iRobot und IFTTT starten eine smarte Serviceplattform

iRobot und IFTTT starten eine smarte Serviceplattform – iRobot und IFTTT haben eine neue Zusammenarbeit bekannt gegeben. Konkret kann man ab sofort über eine neue Serviceplattform bei IFTTT nun die Roboter von iRobot so steuern, dass sie auf andere Smarthome Geräte reagieren. Damit können die Reinigungsroboter nun flexibler gestartet werden oder auch besser reagieren, wenn es Probleme gibt (beispielsweise eine SMS schicken, wenn sie festhöngen).

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Damit können die mit WLAN verbundenen Saug- und Wischroboter nun über die iRobot HOME App durch IFTTT-Befehle mit weiteren Smart Home-Geräten verbunden und programmiert werden. Der Roomba Saugroboter kann zum Beispiel so eingestellt werden, dass er jeden Montag zwischen 9 und 11 Uhr den Saugvorgang startet, sobald das intelligente Türschloss absperrt.

iRobot geht mit dieser Partnerschaft einen weiteren Schritt in Richtung einer integrierten Plattform für das Smart Home der Zukunft und ermöglicht Kunden den nächsten Schritt hin zum automatisierten Zuhause.

Man kann auch eine Zusammenarbeit mit Hue Leuchtsystemen startet und diese blinken lassen, wenn der Reinigungsroboter seinen Job getan hat. Auf der IFTTT Plattform gibt es dazu nun eine neue Unterseiten und eine ganze Reihe von Tutorials, die erklären, wie man die smarte Zusammenarbeit am besten löst. Dabei sind viele bekannte Smart-Home-Systeme mit aufgeführt, so dass man die iRobot Systeme an sich mit den meisten Lösungen am Markt koppeln kann.