hause Huawei taktet bis zu 2,36 GHz.  Unterstützt wird er von 3 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 32 GB und lässt sich über eine MicroSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Macht man jedoch von dieser Speichererweiterung gebraucht, dann kann man keine zweite SIM-Karte nutzen. Bei diesem Smartphone gibt es nämlich lediglich ein Hybridfach. Man muss sich also immer zwischen Dual-SIM und Speichererweiterung entscheiden.

Der Akku umfasst 3000 mAh. Das ist jetzt nicht unbedingt ein besonders großer Akku aber für einen Tag durchaus ausreichend. Leider ist der Akku nicht mit einer Schnellladefunktion ausgestattet und kann auch nicht kabellos geladen werden. Induktives Laden ist bei diesem Modell also nicht möglich.

Die Möglichkeiten zur Datenübertragungs ind durchaus ausreichend. Das P Smart unterstützt die neusten Versionen von Bluetooth und WLAN. Außerdem ist es kompatibel mit allen LTE-Bändern in Deutschland. So kann es je nach Netzverfügbarkeit Dateien mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s herunterladen.

Leider ist die Qualität der Lautsprechern nicht gerade gut. Dies merkt man sowohl beim Hören von Musik über die Lautsprecher als auch an der Sprachqualität beim Telefonieren. Hier klingen die Stimmen meist dumpf und auch Hintergrundgeräusche sind verhältnismäßig laut. Wer also viel telefoniert oder gerne über das Smartphone ohne sonstiges Zubehör Musik hört, muss hier Abstriche machen.

Android und EMUI 8

Auf dem Smartphone sind schon die neusten Versionen von Android und EMUI, der Benutzeroberfläche von Huawei, vorinstalliert. Das Smartphone kommt also schon mit allen verbesserten Einstellungen von Android Oreo daher. Man sollte meinen, dass das kurz vor der Veröffentlichung von Android9 selbstverständlich sein sollte, aber das ist es nicht. Das Huawei Mate 10 Lite zum Beispiel wurde noch mit Android 7 veröffentlicht und bisher fand noch kein Update statt. Es gibt bisher viele Modelle unterschiedlicher Anbieter, die noch kein Update auf Android 8 in Sicht haben. Es ist also erfreulich, dass Huawei es bei diesem Smartphone geschafft hat.

Passend zu Android 8 gibt es auch eine neue Version der Benutzeroberfläche von Huawei. EMIU 8 kommt mit einigen nützlichen Funktionen daher. Am erwähnenswertesten ist wohl die neue Funktion des Splitscreens. Mit EMUI 8 lässt sich der Bildschirm teilen, sodass zwei Anwendungen parallel auf dem Bildschirm geöffnet werden können.

Das P Smart bringt im Werkszustand einige vorinstallierten Apps mit sich. Diese lassen sich ein Großteil jedoch ohne Probleme wieder deinstallieren. So lassen sich die kommerziellen Apss wie Ebay, Booking und einige Spiele einfach entfernen. Lediglich die SwiftKey-Tastatur lässt sich nicht deinstallieren, falls man diese alternative Tastatur nicht verwenden möchte. Außerdem gibt es verschiedene Funktionen wie Wetter, Rechner, Kompass und ein FM-Radio.

Das Smartphone kam für einen Preis von circa 260 Euro auf den deutschen Markt. Mittlerweile ist es schon unter anderem ab 210 Euro verfügbar.

Video: Huawei P2 Smart im Test

Huawei P smart und smart+ – Reset und Werkseinstellung

Huawei P smart – Reset und Werkseinstellung Das Smartphone wurde Mitte Januar vorgestellt und ist seit Februar für eine unverbindlichen Preisempfehlung von 259 Euro im Handel erhältlich. Es ist in den Farben Schwarz, Blau und Gold verfügbar. Der 18:9-Trend von 2017 setzt sich scheinbar auch 2018 fort, zumindest setzt das Huawei P smart auf dieses Format. Das Huawei P smart ist 5,65 Zoll groß und besitzt ein FullHD+(2.160×1.080)-Display. Darüber hinaus ist erfreulicherweise bereits die aktuelle Android 8.0 Version integriert. Für die Leistung sorgt der Octa-Core-Prozessor Kirin 659, jeweils vier Kerne sind mit 2,36 beziehungsweise 1,7 Gigahertz getaktet. Der interne Speicher beträgt 32 und der Arbeitsspeicher 3 Gigabyte.

[asa]B079482MKV[/asa]

Huawei P smart – Reset und Werkseinstellung

Das Smartphone ist erst neu auf dem Markt, somit wird man einen Reset wohl nicht zeitnah benötigen. Nichtsdestotrotz ist es hilfreich zu wissen, was man im Fall der Fälle tun muss. Ein Reset ist ratsam, wenn das  Smartphone*  abstürzt oder langsam reagiert. Es ist sozusagen das Zurücksetzen auf Werkseinstellung, folglich werden alle persönlichen Daten – Fingerabdruck, Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Deswegen ist es ratsam die wichtigen Daten vorher per Backup zu sichern. Wenn man noch auf das P smart zugreifen kann, empfiehlt es sich das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung im Einstellungen-Menü vorzunehmen.

Zurücksetzen über Einstellungen

  1. Zunächst das “Einstellungen”-Menü öffnen.
  2. Anschließend über “Erweiterte Einstellungen” weiter zu “Sichern & zurücksetzen” navigieren.
  3. Danach “Auf Werkseinstellung zurücksetzen” klicken.
  4. Abschließend auf “Zurücksetzen” tippen. Daraufhin werden alle Daten gelöscht und das Huawei P smart wird resettet. Das Telefon wird automatisch neu gestartet, sobald der Prozess abgeschlossen ist.

Sollte man indes nicht mehr auf das Smartphone zugreifen können, so muss man den Reset über den Recovery Mode vornehmen. Im Benutzerhandbuch steht nichts bezüglich des Recovery Modus, deswegen wird hierbei auf Online-Artikel zurückgegriffen.

Recovery-Methode

  1. Zu Beginn schaltet man das Gerät aus.
  2. Nachfolgend hält man den „Power-Button“ und „Volume-Up“ Button so lange gedrückt bis das EMUI icon erscheint.
  3. Mittels Lautstärketasten wählt man „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit dem Power-Button.
  4. Anschließend erscheint erneut der Recovery-Modus. Nun wählt man „reboot system now“ aus und das  Smartphone*  wird neu gestartet. Das Gerät ist danach zurückgesetzt.

[asa]B078S3RZV6[/asa]

Weitere Links zum Huawei P smart

Huawei P smart und smart+ – Internet deaktivieren

Huawei P smart – Internet deaktivieren Der chinesische Telekommunikationsausrüster hat seine P-Reihe erweitert. Seit Februar ist das P smart für eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 Euro im Handel erhältlich. Das Huawei P smart besitzt eine Dual-Kamera, mit 13 und 2 Megapixeln. Die Selfie-Kamera löst mit 8 MP auf. Der interne Speicher umfasst 32 und der Arbeitsspeicher 3 Gigabyte. Als Betriebssysteme fungieren Android 8.0 sowie das hauseigene EMUI 8.0. Das Smartphone gibt es in den Farben Schwarz, Blau und Gold.

[asa]B079LSCZBT[/asa]

Huawei P smart – Internet deaktivieren

Eine mobile Datenverbindung versorgt uns mit Internet, unabhängig vom Standort. Damit können wir nahezu überall Inhalte online abrufen. Bei der Nutzung gilt es jedoch zu beachten, dass je nach Umständen Kosten entstehen können, beispielsweise im Ausland per Roaming oder beim unbewussten Aktivieren einer Datenautomatik. Das Internet lässt sich bei dem Smartphone* auf verschiedenen Wegen abschalten. Nachfolgend werden drei Möglichkeiten aufgezeigt das mobile Internet Huawei P smart abzuschalten.

Flugmodus aktivieren

Zugegebenermaßen ist dies die „radikalste“ Variante, so verweist Huawei im Benutzerhandbuch des P smart darauf:

Wenn der Flugmodus aktiviert ist, deaktiviert Ihr Telefon automatisch Anrufe, mobile Datendienste, Bluetooth und WLAN. Bluetooth und WLAN können im Flugmodus dann manuell aktiviert werden.

Der Flugmodus lässt sich zügig über die Statusleiste einstellen. Diese nach unten ziehen und auf das “Flugzeug”-Symbol tippen. Außerdem lässt sich der Modus in den Einstellungen aktivieren. Diesbezüglich navigiert man über “Einstellungen” weiter zu “Drahtlos & Netzwerk”. In der Rubrik “Flugmodus” lässt sich diese Funktion per Schieberegler aktivieren.

Mobile Daten deaktivieren

Bei dieser Möglichkeit wird lediglich das Internet deaktiviert, die restlichen Funktionen stehen jedoch weiterhin zu Verfügung. Im oben erwähnten Handbuch wird lediglich die Variante über die Schnellleiste beschrieben. Dementsprechend die Statusleiste nach unten ziehen und auf das “Mobile Daten”-Symbol mit zwei Pfeilen klicken. Der linke Pfeil zeigt nach oben und der rechte nach unten, wobei beide Pfeile in Längsrichtung halbiert sind, so dass es vielmehr zwei Linien mit jeweils einem kleinen Haken sind.

Die Deaktivierung der mobilen Daten über das Einstellungen-Menü wird in der Bedienungsanleitung nicht beschrieben, deswegen wird der Vorgang anhand des Huawei P9 erklärt:

  1. Zunächst ruft man die “Einstellungen” auf und klickt auf „Mehr“.
  2. Anschließend tippt man auf „Mobilfunknetz“.
  3. Dort findet man einen Eintrag „Mobile Daten“. Diese Option lässt sich per Schieberegler (nach links) deaktivieren.

Daten-Roaming im Ausland deaktivieren

Bezüglich des Ausland-Roamings gibt es seit dem 15. Juni 2017 eine sehr kundenfreundliche Änderung, zumindest für das EU-Ausland. Grundlage der neuen Regelungen ist das Roam-Like-At-Home-Prinzip (RLAH-Prinzip). Dieses besagt zusammengefasst, das die Kosten für Gespräche, SMS und Internetverbindungen innerhalb den Ländern der EU nicht mehr kosten dürfen als im jeweiligen Heimatland. Allerdings können in Nicht-EU-Ländern weiterhin hohe Kosten entstehen, so dass es ratsam ist gegebenenfalls das Daten-Roaming zu deaktivieren. Bei Huawei kann man das Daten-Roaming wie folgt deaktivieren:

  1. Zunächst das Menü “Einstellungen” öffnen.
  2. Anschließend auf “Mehr” klicken und zu “Mobilfunknetz” navigieren.
  3. Es erscheint unter anderem die Rubrik “Daten-Roaming“, per Schieberegler lässt sich die Funktion deaktivieren.

[asa]B079Q77R6K[/asa]

Weitere Links zum Huawei P smart

Huawei P smart – PIN und Passwort ändern

Huawei P smart – PIN und Passwort ändern Das Huawei P smart ist seit Februar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 Euro im Handel erhältlich. Es verfügt über einen internen Speicher von 32 Gigabyte und einer Akkuleistung von 3.000 mAh. Die Dual-Kamera löst mit 13 und 2 Megapixeln auf. Das Smartphone ist 5,65 Zoll groß und besitzt ein Full-HD+ Display. Als Betriebssysteme kommen Android 8.0 und EMUI 8.0 zum Einsatz. Das Mobilfunkgerät gibt es in den Farben Schwarz, Blau und Gold.

[asa]B078RCSBHW[/asa]

Huawei P smart – SIM-PIN ändern

Es gibt zwei Möglichkeiten eines PINs, zum einen den SIM-PIN*, zum anderen einen PIN* für den Sperrbildschirm. Zunächst wird erklärt, wie man den SIM-PIN* bei dem Smartphone* ändern kann. Die Korrektur der SIM-PIN* wird eher selten benötigt, entweder man merkt sich den voreingestellten PIN* auf Anhieb oder man variiert den PIN* direkt nach dem Kauf des Smartphones*. Wer sein Mobilfunkgerät direkt im Shop kauft, kann gegebenenfalls auch einen Verkäufer bitten bei der PIN behilflich zu sein. Der Vorgang ist im Handbuch des Huawei P smart leider nicht beschrieben, deswegen wird auf die Anleitung des Huawei Mate 10 zurückgegriffen. Die Herangehensweise sollte sich beim P smart – wenn überhaupt – nur marginal unterscheiden:

  1. Zunächst öffnet man das “Einstellungen”-Menü.
  2. Anschließend navigiert man über “Sicherheit & Datenschutz” und “Mehr” weiter zu “SIM-Sperre einrichten”.
  3. Danach “SIM1/SIM2-Sperre einrichten” aktivieren und den aktuellen PIN eingeben und mit “OK” bestätigen.
  4. Nachfolgend auf “SIM-Karten-PIN ändern” klicken und den weiteren Anweisungen folgen. Meist muss man den neuen PIN zweimal bestätigen.
  5. Abschließend erhält man eine Bestätigung, dass die SIM-PIN geändert wurde.

Huawei P smart – PIN und Passwort beim Sperrbildschim festlegen

Beim Sperrbildschirm gibt es zudem noch weitere Sicherungsmaßnahmen beispielsweise das Festlegen eines Musters oder der eigene Fingerabdruck. In diesem Artikel liegt der Fokus jedoch auf dem PIN und dem Passwort. In dem Fall werden auch beide Vorgehensweisen in der Bedienungsanleitung des Huawei P smart beschrieben.

  1. Als erstes “Einstellungen” öffnen.
  2. Daraufhin über “Sicherheit & Datenschutz” zu “Bildschirmsperre & Passwörter” navigieren.
  3. Anschließend geht man bei “Bildschirmsperre” entweder auf “PIN” oder “Passwort”.
  4. Dann entweder den PIN oder das Passwort festlegen und mit „OK“ bestätigen.

Eine PIN besteht aus einer Zahlenfolge. Zur besseren Sicherheit wählt man eine lange Zahlenfolge aus Zufallszahlen aus. Bei der Erstellung eines Passwortes hat man mehr Möglichkeiten, neben Zahlen stehen dort auch Buchstaben und Sonderzeichen zur Verfügung.

[asa]B0796QXKW2[/asa]

Weitere Links zum Huawei P smart

Huawei P smart – IMEI-Nummer herausfinden

Huawei P smart – IMEI-Nummer herausfinden Das Huawei P smart ist seit Februar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 Euro im Handel erhältlich. Es ist 5,65 Zoll groß und verfügt über ein FullHD+Display im 18:9-Format. Als Betriebssysteme fungieren Android 8.0 sowie das hauseigene EMUI 8.0. Zudem besitzt das Huawei P smart ein Dual-Kamera, mit 13 und 2 Megapixeln. Die Selfie-Kamera löst mit 8 MP auf. Die Akkuleistung beträgt 3.000 mAh und der interne Speicher ist mit 32 Gigabyte ausgestattet. Das Mobilfunkgerät gibt es in den Farben Schwarz, Blau und Gold.

[asa]B078ZQG193[/asa]

Was bedeutet  IMEI?

IMEI ist die Abkürzung für International Mobile Station Equipment Identity, die 16-stellige Nummer wird vom Gerätehersteller vergeben und ermöglicht die eindeutige Identifizierung von GSM- oder UMTS-fähigen Geräten. Alle Endgeräte übermitteln bei der Einwahl ins Mobilfunknetz ihre IMEI. Im Falle eines Diebstahl des Smartphones* kann man somit die IMEI sperren lassen und dementsprechend den Zugang zum Netz verhindern. Die IMEI-Nummer wird anschließend auf eine Blacklist im EIR (Equipment Identity Register) gesetzt. Bei der Einwahl ins Netz wird diese abgeglichen, bei einer Übereinstimmung soll der Zugang blockiert werden. Allerdings unterstützen nicht alle Mobilfunkanbieter diesen Dienst, zudem ist auch die IMEI-Nummer nicht hundertprozentig fälschungssicher. Es gibt Programme, welche eine Neuprogrammierung der Seriennummer ermöglichen.

Huawei P smart – IMEI-Nummer herausfinden

Die IMEI-Nummer ist somit nützlich und es ist ratsam diese aufzuschreiben und sicher zu verwahren. Insbesondere bei einen Diebstahl ist es wichtig, die Nummer vorher notiert zu haben, um die Nummer schneller sperren zu können. Nachfolgend werden mehrere Varianten beschrieben, wie man die IMEI beim Huawei* P smart finden kann:

  1. Über das Einstellungen-Menü: Anwendungen –>Einstellungen –> System –> Über das Telefon, dort den Eintrag IMEI suchen und die Nummer notieren.
  2. Mit der Einwahl des Codes *#06# auf der Telefontastatur lässt sich die IMEI-Nummer ebenso anzeigen.
  3. Darüber hinaus ist die IMEI-Nummer im Einschub für die SIM-Karte hinterlegt, diesbezüglich den SIM-Kartenslot öffnen und die Nummer notieren.
  4. Zudem befindet sich die Nummer meist auf der Verpackung der Geräte.
  5. Zu guter Letzt ist die IMEI-Nummer oftmals auf der Rechnung beim Handykauf hinterlegt.

[asa]B079H1WFP2[/asa]

Weitere Links zum Huawai P smart

Huawei P smart – Welche SIM-Karte nutzt das Gerät und wie legt man sie ein?

Huawei P smart – Welche SIM-Karte nutzt das Gerät und wie legt man sie ein? Der chinesische Telekommunikationsausrüster hat seine P-Serie um ein weiteres Modell erweitert. Das Huawei P smart wurde Mitte Januar vorgestellt und ist seit Februar in Deutschland für eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 Euro erhältlich. Es verfügt über ein 5,65 Zoll Display in FullHD+ (2160×1080). Als Betriebssysteme fungieren Android 8.0 und EMUI 8.0. Es wurde eine Dual-Kamera verbaut mit 13 und 2 Megapixeln. Die Selfie-Kamera löst mit 8 MP auf. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz, Blau und Gold erhältlich.

[asa]B078ZQG193[/asa]

Welche SIM-Karte wird benötigt?

Das Huawei P smart ist Dual-SIM-fähig. Es ist jeweils eine Nano-SIM-Karte erforderlich. Man muss sich allerdings entscheiden, ob man zwei SIM-Karten nutzen will oder eine SIM plus eine microSD-Karte zwecks Speichererweiterung. Das Huawei P smart ist mit einem internen Speicher von 32 Gigabyte ausgestattet. Dieser ist per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar.

Wie legt man die SIM-Karte ein?

Der SIM-Kartenslot befindet sich jeweils am linken Gehäuserand. Die Vorgehensweise dürfte von Vorgängermodellen oder anderen Smartphones* bereits bekannt sein. Dennoch wird der Vorgang kurz beschrieben:

  1. Zunächst die Smartphones ausschalten.
  2. Anschließend das SIM-Kartenfach öffnen, diesbezüglich führt man das im Lieferumfang des Telefons enthaltene Tool für den SIM-Kartenauswurf oder das Ende einer Büroklammer in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein.
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen. Im zweiten Kartenslot kann man eine weitere SIM-Karte nutzen. Beim Huawei P smart besteht stattdessen auch die Möglichkeit den Speicher per microSD zu erweitern.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen.
  5. Abschließend das Huawei P smart anschalten und den PIN* eingeben.

Zur besseren Veranschaulichung ist zudem ein Video eingebunden:

 

Huawei P smart und smart+ – Anleitung und Handbuch auf Deutsch

Huawei P smart – Anleitung und Handbuch auf Deutsch Das Smartphone wurde Mitte Januar vorgestellt und ist seit Februar in Deutschland erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Huawei P smart ist 259 Euro, somit ist es preislich ein Mittelklasse-Handy. Bei dem Huawei P smart handelt es sich um die internationale Version des bereits in China vorgestellten Huawei Enjoy 7S.

[asa]B07966HJPZ[/asa]

Huawei P smart

Das Huawei P smart ist mit einem 5,65 Zoll großen Display ausgestattet, welches im 18:9-Format und mit  FullHD+ (2.160×1.080) erscheint. Erfreulicherweise ist die aktuelle Android 8.0 Version bereits integriert, neben dem hauseigenen EMUI 8.0 Betriebssystem. Für die Leistung sorgt der Kirin 659 Octa-Core-Prozessor, wobei jeweils vier Kerne mit 2,36 beziehungsweise 1,7 Gigahertz getaktet sind.

Im Huawei-Portfolio wird das Smartphones außerdem wie folgt beworben:

Dual Kamera, phantastische Ergebnisse. Die hochauflösende 13MP + 2MP Dual-Kamera garantiert Top-Bilder mit nur einem Knopfdruck. Die großen Linsen ermöglichen den Eintritt von noch mehr Licht für lebendigere und lebensechtere Fotos, während die Dual-Kamera Bokeh-Bilder mit perfekter Tiefenschärfe garantiert.

und

Größerer Blickwinkel, bequemer Halt. Das HUAWEI FullView Display besticht durch seine markante, 5.65-inch 2.5D Glasoberfläche, die nahezu lebensecht alle Farben wiedergeben kann. Das Beste ist: Mehr Bildschirm bedeutet nicht, größeres Smartphone. Das dünne, leichte HUAWEI P smart passt ganz leicht in deine Handfläche.

Die Selfie-Kamera löst mit 8 Megapixel auf. Der interne Speicher beträgt 32 und der Arbeitsspeicher 3 Gigabyte. Die Akkuleistung beträgt 3.000 mAh und das Smartphone ist in den Farben Schwarz, Blau und Gold erhältlich.

Huawei P smart – Handbuch und Anleitung in Deutsch

Die Bedienungsanleitung wurde erst kürzlich auf der Huawei-Homepage veröffentlicht. Es ist sowohl das Benutzerhandbuch als auch eine Schnellstartanleitung auf Deutsch erhältlich. Leider kann man momentan noch keinen direkten Download-Link einfügen, deswegen muss man zunächst auf folgenden Link klicken:

Rechts neben dem Bild vom Huawei P smart befindet sich die Rubrik „Gebrauchsanleitung“, wenn man diese anklickt werden die beiden Dateien sichtbar. Diese kann man entweder direkt anschauen und/oder separat abspeichern.

[asa]B07949XDTK[/asa]

Huawei und die neuen Android Versionen

Huawei nutzt bei allen Modellen Android als Betriebssystem und das Unternehmen stellt in der Regel auch immer die passenden Updates auf neue Versionen zur Verfügung. Allerdings gibt es für die meisten Modelle (vor allem für die Topmodelle) lediglich zwei größere Major-Updates und dann endet der Support. Ein Gerät mit Android 7 würde also noch Android 8 und Android 9 bekommen und dann gibt es keine neuen Updates mehr. In der Regel ändert sich aber mit einer neuen Android Version die Bedienung nicht grundlegend. Es kommen zwar oft einige neue Funktionen dazu, die wesentlichen Anwendungen und Elemente bleiben aber meistens gleich. Es ist daher in der Regel nicht notwendig, dass man sich mit einer neuen Android Version auch eine neue Anleitung besorgt. Das Handbuch zur ersten Android Version reicht für die normale Nutzung meistens komplett aus. Allerdings ändert Huawei oft auch die EMUI Benutzeroberfläche mit den neuen Versionen und dann kann es sowohl beim Aussehen des Betriebssystems als auch bei der Anwendung größere Unterschied geben. Hier kann man aber keine konkrete Aussage machen – sollte man mit dem Gerät an einer Stelle nicht weiter kommen, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, die jeweils neuste Anleitung herunter zu laden.

Daneben bietet Huawei in regelmäßigen Abständen auch Sicherheitsupdates an. Diese kommen in der Regel direkt von Google und sichern die Geräte gegen bekannt geworden Sicherheitsprobleme ab. Dabei wird an der Bedienung nur sehr selten etwas geändert – in der Regel kann man diese Updates also einspielen, ohne das man eine neue Anleitung oder ein neues Handbuch benötigen würde.

Weitere Links zu Huawei Geräten